Autor Thema: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen  (Gelesen 289391 mal)

Dimmel, Abanasinia und 4 Gäste betrachten dieses Thema.

Online schneeland

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.387
  • Username: schneeland
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3475 am: 11.02.2019 | 17:34 »
Die haben ja die Kosten für die neuesten Produkte schon deutlich angehoben. Z.B. das neueste Kompendium: 180S., 35 €. Zorn des Hüters, 184 S., 40€.

Wobei das beides Hardcover sind. Unabhängig davon: das ist m.E. einer der vernünftigeren Schritte von PG - die alten Bücher waren einfach zu günstig, wenn man bedenkt, wie klein der Rollenspielmarkt ist.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Teerabe

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 647
  • Username: Teerabe
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3476 am: 11.02.2019 | 22:40 »
Absolut. Das was du vor noch einem Jahr kalkuliert hast, stimmt dieses Jahr schon nicht mehr.
Und ich kann mir wirklich nicht vorstellen das PG die steigenden Kosten mit einberechnet haben.
Das heißt also, je länger ein Crowdfunding nicht produziert/ausgeliefert wird, desto falscher wird die Kalkulation. Und zwar nicht zu Gunsten des Auftraggebers. Billiger wird's im Regelfall eher nicht.

Dazu kommt ja dann auch noch, dass der Anteil der Gemeinkosten höher wird, je länger etwas braucht. So etwas wie Löhne und Lohnnebenkosten für Festangestellte, Raumkosten, Telekommunikation etc wollen halt auch jeden Monat bezahlt sein. Da kann es dann schon mal zu Mitarbeiterwechseln oder Lagerumzügen kommen, Außerdem soll am Ende eines jeden Monats auch noch genug übrig bleiben, dass die Gesellschafter auch etwas mehr als Ruhm und Ehre davon haben, denn davon wird man halt nicht satt, wohnen  möchte man selbst auch noch irgendwo und so eine Krankenversicherung ist eigentlich auch ganz schön praktisch.

Und wenn dann noch Zusatzkosten wie der mehrfache Einkauf von Übersetzungs-, Layout- oder Lektorenleistungen sowie die Kosten für so etwas wie Gerichtsverfahren oder Gerichtsvollzieher dazukommen, andererseits aber Unterstützer nachträglich ihr Geld wieder einziehen, weil halt noch nicht geliefert wurde oder (wie z.B. bei den Dresden Files) erhebliche Änderungen stattfinden, kommt das Ganze leicht ins Trudeln. Und selbst bei einer großzügigen Kalkulation stellt man dann irgendwann fest, dass von den ganzen schönen (und vielleicht auch berauschenden) Einnahmen nicht mehr viel übrig geblieben ist, man aber immer noch zu den Lieferungen (und den damit einhergehenden direkt produktbezogenen Zahlungen wie dem Entgelt für freiberufliche Mitarbeiter, Drucker und last but not least Lager- und vor allem Versandkosten verpflichtet ist.

Und wenn dann auch noch statt echter Gründe mehr oder weniger fadenscheinige Ausreden benutzt werden, verstärkt sich der nachträglich Abfluss von per Crowdfunding vorher eingezogenen Verkäufserlösen noch zusätzlich...
Das ist in meinen Augen tatsächlich ein nicht unwesentliches (und damit einzukalkulierendes) Risiko von Crowdfundings nach deutschem Recht: Es besteht theoretisch die Möglichkeit, dass nahezu alle Unterstützer ihre Beiträge zurückfordern und das noch nicht einmal begründen müssen. Und das ist in meinen Augen  - neben dem allgemeinen Ruf eines Unternehmens - ein ganz  wichtiges Argument, mit den Unterstützern (gerade im Fall einer Krise) im offen und ehrlich zu kommunnizieren: Einfach damit diese nicht von der Fahne gehen.

OK, bei den Crowdfundings im zwei- oder niedrigen dreistelligen Bereich ist aus wirtschaftlichen Gründen die Schwelle recht hoch, tatsächlich zurückzutreten und das dann gegebenenfalls auch durchzusetzen. Einfach weil man als juristischer Laie da im Normalfall erst noch Geld draufwerfen muss: Für einen Anwalt, für Gerichtskosten, als Vorschuss für den Gerichtsvollzieher. (Und nein, im Normalfall hat man eine Rechtsschutzversicherung mit Selbstbeteiligung und sollte sich eh gut überlegen, ob man den Versicherungsschutz für so etwas aufs Spiel setzt.). Zumal ja auch irgendwo immer noch im Hinterkopf eine Rolle spielen sollte, dass bei finanzieller Überforderung auch eine insolvenz einer Personengesellschaft möglich ist. Das ist schon ein erheblicher taktischer Vorteil für die Veranstalter von Crowdfundings.

Offline ComStar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.570
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ComStar
    • HamsterCon
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3477 am: 16.02.2019 | 08:42 »
Es gibt Mal wieder etwas Neues:
https://www.prometheusgames.de/verlag/2019/02/15/elyrion-vom-scheitern-und-wieder-aufstehen/

Geht das nur mir so, oder ließt sich das so, als ob sie jedem Elyrion-Unterstützer sein/ihr Geld zurück gezahlt hätten? Dachte nur denen, die nach allden Jahren nun die Schnauze voll haben. Oder sind das Alle?
HamsterCon 2019 - 2.4.August
Offizielle Homepage der HamsterCon - http://www.hamstercon.de
Fördert den Rollenspielnachwuchs! Aktion: "Nichtspieler Gesucht"

Offline Shadom

  • Inglourious Princess
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.331
  • Username: Shadom
    • Mein Deviantart Profil
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3478 am: 16.02.2019 | 09:20 »
Kann man von hier aus nicht beurteilen, ob noch Geld für Prometheus bei denen liegt.


Das Update liest sich ja erstmal gut und fühlt sich ehrlich an.
Keine Versprechungen, nur der momentane Status.
Bin skeptisch aber halte meinen Blick drauf.

Offline sir_paul

  • Muffin-Fanboy
  • Legend
  • *******
  • Du hattest recht und ich hatte ... weniger recht!
  • Beiträge: 4.512
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sir_paul
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3479 am: 16.02.2019 | 10:02 »
Ich hab mein Geld nicht zurück gefordert und dementsprechend  auch kein Geld erhalten...

Offline Teerabe

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 647
  • Username: Teerabe
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3480 am: 16.02.2019 | 10:20 »
Na ja, wer jetzt noch Geld drin hat, ist vielleicht auch damit einverstanden, dass er das gedruckte Material erst irgendwann erhalten wird.  ;)
Weshalb auch nicht, kann ja jeder für sich entscheiden.

Ansonsten ist es halt ein typischer PG-Text:
Es geht das voran, was Armin wohl schon vor Monaten überarbeitet hat (also der Regelteil), alles andere soll hoffentlich irgendwann mal fertig geschrieben sein. Verantwortlich sind wahlweise Lebensstreiche/Schicksalsschläge oder ominöse diverse Umstände, keinesfalls aber das Handeln oder Unterlassen der Haupbeteiligten. Die Frage, ob es komplett eingestellt werden soll, wurde intern gestellt, aber nicht beantwortet, statt dessen geht es irgendwie weiter. Und das ist gleichsam mirakulös, quasi ein Osterwunder ('Auferstehung'), jedenfalls irgendwie heldenhaft.

Well, vielleicht muss das bei PG so sein... ::)

Die Kernaussage ist wohl: OK, wir haben immer noch vor, das irgendwie fertigzustellen. Wir stehen eigentlich noch ziemlich weit am Anfang, können es aber nur als Hobbyprojekt weiterführen. Ob und wie das klappt, sehen wir dann.

Mal sehen, ob sie demnächst was zum gewerblichen Bereich sagen da steht für Februar ja noch einiges an, auf Anhieb fallen mir da die anderen Savage-World-Kompendien als Druckwerk sowie die überarbeitete pdf-Version von Dresden-Files-1 bzw die Erstversion von Dresden-Files-2 ein.

Offline Kreggen

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 843
  • Username: Kreggen
    • 29 Jahre unterwegs in Sachen Rollenspiel - Elfenwolf.de
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3481 am: 16.02.2019 | 10:43 »
Mal sehen, ob sie demnächst was zum gewerblichen Bereich sagen da steht für Februar ja noch einiges an, auf Anhieb fallen mir da die anderen Savage-World-Kompendien als Druckwerk sowie die überarbeitete pdf-Version von Dresden-Files-1 bzw die Erstversion von Dresden-Files-2 ein.

Na hoffentlich tut sich mal was bei Dresden Files. Ich möchte mein Tagebuch weiterschreiben.
- mein persönlicher Rollenspiel-Jahresrückblick 2018 auf www.elfenwolf.de
- spielt + spielleitet im Verein "Die Traumjäger"  [ http://www.die-traumjaeger.de/ ]
- freut sich auf "City of Mist" (D), Mythos World" (D) & "Things from the flood"

Offline ComStar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.570
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ComStar
    • HamsterCon
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3482 am: 16.02.2019 | 11:57 »
Ich störe mich irgendwie an Aussagen wie:
Zitat von: PG Update
[...]
Soll das Spiel hier und jetzt enden? Befreit von allem Druck und der Notwendigkeit der Pflichterfüllung, konnten wir uns die Frage in Ruhe stellen und nach und nach, ohne dass es jemand wirklich beschlossen hätte, nahm die Arbeit wieder Fahrt auf. [...]

Das suggeriert, sie hätten alles zurück gezahlt. Aber solange Leute wie z.B. sir_paul (weiter oben) ihr Geld nicht zurück gefordert haben, folglich also noch auf Elyrion warten, sehe ich nicht wo das die "Notwendigkeit zur Pflichterfüllung" weg wäre.
HamsterCon 2019 - 2.4.August
Offizielle Homepage der HamsterCon - http://www.hamstercon.de
Fördert den Rollenspielnachwuchs! Aktion: "Nichtspieler Gesucht"

Offline thorin

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 502
  • Username: thorin
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3483 am: 16.02.2019 | 13:11 »
Ich störe mich irgendwie an Aussagen wie:
Das suggeriert, sie hätten alles zurück gezahlt. Aber solange Leute wie z.B. sir_paul (weiter oben) ihr Geld nicht zurück gefordert haben, folglich also noch auf Elyrion warten, sehe ich nicht wo das die "Notwendigkeit zur Pflichterfüllung" weg wäre.

Ich würde das nicht auf die Goldwaage legen. Ich kann das sehr gut nachvollziehen. Irgendwann kann es mit Druck passieren, dass man mit Arbeiten nicht mehr weiterkommt, verkrampft und Sachen plötzlich nicht mehr hinbekommt, die man eigentlich kann. Dann bekommt man bei der entsprechenden Aufgabe plötzlich Panikattacken.

Wenn dann der Druck weg ist, kann ich mir durchaus vorstellen, dass es dann wieder weitergeht und auch leichter.

Und auch wenn noch nicht alle ihr Geld zurückgefordert haben: Wem es jetzt zu langsam geht, der kann das ja immer noch. Allein dieses Angebot befreit einen von den Leute mit Erwartungen. Wer sein Geld dort belässt, der ist einverstanden mit dem langsamen Fortschritt.

Was mich hier erneut wie bei allem bisher stört: Letztes Jahr wurde ja suggeriert, man sei auf der Zielgeraden. Es war eben nicht so, dass man sagte: "Das Projekt ist in den Sand gesetzt, also machen wir jetzt den schweren Schnitt." Man hatte das anders kommuniziert. Die Aussage war: "Wir sind kurz vor dem Ziel und bis Oktober gibt es ein PDF, versprochen. Und um euch zu zeigen, wie sehr wir an das Versprechen glauben: Wenn wir es wieder brechen, gibt es das Geld zurück."

Welchen Arbeitsstand soll es damals gegeben haben, dass man den Leuten signalisierte, kurz vor dem Ziel zu sein? Wenn man jetzt doch wieder noch ziemlich am Anfang steht? Das war von Anfang an das Problem bei all den Vorkassesachen: Man hat unrealistische Arbeitsstände mitgeteilt und so unrealistische Erwartungen geweckt. Und man hat letztlich noch nie richtig ausgepackt, was denn nun ist, was noch wo hakt und wann denn was realistisch kommen könnte.

Das Update zu Elyrion macht insoweit eigentlich nur im bisherigen Stil weiter: Es wird ja nicht wirklich direkt gesagt: Leute, alle bisherigen Meldungen zum Arbeitsstand waren falsch, wir sind nun so und so weit. Das ergibt sich erst, wenn man diese Meldung mit früheren Sachstandsmitteilungen vergleicht. Aber immerhin scheint diese Meldung nun mal ehrlich, was den echten Stand betrifft.

Und das ist leider immer so. Die Dresden Files wurden ja im August 2016 als quasi druckfertig verkündet. Und es wurde nie richtig eingeräumt, dass die Sachstandsmeldungen von damals schlicht nicht wahr gewesen sind.
« Letzte Änderung: 16.02.2019 | 13:16 von thorin »

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.299
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3484 am: 16.02.2019 | 14:02 »
Es gibt Mal wieder etwas Neues:
https://www.prometheusgames.de/verlag/2019/02/15/elyrion-vom-scheitern-und-wieder-aufstehen/

Geht das nur mir so, oder ließt sich das so, als ob sie jedem Elyrion-Unterstützer sein/ihr Geld zurück gezahlt hätten? Dachte nur denen, die nach allden Jahren nun die Schnauze voll haben. Oder sind das Alle?

Auch denen, die es zurückforderten, hsben sie es nicht vollständig zurückgezahlt. Schätze, ich bin nicht der einzige, der übersehen wurde ...
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Teerabe

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 647
  • Username: Teerabe
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3485 am: 16.02.2019 | 14:05 »
Na ja, es gibt ja auch noch so was wie wirtschaftliche und letztenendlich auch rechtliche Erwägungen. Ich kann mir schon vorstellen, dass sie davor zurückschrecken, den Unterstützern klar ins Gesicht zu sagen, dass sie mehr oder weniger falsch informiert wurden. Also insbesondere denen, die hier nicht regelmäßig mitlesen.  ;)
Es kann aber auch sein, dass das 'wir machen jetzt weiter' auch an die gerichtet war, die nach wie vor noch geduldig sind.
Elyrion ist insofern anders als die anderen Crowdfundings, als dass hier die Texte noch nicht fertig existieren. Insofern ist es natürlich dort auch am einfachsten, sich da auf eine kreative Blockade zu berufen. Genau das funktioniert bei allen anderen Crowdfundings nicht so...
Dort ist der Verlag auf den Grundsatz zurückgeworfen, dass man das Geld, das man für die Erfüllung seiner Zusagen benötigt, schlicht zu haben hat.

Nun kommt noch dazu, dass nun wirklich niemand PG gezwungen hat, sich das Produktionskapital im Vorfeld zu beschaffen, es war vermutlich nur der (scheinbar) einfachere Weg. So ähnlich könnte es auch bei den zwischenzeitlich Infos gewesen sein: Sie haben uns nur gesagt, was wir doch im Grunde hören wollten: Alles wird gut...

Die Verantwortung dafür, ob die entsprechenden Zusagen zutreffend waren (oder zumindest nachträglich richtig werden...) liegt ausschließlich bei dem Verlag. Ich habe nach wie vor nicht den Eindruck, dass sie das vollständig realisiert haben...

Offline Teerabe

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 647
  • Username: Teerabe
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3486 am: 16.02.2019 | 14:07 »
Auch denen, die es zurückforderten, hsben sie es nicht vollständig zurückgezahlt. Schätze, ich bin nicht der einzige, der übersehen wurde ...
Oh mann...

Online Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.927
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3487 am: 16.02.2019 | 14:24 »
Auch denen, die es zurückforderten, hsben sie es nicht vollständig zurückgezahlt. Schätze, ich bin nicht der einzige, der übersehen wurde ...
Dein Betrag wird bewusst nicht bezahlt, schließlich hab ich ja nochmal gezielt eure Zahlungsdaten weiter geleitet. Was ja leider nur in 1 von 3 Fällen dann auch getan wurde.

Offline Teerabe

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 647
  • Username: Teerabe
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3488 am: 16.02.2019 | 14:57 »
Die erneute Betonung von Elyrion könnte natürlich auch damit zu tun haben, dass sie das alte Grundregelwerk gerade im Shop feilbieten. Hat das wirklich mal € 40,00 kosten sollen? Amazon bietet es nämlich gerade für € 30,00 an...
« Letzte Änderung: 16.02.2019 | 14:59 von Teerabe »

Offline Teerabe

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 647
  • Username: Teerabe
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3489 am: 16.02.2019 | 15:09 »
Dein Betrag wird bewusst nicht bezahlt, schließlich hab ich ja nochmal gezielt eure Zahlungsdaten weiter geleitet. Was ja leider nur in 1 von 3 Fällen dann auch getan wurde.

OK, dann ist es vielleicht auch nur ein Pfeifen im Dunkeln. Oder ist für den Verlag auch das Refunding damit abgeschlossen, dass sie es angekündigt und teilweise realisiert haben? Hmm...

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.299
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3490 am: 16.02.2019 | 22:43 »
Dein Betrag wird bewusst nicht bezahlt, schließlich hab ich ja nochmal gezielt eure Zahlungsdaten weiter geleitet. Was ja leider nur in 1 von 3 Fällen dann auch getan wurde.
Davon geh ich aus.

Hab auch selbst ne Mail geschrieben.

Aber gut, damit bettelt man ja darum, dass ich weiterhin auf diesen Sachverhalt hinweise.

"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline TheOzz

  • Experienced
  • ***
  • His Evilness of Doom
  • Beiträge: 332
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TheOzz
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3491 am: 19.02.2019 | 09:09 »
Habe selbst auch mein Geld noch da.

*Lebt gefährlich*  :headbang:
Wer Anderen eine Grube gräbt, gewinnt.

Offline Uwe-Wan

  • Legend
  • *******
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 6.574
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3492 am: 19.02.2019 | 09:12 »
das hat bestimmt die externe Buchhaltung verballert. ;D
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline Ifram

  • Hero
  • *****
  • in :T: Sabbatical gegangen
  • Beiträge: 1.069
  • Username: Ifram
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3493 am: 19.02.2019 | 10:35 »
Es hatte doch kürzlich jemand auf dem langen Weg Erfolg. War da nicht sogar eine Vermögensauskunft mit im Spiel?
Jedenfalls musste PG deshalb weit mehr zahlen als es hätte zahlen müssen wenn es ohne Eskalation gezahlt hätte.

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.299
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3494 am: 19.02.2019 | 11:49 »
Es hatte doch kürzlich jemand auf dem langen Weg Erfolg. War da nicht sogar eine Vermögensauskunft mit im Spiel?
Jedenfalls musste PG deshalb weit mehr zahlen als es hätte zahlen müssen wenn es ohne Eskalation gezahlt hätte.
Ja, erfordert aber eine Recherche in alten Kontodaten ... Ist mir dass das Geld wert. Irgendwann bestimmt
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Little Indian #5

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 881
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Little Indian #5
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3495 am: 19.02.2019 | 19:58 »
Auch denen, die es zurückforderten, hsben sie es nicht vollständig zurückgezahlt. Schätze, ich bin nicht der einzige, der übersehen wurde ...

Nein, bist du nicht.
"I want to live forever or die trying." (Groucho Marx)

Offline ComStar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.570
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ComStar
    • HamsterCon
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3496 am: 19.02.2019 | 20:02 »
Soviel also zu "Befreit von allem Druck und der Notwendigkeit der Pflichterfüllung, ".

Wieso geht mir bloß dieses Kinderlied von dem Mädchen mit den zwei Zöpfen, Affe und Pferd nicht mehr aus dem Kopf, hmmmm!?
HamsterCon 2019 - 2.4.August
Offizielle Homepage der HamsterCon - http://www.hamstercon.de
Fördert den Rollenspielnachwuchs! Aktion: "Nichtspieler Gesucht"

Offline Kreggen

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 843
  • Username: Kreggen
    • 29 Jahre unterwegs in Sachen Rollenspiel - Elfenwolf.de
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3497 am: 19.02.2019 | 20:09 »
Wieso geht mir bloß dieses Kinderlied von dem Mädchen mit den zwei Zöpfen, Affe und Pferd nicht mehr aus dem Kopf, hmmmm!?

Oh .. mein ... Gott !! Savage Pippi !!!
- mein persönlicher Rollenspiel-Jahresrückblick 2018 auf www.elfenwolf.de
- spielt + spielleitet im Verein "Die Traumjäger"  [ http://www.die-traumjaeger.de/ ]
- freut sich auf "City of Mist" (D), Mythos World" (D) & "Things from the flood"

Online Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Mythos
  • ********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 11.295
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3498 am: 19.02.2019 | 20:14 »
Oh .. mein ... Gott !! Savage Pippi !!!
Was für ein Spiel, haben will
Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Offline Little Indian #5

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 881
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Little Indian #5
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3499 am: 19.02.2019 | 20:15 »
Oh .. mein ... Gott !! Savage Pippi !!!

"Pippi ist kein Name und auch kein Getränk" - aber vielleicht ein Rollenspiel?
"I want to live forever or die trying." (Groucho Marx)