Tanelorn.net

Umfrage

Welche Art Fate Setting nutzt Ihr vorwiegend?

Fertige Abenteuerwelten wie Malmsturm, Eis & Dampf, Tianxia usw.
7 (31.8%)
Von der SL entworfene Abenteuerwelten
1 (4.5%)
Gemeinsam gestaltete Abenteuerwelten (wie in Fate Core vorgesehen)
6 (27.3%)
Settings aus anderen (Computer-)Rollenspielen, Film & Fernsehen, oder Literatur
8 (36.4%)

Stimmen insgesamt: 22

Autor Thema: Settings für Fate  (Gelesen 491 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Daheon

  • Verkünder der Einen Großen Wahrheit
  • Adventurer
  • ****
  • OSRzählspieler
  • Beiträge: 773
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Daheon
Settings für Fate
« am: 28.03.2018 | 15:49 »
Fertiggericht, Hausgemachtes, oder Fusionküche.
Welche Art von Setting nutzt Ihr vorwiegend in euren Faterunden? Gerne mit Begründung.  :)

Ich selbst habe bisher fertige Fatesettings genutzt, plane aber mal eine komplette "Improrunde".
« Letzte Änderung: 28.03.2018 | 15:55 von Daheon »
"Fantasy is escapist, and that is its glory. If a soldier is imprisoned by the enemy, don't we consider it their duty to escape? The moneylenders, the knownothings, the authoritarians have us all in prison; if we value the freedom of mind and soul, if we're partisans of liberty, then it's our plain duty to escape, and take as many people with us as we can." - Ursula K. Le Guin

Offline First Orko

  • DSA Supermeister auf Probe
  • Famous Hero
  • ******
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 3.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: Settings für Fate
« Antwort #1 am: 28.03.2018 | 16:00 »
Für mich ist Fate DAS System, um aus minimalen Settinginfos (wie zbsp ein einziger Film, Buch, Serie) und mit Hilfe der Charakeraspekte aus dem Handgelenk genug Material für mehrere Spielabende zu schöpfen.
Da ich derzeit sowieso keine Zeit für Monsterkampagnen habe und ich sowieo derzeit mehr Lust auf Ausprobieren habe, kommt mir das sehr entgegen.
Abgesehen davon habe ich einfach keine _Lust_ mehr, erst hunderte/tausende Seiten an Settinginfos zu lesen, um endlich losspielen zu können.
It's repetitive.
And redundant.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Discord: maniacator#1270

Offline Menthir

  • Experienced
  • ***
  • Urbild der kognitiven Insuffizienz
  • Beiträge: 327
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Menthir
    • Darkenfalls
Re: Settings für Fate
« Antwort #2 am: 28.03.2018 | 16:24 »
Für mich/meine Spielgruppe ist das irgendwo zwischen von der Spielleitung entworfen und den Spielern entworfen.

Der Grundkasten kommt meist vom SL, aber durch die inhärente Struktur Fates, kapern die Spieler das zusehends. Und je mehr wir spielen, desto mehr trauen sich die Spieler.

Die Welt wird eigentlich häufig mit dem Microscope-RPG entworfen, in gemeinsamer Arbeit, aber vieles entspringt eben immer noch der Initiative der Spielleitung. :)
„Zutrauen veredelt den Menschen, ewige Vormundschaft hemmt sein Reifen“ - Johann Gottfried Frey

Offline Gilgamesch

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 314
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dawnrider
    • Drachenzwinge
Re: Settings für Fate
« Antwort #3 am: 28.03.2018 | 16:33 »
Ich habe bislang nie über die Frage nachgedacht, aber tatsächlich nutzten alle meine bisherigen Fate-Kampagnen Settings aus anderen Rollenspielen oder Medien.

Offline Hell van Sing

  • Experienced
  • ***
  • Vize-TRoll und Faterererer
  • Beiträge: 184
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hell van Sing
Re: Settings für Fate
« Antwort #4 am: 28.03.2018 | 17:00 »
Bisher noch die fertigen Settings - schon allein damit ich meine Sammelwut irgendwie begründen kann  ~;D
Wird sich aber wahrscheinlich ändern wenn meine eigenes Setting soweit ausgearbeitet ist.
"Too much background creates an anchor of expectations while just a Little creates wings of promise." (S. John Ross; The Risus Companion, S.16)

Offline La Cipolla

  • Fate-Scherge
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.397
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: La Cipolla
    • Los Muertos – Ein Rollenspiel mit Skeletten!
Re: Settings für Fate
« Antwort #5 am: 28.03.2018 | 17:02 »
Ich dachte erst "Keine Mehrfachauswahl?", aber so ist es wahrscheinlich interessanter. :D

Ich habe schon alles mitgemacht, in der Praxis waren es jedoch meistens spontan in der Gruppe erstellte Settings. Mir persönlich wären mehr offizielle Settings aber tatsächlich einen Tacken lieber.

Online Duck

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 777
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Delurion
Re: Settings für Fate
« Antwort #6 am: 28.03.2018 | 17:27 »
Ich nutze für Fate am liebsten eine Mischung aus:
Zitat
Fertige Abenteuerwelten wie Malmsturm, Eis & Dampf, Tianxia usw.
Gemeinsam gestaltete Abenteuerwelten (wie in Fate Core vorgesehen)

Soll heißen, die Welt ist in groben Strichen vorgegeben, aber die Details werden gemeinsam von Gruppe gesetzt. Letztendlich also genau das, was Evil Hat mit den Worlds of Adventure macht. Man hat einen interessanten Aufhänger, aber gleichzeitig auch noch genug Freiraum, um das Setting an die Wünsche der Gruppe anzupassen.
A dungeon crawl is just a badly planned heist.
Tischrollenspiel ist der Marxismus der Unterhaltung.

Offline LUCKY_Seb

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 207
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LUCKY_Seb
    • Roter-Stein Rollenspielgruppenwebseite
Re: Settings für Fate
« Antwort #7 am: 28.03.2018 | 17:45 »
Momentan Fate im "Earthdawn" Setting, wobei sich das gerade aufweicht.
Kreise und Talente und auch feste Zauber sind mehr oder weniger verschwunden.
Was bleibt ist eine postapokalyptische Highfantasy Welt die die Struktur und Inhalte von Earthdawn hat aber in der Verbindung
von Setting zu Regelwerk immer offener und freier wird.

Ich freue mich schon auf Shadowcore und Malmsturm. Beides steht auf dem Programm...   
Wer alles durchschaut sieht nichts mehr