Autor Thema: Scion 2te Edition Pen & Paper RPG  (Gelesen 8139 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Legend
  • *******
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 7.269
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: Scion 2te Edition Pen & Paper RPG
« Antwort #25 am: 19.07.2018 | 08:57 »
Und wenn schon. Mir ist lieber, das Produkt kommt raus und ist vernünftig als die John-Wick-Strategie: Schmeißt es unlektoriert und halb-getestet auf den Markt!
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Online 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.860
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: Scion 2te Edition Pen & Paper RPG
« Antwort #26 am: 19.07.2018 | 09:10 »
Ich hoffe mal das beste. Scion war damals so hübsch aber mir sind die Regellücken erst so spät aufgefallen.
Tut mir immer noch leid wie vielen Leuten ich dieses System angedreht habe.
Ich Würdenträger wünschen dass es gut wird. Aber bei Onyx path rechne ich erst in einem Jahrhundert mit dem Release...
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Online ComStar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.575
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ComStar
    • HamsterCon
Re: Scion 2te Edition Pen & Paper RPG
« Antwort #27 am: 19.07.2018 | 09:32 »
Das SCION Origins PDF wurde doch letzte Woche an die Backer verschickt.
Die Heroes Rohtexte kamen etwa 1/2 Jahr nach den Origin Rohtexten. Wenn man davon ausgeht, dass der Layoutaufwand etwa vergleichbar sein dürfte, könnte das bis Ende des Jahres klappen.
« Letzte Änderung: 19.07.2018 | 09:34 von ComStar »
HamsterCon 2019 - 2.4.August
Offizielle Homepage der HamsterCon - http://www.hamstercon.de
Fördert den Rollenspielnachwuchs! Aktion: "Nichtspieler Gesucht"

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.411
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LushWoods
Re: Scion 2te Edition Pen & Paper RPG
« Antwort #28 am: 25.08.2018 | 11:24 »
Und? Gibt's Meinungen hier?
"Crazy evil."

Hosting: Coriolis, Rippers
Playing: /

Offline Schattenkatze

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 53
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Schattenkatze
    • Mein Tagebuch unserer 7G-Kampagne
Re: Scion 2te Edition Pen & Paper RPG
« Antwort #29 am: 18.09.2019 | 15:36 »
Zitat
Und? Gibt's Meinungen hier?

Die Anfrage ist schon etwas älter, aber vielleicht interessiert es ja dennoch.

Ein ungefährer Eindruck nach dem stichpunktartigen Einlesen und durchblättern:

Beide Bücher kommen wie gehabt mit Glanzpapier daher und mit farbigen Bildern.

Man hat wohl festgestellt, dass es mit den Epischen Attributen ziemlich abging, deshalb gibt es die in der bisherigen Form nicht mehr und in der der 2. Edition gehen die ganz anders.
Auch Knacks haben nun einen ganz anderen Regelmechanismus, ebenso die Purviews.

Wie das oft so ist mit 2. Editionen, bei denen eigentlich alles völlig umgekrempelt wird (so geht es mir auch mit der 2. Edition von 7te See): das Vertraute und teilweise Gewertschätzte ist komplett weg, und nur kleine Überreste und Erinnerungen daran finden sich ganz vereinzelt in den neuen Regeln und Mechanismen. Und auch, wenn die originalen Regeln zu den Epischen Attributen nicht mehr feierlich waren, muss man sie ja nicht gleich so dermaßen rauschmeißen, und meine heißgeliebten Boons entfernen und die neuen Purview-Regeln haben halt viel von denen verloren, so mein Eindruck.

An Pantheonen gibt es zur Zeit die Asen, die Deva (Inder), Kami (Japaner), Netjer (Ägypter), Orisha (Pantheon der Yoruba in Westafrika), Shen (Chinesen), Manitou (ein indianisches Pantheon), Teotl (Mittel-/Südamerikaner), Theoi (Griechisch/Römisch), Thuatah de Danann (Iren).

Dass es ein indianisches Pantheon gibt und eines der Yoruba, finde ich sehr schön. Mein erster Scion-SC gehört einem anderen indianischen Pantheon an, das ich 2008 fan-made im Internet fand und das später in der Gruppe weiter ausgebaut wurde. 2017 habe ich noch nach Ausarbeitungen für die Orishas gesucht, und habe dann selber Ochosi, den es nun auch gibt, mit Gruppenunterstützung (und der wunderbaren Godchecker-Seite, die gar nichts mit Scion zu oder RPG zu tun hat, aber Götterbeschreibungen hat, die manchmal fast aus den Büchern stammen könnten) selber für die 1. Edition erstellt.

Leider lässt sich 2. Edition so ziemlich gar nicht auf die 1. mit irgendwas im regeltechnischen Bereich übertragen, weil es in Sachen Generierung und Mechanismen ganz neu und andere Wege geht.

Insgesamt wurde die (für meinen Geschmack ohnehin zu grob gerasterte Anzahl und Einteilung( der Skills noch mal deutlich eingestampft. Pilot etwa beinhaltet nun jede Form von Fahrzeug lenken: Auto, Motorrad, Flugzeug, Boot - kannst Du eines, kannst Du alle steuern. Insgesamt gibt es nur noch 16 Skills.

Es wird sehr viel Wert auf die Deeds-Wahl gelegt. Einen für die jeweilige Sitzung, die sich da hoffentlich erfüllen kann, z.B. eine bestimmte Szene), einen längerfristigen, und einen, die sich die Gruppe gemeinsam überlegen soll.
Ähnliches gilt für Pathes: einen für das, vor der Erweckung war, was am meisten formte, einen für Beruf/Berufung und wie es such auf die Werte auswirkt (für beide gibt es jeweils Vorschläge, wie die aussehen können, und was damit an Skills und Verbindungen assoziiert sein kann) und einen für die Verbindung zu Gruppen, Organisationen.

Das Kapitel über die Knacks ist viele Seiten lang. Man kann sich pro Calling-Punkt bei der Generierung einen Knack aussuchen, auch später im Spiel mehr kaufen, aber nie mehr als 5 aktiv nutzen, und sie dürfen auch nicht um mehr als 2 Grade höher sein als man selber ist (als Sterblicher vor der Erweckung (das behandelt das Buch Origin) hat man Grad 1).
Die Knacks sind in verschiedene Gruppen eingeteilt, aus denen man dann wählen kann. Wenn ich es richtig sehe, haben Knacks mit Legende zu tun und kosten daher bei der Anwendung auch nichts. bei den Knacks sind einige alte Bekannte dabei (Scent the Divine z.B.), aber vor allem viel Neues. Einige Knacks haben altbekannte Namen, wirken aber ganz anders (Army of One etwa (bislang ein War-Boon) das den Attacke-Pool beim Kampf gegen Überzahl erhöht).

Das Boon/Purview-Kapitel ist über 30 Seiten lang, geordnet nach den Purviews und den dazugehörigen Boons. Diese gibt es nicht mehr in Graden. Stichprobenartig entdecke ich pro Purview je 3 angegeben Boons.
Auch dabei sind alte Bekannte in den Namen und grob Wirkungsweise zu entdecken, aber vor allem viel Neues.
Mit einem Purview ist auch stets eine feste Innate Power verbunden (Wasser kann halt unter Wasser atmen, sich dort ungehindert fortbewegen und keine Einbußen durch Kälte oder Druck). Epic Dex, Stamina und Strength sind nun auch Purviews (Epic Stamina etwa macht immun gegen Gifte (es sei denn, sie kommen aus mächtigeren Quellen als man selber ist, und erhält niemals Einbußen durch Hunger, Durst oder Erschöpfung) mit je 3 Boons.
Pantheon-eigene Purviews gibt es auch, da sind je 2 Boons angegeben.

Einige der Purviews bzw. einzelne Boons finde ich ganz interessant in den Ansätzen. Allerdings finde ich bislang die Auswahl recht überschaubar, und vor allen in den Wirkungsweisen überschaubar. Was da da an Würfeln oder Erleichterungen für irgendwas dazu kommt oder irgendwer verliert, sind eher kleine Zahlen.
Dabei mag ich am Scion-System (der nun nur noch 1. Edition), dass man es so schön krachen lassen kann und die Vielfalt der Boons der Purviews (an den habe ich am meisten Spaß). Daher fehlt mir das nun mit am meisten. Army of One als Knack mit ein paar Würfeln mehr gegen Überzahl finde ich echt schade, denn als als War-Boon finde ich das so cool.^^
Die 1. Edition hinkt an vielen Stellen ganz furchtbar und ist schrecklich unausgewogen, aber mein bevorzugter Ansatz, das auszubügeln, ist es nicht, alles so zu verkleinern und so vieles einfach zu streichen. Für mich bleiben unsere Hausregeln erste Wahl, und vielleicht orientieren wir uns auch an einigen wenigen der Grundideen von einigen Purviews und Boons oder so, um das anzupassen, mal sehen. Aber die 2. Edition mal ausprobieren muss ich gefühlt nicht.

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.411
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LushWoods
Re: Scion 2te Edition Pen & Paper RPG
« Antwort #30 am: 19.09.2019 | 06:51 »
Danke für den Eindruck. Ich selber bin noch nicht zum Lesen gekommen.  :d
Ich glaube alle deine Negativpunkte sind Positivpunkte für mich, von daher bin ich eigentlich ganz froh über deinen Bericht.
Wir haben damals die 1. Edition nicht sehr lange gespielt, weil das Spiel für uns und vor allem für mich als SL mit 5 Spielern sehr schnell unspielbar wurde.
Ich hoffe das ist diesmal anders.
"Crazy evil."

Hosting: Coriolis, Rippers
Playing: /

Offline Schattenkatze

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 53
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Schattenkatze
    • Mein Tagebuch unserer 7G-Kampagne
Re: Scion 2te Edition Pen & Paper RPG
« Antwort #31 am: 19.09.2019 | 11:40 »
Zitat
Ich glaube alle deine Negativpunkte sind Positivpunkte für mich
Das kann natürlich gut sein, weil ja zum Glück nie alle Spieler das gleiche gut oder schlecht finden. Und ich wäre auch mit die erste, die zugibt, dass die Skalierung der Epischen Attribute nicht mehr feierlich ist (und manch andere Regel aus der 1. Edition gleich mit). Ich hätte mir allerdings eine andere Handhabung gewünscht, als sie abzuschaffen, und sie als Purviews zu handhaben.
Und da ich das War-Purview liebe, finde ich die Versimpelung von Army of One als Knack halt ganz natürlich auch nicht schön.^^

Wir haben unsere paar Hausregeln 10 Jahre lang benutzt, und dann kurz vor Erscheinen der 2. Edition mit neuer Gruppe das System umfassend überholt und umfassendere Änderungen vorgenommen, mit denen wir glücklich sind, und in der 2. Edition ist dann wenn überhaupt kaum etwas, wo wir noch mal ein zweites Mal hinschauen können, um davon etwas zu übernehmen, weil unsere Hausregeln und 2. Edition zwar vermutlich so einige Ziele gemeinsam haben, aber die Wege dahin völlig unterschiedlich gehen.