Autor Thema: [erzählt mir von...] Apocalypse World  (Gelesen 18917 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

evil bibu

  • Gast

Offline Steffen

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 645
  • Username: Dampfhans
    • 3w20 - Freie moderne Rollenspiele auf Deutsch
Re: [erzählt mir von...] Apocalypse World
« Antwort #1 am: 26.03.2012 | 09:20 »
Apocalypse World ist das wohl stilprägendste Indie-Rollenspiel des letzten Jahres. Sehr viele andere Rollenspieler haben sich davon inspirieren lassen, um Hacks zu veröffentlichen: Dungeon World als prominenteste Abwandung, aber auch The Regiment, was in Entwicklung ist. Viele davon werden im Apocalpse World Forum diskutiert.

Das besondere an AW ist die Regelmechanik: Es gibt sogenannte Moves, die das Spielgeschehen lenken. Wenn du als Spieler etwas beschreibst, dann brauchst du dafür nicht würfeln. Wenn du aber etwas beschreibst, was einen Move darstellt (Act Under Fire (in Stresssituationen handeln), Discern Realities (Gewissheit über etwas erlangen)), dann würfelst du mit 2w6 plus Eigenschaft. 1-6 ist ein Fehlschlag, 7-9 ist ein mäßiger und 10+ ist ein voller Erfolg. Das schöne an den Moves ist, dass sie dir genau sagen, was ein mäßiger und was ein voller Erfolg mit sich bringt. Sie lassen dir bei einem mäßigen Erfolg meist die Wahl zwischen verschiedenen Komplikationen, die der Erfolg mit sich bringt.

Die Charakterbögen sind sogenannte Playbooks für jede Charakterklasse - sie erklären dir deine Moves und geben dir die Auswahlmöglichkeiten für Levelaufstieg.

Der Rest der Regeln sind, wie von Vincent Baker nicht anders zu erwarten, messerscharf und superb.

Ich selbst bin sehr fasziniert von AW. Das Setting - Postapocalypse - ist überhaupt nicht mein Fall, aber ich bin sehr gespannt, wie andere Autoren die Spielideen für andere Settings einsetzen.

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 20.558
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: [erzählt mir von...] Apocalypse World
« Antwort #2 am: 26.03.2012 | 12:27 »
Monsterhearts verwendet wohl eine Variation der Apokalypse World Regeln.
Es wird im Thread neben an diskutiert.
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.289
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: [erzählt mir von...] Apocalypse World
« Antwort #3 am: 26.03.2012 | 13:48 »
Ich hatte mir mal zwei Walking Eye Folgen dazu angehört, klang schon teilweise ganz interessant. Es gibt wohl auch so was wie ein Bezeihungs-System (Past, Strings), hab noch nicht ganz verstanden, wie das funktioniert. Das Setting ist ausfüllungsfähig und -bedürftig, aber es stecken schon ein paar sehr nette Ideen drin. Bei der Charaktererschaffung gehst du Checklisten durch und wählst immer aus einer überschaubaren Anzahl von Optionen (z.B. beim Namen, Aussehen), die jeweils schön evokativ sind. Zu vielen Playbooks gibt's auch Besonderheiten/Sonderregeln, mit dem Driver kommt ein Fahrzeug, mit dem Chopper eine Motorradgang, mit dem Battlebabe schwere Waffen, mit dem Hardholder eine Siedlung, usw. Die (Fort-)Entwicklung des Settings (Schauplätze, Fraktionen) scheint auch ein wesentlicher Fokus des Spiels zu sein.

Ach ja, und jeder Charakter hat einen Sex Move. Also, wenn man Sex mit jemandem hat, dann kriegt man was dafür.

Also, klingt alles in allem reizvoll, es ist halt Vincent Baker, der Händchenhalter unter den Spieldesignern, zum Guten wie zum Schlechten. ;) Gespielt hab ich's aber noch nicht.
I think it's time you set this world on fire
I think it's time you pushed it to the edge
Burn it to the ground and trip the wire
It may never be this good again


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.703
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: [erzählt mir von...] Apocalypse World
« Antwort #4 am: 26.03.2012 | 15:40 »
Also, klingt alles in allem reizvoll, es ist halt Vincent Baker, der Händchenhalter unter den Spieldesignern, zum Guten wie zum Schlechten. ;)

Herr T., das müssen Sie uns erklären.  >;D

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.289
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: [erzählt mir von...] Apocalypse World
« Antwort #5 am: 26.03.2012 | 15:48 »
Naja, beim Baker ist halt immer alles ganz mundgerecht verabreicht, der nimmt den Leser immer an die Hand und sagt ihm "schau, erst machst du das, das machst du so. Und dann machst du das, das machst du so." Als Ergebnis fühlt man sich als Spieler dann schön in Watte gepackt, geht alles ganz einfach und selbstverständlich, das zum Guten. Andererseits setzt man aber auch leicht Scheuklappen auf, macht es sich leicht, spielt das Offensichtliche, macht sich das Spiel weniger zu eigen.

Wenn du in eine fremde Stadt kommst, was machst du dann lieber? Dir ein, zwei Tipps aus dem Rough Guide oder, besser noch, von Einheimischen geben lassen und dann einfach auf eigene Faust loslaufen? Oder doch lieber die Guided Tour inklusive gleichfarbigen T-Shirts? Spiele von Vincent Baker sind so ein bisschen wie letzteres.
I think it's time you set this world on fire
I think it's time you pushed it to the edge
Burn it to the ground and trip the wire
It may never be this good again


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline Daniel

  • Ersatz-Ersatz-Theseus
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.262
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Daniel
Re: [erzählt mir von...] Apocalypse World
« Antwort #6 am: 26.03.2012 | 21:59 »
Naja, beim Baker ist halt immer alles ganz mundgerecht verabreicht, der nimmt den Leser immer an die Hand und sagt ihm "schau, erst machst du das, das machst du so. Und dann machst du das, das machst du so." Als Ergebnis fühlt man sich als Spieler dann schön in Watte gepackt, geht alles ganz einfach und selbstverständlich, das zum Guten. Andererseits setzt man aber auch leicht Scheuklappen auf, macht es sich leicht, spielt das Offensichtliche, macht sich das Spiel weniger zu eigen.

Da ist natürlich was dran. Gewissermaßen ist Apocalypse World eine in Spielregeln gegossene Anleitung zum Spielleiten a la Baker, und wenn man schön brav all diese Regeln befolgt, dann kommt dabei mit großer Wahrscheinlichkeit etwas Ordentliches heraus. Zumindest ist das mein Eindruck vom Lesen, denn gespielt habe ich Apocalypse World bislang auch noch nicht.

Die Sache mit den Strings und der Backstory wurde in Monsterhearts übrigens fast originalgetreu übernommen, und in der Theorie gefällt mir das Ganze zumindest ausgesprochen gut. Bin mal gespannt auf den Praxistest. :)

Offline Toey

  • Survivor
  • **
  • Brbr!
  • Beiträge: 52
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Toey
Re: [erzählt mir von...] Apocalypse World
« Antwort #7 am: 26.03.2012 | 22:55 »
Ich kann mich den Kommentaren nur anschließen. Was ich bisher von AW gelesen hat, fasziniert mich zutiefst. Und ich würde es wahnsinnig gern ausprobieren - nur weiß ich wirklich nicht, ob es in der Praxis so einfach umzusetzen ist, wie Baker es erscheinen lässt.

Übrigens: der Master of Ceremonies (der SL) würfelt wohl nicht. Find ich persönlich toll, kenne da aber auch andere Spielleiter, die das nicht so großartig finden.

Und weil mich AW so unglaublich fasziniert, habe ich mir Dungeon World besorgt und werde früher oder später auch an Monsterhearts nicht vorbeikommen...

(Wisst ihr wie ich auf das Spiel kam? In einem Video-Beitrag über die Gen Con 2010 hat jemand davon berichtet und als Referenzfilm Doomsday genannt. Ich schäme mich nicht zu sagen, dass das ein Grund war mich sofort auf die Suche danach zu begeben. Ich hab's nicht bereut.)

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 10.190
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: [erzählt mir von...] Apocalypse World
« Antwort #8 am: 26.03.2012 | 23:07 »
Ich muss da auf jeden Fall mal reinschauen.  :)
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.289
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: [erzählt mir von...] Apocalypse World
« Antwort #9 am: 27.03.2012 | 10:53 »
Und ich würde es wahnsinnig gern ausprobieren - nur weiß ich wirklich nicht, ob es in der Praxis so einfach umzusetzen ist, wie Baker es erscheinen lässt.

Doch, das denke ich schon. Man muss halt nur aufpassen, dass die Umsetzung nicht nur "bemüht" ausfällt, was eben eine Gefahr ist. ;)
I think it's time you set this world on fire
I think it's time you pushed it to the edge
Burn it to the ground and trip the wire
It may never be this good again


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline Daniel

  • Ersatz-Ersatz-Theseus
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.262
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Daniel
Re: [erzählt mir von...] Apocalypse World
« Antwort #10 am: 27.03.2012 | 11:11 »
Doch, das denke ich schon. Man muss halt nur aufpassen, dass die Umsetzung nicht nur "bemüht" ausfällt, was eben eine Gefahr ist. ;)

Sehe ich genauso. Dafür dass es in der Praxis einfach umzusetzen ist, spricht auch ein Kommentar, den ich heute bei Story Games gelesen habe:

Zitat
Apocalypse-Powered games practically run themselves, I think; it's definitely some of the easiest GMing I've ever done

Diese Person ist auch nicht die erste, die sich in diese Richtung geäußert hat.

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.289
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: [erzählt mir von...] Apocalypse World
« Antwort #11 am: 27.03.2012 | 11:45 »
Ja, das ist so diese typische Story-Games-Attitüde, alles ist "awesome", alles geht ganz von selbst, aber wenn man genauer hinschaut, war's halt oft doch eher einfallslos hingerotzt.
I think it's time you set this world on fire
I think it's time you pushed it to the edge
Burn it to the ground and trip the wire
It may never be this good again


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 10.190
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: [erzählt mir von...] Apocalypse World
« Antwort #12 am: 27.03.2012 | 13:34 »
@Hingerotzt: Das Regelwerk oder die konkrete Spielrunde?  wtf?
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.289
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: [erzählt mir von...] Apocalypse World
« Antwort #13 am: 27.03.2012 | 13:38 »
Die konkrete Spielrunde. Wobei es bestimmt auch das ein oder andere eher hingerotzte Regelwerk auf IPR zu kaufen gibt, aber nicht von Vincent Baker. ;)
I think it's time you set this world on fire
I think it's time you pushed it to the edge
Burn it to the ground and trip the wire
It may never be this good again


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.937
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Re: [erzählt mir von...] Apocalypse World
« Antwort #14 am: 27.03.2012 | 20:01 »
Übrigens: der Master of Ceremonies (der SL) würfelt wohl nicht. Find ich persönlich toll, kenne da aber auch andere Spielleiter, die das nicht so großartig finden.

Ich finde, das hat auch was Symmetrie zu tun. Als Spielleiter möchte ich z.B. ein Spiel ja auch spielen. Also die coolen Mechaniken nutzen, die die Spieler haben.
Die Arkana-Systeme (Everway, Engel, Idee) funktionieren ja auch erheblich besser, wenn nicht nur der Spielleiter die Karten interpretiert. Bei Everway war das noch so vorgesehen. Erst Idee hat damit wirklich gebrochen.

Aber es ist auf jeden Fall einen Versuch wert, AW oder einen der Klone zu spielen, insbesondere Monsterhearts - weil mir da persönlich das Thema mehr liegt als bei AW selber.
Außerdem finde ich, die Vince Baker Spiele sind auf jeden Fall gute Designbeispiele.
Spiele regelmäßig: Dungeons & Dragons 5e (verschiedene Kampagnen)
Leite regelmäßig: Doctor Who 2nd Edition, Liminal
Bereite vor: Rivers of London RPG

Offline Horatio

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.578
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Horatio
Re: [erzählt mir von...] Apocalypse World
« Antwort #15 am: 2.03.2013 | 22:33 »
Hey ich weiß ich bin unendlich spät dran, aber ich halte es erst seit Heute in den Händen und möchte einfach mal sagen wie geil ich es nach dem ersten Lesen finde ;D:

Eigentlich ist Genre nicht meins (wobei eher wegen dem "üblichen" Fluff der mich so gar nicht anmacht; die Themen finde ich eigentlich spannend) und Baker ist nunja, ein großartiger Designer aber seine Hipster Mentalität geht mir ziemlich auf den Sack :P. War totzdem ein Fehler AW so lange zu ignorieren :(.

Das Regelsystem ist großartig! Schön finde ich, dass er hier viele Dinge aufgegriffen hat, die er an FATE "nicht mochte"; aber gerade wenn ich mir die Setting Creation und Vernetzung sowie das Einführen von Konflikten ansehe (ja in der Form habe ich es auch das erste mal in Sorcerer gesehen, aber ehrlich, da war es noch in den Kinderschuhen), ist schon bezeichnend dass in seiner Referenz-Liste kein einziges Spiel auftaucht, dass nicht vom Forge "sanktioniert" wurde (entweder also aus dem Umfeld stammt oder als gedanklicher Vorfahre der Story Now Ansatzes gilt).. persönlich musste ich oft an DRYH und FATE denken beim lesen des MC Teils (wobei wie gesagt, manche Dinge absichtlich in andere Richtungen gehen).

Schauen wir mal wie es im Spiel aussieht, ich bin mal total heiß drauf im Moment :).. und dass der SL nicht würfeln muss finde ich super; damit ist bei mir nur die Verantwortung für die "Narrative" und die Regeln sind aufgabe der Spieler! Mehr gedanklicher Freiraum für mich  :d.


.. und die Händchenhaltaussage kenn ich auch von Edwards zum Thema wie sich Spiele von ihm und Baker untescheiden :P.
« Letzte Änderung: 2.03.2013 | 23:09 von Horatio »
You see, it did not matter that setting canon and expected style was being broken,
as long as the characters in the story believed in their roles, the Story Guide believed in the consequences of any actions taken,
and the players believed in the story more than mere setting facts. Whatever the story would be in genre and message,
that would be revealed after the fact, not before.
- Eero Tuovinen: A Loveletter to a Story Gamer

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.703
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: [erzählt mir von...] Apocalypse World
« Antwort #16 am: 2.03.2013 | 23:13 »
Erklär mal bitte... was mochte Vincent an Fate nicht und macht daher anders?

Offline Praion

  • Famous Hero
  • ******
  • Storygamer
  • Beiträge: 2.638
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Praion
Re: [erzählt mir von...] Apocalypse World
« Antwort #17 am: 2.03.2013 | 23:15 »
Hey ich weiß ich bin unendlich spät dran, aber ich halte es erst seit Heute in den Händen und möchte einfach mal sagen wie geil ich es nach dem ersten Lesen finde ;D:

Eigentlich ist Genre nicht meins (wobei eher wegen dem "üblichen" Fluff der mich so gar nicht anmacht; die Themen finde ich eigentlich spannend) und Baker ist nunja, ein großartiger Designer aber seine Hipster Mentalität geht mir ziemlich auf den Sack :P. War totzdem ein Fehler AW so lange zu ignorieren :(.

Das Regelsystem ist großartig! Schön finde ich, dass er hier viele Dinge aufgegriffen hat, die er an FATE "nicht mochte"; aber gerade wenn ich mir die Setting Creation und Vernetzung sowie das Einführen von Konflikten ansehe (ja in der Form habe ich es auch das erste mal in Sorcerer gesehen, aber ehrlich, da war es noch in den Kinderschuhen), ist schon bezeichnend dass in seiner Referenz-Liste kein einziges Spiel auftaucht, dass nicht vom Forge "sanktioniert" wurde (entweder also aus dem Umfeld stammt oder als gedanklicher Vorfahre der Story Now Ansatzes gilt).. persönlich musste ich oft an DRYH und FATE denken beim lesen des MC Teils (wobei wie gesagt, manche Dinge absichtlich in andere Richtungen gehen).

Schauen wir mal wie es im Spiel aussieht, ich bin mal total heiß drauf im Moment :).. und dass der SL nicht würfeln muss finde ich super; damit ist bei mir nur die Verantwortung für die "Narrative" und die Regeln sind aufgabe der Spieler! Mehr gedanklicher Freiraum für mich  :d.


.. und die Händchenhaltaussage kenn ich auch von Edwards zum Thema wie sich Spiele von ihm und Baker untescheiden :P.

Schön zu lesen. Falls du auf G+ bist, gibt es dort sehr aktive und hilfreiche Communitys. Für Apocalypse World aber auch Dungeon World und Monsterhearts.
Ich steh im Moment sehr auf die *World Spiele.

Siehe auch meine Playbooks:

https://docs.google.com/file/d/0B9cu0IVYfHtiV3RidVJJU2Rab00/edit

und

https://docs.google.com/file/d/0B9cu0IVYfHticXJRUGZxLVpXM0E/edit

Einen Haufen von Fan Playbooks findet man auch hier:
http://nerdwerds.blogspot.de/2012/12/all-of-playbooks.html
"Computers! I got two dots in Computers! I go find the bad guy's Computers and I Computers them!!"
Jason Corley

Offline Horatio

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.578
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Horatio
Re: [erzählt mir von...] Apocalypse World
« Antwort #18 am: 2.03.2013 | 23:35 »
Erklär mal bitte... was mochte Vincent an Fate nicht und macht daher anders?

Da gabs hier im Forum schon mal ne Diskussion zu einem Beitrag aus seinem Blog; ich such den mal raus.

Here you go (siehe auch die Kommentare)

In diesem Zusammenhang meine Überlegung: Moves in AW ähneln den Aktionen in FATE. Entweder man schaft Harm oder einen "Spielweltfakt". Hier ist es nur so, dass der Wert nicht ein "einschaltbarer" Bonus ist, sondern eine direkte, nicht von weiteren Bedingungen abhänig Bedeutung für die Fiktion hat; etwas was er bei FATE für hm.. "unschön" hält (und eine Ansicht die ich nicht wirklich mit Baker Teile, auch wenn ich weiß worauf er hinaus will).

Das klingt etwas wirr, ich weiß; ich versuch den Gedanken morgen nochmal zu fassen. Er kam mir erst heute beim Lesen des Regelwerks. Ich denke nochmal drüber nach :).

@ Praion
Danke :).
« Letzte Änderung: 2.03.2013 | 23:38 von Horatio »
You see, it did not matter that setting canon and expected style was being broken,
as long as the characters in the story believed in their roles, the Story Guide believed in the consequences of any actions taken,
and the players believed in the story more than mere setting facts. Whatever the story would be in genre and message,
that would be revealed after the fact, not before.
- Eero Tuovinen: A Loveletter to a Story Gamer

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.937
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Re: [erzählt mir von...] Apocalypse World
« Antwort #19 am: 3.03.2013 | 01:24 »
und dass der SL nicht würfeln muss finde ich super; damit ist bei mir nur die Verantwortung für die "Narrative" und die Regeln sind aufgabe der Spieler! Mehr gedanklicher Freiraum für mich  :d.

Da muss ich meine Meinung auch revidieren. Die Apocalypse World Spiele funktionieren wunderbar ohne Würfelwürfe des SL (bzw. MC).
Spiele regelmäßig: Dungeons & Dragons 5e (verschiedene Kampagnen)
Leite regelmäßig: Doctor Who 2nd Edition, Liminal
Bereite vor: Rivers of London RPG

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.289
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: [erzählt mir von...] Apocalypse World
« Antwort #20 am: 3.03.2013 | 08:55 »
Hey ich weiß ich bin unendlich spät dran, aber ich halte es erst seit Heute in den Händen und möchte einfach mal sagen wie geil ich es nach dem ersten Lesen finde ;D

Ah, der Vincent-Baker-Effekt! ;D Sag mal bescheid, wenn es nach 5x spielen immer noch geil ist. 8)
« Letzte Änderung: 3.03.2013 | 09:05 von Lord Verminaard »
I think it's time you set this world on fire
I think it's time you pushed it to the edge
Burn it to the ground and trip the wire
It may never be this good again


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline Praion

  • Famous Hero
  • ******
  • Storygamer
  • Beiträge: 2.638
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Praion
Re: [erzählt mir von...] Apocalypse World
« Antwort #21 am: 3.03.2013 | 08:58 »
Ah, der Vincent-Baker-Effekt! ;D Sag mal bescheid, wenn es nach 5x spielen immer noch geil ist. 8)

Ist es!
"Computers! I got two dots in Computers! I go find the bad guy's Computers and I Computers them!!"
Jason Corley

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.289
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: [erzählt mir von...] Apocalypse World
« Antwort #22 am: 3.03.2013 | 09:06 »
Ich hatte ja auch schon gezuckt, nachdem mich aber Monsterhearts beim ersten Versuch nicht überzeugte, hab ich erstmal wieder von AW Abstand genommen...
I think it's time you set this world on fire
I think it's time you pushed it to the edge
Burn it to the ground and trip the wire
It may never be this good again


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline Praion

  • Famous Hero
  • ******
  • Storygamer
  • Beiträge: 2.638
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Praion
Re: [erzählt mir von...] Apocalypse World
« Antwort #23 am: 3.03.2013 | 11:22 »
Falls jemand sonst Fragen zu AW hat kann ich gerne helfen. Ich hab jetzt nicht mega viele Sessions gespielt/geleitet (7 AW und etwa 4 Sessions von Hacks) aber ich hab echt n Haufen dazu gelesen und diskutiere das online viel (und liege da selten daneben).
"Computers! I got two dots in Computers! I go find the bad guy's Computers and I Computers them!!"
Jason Corley

Offline Praion

  • Famous Hero
  • ******
  • Storygamer
  • Beiträge: 2.638
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Praion
Re: [erzählt mir von...] Apocalypse World
« Antwort #24 am: 7.03.2013 | 19:45 »
Zwei expanded Playbooks von mir.

Rumormonger

Swarmhost (noch nicht ganz fertig)
"Computers! I got two dots in Computers! I go find the bad guy's Computers and I Computers them!!"
Jason Corley