Autor Thema: FATE Smalltalk  (Gelesen 197719 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Chrischie

  • Gast
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #1025 am: 24.10.2012 | 07:15 »
So gestern gab es die erste Runde Fate (in Form von Fate2Go). Insgesamt sehr schön und den Spielern hat es auch gefallen. Allerdings macht es erst Sinn Oppositionen zu entwerfen, wenn die Charaktere gemacht sind. Daran hat mein Spiel gestern etwas gelitten. Für den nächsten Abend ist da aber Besserung in Sicht, da die Bögen bei mir liegen.

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #1026 am: 28.10.2012 | 10:27 »
Ich hab immer noch Probleme den Schwierigkeitsgrad für Gegner abzustimmen.
Wir spielen Malmsturm (aber bei FreeFate hab ich das gleiche Problem), d.h. die Chars haben 5 Aspekte, 5 Stunts und eine Pyramide bis +5.
Wir nutzen Fudge-Würfel.
Wir hatten schon den Fall, das der Waldläufer/Tiermeister gegen 4 Zombies stand. Jeder Zombie hatte 3 Belastungskästchen. Waffenlos 2, +1 für Krallen, +1 Überzahlbonus. Die Zombies sind nicht ausgewichen, haben also wenn mit Waffenlos verteidigt.
Außerdem hatten sie das Talent "Untot": Ignoriert soziale Attacken und +2 gegen Waffenschaden.
Durch Faktenschaffen eines Spielers erhielten sie außerdem den Aspekt: Feuer ist ihre Schwachstelle, was in dem Kampf allerdings nicht zu tragen kam.
Der Char musste eine leichte (glaub ich) Konsequenz einstecken in dem Kampf und ist knapp an der mittleren vorbeigeschrammt, aber bevor er die nehmen musste war der Kampf dann vorbei und gewonnen (allerdings spielen wir auch so, dass sie Konsequenzen nehmen können wenn sie wollen und nicht nur wenn der Balken voll ist).

Der Kampf war soweit zwar ok, immerhin waren das auch nur Schergen, aber es waren halt auch 4 Stück. Ich hatte mir vorher überlegt, dass er von den NPC's Hilfe bekommen könnte, die er aber nicht wollte (um sie nicht in Gefahr zu bringen) und hat es trotzdem gut alleine geschafft. Jetzt frage ich mich, wie muss ich Gegner erstellen - besonders wenn es nur einzelne starke Gegner sein sollen - damit die Kämpfe nicht zu einfach werden? Hat da jemand Tipps? Es erscheint mir halt auch unlogisch, dass die Gegner immer so viel bessere Stats haben als die Chars und die Chars sind halt immer noch Anfängerchars mit 12xp wenn die jetzt schon mit allem den Boden aufwischen, was mach ich dann erst später wenn die noch stärker werden?

Und würdet ihr sagen innerhalb der gleichen Zone ein paar Schritte weg gehen und dann mit dem Bogen schießen ist ok? Mir erscheint das ziemlich powergamerisch, da aber ja eine Distanz von 2-3 Meter durchaus noch in der gleichen Zone liegen können, konnte ich jetzt auch nicht gut dagegen argumentieren.
« Letzte Änderung: 28.10.2012 | 10:29 von Dragon »

Offline Praion

  • Famous Hero
  • ******
  • Storygamer
  • Beiträge: 2.638
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Praion
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #1027 am: 28.10.2012 | 10:51 »
Das Zauberwort gegen Bogen in dem Fall wäre ein Zombie der einen "sie sind zu nah zum Schießen" Aspekt auf den Waldläufer legt.
"Computers! I got two dots in Computers! I go find the bad guy's Computers and I Computers them!!"
Jason Corley

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #1028 am: 28.10.2012 | 11:15 »
Das Zauberwort gegen Bogen in dem Fall wäre ein Zombie der einen "sie sind zu nah zum Schießen" Aspekt auf den Waldläufer legt.
;D ja, das ist halt die Frage. Gilt das dann als automatischer Umgebungsaspekt? Ansonsten müsste der Zombie ja ein Manöver machen und imo impliziert Nahkampf ja dieses Manöver, oder?
Der Spieler wollte explizit seine Bewegung nutzen um sich innerhalb der Zone so zu positionieren, dass er schießen kann (weil höherer Fertigkeitswert). Die Umgebung an sich (Waldlichtung) hat das jetzt nicht untersagt, wie es z.B. ein Flur oder Raum getan hätte.
Ich müsste ja dann die Bewegung verhindern, oder?
Und davon ab, müsste ich bei dem Aspekt, dem Spieler ja einen FP geben, damit er nicht schießt und das jede Runde, oder?

Schon lustig, einerseits erscheint Fate DAS Regelwerk zu sein um Chars in den Mist zu reiten, aber andererseits tu ich mich genau damit unglaublich schwer, weil die Chars sehr op erscheinen... vielleicht bin ich zu nett :D Aber Horden von Gegnern können ja auch nicht ständig die Lösung sein.
Schergen mit 1-3 Belastungspunkten scheinen eh nur dafür gedacht zu sein in Massen aufzutreten, denn die fallen ja schon mit einem Angriff, teilweise dann sogar mehrere auf einmal.
« Letzte Änderung: 28.10.2012 | 11:18 von Dragon »

Offline Praion

  • Famous Hero
  • ******
  • Storygamer
  • Beiträge: 2.638
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Praion
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #1029 am: 28.10.2012 | 11:43 »
Kann man so oder so machen. Ich würde ihn da ein mal reizen und der reiz bleibt quasi erhalten bis der Aspekt weg ist. Kann man aber beides machen.
"Computers! I got two dots in Computers! I go find the bad guy's Computers and I Computers them!!"
Jason Corley

Online LordBorsti

  • Hero
  • *****
  • Malmsturm Regelfuzzi
  • Beiträge: 1.017
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LordBorsti
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #1030 am: 28.10.2012 | 12:11 »
Stichwort Schwierigkeit der Gegner:
Achte auf Fähigkeiten-Level und Länge des Belastungsbalken der Gegner. Bei gleich hohem Fähigkeiten-Niveau und gleich langem Belastungsbalken hat der Charakter (ohne FATE-Punkte Einsatz!) eine 50% Chance den Gegner zu besiegen. Wenn der Spieler also durchschnittlich würfelt und taktisch geschickt 1-2 FATE-Punkte einsetzt, wird er diesen Gegner besiegen, aber auch ein paar Blessuren davon tragen, hat also eine fordernde Herausforderung.
Fähigkeiten und Belastungsbalken von ca. 3/4 des Niveaus der Spielercharaktere sind eher "Hindernisse", d.h. die Charaktere werden sie mit ziemlicher Sicherheit besiegen, aber auch ein paar Ressourcen verbrauchen (bei deinem Zombie-Angriff musste der SPieler eine Konsequenz für seinen Charakter nehmen).
Bei 1/2 Niveau im Vergleich zu den Charakteren wird mit den Bösewichten der Boden gewischt, es sei denn, es gibt irgendwelche besonderen negativen Umstände für die Charaktere.
Wenn du die Werte der Gegner also (verständlicherweise) nicht hoch ansetzen willst, solltest du die Anzahl (an Schergen) erhöhen. Dadurch steigt ja deren Fähigkeitsniveau und die Länge des "Gesamtbelastungsbalken".

Stichwort schießen im Nahkampf:
RAW kannst du mit einer Fernkampfwaffe auf Gegner in derselben Zone schießen.
"Ich nehme 2-3m Abstand" ist da einfach nur erzählerischer Fluff.
Da Charaktere in derselben Zone sich berühren können, spricht aber auch nix dagegen, dass z.B. die Zombies sich mit Nahkampfwaffen oder Waffenlos gegen Fernkampfangriffe verteidigen. Stichwort: "Ich schlag die Waffe beiseite"
Wenn du das Taktieren und Positionieren innerhalb einer Zone darstellen willst, kannst du - wie hier vorgeschlagen - auf Maneuver zurückgreifen.
Malmsturm Regelfuzzi
www.Malmsturm.de

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #1031 am: 28.10.2012 | 13:35 »
ok, danke das hilft mir schon weiter
Die Zombies hatten ja zu viert, sogar einen höheren Belastungsbalken als der Char und fordernd war es auch, aber nicht in dem Maße, dass er hätte in Erwägung ziehen müssen sich zurückzuziehen o.ä.. In den meisten Fällen ist das ja ok für ein paar mooks, aber man will natürlich auch höhere Herausforderungen haben, die dann ggf. von einem Char alleine nicht mehr bewältigt werden können.

Zitat
Da Charaktere in derselben Zone sich berühren können, spricht aber auch nix dagegen, dass z.B. die Zombies sich mit Nahkampfwaffen oder Waffenlos gegen Fernkampfangriffe verteidigen. Stichwort: "Ich schlag die Waffe beiseite"
Das ist ein guter Hinweis, das werde ich das nächste mal berücksichtigen

Offline Blechpirat

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 10.214
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #1032 am: 28.10.2012 | 19:42 »
Und davon ab, müsste ich bei dem Aspekt, dem Spieler ja einen FP geben, damit er nicht schießt und das jede Runde, oder?
Ich hab das mal die Erschaffer des Regelwerks von FATE gefragt, und die quasi offizielle Antwort war, dass ein FATE-Punkt für die Szene gilt, nicht für eine Kampfrunde.

Offline Haukrinn

  • Überschriftenmaschine
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 10.511
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
    • Meine Homepage
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #1033 am: 28.10.2012 | 20:04 »
Kommt auf die Inkarnation an. Diaspora zum Beispiel sorgt bei einem Compel automatisch dafür dass der Charakter die Runde in der er den FATE-Punkt bekommt komplett aussetzen muss.

Da müsste man es dann jede Runde neu machen. Bei den anderen Spielen beschneidest Du aber nur die Handlungsoptionen des Charakters, da sollte es wirklich für die ganze Szene gelten - der Charakter hat ja noch genügend andere Handlungsoptionen; falls er die jedoch nicht hat würde ich als SL allerdings tunlichst dafür sorgen dass er sie bekommt - ein Charakter der die ganze Zeit doof rum stehen muss und dafür nur einen lächerlichen Fatepunkt bekommt ist ja auch doof.
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Offline Blechpirat

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 10.214
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #1034 am: 28.10.2012 | 20:34 »
Kommt auf die Inkarnation an. Diaspora zum Beispiel sorgt bei einem Compel automatisch dafür dass der Charakter die Runde in der er den FATE-Punkt bekommt komplett aussetzen muss.

Da müsste man es dann jede Runde neu machen. Bei den anderen Spielen beschneidest Du aber nur die Handlungsoptionen des Charakters, da sollte es wirklich für die ganze Szene gelten - der Charakter hat ja noch genügend andere Handlungsoptionen; falls er die jedoch nicht hat würde ich als SL allerdings tunlichst dafür sorgen dass er sie bekommt - ein Charakter der die ganze Zeit doof rum stehen muss und dafür nur einen lächerlichen Fatepunkt bekommt ist ja auch doof.

Klar. Ich kam ja über Diaspora zu FATE und fand es deshalb "normal", dass ein Compel für eine Kampfrunde gilt. Scheint aber eine Ausnahme zu sein, und Brad würde es auch heute nicht mehr so regeln. Dennoch finde ich es für Waffen, die stets den Aspekt "out of ammo" tragen, die einzige Lösung.

Auch deiner anderen Anmerkung kann ich nur beipflichten: Es kann nicht Sinn eines Compels sein, einen Spieler aus der Szene zu nehmen.

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #1035 am: 29.10.2012 | 19:26 »
Zitat
Es kann nicht Sinn eines Compels sein, einen Spieler aus der Szene zu nehmen.
Nein um Gottes Willen, das ist ja so auch nicht gedacht. Eher andersherum möchte ich nicht das mir alles zerschossen wird und Nahkampf für den Char keine Option mehr ist, weil er Schießen nun mal höher hat. Ich denke Rollenspiel sollte ja auch nicht nur daraus bestehen Wege zu finden seine höchsten Fertigkeiten anzuwenden... es soll ja spannend bleiben ;)

Offline Praion

  • Famous Hero
  • ******
  • Storygamer
  • Beiträge: 2.638
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Praion
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #1036 am: 29.10.2012 | 19:34 »
Das interessante an dem "Umzingelt" Aspekt ist ja auch, das der Spieler ihn auch erst entfernen muss bevor er die Zone mit den Zombies verlassen kann.
"Computers! I got two dots in Computers! I go find the bad guy's Computers and I Computers them!!"
Jason Corley

Offline Haukrinn

  • Überschriftenmaschine
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 10.511
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
    • Meine Homepage
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #1037 am: 29.10.2012 | 20:56 »
Das interessante an dem "Umzingelt" Aspekt ist ja auch, das der Spieler ihn auch erst entfernen muss bevor er die Zone mit den Zombies verlassen kann.

Äh, nein? Wenn Du als SL sowas machen willst dann wäre das mindestens eine Block-Action. Oder ein Compel. Das blosse Anbringen des Aspekts schränkt den Charakter erstmal garnicht ein.

(oder meintest Du das schon direkt als Compel?)
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #1038 am: 29.10.2012 | 21:03 »
Zitat
(oder meintest Du das schon direkt als Compel?)
hätte ich so verstanden, ich dachte es geht dabei immer um den compell (also bei dem ganzen Beispiel)

Offline Praion

  • Famous Hero
  • ******
  • Storygamer
  • Beiträge: 2.638
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Praion
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #1039 am: 29.10.2012 | 21:27 »
Äh, nein? Wenn Du als SL sowas machen willst dann wäre das mindestens eine Block-Action. Oder ein Compel. Das blosse Anbringen des Aspekts schränkt den Charakter erstmal garnicht ein.

(oder meintest Du das schon direkt als Compel?)

Nein, ist beides Teil des Compells denke ich

"Solange sie dich umzingelt haben kannst du sie nicht mit dem Bogen angreifen oder die Zone verlassen, die sind einfach zu dich dran dafür"

kann man ja wegkaufen wenn man das nicht will oder eben
1 Aktion Aspekt entfernen per Manöver
Zusatzaktion - in die nächste Zone laufen
"Computers! I got two dots in Computers! I go find the bad guy's Computers and I Computers them!!"
Jason Corley

Offline Robert

  • Hero
  • *****
  • Nein, so sehe ich nicht aus. Aber ich mag ihn^^
  • Beiträge: 1.816
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Robert
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #1040 am: 30.10.2012 | 11:39 »
Als Block(statt als Compel, Vorschlag von haukrinn) müsste der Spieler mit seiner Fernkampffertigkeit über den Wert des Blocks würfeln und könnte dann ganz normal auf die Zombies schießen, oder versteh ich da was falsch?
Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie behalten!

Das ist nicht die Signatur, aber mir ist noch nichts Besseres eingefallen^^

Offline Haukrinn

  • Überschriftenmaschine
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 10.511
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
    • Meine Homepage
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #1041 am: 30.10.2012 | 12:13 »
Genau. Das fände ich an dieser Stelle auch am passendsten.
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Offline Blechpirat

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 10.214
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #1042 am: 30.10.2012 | 12:40 »
Ich hab mal ein kleines Dresden-Files Monster gebaut. Habt ihr noch Ideen, wie man den Geist noch gruseliger werden lassen kann? Ich meine jetzt nicht mechanisch, sondern vom Schicksal und vorgehen her?

Offline Nocturama

  • Organisch gewachsene Hühnin
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.254
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Nocturama
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #1043 am: 30.10.2012 | 13:08 »
Ich würde mehr über die Frau und ihre Opfer und weniger über ihren Verlobten und den anderen Fahrer schreiben. Für mich ist die Verbindung zu Peter Friedrich nicht so entscheidend, so lange er nicht heimgesucht wird, und ich würde seine Motivation für's Schnellfahren im Rollenspiel wahrscheinlich gar nicht erklären.
Ein paar Worte zu Frauen, die die Braut umgebracht hat, fände ich nützlicher.

Und ich würde noch einbauen, was mit den toten Babys passiert. Tote Babys sind für Schocks immer gut. Meine Idee: Entweder an einem ihrer Spukorte (im Keller des Krankenhauses, in den Wänden ihrer Wohnung, vergraben am Unfallort) oder im Nevernever liegt ein Lager von permanent tiefgefrorenen Embryos. Die Braut hat sie niedlich angezogen und ihnen Teddybären und Schnuller gegeben, wenn Platz ist, hat sie sie sogar in Wiegen gelegt (wobei man dann vielleicht einen anderen Catch bräuchte).
Ein wenig weniger eklig wäre es vielleicht, wenn nur noch Skelette von den Kindern übrig sind.

Off-Topic, ist mir aber bei Geistern eingefallen, die Schwangere heimsuchen: Krasue, ein weibliches Kopf-Monster aus Thailand mit herunterhängenden Organen, das mit einer langen Zunge Blut und Fleisch aus dem Bauch von Schwangeren saugt.
You're here for two things: to fucking ruin someone's shit, and to play a friendly game of make-believe.

AND YOU'RE ALL OUT OF IMAGINATION.

Offline Blechpirat

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 10.214
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #1044 am: 30.10.2012 | 14:06 »
Ui, ja, das ist echt fies. Dann müsste man aber wirklich einen anderen Catch haben. Ideen? Evtl. ein Ehering, der einem sich noch liebenden Paar gehört...

Offline Praion

  • Famous Hero
  • ******
  • Storygamer
  • Beiträge: 2.638
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Praion
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #1045 am: 30.10.2012 | 14:18 »
Babylachen vielleicht? Oder Holzwaffen, auch immer schick (also für diese vampirviecher)
"Computers! I got two dots in Computers! I go find the bad guy's Computers and I Computers them!!"
Jason Corley

Offline Nocturama

  • Organisch gewachsene Hühnin
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.254
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Nocturama
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #1046 am: 30.10.2012 | 21:11 »
Mir ist noch eingefallen: Die Braut stiehlt die Kinder aus dem Bauch der Schwangeren und fügt sie sich selbst ein, um sie selbst auszutragen. So lange ein Baby in ihren eigenen Leib ruht, ist es am Leben, aber wenn sie es austrägt, stirbt es unweigerlich. Sie taucht dann in einem Krankenhaus auf, stark blutend, wird in den Kreissaal gefahren, wo sie "stirbt". Dann verschwindet sie einfach und hinterlässt den Ärzten ein totes blutiges Baby...

Das hätte den Vorteil, dass man irgendwie noch das Baby retten könnte, so lange der Geist es nicht... äh... geboren hat. Fände ich recht DFlig ;)
You're here for two things: to fucking ruin someone's shit, and to play a friendly game of make-believe.

AND YOU'RE ALL OUT OF IMAGINATION.

Offline Blechpirat

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 10.214
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #1047 am: 30.10.2012 | 22:03 »
Wunderschön, Nocturama - ich werde ein Update machen!

evil bibu

  • Gast
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #1048 am: 31.10.2012 | 12:10 »

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.488
  • Username: Leonie
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #1049 am: 31.10.2012 | 17:34 »
Wie cool.  ;D
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?