Autor Thema: The Green Knight  (Gelesen 1307 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lyonesse

  • Famous Hero
  • ******
  • Emeritierter MERS-Club Präsi
  • Beiträge: 3.847
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lyonesse
The Green Knight
« am: 26.08.2021 | 10:14 »
Romantischer Arthouse-Fantasyfilm in wunderschön fotografierten Bildern nach der Geschichte
von Sir Gawain und dem grünen Ritter. Es ist ein ruhiger, nachdenklicher, dialogarmer Film geworden,
der einen äußerst menschlichen, verletzlichen und fehlerhaften Gawain zeigt, der auf sein erstes großes
Abenteuer auszieht - um sich einen Namen zu machen - und eigentlich nicht davon ausgeht, den Herausfor-
derungen auf seiner Reise gewachsen zu sein.
Ein sehr guter Cast, äußerst schöne Kostüme und passende Bauten machen den poetischen, stellenweise
surrealen Film zu einem Erlebnis.
Eher kein Streifen für Leute, die einen monumentalen Actionkracher erwarten und sicherlich gibt es ein
paar Längen, aber The Green Knight ist dennoch ein Genuss. Auch wenn bei einem Film dieser Machart
immer die Gefahr besteht, dass er sich in seinem allegorischen Unterbau vielleicht für ein wenig bedeutungs-
schwerer hält als er am Ende ist.

Trailer

wohlwollende 8/10
(Tipp: Abspann abwarten)

« Letzte Änderung: 26.08.2021 | 19:43 von Lyonesse »
Es kommt die Nacht, da niemand wirken kann.
Johannes 9:4
''This land does not belong to you!''
Aragorn (to a dying ork)

The Hunt for Gollum
Die City-Cobra - Stallone macht Feierabend
Fear of Girls: Ep 2
Uthred vs Ubba
Major Lennox

Offline Huhn

  • Herrin der Wichtel
  • Famous Hero
  • ******
  • Federtier
  • Beiträge: 3.552
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: The Green Knight
« Antwort #1 am: 26.08.2021 | 10:31 »
Soooo ein ästhetischer Film. Werde mir neben dem Film selbst auch den Soundtrack zulegen, der hat mir wahnsinnig gut gefallen.

Offline BBB

  • Famous Hero
  • ******
  • Teilzeitforist... leider
  • Beiträge: 2.865
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BBB
Re: The Green Knight
« Antwort #2 am: 26.08.2021 | 10:59 »
Wollte ihn so gern im Kino sehen, hab aber kein Kino in der Nähe, das den noch spielt.
Wird dann wohl auf Streaming hinauslaufen.

Naja... vielleicht killt es die Wirkung ja nicht gänzlich.
Power Gamer: 33% Butt-Kicker: 21% Tactician: 67% Specialist: 42% Method Actor: 88% Storyteller: 75% Casual Gamer: 42%

Spielt zur Zeit: Nix so richtig. Mit etwas Glück aber bald wieder ein bisschen DSA
Würde gern spielen: Witcher, Altered Carbon, Nesciamus, Vampire, 7te See, Cyberpunk ... irgendwas ;)

Online schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 9.024
  • Username: schneeland
Re: The Green Knight
« Antwort #3 am: 26.08.2021 | 11:43 »
Gibt es schon irgendwo Infos, ab wann TGK per Stream verfügbar ist? (bin noch nicht so recht in Kinolaune)
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Online Uebelator

  • Threadnekromant h.c.
  • Famous Hero
  • ******
  • Das Ding aus dem Sumpf
  • Beiträge: 2.734
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Uebelator
    • HAMBURGAMERS
Re: The Green Knight
« Antwort #4 am: 9.01.2022 | 21:10 »
Nun habe ich den Film auch gesehen.
Auf jeden Fall sind die Bilder wunderschön und der Cast macht auch eine tolle Arbeit. Erst war ich - obwohl ich Dev Patel sehr mag - etwas irritiert über die Entscheidung Gawain mit einem indischstämmigen Schauspieler zu besetzen, aber hier ging es dem Regisseur vermutlich nicht nur bloss um Diversität um der Diversität willen, sondern darum, auch optisch zu unterstreichen, dass Gawain sich an Artus Hof nicht zugehörig fühlt, was wiederum seine Handlungen ganz gut erklärt.

Mir persönlich war der Film allerdings doch etwas zu kryptisch und gefiel sich in meinen Augen etwas zu sehr in seiner schwurbeligen Arthousigkeit. Trotz aller schöner Bilder, hab ich mich beim Schauen des Films, dessen Erzähltempo wirklich seeehr langsam ist (und ich schätze es eigentlich sehr, wenn sich Filme Zeit lassen), öfters mal beim Blick auf die Uhr erwischt.
Und auch der Soundtrack war für mich etwas zu präsent und oft so seltsam fragmentarisch, dass sich mir das Gefühl aufdrängte, man habe bestimmte Bilder nur mit Musikfetzen unterlegt, weil da sonst überhaupt nichts passieren würde.

Ich finde es ganz schwer, den Film auf irgendeine Weise zu bewerten, denn er lässt unfassbar viel (für mich zu viel) Raum für Interpretationen. Handwerklich wars top. Inhaltlich wars mir eine Spur zu kryptisch.
Bereut habe ichs nicht, Green Knight geschaut zu haben, aber ich hab auf jeden Fall erstmal nicht das Bedürfnis ihn nochmal zu schauen.
« Letzte Änderung: 9.01.2022 | 21:29 von Uebelator »

Offline BBB

  • Famous Hero
  • ******
  • Teilzeitforist... leider
  • Beiträge: 2.865
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BBB
Re: The Green Knight
« Antwort #5 am: 9.01.2022 | 21:22 »
Gibt es schon irgendwo Infos, ab wann TGK per Stream verfügbar ist? (bin noch nicht so recht in Kinolaune)

Wenn er irgendwo verfübar ist, würde ich den Film auch gern sehen. Hab ihn im Kino damals leider verpasst...
Power Gamer: 33% Butt-Kicker: 21% Tactician: 67% Specialist: 42% Method Actor: 88% Storyteller: 75% Casual Gamer: 42%

Spielt zur Zeit: Nix so richtig. Mit etwas Glück aber bald wieder ein bisschen DSA
Würde gern spielen: Witcher, Altered Carbon, Nesciamus, Vampire, 7te See, Cyberpunk ... irgendwas ;)

Online Uebelator

  • Threadnekromant h.c.
  • Famous Hero
  • ******
  • Das Ding aus dem Sumpf
  • Beiträge: 2.734
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Uebelator
    • HAMBURGAMERS
Re: The Green Knight
« Antwort #6 am: 9.01.2022 | 21:24 »
Bei Amazon gibts den Film jetzt zum Kaufen und Leihen.

Online schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 9.024
  • Username: schneeland
Re: The Green Knight
« Antwort #7 am: 9.01.2022 | 21:28 »
Ja, hab's auch schon gesehen. Aber die Rezensionen, die ich angeschaut hatte, gingen in die gleiche Richtung wie von Uebelator beschrieben - insofern wird das ein Film, den ich dann wohl eher mal mitnehme, wenn ich ein bisschen mehr Zeit und Ruhe habe.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 10.313
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: The Green Knight
« Antwort #8 am: 10.01.2022 | 09:00 »
Ich habe ihn auch gesehen und schließe mich den Einschätzungen hinsichtlich Längen und Bedeutungsschwere an.
Betonen möchte ich hingegen noch die Vignettenhaftigkeit der Erzählung, die gut zu dieser Art Geschichte passt. Diese kleinen "Abenteuer", die Gawain am Rande erlebt, die letztlich aber nur auf allegorischer Ebene, nicht unbedingt auf Handlungsebene, eine Rolle spielen, verleihen der Geschichte etwas Mythisches. Ich glaube daher auch nicht, dass er in seiner Arthousigkeit schwelgt (und selbst wenn: Warum sollte ein Arthouse-Film nicht genauso ein Anrecht darauf haben, gerne er selbst zu sein, wie ein Actionkracher?), sondern dass er nur konsequent motivisch durchzieht, was er sich vorgenommen hat. Und der Film weiß auch, dass er den Zuschauer irritiert und das nimmt er in Kauf. Deshalb fragt der Grüne Ritter bei der letzten Konfrontation auch:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Die Frage ist eigentlich an den Zuschauer gerichtet.
 
Engel – ein neues Kapitel enthüllt sich.

“Es ist wichtig zu beachten, dass es viele verschiedene Arten von Rollenspielern gibt, die unterschiedliche Vorlieben und Perspektiven haben. Es ist wichtig, dass alle Spieler respektvoll miteinander umgehen und dass keine Gruppe von Spielern das Recht hat, andere auszuschließen oder ihnen vorzuschreiben, wie sie spielen sollen.“ – Hofrat Settembrini

Offline aingeasil

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 470
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: aingeasil
Re: The Green Knight
« Antwort #9 am: 10.01.2022 | 09:06 »
Die Bilder im Film fand ich auch toll. Kann mich aber im großen und ganzen Uebelators Kritiken anschließen.

Was ich sehr schade fand... für mich ist die Erzählung um den Green Knight eine Geschichte mit ganz großem Augenzwinkern. Diese.. Leichtigkeit (? Kann es nicht wirklich gutbeschreiben) fehlt dem Film komplett. Die Gravitas, mit der der Film daher kommt, ist fast erdrückend.

Online Uebelator

  • Threadnekromant h.c.
  • Famous Hero
  • ******
  • Das Ding aus dem Sumpf
  • Beiträge: 2.734
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Uebelator
    • HAMBURGAMERS
Re: The Green Knight
« Antwort #10 am: 10.01.2022 | 09:33 »
Betonen möchte ich hingegen noch die Vignettenhaftigkeit der Erzählung, die gut zu dieser Art Geschichte passt.

Das stimmt. Ich fands ansich auch ganz passend und hat mich irgendwie an eine Art Theater-Inszenierung erinnert. Seltsam fand ich nur den komischen Umgang mit der Typografie bei den Einblendungen. Die variierte öfters mal in Sachen Schriftart usw... War sicherlich kein Zufall, aber selbst hier gibt sich der Film kryptisch. :D

Ebenfalls irritierend, fand ich am Ende
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline ghoul

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.059
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: The Green Knight
« Antwort #11 am: 13.01.2022 | 08:01 »
Gestern gesehen. Fand ihn insgesamt sehr gut. Die übergeordneten Themen wie Versagen und das Leben mit falschen Entscheidungen werden sehr deutlich behandelt.
Aber: Der Film-Gawain ist ein Totalversager, mit dem man sich kaum identifiziert. Der literarische Gawain ist ein Ritter, der in
schwere Versuchung geführt wird und sich dabei menschlich verhält, der nur knapp die hohen ritterlichen Ideale verfehlt.
Film-Gawain hat von Anfang an so gut wie keine Erfolgs-Chance im moralischen Kampf mit sich selbst.
Tactician: 96%
PESA hilft!

Zensur nach Duden:
Zitat
von zuständiger, besonders staatlicher Stelle vorgenommene Kontrolle, Überprüfung von Briefen, Druckwerken, Filmen o. Ä., besonders auf politische, gesetzliche, sittliche oder religiöse Konformität.

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 10.313
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: The Green Knight
« Antwort #12 am: 17.01.2022 | 08:27 »
Aber: Der Film-Gawain ist ein Totalversager, mit dem man sich kaum identifiziert. Der literarische Gawain ist ein Ritter, der in
schwere Versuchung geführt wird und sich dabei menschlich verhält, der nur knapp die hohen ritterlichen Ideale verfehlt.
Film-Gawain hat von Anfang an so gut wie keine Erfolgs-Chance im moralischen Kampf mit sich selbst.

Und macht ihn nicht gerade das menschlicher... ich meine, Gestalten, die "knapp die hohen ritterlichen Ideale verfehlen", sind doch schon an sich idealisiert.
(Und der Film ist auch meines Verständnisses nach so angelegt, dass die "hohen Ideale" der Ritterlichkeit als Ausdruck eines Verständnisses von Männlichkeit ohnehin ziemlicher Unsinn sind.)
Engel – ein neues Kapitel enthüllt sich.

“Es ist wichtig zu beachten, dass es viele verschiedene Arten von Rollenspielern gibt, die unterschiedliche Vorlieben und Perspektiven haben. Es ist wichtig, dass alle Spieler respektvoll miteinander umgehen und dass keine Gruppe von Spielern das Recht hat, andere auszuschließen oder ihnen vorzuschreiben, wie sie spielen sollen.“ – Hofrat Settembrini

Offline ghoul

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.059
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: The Green Knight
« Antwort #13 am: 18.01.2022 | 07:39 »
Es ist nicht jeder Mensch ein Totalversager.  ;)
Tactician: 96%
PESA hilft!

Zensur nach Duden:
Zitat
von zuständiger, besonders staatlicher Stelle vorgenommene Kontrolle, Überprüfung von Briefen, Druckwerken, Filmen o. Ä., besonders auf politische, gesetzliche, sittliche oder religiöse Konformität.

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 10.313
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: The Green Knight
« Antwort #14 am: 18.01.2022 | 08:23 »
Was ist denn überhaupt ein "Versager" für dich. Schon der Begriff ist superproblematisch. "Totalversager" gibt es überhaupt nicht.
Engel – ein neues Kapitel enthüllt sich.

“Es ist wichtig zu beachten, dass es viele verschiedene Arten von Rollenspielern gibt, die unterschiedliche Vorlieben und Perspektiven haben. Es ist wichtig, dass alle Spieler respektvoll miteinander umgehen und dass keine Gruppe von Spielern das Recht hat, andere auszuschließen oder ihnen vorzuschreiben, wie sie spielen sollen.“ – Hofrat Settembrini

Offline ghoul

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.059
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: The Green Knight
« Antwort #15 am: 18.01.2022 | 08:47 »
Doch. Film-Gawain.
 ~;D
Tactician: 96%
PESA hilft!

Zensur nach Duden:
Zitat
von zuständiger, besonders staatlicher Stelle vorgenommene Kontrolle, Überprüfung von Briefen, Druckwerken, Filmen o. Ä., besonders auf politische, gesetzliche, sittliche oder religiöse Konformität.

Offline ghoul

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.059
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: The Green Knight
« Antwort #16 am: 18.01.2022 | 08:51 »
Wir haben da einen Menschen ohne Kompass im Leben, mit starken Selbstzweifeln, die sowohl seine Entscheidungsfähigkeit als auch sein Durchsetzungsvermögen massiv einschränken.
In einem Wort: einen Versager.
Für mich ist das nicht problematisch.
Tactician: 96%
PESA hilft!

Zensur nach Duden:
Zitat
von zuständiger, besonders staatlicher Stelle vorgenommene Kontrolle, Überprüfung von Briefen, Druckwerken, Filmen o. Ä., besonders auf politische, gesetzliche, sittliche oder religiöse Konformität.

Online Uebelator

  • Threadnekromant h.c.
  • Famous Hero
  • ******
  • Das Ding aus dem Sumpf
  • Beiträge: 2.734
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Uebelator
    • HAMBURGAMERS
Re: The Green Knight
« Antwort #17 am: 18.01.2022 | 09:20 »
Was ist denn überhaupt ein "Versager" für dich. Schon der Begriff ist superproblematisch. "Totalversager" gibt es überhaupt nicht.

Wenn wir über echte Leute sprechen würden, würde ich dir zustimmen.
Aber bei einem Charakter wie Gawain, der nichts von dem erreicht, das er im Kontext des Films vor hatte und an diesem Scheitern nicht wächst, sondern eher noch seinen moralischen Kompass verliert und - im Gegensatz zu vielen anderen klassischen Erzählungen - immer mehr von der Heldenfigur abweicht, dann finde ich es schon okay, von einem "Totalversagen" zu sprechen.

Offline Huhn

  • Herrin der Wichtel
  • Famous Hero
  • ******
  • Federtier
  • Beiträge: 3.552
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: The Green Knight
« Antwort #18 am: 18.01.2022 | 09:23 »
Er versagt aber doch am Ende gar nicht? Haben wir denselben Film gesehen?

Online Uebelator

  • Threadnekromant h.c.
  • Famous Hero
  • ******
  • Das Ding aus dem Sumpf
  • Beiträge: 2.734
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Uebelator
    • HAMBURGAMERS
Re: The Green Knight
« Antwort #19 am: 18.01.2022 | 09:30 »
Er versagt aber doch am Ende gar nicht? Haben wir denselben Film gesehen?

Auch das ist - wie alles in diesem Film - Interpretationssache.

Offline ghoul

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.059
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: The Green Knight
« Antwort #20 am: 18.01.2022 | 11:11 »
Er versagt aber doch am Ende gar nicht? Haben wir denselben Film gesehen?
In dieser Deutung gelingt ihm dann die persönliche Queste vom Totalversager zum Ritter.

Aber was ist vorher? [Spoiler-Warnung]
- Hexerische Übermutter, königlicher Überonkel, lebende Legenden an der Tafelrunde (oder Greise, die sich auf ihren Lorbeeren ausruhen?) - er weiß, dass er nicht mithalten kann.
- Hurt und säuft nur.
- Kann keine Gefühle zu seiner Gespielin formulieren, weil er nicht mal weiß, ob er welche hat. Er wird sie niemals zu seiner Gemahlin machen.
- Sein Versuch, mit der Tafelrunde mitzuhalten, besteht aus zu großen Schritten in zu großen Schuhen. Daher der Fehler, dass er statt einen beliebig leichten Streich auszuführen, den Grünen Ritter gleich köpft. Niemand tadelt ihn dafür, aber der Ausdruck in Artus' Gesicht ist eindeutig.
- Er hat keinen Kampfgeist! Nicht einmal mit Muttis Zaubergürtel! Er wird von Räuberinnen (!) demütigend leicht überwältigt.
- Gefesselt kapituliert er innerlich (wieder kein Kampfgeist). Er liegt die ganze Nacht ohne Hoffnung rum und träumt vom Tod, statt sich gleich zu befreien!
- Bei der Geisterfrau weiß er sich nicht zu benehmen und löst ihre Queste erst nach vielem Zureden.

Ein Totalversager, anders ist es nicht auszudrücken.
Als er dann bei dem freundlichen Gastgeber und seiner verführerischen Frau aufkreuzt, wo die Prüfung des Grünen in Ritters bereits beginnt, ist er chancenlos. Dass er später wegrennen wird ist festgeschrieben.

Zur Klarstellung: Das macht den Film für mich keineswegs schlecht! Er erzählt nur eine andere Geschichte als der Artusstoff, in dem es um das Versagen der Besten geht.
Tactician: 96%
PESA hilft!

Zensur nach Duden:
Zitat
von zuständiger, besonders staatlicher Stelle vorgenommene Kontrolle, Überprüfung von Briefen, Druckwerken, Filmen o. Ä., besonders auf politische, gesetzliche, sittliche oder religiöse Konformität.

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 10.313
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: The Green Knight
« Antwort #21 am: 18.01.2022 | 11:45 »
Zitat
- Gefesselt kapituliert er innerlich (wieder kein Kampfgeist). Er liegt die ganze Nacht ohne Hoffnung rum und träumt vom Tod, statt sich gleich zu befreien!

Völlig andere Deutung als meine. Er könnte aufgeben und sich dem Tod hingeben (die Sequenz bildet ja nicht eine einzelne Nacht ab, sondern den Ablauf mehrerer Jahreszeiten), aber das tut er nicht, sondern er befreit sich.

Gleiches tut er ganz am Ende, wenn er nach seiner Zukunftssequenz vor dem Grünen Ritter Wort hält, nachdem er akzeptiert hat, dass ein gelebtes Leben nicht unbedingt besser ist als ein ungelebtes.

Engel – ein neues Kapitel enthüllt sich.

“Es ist wichtig zu beachten, dass es viele verschiedene Arten von Rollenspielern gibt, die unterschiedliche Vorlieben und Perspektiven haben. Es ist wichtig, dass alle Spieler respektvoll miteinander umgehen und dass keine Gruppe von Spielern das Recht hat, andere auszuschließen oder ihnen vorzuschreiben, wie sie spielen sollen.“ – Hofrat Settembrini

Offline Huhn

  • Herrin der Wichtel
  • Famous Hero
  • ******
  • Federtier
  • Beiträge: 3.552
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: The Green Knight
« Antwort #22 am: 18.01.2022 | 12:18 »
Ich hab den Film wie Jiba verstanden. Es gibt mehrfach solche "So hätte es weitergehen können, aber Gawain entschied sich anders"-Szenen. Er lässt sich von der Räubertruppe übertölpeln, bekommt seinen Gürtel aber zurück, nachdem er Winifred geholfen hat. (Im Übrigen stellen diese beiden Szenen zwei Facetten von Nächstenliebe gegenüber: Der Räuber lockt Gawain in die Falle, indem er ihn an seiner vermeintlichen Ritterlichkeit packt und entlarvt dabei, dass hinter dem abgespulten Verhalten eigentlich Hochmut steckt. Winifred hingegen braucht kein Mitleid, sie braucht einfach tatkräftige Unterstützung, die Gawain ihr dann auch gewährt. Von dem Räuber erwartet er unterbewusst Dankbarkeit für die Spende, von Winifred hingegen erwartet er keine Belohnung, sondern hilft ihr einfach, weil es richtig ist, ihr zu helfen. Deswegen bekommt er seinen Gürtel auch zurück, den ihm die Räuberbande gestohlen hat. Da hat Gawain ordentlich was dazugelernt durch sein vorübergehendes Scheitern.)

Das erste Ende, in dem er wegläuft, ist eben ein solches Alternativende. Gawain denkt darüber nach, wegzulaufen, entscheidet sich dann aber anders und beweist dadurch, dass er doch ein würdiger Ritter ist. Für mich ist der Film-Gawain überhaupt kein Versager, sondern im Gegenteil jemand, der sich seine Ritterlichkeit verdienen muss, indem er seine Fehler erkennt und überwindet. Er wächst über sich hinaus und merkt, dass in ihm mehr steckt, als er sich selbst zugetraut hätte.
« Letzte Änderung: 18.01.2022 | 12:20 von Huhn »

Offline ghoul

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.059
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: The Green Knight
« Antwort #23 am: 18.01.2022 | 12:29 »
Ja, kann man durchaus so sehen. Jedenfalls hatte der Film viel von Edge of Tomorrow durch seine Struktur.
Tactician: 96%
PESA hilft!

Zensur nach Duden:
Zitat
von zuständiger, besonders staatlicher Stelle vorgenommene Kontrolle, Überprüfung von Briefen, Druckwerken, Filmen o. Ä., besonders auf politische, gesetzliche, sittliche oder religiöse Konformität.

Online Uebelator

  • Threadnekromant h.c.
  • Famous Hero
  • ******
  • Das Ding aus dem Sumpf
  • Beiträge: 2.734
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Uebelator
    • HAMBURGAMERS
Re: The Green Knight
« Antwort #24 am: 18.01.2022 | 13:06 »
Gleiches tut er ganz am Ende, wenn er nach seiner Zukunftssequenz vor dem Grünen Ritter Wort hält, nachdem er akzeptiert hat, dass ein gelebtes Leben nicht unbedingt besser ist als ein ungelebtes.

Sich für den Tod zu entscheiden, weil man festegestellt hat, das ein - ob nun fantasiertes, geträumtes oder tatsächlich "erlebtes" Leben auch nur mehr Scheitern mit sich bringen würde, ist jetzt für mich nicht direkt der Inbegriff von Erfolg. Vielleicht ist es ritterlich, weil er damit Wort hält. Vielleicht ists aber auch einfach ein weiteres "davonlaufen".