Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Multimedia - Spiele / Re: Was spielt ihr gerade?
« Letzter Beitrag von Feuersänger am Heute um 02:40 »
Ich freue mich momentan jeden Abend darauf, zum Relaxen ein wenig Surviving Mars zu daddeln. Gab (gibt?) es kürzlich gratis im Epic Store.
Man setzt am Anfang einige Parameter, die den Schwierigkeitsgrad bestimmen, etwa das Budget und bestimmte Spezialfähigkeiten sowie das gewünschte Startgebiet etc. Dann geht es los.
Cool ist die Komplexität - es geht um den Abbau von Ressourcen, Bau von Gebäuden, Management von Robotern und Kolonisten, Bestellen von Nachschubraketen usw. Konstruktions- und Wartungsarbeiten werden von Drohnen automatisch erledigt, wofern die benötigten Rohstoffe vorhanden sind. Die KI, die das steuert, ist übrigens auch relativ gut -- lediglich ab und zu muss man den Drohnen ein wenig mit Handsteuerung auf die Sprünge helfen.

Eine Konzession an die Spielbarkeit stellt mal wieder - wie bei solchen Spielen üblich - das Zeitmanagement dar. Einerseits wird ein Tag/Nachtrhythmus simuliert (z.B. liefern Solarpanels nachts keinen Strom), andererseits aber brauchen Nachschubraketen nur wenige Tage von der Anforderung bis zur Ankunft. Das ist also schnell genug um keine Langeweile aufkommen zu lassen, aber immer noch langsam genug, dass man bei plötzlich auftretenden Notsituationen auf sich selbst gestellt ist. Soweit so gut, aber dass die natürliche Lebenserwartung der Kolonisten nur einige zehn Tage beträgt, sorgt schon eher für Kopfkratzer.

Wie bei solchen Survival-Games üblich, kann alles mögliche schiefgehen und sich zur veritablen Katastrophe auswachsen. Etwa wenn das einzige erschlossene Wasservorkommen plötzlich erschöpft ist (den Pegel muss man selber im Auge behalten), und ein neues nicht schnell genug erschlossen werden kann ehe die Kolonie verdurstet. Oder wenn wichtige Generatoren ausfallen und nicht repariert werden können, weil die dazu zwingend benötigten Ressourcen fehlen. Oder wenn ein Meteoritenschauer über der Kolonie niedergeht und wichtige Gebäude und Leitungen beschädigt. Oder oder oder. [Da ist es übrigens wirklich merkwürdig, dass es für solche Notfälle keine Evakuierungspläne gibt - selbst wenn man eine vollgetankte Passagierrakete auf dem Pad stehen hat, kann man seine Leutchen nicht damit in Sicherheit bringen]

Ein ganz wichtiges Spielelement ist natürlich Forschung. Damit verbessert man seine Roboter und Gebäude, ermöglicht den Bau neuer Gebäudetypen und so weiter. So ziemlich der größte Gamechanger (bislang) war für mich die Entwicklung von Shuttledrohnen. Vorher ist es wirklich sehr zäh, seinen Radius zu erweitern, da man die Drohnen und Ressourcen quasi von Hand in unerschlossenes Gebiet bugsieren muss. Die fliegenden Shuttles sorgen hingegen für schnelle vollautomatische Rohstoffversorgung, sodass neue Außenposten ruckzuck errichtet sind.

Kurz, ich hab meine Freude daran. ^^ Ich forsche so vor mich hin und bin gespannt, ob auch irgendwann verlustfreie Wasser- und Sauerstoffkreisläufe und wartungsfreie Maschinen erforschbar sind - ansonsten wäre das ganze Abenteuer Mars von vornherein zum scheitern verurteilt, da ja - surprise - nur eine endliche Menge Rohstoffe aus dem Boden geholt werden kann.
2

Welche Systeme fallen definitiv raus?
- Arcane Codex: Die Charaktere starten für das Spielgefühl, das ich suche, etwas "zu" kompetent.
Wobei es sicherlich auch kein Problem sein dürfte, die Charaktere in AC etwas runterzuregulieren, damit sie deinen Anforderungen bzw. deinem Spielgefühl entsprechen. In der 1. Edition von AC gab es dazu (irgendwo weit hinten im Regelwerk, iirc Seite 338)sogar eine zwar optionale, aber dennoch vom Regelwerk her vorgesehen Regelung und zwar, die Charaktere allesamt als Lehrlingscharaktere starten zu lassen.

Ich weiß nicht mehr genau, was da alles dann für ein Einschränkungen mit verbunden waren für Anfangscharaktere , aber eine war iirc, dass der Rang in einer Fertigkeit 8 nicht übersteigen durfte. Ich empfand diese Regelung damals als sinnvoll & gut, denn auch mir waren die hohen Anfangswerte der Charaktere in AC teilweise ein Dorn im Auge (besonders bei den Archetypen).
3
Ich habe mir Gurps lite erstmal wieder als PDF geholt. Die Sache mit dem wählbaren Power level und Status klingst gut, aber irgendwie stellen sich mir bei der riesigen Vor- und NAchteilsliste irgendwie die Nackenhaare auf...
Und reine Punktegenerierung wird (besonders bei mir und meinen Spielern) immer seeeehr langwierig.

Als Beispielfantasyumsetzung (ggf. auch als Hardcover zu kriegen) kannst Du Dir ja vielleicht mal Banestorm ansehen, wenn Du magst, um einen kleinen Eindruck zu haben wie sowas prinzipiell aussehen "könnte" - das reine Lite-PDF ist ja doch immer etwas langweilig verständlicherweise ;)

Bzgl. reiner Punktegenerierung: Falls es Dir darum geht "ein wenig ungeplantes Schicksal" reinzumixen, könntest Du eine Random-Table wie diese hier nehmen und z. B. definieren, dass jeder Startcharakter 1x oder 2x zufällig dort etwas nehmen muss - könnte ganz lustig sein :) Eine Art "Karrieremodus"-Charaktererstellung mit Story-Entwicklung a la Reign o.ä. gibt es leider (noch) nicht für GURPS, sowas hätte ich wirklich auch sehr gerne mal, allerdings wäre das natürlich auch hochgradig Genre-/Setting-spezifisch, müsste man ggf. also auch noch in verschiedenen Varianten haben; bei solchen Themen sind auf ein einzelnes Setting ausgerichtete Systeme klar im Vorteil.

4
D&D - Dungeons & Dragons / Re: Spellpunkte statt Spellslots
« Letzter Beitrag von Gunthar am Heute um 00:10 »
Sehe ich auch so. Die Sprüche im Spruchbuch sind eine Art Schicksalspunkte, die man in der Not verbrennen kann. Es sollte dann aber auch wieder möglich sein, Ersatz für die verbrannten Sprüche zu bekommen.
5
Pen & Paper - Spielleiterthemen / Re: Digitaler Spieltisch
« Letzter Beitrag von Talwyn am Heute um 00:07 »
In diesem Zusammenhang sei mal aufsiedele Crowdfunding hingewiesen: https://www.kickstarter.com/projects/gameboard1/gameboard-1
6
Schon mal Barebone Fantasy angeschaut? Simples W100 System.

Oder Hyperborea Helden des Stahls. Auch ein W100 System mit taktischem Kampf und was ich genial finde, dass der Einer einen grösseren Einfluss hat (zb der Schaden wird anhand des Einers ermittelt. Eine 29 macht viel mehr Schaden als eine 31 oder eine 23.
7
Con-Kalender / Re: DreieichCon 29 [16.-17. November 2019] Dreieich, HE
« Letzter Beitrag von kizdiank am Gestern um 23:49 »
Ich vermute mal, die Liste mit den Spielrunden ist noch nicht veröffentlicht.

Demnächst sollte es die hier geben:
https://dreieichcon.conservices.de/spielrunden.html
9
Sehen / Re: Besetzung bei Bond 25
« Letzter Beitrag von Alexandro am Gestern um 22:46 »
Und du glaubst, dass sich bei "No time to die" großartig was am Konzept ändern wird?

Ich bezweifle mal stark, dass der Unterschied zwischen diesen Film und dem vorherigen auch nur annähernd so groß sein wird, wie der zwischen "Die another day" und "Casino Royal".  ;)
10
DSA5 / Re: DSA5 Smalltalk
« Letzter Beitrag von GTStar am Gestern um 22:45 »
Btw: Diese Seite kann man gar nicht genügend bewerben: :)
http://www.carneycastle.com/index.htm
Genial :) Da ist der Millennium Falcon ja Spielzeug dagegen :D
Seiten: [1] 2 3 ... 10