Autor Thema: Monty Python's Cocurricular Mediaeval Reenactment Programme - Geht? Geht nicht?  (Gelesen 3844 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 20.778
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Nachdem es im Smalltalk zu Kickstarter Projekten aufgekommen ist, und sich als Thema tapfer hält, einmal ein Threads zu den beiden Fragen:

1. Will man ein Monty Python Rollenspiel?

2. Glaubt man das ein Monty Python Rollenspiel funktionieren kann?

Ich sag mal bei den meisten Rollenspielen-(Crowdfundings) mit neuen Themen will ich die erstmal nicht unbedingt.
In der Form, dass ich nicht an die Option eines Rollenspiel zu Serie, Film, Comedy, Genre XY überhaupt denke.

Dann gibt es Rollenspiele, zu den Objekten, die mich so gar nicht anmachen. Dune oder Alien oder Star Wars zum Beispiel.
Ich sehe da nicht so den Sinn darin, ein Setting zu bespielen, dass hauptsächlich wegen der Geschichte des Haupptcharakter interessant ist und wo sämtliche andere Geschichten auf mich erstmal irrelevant wirken (weil Paul Atreides nunmal der Messiah ist) oder ich den Eindruck habe das ich jetzt keine coole Geschichte wie Alien hinbekommen (mit einem coolen Charakter wie Ripley und der Spannung) und weil die Filme in der Regel deutlich auf eine Hauptfigur als Handlungstreibend konzentriert sind (In Star Wars 4-6 halt Luke Skywalker) oder wenn es Gruppen gibt die mehr oder fix gesplittet werden (Herr der Ringe).

Es gibt auch Genre Ideen wo ich mir so denke "Ne". Im Grunde die ganze Welle an Nostalgie Sachen für 80er (und bald wohl 90er).
Vermutlich weil mir die Nostalgie dafür fehlt. Ich kann mich schon nicht dafür begeistern Stranger Things nach Staffel 1 weiter zu schauen und der letzte Ghostbuster Film mir sowas vorbei wuppte. Auch weil ich mit so Cameo-Ansätzen wie das letzte Ghostbuster Werk nichts anfangen kann, mangels meiner Begeisterung / Wertschätzung für irgendwelche gealterten Ikonen.

Bei dem Monty Python RPG ~ ich weigere mich den neuen Titel zu benutzen ~ wiederum sehe ich ein paar positive Punkte:

) Ich erkenne Python-Referenzen in anderen Werken wieder, und das mehr als eine
Bei den Simpsons wäre so die einzige regelmäßige Referenz die anfängliche Couch-Szene. Was etwas arg wenig ist um es öfters zu zitieren.
Zumal der Humor der Simpsons nicht so einfach von ähnlichen Serien (Family Guy, South Park, American Dad) zu differenfizieren ist. Die Serien haben unterschiedliche Betonungen des jeweiligen Humor, es ist aber jetzt durchaus möglich die Crew von Family Guy nach Springfield zu den Simpsons fahren zu lassen, wo man dann merkt das der Humor eher in Details anders ist. (FG ist etwas krasser und hat diese random-Humor-Einlagen)

Bei Monty gibt es so ein paar Sachen, die helfen:
- Der visuelle Stil, den man auf Handouts packen kann
- Der Eingriff durch eine Halb-Meta Kommentierung des geschehen in der Story durch "Gott"
- Ein herabstampfender Fuß
- Eine Vermischung von Klischees des Mittelalter mit modernen Aspekten
- Die Art der Witz-Strukturen
- Handlungsfreiheit

Weshalb ich beispielsweise ohne extra Hinweis darauf kam das The Procession to Cavlvary Monty Python inspiriert ist, sowohl vom Ton, dem Humor (Reaktionen der NSC) als auch die Handlungsfreiheit...
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

) Es gibt viele Zitate aus Monty Python Filmen
In Bezug auf die Simpsons wären da nur "Ay caramba", "D'uh" und "Eat my Shorts", danach wird es knapp mit Zitaten und Referenzen, selbst "Eat my shorts" gibt es so ikonisch in der dt. Fassung nicht. Wohingegen man kräftig vom Leben des Brian bis zum Sinn des Lebens rumzitieren kann und rumzitiert wird.
Das Buch muß einen dahingehend nur erinnern, und vielleicht Anregungen geben wie man sowas aufbauen kann, dass es pimaldaumen ähnlich passt.

) Die meisten Python Filme haben keine Hauptfigur
Außer jetzt das Leben des Brians, weil Titel. Ansonsten kann man die Ritter der Kokosnuss in deren Stil spielen, ohne das Gefühl haben einer wichtigen, benannten Figur den Platz weg zu nehmen (imho). Plus die Ritter sind ein passables Beispiel für eine Gruppe wo die Charaktere schon halbwegs gleich "relevant" sind.

Bei den Simpsons ist man durch die bestehenden Charaktere doch etwas arg gebunden. Entweder spielt man gleich die Simpsons Familie, oder davon inspirierte Charaktere. Was mir pers. keinen Spaß macht

) Die meisten Monty Filme haben jetzt nicht so das Gefühl abgeschlossen zu sein oder einen bestimmten Rythmus zu haben
Ich kann mir zumindest gut weitere abstruse Abenteuer der Ritter vorstellen, ggf. vor dem Polizei-Einsatz wo das ganze abrupt beendete, als jetzt das die Simpsons irgendwas anderes machen als sich mit Problemen in Springfield zu befassen.

Es ist auch nicht etabliert, dass sich die Charaktere bei Monty nicht weiter entwickeln, wo die Simpsons seit 17 Jahren im Grunde im Stillstand in Bezug auf Charakterentwicklungen um die eigene Pointe kreisen.
Ich würde es dabei nicht so sehen das Monty-Charaktere kompetenter werden, sondern mehr das sie andere abstruse Wissengebiete auftun (Eichhörnchen statt nur Tauben?) oder andere Quirks haben. Wobei auch der Witz sein könnte, dass sie nun in was besser werden, sich die Welt aber dennoch weiterhin gezielt gegen stemmt.


Insofern bin ich grundlegend positiv zum "Monty Python's Cocurricular Mediaeval Reenactment Programme" gestimmt.
Zumal es die Nostalgie und das Fantum bauchpinselt, gerade nachdem die Gruppe ja mehr oder minder auseinander ist, es also sonst wenig neues Monty-Material gibt.

Kurz:
Bin weiterhin nicht sicher ob ich einsteigen werden (wobei mir die Diskussionen irgendwie schon Lust drauf machen) aber ich finde es ein nachvollziehbareres Projekt als vieles andere was ich so auf KS sehe ^^;
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline ghoul

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.056
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Ich bin da sehr skeptisch.
Ich habe keine Ahnung, wie und warum man das spielen soll.
Tactician: 96%
PESA hilft!
PESA diskutiert.

Zensur nach Duden:
Zitat
von zuständiger, besonders staatlicher Stelle vorgenommene Kontrolle, Überprüfung von Briefen, Druckwerken, Filmen o. Ä., besonders auf politische, gesetzliche, sittliche oder religiöse Konformität.

Offline ScarSacul

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 217
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: SirBrendan
1. Will man ein Monty Python Rollenspiel?

Ich will es. Beim Kickstarter bin ich seit Tag 1 dabei. Wie die Kampagne gestaltet ist und wie sich in den Kommentarspalten unterhalten wird, gefällt mir sehr.
Als langjähriger Monty Python Fan habe ich in meinen Spielrunden oft schon Monty Python Einflüsse. So erkennt man in meinen Warhammer Fantasy Rollenspiel Spielrunden u.a. Anleihen zu Ritter der Kokosnuss und Jabberwocky. Vom Kickstarter erhoffe ich mir großen Lesespaß und Inspirationen für meine Spielrunden. Ob das Regelwerk etwas taugt oder ob ich dann WFRP oder etwas freies wie die Entscheidungskarten von Itras By dafür verwende, ist noch offen. Dafür ist zu wenig von der Rollenspielmechanik bekannt.

2. Glaubt man das ein Monty Python Rollenspiel funktionieren kann?

Es kann funktionieren und es wird funktionieren. Wie bei allen Spielen mit der Einschränkung: Mit den dazu passenden Spielenden.
Sich auf einen Spielstil einigen. Die Figuren nehmen sich in den Filmen und der Serie i.d.R. selbst ernst, auch wenn es auf der Zuschauerebene eine Komik erreicht. Eine solche Komik habe ich oft schon mit u.a. Warhammer Fantasy Rollenspiel, Das Land OG, Paranoia, Everyone is John, Plüsch, Power und Plunder, Itras By und diversen Freeplays erreicht.

Gerade mit dem Ansatz auf das "Fäntelalter"-Rollenspiel sehe ich hier viel gutes Quellmaterial. Die Ritter und ihre Questen (Abenteuer-Parodien). Ungerechtigkeit der Mittelalterlichen Stände (sozialkritische Komik), der schwarzhumorige Umgang mit Seuchen und Krankheiten (Pestsequenz aus Ritter der Kokosnuss). Allein, wenn ich daran denke fallen mir unzählige interessante Szenarien ein.  :)


« Letzte Änderung: 6.11.2022 | 18:36 von ScarSacul »

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.657
  • Username: Megavolt
Ich habe da voll Bock drauf.  :d

HEXer

  • Gast
Ich feiere das. Ich habe keine Ahnung, ob es am Tisch wirklich zündet, aber ich denke, das hängt eher von der Runde ab, als von dem Spiel an sich. Hätte ich das Geld, würde ich es sofort backen - ich kanns eigentlich kaum erwarten, das mit vier Yorkshiremen Mitspielern anzuzocken. Und selbst wenn ich es nur lese - ich unke mal, dass das Sammeln extravaganter oder Lizenzspiele heute ein fundamentaler Teil von Crowdfundings ist (auch wenn ich das natürlich nicht weiß).

Ich kann nachvollziehen, wenn man sich nciht vorstellen kann, was daran spielenswert sein soll - da hab ich auch einige Spiele. Aber deswegen muss es ja nicht pauschal schlecht sein.

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Titan
  • *********
  • Crimson King
  • Beiträge: 19.136
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Ich habe unabhängig vom Thema keinen Bedarf an einem humoristischen oder satirischen Rollenspielsystem. Ich habe aber auch starke Bedenken, dass der Python-typische Humor sich mit der Methode Rollenspiel geplant erzeugen lässt, außer ggf. man hat die Pythons am Tisch sitzen.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 19.424
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Ich habe unabhängig vom Thema keinen Bedarf an einem humoristischen oder satirischen Rollenspielsystem.

Das.

Und für den spezifischen Monty Python-Humor gilt das um so mehr. Kann ich mir angucken, brauche ich aber nicht am Spieltisch - und erst recht nicht als signifikante Säule des Spiels.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.657
  • Username: Megavolt
Ich habe unabhängig vom Thema keinen Bedarf an einem humoristischen oder satirischen Rollenspielsystem. Ich habe aber auch starke Bedenken, dass der Python-typische Humor sich mit der Methode Rollenspiel geplant erzeugen lässt, außer ggf. man hat die Pythons am Tisch sitzen.

Ich teile diese Bedenken absolut, aber ich ahne jetzt schon die diebische Freude, die ich dabei haben werde, das Ding einfach nur zu lesen.

Ein bisschen sind gerade wir auch in der Nerdpflicht, finde ich. Die Pythons sind / waren ein nerdiges Gravitationsfeld, ein nerdiger Nukleus und insgesamt ein großer Segen für das universum nerdium. Da kann man sich auch mal einen Ruck geben der Sache wegen, nicht zwingend des Nutzens wegen.

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 19.424
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Ein bisschen sind gerade wir auch in der Nerdpflicht, finde ich.

Ich kann da keine irgendwie geartete Verpflichtung erkennen.
Wenn es ausreichend vielen gefällt, verbreitet es sich von alleine. Aber für "das muss man als XYZ so machen" hab ich keine Antennen.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Titan
  • *********
  • Crimson King
  • Beiträge: 19.136
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Ich gebe jährlich einen vierstelligen Betrag für Video- und Gesellschaftsspiele aus, wobei Brettspiele da zugegebenermaßen den größten Teil stellen. Wenn es irgendeine Form von Nerdverpflichtung gibt, habe ich die vermutlich damit erfüllt.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 10.911
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Aber für "das muss man als XYZ so machen" hab ich keine Antennen.

Wenn ich überlege, was ich da als Nerd alles kaufen müsste, weil es ja irgendwie Teil der Nerd-Kultur ist... nee, das wird nix, dafür reicht mein Taschengeld (und mein Stauraum) nicht aus.
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: The Wild Beyond the Witchlight (Savage Worlds - Prismeer), Troubleshooter (Savage Worlds - Starfinder)
In Vorbereitung: -

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.657
  • Username: Megavolt
Jahaa, ihr lieben Miesepeter, aber es ist halt nicht irgendwas, sondern es ist Monty Python.

Für welchen Quatsch ihr schon Geld ausgegebenen habt, mein lieber Herr Gesangsverein, hier wäre im Gegensatz dazu mal was Würdiges.



Fairerweise muss ich zugeben, die Bepreisung ist freilich hanebüchen. 24,99 sollte so ein Buch kosten.
« Letzte Änderung: 6.11.2022 | 19:15 von Megavolt »

Offline Tomas Wanderer

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 540
  • Username: Tomas Wanderer
Ich hoffe, das wurde alles genauestens mit Palin, Idle, Jones, Chapman, Gilliam & Cleese abgesprochen.

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Titan
  • *********
  • Crimson King
  • Beiträge: 19.136
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Ich hoffe, das wurde alles genauestens mit Palin, Idle, Jones, Chapman, Gilliam & Cleese abgesprochen.

Ich wäre beeindruckt, wenn das mit Chapman und Jones abgesprochen wurde.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.059
  • Username: nobody@home
Ich meine, selbst die Pythons haben ihre Sketche und Filme vermutlich erst mal einüben müssen. Von daher erwarte ich eher nicht, daß auch ein noch so tolles System eine potentiell beliebige Gruppe in die Lage versetzen wird, ihre Art von Humor spontan am Tisch einzufangen oder gar selbst weiterzuspinnen, wenn sie es sonst von Natur aus nicht eh schon könnten.

Wer natürlich schon immer mal unbedingt im Setting der "Ritter der Kokosnuß" spielen wollte, für den mag es dem ersten Anschein nach trotzdem etwas sein. ;)

Offline Antariuk

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.797
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Plus 1 auf Podcast
Jahaa, ihr lieben Miesepeter, aber es ist halt nicht irgendwas, sondern es ist Monty Python.

Für welchen Quatsch ihr schon Geld ausgegebenen habt, mein lieber Herr Gesangsverein, hier wäre im Gegensatz dazu mal was Würdiges.

... gerade weil es Monty Python ist, empfinde ich sowas von keinen Jieper auf das Ganze ~;D
Kleiner Rollenspielstammtisch: Plus 1 auf Podcast

"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.657
  • Username: Megavolt
... gerade weil es Monty Python ist, empfinde ich sowas von keinen Jieper auf das Ganze ~;D

Wer das nicht lustig findet, hat keine Seele.  ~;D

Offline Antariuk

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.797
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Plus 1 auf Podcast
Wer das nicht lustig findet, hat keine Seele.  ~;D

Dann muss ich mir keine Sorgen machen 8]

Geht mehr darum, dass ich für mich MP nicht als Rollenspiel brauche, geschweige denn spielen wollen würde. Egal wie gut die Vorlage ist. Vergleichbar damit, dass ich auch nicht jedes Buch verfilmt sehen muss.
Kleiner Rollenspielstammtisch: Plus 1 auf Podcast

"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Noir

  • Gast
Ich habs im Smalltalk-Thread schon geschrieben. Ich brauche das nicht. Lesen würde ich es sicher gern. Und ich würde sicher mal mitspielen, wenn ich die Möglichkeit hätte. Glaube aber nicht, dass es funktionieren kann. Vor allem spontan am Spieltisch sehe ich wirklich absolut keine Chance, den Humor von Monty Python spontan zünden zu lassen.
Klar ... unter der Prämisse "mit den richtigen Spielenden" mag man einen witzigen Abend haben. Aber mit Sicherheit nicht witzig "weil genau wie Monty Python". Und sicherlich auch nicht "für alle witzig". Ich sehe das einfach nicht. Das hat aber nichts mit "Monty Python" an sich zu tun. Das selbe Problem sehe ich auch bei einem Discworld RPG oder einem Zamonien Rollenspiel. Letzteres wollte ich mal mit einem Universalsystem spielen - habs aber während der Vorbereitung dann gecancelt. Eben weil ich einfach spontan am Tisch nicht das hinkriege, was ich bei Walter Moers wirklich witzig finde. Genau das selbe wird auch bei diesem Monty Python Ding der Fall sein. Ich habe eine gewisse Vorstellung davon, was Monty Python ist. Und ich sehe keine Spielgruppe - keine (!) - die mir das spontan am Spieltisch wird bieten können.

Ich bin da im Grunde ganz bei Crimson King.

Online schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 11.313
  • Username: schneeland
Ich brauche das nicht. Lesen würde ich es sicher gern. Und ich würde sicher mal mitspielen, wenn ich die Möglichkeit hätte.

Das wäre auch so grob meine Position, wobei ich dann eigentlich gern eine fluffige, deutsche Fassung hätte (mit der ich nicht wirklich rechne), weil das an Erinnerungen aus der Jugend anknüpft (die nur in deutscher Sprache vorliegen ;) ).
Der Unterschied wäre: ich kann mir schon vorstellen, dass das auch am Spieltisch funktioniert, wenn alle Leute da thematisch tief genug drinstecken - bei mir selber würde ich den Python-Kompetenzlevel dafür aber zu niedrig einstufen.
« Letzte Änderung: 6.11.2022 | 19:56 von schneeland »
Brothers of the mine rejoice!
Swing, swing, swing with me
Raise your pick and raise your voice!
Sing, sing, sing with me

HEXer

  • Gast
OB DU BGERADE GESAGT HAST, DASS DU MONTY PYTHON AUF DEUTSCH WILLST, HAB ICH GEFRAGT?!?

 >;D ~;D


Online schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 11.313
  • Username: schneeland
Nächste Szene: "Bringt mir Eure Toten!"  ;)
Brothers of the mine rejoice!
Swing, swing, swing with me
Raise your pick and raise your voice!
Sing, sing, sing with me

Noir

  • Gast
Ritter der Kokosnuss habe ich wohl häufiger auf deutsch als auf englisch gesehen. Und ich mochte es :D

Offline Jiba

  • ערלעך מענטש
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 11.091
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Ich bin da sehr skeptisch.
Ich habe keine Ahnung, wie und warum man das spielen soll.

Es ist wirklich unglaublich, dass wir beide uns in der Frage, wie und warum man etwas spielen sollte (mit einem groooooßen Fragezeichen) tatsächlich mal einig sind.

Im Ernst: Was soll das?

Zitat
Zumal der Humor der Simpsons nicht so einfach von ähnlichen Serien (Family Guy, South Park, American Dad) zu differenfizieren ist.
Oh Mann, ich könnte jetzt einen ganzen Thread darüber aufmachen, wie sehr du dich irrst. Der Humor von "Classic" Simpsons ist mit den Genannten gar nicht zu vergleichen, erst recht nicht mit Family Guy (pfffff, Family Guy...). Und selbst Modern Simpsons bringt an kreativer Varianz immer mal wieder Episoden hervor, die die Genannten völlig alt aussehen lassen.

Zitat
In Bezug auf die Simpsons wären da nur "Ay caramba", "D'uh" und "Eat my Shorts", danach wird es knapp mit Zitaten und Referenzen...
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 6.11.2022 | 20:45 von Jiba »
Engel – ein neues Kapitel enthüllt sich.

“Es ist wichtig zu beachten, dass es viele verschiedene Arten von Rollenspielern gibt, die unterschiedliche Vorlieben und Perspektiven haben. Es ist wichtig, dass alle Spieler respektvoll miteinander umgehen und dass keine Gruppe von Spielern das Recht hat, andere auszuschließen oder ihnen vorzuschreiben, wie sie spielen sollen.“ – Hofrat Settembrini

HEXer

  • Gast
Im Ernst: Was soll das?

Spass machen? Contrary to popular belief and Zeitgeist darf Rollenspiel auch einfach mal spassig und quatschig sein. Sheesh…