Autor Thema: Die besten Kauf-Sandboxen  (Gelesen 7328 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tegres

  • erfolgreicher Spinneneinsacker
  • Famous Hero
  • ******
  • Rezensent
  • Beiträge: 2.403
  • Username: Tegres
Die besten Kauf-Sandboxen
« am: 21.12.2018 | 10:56 »
Hallo zusammen,

inspiriert von diesem "Wetten DSA"1, in dem manche Teilnehmer meinten, dass sie keine Kauf-Sandboxen kennen2, möchte ich von euch wissen:

Was sind eurer Meinung nach die besten Kauf-Sandboxen?

Ich bitte euch um Begründungen. Unbegründete Nennungen kommen in einen Spoiler.

Schöne Grüße
Tegres

Nennungen mit Begründungen:
SandboxSystem
50 FathomsSavage Worlds
CarcosaLotFP oder andere OSR-Systeme
City State of the Invincible OverlordoD&D, D&D3
City-State of the Sea KingsbD&D
Constantinople by NightVampire: Dark Ages
Dark of Hot Springs Island, Thebeliebige OSR-Systeme
Dracula DossiersNight's Black Agents (Gumshoe)
Festung im GrenzlandbD&D, D&D5
Frandor's KeepHackmaster
Griffin MountainRunequest
Herren von Chorhop, DieDas Schwarze Auge 4
King for a Daysystemlos
Monster IslandMythras
The Dreadful Secrets of Candlewick ManorMonsters and Other Childish Things
Pirates of DrinaxTraveller
Peril on the Purple PlanetDungeon Crawl Classics
Scenic DunnsmouthLotFP oder andere OSR-Systeme
Schnutenbachsystemlos
Schwarze SchuppenDungeon World
Trouble at DurbenfordD&D3.5
Valley of the Five FiresoD&D, OSR-Systeme
Wilderlands of High FantasyoD&D, D&D3

Sandboxige AbenteuerSystem
Green Glass Grail, TheUnknown Armies 2
Von eigenen Gnaden (Teil 1 der Wildermark-Befriedung)Das Schwarze Auge 4
Mit wehenden Bannern (Teil 2 der Wildermark-Befriedung)Das Schwarze Auge 4
Pollute the Elfen Memory WaterOSR-Systeme
Strangled Sea, The13th Age

MegadungeonsSystem
Rappan AthukOSR, Pathfinder, D&D5
Return to the Temple of Elemental EvilD&D3
Ruins of UndermountainAD&D2
Temple of Elemental EvilAD&D1

Detallierte OrtsbeschreibungenSystem
City of LiesLegend of the Fuve Rings
Corrinis: Stadt der AbenteuerMidgard 4
Gareth - Kaiserstadt des MittelreichesDas Schwarze Auge 4.1
Innsmouth - Küstenstadt am Teufelsriff Cthulhu 6

Systeme, die auf Sandbox angelegt sind
Blades in the Dark
Forbidden Lands
Mutant Jahr Null
Unknown Armies 3

Nennungen ohne Begründungen:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)


1das sich eigentlich gar nicht mit DSA sondern allgemein Rollenspiel befasst
2Mir fielen hingegen gleich eine ganze Latte ein: Monster Island (Mythras), Gefängniswelt (Traveller), Armitage Files (Trail of Cthulhu), Dracular Dossiers (Night's Black Agents), diverse OSR-Sachen
« Letzte Änderung: 12.01.2019 | 10:08 von Tegres »
Mach mit bei den Blaupausen - Zufallstabellen, hilfreiche Artikel und mehr - einfach über den Discord-Server von System Matters

Für mich ist Cthulhu eher Ghostbusters meets Akte X in den 1920ern  ;D

Hier nur fast nur noch sonntags unterwegs. PNs lese ich auch an anderen Tagen.

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 9.566
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: Die besten Kauf-Sandboxen
« Antwort #1 am: 21.12.2018 | 10:58 »
Ich hätte jetzt als erstes auch die Dracula Dossiers genannt, wobei ich mir nicht so 100% sicher bin, ob das zutrifft, schließlich ist ja zumindest die Welt hinreichend bekannt (während sie bei manchen Sandbox-Auslegungen ja erst von der Runde im Spiel geschaffen wird).

@Tegres:
Wäre schön, wenn du aus den Vorschlägen im ersten Post eine Liste machen könntest, denn das interessiert bestimmt auch andere. :)
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Ich führe meinen Talion von Punin in der Borbaradkampagne im Rollenhörspiel
https://rollenhoerspiel.de/

Online tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.353
  • Username: tartex
Re: Die besten Kauf-Sandboxen
« Antwort #2 am: 21.12.2018 | 11:00 »
50 Fathoms (Savage Worlds) ist für mich ganz vorne dabei.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Tegres

  • erfolgreicher Spinneneinsacker
  • Famous Hero
  • ******
  • Rezensent
  • Beiträge: 2.403
  • Username: Tegres
Re: Die besten Kauf-Sandboxen
« Antwort #3 am: 21.12.2018 | 11:07 »
Ich hätte jetzt als erstes auch die Dracula Dossiers genannt, ...
Magst du da noch eine kleine Begründung schreiben?

@Tegres:
Wäre schön, wenn du aus den Vorschlägen im ersten Post eine Liste machen könntest, denn das interessiert bestimmt auch andere. :)
Ja, ich werde ne Liste anlegen, aber die Nennungen von mir waren nur Beispiele. Ich selbst habe sie noch nicht leiten oder spielen können, deswegen will ich so nicht bewerten.

50 Fathoms (Savage Worlds) ist für mich ganz vorne dabei.
Magst du da ebenfalls eine kleine Begründung schreiben?
Mach mit bei den Blaupausen - Zufallstabellen, hilfreiche Artikel und mehr - einfach über den Discord-Server von System Matters

Für mich ist Cthulhu eher Ghostbusters meets Akte X in den 1920ern  ;D

Hier nur fast nur noch sonntags unterwegs. PNs lese ich auch an anderen Tagen.

Online aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.974
  • Username: aikar
Re: Die besten Kauf-Sandboxen
« Antwort #4 am: 21.12.2018 | 11:18 »
Da wir gerade die Wildermark-Kampagne (DSA) spielen, finde ich das schon interessant, dass die bei Wetten DSA keiner kennt.
Und bis jetzt bin ich sehr angetan.

Die Quanions-Queste ist meines Wissens auch sehr sandboxig.

Wobei natürlich die Frage berechtigt ist, was in diesem Zusammenhang eine Sandbox ist. Die obigen beiden sind Kampagnen in einer bekannten Welt, bei der die Handlungsfreiheit der Spieler aber extrem hoch ist.

Wenn die Gestaltung und Entdeckung der Welt dazu gehört, dann ist ein gutes aktuelle Beispiel wohl Forbidden Lands.

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 9.566
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: Die besten Kauf-Sandboxen
« Antwort #5 am: 21.12.2018 | 11:30 »
Da wir gerade die Wildermark-Kampagne (DSA) spielen, finde ich das schon interessant, dass die bei Wetten DSA keiner kennt.
Und bis jetzt bin ich sehr angetan.

Die Kampagne ist toll, aber selbst die Autoren haben gesagt, dass es maximal ein "sandboxiges Abenteuer" ist (oder so ähnlich) und keine reine Sandbox - was auch immer das ist. Ich hab jetzt aber auch keine Lust auf eine Definitionsdiskussion. Aber VeG würde ich, falls Tegres eine Liste macht, nur unter "sandboxiges Abenteuer" führen. ;)

Magst du da noch eine kleine Begründung schreiben?

Puh, nur einmal gelesen, aber ich versuch´s mal: Die Dracula Dossiers liefern eine unglaubliche Fülle an NSC und Handlungsorten. Die NSC sind in Fraktionen aufgeteilt und es wird sehr gut dargestellt, wie die aufeinander reagieren könnten bzw. auf die SC. Besonders toll fand ich diese Eskalationspyramide (bin mir nicht sicher, ob der Begriff dort so benutzt wird), die eine individualisierbare Darstellung liefert, mit welchen Handlungen der SC welche Handlungen der NSC hervorgerufen werden können.

Ich summone mal @Chiarina, der das Teil ja leitet (geleitet hat), er kann da viel besser etwas zu sagen als ich. ;)
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Ich führe meinen Talion von Punin in der Borbaradkampagne im Rollenhörspiel
https://rollenhoerspiel.de/

Online Don Kamillo

  • Sensations-Samurai
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • Beiträge: 10.831
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bubba
Re: Die besten Kauf-Sandboxen
« Antwort #6 am: 21.12.2018 | 11:30 »
Nigelnagelneu auf dem Markt ist Forbidden Lands.
Das ist eine Fantasy Sandbox mit dem Systemkern von Mutant Year Zero, auf Fantasy umgebastelt. ( Es kommt auch in einer schicken kleinen Box daher )

Was es zu einer Sandbox macht:
- Landkarte mit unbenannten Orten, die man mit Aufklebern für die eigene Kampagne erweitern kann.
- In dieser Welt ist sehr wenig festgelegt, Status Quo von Hunderten von Jahren hat sich kürzlich stark verändert und erstmal alles über den Haufen geworfen.
- haufenweise Zufallstabellen, um solche Orte zu erstellen und dort stattfindende Abenteuer.
- haufenweise Zufallstabellen für Begegnungen und Schätze usw.
- eine Art Kampagne, wo nicht festgelegt ist, wo sich die Orte befinden, die dort anzusteuern sind und in welcher Reihenfolge
Awesomeness ist eine Krankheit, bei mir chronisch!
---
"I greet you as guests and so will not crush the life from you and devour your souls with peals of laugther. No, instead, I will make some tea." - Toll the hounds - page 282 )
---
Der Don zockt gerade: nWoD Crossover, D&D5e Homebrew mit Monsterrassen, D&D5e Wildemount, D&D5e Moonshaes, D&D 5e Hoard of the Dragon Queen & Conan 2D20

Offline Tegres

  • erfolgreicher Spinneneinsacker
  • Famous Hero
  • ******
  • Rezensent
  • Beiträge: 2.403
  • Username: Tegres
Re: Die besten Kauf-Sandboxen
« Antwort #7 am: 21.12.2018 | 11:32 »
Eine vorhandene Welt ist aus meiner Sicht überhaupt kein Gegensatz zu einer Sandbox.

@aikar: Magst du bei deinen Nennungen auch noch ein wenig mehr drüber schreiben?

@Hotzenplot und Don Kamillo: Danke für eure Ausführungen  :d
Mach mit bei den Blaupausen - Zufallstabellen, hilfreiche Artikel und mehr - einfach über den Discord-Server von System Matters

Für mich ist Cthulhu eher Ghostbusters meets Akte X in den 1920ern  ;D

Hier nur fast nur noch sonntags unterwegs. PNs lese ich auch an anderen Tagen.

Online tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.353
  • Username: tartex
Re: Die besten Kauf-Sandboxen
« Antwort #8 am: 21.12.2018 | 11:33 »
Magst du da ebenfalls eine kleine Begründung schreiben?

50 Fathoms deckt tatsächlich die gesamte Kampagnenwelt in nützlicher Detailsstufe in einem Buch ab. Die Spieler können nicht versehentlich aus der Sandbox rauslaufen.

Wichtiger aber: es ist wirklich alles in einem Band. Die Beschreibungsdichte ist hoch genug, dass man nie was dazu erfinden muss, aber wenn man es doch tut, kann es gar zu Widersprüchen kommen. Alle Städte sind z.B. beschrieben.

Auch extrem wichtig: die Beschreibungen sind so kompakt, dass man als Spielleiter im Spielfluss am Tisch noch alles erfassen kann, ohne Unterbrechen zu müssen.

Und der Schwerpunkt liegt auf Mini-Abenteuern in jeder Location. Es wird das geliefert, was man zum Spielen braucht. Stimmungsporn gibt es eigentlich so gut wie keinen.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline rillenmanni

  • Mutter der Porzellan-Spieler
  • Famous Hero
  • ******
  • König der Narren
  • Beiträge: 3.412
  • Username: rillenmanni
    • Doms Metstübchen
Re: Die besten Kauf-Sandboxen
« Antwort #9 am: 21.12.2018 | 11:35 »
Aber ist 50 Fathoms denn nicht eine "Plot-Point-Kampagne"?
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

I scream! You scream! We all scream! For ice-cream! (Roberto Benigni)

Power Gamer: 67% | Butt-Kicker: 54% | Tactician: 71% | Specialist: 42% | Method Actor: 50% | Storyteller: 50% | Casual Gamer: 50%

Offline Tegres

  • erfolgreicher Spinneneinsacker
  • Famous Hero
  • ******
  • Rezensent
  • Beiträge: 2.403
  • Username: Tegres
Re: Die besten Kauf-Sandboxen
« Antwort #10 am: 21.12.2018 | 11:40 »
Wie frei sind denn die Plot-Point-Kampagnen? So wie ich das mitbekommen habe, gibt es einen Hauptplot (Haben die Spieler dort große Handlungsfreiheit? Gibt es verschiedene Enden oder anderweitig Konsequenzen für ihre Entscheidungen?), sowie jede Menge Sidequests, die man machen kann, aber nicht muss (finde ich schon recht sandboxig). Ist das so richtig?
Mach mit bei den Blaupausen - Zufallstabellen, hilfreiche Artikel und mehr - einfach über den Discord-Server von System Matters

Für mich ist Cthulhu eher Ghostbusters meets Akte X in den 1920ern  ;D

Hier nur fast nur noch sonntags unterwegs. PNs lese ich auch an anderen Tagen.

Offline Grandala

  • Hero
  • *****
  • IÄ IÄ CTHULHU FHTAGN
  • Beiträge: 1.213
  • Username: Grandala
Re: Die besten Kauf-Sandboxen
« Antwort #11 am: 21.12.2018 | 11:42 »
Also ich finde Corinnis-die Stadt der Abenteurer für Midgard 4 sher gut. Es ist jedes Haus beschrieben, sodass der Spielleiter das Setting nach eingehender Lektüre gut begleiten kann und die Spieler haben die Möglichkeit die Stadt wie ihre Westentasche kennen zu lernen. Jedes Haus hat Bewohner ect.. Darüber hinaus liefert es mehrere Abenteuer, die sofort umsetzbar sind und im Setting sind genug explizite und implizite Konflikte vorhanden um einfach durch erkunden der Stadt in die ein oder andere Geschichte verwickelt zu werden. Dazu liefern viele NPCs alleine schon Storypotential, dass sich leicht mit Improvisation entfalten lassen dürfte. Die schiere Menge an Infos kann aber auch leicht ein Overkill an Kleinkram werden, aber nach zweimaliger Lektüre stellte dies für mich zumindest kein Problem mehr dar. Problem ist nur, dass die einzelnen NPCs weniger mit Werten angegeben sind. Da muss man dann adhoc oder im Vorfeld Arbeit rein stecken. Mich schreckt dies nicht ab aber für einige wird das sicher ein Drawback sein.

Im gleichen Detailgrad wie Corrinis ist auch Tidford für Midgard beschrieben, aber an das Heftchen kommt man so gut wie nicht mehr dran. Allerdings liefert dies meiner Meinung nach weniger in Corrinis so strahlende implizite und explizite Konflikte auf die man aufbauen kann (zumindest in Quantität).
Power Gamer 38%, Butt-Kicker 21%, Tactician 63%, Specialist 33%, Method Actor 71%, Storyteller 63%, Casual Gamer 29%

Offline rillenmanni

  • Mutter der Porzellan-Spieler
  • Famous Hero
  • ******
  • König der Narren
  • Beiträge: 3.412
  • Username: rillenmanni
    • Doms Metstübchen
Re: Die besten Kauf-Sandboxen
« Antwort #12 am: 21.12.2018 | 11:48 »
Wie frei sind denn die Plot-Point-Kampagnen? So wie ich das mitbekommen habe, gibt es einen Hauptplot (Haben die Spieler dort große Handlungsfreiheit? Gibt es verschiedene Enden oder anderweitig Konsequenzen für ihre Entscheidungen?), sowie jede Menge Sidequests, die man machen kann, aber nicht muss (finde ich schon recht sandboxig). Ist das so richtig?

Ja, ich denke schon. Als ich im Jahre 2007 (2008?) im geheiligten Disputorium die Akteure des ARS-Spiels nach in ihrem Sinne guten Abenteuern befragte, wurde mir 50 Fathoms genannt. Das muss als starkes Indiz dafür gelten, dass im Wesentlichen die Spieler die "Geschichte" machen und dass das Abenteuer mit Gängelungshinweisen geizt. Hört sich zumindest nach "sandboxartigem Abenteuer" an.

Oben wurde ja auch schon wieder nach einer Sandbox-Definition gefragt. Und wir alle fürchten die fruchtlosen Diskussionen! :) Vielleicht sollte man daher zunächst einmal wirklich sammeln, und wenn es zu einer Nennung Einsprüche gibt, dann kann man in einer Extraspalte "Manche sagen Nein" :) ein Häkchen machen.
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

I scream! You scream! We all scream! For ice-cream! (Roberto Benigni)

Power Gamer: 67% | Butt-Kicker: 54% | Tactician: 71% | Specialist: 42% | Method Actor: 50% | Storyteller: 50% | Casual Gamer: 50%

Offline Dirk Remmecke

  • Adventurer
  • ****
  • Dragon Master
  • Beiträge: 692
  • Username: Dirk Remmecke
    • Record of Dragon War! Kickstarter!!
Re: Die besten Kauf-Sandboxen
« Antwort #13 am: 21.12.2018 | 11:50 »
Forbidden Lands sieht fantastisch aus, aber so genau habe ich das noch nicht ansehen können. (Eigentlich liegt es auch erst in 3 Tagen unterm Baum...)

Die Mutter aller Kauf-Sandboxen ist Wilderlands of High Fantasy von Judges Guild. Das Produkt, mit dem alles losging, war die Stadtbeschreibung City State of the Invincible Overlord.
Im Zuge des d20-Booms ist dieses Setting auf D&D3-Werte modernisiert worden, und die einzelnen Einträge und Beschreibungen der Hexfelder sind von schlichten Einzeilern (im Original) auf etwas ausführlicher geworden. Die Box von Necromancer Games bringt heute Sammlerpreise, ist aber auch als PDF zu haben.

Ein anderes fantastisches Produkt ist Griffin Mountain / Griffin Island für RuneQuest. (Ich kenne nur Island, und da auch nur das Games-Workshop-Hardcover, nicht die Box.)

Offline Tegres

  • erfolgreicher Spinneneinsacker
  • Famous Hero
  • ******
  • Rezensent
  • Beiträge: 2.403
  • Username: Tegres
Re: Die besten Kauf-Sandboxen
« Antwort #14 am: 21.12.2018 | 11:51 »
Ok, ich verschieb 50 Fathoms mal nach "sandboxige Abenteuer".

Falls es irgendwann bei bestimmten Nennungen Einwände geben sollte, dann kann ich das ja in der Tabelle ergänzen. Bisher ist ja alles noch sehr friedlich :D

@ Dirk Remmecke: Was zeichnet denn deine genannten Sachen aus?
Mach mit bei den Blaupausen - Zufallstabellen, hilfreiche Artikel und mehr - einfach über den Discord-Server von System Matters

Für mich ist Cthulhu eher Ghostbusters meets Akte X in den 1920ern  ;D

Hier nur fast nur noch sonntags unterwegs. PNs lese ich auch an anderen Tagen.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.470
  • Username: Rhylthar
Re: Die besten Kauf-Sandboxen
« Antwort #15 am: 21.12.2018 | 11:53 »
Dirk hat mit Wilderlands natürlich schon das Paradebeispiel genannt.

Ich würde ja noch die komplette "Mutant"-Reihe zu den kaufbaren Sandboxes dazuzählen.
Egal, ob man nun als Mutant, antropomorphes Wesen oder Roboter durch die Welt spaziert...es geht ja um die Entdeckung der Welt und die Interaktion mit ihr.
« Letzte Änderung: 21.12.2018 | 12:20 von Rhylthar »
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Online CAA

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 721
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: CAA
Re: Die besten Kauf-Sandboxen
« Antwort #16 am: 21.12.2018 | 11:57 »
Die Gareth-Box für DSA4.1

Einige riesige Stadt, die beschrieben ist mit allem was man braucht. Stadtteile, Gesetze, Organisationen, NSC, die Reste einer abgestürzten "Independence Day"-Festung, "Spannungen" zwischen all jenen (-> Plothooks)... eine kleine Kampagne um es zu bespielen ist auch noch direkt mit dabei.

Offline Viral

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.538
  • Username: viral
Re: Die besten Kauf-Sandboxen
« Antwort #17 am: 21.12.2018 | 11:57 »
Festung in den Grenzlanden

haben die genannten Sachen vernünftiges Kartenmaterial?
Evtl sogar eine Hexkarte?
Blog Anonymous Henchmen: https://yugoloth.wordpress.com/

Von JaneDoe und Viral über "Old school RPG, FHTAGN and other things"

Disputorium (da bin ich noch online)
https://fantastisches-rollenspiel.de/forum/

Meine Rollenspielprodukte:
https://www.drivethrurpg.com/browse/pub/15995/HazZzardeur-Press

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.470
  • Username: Rhylthar
Re: Die besten Kauf-Sandboxen
« Antwort #18 am: 21.12.2018 | 12:01 »
"The Dark of Hot Springs Island" möchte ich auch noch ins Feld führen. :)

Zusammen mit dem "Field Guide" ist es eine schöne Inselsandbox mit den verschiedensten Fraktionen.
« Letzte Änderung: 21.12.2018 | 12:21 von Rhylthar »
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 9.566
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: Die besten Kauf-Sandboxen
« Antwort #19 am: 21.12.2018 | 12:02 »
Ganz tolles Thema übrigens, danke Tegres!

Hinweis: Die beiden Wildermark-Abenteuer für DSA heißen Von eigenen Gnaden und Mit wehenden Bannern.

Unter sandboxige Abenteuer ist dann auf jeden Fall noch Sturmgeboren aus DSA zu nennen. Es geht dort um den Aufbau einer Siedlung in der sog. Hardoper Ebene im aventurischen Norden. Das Abenteuer vereint sandboxige Anteile und "normale" Plotanteile.

Zur Definition der Sandbox gibt es immerhin einen Wikipedia-Eintrag (ich bin ganz erstaunt):
Eine Sandbox ist eine ausgestaltete, offene Spielwelt. Im Gegensatz zu klassischen Abenteuern liegt hier der Fokus nicht auf einem Plot, sondern auf den NSC und Örtlichkeiten. Die Handlungen werden maßgeblich durch die Spieler bestimmt.
Ob das jetzt hier der allgemeinen Meinung entspricht, keine Ahnung.  ^-^



ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Ich führe meinen Talion von Punin in der Borbaradkampagne im Rollenhörspiel
https://rollenhoerspiel.de/

Offline Dr. Clownerie

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.413
  • Username: Dr. Clownerie
    • System Matters Verlag
Re: Die besten Kauf-Sandboxen
« Antwort #20 am: 21.12.2018 | 12:03 »
"The Dark of Hot Springs Island" möchte ich auch noch ins Feld führen. :)

Exzellentes Teil!
Ein Experiment, das in seiner bewußt dilettantischen Machart die Geduld des Zuschauers herausfordert, ihn aber immerhin nicht für dumm verkauft.

System Matters
Pendragon Blog

Offline rillenmanni

  • Mutter der Porzellan-Spieler
  • Famous Hero
  • ******
  • König der Narren
  • Beiträge: 3.412
  • Username: rillenmanni
    • Doms Metstübchen
Re: Die besten Kauf-Sandboxen
« Antwort #21 am: 21.12.2018 | 12:05 »
Hackmaster mit Frandor's Keep.
Auf dem Titel steht noch: "An immersive setting for adventure". 160 Seiten beschreiben die Gegend und die Orte darin inkl. des bewohnten Frandor's Keep, das als Basis der Abenteurer dienen kann. Es gibt jede Menge Plothooks und Herausforderungen und eine Liste von Abenteuern, die keine feste Reihenfolge haben und nicht alle gespielt werden müssen.
Ich habe noch nicht alles Wort für Wort gelesen, aber habe schwer den Eindruck, dass es sich hier um eine Sandbox handelt. Aber bei einer Abstufung zu sandboxartiges Abenteuer bin ich auch dabei. :) ... "Sandbox", wenn wir der von Hötzi zitierten Definition folgen. :)
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

I scream! You scream! We all scream! For ice-cream! (Roberto Benigni)

Power Gamer: 67% | Butt-Kicker: 54% | Tactician: 71% | Specialist: 42% | Method Actor: 50% | Storyteller: 50% | Casual Gamer: 50%

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.585
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: Die besten Kauf-Sandboxen
« Antwort #22 am: 21.12.2018 | 12:09 »
Im Gegensatz zu klassischen Abenteuern liegt hier der Fokus nicht auf einem Plot, sondern auf den NSC und Örtlichkeiten. Die Handlungen werden maßgeblich durch die Spieler bestimmt.
Ob das jetzt hier der allgemeinen Meinung entspricht, keine Ahnung.  ^-^

Die Definition ist Blödsinn, weil das die Definition von "normales Rollenspiel-Abenteuer" ist, und dieses von Railroading-Geschichtenerzählen abgrenzt.
Ihr findet mich im Traveller-Kanal: https://www.tanelorn.net/index.php/board,380.0.html

Offline Tegres

  • erfolgreicher Spinneneinsacker
  • Famous Hero
  • ******
  • Rezensent
  • Beiträge: 2.403
  • Username: Tegres
Re: Die besten Kauf-Sandboxen
« Antwort #23 am: 21.12.2018 | 12:11 »
Ganz tolles Thema übrigens, danke Tegres!
Dankeschön. Die Idee hatte ich schon länger, jetzt gab es einen guten Anlass.

Zur Definition der Sandbox gibt es immerhin einen Wikipedia-Eintrag (ich bin ganz erstaunt):
Eine Sandbox ist eine ausgestaltete, offene Spielwelt. Im Gegensatz zu klassischen Abenteuern liegt hier der Fokus nicht auf einem Plot, sondern auf den NSC und Örtlichkeiten. Die Handlungen werden maßgeblich durch die Spieler bestimmt.
Na, wenn Wikipedia das sagt ;D (Edit: Ok, es ist nur die Wiki Aventuria.)
Nee, ernsthaft, die Definition klingt gut. Ich sage jetzt einfach mal ganz dreist - Kraft meiner Macht als Themenersteller - , dass die jetzt für das Thema gilt :P

An alle: Bitte begründet eure Antwortet doch ein wenig. Dann kann man abschätzen, ob das was für einen ist.
« Letzte Änderung: 21.12.2018 | 15:41 von Tegres »
Mach mit bei den Blaupausen - Zufallstabellen, hilfreiche Artikel und mehr - einfach über den Discord-Server von System Matters

Für mich ist Cthulhu eher Ghostbusters meets Akte X in den 1920ern  ;D

Hier nur fast nur noch sonntags unterwegs. PNs lese ich auch an anderen Tagen.

Online tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.353
  • Username: tartex
Re: Die besten Kauf-Sandboxen
« Antwort #24 am: 21.12.2018 | 12:16 »
Zu 50 Fathoms: man kann in jede Sandbox Kampagnen einbauen.

Deshalb hört es aber nicht auf eine Sandbox zu sein.

Die Plot-Point-Kampagne kann einfach ignoriert werden und man hat eine tolle Sandbox.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays