Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Pen & Paper - Lets Plays, Podcasts & Blogs / Re: Critical Role
« Letzter Beitrag von flaschengeist am Heute um 21:17 »
WotC beglückwünscht sich bestimmt jeden Tag, dass sie mehr Geld in Marketingaktivitäten als ins Regeldesign gesteckt haben. ;D

Ins Regeldesign musst du auch nicht viel Geld stecken, wenn du so schlau bist, einen offenen Test über 2 Jahre mit zigtausenden "Ehrenamtlern" zu machen  ;D
2
Salü Zed.

Ich habe mich vor Jahren informiert, wie ich für Apple-Produkte eine App compilieren (herstellen) kann. Da musste man früher zumindest alles durch die Apple-Devtools jagen. Da sehe ich das Problem: Einerseits ist die Informationsbeschaffung dafür ziemlich aufwendig, zum anderen habe ich nur noch ein etwa 10-jahre altes Probook... das neueste OSX läuft darauf nicht und ich müssts outsourcen. Ist mir für ein so kleines Programm dann doch zuviel Aufwand.

Die App ist quasi fertig, ich muss noch 2-3 kosmetische Sachen machen, dann wärs das. Problem ist eher, dass ich es nur in einer alten Version von Godot (der Programmierumgebung) auf Android zum laufen bringe, irgendwie wurde da was umgestellt und ich häng da grad ein bisschen ;) Aber ist in den Developer-Foren gepostet und ich werd einen PC neu aufsetzen, damit es möglichst sauber ist und ichs doch noch compilen kann.

Ich werds aber noch in HTML5 compilen und dann kann man's über eine Website laufen lassen... ist aber eigentlich nicht die Intention gewesen ;)

Das wär's zu den Problemchen von der App ;)
3
Die Indianerin sieht Casey traurig an.

„Zuviel der Ehre mein Kind, ich bin nur eine arme Reisende, eine Fremde für die meisten. Ich habe die Welt bereist aber meine Seele war immer hier im Land meiner Ahnen. Sie sind es die viel über dich wissen, ihre Geister, nicht ich. Wenn ich mehr über dich wüsste als sie würde ich dir vielleicht raten zu fliehen oder zu kämpfen, aber was weiß ich denn schon!?“

Dann blickt sie auf das Display des Handys.

„Sie ist hier aus der Stadt, richtig, aber ich kenne sie nicht. Sie sieht nicht gut aus, ein armes Ding das seinen Weg verloren hat, nicht so stark wie du.“

Kurz keimte so etwas wie Enttäuschung in Casey. Sollte alles nur ein Schwindel sein, ein guter vielleicht aber am Ende des Tages doch ein Schwindel?

Dann fährt die alte Frau fort und diesmal ist ihre Stimme nicht mehr als ein leises Flüstern und Casey muss sich anstrengen die Stimme zu hören.

„Kennst du die Kinder des Vortex mein Kind? Ich kenne sie sehr gut, damals hatte ich meine Ohren überall. Ich kannte Leute die in die Fänge dieses Kult geraten sind. Sie waren bedeutend in den Siebzigern, als die Kinder Amerikas anfingen gegen jeden zu rebellieren der sie schief von der Seite ansah. Ich war eine jüngeres ich damals und ihr Anführer, Sam Crown, SIR Sam wie er sich nannte hatte ein Auge auf mich geworfen. Er war ein hübscher Junge damals und ein Verführer, nicht so gut wie das Schweigen zwischen den Blättern, aber wirklich überzeugend!“

Die Wahrsagerin lächelt verträumt bevor sich ihr Gesichtsausdruck wieder verfinstert.

„Die Knochen, die Geister und die Federn alle sagten mir ich solle meinen Weg nicht verlassen mich nicht auf ihn einlassen…“ ein leises Lachen Entfährt ihr „…und die kleine Mrs. Crow blieb auf ihrem Weg. Sie haben damals Drogen hergestellt, er und seine Leute, alles nur um seinen Anhängern die Taschen zu leeren. Aber mit der Zeit wurde ihnen das zu langweilig und sie versuchten es mit dem Maji-Manidoo, ihr würdet ihn Teufel nennen, vielleicht. Er hat versucht sich mit Satanisten einzulassen, aber die Satanisten wollten von Sir Sam nichts wissen.“

„Später in den Neunzigern habe ich ihn dann hier wiedergesehen, sie machten immer noch in Drogen. Aber diesmal war es anders sie hatten dieses Buch gefunden. Das Buch was sie lehrte wie man die Dinge von der anderen Seite kontaktiert, abscheuliche, missgebildete hungrige Dämonen. Dämonen denen es an Leben fehlt und sie verzehrten sich danach, sich an die Lebenden zu heften. Manche sagen es sind die Geister von Kindern die im Mutterleib starben. Sie sind eifersüchtig die Niegeborenen, weil sie das Leben verpasst haben und nicht wissen wie es ist!“

Die Alte schüttelt sich.

„Sie haben sie bekommen und ab da war ihnen nicht mehr langweilig, das kann ich sagen. Jeder der seinen hatte einen Dämon in sich. Ich danke den Kräften die dafür gesorgt haben, das Sir Sam ermordet wurde. Was auch immer die Dämonen wollten, sein Tod hat ihre Pläne durchkreuzt. Du musst wissen mein Kind ich habe Sir Sam am Tag seines Todes noch gesehen, er ging damals die Promenade hier herunter, am Wasser, alleine. Ich sah etwas über ihm, es war wie eine dunkle Wolke des Hasses, die sich mit dünnen Schattenfäden an seinen Schädel klammerte. Du kannst mir glauben, dass ich den Anblick nie vergessen werde, ich konnte danach eine ganze Woche nicht schlafen…“

Die Indianerin seufzte und richtet sich etwa auf, der Hauch eines Lächelns war zurück in ihrem Gesicht.

Ihre Stimme war wieder fester und kein Flüstern mehr.

„Die Geister verlangen noch etwas Silber, ein Dollar sollte es tun!“
4
Unser Sunnygeeks Tisch kam heute an, aber er scheint trotz des massive Metallrahmens den Transport nicht so gut überstanden zu haben. Der Tisch "hängt ein wenig durch". Das führt dazu, dass die Begrenzung in der Luft schwebt. Die Aufbewahrungskästen stehen wiederum tiefer als geplant, weshalb die als Schreibunterlage gedachten Deckel nicht stabil aufliegen sonder kippeln.

Es kann natürlich auch sein, dass ich einfach zu doof bin für so ein modulares System. Hab mal versucht das in einem Video darzustellen:
https://1drv.ms/v/s!AkIyDdwcLV0AjqdNwoCKmlzMuNjpeg?e=GC6jto

Bin mal gespannt, was Rathskellers dazu sagt, denen habe ich heute Nachmittag bereits geschrieben.
5
Persönlich habe ich den Eindruck, dass das eine Jahr ziemlich schnell vergangen ist. Aber immerhin läuft dieses Forenspiel im Vergleich zu Midgard5 oder Rolemaster (je ca. 4 Monate) noch immer.

Seit Oktober komme ich aufgrund meiner neuen Arbeitsstelle unter der Woche eher weniger dazu, im Forum zu lesen, geschweige denn zu posten.

Die Atmosphäre finde ich schon irgendwie stimmungsvoll, aber ein sich irgendwie abzeichnender Szenenwechsel wäre anderereits schon gut. Zumindest denke ich, dass mein SC beim Essen erstmal alles gesagt und gemacht hat. Er wird Kaels Worte nicht laut gesprochen kommentieren.

Vielleicht ergibt sich z.B. die Gelegenheit die Umgebung des Dorfs zu erkunden. Oder Unsere SC hauen sich nach der Reise zu diesem Haus eine Runde aufs Ohr.

Zitat
Vorschlag#1: OT-Kommentare im Ingame-Thread als Ratschläge/Hilfestellung für Spieler von "betroffenen" Charakteren mit wenig Zeit
Bin Dafür

Zitat
Vorschlag#2: Übernahme der Punkte 3 & 7 aus einem DSA-Forenspiel:
Teilweises Mitschleifen finde ich okay, wenn ansonsten die Handlung wegen einem einzelnen Spieler gar nicht weitergehen würde.

Das mit dem Leben einhauchen versteht sich eigentlich von selbst (Bin da ganz bei Blizzard)
6
Unsere Partner / Re: Sphärenmeisters Spiele
« Letzter Beitrag von Sashael am Heute um 20:24 »
Hallo Roland!

Wird es bei dir eigentlich das "What if..." Buch zu Broken Compass geben?
7
OD&D/AD&D/Klone & OSR / Re: Paladin von Anfang an
« Letzter Beitrag von Lichtschwerttänzer am Heute um 20:14 »
Die Follower sind nicht unbedingt ein Kampfbonus, aber die Tatsache dass der Paladin keine bekommt unterstreicht die Tatsache dass er kein Anführer sondern in erster Linie ein Überzeugungstäter ist. Insofern passt Jean d'Arc tatsächlicht nicht so gut.
Roland erhebt einspruch
8
OD&D/AD&D/Klone & OSR / Re: Paladin von Anfang an
« Letzter Beitrag von Lorgalis am Heute um 20:09 »
Bei Hackmaster (bestes D&D mMn) kann man nur zum Paladin werden, wenn man Stufe 1-5 Fighter war, Stufe 6-10 Knight und dann die recht hohen Voraussetzungen für diese Subclass erfüllt.
Kennst Du das System? Ist auf jeden Fall einen Kauf wert  :d
9
Ich werfe mal die Pantheone Ägyptens und Mesopotamiens in den Topf
10
OD&D/AD&D/Klone & OSR / Re: allgemeiner Labyrinth Lord Thread
« Letzter Beitrag von Fezzik am Heute um 20:02 »
Eine öfter gelesene Hausregel ist auch einfach die "Geräusche hören" Chance für alle Diebesfähigkeiten zu verwenden. Damit ist der Dieb am Anfang so gut wie der Zwerg.
Seiten: [1] 2 3 ... 10