Tanelorn.net

Autor Thema: [Splittermond] Die Chroniken der Championsleague  (Gelesen 1076 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hotzenplot

  • geiler Typ
  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Am Ende ist es immer etwas Persönliches
  • Beiträge: 4.675
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
heute: Der Räuber grabscht nach neuen Kaffeemühlen
Bild: Skandal! Hotze spielt Splittermond!
Clickbait: Hotzenplotz macht SM!

Achtung, enthält DSA-bashing, bashing anderer Systeme, DSA-Fanboytum, billige Witze und subjektive Meinungen. Fragen Sie Ihren SL oder Administrator. 

Prolog

Während wir beim letzten haarige Heroen Treffen (wo großartige Dinge wie dieser G7 speedrun herauskommen, aber auch mein letzter Fail mit meinem eigenen zwar haarigen aber schlecht durchdachten Werwolfsystem) von Männlichkeitsduft benebelt auf dem Sofa lümmelten, kroch leise ein Flüstern an mein Ohr. Es waren die Einflüsterungen Quendans, der mit verführerischer Zunge immer wieder leise das Wort „Splittermond“ hauchte. Ich war vermutlich zu betrunken und mein innerlicher Ulrich Kiesow zu todessüchtig durch die Verwurstung der G7 als PDQ#-Speedrun um diesem homoerotischen Moment zu widerstehen. „JA“ keuchte ich asthmatisch.
Als ich erwachte, befand sich in meinem Kalender ein Eintrag: „02.-04.02.2018: Splittermond beim Quendan!“ – verdammt, sie hatten mich.
Monate später verabschiedete ich mich tränenreich von meiner Familie. Ich wusste, nach diesem Wochenende würde nichts mehr sein wie vorher (vor allem nicht das Ausmaß der Splittermond-Sammlung im meinem Schrank). Sanft strich ich ein letztes Mal mit dem Finger über meine DSA-Sammlung und fuhr zu Dreamdealer und Eliane, die hosten würden.


Metagefasel
Ernsthaft Hotze, wie kommt´s?
Ich weiß es nicht mehr genau, aber ich habe wohl gegenüber Eliane und Quendan beim letzten Zusammentreffen von meinen innigsten Wünschen erzählt. Neben ziemlich viel krankem Scheiß enthalten diese auch: Ich will splittermonden! Also haben sie mich zu einer Gruppe eingeladen, die sich zwar selten trifft, dann aber ziemlich lange spielt und ein RPG-WE draus macht.

Eckdaten:
Abenteuer: Ein in der Spielhilfe Dakardsmyr enthaltenes Abenteuer (Name vergessen), von Quendan selbst geschrieben. Awesome!
Spielzeit: 04.02., 13.30 - 1.30 Uhr; Nettospielzeit ca. 6 Stunden

Line Up:
Eliane – Sameera – urbane Langfinger-Albin
Iona – Gwyneira – menschliche Gefeite aus Tir Durgachan mit einer Wölfin als Tierbegleiterin
Dreamdealer – Xiar – gnomischer Kampfmönch aus Zhoujiang
Hotze - Ru´Gor - vargischer Kämpfer der Raugarr aus den Frostlanden
Quendan – Meister? Splitterer? SM-Master? Spielleiter

Charaktererschaffung mit Cuba Libre und Zipfel
Der Freitagabend war neben socializing auch für den Feinschliff meines Charakters geplant. Quendan half mir bei der Optimierung meines Charakters. Da er Redaktionsleiter ist und ich nur Splittermond-Noob (sozusagen splitterfasernackt) befürchtete ich, dass es so werden würde, als wenn Stephen Hawking mir mal eben die Astrophysik erklärt. Aber halt, das ist ja gar nicht DSA! Es gab sowas wie eine konsistente Charaktererschaffung. Großartig! In Windeseile war mein Charakter zu Ende gebaut. Übrigens mit Hilfe des bis dato mir unbekannten Charaktergenerators Genesis. Tolles Ding. Ratet mal, für welches neue System es sowas noch nicht gibt. Und dann gibt es bei Genesis noch eine Lizenz für fast nüscht, wo du dann vom Verlag genehmigt Splittermond-Inhalte im Programm hast. Ratet mal, für welches neue System es sowas noch nicht gibt.

Wenn ich neu in Settings bin, vor allem, wenn ich mich in einer Expertenrunde befinde (ich durfte als Kreisligist ein Bundesligaspiel bestreiten), neige ich dazu, mir SCs zu bauen, die selbst einigermaßen settingfremd, also weltfremd, sind. Also dachte ich: hey, wie wär’s mit ‘nem Barbaren? Außerdem mag ich grundsätzlich Werwölfe. Und hey, bei SM kann man einen Werwolf spielen. Great! Halt, das Viech heißt gar nicht Werwolf? Ähm, warte, ich rate: Wolfwer? Nein? Varg? Na gut, dann halt Varg, der nicht-werwolfsmäßige Wolfsmensch. "Ich bin ein Varg!" Erklär´ das mal einer in hautenges Latex gequetschten Vampir-Tussi, die dich mit Silberkugeln vollpumpen will. Aber Kate Beckingsale kam nicht vorbei. Eins noch: Was passiert denn, wenn ein Varg zum Werwolf wird? Ein Vargwer, Werwolfvarg, Wervarg?
Mit schrecken stellte ich übrigens später im Spiel fest, dass ich mit verskillt hatte: Für meinen lebenskrafterhöhenden Zauber hatte ich nicht genug Fokuspunkte, wenn ich auch nur einen anderen Zauber kanalisiert (=aktiv) hatte. Ich wollte den klar schuldigen Quendan schon mit meinem SM-Regelwerk bewerfen (nicht annähernd so tödlich wie DSA 4.1-Regelwerke), aber er beeilte sich zu sagen, dass das durch Sonderregel XY doch ginge. Ah, Sonderregel? Bei DSA geklaut, was?
Muss übrigens am Cuba gelegen haben, dass ich mir so ein fluffiges Furry gebaut habe. Nicht mal zu 100% optimiert. Was wird nur aus dir Hotze?



Um den Spielleiter und die SM-Nerds gewogen zu machen, versuchte ich sie abends noch mit mitgebrachten drinks abzufüllen, was mir leider nicht ganz gelang.

Ein Splittermond zu spielen
Zur Mittagszeit (für Quendan: kurz nach dem Frühstück) begannen wir dann am Samstag mit dem Spiel.
Es muss reine Müdigkeit des SM-SL Quendan gewesen sein, dass er eine ausführliche Charakterkennenlernphase übersprang. Selbst ich als Kreisligarollenspieler weiß, dass Kennernlernszenen das beste sind, was Rollenspiel zu bieten hat und immer gutes Rollenspiel (TM) ist. Ich hatte ein methodacting-Gewitter vorbereitet, wie mein Werwolf Varg mystisch und unnahbar in der Ecke des tänzelnden Regeltelefons hockt und erst nach drei Mal ansprechen unendlich langsam seinen Kopf in die Kamera dreht um sowas kryptisches zu sagen wie: „Blicke bis zum Abendbrot zu den zwei Monden, Kate!“. Aber nein, nichts dergleichen. Unschön hieß es nur „ihr kennt euch bereits, sagt mal wer ihr seid“. Ja, spielen wir hier D&D-Figurenschubserei oder ein anderes unechtes Rollenspiel?
Mein Einwand wurde vom SplM-SL mit einem Satz abgekanzelt, den ich leider noch öfter hören musste an diesem Abend: „Geh doch zu DSA, wenn´s dir nicht gefällt“. Nur mit Not konnte ich meine Tränen zurückhalten. Ich verzichtete auf einen Anruf bei der Rollenspielpolizei, weil ich Racheakte fürchtete.

Die Gruppe
Es ging endlich los. Neues System, neues Setting. Das nur von Rollenspielern nachvollziehbare Lampenfieber machte sich breit.
Wir stellten unsere Charaktere vor.
Bei Eliane auf dem Blatt stand noch der kreative Name „Conwoman Mage“, der schnell in „Sameera“ geändert wurde. Ich wittere Teflon, Billy! („Teste Mal mit einem großen Messer die Widerstandskraft von Teflon, Billy“ - Kommata können SC retten).
Bei Iona dachte ich, sie hätte sich eine Borongeweihte gebastelt, bis ich bemerkte, dass sie „Gefeite“ nicht wegen einer Zahnlücke so ausgesprochen hatte und es sich nicht um eine Geweihte nach DSA ging. Iona mag übrigens keine Furries.Na und, dachte ich, ich bin ja ein Wer- oh shit! Es kam allerdings nicht zu PvP, Iona hatte sich ganz gut im Griff.
Dreamdealers Gnom aus Zhoujiang war wegen zahlreicher Verweise auf Kung-Fu-Mönche und immerwährender methodacting-Vorführung von Mimik und Kampfgeschrei ziemlich plastisch (zum Glück saß ich nicht in Reichweite).
Dank der sehr freien Charaktererstellungsmöglichkeiten hatten wir eine bunte, aber gut passende Gruppe zusammen. Jeder SC verfügte über Magie, was ja für SM essentiell, in anderen großen Systemen (DSA, D&D etc.) allerdings untypisch ist. Meinen Wervarg hatte ich mit Todesmagie ausgestattet, weil es schön zu der Kultur der in der Tundra lebenden Raugar-Varge passte, in das Geisterreich zu schauen und Geister rufen zu können (boah bin ich ein Atmo-Gamer und Fluffer geworden. Hotze du Weichei!)
Ich merkte sehr bald, dass Vargenwitze die Zwergenwitze Splittermonds sind. Passenderweise hatte mir Dreamdealer aus seiner „kleinen“ (= ein paar Hundert Spiele umfassenden) Brettspielsammlung eine Miniatur für meinen SC herausgeholt, die einen Werwolf (ha!) darstellte. Nicht nur, dass das Mini gut passte – es war nackt. Also so nackt, wie Werwölfe halt sind unter ihrem Fell. Und unten rumhing so ein … Zipfel. Bei Gelegenheit gibt´s davon mal ein Foto. Naja, jedenfalls schrieb ich auf mein Charakterblatt sofort „Harry the Wolf“ (ohne i und mit doppel-r, bin ja subtiiiil). Dann gab es noch sowas wie „Vargenheber“ oder „Sei nicht so ´ne Vargina“. Bin schon froh, dass in der Küchenszene nicht über die „Küchenvarge“ gelästert wurde. 

Das Abenteuer
Dann ging es endlich los und die SC befanden sich in Nullkommanix mitten in der Handlung in einer riesigen Gnomenstadt mitten im Sumpf: Dakardsmyr.
Dakardsmyr ist ein tolles Setting und Quendan gelang es mit Leichtigkeit, die Größe der Stadt, ihre vielen Facetten und Eigenheiten darzustellen (kein Wunder, die Hälfte von dem Quatsch hat er ja vermutlich selbst verzapft geschrieben). Leider hatte ich dafür den falschen Charakter (ein Werwolf-Barbar im Porzellanladen sozusagen), aber es machte mir dennoch Spaß, die Stadt zu erkunden.
Die Sofa-Truppe im Hause Eliane/Dreamdealer war ein harmonischer Mix mit einer guten Spotlightverteilung. Iona hasste mich wahrscheinlich dafür, wie fluff-furrymäßig ich meinen Furry ausspielte (zum Glück bin ich als Spieler ein ziemlich haarloses Wesen), aber ihr furry-Fury hatte keine Ingame-Auswirkungen.
Es war ungefähr 15 Uhr, als die Wintersonne wohlig ins Wohnzimmer kroch und Dreamdealer den Dreamy machte (bis er von Eliane sanft geweckt wurde). Warum? Ich nenne es das "ReSet-Phänomen":
Recherche und Settingshow Phänomen (ja, ich mag Abkürzungen, bei den HH [haarigen Heroen] heißt der Blechpirat neuerdings auch FART [FAteexpeRT]). Beim Reset hat der Spielleiter ein Problem, das schon in den Einzelteilen auftaucht. Sowohl Recherchen als auch Settingshows für sich allein genommen sind auch für mich als SL immer eine Hürde, die man wohlüberlegt nehmen muss, da in beiden Wörtern nicht von allein „Spannung“ vorkommt. Die muss man halt garnieren. Quendan machte das ReSet wirklich gut. Ich mag Dakardsmyr wirklich gerne und konnte es mir plastisch vorstellen (auch wenn meine Handlungsoptionen dort per default mit diesem Charakter beschränkt waren). Allerdings kam es auch zum benannten Phänomen. Der Championsligist Quendan grätschte kreisligamäßig die Spannung weg. Naja, man muss ihm zugutehalten, dass die beiden sozial-SC Sameera und Gwyneira gut beschäftigt waren und die Spielerinnen (meinem Augenschein nach) auch beim Ausspielen der Nachforschungen Spaß daran hatten. Dreamdealer und Hotze wurden jedoch mit der Zeit unruhiger und machten die Sucht nach Action subtil deutlich „Ey, hat er Ini gesagt?!“, „Ich habe INI gehört!“, „Ich will nur noch ein Wort hören: INI!“ und so weiter… Dreamdealer war sogar so verzweifelt, dass er einen Splitterpunkt für was Soziales ausgegeben hat. Natürlich hätten wir das auch deutlich outgame äußern können, aber das wäre ja viel zu kommunikativ gewesen und außerdem hat der Split-Master immer recht!
Sagen wir es mal nüchtern so: Weder Spieler (2 von 4) noch SL haben den Moment ergriffen zu sagen, dass man in der Handlung nach vorne springt.
Das alles soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass es ein wirklich launiger Spieltag war. Nicht nur, aber auch wegen der Leichtfüßigkeit des Systems (ich glich natürlich im Kopf ständig mit DSA ab).

Positiv aufgefallen ist mir noch, dass 3 von 4 Spielern sich ziemlich viele Notizen gemacht haben. Bei mir war es dann noch etwas mehr als sonst, weil ich ja ein diary schreiben wollte, aber Iona und Eliane machten sich unglaublich detaillierte Stichpunkte. Ich bin ziemlich sicher, dass Eliane ein ganzes Buch geschrieben hat.

Übrigens: Ich würfelte heimlich mit DSA-w6 und schrieb meine Notizen ins Brevier des Zauberers, um die geistige Stabilität des Spielleiters zu untergraben – was misslang.
Beweisbild:


Der Kampf
"INI!!!!!!!!!!!"
Da war es, dieses magische Wort. Der Kampf lief systemseitig aus meiner Sicht super und das lag nicht an meinem Triumph-Wurf beim Angriff auf den Magier, der diesen sofort aus dem Kampf nahm. Die Tickleiste hat mir gut gefallen (kannte ich schon aus Scion, hatte aber weniger gute Erinnerungen daran). Klar spielten wir auch mit Bodenplan, was die Übersichtlichkeit immer verbessert, aber es war schon das System selbst, dass den Kampf flüssig machte. Bei DSA 4.1 unvorstellbar und das sage ich als jemand, der tief genug in den 4.1er Regeln drin ist, um einen Kampf einigermaßen flüssig zu gestalten (abgesehen vom DSA 4.1 Reiterkampf mit Tieren, sowas überlasse ich Chuck Norris, nix für Normalsterbliche)

Der Schluss
Es war nach dem Kampf schon ungefähr 1 Uhr, so dass der Schluss etwas beschleunigt wurde. Ich hatte das Gefühl, dass wir insgesamt eine gute Lösung zwischen Feen und den Gnomen der Stadt gefunden hatten und konnte so als Spieler den Spielabend als Erfolg meines Charakters beenden.
Die meisten von uns waren ziemlich müde, allen voran Dreamdealer, sodass wir nur noch etwas zum Runterkommen quatschten und uns dann in die Betten verkrochen. Ich stalkte Quendan noch im Tanelorn und schlief dann friedlich ein.

Fazit
Fünf Stunden Fahrt haben sich gelohnt. Neben einem Wochenende mit tollen Leuten bekam ich eine wirklich gelungene System- und (Teil-)Settingshow. Splittermond hat mich, soweit es testbar war – was bei der Größe von System und Setting sicher nicht an einem Abend in Gänze möglich ist – überzeugt. Relativ eingängige Regeln mit wenigen Ausnahmen der Ausnahmen, ein übersichtliches Fertigkeitensystem mit den tollen Meisterschaften und ein (für die Systemgröße) schnelles Kampfsystem. Einige clicks später befand sich am Sonntagmorgen eine Splittermondsammlung in meinem Besitz.

Gedankensplitter (haha):
Iona hat leckere Pancakes gemacht.
Mit den meisten gibt’s Ende Februar ein Wiedersehen auf dem Tanelorn-Treffen.
Iona hat Hotze zu Fantasygrounds/Maptool angestiftet und eine kleine Show dazu gegeben.
Der Gin & Tea mit dem Früchtetee war scheiße.
Eliane rennt bei 0 Grad barfuß raus und parkt das Auto um, damit Hotze rausfahren kann
Ich habe ein Abenteuer aus der Hand des Autoren beleitet bekommen (Premiere).
Feedbackgespräch mit zu wenig Lob an Quendan. Haste super gemacht. *schmatz*
Hotze ist jetzt Splittermond-Sammler.
Nächstes Mal nicht noch so viel Süßkram futtern.
Leckeres Gulasch nach Muttis (?) Rezept.
Hotze hat bei der Einfahrt von Elianes/Dreamdealers Haus (krasse Hanglage) fast die Karre geschrottet. Wusste gar nicht, dass die Kupplung so stinken kann.

Mein Nichtrollenspiel-Highlight:
Wenn du bei Dreamdealer/Eliane im Gäste-WC das Schränkchen öffnest (während man sitzt), klappt ein Bild vor deine Nase: Tyrion Lannister mit der Armbrust in der Hand. Ich kann gar nicht so viel klatschen, wie ich applaudieren möchte. (Davon brauchen wir unbedingt noch ein Beweisfoto)

Bonusmaterial
Der Würfelhammer. Du hast die Faxen dicke und willst wen richtig umpömpfen? Deine schwabbelige Rollenspielerhand reicht nicht aus, um die Wut in diesem Wurf zu zeigen?
Nimm Munchnir, den Hammer des Powergamers, den Crit-Hit! Jetzt bei Dreamdealer bestellbar!


« Letzte Änderung: 16.07.2018 | 09:00 von Hotzenplot »
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Offline Hotzenplot

  • geiler Typ
  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Am Ende ist es immer etwas Persönliches
  • Beiträge: 4.675
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: [Splittermond] Die Chroniken der Champions league
« Antwort #1 am: 5.02.2018 | 14:39 »


Spieltagebuch

Ich schreibe hier nur Stichpunkte, da unsere beiden Roman-Autorinnen das hier viel besser niederschreiben können als ich.

•   In Dakardsmyr im Sumpf, Gnomenstadt: Hohe Häuser, mit Brücken und Rutschen verbunden, 95% Gnome, Problem: Seit Tagen hält ungewöhnlich lange der Regen an, die Stadt beginnt abzusaufen, der Untergang droht. Keiner darf mehr die Stadt verlassen und in die Sümpfe gehen.
•   Stadtrundgang (mit Turnen) – Sameera knallt ins Wasser
•   Gasthof Vargenrast
o   Xiar und Rur´Gor machen Küchendienst
•   Daria Wolfing – Alchemistin (Xiar und Rur´Gor lernen Heilkunde)
•   Stadthaus, Gwyneira und Sameera lernen durch einen Jusitziar über die absurde Gesetzgebung der Gnomenstadt
•   Wettrennen Xiar und Rur´Gor durch die Stadt – der Varg gewinnt
•   Auftritt Timotuk Wurzelbart, verrückter Gnom, Aluhornträger:
o   Seit 14 Tagen Regen, seit 1 Woche Sorge wegen Zeichen dafür, dass es unnormal ist
o   Ansprechpartner: Priester der himmlischen Familie, Prospektoren, Holko Glockenbau (Feenexperte), Talia Drachenblick (Expertin Drachlinge), Symia die Grüne (Naturgötter Expertin), Onkel Vilbert (kann mit Tante Sarita reden [Geist, Ahnengeist, rachsüchtig])
o   Legende über die faulig schöne Herrin (mächtige Fee?)
•   Mit dem Boot zu Holko. Nur der Varg kann schwimmen – nur der VARG! Bootstour gelingt.
•   Bei Holko: Angeblich war ein gewisser Armadon vom See da, angeblich ein Zirkelmagier (Xia weiß, dass die alle böse Nekromanten sind (Patzer beim Wurf))
o   Interessierte sich für Feen in der Nähe
o   Ein anderer Magier war bei Taria Drachenblick
o   Info: Bannmagie der Drachlinge schützte sie vor Feenmagie
•   Bei Taria
o   Hier war Zirkelmagier von den Eichen, interessierte sich für Drachlinge und kannte sich aus
o   Wollte Forschungsergebnisse über Bannmagie der Drachlinge
o   Nächtigte im Dampfkrug
o   (sieht genauso aus wie o. g. Armadon)
•   Wun Li
Wun-Li, Kuriositätenhändler. Mächtig viel Bling-Bling. Varg kauft sich Seehund äh Selkiefell, Albin kriegt ein magisches Kästchen nicht auf, hat aber die mystische Schatzkarte des Plottes vom nächsten Abenteuer
o   Magier war mit Vargin bei Wun Li, Vargin war böse. Bei Besuch wird festgestellt, dass hier was gestohlen wurde. Er hatte zwei Steine und ein Amulett mit Zeichen (Bannzeichen) der Drachlinge gesucht
o   Info Arkane Kunde von Gwyndeira: Es wäre noch ein Steuerartefakt vonnöten
o   Magier versuchte drachlingsche Alchemika (?) zu verkaufen, Wun Li ging aus Angst nicht drauf ein
•   Dampfkrug
o   Sameera säuselt mit Wirt. Info: Schurke (schmieriger Kerl, schmuddelige Haare etc.) hat Wirt gebeten, auszusagen, dass der Magier hier genächtigt hat (hat er aber nicht)
o   Spur führt zum Rattenhafen
•   Rattenhafen: Sameera sammelt Infos
o   Gerüchte: menschliche Schurken wollten Infos über Drachlingssachen haben
o   Angeblich haben die Schurken Basilis den Todbringer, einen Sumpfläufer (aus der Gilde geschmissen) angeheuert
o   Spur von Basilis verläuft sich bei dessen Haus (4-5 Tage weg)
o   Mögliche weitere ehemalige Prospektoren: Walna Walnusshirn, Holtu der Schwätzer
o   Infos über Gruppe: 1 menschlicher Magier, 2 menschl. Zwillinge, 1 Vargin
•   Sinya die Grüne:
o   Geister sind in Aufruhr, die faulig schöne Herrin tobt vor Wut
•   Sameera und Gwyneira versuchen herauszufinden, ob die Gilde aus diesen besonderen Gründen es erlaubt, raus in den Sumpf zu fahren bzw. einen Prospektor mitzunehmen. Kein Erfolg
•   Aufbruch Sumpf. Welcher Führer? Ein kurzes Schnick-Schnack-Schnuck zwischen Xia und Rur´Gor entscheidet: es wird der Schwätzer (der Varg hätte wissen müssen, dass der Gnom von der Schule der DrachenFAUST immer den Stein nimmt)
•   Erste Ruine: nichts (Sameera erkundet die Insel als Sumpfhörnchen)
•   Zweite Ruine: Das Lager der Schurken, dass zunächst von einem durch Gwyneira herbeigerufenem Geist erkunde wird. Schurken lagern in der Ruine eines Turmes. Der Magier und ein Schmierschurke schlafen. Ein Schmierschurke und eine Vargin halten Wache.
Schleichen und Heimlichkeit misslingt. Wir greifen an. Xia legt fast sofort die Vargina, Rur´Gor legt mit ´nem Blattschuss (Triumph) den Magier in den Schlaf. Sameeras Schleich-Hinterhalt auf Schmierschurke missling, Gwyneiras Wölfin kommt nicht rein, da sie nicht über die Mauer springen kann. Der Spuk öffnet die Tür. Sameera befreit die gefangene Fee (eine Blütenfee). Rur´Gor gibt der Vargin mit einem Hieb noch sterbend 3. Er verfolgt und stellt die Schurken, bevor sie ihre Boote erreichen und zwingt sie zur Aufgabe.
•   Ein mächtiger Sturm zieht auf, die Turmruine ist jedoch durch die von den Schurken angebrachten Zeichen geschützt vor Feenmagie. Die faulig schöne Herrin erscheint.
•   Sameera geht raus und redet mit der fauligen. Die von Sameera befreite Fee erzählt ihrer Herrin, wie es gelaufen ist. Die faulige Herrin flucht, da der uralte Pakt gebrochen wurde (Typen aus Dagardsmyr haben Unheil über die Feen im Sumpf gebracht). Wir verhandeln halbwegs im Namen der Stadt. Xiar bleibt als Pfand bei der Herrin, Rur´Gor bewacht die Gefangenen, Sameera und Gwyneira fahren mit dem Boot zur Stadt um dort den Magistrat zu holen
•   Es gelingt Gwyneira und Sameera, den Magistrat in den Sumpf zu holen (bzw. eine Gnomin, die sich zu diesem Zwecke gewisse Macht angeeignet hat (Sondergesetz)). Oberfee und Magisterin schließen neuen Pakt
•   Die Gruppe reist zurück in die Stadt - dort werden wir als Helden gefeiert



ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Online Quendan

  • grim & pretty
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.458
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quendan
Re: [Splittermond] Die Chroniken der Champions league
« Antwort #2 am: 5.02.2018 | 15:34 »
Danke für den langen Text, hat ein tolles Wochenende nochmal Revue passieren lassen. :D

Freu mich schon auf den nächsten Termin, wenn es heißt: "Nackte Selkie gesucht!" :headbang:

Feedbackgespräch mit zu wenig Lob an Quendan. Haste super gemacht. *schmatz*

Keine Sorge, ich wusste doch, dass du Ostwestfale bist.  ~;D

Offline Blechpirat

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 8.777
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: [Splittermond] Die Chroniken der Champions league
« Antwort #3 am: 5.02.2018 | 15:52 »
Munchnir? LOLWUT!

Offline Iona

  • Heldenhaftes Hornissenhelferhuhn
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.001
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Iona
    • Drachenzwinge.de - Rollenspiel online über Voicechat
Re: [Splittermond] Die Chroniken der Champions league
« Antwort #4 am: 5.02.2018 | 21:11 »
Da musste ich mir beim Lesen auch ein LachTränchen verdrücken.  ;)

Danke für den Bericht!

Bin gespannt, wie es weitergeht bei: "Selkie sucht Fell" oder doch lieber "Felltausch"?!  ~;D
"If the legends are anything to go by, being a hero doesn't mean being perfect. Being a hero means overcoming imperfections to do good anyway." Lindsay Buroker - The Emporers Edge

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 15.267
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [Splittermond] Die Chroniken der Champions league
« Antwort #5 am: 6.02.2018 | 11:34 »
Das ist schon alleine nur wegen des DSA-Bashings lesenswert! >;D

...aber auch sonst gut und unterhaltsam zusammengefasst und geschrieben! :d

Bist du denn jetzt geläutert @ Hotze?
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Dreamdealer

  • Ulis Würfelsklave
  • Hero
  • *****
  • Co-Op Verräter
  • Beiträge: 1.787
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dreamdealer
Re: [Splittermond] Die Chroniken der Champions league
« Antwort #6 am: 6.02.2018 | 13:30 »
Gähn, habe ich da "INI" gehört?

Ja, ja, die Krux jedes Nachforschungsabenteuer, der fehlende Kampf, aber was soll man machen?
Dennoch war es mal wieder ein grandioses Wochenende mit erlesenen Gästen, feinen Getränken
und schmackhaften Speisen. Weder Feen noch Kampffellknäule können da die Stimmung senken,
auch die fehlenden sozialen Skills können irgendwie ausgeglichen werden, sind ja nicht in der
Kreisliga! Ich freue mich auf jeden Fall auf den nächsten Termin und eine weitere Session mit dem
neuen SM-Fanboy Hotze. Dank an alle Beteiligten für die tolle Zeit.
Gnomes are always horny!

Offline Hotzenplot

  • geiler Typ
  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Am Ende ist es immer etwas Persönliches
  • Beiträge: 4.675
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: [Splittermond] Die Chroniken der Champions league
« Antwort #7 am: 12.02.2018 | 14:55 »
Das ist schon alleine nur wegen des DSA-Bashings lesenswert! >;D

...aber auch sonst gut und unterhaltsam zusammengefasst und geschrieben! :d

Bist du denn jetzt geläutert @ Hotze?

Noch nicht ganz. Noch nicht ganz. :)

DSA werde ich (natürlich) weiter spielen. Aber Splittermond könnte so ein System sein, dass ich dennoch gerne für Kampagnenspiel verwende und da ist die Wahl nicht besonders leicht. Jetzt muss ich nur noch mehr Zeit zum Spielen haben, dann ist alles gut. Aber wer kennt das nicht? :)
Ich habe mich jedenfalls schonmal bei der Drachenzwinge angemeldet, um eventuell ein paar online-Runden SM mitzuspielen. Aber ich bin ja so ein Technik-Noob und traue mich nicht so recht. Wird aber früher oder später passieren.
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Offline Dreamdealer

  • Ulis Würfelsklave
  • Hero
  • *****
  • Co-Op Verräter
  • Beiträge: 1.787
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dreamdealer
Re: [Splittermond] Die Chroniken der Champions league
« Antwort #8 am: 12.02.2018 | 15:27 »
Iona kann dich doch in die Geheimnisse des Online - SM einweihen, die ist doch Dominatorin der Drachenzwinge.
Gnomes are always horny!

  • Gast
Re: [Splittermond] Die Chroniken der Champions league
« Antwort #9 am: 12.02.2018 | 15:29 »
Och Mönsch. Da wäre ich auch gerne dabei gewesen. Hotze & Dreamdealer: dürft gerne im Falle einer Wiederholung Bescheid sagen. Ich quäle dann meinen Körper gerne mal ins allseits beliebte Ostwestfalen.

Übrigens dachte ich bei der Überschrift sowas wie: Hä? Welche Vollpfosten nennen denn eine Splittermondklamotte ausgerechnet "Die Chroniken der Champions league"? Was fürn bekloppter Name. Das müssen ja komplette Trottel sein. Dann hab ich von Hotze gesehen und Dreamdealer gelesen und hätte auch sehr gerne mitgemacht. Viele Grüße aus der Metropole!

Offline Blechpirat

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 8.777
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: [Splittermond] Die Chroniken der Champions league
« Antwort #10 am: 12.02.2018 | 15:38 »
Iona kann dich doch in die Geheimnisse des Online - SM einweihen, die ist doch Dominatorin der Drachenzwinge.

Das riecht nach Titel.

Offline Hotzenplot

  • geiler Typ
  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Am Ende ist es immer etwas Persönliches
  • Beiträge: 4.675
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: [Splittermond] Die Chroniken der Champions league
« Antwort #11 am: 12.02.2018 | 15:51 »
Iona kann dich doch in die Geheimnisse des Online - SM einweihen, die ist doch Dominatorin der Drachenzwinge.
Ja, sie hat schon begonnen, als ich dumme Fragen zu Fantasy Grounds gestellt habe, was ich mir auch für meine Tisch-Runde gut vorstellen kann (mit zweitem Bildschirm).

Och Mönsch. Da wäre ich auch gerne dabei gewesen. Hotze & Dreamdealer: dürft gerne im Falle einer Wiederholung Bescheid sagen. Ich quäle dann meinen Körper gerne mal ins allseits beliebte Ostwestfalen.

Übrigens dachte ich bei der Überschrift sowas wie: Hä? Welche Vollpfosten nennen denn eine Splittermondklamotte ausgerechnet "Die Chroniken der Champions league"? Was fürn bekloppter Name. Das müssen ja komplette Trottel sein. Dann hab ich von Hotze gesehen und Dreamdealer gelesen und hätte auch sehr gerne mitgemacht. Viele Grüße aus der Metropole!
Haha, sehr passende Gedanken  ;D
Wir waren allerdings nicht bei mir daheim in Ostwestfalen, sondern beim Dreamdealer und Eliane, das ist eher Mittelwestfalen. Aber ich lade euch alle gerne zusammen zu mir nach Ostwestfalen ein, wenn irgendwann mal mein eigenes Haus inklusive Rollenspielbude fertig ist (optimistisch geschätzt dieses Jahr :)).

Das riecht nach Titel.
Aber sowas von.
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Offline Blechpirat

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 8.777
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: [Splittermond] Die Chroniken der Champions league
« Antwort #12 am: 12.02.2018 | 16:02 »
Aber sowas von.

"Hüterin der Geheimnisse des Online-SM" ist aber zu lang.
« Letzte Änderung: 12.02.2018 | 16:40 von Blechpirat »

Offline Iona

  • Heldenhaftes Hornissenhelferhuhn
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.001
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Iona
    • Drachenzwinge.de - Rollenspiel online über Voicechat
Re: [Splittermond] Die Chroniken der Champions league
« Antwort #13 am: 12.02.2018 | 16:07 »
"Hüterin der Geheimniss des Online-SM" ist aber zu lang.

Also da hätte ich jetzt auch was gegen ;)

Und es hat einen Grund, warum auf der Drachenzwinge SpliMo als Abkürzung verwendet wird :P
"If the legends are anything to go by, being a hero doesn't mean being perfect. Being a hero means overcoming imperfections to do good anyway." Lindsay Buroker - The Emporers Edge

Wellentänzer

  • Gast
Re: [Splittermond] Die Chroniken der Champions league
« Antwort #14 am: 13.02.2018 | 10:11 »
wenn irgendwann mal mein eigenes Haus inklusive Rollenspielbude fertig ist (optimistisch geschätzt dieses Jahr :))

Jippie yeah. Da wünsche ich gutes Gelingen ;-)

Offline Dreamdealer

  • Ulis Würfelsklave
  • Hero
  • *****
  • Co-Op Verräter
  • Beiträge: 1.787
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dreamdealer
Re: [Splittermond] Die Chroniken der Champions league
« Antwort #15 am: 13.02.2018 | 11:43 »
Welche Vollpfosten nennen denn eine Splittermondklamotte ausgerechnet "Die Chroniken der Champions league"? Was fürn bekloppter Name. Das müssen ja komplette Trottel sein. Dann hab ich von Hotze gesehen und Dreamdealer gelesen und hätte auch sehr gerne mitgemacht. Viele Grüße aus der Metropole!

Wir sind ein elitärer Club von Vollpfosten und man muss schon wirklich einen an der Waffel haben um aufgenommen zu werden. Aber ich glaube dir würde die Qualifikation nicht schwerfallen.  >;D



Gnomes are always horny!

  • Gast
Re: [Splittermond] Die Chroniken der Champions league
« Antwort #16 am: 13.02.2018 | 11:54 »
Wir sind ein elitärer Club von Vollpfosten und man muss schon wirklich einen an der Waffel haben um aufgenommen zu werden. Aber ich glaube dir würde die Qualifikation nicht schwerfallen.  >;D

Das dachte ich mir auch  ~;D Hab mich sofort heimisch gefühlt.

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 5.535
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: [Splittermond] Die Chroniken der Champions league
« Antwort #17 am: 3.04.2018 | 13:16 »
@Iona: Gerade erst gesehen. Gwyneira, Gwyneira... kann es sein, dass mir der Name bekannt vorkommt? ;D
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: nix
Liest derzeit: Fragged Empire

Offline Iona

  • Heldenhaftes Hornissenhelferhuhn
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.001
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Iona
    • Drachenzwinge.de - Rollenspiel online über Voicechat
Re: [Splittermond] Die Chroniken der Champions league
« Antwort #18 am: 4.04.2018 | 07:49 »
@Iona: Gerade erst gesehen. Gwyneira, Gwyneira... kann es sein, dass mir der Name bekannt vorkommt? ;D


Na klar! Die hatte ich in "Die Nacht der Toten" auch gespielt.
Danach hat sie das Abenteuerleben ja nicht aufgegeben :)
"If the legends are anything to go by, being a hero doesn't mean being perfect. Being a hero means overcoming imperfections to do good anyway." Lindsay Buroker - The Emporers Edge

Offline Greifenklause

  • nicht (!!!) Greifenklaue
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir hätten auch Craftbeer
  • Beiträge: 3.714
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: trollstime
Re: [Splittermond] Die Chroniken der Champions league
« Antwort #19 am: 4.04.2018 | 08:27 »
Sehr schöne Geschmacks- und Erfahrungsbeschreibung!
Willkommen bei Splittermond, Hotze!
Spielt Gnomberserker und Dachgaubenzorros

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 5.535
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: [Splittermond] Die Chroniken der Champions league
« Antwort #20 am: 4.04.2018 | 11:22 »
Na klar! Die hatte ich in "Die Nacht der Toten" auch gespielt.
Danach hat sie das Abenteuerleben ja nicht aufgegeben :)

 :d
Irgendwie freut mich das immer, "Geburtshelfer" für Gruppen oder Chars zu spielen und dann teilweise Jahre später Figuren nochmal wiederzutreffen, die in einer meiner Runden das Licht der Heldenwelt erblickt haben.

Nenn mich komisch... :D
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: nix
Liest derzeit: Fragged Empire

Offline Hotzenplot

  • geiler Typ
  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Am Ende ist es immer etwas Persönliches
  • Beiträge: 4.675
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: [Splittermond] Die Chroniken der Championsleague
« Antwort #21 am: 16.07.2018 | 10:15 »
Die Chroniken der Championsleague, Teil 2
Wildlingsreport – Splitternackt im Mondlicht

Eckdaten:
Abenteuer: Der Titel des Abenteuers ist wohl „Die lange Wacht“, wobei das das Splitter-Wiki im Text und auch die Beschreibung von Das Unreich von „Die lange Nacht“ sprechen. Vermutlich hat der Autor unser Spielerlebnis vorausgeahnt.
Spielzeit: 14.07., 13.00 - 1.00 Uhr; Nettospielzeit ca. 6 Stunden
Gastgeber: Wieder bei Eliane und Dreamdealer

Line Up
Eliane – Sameera – urbane Langfinger-Albin mit großem magischen Potenzial
Iona – Gwyneira – menschliche Gefeite aus Tir Durgachan mit einer Wölfin als Tierbegleiterin
Dreamdealer – Xiar – gnomischer Kampfmönch aus Zhoujiang
Hotze - Ru´Gor - vargischer Kämpfer der Raugarr aus den Frostlanden
Quendan – Meeeiiiister

Hotze am Donnerstag zu sich selbst: „Hach, morgen geht’s wieder nach Siegen. Ich hoffe, dieses Mal gerate ich nicht wieder in so viele Staus!“
Radio: „…. und morgen beginnen dann endlich die Sommerferien!“
Hotze: „ -.“

Die schlechte Nachricht direkt zu Beginn: Iona würde nicht kommen, weil krank. Bäh. Die Anwesenheit ihres Charakters hätte das Abenteuer zum Ende hin übrigens popeleinfach gemacht. Da sieht man mal, wie weiter Spielleiter-Intrigen gehen. Pfui!

Nachdem wir den Freitag mangels der Notwendigkeit einer Charaktererschaffung ganz rollenspielfrei mit quatschen und gammeln verbrachten (naja, Gesprächsinhalte waren natürlich dann doch oft Rollenspiele ;)), wollten wir dann Samstagmittag direkt nach dem Frühstück (ihr erinnert euch an die Frühstückszeiten Quendans?) anfangen.
Draußen lockte die neue, sonnenbeschienene Terrasse von Eliane und Dreamdealer samt neuer, höchst gemütlicher Polstermöbel. Natürlich verschmähten wir als gute Nerds die Terrasse und begannen das Spiel lieber im Wohnzimmer, damit die Nerdkellerblässe nicht verfliegt. Übrigens zogen wir dann abends nach dem Grillen doch um, aber da war die Sonne natürlich längst weg.

Wir hatten schon zuvor beschlossen, dass wir mit den gleichen SC weiterspielen. Ich bin ein schlechter Spieler und habe mir erst einen Tag vor der Anreise die Frage gestellt, ob ich den SC vielleicht noch steigern sollte. Aber es gab keine notierten EP und als schlechter Spieler ist das immer das einzige, was ich mir notiere – also hatte es keine gegeben. Dieser Umstand wurde kurz vor Spielbeginn noch korrigiert, als Quendan die Spendierhosen runterließ.

„Wetten, der sagt wieder nie ´INI´?“ – das Abenteuer

Quendan stellte uns einige AB zur Auswahl, die er zu leiten bereit war:
Im Rücken des Feindes
Der Schimmerturm
Die Seidene Stadt
Irgendwas aus An den Küsten der Kristallsee
Die lange Wacht aus „Das Unreich“
Sommersonnenwende
Türme aus Eis

Nach einer professionellen Kurzvorstellung der Auswahl (man merkt, dass der Typ das Zeug regelmäßig am Messestand anpreist ^^) entschieden wir uns für „Die lange Wacht“. Ich hatte auch Bock auf Wildnis und Kloppe, beides wurde mehr oder weniger durch die Beschreibung geteasert. Während ich im ersten Aspekt voll auf meine Kosten kam, war das mit der Kloppe so eine Sache.

Mit dem Wegfall von Gwyneira blieben neben der ziemlich magischen Sameera noch die zwei Vollblutkämpfer Xiar und Ru´gorr. 66% Kämpfer in der Runde – da wird es ja wohl ordentlich was zu kloppen geben, ne? Nix da, der Varg machte einen auf Hippie (Make Love not Varg) und die einzige Kloppe gab es dann auch vom Gnom aufs Wolfsgesicht, weil das Fellknäuel nicht richtig Spurenlesen konnte.

Eine Spielerinterne Vermutung, warum der Varg nicht kämpfen wollte, war übrigens folgende: Die beiden Kampfexperten sind natürlich nicht die allerhellsten Lichter auf der Torte und ihre einzige sonstige Gefährtin ist eine Einflussmagierin. Ich sag es mal so, das Tagebuch des Vargs könnte später auch den Titel tragen: „Meine Freundin, die Einflussmagierin“. Uns macht es nichts aus, dass wir für sie die Nachtlager bereiten und die Latrine ausheben, ist ja schließlich unsere Freundin.

Vielleicht kurz zum Inhalt des Abenteuers: In einem kleinen Dorf im Unreich tauchen „Wilde“ und „Monster“ auf, die junge Neusiedler entführen. Wir wurden angeheuert, um das zu beenden.

Jetzt könnte man ja meinen, dass es ordentlich auf´s Maul gibt – und darauf freuten sich Dreamdealer und ich natürlich, aber es gab da noch einen Lösungsweg, der mit Frieden und dem Austausch von Körpersäften zu tun hatte.

Das Schreiben eines Tagebuches überlasse ich gerne Eliane, die sich wie immer verdammt viele Notizen gemacht hat (ach, wenn ich nur solche SpielerInnen in meinen Gruppen hätte ;)).

Dennoch möchte ich euch die grandiose Lösung des Abenteuers nicht vorenthalten. Letztendlich ging es darum, dass die Wilden keine Kinder mehr bekommen konnten und ihre Wacht in Gefahr sahen. Sie bewachten ein magisches Dingsbums das ganz doll implodieren würde, wenn man sich nicht weiter drum kümmert (ich will hier nicht weiter zu den Hintergründen spoilern). Also brauchten sie Kinder, weshalb sie die Kids aus dem Dorf stahlen. Es gab ein verstecktes Tal, wo wir schließlich auf die Wilden, die Entführten und die Anführer der Wilden und die Höhle mit dem Bösen drin stießen. Nach und nach erkannten wir, was das Problem war: Keine Kinder. Aber dafür gab es ja eine verdammt einfache Lösung.

Hier ungefähr in kurz der Dialog mit den Jungen aus dem Dorf:
Varg: „Pass auf Bursche. Wenn du frei sein willst, musst du die da hinten [zeigt auf die Wildlingsfrauen] jetzt schwängern. F… für die Freiheit und so!“
Bursche: „Ihhh, doch nicht diese ungewaschenen, haarigen Wilden!“
Sameera verschwindet mit den Wildlingsfrauen. Kurz danach kommen die Wildlingsfauen wieder um die Ecke – gewaschen, gebürstet, unnötige Haare entfernt, allgemein aufgehübscht (Sameera kennt sich halt aus).
Bursche: „Okay, wann und wo?“

Sexistisch wie wir sind, haben wir natürlich nur die Jungs rangelassen. Die Mädels des Dorfes hätten die Wildlinge ja bis zur Geburt dortbehalten müssen. Die jungen Dorffrauen waren zunächst durch die „Unzucht“ einiger ihrer Jungs (es gab da natürlich auch Beziehungen) aufgebracht, aber Sameera klärte das ziemlich einfach: Wenn die Mädels im Dorf später was erzählen wollten, würde sie (Sameera) behaupten, dass sich die Mädels selbst der Unzucht hingegeben hätten. Keine wollte die Bitch sein und damit war das geklärt. Wir waren beeindruckt von unserer Begleiterin. Naja, „meine Freundin, die Einflussmagierin“ und so.

Später entwickelten wir einen vollständigen Plan, dass zu gewissen Mondnächten Wildlingsfrauen zur alten Eiche in einem bestimmten Tal kommen würden, dort sollten dann auch die Dorfjungen auftauchen. Wir waren uns sicher, dass dies mit der Zeit in eine allgemeine Orgie übergehen sollte und wir vermutlich öfter mal vorbeischauen würden. Natürlich nur um zu gucken, ob das auch noch alles ordnungsgemäß vonstattengeht.

Disclaimer: Zwischen allem Gekicher bei der Einleitung des letztendlichen Lösungsweges hatten wir natürlich geklärt, dass jeglicher Beischlaf hier freiwillig erfolgt. Quendan als SL hat dem beigepflichtet und betont, dass Splittermond diesbezüglich ein „sauberes“ Rollenspiel sein will.

Am Ende hatten die Wildlinge also ihre Kinder, die Dorfleute waren wieder zusammen und alles war gut.

Halt, warte, es muss doch noch aufs Maul geben!

Als Quendan also langsam zum Ausklang einleiten wollte, sagte ich: „So mein Freund, jetzt nimmst du dir mal die zwei W10 und würfelst!“
Quendan: „Wieso?“
Hotze: „Weil uns dann 2w10 Rattlinge angreifen!“
Quendan: „Ihr wollt aufs Maul?“
Dreamy und Hotze: „Jaaaaa!“
Dazu bitte das hier gucken, ab Sekunde 43: https://www.youtube.com/watch?v=6TvSHIT71TY

Tatsächlich bekamen wir dann übel aufs Maul, weil nur Xiar den Überraschungsangriff von 6 Rattlingen und 2 Ograts bemerkte, während Sameera und Ru´Gorr nichts checkten. Ru´Gorr bekam direkt von einer Ograts-Keule so derb eins übergepömpft, dass wir wirklich dachten, den Kampf nicht zu schaffen. Zum Glück konnte Sameera mit ihrer Furchtzauberei die Rattlinge und Ograts sich einnässen lassen, alle nacheinander. Irgendwann kippte dadurch das Kampfglück und das Gespann Xiar/Ru´Gorr durfte die Gewaltfantasien der Spieler ausleben.

Fazit:
Ein tolles AB, dessen Hauptteil (die Verteidigung des Dorfes) wir eigentlich umgingen, weil der Varg durch intensives Verfolgen einer Gruppe Wilder (wer nicht vargt, der nicht gewinnt) für den direkten Weg in die Höhle des Löwen gesorgt hatte. Die Verteidigung des Dorfes wäre sicher spannend gewesen, aber die gewählte Lösung gefällt mir sogar besser.
Die Verfolgung der Gruppe Wilder und der entführten Jugendlichen (Sameera hatte sich freiwillig angeschlossen) hat mir besonders viel Spaß gemacht. Quendan hat es dort geschafft, richtig schön Spannung aufzubauen. Durch wechselhaftes Würfelglück kamen dann verschiedene Ereignisse/Szenen zustande, die mir richtig gut gefallen haben. Großes Lob an Quendan an dieser Stelle für ein tolles AB. Angeblich soll er den Autoren ja auch kennen.
Einziger Kritikpunkt ist das „Überhören“ des nach einem Kampf lechzenden Dreamdealers/Gnoms, dem hätte ich als SL glaube ich einfach schon früher 3w6 irgendwas zum Fraß hingeschmissen. Aber das haben wir dann am Ende ja nachgeholt.

Da ich zurzeit nicht so dazu komme, mich in Splittermond einzuarbeiten, wie ich es gerne hätte, musste ich einige Sachen nachschauen bzw. nachfragen, aber nach wie vor finde ich das System toll. Das Balancing funktioniert meiner Meinung nach für die Komplexität des Systems auch recht gut (merkte ich daran, dass der kleine Gnom den großen Varg ordentlich durchgebläut hat).

Es war mal wieder ein tolles Wochenende bei Freunden mit tollem Rollenspiel. Dafür nehme ich auch die lange Fahrt in Kauf.

Gedankensplitter:
-   Hotze, zum Bettzeug gehört auch ein Laken/Spannbettuch. Einfach nächstes Mal einpacken.
-   Sowohl beim Abholen, als auch beim Hinbringen von Quendan vom/zum Bahnhof haben wir uns jeweils mit den Bahnhöfen Mudersbach und Brachbach vertan. Die Orte sind übrigens genau so, wie es klingt.
-   Beim REWE in Siegen gibt´s keinen vernünftigen Rum für einen Cuba. Stattdessen habe ich dann schnell PIMM´s besorgt, aber nächstes Mal muss ich wieder vorher einkaufen.
-   Ich habe schon wieder ein Abenteuer von dem Autoren beleitet bekommen
-   Hotze traut sich dieses Mal nicht, den steilen Berg hochzufahren (die Kupplung dankt es)
-   Iona hat uns gefehlt
-   Wenn ich ne Taube wäre, würde ich mir nicht nochmal den Baum über der Terrasse aussuchen – der Typ hat ne Zwille!
-   Dreamdealer und Eliane machen was mit ihrem Garten. @Deagol: demnächst gibt es wieder einen Abhang für einen coolen Move wie damals
-   Mein Navi hat von Brachbach aus nicht den Nachhauseweg gefunden
-   Man kann bei Quendan mit Bettelei mehr EP bekommen

Leider habe ich ganz vergessen Fotos zu machen. Nächstes Mal gibt es dafür mehr, versprochen, mit kompromittierendem Inhalt!


« Letzte Änderung: 16.07.2018 | 13:30 von Hotzenplot »
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Offline Iona

  • Heldenhaftes Hornissenhelferhuhn
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.001
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Iona
    • Drachenzwinge.de - Rollenspiel online über Voicechat
Re: [Splittermond] Die Chroniken der Championsleague
« Antwort #22 am: 16.07.2018 | 10:45 »
Ihr habt mir auch gefehlt! Danke für den Bericht  :)

Fürs nächste Mal sammle ich alle verfügbaren Splitterpunkte und mache nur noch Sicherheitswürfe, bevor ich nicht auf Elianes und Dreamdealers Couch sitze!
Den kritischen Patzer hätte ich gerne abgewehrt...
"If the legends are anything to go by, being a hero doesn't mean being perfect. Being a hero means overcoming imperfections to do good anyway." Lindsay Buroker - The Emporers Edge

Online Quendan

  • grim & pretty
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.458
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quendan
Re: [Splittermond] Die Chroniken der Championsleague
« Antwort #23 am: 16.07.2018 | 10:49 »
Danke an alle Beteiligten, hat wieder viel Spaß gemacht!

@Iona: Hoffe dir geht es besser! Du hättest auch echt Spaß gehabt mit deiner Gwyneira: Mondpfad-Wächter, rothaarige Wilde die ein archaisches Dhurgraeg sprechen - da hätten die anderen dich gut gebrauchen können. ;)

Hattest du eigentlich Sommersonnenwende schon gespielt/gelesen? Das hatten wir aus der Auswahl rausgenommen weil wir meinten, dass wäre besser mit dir zu spielen beim nächsten Mal.

Offline Hotzenplot

  • geiler Typ
  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Am Ende ist es immer etwas Persönliches
  • Beiträge: 4.675
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: [Splittermond] Die Chroniken der Championsleague
« Antwort #24 am: 16.07.2018 | 10:50 »
Hattest du eigentlich Sommersonnenwende schon gespielt/gelesen? Das hatten wir aus der Auswahl rausgenommen weil wir meinten, dass wäre besser mit dir zu spielen beim nächsten Mal.
Ah, das hatte ich in der Auswahl vergessen.  :d
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!