Autor Thema: [Tales from the Loop] Erzählen wir mal von den 80ern, die es nicht gab  (Gelesen 24487 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.769
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Nachdem Neben an ja über sprachliche Feinheiten diskutiert wird, möchte ich hier ein allgemeines Diskussionsthema aufmachen.

Und mal gleich in eine Lobeshymne verfallen...

Nach dem Spiel gestern Abend ist auch meine Meinung: Tales from the Loop ist die bisher beste Regelversion von der Year Zero Game Engine (so auch in Mutant Year Zero und Coriolis zu bewundern).

Was mir gefallen hat:

Die Fertigkeit Contact könnte ich bei Coriolis auch brauchen.

Und anders als bei Coriolis ist das Pushen eines Würfelwurfs auch mit einer erzählerischen Auswirkung in der Story verbunden. Man muss zuerst beschreiben, wie man sich anstrengt - was durchaus im Gegensatz zum Metagaming beim Beten in Coriolis steht (oder man hätte Beten besser/anders beschreiben müssen).

Mir gefällt auch, dass der SL nicht würfelt. Und anders als bei PbtA kann hier auch die Schwierigkeit eines Wurfes einfließen. Dann braucht man einfach 2 oder 3 Sechser, damit der Wurf gelingt.

Atmosphärisch und inhaltlich hat das Spiel was von Doctor Who bzw. den Spin-Offs Sarah Jane Adventures und Class und Numenera. Es ist so eine Art "Numenera Now" (bzw. in den 80ern. Auch Stranger Things hat Pate gestanden. Guter Mix. Und man kann so herrlich Tropes aus den 80ern anspielen (und etwas überzeichnen).

Ich würde mir wünschen, dass sich dafür ein deutscher Verlag zum Übersetzen findet. Gerade durch den Fokus auf ein europäisches Setting und die 80er, hat es das Zeug zum echten Nostalgie-Produkt.
Spiele regelmäßig: Dungeons & Dragons 5e
Leite regelmäßig: Dungeons & Dragons 5e (Icewind Dale: Rime of the Frostmaiden), Sigil & Shadow
Bereite vor: Doctor Who RPG 2nd Edition, Dungeons & Dragons 5e

Offline Kreggen

  • Koop - Fanziner
  • Hero
  • **
  • Beiträge: 1.376
  • Username: Kreggen
    • Elfenwolf.de
Volle Zustimmung. Nach dem lesen verschiedener Kapitel und meiner Übersetzung der Charaktererschaffung ins Deutsche (dann kann ich das besser meinen Spielern erklären) wäre ein deutscher Verlag mit einem deutschen Setting absolut cool.
- spielt + spielleitet im Verein "Die Traumjäger"  [ http://www.die-traumjaeger.de/ ] .. noch ..
- erwägt, das Hobby an den Nagel zu hängen

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.769
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
wäre ein deutscher Verlag mit einem deutschen Setting absolut cool.

Solange das schwedische und us-amerikanische Setting drin bleiben, ja. :)

Außerdem ist im finalen Buch ja auch der Generator für die Heimatstadt mit drin (wobei das bei zusammengewürfelten Spielergruppen unterschiedliche Orte sein dürften).
Spiele regelmäßig: Dungeons & Dragons 5e
Leite regelmäßig: Dungeons & Dragons 5e (Icewind Dale: Rime of the Frostmaiden), Sigil & Shadow
Bereite vor: Doctor Who RPG 2nd Edition, Dungeons & Dragons 5e

Offline Kreggen

  • Koop - Fanziner
  • Hero
  • **
  • Beiträge: 1.376
  • Username: Kreggen
    • Elfenwolf.de
Solange das schwedische und us-amerikanische Setting drin bleiben, ja. :)

Außerdem ist im finalen Buch ja auch der Generator für die Heimatstadt mit drin (wobei das bei zusammengewürfelten Spielergruppen unterschiedliche Orte sein dürften).

Ja, da freue ich mich schon drauf. Ich habe mir auch schon eine Location hier für den Loop ausgesucht, hier in der Gegend habe wir viele Stauseen, da passt das prima.  8)
- spielt + spielleitet im Verein "Die Traumjäger"  [ http://www.die-traumjaeger.de/ ] .. noch ..
- erwägt, das Hobby an den Nagel zu hängen

Online Duck

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.317
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Delurion
[...] deutscher Verlag mit einem deutschen Setting [...]
Verdammt, jetzt will ich Tales from Bielefeld spielen.  ~;D

Da ich weder Mutant Year Zero noch Coriolis kenne: Was für ein System ist die Year Zero Game Engine? Was macht sie besonders gut? Wieso passt sie zu Tales from the Loop?
A dungeon crawl is just a badly planned heist.
Tischrollenspiel ist der Marxismus der Unterhaltung.

Offline Kreggen

  • Koop - Fanziner
  • Hero
  • **
  • Beiträge: 1.376
  • Username: Kreggen
    • Elfenwolf.de
Verdammt, jetzt will ich Tales from Bielefeld spielen.  ~;D

Da ich weder Mutant Year Zero noch Coriolis kenne: Was für ein System ist die Year Zero Game Engine? Was macht sie besonders gut? Wieso passt sie zu Tales from the Loop?

Ich kenne Mutat: Year Zero und Coriolis auch nur aus den Schnellstartheften. Loop nutzt die gleiche Engine, da alle drei praktisch vom gleichen Verlag kommen. Das System ist einfach: jeder Charakter hat vier Attribute und eine gewisse Anzahl von Fertigkeiten. Jeder Fertigkeit ist ein Attribut zugeordnet. Muss man eine Probe würfeln, nimmt man so viele W6, wie Fertigkeit + Attribut ergeben. Ein gewürfelte 6 ist ein Erfolg, Probe bestanden. Dazu gibt's dann verschiedene Mechanismen, um den Würfelpool zu erhöhen oder zu senken. Das ist eigentlich schon alles.
- spielt + spielleitet im Verein "Die Traumjäger"  [ http://www.die-traumjaeger.de/ ] .. noch ..
- erwägt, das Hobby an den Nagel zu hängen

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.769
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Verdammt, jetzt will ich Tales from Bielefeld spielen.  ~;D

Das ist ne verdammt gute Idee für ein deutsches Setting. Ein Teilchenbeschleuniger unter Bielefeld. Das würde auch fast zur Periode passen.
Spiele regelmäßig: Dungeons & Dragons 5e
Leite regelmäßig: Dungeons & Dragons 5e (Icewind Dale: Rime of the Frostmaiden), Sigil & Shadow
Bereite vor: Doctor Who RPG 2nd Edition, Dungeons & Dragons 5e

Offline Kreggen

  • Koop - Fanziner
  • Hero
  • **
  • Beiträge: 1.376
  • Username: Kreggen
    • Elfenwolf.de
So, die Klassen sind alle übersetzt. Das hat Spaß gemacht. Vielleicht sollte ich mich tatsächlich auch mal mit "Tales from Bielefeld" befassen, das trifft vermutlich genau den Humor, den ich mir so vorstelle.

Dazu gibt's Bilder aus "Tales from the Loop" auch in "bewegt" - ziemlich gut gemacht:
- spielt + spielleitet im Verein "Die Traumjäger"  [ http://www.die-traumjaeger.de/ ] .. noch ..
- erwägt, das Hobby an den Nagel zu hängen

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.769
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
So, die Klassen sind alle übersetzt. Das hat Spaß gemacht. Vielleicht sollte ich mich tatsächlich auch mal mit "Tales from Bielefeld" befassen, das trifft vermutlich genau den Humor, den ich mir so vorstelle.

Ich weiß gar nicht, ob "Humor" zu den Tales of the Loop passt. Das Setting nimmt sich selber durchaus ernst. Das Ziel ist Nostalgie. Wobei ich feststelle, dass funktioniert mit Personen, die in den 80ern schon gelebt haben, besser ;)

Das Video ist ultracool!  :d
Spiele regelmäßig: Dungeons & Dragons 5e
Leite regelmäßig: Dungeons & Dragons 5e (Icewind Dale: Rime of the Frostmaiden), Sigil & Shadow
Bereite vor: Doctor Who RPG 2nd Edition, Dungeons & Dragons 5e

Online Blechpirat

  • MinMax-Anwalt
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 12.588
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Wie ulkig, dass meine erste Runde Tales in Bielefeld stattfand...

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.976
  • Username: LushWoods
Das Video is der Hammer, sehr cool ...  :d
SL: LFG/Westmarches, Godbound, A ghastly affair
Spieler: Dungeon World

Offline KWÜTEG GRÄÜWÖLF

  • Burggräflicher Bierbote
  • Legend
  • *******
  • Stiff upper lip, and fear nothing!
  • Beiträge: 5.316
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kwuteg Grauwolf
Ich habs inzwischen auch, finde es sehr genial (so schön einfache Regeln), aber ich stelle mir die Frage, wie aufwendig es wäre, das Ganze so umzustellen, um es mit erwachsenen Charakteren zu spielen. Einfach die entsprechenden Regeln bei Mutant Zear Zero bzw. Coriolis (die ich beide nicht kenne, aber MYZ ist schon mal bestellt) dranklatschen? Oder sonstige Tips?
Theirs not to make reply,
Theirs not to reason why,
Theirs but to do and die:
Into the valley of Death
    Rode the six hundred.

Online aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.959
  • Username: aikar
Tales from the Loop ist die bisher beste Regelversion von der Year Zero Game Engine (so auch in Mutant Year Zero und Coriolis zu bewundern).
Wie leicht/schwer denkst du wäre es, die Änderungen auf MYZ bzw. Coriolis zu übertragen?
Vor allem, dass der SL nicht würfelt, würde mich schwer interessieren.

Online Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.290
  • Username: Waldviech
Diese Frage nach der Hin- und Herkonvertierbarkeit der Regeln bringt mich ja jetzt schon zur Frage, ob man nicht auch settingseitig crossovern könnte. Klar, die 80er-die-niemals-waren haben eine  ziemlich anderen Stil als Coriolis oder MYZ,  aber die technische Möglichkeit von Zeitreisen ist bei Tales from the Loop ja explizit gegeben. Was spräche also gegen Zeitreisende aus der MYZ-Epoche, die versuchen den großen Krieg zu verhindern oder gegen eine UFO-Notlandung, bei der sich das UFO als Raumschiff aus der fernen Zukunft, nämlich der des 3rd Horizon entpuppt (ein Forschungsschiff der Foundation hat Portalbuilder-Ruinen untersucht und dabei ne transtemporale Rückkopplung mit der Loop verursacht...😆)
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline KWÜTEG GRÄÜWÖLF

  • Burggräflicher Bierbote
  • Legend
  • *******
  • Stiff upper lip, and fear nothing!
  • Beiträge: 5.316
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kwuteg Grauwolf
Jep, Waldviech, das ist auch so eine Versuchung.
Als zugegebenermaßen fauler Sack sind solche Fragen mit die ersten, die sich mir stellen, wenn ich mitkriege, dass ein bestimmtes System für verschiedene Backgrounds angeboten wird.  ^-^
Theirs not to make reply,
Theirs not to reason why,
Theirs but to do and die:
Into the valley of Death
    Rode the six hundred.

Offline Kreggen

  • Koop - Fanziner
  • Hero
  • **
  • Beiträge: 1.376
  • Username: Kreggen
    • Elfenwolf.de
Ich werde wohl versuchen, Tales from the Loop mit M:YZ Mechatron zu verkuppeln.
- spielt + spielleitet im Verein "Die Traumjäger"  [ http://www.die-traumjaeger.de/ ] .. noch ..
- erwägt, das Hobby an den Nagel zu hängen

Deep_Impact

  • Gast
Hat der Author wirklich das vollständige Regelwerk bei Reddit gepostet???

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.769
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Wie leicht/schwer denkst du wäre es, die Änderungen auf MYZ bzw. Coriolis zu übertragen?
Vor allem, dass der SL nicht würfelt, würde mich schwer interessieren.

Schwer. Das Year Zero System ist immer irgendwo auf die Bedürfnisse des Settings angepasst. Und Tales from the Loop braucht andere Mechaniken als die beiden anderen Spiele. Insbesondere, da man bei Tales nicht sterben kann, bei MYZ aber sehr wohl.
Spiele regelmäßig: Dungeons & Dragons 5e
Leite regelmäßig: Dungeons & Dragons 5e (Icewind Dale: Rime of the Frostmaiden), Sigil & Shadow
Bereite vor: Doctor Who RPG 2nd Edition, Dungeons & Dragons 5e

Deep_Impact

  • Gast
Hat das jemand schon intensiver gespielt? Ich lese mich gerade durch das PDF und das Setting gefällt mir wirklich gut. Im Moment weiß ich aber noch nicht so recht, ob das für mehr als einen OneShot oder eine Kurzkampagne taugt. Schafft man es, dass das ganze nicht wie eine vercybertes Drei Fragezeichen oder TKKG rüberkommt? Ich habe die Abenteuer hinten im Buch noch nicht gelesen und werde es auch erstmal nicht, von daher weiß ich nicht, wie die so strukturiert sind.

Den Gedanken mit den Sechs Prinzipien mag ich. Glaube das ist ein gutes Leitbild für die Spieler, um die Welt zu erschaffen.

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.976
  • Username: LushWoods
Schafft man es, dass das ganze nicht wie eine vercybertes Drei Fragezeichen oder TKKG rüberkommt?

Du implizierst mit der Suggestivfrage bereits das das etwas Schlechtes wäre?!
SL: LFG/Westmarches, Godbound, A ghastly affair
Spieler: Dungeon World

Deep_Impact

  • Gast
Schlecht? Nein, ich mag DDF sehr, glaube aber nicht dass das impliziert ist. Es geht ja sicher nicht hauptsächlich um Kunstraub und Rätsellösen. :)

Schau unter die Steine jenseits der Gebeine,
hol den Schatz ans Licht, ein Schloß währt dich nicht.
Ich hab noch jeden 'reingelegt. Das guckste in die Röhre, was?
Ha-ha-ha-ha.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.357
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Schafft man es, dass das ganze nicht wie eine vercybertes Drei Fragezeichen oder TKKG rüberkommt?

Ohne Spielerfahrung:

Ich glaube schon.

Für mich fühlt sich das eher nach "the Goonies" oder ähnliche Teenagerfilme an.
Insbesondere das everday life fühlt sich doch anders als die Fragezeichen an.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Deep_Impact

  • Gast
Goonies... Muss ich mal wieder raussuchen. Geistig war ich mehr bei E.T. :)

Wobei das glaube auch schon den begrenzte Lebensdauer so einer Kampagne beschreibt. Das große Mysterium ist eben nur ein solches, wenn es sich nicht ständig wiederholt, wie bei den typischen Jugenddedektiven mit ihrem "Case of Week".

Das klingt für mich aber auch reizvoll. Zu wissen dass eine Kampagne ganz klar endlich ist und nicht irgendwann abgewürgt wird, weil man das Gefühl hat, dass schon seit fünf Sitzungen irgendwie die Luft raus ist.

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.769
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Ich würde Tales from the Loop an Stranger Things einerseits und Sarah Jane Adventures andererseits orientieren.
Spiele regelmäßig: Dungeons & Dragons 5e
Leite regelmäßig: Dungeons & Dragons 5e (Icewind Dale: Rime of the Frostmaiden), Sigil & Shadow
Bereite vor: Doctor Who RPG 2nd Edition, Dungeons & Dragons 5e

Online Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.290
  • Username: Waldviech
Oxenfree finde ich auch noch eine super Vorlage, auch wenn die Kids da schon etwas älter sind als der bei TfL vorgegebene Zeitraum. Der wäre, mit nem konsequenten Timekeeping angewendet, übrigens auch ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal, zumindest zu TKKG. Die Kids altern. TfL spielt (normalerweise) nicht in zeitlosen, ewigen Sommerferien, außer man legt es drauf an. Das baut IMHO schon automatisch einen  Kampagnenendpunkt ein. A) werden die Charaktere irgendwann 16 und B) sind irgendwann auch die 80er zu Ende (womit es dann nicht mehr Tales From the Loop wäre, sondern Things From the Flood ;) )
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !