Autor Thema: Diskussion zu Starter- und Einsteigerboxen  (Gelesen 5740 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Deep_Impact

  • Gast
Diskussion zu Starter- und Einsteigerboxen
« am: 9.05.2017 | 10:01 »
Das ist der Diskussions-Bereich zum Thema Starter- und Einsteigerboxen (link zur Liste)



Ich kenne die Einsteigerboxen zu Star Wars - ARdI und zur aktuellen D&D5 "Minen von Pala....dingens"

Beides enthalten eine Menge Material, vorallem aber die Star Wars Box. Alleine die Würfel machen den Kaufpreis wett, dazu viele Maps, Tokens, PreGens und halt das eine Abenteuer. Toller Inhalt für das Geld!

Die D&D5 ist ähnlich. Das Abenteuer ist aber wesentlich umfangreicher, auch wenn ich immer das Gefühl hatte, dass da zehn Charaktere wie in einem PC-Spiel mit einem großen Questgeber-Schild über dem Kopf rumlaufen. Auch hier sind Würfel und PreGens drin.

Preislich liegen bei so bei 20-25€.

« Letzte Änderung: 2.09.2019 | 12:10 von Hotzenplot »

Offline Justior

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 740
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Justmourne
Re: Diskussion zu Starter- und Einsteigerboxen
« Antwort #1 am: 9.05.2017 | 10:04 »
Also ich habe mir vor einiger Zeit die D&D (5E) Starterbox gekauft.

Positiv: Im Prinzip ist alles drin: Kurzregeln, Abenteuer, fertige Charaktere und sogar Würfel (und ein extra Adventurers League Charakterbogen)
Das Abenteuer ist an sich auch ganz nett, wenn auch für Anfänger recht happig (Die Charaktere miener Gruppe sind inzwischen alle ausgetauscht, weil jeder einmal gestorben ist).

Negativ: Mindestens einer sollte das System kennen oder ein PHB besitzen, denn das kurzregelwerk ist wirklich extrem gekürzt. Als Einsteiger können einige Stellen sehr verwirrend sein, wenn man nur so ne kurze Beschreibung hat.
Der Adventurers League-Bogen sieht anders aus, als die Bögen der vorgefertigten Charaktere, was evtl. auch zu Verwirrung führen könnte.

Vielleicht hat aber jemand ne andere Meinung dazu :D
Grüße
Justmourne

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.952
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: Diskussion zu Starter- und Einsteigerboxen
« Antwort #2 am: 9.05.2017 | 10:08 »
Die Star Wars Box ist kaum zu schlagen.

Die D&D5-Box fand ich da zwar ganz okay aber im Vergleich doch sehr eingeschränkt. Nett zum reinschnuppern, aber das Abenteuer ist fast schon zu extrem umfangreich für die paar Regeln die dabei sind. Für absolute Anfänger sollte man eventuell ein überschaubareres Szenario anbieten.

Offline Grandala

  • Hero
  • *****
  • IÄ IÄ CTHULHU FHTAGN
  • Beiträge: 1.213
  • Username: Grandala
Re: Diskussion zu Starter- und Einsteigerboxen
« Antwort #3 am: 9.05.2017 | 10:18 »
Die Star Wars Box ist kaum zu schlagen.
+1

Die gesamte Box kommt in gut portionierten Happen die auch für Anfänger im Hobby gut zu verarbeiten sind und es ist alles dabei um Rollenspiel an sich als Beschäftigung für sich zu entdecken. Preislich top, da man, wenn man den Einzelpreis für die Würfel rausrechnet, bei ca. 8€ liegt und für das Material alleine lohnt sich die Anschaffung auch für Veteranen.

Dazu kommt noch, dass FFG sehr schön von der Box aus expandiert, da ein Folgeabenteuer sowie zusätzliche Charaktere (on Mass) auf der Website angeboten werden.

Dagegen kommt Numenera (hier ist es ja ein komplettes Spiel aber gute Vergleiche habe ich hier nicht rumfliegen, bis auf SR5-Starter und die war nicht so der Hammer) viel Einsteigerunfreundlicher daher.

Also absolute Empfehlung.

EDIT:
Einziges Manko:
Die Box an sich ist kein stabiler Karton. Das ist schon ärgerlich. Ich habe genug Kapazitäten um meinen "losen" RPG-Kram sortiert im Regal zu lagern, ein Hobbyeinsteiger jedoch nicht unbedingt.
« Letzte Änderung: 9.05.2017 | 10:19 von Grandala »
Power Gamer 38%, Butt-Kicker 21%, Tactician 63%, Specialist 33%, Method Actor 71%, Storyteller 63%, Casual Gamer 29%

Offline bolverk

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.065
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bolverk
Re: Diskussion zu Starter- und Einsteigerboxen
« Antwort #4 am: 9.05.2017 | 10:24 »
Negativ: Mindestens einer sollte das System kennen oder ein PHB besitzen, denn das kurzregelwerk ist wirklich extrem gekürzt. Als Einsteiger können einige Stellen sehr verwirrend sein, wenn man nur so ne kurze Beschreibung hat.
Als jemand der vorher bereits die älteren Editionen von D&D gespielt hat, hatte ich keine Probleme. Aber für unsere (ansonsten nur aus Rollenspielneulingen bestehende) Gruppe war das Spielen ohne Players Handbook ebenfalls kein Hindernis. Den Eindruck, man sollte die Regeln schon kennen, hatte ich nicht.

Die Box enthält 5 Charaktere mit Anleitung sie bis Stufe 5 zu steigern, einen Satz Würfel (ein bisschen Knapp für eine ganze Gruppe), ein Regelheft und ein recht umfangreiches Abenteuer, welches neben der nicht Hauptstory um eine Verlassene Minenstadt auch mit einigen optionalen Nebenaufgaben aufwarten kann. Insgesamt unterhält das Starterset 3 bis 5 Nachmittage, würde ich sagen. Nachteil: Nur in englischer Sprache.
« Letzte Änderung: 9.05.2017 | 10:29 von bolverk »
"Anyone can be a winner if their definition of victory is flexible enough."
- DM of the Rings

Deep_Impact

  • Gast
Re: Diskussion zu Starter- und Einsteigerboxen
« Antwort #5 am: 9.05.2017 | 10:26 »
Die Numenera-Box ist keine Starterbox im eigentlichen Sinne. Mit 50€ auch nichts zum Reinschnuppern, aber dafür vom (ehemaligen KS-)Umfang kaum zu übertreffen!
Komplette Boxed-Sets gibt es ja auch noch von Dungeonslayers (25€) oder Aborea (20€).

Offline Grandala

  • Hero
  • *****
  • IÄ IÄ CTHULHU FHTAGN
  • Beiträge: 1.213
  • Username: Grandala
Re: Diskussion zu Starter- und Einsteigerboxen
« Antwort #6 am: 9.05.2017 | 10:27 »
Zitat
Star Wars hat ja mittlerweile 4 Starterboxen, wenn ich mich nicht irre. Für die von Edge of the Empire gibt es online kostenlos ein Folgeabenteuer von recht ordentlichem Umfang.

Es gibt ein expandierendes Abenteuer für alle vier Starterboxen.
Power Gamer 38%, Butt-Kicker 21%, Tactician 63%, Specialist 33%, Method Actor 71%, Storyteller 63%, Casual Gamer 29%

Offline sindar

  • feindlicher Bettenübernehmer
  • Famous Hero
  • ******
  • Lichtelf
  • Beiträge: 3.741
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sindar
Re: Diskussion zu Starter- und Einsteigerboxen
« Antwort #7 am: 9.05.2017 | 13:03 »
Ich bin recht angetan von der Splittermond-Einsteigerbox. OK, derzeit nicht lieferbar (soll sich laut Uhrwerk-Shop in 2. Quartal 2017 wieder aendern) und mit 25€ auch nicht ganz billig. Dafuer ist nach meinem Dafuerhalten alles drin, was man braucht. Und original Deutsch.

Achtung: Bei den vorgefertigten Abenteurern ist kein vollwertiger Heiler dabei. Also entweder fuer Heiltraenke sorgen oder einen vollwertigen Heiler bauen.

Disclaimer: Ich kannte Splittermond schon einigermassen, als ich die Einsteigerbox gekauft habe. Ich habe also nur eine schwache Vorstellung, wie gut die Regeln fuer Systemfremde erklaert sind.
Bewunderer von Athavar Friedenslied

Offline Huhn

  • Herrin der Wichtel
  • Famous Hero
  • ******
  • Federtier
  • Beiträge: 3.470
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: Diskussion zu Starter- und Einsteigerboxen
« Antwort #8 am: 9.05.2017 | 13:08 »
Cool, danke für die vielen Vorschläge schonmal. Ich hab sie mal oben im Startpost gesammelt. Eventuell ergänze ich bei Gelegenheit noch die genannten Vor- und Nachteile und die Preise der Boxen. :)
Zwei von den Star Wars-Boxen haben wir schon zuhause, die fand ich vom Inhalt her wirklich ansprechend. Mich stört da allerdings auch die Qualität der Box... ich seh die in kurzer Zeit schon völlig auseinanderbröseln... insofern zumindest in dieser Verpackung fürs Mitnehmen eher ungeeignet.

Welche vierte Box meintet ihr denn? Ich find da immer nur die drei oben genannten. .__. *unwissendes Huhn*
Wer gackert, muss auch ein Ei legen.

Deep_Impact

  • Gast
Re: Diskussion zu Starter- und Einsteigerboxen
« Antwort #9 am: 9.05.2017 | 13:17 »
Wenn du nur zur Sammlung suchst, gibt es noch das Pathfinder Einsteigerset und Iron Kingdoms – Entfesselt Abenteuerset (je 39€). Mit beiden hatte ich aber nie Kontakt.

Offline Huhn

  • Herrin der Wichtel
  • Famous Hero
  • ******
  • Federtier
  • Beiträge: 3.470
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: Diskussion zu Starter- und Einsteigerboxen
« Antwort #10 am: 9.05.2017 | 13:24 »
Och, sone allgemeine Übersicht fänd ich jetzt, wo ich so drüber nachdenke, schon cool. Ich werd die mal so nach und nach mit Infos füttern und freu mich weiterhin über Input und Einschätzungen zu den Boxen.
« Letzte Änderung: 9.05.2017 | 13:27 von Huhn »
Wer gackert, muss auch ein Ei legen.

Offline aingeasil

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 406
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: aingeasil
Re: Diskussion zu Starter- und Einsteigerboxen
« Antwort #11 am: 9.05.2017 | 13:24 »
Beyond the Wall hatte ne gute Anfängerbox - afaik aber mittlerweile vergriffen und es kommt ein Komplettregelwerk raus.

Offline Huhn

  • Herrin der Wichtel
  • Famous Hero
  • ******
  • Federtier
  • Beiträge: 3.470
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: Diskussion zu Starter- und Einsteigerboxen
« Antwort #12 am: 9.05.2017 | 13:25 »
Beyond the Wall hatte ne gute Anfängerbox - afaik aber mittlerweile vergriffen und es kommt ein Komplettregelwerk raus.
Ich hab die Mappe zuhause und bin mir unsicher, ob die wirklich in dem Sinne als eine solche Box zählt - immerhin war das das gesamte Spiel. Wenn wir die mit aufnehmen, müsste Numenera, wenn ich das richtig verstanden habe, auch mit rein.

Edit: Wobei... gilt das nicht auch für Aborea? *grübels*
« Letzte Änderung: 9.05.2017 | 13:27 von Huhn »
Wer gackert, muss auch ein Ei legen.

Offline tantauralus

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 670
  • Username: tantauralus
Re: Diskussion zu Starter- und Einsteigerboxen
« Antwort #13 am: 9.05.2017 | 13:34 »
Welche vierte Box meintet ihr denn? Ich find da immer nur die drei oben genannten. .__. *unwissendes Huhn*

vermutlich meinen sie die zu "The Force Awakens". Dafür ist aber afaik im Gegenstaz zu den anderen Beginner Boxen kein eigenes Grundregelwerk angedacht.

Deep_Impact

  • Gast
Re: Diskussion zu Starter- und Einsteigerboxen
« Antwort #14 am: 9.05.2017 | 13:36 »
Edit: Wobei... gilt das nicht auch für Aborea? *grübels*

Ja, würde es.

Offline bolverk

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.065
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bolverk
Re: Diskussion zu Starter- und Einsteigerboxen
« Antwort #15 am: 9.05.2017 | 15:49 »
vermutlich meinen sie die zu "The Force Awakens". Dafür ist aber afaik im Gegenstaz zu den anderen Beginner Boxen kein eigenes Grundregelwerk angedacht.
Exakt.

Mich stört da allerdings auch die Qualität der Box... ich seh die in kurzer Zeit schon völlig auseinanderbröseln... insofern zumindest in dieser Verpackung fürs Mitnehmen eher ungeeignet.
Das ist in der Tat nicht so schön, die Splittermondbox sowie die D&D Box sind da schon deutlich stabiler. Splittermond hat zusätzlich ein sehr kompaktes Format. Soweit ich mich erinnere sind dort allerdings die Beispielcharaktere nicht alle gleich nützlich für das mitgelieferte Abenteuer. Das hat bei uns einigen Frust aufkommen lassen.
« Letzte Änderung: 9.05.2017 | 15:52 von bolverk »
"Anyone can be a winner if their definition of victory is flexible enough."
- DM of the Rings

Offline Huhn

  • Herrin der Wichtel
  • Famous Hero
  • ******
  • Federtier
  • Beiträge: 3.470
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: Diskussion zu Starter- und Einsteigerboxen
« Antwort #16 am: 10.05.2017 | 10:23 »
Ich ergänze die Infos und eure Einschätzungen zu den Boxen nach und nach oben im Startpost. Wenn euch Fehler auffallen oder ihr etwas ergänzen wollt, schreibt das hier in den Thread. Und vielleicht kennt noch wer solche Starterboxen? Hellstorm hat mich noch auf die D&D 3.0-Box aufmerksam gemacht, die er ganz klasse fand. Da es die ja eventuell noch gebraucht zu kaufen gibt, würde ich die demnächst auch mit ergänzen.
Wer gackert, muss auch ein Ei legen.

alexandro

  • Gast
Re: Diskussion zu Starter- und Einsteigerboxen
« Antwort #17 am: 10.05.2017 | 10:50 »
Didaktisch unschlagbar ist die D&D4 Starterbox (diejenige, welche im Stil der alten Red Box gestaltet ist). Normalerweise sind diese Art von "Anfänger"-Boxen recht nutzlos für Neuspieler, es sei denn, sie haben einen erfahrenen Rollenspieler dabei sitzen, der sie da durch führt (und dann bräuchten sie eigentlich die Box nicht) - aber diese Box ist tatsächlich eine Ausnahme.

Mit der muss man vorher keine Regeln lesen, sondern kann sofort losspielen - alle Regeln (inklusive Charaktererschaffung!) werden im Rahmen des ersten Solo-Abenteuers erklärt, an dessen Ende man einen fertigen Charakter hat, mit dem man dann das zweite Abenteuer (mit SL) spielen kann.

Offline Mustafa ben Ali

  • Rentner durch Mythos
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 586
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mustafa ben Ali
Ich verbreite nur auf Fakten basierende Gerüchte
Ludo Liubice Der Lübecker Spieleverein. Es werden auch Rollenspiele gespielt.

Offline Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 8.716
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: Diskussion zu Starter- und Einsteigerboxen
« Antwort #19 am: 10.05.2017 | 16:40 »
Die Numenera-Box ist keine Starterbox im eigentlichen Sinne. Mit 50€ auch nichts zum Reinschnuppern, aber dafür vom (ehemaligen KS-)Umfang kaum zu übertreffen!

Es gibt von Numenera auch ein "Starter Set" für 24,99, das ist eine ganz klassische Einsteigerbox mit dünnem Regel- und Abenteuerheft.
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Huhn

  • Herrin der Wichtel
  • Famous Hero
  • ******
  • Federtier
  • Beiträge: 3.470
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: Diskussion zu Starter- und Einsteigerboxen
« Antwort #20 am: 11.05.2017 | 07:40 »
Ist hinzugefügt. :)
Wer gackert, muss auch ein Ei legen.

Offline Horadan

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 216
  • Username: Horadan
Re: Diskussion zu Starter- und Einsteigerboxen
« Antwort #21 am: 21.06.2019 | 14:05 »
Die Splittermond-Basisbox ist (derzeit) übrigens wieder erhältlich und es gibt eine Erweiterungsbox dazu.

Und die DSA(5)-Einsteigerbox "Das Geheimnis des Drachenritters" gibt es heutzutage auch noch :)

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.415
  • Username: Gunthar
Re: Diskussion zu Starter- und Einsteigerboxen
« Antwort #22 am: 21.06.2019 | 15:44 »
vermutlich meinen sie die zu "The Force Awakens". Dafür ist aber afaik im Gegenstaz zu den anderen Beginner Boxen kein eigenes Grundregelwerk angedacht.
Gibt es die überhaupt auf Deutsch?

Offline Rollenspielotter

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 139
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Rollenspielotter
    • Rollspielotters Blog
Re: Diskussion zu Starter- und Einsteigerboxen
« Antwort #23 am: 21.06.2019 | 16:46 »
Demnächst kommt die NIP'AJIN Box, ist zwar keine klassische Einsteigerbox, da die Regeln aber sehr überschaubar sein sollen und mit div. Abenteuern, Token und Würfeln alles zusammen in einer Box ist, könnte es hier vielleicht auch interessant sein. Ich kenne es zwar noch nicht, aber das Grundregelwerk war in der engeren Auswahl und die Ergänzung NIP'AJIN Shots hat sogar den dt. Rollenspielpreis gewonnen.
Link: https://ludus-leonis.com/de/nipajin/shots/box

Offline Sphinx

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 804
  • Username: Sphinx
Re: Diskussion zu Starter- und Einsteigerboxen
« Antwort #24 am: 21.06.2019 | 17:08 »
Wenn ihr schon die alten Sachen wieder ausbuddelt.
Das DnD5 Starterset gibt es mittlerweile auch auf Deutsch.