Tanelorn.net

Autor Thema: Low Fantasy Gaming  (Gelesen 1227 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ginster

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.645
  • Username: Ginster
Low Fantasy Gaming
« am: 4.09.2016 | 21:35 »
Hat das schonmal jemand gelesen, vielleicht sogar gespielt?

https://lowfantasygaming.com/freepdf/

Ich finde das überraschend gut, da sind ein paar echt gute Ideen drin.




Offline Grummelstein

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 679
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grummelstein
Re: Low Fantasy Gaming
« Antwort #1 am: 4.09.2016 | 22:37 »
Vielen Dank für den Link. Klingt schonmal interessant.
"Please understand." ~S. Iwata~


"Why you ackin´so cray-cray?"

Offline Luxferre

  • Gott, der den Drachen mit seinen zwei Füßen tritt
  • Mythos
  • ********
  • streunendes Monster
  • Beiträge: 8.688
  • Username: Luxferre
Re: Low Fantasy Gaming
« Antwort #2 am: 4.09.2016 | 22:38 »
Klingt sehr brauchbar  :d
ina killatēšu bašma kabis šumšu

Offline Dr. Clownerie

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 932
  • Username: Dr. Clownerie
    • System Matters Verlag
Re: Low Fantasy Gaming
« Antwort #3 am: 4.09.2016 | 22:55 »
Cool! :d

Offline Vling

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 109
  • Username: Vling
Re: Low Fantasy Gaming
« Antwort #4 am: 4.09.2016 | 23:03 »
Danke dafür :d
Rollenspieler seit 1987

Offline Chaosmeister

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 75
  • Username: Chaosmeister
    • Kellerkinder
Re: Low Fantasy Gaming
« Antwort #5 am: 28.09.2016 | 12:20 »
Ersteindruck: Super! Konnte es noch nicht lesen, aber es sieht super aus, Lesezeichen überall. Toll! Da kann sich manches Bezahlprodukt eine Scheibe abschneiden. Leider bin ich noch nicht dazu gekommen alles zu lesen. Ein paar Ideen klingen gut. Das Skill System, Party Bonds z.B. Muss es noch genauer lesen. Definitiv den Download Wert!

Online schneeland

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.044
  • Username: schneeland
Re: Low Fantasy Gaming
« Antwort #6 am: 4.11.2018 | 19:57 »
Der Thread hier ist zwar schon älter, aber da jemand (ich vermute der Autor) auf EnWorld gerade davon sprach: es kommt wohl eine Deluxe Edition mit Farbillus und zusätzlichen bzw. integrierten Inhalten für weitere Klassen (Quelle: EnWorld Forum).

Der Vollständigkeit halber, hier noch das passende Zitat, damit nicht jeder dem Link folgen muss:

Zitat von: Psikerlord# / ENWorld
There'll be a post on the site shortly, but basically: full colour, about 280 pages, incorporating all classes into one book (plus new cultist (cleric) class), most of the toolkit info (mass battle, traps, hirelings, blackpowder/ships), expanded wilderness exploration rules/tables, more monsters, example Unique Feature abilities, spell name changes (using Midlands style names), some other bits and pieces. All compatible with the original (well page number references will change).
« Letzte Änderung: 5.11.2018 | 18:35 von schneeland »
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Online Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.080
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: Low Fantasy Gaming
« Antwort #7 am: 5.11.2018 | 08:46 »
Habe jetzt ein ganz bisschen quergelesen, mein Eindruck:

Jedes Rollenspiel, das Perception als eigene Eigenschaft führt, hat bei mir schon mal nen Bonus, und die Auskopplung aus Weisheit ergibt viel Sinn!

Luck: Erinnert sehr an das Fighting Fantasy-Rettungswurfsystem, das ja auch schon in Crypts&Things Verwendung fand und das ich sehr mag. Wenn das dann noch sinnvoll mit Luck-Rolls für den Einsatz von Spezialfertigkeiten verbundnen ist, wie angeklungen, könnte das auch ein großes Plus sein.

Reroll pool: Kommt mir erst mal komisch vor, den Skillvorteil an eine erschöpfliche Ressource zu knüpfen (Skills erlauben anscheinend, einen Punkt aus dem Pool für einen Reroll einzusetzen, aber der Pool hat nur Levekgröße). Andererseits: Im Prinzip macht Gumshoe es auch nicht anders ...

Magie: Sieht für mich aus dem ersten Blick nach einem Kompromiss aus "Es ist OSR, also müssen wir zumindest den Anschein einer wurstigen Spell-Slot-Zaubervorbereitungsbürokratie vorschützen" und Spielbarkeit aus. Mal sehen.
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline BobAlcove

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 20
  • Username: BobAlcove
Re: Low Fantasy Gaming
« Antwort #8 am: 5.11.2018 | 18:23 »
Bin etwas hin und hergerissen bezüglich der Deluxe Edition.

Habe erst kürzlich beide Bücher gekauft, aber ein All-in-One Buch mit der fehlenden Cleric Klasse klingt interessant (Ich liebe es Kleriker zu spielen)

Vollfarbillustration brauche ich nicht. Hoffentlich wirkt das ganze von Stimmung noch einheitlich und bunte Bilder werden nicht einfach nur wie wild ins Buch gestreuht.

Inhaltlich bin ich sehr angetan:
-Das oldschool Magie System stört mich nicht und mag ich auch lieber als Cantrip Schleuderer
-Low Level Fähigkeiten von Fighter und Rogue sind super
-Es gibt zwar relativ viele LP, aber weniger Möglichkeiten sie wiederzubekommen
-Die Unique Features auf Level 3,6,9 und 12 erinnern mich an feats von 5E, sind aber offener und weniger an Balance interessiert
-Minor und Major Exploits können den Kampf interessanter machen, sowie die Sonderregeln bei Wurf 19 für fast alle Waffengattungen

Ich könnte alles etwas durch die rosarote Brille sehen weil alles noch neu ist, aber LFG erinnert mich sehr an 5E mit vielen Dingen geändert oder entfernt, die mich persönlich bisher gestört haben.

Kann es kaum erwarten mal zu spielen.

Online schneeland

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.044
  • Username: schneeland
Re: Low Fantasy Gaming
« Antwort #9 am: 5.11.2018 | 18:33 »
Vollfarbillustration brauche ich nicht. Hoffentlich wirkt das ganze von Stimmung noch einheitlich und bunte Bilder werden nicht einfach nur wie wild ins Buch gestreuht.

Hoffe ich auch mal - theoretisch soll auch noch eine offizielle Ankündigung auf der Seite kommen, vielleicht wird dann klarer, was geplant ist.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline BobAlcove

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 20
  • Username: BobAlcove
Re: Low Fantasy Gaming
« Antwort #10 am: 6.11.2018 | 18:28 »

Offline Fezzik

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 560
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fezzik
Re: Low Fantasy Gaming
« Antwort #11 am: 6.11.2018 | 20:00 »
 :d Super, Danke fürs teilen.
SL: Labyrinth Lord, Beyond the Wall
Spieler: Hollow Earth Expedition, 13th Age

Offline Buddz

  • Adventurer
  • ****
  • Für mehr Bart
  • Beiträge: 502
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Leto II.
Re: Low Fantasy Gaming
« Antwort #12 am: 8.11.2018 | 14:27 »
Mein erster Eindruck (bzgl. der Core Features): Hm, erstmal viel Gerede, mal sehen ob es wirklich abliefern kann. Und weiterhin: klingt ähnlich wie The Black Hack, also schon mal nicht schlecht.

Zweiter Eindruck (nach kurzem Anlesen): Hui, es ist sehr kompliziert und unübersichtlich beschrieben. Bzw. an manchen Stellen ist es sehr gradlinig (z.B. Beschreibung der Attribute, direkt im ersten Absatz steht worum es geht), an manchen sehr konfus (z.B. Luck, Classes). Auch die Reihenfolge der Kapitel ist merkwürdig. Attribute und Luck stehen vor der Klassenbeschreibung, aber die Skills stehen nach der Klassenbeschreibung und genereller Probenmechanismu noch weiter hinten. Die Spalte der Hitpoints bei den Klassen ist auch merkwürdig. Das hat z.B. LotFP eindeutiger gelöst, dort steht in den Zellen direkt was hinzu kommt (z.B. +1d6). Das würde hier auch locker vom Platz her passen. Hm, komisch.

Generell mag ich die Basismechanik d20 unter Attribut. Schlank, einfach zu verstehen, einfach umzusetzen. Toll. Aber dann kommen beide (The Black Hack & LFG) mit komischen Modifikatoren um die Ecke. But why?!? The Black Hack hat konterintuitive +Modifikatoren auf den Würfelwurf für negative Einflüsse, allerdings auch relativ wenige davon. LFG hat nun haufenweise Modifikatoren auf die Attribute für negative und positive Einflüsse. Ich finde beide Varianten schlecht gelöst.

Für Zauber würfeln finde ich gut. Allerdings wurde mMn auch hier wieder eine große Chance vertan. Es gibt eine statische Chance (1 in 20) auf ein "Dark & Dangerous Magical Effect" (DDM) welche mit jedem Casting ansteigt und nach einem solchen Effekt oder dem Ende des Abenteuers wieder auf 1 gesetzt wird. Das "Ende des Abenteuers" ist für mich zu schwammig formuliert. Wann ist das Abenteuer zu Ende? Am Ende der Spielsitzung? Kann man pro Spielsitzung mehrere Abenteuerenden haben? Und zweitens sorgt diese Spielmechanik nicht für "Konsequenzen die aus Entscheidungen der Charaktere entstehen" sondern für "Konsequenzen für die Benutzung der Grundkompetenzen einer Klasse". Auf den Wurf hat weder das Characterlevel noch der Spelllevel eine Auswirkung. Selbst ein höchststufiger Zauberer kann kosmische Horrorwesen durch ein Casting von CLW hervorrufen. Für mich wäre es besser gelöst wenn der Zauberer die Wahl hätte zwischen einfachen Zaubern mit geringer Wirkung und geringer bzw. keiner Chance auf Nebenwirkungen und (zu) schwierigen Zaubern mit potentiell großer Wirkung aber ebenso hoher Chance auf ungewollte Nebenwirkungen. Ich hab das Gefühl, dass hier zu viel gegengesteuert wurde (in D&D5E ist wirklich jeder Furz magisch und die Full-Caster sind Götter, hier gibt dir das Spiel eine Klatsche wenn du auch nur in die Richtung von Zaubern schielst, bzw. bestraft dich für deine Klassenwahl).

Noch ein paar eher zufällige Bemerkungen (subjektiv):
  • Positiv: Umkehrbare Zaubersprüche.
  • Negativ: Wo ist der Cleric? Klar, man muss ihn nicht mögen (tue ich auch nicht so sonderlich), aber ihn als GM zu streichen ist einfacher als ihn mühsam erstellen zu müssen.
  • Merkwürdig: Statt dem Cleric gibt es den Barbaren und den Barden. Hm, es tut nicht weh, schätze ich.
  • Merkwürdig: Ini ist einfach nur d20 ohne Modifikatoren. Okay, diese Regelung favorisiert zwar nicht DEX so wie in anderen Editionen, aber bringt auch nicht wirklich etwas positives, oder?
  • Negativ: Attribute mit 4d6 drop lowest und einer garantierten 15.
  • Negativ: Hitpoints = Meatpoints.
  • Negativ: unglaublich viele Hitpoints
  • Negativ: freier Angriff beim Rückzug aus dem Nahkampf.
  • Positiv: viele Bookmarks im PDF
  • Negativ: viele Sonderregeln, Verweise und Bezüge (z.B. man verliert einen Luck-Punkt beim Triggern eines "DDM", echt jetzt?, das ist wirklich relevant und zwingend notwendig?)
Ich hab insgesamt den Eindruck, dass das Spiel noch nicht so genau weiß was es sein soll, bzw. sich nicht festlegen möchte. Eher Richtung narrativem Spielerlebnis (Einfach Basismechanik, Bezug auf "Abenteuer"), oder Richtung "Realismus" (Meatpoints, langsame Heilung, viele Sonderregeln). Zudem habe ich das Gefühl, dass das System Misserfolge um jeden Preis verhindern will. Insgesamt okay, würde ich sagen.
If you wanna start makin' moves on the street, have no attachments, don't get yourself into anything you cannot walk out on in 30 seconds flat if you spot the heat around the corner.

Offline BobAlcove

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 20
  • Username: BobAlcove
Re: Low Fantasy Gaming
« Antwort #13 am: 8.11.2018 | 22:02 »

  • Negativ: Wo ist der Cleric? Klar, man muss ihn nicht mögen (tue ich auch nicht so sonderlich), aber ihn als GM zu streichen ist einfacher als ihn mühsam erstellen zu müssen.


Kleriker und weitere Klassen kamen im Anschluss raus und befinden sich zurzeit nicht im PDF, aber auf der Seite zum freien Download. Eine Deluxe Version für Anfang 2019 wird alle Klassen in einem Buch haben.

Online schneeland

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.044
  • Username: schneeland
Re: Low Fantasy Gaming
« Antwort #14 am: 9.11.2018 | 17:57 »
Die Deluxe-Version hat nun auch offiziell eine Ankündigung bekommen: Link. Es soll wohl zwei Versionen geben (schwarz-weiß und Farbe), Druck läuft über Print-on-Demand.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Fezzik

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 560
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fezzik
Re: Low Fantasy Gaming
« Antwort #15 am: 10.11.2018 | 13:05 »
Hm, da geh ich dann wohl eher auf schwarz/weiß. Aber wurscht, sind genug gute Ideen drin um das zu kaufen. Der Low Fantasy Rogue ersetzt schon lang meine Diebe bei LabLord und Konsorten. ;)
SL: Labyrinth Lord, Beyond the Wall
Spieler: Hollow Earth Expedition, 13th Age