Autor Thema: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen  (Gelesen 755380 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Kreggen

  • Koop - Fanziner
  • Hero
  • **
  • Beiträge: 1.514
  • Username: Kreggen
    • Elfenwolf.de
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3075 am: 10.12.2018 | 23:15 »
Meine Dresden-Files Historie hat mittlerweile auch 17 Seiten A4 mit Text in 12 Punkt Schrift. Da kommt mit der zeit halt einiges zusammen.
- spielt + spielleitet
    -> in Präsenz im Verein "Die Traumjäger"  [ http://www.die-traumjaeger.de/ ]
   - > online auf dem Lurch & Lama Discord
- spielleitet zur Zeit am liebsten Broken Compass & Mythos World

Offline thorin

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 581
  • Username: thorin
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3076 am: 11.12.2018 | 07:25 »
oder alle 2-3 Monate beim lokalen Rollenspielladen vorbeischauen ob es was neues gibt.

Das ist ohnehin immer ein guter Tip. Mein Händler vor Ort hat aber ohnehin keine Sachen von PG. Wenn ich mich also irgendwann wieder mal für Sachen von denen interessieren würde, müsste ich gleichwohl auf die Homepage gehen.

Offline Exar

  • 1337-Experte
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.612
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Exar
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3077 am: 11.12.2018 | 12:52 »
Ich denke, zur aktuellen Fähigkeit, etwas neues herauszubringen, ist die Veröffentlichungsfrequenz bei Symbaroum recht aussagekräftig. Zumindest da, wo es um Übersetzungen geht.

Wurde beim Advanced Player's Guide nicht sogar schonmal gesagt, dass daran gearbeitet wird?
Aber vermutlich wird da noch viel Zeit ins Land gehen, bis da was bei rumkommt.

Offline The_Nathan_Grey

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.158
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nathan Grey
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3078 am: 11.12.2018 | 17:18 »
Kaum zu glauben, aber wahr. Heute war das Elyrion Geld endlich auf meinem Konto. Nun ist zumindest ist das Elyrion Kapitel abgeschlossen.
Jetzt fehlen noch diverse andere Bücher, besonders die Rippers Bücher erwarte ich noch voller Vorfreude (ja ich weiß). Bei den HC der Kompendien und den ganzen anderen Addons bin einfach nur froh, falls es irgendwann vorbei sein sollte.


Gesendet von meinem Moto G (5) Plus mit Tapatalk

"Ne Ansichtskarte aus Solingen" - Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle

"Wenn du noch einmal mit den Augen zwinkerst, zwinker ich mit dem Fingern" - Vier Fäuste für ein Halleluja

Offline Teerabe

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.076
  • Username: Teerabe
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3079 am: 11.12.2018 | 18:56 »
Wurde beim Advanced Player's Guide nicht sogar schonmal gesagt, dass daran gearbeitet wird?
Aber vermutlich wird da noch viel Zeit ins Land gehen, bis da was bei rumkommt.
Ich sag doch, die Frequenz ist aussagekräftig.  ;)

Online Ruhrpottspieler

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 157
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stollum
    • Ruhrpottspieler
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3080 am: 11.12.2018 | 19:12 »
Bei mir ist die Gutschrift aus dem Elyrion CF auch endlich auf meinem Konto angekommen.
Somit ist die Akte Prometheus Games für mich abgeschlossen.

Offline thorin

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 581
  • Username: thorin
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3081 am: 13.12.2018 | 09:35 »
Bei mir ist die Gutschrift aus dem Elyrion CF auch endlich auf meinem Konto angekommen.
Somit ist die Akte Prometheus Games für mich abgeschlossen.

Es freut mich für alle, die sich nun nicht mehr mit offenen CFs runplagen müssen. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass das echt befreiend ist. Mich würde aber gleichwohl mal interessieren, ob und wie es mit Elyrion weiter geht. Im Juni wurde ja berichtet, dass man quasi auf der Zielgeraden sei - daher ja auch das Angebot des Rücktritts, wenn bis Anfang Oktober kein PDF vorliegt.

Nun ist schon wieder Mitte Dezember und es gibt noch immer kein PDF (scheinbar war der Verlag 2 1/2 Monate intensiv damit beschäftigt, die Erstattungen zu veranlassen). Und der Meldung aus der E-Mail von vor 2 Monaten konnte ich nicht entnehmen, wie es denn nun weitergeht. Ist das Projekt noch auf der Zielgeraden? Ist Armin Welk noch an Bord? Oder wird mal wieder ein ganz neues Team gesucht, das dann alles wieder umkrempelt - mit der Folge, dass ein Veröffentlichungstermin mal wieder total in weite Ferne gerückt wäre.

Die E-Mail aus dem Oktober an alle Unterstützer scheint mir das Letzteres anzudeuten. Aber so richtig klar ist es mir nicht. Gibt es irgendwo Infos, die ich nicht mitbekommen habe?

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.340
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3082 am: 14.12.2018 | 11:37 »
22.11.2018
Zitat
Prometheus Games Hallo Philip. Ich kann dir sagen, dass die SW Hardcover Kompendien am 13.12.2018 erscheinen werden.
Liebe Grüße
Sven
14.12.2018
Zitat
Und wann kommen endlich die Hardcover der SaWo Kompendien?
Zitat
Prometheus Games Ich habe noch keinen exakten Liefertermin. Sobald ich ihn habe, erfährst du ihn über den Mailverteiler und natürlich auch hier.

Unfassbar!

Offline ComStar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.880
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ComStar
    • HamsterCon
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3083 am: 14.12.2018 | 11:50 »
ich müsste lügen, wenn ich behaupten wollte, dass mich das jetzt irgendwie überrascht.
HamsterCon 2023 - TBA
Offizielle Homepage der HamsterCon - http://www.hamstercon.de
Fördert den Rollenspielnachwuchs! Aktion: "Nichtspieler Gesucht"

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 10.454
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3084 am: 14.12.2018 | 11:56 »
Ich gehe immer mit dem gleichen Anspruch auf die Facebookseite von Promise Games äh sorry Prometheus Games wie auf die des Postillons: Lügengeschichten, über die ich lachen kann.  ~;D
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Ich führe meinen Talion von Punin in der Borbaradkampagne im Rollenhörspiel
https://rollenhoerspiel.de/

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.340
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3085 am: 14.12.2018 | 12:00 »
*Hysterisches Lachen*

Zitat
Andreas Krebs Und wann kommt ein Update zu Dresden Files?
Zitat
Prometheus Games Ist schon im Lektorat. Das Update.

Offline ComStar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.880
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ComStar
    • HamsterCon
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3086 am: 14.12.2018 | 12:10 »
Passt doch! Die Dresden Files Bücher sind ja auch schon seit Jahren im Lektorat und es geht keinen Meter voran. Da die Jungs vermutlich auch noch nicht mitbekommen haben, dass Weihnachten in anderthalb Wochen ist, würde ich mit diesem Update dieses Jahr nicht mehr rechnen. Und selbst wenn da ein Update kommen sollte wird es wieder nur aus hohlen Worthülsen und Nebelkerzen bestehen, wie jedes Update von Promise Games seit Jahren.
« Letzte Änderung: 14.12.2018 | 12:11 von ComStar »
HamsterCon 2023 - TBA
Offizielle Homepage der HamsterCon - http://www.hamstercon.de
Fördert den Rollenspielnachwuchs! Aktion: "Nichtspieler Gesucht"

Offline Kreggen

  • Koop - Fanziner
  • Hero
  • **
  • Beiträge: 1.514
  • Username: Kreggen
    • Elfenwolf.de
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3087 am: 14.12.2018 | 12:58 »
Oha. Ich hab mal nachgesehen. Vor 2 Jahren war Dresden Files Band 2 auch schon im Layout. Und die Paranet Papers erst. Über die wird auch kaum ein Wort mehr verloren. Naja, Gebrüder Grimmig Games halt...
- spielt + spielleitet
    -> in Präsenz im Verein "Die Traumjäger"  [ http://www.die-traumjaeger.de/ ]
   - > online auf dem Lurch & Lama Discord
- spielleitet zur Zeit am liebsten Broken Compass & Mythos World

Offline Skeeve

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.526
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: XoxFox
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3088 am: 14.12.2018 | 13:35 »
Moinmoin, ich dachte ja ich könnte hier nur still mitlesen (habe mit den Crowdfundings eh nichts am Hut), aber nun muß ich doch mal aus dem gestrigen Shop-Newsletter zitieren (zum Rolemaster - Kampfhandbuch (2. Auflage)):
Zitat
Ein wenig überraschend wird uns auch die zweite Auflage des beliebten und lange ausverkauften Kampfhandbuchs schon in der kommenden Woche erreichen (geplant war eigentlich Ende Januar 19)! Die Texte wurden erratiert und auf vielfachen Wunsch, wurde ein drittes Leseband hinzugefügt, um im Tabellendschungel besser navigieren zu können.

Nur "ein wenig" überraschend? Mich hatte es eben beim lesen sehr überrascht. Texte bearbeitet und 6 Wochen vor dem Plan fertig!
... oft genug sind die Spieler die größten Feinde der Charaktere, da helfen auch keine ausgeglichenen Gegner

Hoher gesellschaftlicher Rang ist etwas, wonach die am meisten streben, die ihn am wenigsten verdienen.
Umgekehrt wird dieser Rang denen aufgedrängt, die ihn nicht wollen, aber am meisten verdienen. [Babylon 5]

Offline Exar

  • 1337-Experte
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.612
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Exar
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3089 am: 14.12.2018 | 13:37 »
Ist doch schön, dass mal wieder etwas erscheint.
Manchmal könnte man sonst denken, die ganze Nummer wäre ein art krudes Sozialexperiment.

Offline Teerabe

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.076
  • Username: Teerabe
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3090 am: 14.12.2018 | 16:35 »
Moinmoin, ich dachte ja ich könnte hier nur still mitlesen (habe mit den Crowdfundings eh nichts am Hut), aber nun muß ich doch mal aus dem gestrigen Shop-Newsletter zitieren (zum Rolemaster - Kampfhandbuch (2. Auflage)):
Nur "ein wenig" überraschend? Mich hatte es eben beim lesen sehr überrascht. Texte bearbeitet und 6 Wochen vor dem Plan fertig!

An dieser Stelle der kurze Hinweis, dass die '6 Wochen vor dem Plan' aus der gleich Quelle stammen wie die bisher stets durch strikte Zuverlässigkeit auffallenden Planungsinformationen...

Offline ComStar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.880
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ComStar
    • HamsterCon
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3091 am: 14.12.2018 | 16:50 »
Und schon wieder die alte Mär von der unzuverlässigen Druckerei. Diese Ausrede hält sich wirklich sehr hartnäckig und wirkt auch bei der x-ten Wiederholung nicht glaubwürdiger als beim 1. Mal. Leute die beruflich viel mit Druckereien zu tun haben haben hier schon oft genug (aus ihrer beruflichen Praxis heraus) berichtet, dass derartige Vorkommnisse bei professionell agierenden Druckereien nicht bekannt sind, trotzdem wird Promise Games nicht müde immer wieder die arme Druckerei ans Messer zu liefern, wenn sie mal wieder einen ihrer selbst gesetzten Liefertermine gerissen haben. Wenn ich in der Druckerei Branche wäre würde ich mich inzwischen wirklich weigern noch einen Auftrag von PG anzunehmen.
HamsterCon 2023 - TBA
Offizielle Homepage der HamsterCon - http://www.hamstercon.de
Fördert den Rollenspielnachwuchs! Aktion: "Nichtspieler Gesucht"

Offline thorin

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 581
  • Username: thorin
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3092 am: 14.12.2018 | 19:58 »
Es ist ja streng verboten, hier zur finanziellen Situation des Verlages zu mutmaßen. Zumindest soweit es die Auskömmlichkeit der Crowdfundings anbetrifft hat sich der Verlag jetzt aber auf FB selbst geäußert.

Zitat
Und auch wenn man eine Kampagne erfolgreich finanziert, kann man wohl kaum annehmen, dass Softcover, Hardcover, Kunstlederzeugs, Bennies, Übersetzungen und das alles durch rund 16k Euro gedeckt sind. Ohne laufendes Geschäft, könnten wir das gar nicht deckeln, wie auch sonst niemand.

Das interpretiere ich so, dass die eingesammelten Gelder nicht reichen, um alles zu produzieren und der Verlag auf Einnahmen aus dem laufenden Geschäft angewiesen ist, um alles zu produzieren. Das hilft ein wenig bei der Interpretation der Aussage "Die Finanzierung aller Crowdfundings ist gesichert."

Man kann es wohl ergänzen durch ein "sofern das Laufende Geschäft genug abwirft." So interpretiere ich jedenfalls die Aussage bei FB.

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.205
  • Username: LushWoods
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3093 am: 14.12.2018 | 20:32 »
Es ist ja streng verboten, hier zur finanziellen Situation des Verlages zu mutmaßen. Zumindest soweit es die Auskömmlichkeit der Crowdfundings anbetrifft hat sich der Verlag jetzt aber auf FB selbst geäußert.

Das interpretiere ich so, dass die eingesammelten Gelder nicht reichen, um alles zu produzieren und der Verlag auf Einnahmen aus dem laufenden Geschäft angewiesen ist, um alles zu produzieren. Das hilft ein wenig bei der Interpretation der Aussage "Die Finanzierung aller Crowdfundings ist gesichert."

Man kann es wohl ergänzen durch ein "sofern das Laufende Geschäft genug abwirft." So interpretiere ich jedenfalls die Aussage bei FB.

Ich würde jetzt mal sagen, das das Zitat in deinem Post die bisher größte Dreistigkeit dieses Vereins darstellt.
Eine öffentliches Zugeben das die in Crowdfundings gesammelten Gelder eigentlich von Anfang an gar nicht für die versprochenen Produkte reichen?
Das ist der Hammer und fällt aus meiner nicht-professionellen Sicht in einen strafrechtlich relevanten Grauzonenbereich.

Ich hätte gerne mal die Namen all dieser "unfähigen" Druckereien. Ich bin relativ sicher das ich im Falle der deutschen schon einmal mit der einen oder anderen zusammengearbeitet habe.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.263
  • Username: Rhylthar
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3094 am: 14.12.2018 | 20:36 »
Ich habe irgendwann in diesem Thread schon mal gesagt, dass "sauberes Kalkulieren" zum Führen eines Unternehmens unerlässlich ist. Insbesondere bei Kickstartern, denn die Anfänge haben gezeigt, dass sich manch ein Unternehmen an den Stretch Goals und/oder den versandkosten heftig übernommen hat.

So eine Risikokalkulation auf Kosten der Unterstützer ist ziemlich unseriös.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Ifram

  • Hero
  • *****
  • in :T: Sabbatical gegangen
  • Beiträge: 1.069
  • Username: Ifram
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3095 am: 14.12.2018 | 20:38 »
Je mehr Exemplare von irgendwas man verkauft, desto geringer ist der anteilige Preis es zu entwickeln (schreiben, übersetzen, setzen, ...) Dass ein Kickstarter folglich vor allem gemeinsam mit der späteren regulären Vermarktung zu Gewinnen führen soll ist doch klar.
Es ist das eigenwirtschaftliche Risiko jedes Unternehmers, so zu kalkulieren dass es aufgeht. Der Zeitpunkt kann verstreichen, an dem die ursprüngliche Kalkulation noch gültig ist, wenn man z. B. Sachen erst heraus bringt lange nachdem sie Aufmerksamkeit und Interesse erlangt haben oder sich andere vermarktungsrelevante Dinge wie z. b. die eigene Reputation geändert haben.
Kann man dieses Feuer nicht wieder entzünden muss man entweder zuschießen oder die getätigten Ausgaben in den Wind schreiben.
Wie es konkret bei PG aussieht, kann keiner genau wissen. Allerdings kommen jetzt wieder einzelne Produkte heraus. Dass ist doch etwas.
Vielleicht lachen wir alle in zehn Jahren darüber?

Offline thorin

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 581
  • Username: thorin
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3096 am: 14.12.2018 | 20:46 »
@Ifram: Ganz klar, dass alle Verlage noch Geld verdienen, wenn die Sachen hinterher in den Handel kommen. Aber ich gehe gleichwohl bei jedem Crowdfunding davon aus, dass das Geld so kalkuliert ist, dass alle Sachen mit den gesammelten Geldern auch produziert werden können. Vielleicht ohne Gewinn, aber so, dass alles geliefert werden kann.

Wenn der Verlag von Beginn an deutlich gemacht hätte, dass die spätere Umsetzung aller Crowdfundings nicht schon durch die gesammelten Gelder gesichert ist, sondern davon abhängt, dass der Verlag weitere Einkünfte erzielt, hätten manche vielleicht nicht mitgemacht.

Vor allem, wenn dann das zehnte CF startet und die Umsetzung davon abhängt, was noch übrig ist, nachdem die vorangegangenen 9 CFs bezuschusst wurden.

Offline Teerabe

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.076
  • Username: Teerabe
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3097 am: 14.12.2018 | 21:17 »
Es ist ja streng verboten, hier zur finanziellen Situation des Verlages zu mutmaßen. Zumindest soweit es die Auskömmlichkeit der Crowdfundings anbetrifft hat sich der Verlag jetzt aber auf FB selbst geäußert.

Das interpretiere ich so, dass die eingesammelten Gelder nicht reichen, um alles zu produzieren und der Verlag auf Einnahmen aus dem laufenden Geschäft angewiesen ist, um alles zu produzieren. Das hilft ein wenig bei der Interpretation der Aussage "Die Finanzierung aller Crowdfundings ist gesichert."

Man kann es wohl ergänzen durch ein "sofern das Laufende Geschäft genug abwirft." So interpretiere ich jedenfalls die Aussage bei FB.

Tatsächlich spielt es auch kaum eine Rolle: PG hat die Sachen zu bestimmten Preisen angeboten, das gilt auch für Addons und sonstige Zusatzgimmicks. Und ich geh schon davon aus, dass ein Verlag das so kalkuliert, dass das funktioniert. Sollte das mal anders kalluliert sein, ist das aber wiederum nicht die Verantwortung der Backer... Ach ja, ist doch schön, wenn man sich selbst einreden kann, dass man für die eigene Misere nicht verantwortlich ist.

Ich mach die Rechnung mal anders herum auf: Beim DF-Kickstarter habe ich Ware für nur € 50,00 bestellt und hab die im Voreld bezahlt. Die Ware ist (bis auf die CD, dazu spätermehr) nicht geliefert worden. Dann habe ich mein Geld zurückgefordert und dabei angeboten, das Geld für die CD davon abzuziehen. PG hat nicht reagiert, also habe ich die CD kostenpflichtig zurückgesandt (und mir bei Erdenstern wieder neu gekauft) und die Gesatforderung nebst Rücksendekosten geltend gemacht. Die Rückzahlung ist nicht innerhalb der gesetzten Frist erfolgt. Also habe ich die Forderung per Mahnbescheid/Vollstreckungsbescheid geltend gemacht. Stand der Rückforderung: Ca. € 98,00 Auf den Mahnbescheid kam keine Zahlung. Also habe ich die Forderung an einen Gerichtsvollzieher gegeben, der das Ganze zwangsweise vollstreckt. Dafür hat er einen Vorschuss  in Höhe von € 150,00 angefordert.

Anstatt mir also Ware im Wert von € 50,00 zu verkaufen (und zumindest ihre Marge dran zu verdienen) , wird PG also netto ca. € 200,00 (je nachdem, wie viel Männekes sie mit dem Gerichtsvollzieher versuchen) damit verlieren, dass sie mir nicht einfach € 30,00 erstattet haben. Dafür haben sie mir eine CD geschickt und wieder zurückerhalten.
Joah, wenn ein Crowdfunding so geführt sein, kann das in der Tat nicht auskömmlich sein... Aber nichts davon hat seine Ursache bei irgendwelchen Unterstützern, Druckern oder sonstigen Dienstleistern. Ich denke mal, das andere Verlage sich auch überlegen, was sie sich an Stretchgoals leisten können und was eben nicht.
Wenn ich das richtig verfolgt habe, haben sie so mehrere Teilleistungen mehrfach eingekauft und zumindest teilweise mehrfach bezahlt. Ganz zu schweigen davon, dass sich die externen Dienstleister sicherlich überlegt haben, ob sie wieder bzw. weiter für den Verlag tätig werden, nachdem sie ihrem Geld hinterherrennen mussten. Und das beste ist dann, dass sie erst Feder & Schwert einkaufen, mit ihnen und deren guten Ruf Werbung machen, sie dann rauswerfen und sich anschließend darüber beschweren, dass sie die Sachen ja selber machen müssten.
Ich rede übrigens gerade eher nicht davon, wer da welche Gründe für was gehabt hat. Ich habe da zwar inzwischen eine Meinung zu, aber die spielt gerade nur eine untergeordnete Rolle. Was aber eine Rolle spielt: Das ich das Verhalten des verlags auf mehreren Ebenen aus den oben angedeuteten Gründen und es gibt noch einige mehr) als ausgesprochen unprofessionell und schlicht unfair empfinde.

Die Quintessenz der oben zitierten Facebook-Rechtfertgungsklamotte ist doch: Wir können es nicht, wir haben es nie richtig gekonnt und die Unterstützer haben das jetzt gefälligst auszubaden. Weil: Isso. Sonst jetzt Unterlippennummer.
OK, es ist sprachlich noch hübsch garniert. Aber inhaltlich ist es eigentlich eine Armutserklärung.

Offline Teerabe

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.076
  • Username: Teerabe
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3098 am: 14.12.2018 | 21:44 »
@ Ifram: Ergänzend gehört auch dazu, dass man sich nicht die eigene Kalkulation dadurch nachträglich zerschießt, dass man die Unterstützer quasi dahin treibt, sich nach und nach zurückzuziehen. Und das ist nun mal die Konsequenz, wenn mn seine Geldgeber über Monate und Jahre (...*bremst-sich selbst*...) suboptimal informiert. Denn mit jedem Rücktritt, mit jedem Widerruf steigen die anteiligen Entwicklungskosten.

Meines Erachtens ist PG lange davon ausgegangen, dass die Crowdfundingeinnahmen ihnen sicher sind. Sie haben erst nachträglich entdeckt, dass es so etwas wie Rückforderungen gibt (und haben die ja zwischendurch auch expressis verbis geleugnet). Haben sie die Einnahmen dazu genutzt, andere/vorherige Projekte zu finanzieren? Das ist eine der Fragen, die bis heute beharrlich nicht beantwortet werden. Zwischendurch wurde noch kommuniziert, dass jedes Projekt garantiert sei. Aber selbst das habe ich schon länger nicht mehr gehört.

Manchmal kommt mir PG wie ein verwöhnes Kind vor, dass Rollenspielverlag spielt und nölig wird, wenn etwas nicht so läuft, wie es möchte. Oder sich dann zwischendurch beleidigt in die Ecke verzieht und nicht mehr mit einem Spricht. Dazu gehört dann wohl auch, sich zwischendurch die Anmutung eines seriösen Kaufmanns zu geben. Aber es ist eben letztlich doch nur Spiel und Schein. Dann kann man weiter mitspielen. Oder man kann sich jemanden suchen, der real bleib und seine Versprechen vergleichsweise zeitnah einlöst. Man kann sich entschließen, seine Spielsteine wieder einzusammeln oder sie dem Kind weiter überlassen. Alles gültige Optionen, die IMHO alle valide sind.

Übrigens: Drüber Lachen ist IMHO auch eine gute Option: Jetzt und in zehn Jahren immer noch.  :)

Offline Teerabe

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.076
  • Username: Teerabe
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3099 am: 14.12.2018 | 21:51 »
*Hysterisches Lachen*

Na, dann kann das Update zu den Dresden-Files ja morgen kommen. Es sei denn, sie machen erst noch die Verlagswerkstatt fertig, die ist ja auch schon seit mehreren Monaten fast fertig. Allerdings war das ja auch, bevor sie sich entschieden haben durch die Umstände gezwungen wurden, 13Mann zu übernehmen, um dort heroisch die Ruder herumzureißen und nicht mehr ganz aktuelle Sachen aus der Sargassosee wieder flottzumachen. Sogar so flott, dass sie selbst davon überrascht sind.  ~;D
« Letzte Änderung: 16.12.2018 | 09:04 von Teerabe »