Tanelorn.net

Autor Thema: MYTHRAS auf deutsch  (Gelesen 3124 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline D. Athair

  • Legend
  • *******
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 7.189
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: MYTHRAS auf deutsch
« Antwort #75 am: 5.11.2017 | 16:03 »
Zu MYTHRAS:
Der neue Charakterbogen sieht um einiges klarer und besser aus.
Erinnert aber auch viel mehr an D&D (4th), als der von RQ6.
Mir gefällts.



Was das Animismuskapitel angeht: Werd ich mir anschauen. Die alten Regeln liegen viel näher an schamanischen Vorstellungen, was mir grundsätzlich besser gefällt. Für Spiel könnten trotzdem die neuen Regeln praktikabler sein. Mal schauen. Vielleicht hybridisiere ich das irgendwie.


Zu M-Space:
Den Schriftzug würde ich in Bezug auf die Schriftart skalieren und die Zeichenabstände erhöhen. Damit kommt man dann auch in die Breite, sodass die Untertitel nicht mehr Seitenbreite beanspruchen, als der eigentliche Titel. (Ist bei Mythras - Das Fantasyrollenspiel ja auch so.) Das würde dann ungefähr so aussehen (Schriftart und Farben sind Näherungen).


Statt so:

« Letzte Änderung: 5.11.2017 | 16:18 von D. Athair »
Robin's Laws:   T 92%   MA 75%   Sp 55%   BK 50%  PG 50%   CG 42%   St 33%


Schweiß, Hoffnung, Wahnsinn, Verdammnis.
Die Alte Welt - das offizielle wfrp/40k-Fanforum

Offline Xemides

  • Rattenfänger
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.163
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kazander
    • Mein Blog
Re: MYTHRAS auf deutsch
« Antwort #76 am: 5.11.2017 | 17:21 »
@Andre:

Inwiefern sind die neuen Regeln im IMperativ enthalten ?

Ansonstenten wünsche ich mir ein PDF mit den regeltechnischen Änderungen, gerne auch zum kaufen.


Da ich bereits drei RQ6-RW gedruckt besitze besitze, würde sich die ungerne ein weiteres Mal in der Vollversion kaufen wollen.
Evolution is just a theory? Well so is gravity but I don't see you jumping off of buildings.

Offline D. Athair

  • Legend
  • *******
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 7.189
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: MYTHRAS auf deutsch
« Antwort #77 am: 5.11.2017 | 19:25 »
Ich helf mal schnell aus:

Mythras Imperative hat (engl.) 32 Seiten. Darin enthalten: Die Basics für Charakterbau, Fertigkeiten, Kampf, Abenteuerregeln (Stürze & Co.) und 2 Seiten Monster. Magie-Regeln sind überhaupt nicht enthalten. (Kurz: Wenn, dann sind da nur einzelne Anpassungen drin. Ich hab mal stichprobenartig überprüft.)

Die Regeländerungen:
André hat - glaube ich - irgendwann mall gesagt, dass da ein PDF kommen soll.
Ob das schön zu lesen sein wird oder eher ein Errata-Text wird (wie das Regel-Update von BI-Dark-Heresy zu FFG-Dark-Heresy), wird sich zeigen.

« Letzte Änderung: 5.11.2017 | 21:49 von D. Athair »
Robin's Laws:   T 92%   MA 75%   Sp 55%   BK 50%  PG 50%   CG 42%   St 33%


Schweiß, Hoffnung, Wahnsinn, Verdammnis.
Die Alte Welt - das offizielle wfrp/40k-Fanforum

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Systembetreuer
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.239
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
Re: MYTHRAS auf deutsch
« Antwort #78 am: 6.11.2017 | 09:47 »
Lohnt sich Mythras trotz überschaubarer Änderungen neu in den Bewertungs-Bereich einzustellen?

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Gamemaster
  • Titan
  • *****
  • Bekennender Nicht-SR-Spieler.
  • Beiträge: 14.465
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: MYTHRAS auf deutsch
« Antwort #79 am: 7.11.2017 | 21:27 »
Ich habe mir "Imperativ" auf deutsch gegönnt und auch schon mal grob durchgelesen. Gefällt mir eigentlich ganz gut: Eine klare, gut strukturierte , relativ überschaubare und zudem nicht ausufernde Regelzusammenfassung von Mythras.  Es ist aber leider nur eine Regelzusammenfassung von Mythras. Ich hatte Imperativ ursprünglich so verstanden, dass es sich dabei um einen Schnellstarter von/für Mythras handelt-mit Archetypen & Beispielabenteuer.  Die aber leider nicht enthalten sind. Das fand ich etwas schade.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline AndreJarosch

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 271
  • Username: AndreJarosch
Re: MYTHRAS auf deutsch
« Antwort #80 am: 7.11.2017 | 21:45 »
Ich habe mir "Imperativ" auf deutsch gegönnt und auch schon mal grob durchgelesen. Gefällt mir eigentlich ganz gut: Eine klare, gut strukturierte , relativ überschaubare und zudem nicht ausufernde Regelzusammenfassung von Mythras.  Es ist aber leider nur eine Regelzusammenfassung von Mythras. Ich hatte Imperativ ursprünglich so verstanden, dass es sich dabei um einen Schnellstarter von/für Mythras handelt-mit Archetypen & Beispielabenteuer.  Die aber leider nicht enthalten sind. Das fand ich etwas schade.

Das Heft hat den Untertitel "Einführungs-Regeln für Mythras und W100 Rollenspiele".
Und genau dieses "Versprechen" liefert es auch.
Sich wäre ein Quickstarter mit Charakteren und Abenteuer schön gewesen, lag uns aber nicht zur Übersetzung vor.
Wir können neue Abenteuer, Kampagnen oder Settingbücher schreiben (lassen), dürfen bestehende englische Publikationen aber lediglich übersetzen und nur geringfügig für die deutsche Veröffentlichung verändern.

Offline D. Athair

  • Legend
  • *******
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 7.189
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: MYTHRAS auf deutsch
« Antwort #81 am: 7.11.2017 | 23:50 »
Ich hatte Imperativ ursprünglich so verstanden, dass es sich dabei um einen Schnellstarter von/für Mythras handelt-mit Archetypen & Beispielabenteuer.  Die aber leider nicht enthalten sind. Das fand ich etwas schade.
Wenn dann könnte die RQ-Gesellschaft wohl ein Einsteiger-Abenteuer für Mythras Imperativ veröffentlichen, das z.B. einen Einsteigerleitfaden enthält mit der Erklärung was Rollenspiele sind, mit Tipps für SL-Neulinge und Anfänger-Spieler, mit Archetypen/Beispielcharakteren und nem offenen, aber simplen Abenteuer. Man könnte es auch gleich als Tutorial aufziehen. Das müsste aber erst geschrieben werden.

Das Ganze hätte sogar gegenüber einem Schnellstarter einen erheblichen Vorteil:
Die SL bekommt alle Infos, die sie braucht um Spieler ins Rollenspiel und in Mythras einzuführen zusammen mit dem Abenteuer.
Die Regeln kann jeder in der Gruppe haben (oder die können "nur" mehrfach in der Runde vorhanden sein). Inhalte im Regelheft würden dabei das Abenteuer nicht spoilern.


Lohnt sich Mythras trotz überschaubarer Änderungen neu in den Bewertungs-Bereich einzustellen?
Ich würde sagen: Eher nein. Die wichtigsten Änderungen sind das Animismus-Kapitel, mehr Kampf-Zusatzeffekte, das neue Layout und ein Lesebändchen. Wenn nicht so Sachen wie Lizenzbedingungen und Nachdruck des GRW ne Rolle gespielt hätten, hätte man die inhaltlichen Änderungen wohl über ein PDF veröffentlicht. Sowohl bei TDM als auch bei der RQG. (So jedenfalls hat es FFG mit ihren Änderungen zu Dark Heresy von Black Industries gemacht. Auf deutsch gab es damals das PDF, weil FFG die Änderungen so blöd weitergegeben hatte, dass die Normalausgabe schon im Druck war. Die limtierte Fassung von Feder & Schwert enthielt dann das "Regel-Update" von FFG. Soviel zu Analogien.)
« Letzte Änderung: 8.11.2017 | 00:06 von D. Athair »
Robin's Laws:   T 92%   MA 75%   Sp 55%   BK 50%  PG 50%   CG 42%   St 33%


Schweiß, Hoffnung, Wahnsinn, Verdammnis.
Die Alte Welt - das offizielle wfrp/40k-Fanforum

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.614
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: MYTHRAS auf deutsch
« Antwort #82 am: 9.11.2017 | 11:22 »
Mein Mythras wurde mir gerade von der Hermes-Botin in die Hand gedrückt. Danke André für den schnellen Versand! 

Mal schauen wann ich zum Lesen komme. Heute kommt noch mein System Matters-Paket (alles von Dungeonworld + Liebe in Zeiten des Seidr) und der 7te See Nationenband. Und ich muss noch zwei Conrunden fürs Wochenende vorbereiten. Ach ja und arbeiten  ~;D
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.614
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: MYTHRAS auf deutsch
« Antwort #83 am: 13.11.2017 | 20:28 »
So ich hab Mytras als erstes durchgelesen. Was ich nicht so ganz verstanden habe ist das Steigern. Was ich dabei mit den Erfahrungspunkten? Da steht dass man Erfahrungspunkte bekommt, aber nicht was man dann damit letztendlich anfängt.
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Offline AndreJarosch

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 271
  • Username: AndreJarosch
Re: MYTHRAS auf deutsch
« Antwort #84 am: 13.11.2017 | 22:57 »
 :w6:
So ich hab Mytras als erstes durchgelesen. Was ich nicht so ganz verstanden habe ist das Steigern. Was ich dabei mit den Erfahrungspunkten? Da steht dass man Erfahrungspunkte bekommt, aber nicht was man dann damit letztendlich anfängt.

MYTHRAS Seite 84.

Ein "Erfahrungspunkt" entspricht im Fall von Verbesserung einer vorhandenen Fertigkeit ein Steigerungsversuch.



Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.614
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: MYTHRAS auf deutsch
« Antwort #85 am: 14.11.2017 | 09:43 »
Danke  :d
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Offline AndreJarosch

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 271
  • Username: AndreJarosch
Re: MYTHRAS auf deutsch
« Antwort #86 am: 14.11.2017 | 14:42 »
Danke  :d

Ich möchte noch kurz "früher" und "jetzt" vergleichen:

FRÜHER (in W100-Systemen wie RQ2, RQ3 , CoC, etc.) hast du in einer wichtigen Situation durchgeführte geschaffte Fertigskeitswürfe mit einem kleinen Kreuz vor der Fertigkeit gekennzeichnet.
Zu einem geeigneten Zeitpunkt (wenn der Charakter Zeit hat über die Erfahrung nachzudenken, am Ende eines Abenteuers, am Ende einer Spielrunde, ... je nachdem was der Spielleiter vorsieht) durfte auf diese markierten Fertigkeiten ein Steigerungsversuch durchgeführt werden.

Vorteil:
Einfach, schnell, leicht nachzuvollziehen

Nachteil:
Dadurch konntest du vielleicht dir wichtige Fertigkeiten keinem Steigerungsversuch unterziehen (z.B. hast du Erste Hilfe zwar immer gut gewürfelt, aber nie in einer wirklich spielrelevanten Krisensituation), hast dafür aber in einer dir nicht wichtigen Fertigkeit ein Kreuzchen bekommen (z.B. hast du auf Bootfahren gewürfelt, weil alle anderen Charaktere die es besser konnten als du gerade nicht konnten, und durch Zufall hast du deinen mickrigen Wert unterwürfelt und das Boot so sicher ans Ufer gelenkt).


JETZT ist es so, dass du für einen Patzer 1% hinzugewinnst und ansonsten Erfahrungspunkte erhälst, wobei Erfahrungspunkte = Steigerungsversuche sind (unter anderem).
Aber hier entscheidet nicht die vorangegangene Spielsituation, sondern der Spieler selbst für welche Fertigkeiten er seine Steigerungsversuche einsetzt!

Vorteil:
Ich kann so besser kontrollieren wohin sich der Charakter weiterentwickelt. Weniger Buchhaltung während des Spiels.

Nachteil:
Klärungsbedarf in Kooperation mit dem Spielleiter warum ich gerade auf diese Fertigkeit einen Steigerungsversuch haben möchte (ein tatsächliches Problem ist dies aber nur, wenn man realitätsfremde Powergamer in Zaum halten muss  ;-) ).

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.614
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: MYTHRAS auf deutsch
« Antwort #87 am: 14.11.2017 | 15:05 »
So wie es jetzt ist, find ich es besser. Ich mag vor allem auch das mit dem Patzer.


Ich rede meinen Spielern ungerne rein. Meine Spieler sind fast alle älter als ich - die sollten das selbst können. Wenn die ihre Steigerungen vor sich selbst rechtfertigen können, dann haben sie meinen Segen  ;)
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Offline hanky-panky

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 515
  • Username: trendyhanky
Re: MYTHRAS auf deutsch
« Antwort #88 am: 14.11.2017 | 16:28 »
@Swafnir

Hast du Lust ne umfassende Rezi dazu zu schreiben?

Ich bin zwar Fate-Fanatic, aber von allen RPGs die es sonst so da draußen gibt, wäre Mythras für mich RPG 2

Besonders interessant wäre wie komplex das Spiel ist, also: wieviel Regelelemente müsste ich opfern, um ein regelleichtes Spiel zu haben. Vergleich mit OpenQuest
Wenn ich 80% von Mythras eh rausschmeißen müsste, wäre es für mich nix

Dann auch der Vergleich zwischen BRP (Golden Book) mit Mythras. Unter welchen Voraussetzungen wäre das BRP besser als Mythras oder schlechter

OpenQuest ist zwar okay, also ich habe nur das kostenlose Version und nicht die volle Edition, aber RQ hat mich immer ein bisschen angezeckt, weil es so simpel ist (die Grundprämisse)

Klar könnte ich Mythras einfach kaufen, aber ich bin knauserig geworden und als Fate-Fanatic eh hauptsächlich auf Fate aus, trotzdem habe ich Interesse an Mythras

Mir geht es nicht um eine Vergleich zwischen Fate und RQ, sondern eher um

1. Wie steht Mythras im Vergleich zwischen BRP und OQ
2. Lohnt sich Mythras, wenn man ein regelleichtes RQ spielen will, oder muss ich dann sowieso fast alles wieder rausstreichen was Mythras bietet und lande bei OQ
3. Unterschied BRP (Golden Book) vs. Mythras





Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.614
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: MYTHRAS auf deutsch
« Antwort #89 am: 14.11.2017 | 16:49 »
Da kann ich dir leider nicht helfen. Fü Rezis fehlt mir leider die Zeit und auf 3/4 deiner Fragen könnte ich dir auch keine Antworten bieten.

Ich fand das System sehr leicht und zugänglich, aber ich leite auch schon ewig Cthulhu und Warhammer 2nd. Ansonsten hatte ich mit BRP noch ne Berührungspunkte und kenne weder die alten RQ-Editionennoch das Golden Book oder OpenQuest. Frag doch mal Rumpel, der scheint sehr gut informiert zu sein  ;)
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Offline hanky-panky

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 515
  • Username: trendyhanky
Re: MYTHRAS auf deutsch
« Antwort #90 am: 14.11.2017 | 16:57 »
Zitat
Da kann ich dir leider nicht helfen. Fü Rezis fehlt mir leider die Zeit und auf 3/4 deiner Fragen könnte ich dir auch keine Antworten bieten.

Kein Ding Swafnir, dann stelle ich die Fragen an die anderen hier  ;D

Offline Der Narr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 4.460
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: seliador
    • Buntes Rollenspiel Blog
Re: MYTHRAS auf deutsch
« Antwort #91 am: 14.11.2017 | 17:21 »
Grundsätzlich ist D100 eigentlich nie allzu regelschwer. Das merkst du ja an den verschiedenen freien Versionen. Viel komplizierter wird es eigentlich nicht.

Die Komplexität kommt dann meistens im Kampf und da gibt es einige Stellschrauben. Das BRP nimmt dir halt da ein wenig Arbeit ab, indem es dir verschiedene Alternativen bietet - z.B. mehrere gleichberechtigte Initiative-Regeln, von denen du dir dann eine aussuchen kannst. Oder ob du mit Trefferzonen oder ohne spielen möchtest, mit "major wounds" oder ohne, oder ob du pulpig spielen willst mit Spielern die mehr aushalten und Gegnern, die weniger aushalten...

Mythras ist eher was zum sofort Losspielen, das BRP ist mehr eine Sammlung von Regeln, aus denen du dir dann dein eigenes Spiel bastelst. Darum nennt sich Mythras auch "game", während das BRP diesen Begriff vermeidet und sich "system" nennt (in der gleichen Weise, wie sich z.B. auch GURPS nicht game, sondern system nennt). Außerdem hat BRP natürlich auch Regeln für das Spielen in anderen als Fantasy-Welten. Zum Beispiel gibt es Regeln für Mutationen und Superkräfte und im Waffenkapitel findet man natürlich auch moderne Waffen wie z.B. Plasmagewehre.

Ob Mythras jetzt das richtige Spiel ist, wenn du ein regelleichtes Spiel suchst - wie gesagt, so richtig regelschwer wird kaum eines der D100-Spiele. Aber wenn man sich jetzt nur die D100-Spiele anschaut, dann ist Mythras nicht in allen Punkten die einfachste Variante. Du kannst es natürlich auch einfach trimmen (Trefferzonen raus, dies raus, jenes raus) und auch ein paar der Vereinfachungen von Mythras Imperative nutzen (anstatt Action Points zu berechnen, bekommen alle einfach 2 Action Points usw.). Ich finde da aber ebenfalls die Frage berechtigt, warum man dann überhaupt noch Mythras nehmen sollte und nicht gleich eine der Varianten, die einem schon besser entgegen kommt. Aber um das zu machen, müsste man ja erstmal alle diese Varianten im Detail kennen, um sich dann für die optimale Variante entscheiden zu können und das ist natürlich für einen Einsteiger nicht möglich.

Daher ist mein Rat eigentlich, sich einfach überhaupt für ein D100-Spiel zu entscheiden und von da aus weiterzugehen. Und die Entscheidung eher von anderen Faktoren abhängig zu machen - also Dingen wie Sprache, Preis, Aktualität/Verfügbarkeit, Größe der Fangemeinde usw. Und wenn man solche Faktoren berücksichtigt, ist Mythras sicher keine schlechte Wahl. Und das Mythras Imperative PDF ist ja glaube ich umsonst?

Leider ging der Versuch mit Magic World ein einfaches BRP-Fantasy-Spiel zu bringen ja in die Hose. Das Buch hatte Mängel, die dem Umstand geschuldet waren, dass es im Grunde ein Hobbyprojekt war das nicht die Aufmerksamkeit und Sorgfalt erhielt, die es verdient hätte, dazu kam ein Layout dass Retro sein sollte, aber ehrlich gesagt einfach nicht besonders gut war. Und dann war die Reihe auch sehr schnell eingestellt. Sehr schade!
Buntes Rollenspiel. Gedanken, Anfänge und Abschiede rund um mein liebstes Hobby.

Spiele die ich mag: Arcane Codex — Basic Roleplaying — Beyond the Wall and Other Adventures — Lamentations of the Flame Princess — Marvel Heroic Roleplaying — Savage Worlds — Talislanta — Traveller
Im Moment spielleite ich: Beyond the Wall
Im Moment spiele ich: DSA5, D&D 3.5

Offline hanky-panky

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 515
  • Username: trendyhanky
Re: MYTHRAS auf deutsch
« Antwort #92 am: 15.11.2017 | 18:03 »
@Der Narr

Danke, das ist doch eine Ansage

Dann nochmal eine andere Frage:

Wenn ich jetzt mit RQ durchstarten will, dann brauche ich doch eigentlich nur Mythras, oder? Also ich kann doch die ganzen zig Bücher, die in den letzten Jahrzehnten rauskamen für RQ/BRP ignorieren und habe mit Mythras alles was ich ERSTMAL so brauche?

Muss zugeben dass ich RQ eine Chance geben will, aber ich lese hier im Unterforum dazu und bin ziemlich eingeschüchtert von den ganzen Editionen, Supplements usw. Da schwirrt der Kopf


Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.614
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: MYTHRAS auf deutsch
« Antwort #93 am: 15.11.2017 | 18:26 »
An Regeln ist da so ziemlich alles drin. Nur eben kein Setting.

Daher hole ich mir noch die Meeros-Abenteuer und den "Schiffe und Schildwälle"-Band, weil ich damit vielleicht Wikinger spielen möchte.
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Offline Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 6.161
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: MYTHRAS auf deutsch
« Antwort #94 am: 15.11.2017 | 18:27 »

Wenn ich jetzt mit RQ durchstarten will, dann brauche ich doch eigentlich nur Mythras, oder? Also ich kann doch die ganzen zig Bücher, die in den letzten Jahrzehnten rauskamen für RQ/BRP ignorieren und habe mit Mythras alles was ich ERSTMAL so brauche?


Mythras ist regelseitig Mega-Vollständig, einschließlich vier oder fünf Magiesysteme (mal zählen: Volksmagie, Animismus, Zauberei, göttliche Magie, Mystizismus ... jau, fünf!). Da brauchst du sonst nix, sogar Weltraum-SF und 80er-Jahre-Spionage-Abenteuer sind schon für Mythras rausgekommen, ohne, dass es dafür Extra-Supplements bräuchte. Die erschienen Supplements sind fast ausschließlich Settingmaterial; nur "Schiffe & Schildwälle" und "Luther Arkwright" enthalten nennenswert neue Regeln (aus letzterem kann man sich bei Bedarf noch die geistige Stabilität und Psi-Kräfte holen).
Wenn du Low Fantasy damit spielen willst, hast du mit Mythras m.E. nicht nur alles, was du "erstmal brauchst", sondern alles, was du in diesem System brauchst, Punkt. Nur, wenn du Richtung High Fantasy gehen willst, empfiehlt sich vielleicht noch "Classic Fantasy" dazu.
Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Das Beben - unser Verlag für unerhörte Elektronovellen
http://verlagdasbeben.de/

Offline hanky-panky

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 515
  • Username: trendyhanky
Re: MYTHRAS auf deutsch
« Antwort #95 am: 15.11.2017 | 18:32 »
@Swafnir + Rumpel

Das klingt ausgezeichnet!
Mythras wird dieses Jahr besorgt

Offline Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 6.161
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: MYTHRAS auf deutsch
« Antwort #96 am: 15.11.2017 | 19:00 »
Eine Anmerkung noch zur Vollständigkeit: Was bei Mythras tatsächlich fehlt, sind einfache Kampregelvarianten ohne Trefferzonen und ohne Spezialeffekte. Wenn du was willst, solltest du dir z.B. die Gratisdatei von OpenQuest besorgen.
Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Das Beben - unser Verlag für unerhörte Elektronovellen
http://verlagdasbeben.de/

Offline D. Athair

  • Legend
  • *******
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 7.189
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: MYTHRAS auf deutsch
« Antwort #97 am: 15.11.2017 | 19:20 »
Mythras ist eher was zum sofort Losspielen, das BRP ist mehr eine Sammlung von Regeln, aus denen du dir dann dein eigenes Spiel bastelst. Darum nennt sich Mythras auch "game", während das BRP diesen Begriff vermeidet und sich "system" nennt (in der gleichen Weise, wie sich z.B. auch GURPS nicht game, sondern system nennt).
Wobei der Hauptunterschied für mich ist: In Mythras sind die Design-Prinzipien einsichtig ... und es ist auch relativ klar, was man wie vereinfachen kann. Sowohl im Spiel mit allen Optionalregeln als auch wenn man so wenig wie möglich Regeln benutzt, funktioniert das Regelwerk als solches. BRP tickt eher wie ein Lexikon. Such dir die jeweils passenden Optionen raus und hoffe, dass sie irgendwie zusammen passen.
Anders gesagt: Ich finde, dass das große goldene Buch nicht so gut funktioniert. Da muss man vorher schon wissen, was man damit machen will und entsprechend eine Wahl treffen können.


Ich glaube, dass OpenQuest Basic und Mythras eine ganz tolle Kombination ist.
Gerade, weil man einmal ein kleines, eher starres Regelwerk hat und das andere Mal ein großes, flexibles.
(Und wenn man mit kleiner Schrift nicht gleich Probleme bekommt, dann ist die Mythras Taschenbuchausgabe eine ganz tolle Möglichkeit.)

Wollte man nur einen RQ-Abkömmling haben, den man gut zurechtstutzen oder regelseitig erweitern kann ... und rules medium bevorzugen, dann würde ich sagen: Renaissance nehmen!
Robin's Laws:   T 92%   MA 75%   Sp 55%   BK 50%  PG 50%   CG 42%   St 33%


Schweiß, Hoffnung, Wahnsinn, Verdammnis.
Die Alte Welt - das offizielle wfrp/40k-Fanforum

Offline AndreJarosch

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 271
  • Username: AndreJarosch
Re: MYTHRAS auf deutsch
« Antwort #98 am: 15.11.2017 | 22:12 »
Zu MYTHRAS:
Der neue Charakterbogen sieht um einiges klarer und besser aus.
Erinnert aber auch viel mehr an D&D (4th), als der von RQ6.
Mir gefällts.

Mythras-Charakterbogen

Seit heute online auf Drivethru zu haben:
Mythras-Charakterbögen zum so oft zu Hause ausdrucken wie ich sie braucht!

- Mythras-Charakterbogen (alter Stil) ist der RQ6-Charakterbogen mit Mythras-Schriftzug.
Ein Service an unsere Käufer von Oktober 2015 bis September 2017.

- Mythras-Charakterbogen (neuer Stil) ist der Charakterbogen aus dem Regelbuch.

Viel Spaß!

http://www.drivethrurpg.com/browse/pub/2629/RuneQuest-Gesellschaft-eV