Autor Thema: Blade Runner 2049  (Gelesen 14039 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Daicorion

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 48
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Daicorion
Re: Blade Runner 2049
« Antwort #150 am: 7.12.2017 | 22:08 »
Die Story von BR 2049 kommt mir ein bisschen vor wie eine Hommage an Philip K. Dick.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Dick hatte eine Zwillingsschwester, die kurz nach der Geburt an Unterversorgung starb, während er nur um Haaresbreite überlebte. Das hat ihn scheinbar so beschäftigt, dass er sie als Kind zu seiner "unsichtbaren Spielgefährtin" gemacht hat. Später ist daraus wohl die Frage entstanden, was ihn denn zur "echten" und sie zur "simulierten Person" machte, wenn es doch genauso leicht umgekehrt hätte sein können. Vielleicht war es ja auch umgekehrt. Vielleicht war er nur ein Android, der sich einbildete ein Mensch zu sein, und sie war in Wirklichkeit am Leben und die reale Person. Das führte wohl zur Idee von "Träumen Androiden von elektrischen Schafen?", was dann viel später wiederum zu den "Ablegern" Blade Runner und BR 2049 führte.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Nennt mich einen Filmverschwörungstheoretiker, aber ich denke nicht, dass diese Parallelen Zufall sind. Vielleicht kommt das "K" in Officer K sogar von "Kindred". Immerhin könnte man ja fragen, wie sehr Menschen und Replikanten "verwandt" sind.

Jedenfalls hat mir der Film gut gefallen und ich konnte die Anspielungen auf den alten Blade Runner durchaus genießen. Beide Blade Runner Filme nehmen Elemente der PKD-Story und spielen damit, sodass sie sicher keine Verfilmungen von "Do Androids dream..."  sind, aber meiner Meinung nach tun sie das mit richtig viel Atmosphäre, guten Ideen und großartigen Bildern. Schon der erste Blade Runner war ja künstlerisch mehr als angehaucht, 2049 kommt aber ein bisschen intellektueller daher, während der alte bei mir eher über das Gefühl wirkte, was aber beides nicht stört.

Zu der Frage, ob die Replikanten in Blade Runner (+2049) Roboter sind: in der heutigen Bedeutung des Wortes (künstlich intelligente Maschinen) sicher nicht. Eher so etwas wie Klone, von der DNS auf durchdesignt, wahrscheinlich in Hinsicht auf Menschen "verbessert" und mit einer "künstlichen Intelligenz" in dem Sinne ausgestattet, dass sie so etwas wie eine Programmierung haben müssen, um ihren Platz in der Gesellschaft nicht zu hinterfragen und "Sklavenarbeit" zu verrichten. Witzigerweise war aber genau das die Prämisse des Theaterstücks "R.U.R", in dem in den 1920er Jahren zum ersten Mal das Wort "Roboter" benutzt wurde. Später wurde es dann von dort auf Maschinen übertragen, die menschliche Arbeit verrichteten. Um es mal überspitzt zu formulieren: Replikanten sind keine Roboter, aber Roboter waren mal Replikanten. ;D
« Letzte Änderung: 9.12.2017 | 07:34 von Daicorion »

Online Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 18.210
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Blade Runner 2049
« Antwort #151 am: 7.12.2017 | 22:21 »
Bitte für alle expliziten Filminhalte Spoiler-Tags verwenden.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Daicorion

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 48
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Daicorion
Re: Blade Runner 2049
« Antwort #152 am: 7.12.2017 | 22:27 »
Jawoll. Reicht das so?  o:)

Offline Kowalski

  • Hero
  • *****
  • Hinterm Mond
  • Beiträge: 1.695
  • Username: Kowalski
Re: Blade Runner 2049
« Antwort #153 am: 7.12.2017 | 23:11 »
Zu der Frage, ob die Replikanten in Blade Runner (+2049) Roboter sind: in der heutigen Bedeutung des Wortes (künstlich intelligente Maschinen) sicher nicht.

Das Wort wird benutzt um die künstlichen Menschen von den "natürlichen" Menschen zu trennen.
Biologisch sind sie gleich, kann man sie doch nur per kompliziertem Test voneinander Unterscheiden.
Kein Bluttest, kein Gentest kann die Replikanten entlarven.
Nur ein psychologischer Test.

Das war übrigends auch im ersten Blade Runner so.
Das das Leute anders verstanden haben und sich von "Seriennummern" und "leuchtenden Augen" haben verwirren lassen, das ist nur ein filmisches/erzählerisches Mittel.

Es wird auch die Bedeutung von 1986 weiter verwendet.
Bitcoin = Drown the poor

Offline Turning Wheel

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.270
  • Username: Turning Wheel
Re: Blade Runner 2049
« Antwort #154 am: 8.12.2017 | 06:40 »
Vielen Dank für die Einblicke, Daicorion.
Das sind interessante Theorien.

Bitte für alle expliziten Filminhalte Spoiler-Tags verwenden.
Darüber waren wir in diesem Thread schon längst hinaus. :D

Online Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 18.210
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Blade Runner 2049
« Antwort #155 am: 8.12.2017 | 07:48 »
Darüber waren wir in diesem Thread schon längst hinaus. :D

Dann sollte der Threadtitel mit Spoilerwarnung versehen werden. Wenn ich mich einfach nur darüber informieren möchte, wie den Leuten der Film gefallen hat, aber am Ende des Threads das Anschauen wegen Kenntnis der Inhalte obsolet geworden ist, ist das nicht so der Bringer.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Online Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.181
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Blade Runner 2049
« Antwort #156 am: 8.12.2017 | 09:22 »
Kann ich verstehen, finde ich aber auch nach über zwei Monaten auch fragwürdig. ;)
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Online Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 18.210
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Blade Runner 2049
« Antwort #157 am: 8.12.2017 | 10:19 »
Ich habe halt zwei Monate lang nicht hier rein geguckt. Neumitgliedern wird das im Allgemeinen nicht anders gehen.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Sir Mythos

  • der ungehörte Anklopfer
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Be happy, keep cool!
  • Beiträge: 19.401
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mythos
    • Tanelorn-Redaktion
Re: Blade Runner 2049
« Antwort #158 am: 8.12.2017 | 10:41 »
Wobei ich nach 2 Monaten in so nem Thread dann schon Spoiler erwarten würde.

Persönlich halte ich Spoiler-Tags für ca. 4-6 Wochen ab Erscheinen für sinnvoll (und so handhabe ich das bisher auch immer9.
Wer danach hier reinschaut, der muss halt mit Spoilern rechnen (oder soll halt solange nicht hier reinschauen).
Who is Who - btw. der Nick spricht sich: Mei-tos
Ruhrgebiets-Stammtisch
PGP-Keys Sammelthread

Offline Kowalski

  • Hero
  • *****
  • Hinterm Mond
  • Beiträge: 1.695
  • Username: Kowalski
Re: Blade Runner 2049
« Antwort #159 am: 8.12.2017 | 13:38 »
Spoiler oder nicht Spoiler, ich spare mir das Lesen des ganzen Threads, weil immer irgend etwas verraten wird, oder eine Meinung propagiert wird.
Und ich will da keine Beeinflussungen vor dem Sehen der Filme.
Aber das bin halt nur ich.
Bitcoin = Drown the poor

Online Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.181
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Blade Runner 2049
« Antwort #160 am: 8.12.2017 | 13:47 »
Spoiler oder nicht Spoiler, ich spare mir das Lesen des ganzen Threads, weil immer irgend etwas verraten wird, oder eine Meinung propagiert wird.
Und ich will da keine Beeinflussungen vor dem Sehen der Filme.
Aber das bin halt nur ich.
Halte ich auch für vernünftig. Wenn ich unvoreingenommen in einen Film gehen möchte, lese ich die Threads dazu solange nicht, bis ich drin war. Oder ihn auf Blaustrahl gesehen habe oder auf Amazon/Netflix/Younameit. Kann auch manchmal sehr lange dauern. Da hat man dann oft ne ganze Menge nachzuholen, wenn man dann den Thread aufmacht. ;D
Sobald man sich mit einem Film beschäftigt, wird man langfristig gesehen gar nicht um Spoiler herum kommen. Ich vermeide z.B. seit dem ersten Trailer jeden Thread von SW: Episode VIII, ich will nicht mal wissen, wie der Trailer irgendwem gefallen hat. Und da ich den Film bestimmt nicht in der Premiere (oder auch nur der ersten Woche) sehen werde, vermeide ich bis dahin jeden Kontakt zu "gefährlichen" Threads. Und werde wahrscheinlich durch das Ubiquitous Internet dennoch Schwierigkeiten haben, gar nichts dazu zu erfahren. ;)
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 9.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Blade Runner 2049
« Antwort #161 am: 8.12.2017 | 13:50 »
Spoiler oder nicht Spoiler, ich spare mir das Lesen des ganzen Threads, weil immer irgend etwas verraten wird, oder eine Meinung propagiert wird.
Und ich will da keine Beeinflussungen vor dem Sehen der Filme.
Aber das bin halt nur ich.

Nein, bist du nicht. Ich halte das prinzipiell genauso: Ich folge dem Thread, bis der Film tatsächlich anläuft, und dann erst wieder, wenn ich ihn gesehen habe. Alles dazwischen ist mir zu gefährlich... ;)
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Wilde See (Savage Worlds), Eberron (Savage Worlds)
In Vorbereitung: -

Online Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 18.210
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Blade Runner 2049
« Antwort #162 am: 8.12.2017 | 13:57 »
Halte ich auch für vernünftig. Wenn ich unvoreingenommen in einen Film gehen möchte, lese ich die Threads dazu solange nicht, bis ich drin war. Oder ihn auf Blaustrahl gesehen habe oder auf Amazon/Netflix/Younameit.

Wenn ich allerdings auf Basis der Bewertungen anderer entscheiden möchte, ob es sich lohnt, den Film anzuschauen, funktioniert das nicht.

Ich will hier aber auch niemandem einen Vorwurf machen. Ich war nur etwas irritiert, dass ich den Thread aufgemacht habe und direkt mit Filminhalten konfrontiert wurde.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Kowalski

  • Hero
  • *****
  • Hinterm Mond
  • Beiträge: 1.695
  • Username: Kowalski
Re: Blade Runner 2049
« Antwort #163 am: 8.12.2017 | 15:52 »
Wenn ich allerdings auf Basis der Bewertungen anderer entscheiden möchte, ob es sich lohnt, den Film anzuschauen, funktioniert das nicht.

Das funktioniert bei mir nicht da mein Geschmack nicht Mainstream ist. Und wenn ich mir, selbst bei Leuten die ich sonst schätze und die mit mir 80% der Bewertungen ähnlich sehen ab und an KRASSE Abweichungen finde, dann sehe ich das eigene Meinung halt schon das eigentliche Kriterium sein muss.

--> Howard Tyler, dessen Movie Rankings schau ich mir ab und an mal an.
Bei Valerian weichen wir z.B. um 180° ab.

Bei mir sind
  • Genre
  • Thema
  • Schauspieler
  • Franchise
  • Trailer

in etwas dieser Reihenfolge ausschlaggebende Gründe für ein Sehen im Kino auf Blaustrahl oder Streaming/TV.
Bitcoin = Drown the poor

Offline Daicorion

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 48
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Daicorion
Re: Blade Runner 2049
« Antwort #164 am: 8.12.2017 | 19:20 »
Das Wort wird benutzt um die künstlichen Menschen von den "natürlichen" Menschen zu trennen.
Biologisch sind sie gleich, kann man sie doch nur per kompliziertem Test voneinander Unterscheiden.
Kein Bluttest, kein Gentest kann die Replikanten entlarven.
Nur ein psychologischer Test.

Das war übrigends auch im ersten Blade Runner so.
Das das Leute anders verstanden haben und sich von "Seriennummern" und "leuchtenden Augen" haben verwirren lassen, das ist nur ein filmisches/erzählerisches Mittel.

Es wird auch die Bedeutung von 1986 weiter verwendet.

Genau meine Auffassung. Allerdings finde ich es lustig, dass Karel Capek, der "R.U.R." geschrieben hat, genau das im Sinn hatte, als er das Wort "Roboter" erfand: künstlich "hergestellte" aber durchaus biologische Menschen. Keine Maschinen, die menschliche Arbeit verrichten. Was aber dann keinen SciFi-Autoren davon davon abhielt, den Namen für ebensolche in die SciFi zu übernehmen.

 Ich weiß nicht, wie sehr Dick sich von "Rossum's Universellen Robotern" hat inspirieren lassen, aber er hat meiner Meinung nach zum ersten Mal den ganzen Umfang an philosophischen Fragen und irren Ideen erkannt, die von Capek's origineller Schöpfung ausgingen, würde ich sagen. Der Mann war auf seine ganz eigene Art schon ein Genie.
« Letzte Änderung: 8.12.2017 | 19:32 von Daicorion »

Offline Turning Wheel

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.270
  • Username: Turning Wheel
Re: Blade Runner 2049
« Antwort #165 am: 9.12.2017 | 11:42 »
Spoiler oder nicht Spoiler, ich spare mir das Lesen des ganzen Threads, weil immer irgend etwas verraten wird, oder eine Meinung propagiert wird.
Und ich will da keine Beeinflussungen vor dem Sehen der Filme.
Aber das bin halt nur ich.

Sicher nicht. Da sind wir mindestens zu zweit! :)

Online Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.181
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Blade Runner 2049
« Antwort #166 am: 9.12.2017 | 12:22 »
Sicher nicht. Da sind wir mindestens zu zweit! :)
Also laut diesem Thread mindestens zu viert. ;)
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Tante Petunia

  • Der Ikosaeder unter den Tanelornies
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.812
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tante Petunia
Re: Blade Runner 2049
« Antwort #167 am: 9.12.2017 | 13:08 »
Also laut diesem Thread mindestens zu viert. ;)
.... mindestens zu fünft. ;)
Slüschwampf

Offline Daicorion

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 48
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Daicorion
Re: Blade Runner 2049
« Antwort #168 am: 9.12.2017 | 20:28 »
Ehrlich gesagt vermeide ich sogar Trailer um mir nicht zu viel zu spoilern. Hab mir im Kino bei der Vorschau schon die Ohren zugehalten. Wenn ich weiß, dass ich mir den Film eh ansehen werde, werden vorher auch keine Kritiken gelesen. Falls er dann nicht so dolle ist, kann ich nur mir selbst die Schuld geben.

Weil der alte Blade Runner einer meiner Lieblingsfilme ist, wusste ich, dass ich sowieso in 2049 reingehen würde, also hab ich versucht, den Hype zu meiden. War dann im Kino an einigen Stellen positiv überrascht (leider nicht durch H. Ford).