Autor Thema: Es gibt kein deutsches Einsteiger-RSP mehr  (Gelesen 13259 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Mythos
  • ********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 11.922
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Es gibt kein deutsches Einsteiger-RSP mehr
« am: 16.12.2006 | 13:10 »
Hi!

In diesem Thread wird gerade darüber diskutiert, welches Regelwerk für Jugendliche (und ich erweitere es mal um Einsteiger) geeignet wären. Auf deutsch, wohl gemerkt. Ich finde das bisherige und ich denke auch das zukünftige Ergebnis ist erschütternd. Es gibt keins. Grundsätzlich hätte ich zu D&D geraten, aber das ist mit drei Grundbüchern schon zu umfangreich und vor allem auch recht teuer. Und DSA ist auch keine Alternative. Und alle anderen Spiele, sind entweder von durch ihre Thematik, die Sprachegrenze oder die Verfügbarkeit eher zweifelhaft.

Wo sind die einfachen Systeme hin? Wo sind die Basisregelwerke, die wirklich nur Basis sind? Wo sind z.B. auch die Abenteuerspiele-Bücher?

Es gibt sie nicht mehr! Und somit wird der Weg für Einsteiger zugebaut und nur die wenigsten machen sich die Mühe ihn zu überwinden. Schade eigentlich.  :-\

Wie könnte ein Lösungsweg aussehen? Was meint ihr.
Machen -> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - Machtspiele - SRAP
-> Diary nWoD: 212 - Mysteriöse Fälle

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.057
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Es gibt kein deutsches Einsteiger-RSP mehr
« Antwort #1 am: 16.12.2006 | 13:27 »
Das ist mir irgendwie auch beim Nachdenken über Einstiegsmöglichkeiten für den Thread nachdachte.

Gerade diese Einsteigersets waren teils nicht schlecht, gibt es aber auf deutsch gar nicht mehr zu den aktuellen Editionen?

Wo Du aber Soloabenteuerbücher ansprichst, von ??? gibt es quasi ein (Hör-) Mitratefall, ein Soloabenteuerhörspiel. Vielleicht wäre sowas mal eine attraktive Einführung!?! (Also, natürlich in der Fantasyversion)
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Es gibt kein deutsches Einsteiger-RSP mehr
« Antwort #2 am: 16.12.2006 | 13:38 »
wieso ist denn DSA in der Basisbox nicht Einsteigergeeignet?

Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Vanis

  • Famous Hero
  • ******
  • Courage is found in unlikely places
  • Beiträge: 2.560
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vanis
Re: Es gibt kein deutsches Einsteiger-RSP mehr
« Antwort #3 am: 16.12.2006 | 13:56 »
Für Einsteiger, die einfach nur mal Spaß haben wollen, empfehle ich das neue Rollenspiel von Pegasus "Kobolde!". Hat unter 60 Seiten, inklusive Regeln und Hintergrund, für grob 16 EURO. Und kommt mir jetzt mit "Das ist doch kein richtiges Rollenspiel".
“The board is set, and the pieces are moving.”

“Home is behind, the world ahead,
And there are many paths to tread“

Spiele gerade: Der Eine Ring - Abenteuer am Rande der Wildnis

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.057
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Es gibt kein deutsches Einsteiger-RSP mehr
« Antwort #4 am: 16.12.2006 | 14:04 »
Zitat
Für Einsteiger, die einfach nur mal Spaß haben wollen, empfehle ich das neue Rollenspiel von Pegasus "Kobolde!". Hat unter 60 Seiten, inklusive Regeln und Hintergrund, für grob 16 EURO. Und kommt mir jetzt mit "Das ist doch kein richtiges Rollenspiel".
Fun-RPs sind für ältere sicherlich eine tolle Einsteigermöglichkeit, aber für jüngere nur bedingt, denk ich. (Sonst geht auch PP&P) Aber wir selbst sind ja mit DSA, DnD oder Midgard großgeworden (oder..), aber mittlerweile ist alles so umfangreich und einsteigerabschreckend!

Zitat
wieso ist denn DSA in der Basisbox nicht Einsteigergeeignet?
Ein DSA-Redakteur sagte mal zur 4ten Edition, dass die Vierte Edition für Neueinsteiger quasi unlernbar ist. Sondern das man damit großgeworden sein muss. An sich eine schockierende Feststellung.

*** Such***

Da: http://www.lorp.de/magazin/artikel.asp?id=17 - das Interview unter "Audiophil" mit Jörg Middendorf.

Und eine Einsteigerbox so wie zur 3ten gibt es nicht wirklich?
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Vanis

  • Famous Hero
  • ******
  • Courage is found in unlikely places
  • Beiträge: 2.560
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vanis
Re: Es gibt kein deutsches Einsteiger-RSP mehr
« Antwort #5 am: 16.12.2006 | 14:22 »
Fun-RPs sind für ältere sicherlich eine tolle Einsteigermöglichkeit, aber für jüngere nur bedingt, denk ich. (Sonst geht auch PP&P)

Wieso sind Fun-RPGs nichts für Jüngere? Gerade für die ist das doch ein super Einstieg. Wenn ich mich da an meine Einstiegszeit im Rollenspiel erinnere, war alles in gewisser Weise "Fun", auch wenn es nicht explizit Fun-Rollenspiele waren. Man sah einfach alles viel lockerer und hatte weniger Anspruch. Da kann ich doch dann gleich mit sowas wie Kobolde! oder auch Orks! loslegen. Kostet weniger Geld und man hat ein ähnliches Ergebnis wie mit einem "echten" Rollenspiel, das nur viel schwieriger zu erlernen ist und sehr viel mehr kostet.
“The board is set, and the pieces are moving.”

“Home is behind, the world ahead,
And there are many paths to tread“

Spiele gerade: Der Eine Ring - Abenteuer am Rande der Wildnis

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.057
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Es gibt kein deutsches Einsteiger-RSP mehr
« Antwort #6 am: 16.12.2006 | 14:53 »
Das ist natürlich nur meine Meinung. Aber Kobolde oder Orks produzieren jac schon den ein oder anderen Lacher für den Leser, die auf typischen Rollenspielanekdoten und -situationen beziehen.

Und wenn der SL auch ein Neueisteiger ist, wird er nur über die Hälfte lachen können.

Und natürlich hatte man mit seinen ersten RPs viel Spaß (bei mir DSA, später DnD) [und übrigens auch heute noch], aber dazu mußten es ja keine Fun-RPs sein.

Imho: PP&P, Kobolde etc. sind tolle Einsteigersysteme, wenn der SL schon erfahren ist, wenn nicht, wird derjenige gar nicht auf das RP stoßen, geschweige denn die RP-Anspielungen schon nachvollziehen können. In einem RP wie PP&P (oder Paranoia; Kobolde hab ich noch nicht gelesen) steckt ja viel Reflektion und Persiflage auf "normales" RPG drin.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Gast

  • Gast
Re: Es gibt kein deutsches Einsteiger-RSP mehr
« Antwort #7 am: 16.12.2006 | 15:09 »
wenns keins gibt, warum  basteln wir dann nicht mal eins? wir haben doch genug know how vor ort, oder?

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 16.882
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Re: Es gibt kein deutsches Einsteiger-RSP mehr
« Antwort #8 am: 16.12.2006 | 15:36 »
Vielleicht Arcane Codex. Handwerklich ist das Ding ein quadratischer Schmerz in meinem runden Arsch, aber es ist Fantasy, in einem Buch zu haben und zumindest nicht anspruchsvoll.


wenns keins gibt, warum  basteln wir dann nicht mal eins? wir haben doch genug know how vor ort, oder?

Die Frage haben schon verschiedene Personen unabhängig voneinander beantwortet: Die Leute die das Know-How haben, interessieren sich selbst nicht für Anfängerspiele. Die Entwicklung ist allerdings aufwändig und Hoffnung damit Geld zu verdienen besteht praktisch nicht. Es braucht also nicht nur jemanden mit Know-How, sondern auch ganz viel Idealismus, Zeit und den Fähigkeiten das Ding auch an den Mann zu bringen. Eine Kombination die mehr als unwarscheinlich ist.

Offline Würfelheld

  • Legend
  • *******
  • Office Linebacker
  • Beiträge: 5.313
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: version1
Re: Es gibt kein deutsches Einsteiger-RSP mehr
« Antwort #9 am: 16.12.2006 | 15:46 »
Wo sind z.B. auch die Abenteuerspiele-Bücher?
Gibt es doch von Pegasus wieder. Markus Heitz hat die Dinger da doch mehr oder minder wiederbelebt. Basieren auf Ulldart und Die Zwerge, aber die Romane sind nicht unbedingt erforderlich.

BEISPIEL
« Letzte Änderung: 16.12.2006 | 15:49 von version1 »
WÜRFELHELD bei Facebook

WÜRFELHELD

Bluten ist eine "Freie Handlung"

Chiungalla

  • Gast
Re: Es gibt kein deutsches Einsteiger-RSP mehr
« Antwort #10 am: 16.12.2006 | 15:50 »
Ich würd mich schon mal zur Verfügung stellen.

Wenn man sieht was hier im Forum so rumgespammt wird, und wieviel Energie in Forenspielen verlustig geht, könnten wir ja eigentlich mal nen Team bilden, wo man sich auf dem Weg zu nem Einsteigerrollenspiel die Birne einschlägt kooperativ zusammenarbeitet.

Wobei ich denke, dass das größte Problem hier wohl sein wird, dass so grund unterschiedliche Rollenspielphilosophien aufeinanderprallen.

Abstrakte Systeme vs. "realistische" Systeme
Regelfetischisten vs. Minimalisten
u.s.w.

Aber falls wir am Ende dann da was schönes bei rausbekommen, kann man immer noch gucken wie und ob wir das am Ende unters Volk bringen wollen. Als Datei auf ne Website sollte ja nicht das Problem sein zur Not.
Nur wenn mans kommerziell möchte, wirds halt schwieriger, aber mit Print on demand, sollte das vielleicht auch noch als Fernziel drin sein.

Offline Würfelheld

  • Legend
  • *******
  • Office Linebacker
  • Beiträge: 5.313
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: version1
Re: Es gibt kein deutsches Einsteiger-RSP mehr
« Antwort #11 am: 16.12.2006 | 15:56 »
Ich würd mich schon mal zur Verfügung stellen.

Wenn man sieht was hier im Forum so rumgespammt wird, und wieviel Energie in Forenspielen verlustig geht, könnten wir ja eigentlich mal nen Team bilden, wo man sich auf dem Weg zu nem Einsteigerrollenspiel die Birne einschlägt kooperativ zusammenarbeitet.

Wobei ich denke, dass das größte Problem hier wohl sein wird, dass so grund unterschiedliche Rollenspielphilosophien aufeinanderprallen.

Abstrakte Systeme vs. "realistische" Systeme
Regelfetischisten vs. Minimalisten
u.s.w.

Aber falls wir am Ende dann da was schönes bei rausbekommen, kann man immer noch gucken wie und ob wir das am Ende unters Volk bringen wollen. Als Datei auf ne Website sollte ja nicht das Problem sein zur Not.
Nur wenn mans kommerziell möchte, wirds halt schwieriger, aber mit Print on demand, sollte das vielleicht auch noch als Fernziel drin sein.
Da wir aber alle halbwegs normal sind, dürfte sich das Kopfeinschlagen schnell erledigt haben und man dürfte was Anfänger und Fortgeschritten taugliches auf die Beine bekommen  ::) >;D
WÜRFELHELD bei Facebook

WÜRFELHELD

Bluten ist eine "Freie Handlung"

Chiungalla

  • Gast
Re: Es gibt kein deutsches Einsteiger-RSP mehr
« Antwort #12 am: 16.12.2006 | 16:04 »
Dann mal doch mal nen Thread dafür in Rollenspiel und Weltenbau auf, da können wir dann schon mal Brainstorming betreiben. Und mal gucken wer sonst noch so Bock hat.

Offline Theron

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 63
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Theron
Re: Es gibt kein deutsches Einsteiger-RSP mehr
« Antwort #13 am: 16.12.2006 | 16:05 »
Der Sache mit mangelnden Einsteiger-RPGs kann ich so nicht zustimmen. Ich zB habe mit Warhammer FRPG angefangen. Das Ding gibt es auch heute noch, sogar in Deiztsch und gerade neu aufgelegt mit zeitgemäßer Aufmachung und Illustration.
Gerade für Anfänger finde ich das System sehr geeignet. Schnelle, unkomplizierte Charaktererschaffung, einfaches Regelsystem, gut ausgearbeitete Welt, dennoch in den Beschreibungen knapp und übersichtlich gehalten.
Für fortgeschrittene Spieler verliert es dann irgendwann den Reiz (oder auch nicht), durch mangelnde Komplexität im Charakterausbau, in die Welt kann man sich aber sehr schnell reindenken. Meiner Meinung nach das perfekte Beginner-RPG.
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit.
Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
* - Albert Einstein

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.057
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Es gibt kein deutsches Einsteiger-RSP mehr
« Antwort #14 am: 16.12.2006 | 16:55 »
Hatte gerad was längeres geschrieben, dann brach die Wireless-Verbindung ab, schöne neue Internetwelt... Daher nochmal in Kürze:

Allgemein: Neben den einsteigerfreundlichen Regeln gehört ja auch eine gewisse Verbreitung dazu, eine Verbreitung wie sie die DSA-Einsteigerbox, die (A)DnD-Einsteigerboxen oder auch das Vampire-Basisset (das Minibuch) hatte. Das E.R.S.T.E. ist zum Beispiel gar nicht schlecht, aber wenig weit verbreitet - daher es verbreitet sich nur durch begeisterte RP'ler, die es weiterverschenken (immerhin!).

Cthulhu hat hier was tolles: http://www.pegasus.de/951.html
Das Heft gibt es auch im sw-Druck. Lag z.B. Cthulhu Now bei.

@AC: Die Dicke des Buchs könnte abschrecken, oder?

@Warhammer: Öhm, ja, das hab ich noch gar nicht bedacht, das könnte geeignet sein!
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Mythos
  • ********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 11.922
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: Es gibt kein deutsches Einsteiger-RSP mehr
« Antwort #15 am: 16.12.2006 | 17:10 »
@Warhammer: Öhm, ja, das hab ich noch gar nicht bedacht, das könnte geeignet sein!

Dito. Aber könnte man damit im Spielwarenhandel landen? Oder hofft man lieber darauf, das Fantasy-Leser zum Spieler werden?

In dem Zusammenhang die Frage: Gibt es eigentlich das Rollenspiel in einem Games Workshop-Laden zu kaufen?
Machen -> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - Machtspiele - SRAP
-> Diary nWoD: 212 - Mysteriöse Fälle

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Würfelheld

  • Legend
  • *******
  • Office Linebacker
  • Beiträge: 5.313
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: version1
Re: Es gibt kein deutsches Einsteiger-RSP mehr
« Antwort #16 am: 16.12.2006 | 17:13 »
In dem Zusammenhang die Frage: Gibt es eigentlich das Rollenspiel in einem Games Workshop-Laden zu kaufen?
Also hier bei uns NEIN!
WÜRFELHELD bei Facebook

WÜRFELHELD

Bluten ist eine "Freie Handlung"

Offline Urias

  • Klosterschüler
  • Famous Hero
  • ******
  • Der Stahlstadt entkommen
  • Beiträge: 3.787
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Raziel
Re: Es gibt kein deutsches Einsteiger-RSP mehr
« Antwort #17 am: 16.12.2006 | 17:14 »
Nope ich glaub mal gehört zu haben dass die das nich machen weil das den Verkauf des Tabletop-Zeugs schmälern könnte. Bin aber nicht sicher. Vielleicht hab ichs auch nur erträumt, kA *g*.
Fix is: Bei uns gibts das nich!
Ohne Gott ging es nicht weiter, und so hab ich mich entschieden, / meiner ist jetzt der Alkohol. / Ich trank ein paar Schlücke und ich fand meinen Frieden / und ich fühlte mich kurzfristig wohl. - Joint Venture, Der trinkende Philosoph

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Mythos
  • ********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 11.922
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: Es gibt kein deutsches Einsteiger-RSP mehr
« Antwort #18 am: 16.12.2006 | 17:17 »
Nope ich glaub mal gehört zu haben dass die das nich machen weil das den Verkauf des Tabletop-Zeugs schmälern könnte. Bin aber nicht sicher. Vielleicht hab ichs auch nur erträumt, kA *g*.
Fix is: Bei uns gibts das nich!

Danke. :d
Machen -> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - Machtspiele - SRAP
-> Diary nWoD: 212 - Mysteriöse Fälle

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Thoughtful
  • Beiträge: 10.677
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: Es gibt kein deutsches Einsteiger-RSP mehr
« Antwort #19 am: 16.12.2006 | 17:28 »
Deutscher Vertrieb ist ja auch Feder und Schwert und nicht GW, wo kommen wir denn dahin wenn in GW Läden GW fremde Sachen zu haben sind.

Zum Thema:
Warhammer=zu speziell, zu teuer
DSA=ich lache später, oder zu teuer, nicht komplett lieferbar zur Zeit, zuviel Zusatzkrams der fürs vollständige Spiel benötigt wird.
SR= zu kompliziert, SL wird praktisch im Stich gelassen ansonsten recht gut nutzbar
7te See= geeignet, aber zu speziell, 2 Bücher werden benötigt
Cthulhu= geeignet, siehe 7te See
ArcaneCodex=zu brutal, zu komplex
Earthdawn= viel zu kompliziert
D&D= zu teuer 3 Bücher braucht man auf jeden Fall, ansonsten gut zum Einstieg, dicke der Bücher schreckt ab, ansonsten gut aufgebaut für Einsteiger.
nWoD= Von den OWoD Anhängern madig gemacht, nur GRW auf deutsch, wer weiss ob es neu aufgelegt wird, für Einsteiger bedingt nutzbar, wenig Hilfe für den SL, aber die dünnen Einleitungsabenteuer sind sehr, sehr gut
Lodland= zu speziell, für Einsteiger evtl. zu viel Charaktererschaffung, ansonsten nutzbar

Rest fällt auch eher ins zu spezielle oder zu komplizierte, was in Deutschland fehlt ist sowas wie DSA1 oder D&D1, oder vernünftige Einsteigersets,
vor allem wird der SL fast immer ins kalte Wasser geworfen, das einzige System was es sehr gut macht ist 7te See, gefolgt von D&D und DSA kann man dazurechnen, wenn man Abenteuer mitzählt.
 
"The bacon must flow!"

Online Suro

  • Mad Lord Heinzula V.
  • Legend
  • *******
  • Blub blub
  • Beiträge: 6.891
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surodhet
Re: Es gibt kein deutsches Einsteiger-RSP mehr
« Antwort #20 am: 16.12.2006 | 18:12 »
Ich weiss nicht, Engel - vorallem mit Arcana System - fände ich vielleicht garnicht so schlecht. Es ist zwar nicht Old-schoolig, und fordert natürlich etwas Fantasie beim deuten der Karten, aber groß kompliziert find ichs nicht. Der Hintergrund ist zwar relativ speziell, aber je nach SL kann man auch ne recht einfache "gut-gegen-böse"-Sache druas machen. Und jung sind ja auch die Charaktere.
Suro janai, Katsuro da!

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Star Wars ist egal.
  • Beiträge: 19.438
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Es gibt kein deutsches Einsteiger-RSP mehr
« Antwort #21 am: 16.12.2006 | 18:13 »
Die sollten das englische D&D Einsteiger-Set übersetzen, das wäre ein gutes Anfänger-RPG! Engel und ähnliches ist absolut nicht geeignet, wenn man eine große Gruppe von Leuten ansprechen will.
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Es gibt kein deutsches Einsteiger-RSP mehr
« Antwort #22 am: 16.12.2006 | 18:27 »
Chaos Aptom schrieb:
Zitat
DSA=ich lache später, oder zu teuer, nicht komplett lieferbar zur Zeit, zuviel Zusatzkrams der fürs vollständige Spiel benötigt wird.
Ja, ja, ich bin auch der Meinung das man DSA nicht ernst nehmen kann aber der Zusatzkrams ist doch gar nicht nötig, wenn man in der Einsteigerbox alles bekommt was der Einsteiger zum Spielen braucht.
Für 7te See gibts schliesslich auch ne Menge Zusatzkrams.

und die Leute, die es weiter betreiben kaufen oder wünschen sich eh Zusatzkrams.
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Chiungalla

  • Gast
Re: Es gibt kein deutsches Einsteiger-RSP mehr
« Antwort #23 am: 16.12.2006 | 18:53 »
Vor allem solltet ihr mal darauf achten, dass ein Einsteigerrollenspiel keinen zu abgedrehten Hintergrund haben, sondern eher klassische Fantasy bieten sollte.

Engel, Warhammer u.s.w. sind ganz sicher für die geringe Clientel die solch ein Spiel möchte, ganz toll, aber vielen wird einfach das Setting nicht zusagen.

Da bringen dann einfache Regeln überhaupt garnichts.
Das Setting muss schon irgendwie von allem ein bischen bieten.

TORG wäre eigentlich toll.  >;D

Offline Theron

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 63
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Theron
Re: Es gibt kein deutsches Einsteiger-RSP mehr
« Antwort #24 am: 16.12.2006 | 18:59 »
Warhammer zu teuer? Ein Buch, alles drin. Regeln, Spielleiter-Equipment, Weltbeschreibung, Monster, Zauber, Magischer Kram. Günstiger wirst Du kein RPG bekommen (zumindest kein Hardcover).
Zu Speziell kann man nun wirklich auch nicht sagen. OK, die Welt dreht sich um Ordnung vs Chaos, muss man aber keinen Fokus drauf legen. Man kann es als Standard Fantasy-Setting spielen. Wie gesagt, für Anfänger ist da alles drin, kenne auch Anfänger, die sehr gut damit klarkommen, damit eingestiegen sind.
Verfügbarkeit.... Allen Ernstes, wer kauft heutzutage denn noch im Buchhandel ein und nicht im Netz. Gerade die Junge Generation, die über ´Hab ich mal von gehört´ ans RPG kommt wird sicher übers I-Net sich weiter informieren und darüber auch ohne Probleme an die Adresse von RPG-Läden kommen oder es direkt im Web bestellen.
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit.
Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
* - Albert Einstein