Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Barbarians of Lemuria ist natürlich klasse. Es gibt aber auch den BoL-Hack, der dann mehr auf die OSR-Schiene abzielt. Kostet glaub ich nur 2,50 Euro bei Drivethru. Ich habe mir das bisher nicht genauer angesehen, aber für den Preis kann man eigentlich nix sagen.
2
Ich finde, man kann Barbarians of Lemuria recht einfach vom Setting trennen und ich kann es sehr empfehlen. Ich hatte mir für meine Hausrunde mal die Mühe gemacht, die kompletten Regeln auf 4 Seiten zusammenzuschreiben. Meine Herangehensweise lässt sich hier nachlesen: https://www.dropbox.com/s/mndy1vftcb53hir/BoL%20Light.pdf?dl=0
4
Ich finde es immer wieder faszinieren, dass viele hier offensichtlich mehrere Bücher gleichzeitig lesen können.

Meine Mutlitasking-Skills lassen so etwas leider nicht zu...  :(
5
Beyond the Wall und Barbarians of Lemuria hätte ich auch vorgeschlagen, finde aber nicht, dass sie felixs' Anforderungen komplett erfüllen, da sie doch eher für spezielle Kampagnen/Settings gedacht sind:

Bei Beyond the Wall sollen die Charaktere Freunde sein, die alle aus demselben Dorf stammen, wenig Ahnung von der Welt um sie herum haben und diese nach und nach entdecken. Natürlich kann man damit auch andere Arten von Fantasy-Kampagnen spielen (immerhin ist BtW ein - sehr schöner - D&D-Klon), aber dann wird das aus meiner Sicht herausragende Merkmal von BtW - die Charaktererschaffung - zu sehr entwertet. Und dann kann man auch jeden anderen D&D-Klon verwenden, und so etwas war ja ausdrücklich nicht gewollt.

Barbarians of Lemuria ist sehr stark verknüft mit der entsprechenden Kampagnenwelt. Andere Sword & Sorcercy-Welten lassen sich bespielen, aber nicht ohne erhebliche Anpassung. Für eine Vanilla-Fantasy-Kampagne ist Everywhen wahrscheinlcih die bessere BoL-Version (aber die kenne ich nicht gut genug, um sie zu empfehlen).
7
In Absprache mit Boba habe ich den Forenstandard auf das mobile Layout gewechselt. Normale Nutzer sollten keine Veränderung feststellen, wenn ihr aber das Fenster schmaler macht, werdet ihr irgendwann sehen, wie auch das Layout anpasst. Durch den Viewport wird auf Handys die Auflösung automatisch angepasst.

Wer es nicht mag, kann unter Profil => Design&Layout => Ändern-Link das normale Layout wiederherstellen (Tanelorn, ohne mobile)

Als einer der normalen Nutzer mit breitem Monitor ist mir keine Veränderung aufgefallen. (In der Testphase hatte ich eine leichte Veränderung der Randbreite festgestellt.)
Dafür...

Wer es nicht mag, kann unter Profil => Design&Layout => Ändern-Link das normale Layout wiederherstellen (Tanelorn, ohne mobile)

aber auch von mir ein großes Danke  :d
Das nervt mich anderswo: irgendwelche Layout-Verschlimmbesserungen die vielleicht auf Smartphones sinnvoll sind [habe ich nicht, kann ich nicht prüfen], aber hier auf dem Monitor nur viel ungenutzen Platz produzieren und sich nicht abschalten lassen.
8
Danke, funktioniert bei mir schonmal gut :)
9
In wiefern zu speziell?

Ich hätte mit Barbarians of Lemuria noch einen anderen Vorschlag. Die Regeln an sich sind schnell gelernt und beigebracht.
Man hat nur etwas mehr Arbeit bei den Abenteuern.
10
Beyond the Wall?

Ja, ist tatsächlich eines der Systeme, die ich mir nochmal anschauen werde.
Habe die Befürchtung, dass es zu speziell ist. Aber es geht in die richtige Richtung.
Seiten: [1] 2 3 ... 10