Tanelorn.net

Autor Thema: Rhylthar schreibt...  (Gelesen 11979 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.146
  • Username: Rhylthar
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #50 am: 30.04.2018 | 23:10 »
Da ich ja eh hellwach bin, machen wir mal noch etwas...

Pax Cthuliana



Klappentext:
London, 1927... A sinister discovery is about to unveil itself in your dreams... an untold secret that will disturb the soul of even the most resilient investigator... The slumber of Cthulhu will soon come to an end…as will humanity.

Mein Eindruck (inkl. einiger kleiner Spoiler):
Ich habe damals beim Kickstarter mit gemacht, es gibt aber das Softcover inkl.pdf für 16,40 € bei DrivethruRPG. Die GM Handouts sind als pdf kostenlos, allerdings kostet der Soundtrack auch nochmal ca. 5,00 €...und den sollte man haben. Das Artwork und die Handouts sind wirklich gut, wobei ich mich immer schwer tue mit handschriftlichen Aufzeichnungen. Ist aber noch in Ordnung.

Vorweg: Das ist kein Abenteuer für Anfänger, weder als SL noch als Spieler. Vorwissen vom Mythos ist dringend erforderlich...ebenso wie ein gehörige Portion Hirnschmalz.

Worum geht es hier?
Wie der Klappentext schon sagt, geht es darum, dass Cthulhu erwacht. Blöd nur, dass das gerade in London passieren muss...und man selbst gerade in London ist. Aber vielleicht schafft man es ja, es zu verhindern...

Das soll es an Inhalt erstmal gewesen sein, weil andere Dinge sind viel interessanter.

Erstens der Einsatz von Musik. Der ist nämlich extrem wichtig wenn nicht sogar unerlässlich. Und neben dem Soundtrack sind auch andere Lieder vorgeschlagen, die in verschiedenen Szenen zum Einsatz kommen sollen. Zweitens: Es ist vollkommen egal, welches Cthulhu-Regelwerk benutzt wird. Theoretisch kann dieses Szenario, das für 6 Stunden angedacht ist (aber natürlich erweitert werden kann) in Freiform gespielt werden. Die ist ein investigatives Cthulhu-Abenteuer, bei dem es vornehmlich darum geht, ein Puzzle zusammenzusetzen...und ja, Puzzle ist hier wörtlich zu nehmen (beim Kickstarter kommt man sogar eines aus Ton dazubestellen, aber ich denke, ausgedruckt und auf Pappe geklebt reicht auch). Drittens scheint es zwar auf den ersten Blick im sandboxigen London zu spielen, ist aber eher eine geführte Tour. Ich will nicht das böse Wort "Railroading" verwenden, weil so empfinde ich es auch nicht, nur ist der Weg schon sehr deutlich. Und viertens gibt es einen Prelude, der es in sich hat...und mit dem kann das ganze stehen und fallen. Denn wenn es hier schon scheitert, kann man das Abenteuer auch beiseite legen. Die SC erleben nämlich als Cutscene ihren eigenen Wahnsinn, das Erwachen Cthulhus und den Beginn des Endes der Welt...bevor das Abenteuer einige Zeit vorher beginnt. Kann man mögen, kann aber auch in die Hose gehen; das Abenteuer selbst gibt aber Tipps, wie eigentlich an vielen Stellen, wie man vorgehen könnte.

Nun, in dem Abenteuer sind dann auch noch Alistair Crowley und ein gewisser Tolkien verbaut, also man kann schon einiges erleben.

Zusammengefasst: Nur für erfahrene Spieler/-innen und SL, ungewöhnlich anders, starker Einsatz von Musik, eventuell nicht für jeden etwas.
Mit haben die 72 Seiten dieses Abenteuers von Two Starving Gnolls aber zugesagt, trotzdem...

Mein Fazit: :-X :) (da eben nicht das einfachste Szenario)

« Letzte Änderung: 30.04.2018 | 23:16 von Rhylthar »
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Zarkov

  • Ehrengeflügel
  • Hero
  • *****
  • Hat Zeit.
  • Beiträge: 1.620
  • Username: Zarkov
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #51 am: 30.04.2018 | 23:31 »
Die ist ein investigatives Cthulhu-Abenteuer, bei dem es vornehmlich darum geht, ein Puzzle zusammenzusetzen...und ja, Puzzle ist hier wörtlich zu nehmen (beim Kickstarter kommt man sogar eines aus Ton dazubestellen, aber ich denke, ausgedruckt und auf Pappe geklebt reicht auch).

Ich bin ja kein großer Fan von Puzzles am Spieltisch, aber ein Handout aus Keramik – da mußte ich doch gleich nach einem Photo suchen. Wer ähnlich neugierig ist wie ich, hier bitteschön.
»… hier wirkt schon uneingeschränkt das sogenannte Lemsche Gesetz (Niemand liest etwas; wenn er etwas liest, versteht er es nicht; wenn er es versteht, vergißt er es sofort) …«*

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.146
  • Username: Rhylthar
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #52 am: 30.04.2018 | 23:35 »
Ich bin ja kein großer Fan von Puzzles am Spieltisch, aber ein Handout aus Keramik – da mußte ich doch gleich nach einem Photo suchen. Wer ähnlich neugierig ist wie ich, hier bitteschön.
Leider konnte ich nicht mehr auf die Schnelle rausfinden, was das gekostet hätte. :)

Edit:
Doch gefunden: $36.00 incl. Shipping
« Letzte Änderung: 30.04.2018 | 23:52 von Rhylthar »
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.146
  • Username: Rhylthar
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #53 am: 2.05.2018 | 20:33 »
Dieses Review ist eine Herzensangelegenheit, denn eigentlich habe ich das schon mal Jahren ausführlich rezensiert. Wer also eine Langfassung haben möchte, möge *HIER* klicken.

Legacy of the Crystal Shard (D&D NEXT)



Klappentext:

Forgotten Realms - the Sundering

The People of Icewind Dale are hardy and have long stood against the perils of he North. the events that shook the region a hundred years ago are now a distant memory. But what was defeated was not destroyed.

Now forces converge on the Ten Towns, the people of the North face their greatest trial yet. To overcome these threats , adventurers must once again rise to challenge evil.


Mein Eindruck (inklusive Spoiler):

Vorweg vielleicht ein wenig D&D-Geschichte zu diesem Abenteuer. "D&D NEXT" war der Titel für D&D 5E während des Playtests für diese Edition. In der Zeit sind insgesamt 5 Abenteuer herausgekommen, die käuflich zu erwerben waren, 3 damals in Print, 2 als pdf...mittlerweile gibt es alle als pdf. "Forgotten Realms - the Sundering" war eine Überschrift für die Veränderungen der Forgotten Realms von der 4E zur 5E, wofür unter anderem 6 Romane herausgebracht wurden. Dass man davon mangels eines Setting-Bandes kaum etwas weiss, ist in meinen Augen eine Schande, aber hat nichts mit dem Abenteuer zu tun und sollte an anderer Stelle diskutiert werden (ich rante dann gerne. ;) ).

Was ist "Legacy of the Crystal Shard" (LotCS) nun und warum schreibe ich etwas zu so einem alten Abenteuer?
LotCS ist ein Abenteuer für Stufe 1 Charaktere und spielt in Icewind Dale bzw. Ten Towns, Ortschaften die natürlich Salvatore Roman-Lesern aber auch Spielern der PC-Spiele Icewind Dale I und II bekannt sein dürften. Sie gehören für mich neben ein paar anderen Gegenden zu den Klassikern, wenn man über die Forgotten Realms spricht, und eignen sich hervorragend für verschiedenste Abenteuer.

Worum geht es?
Nach ihrer Ankunft in Icewind Dale werden die Charaktere in drei parallel verlaufende Handlungsstränge involviert, die eine Bedrohung für die Städte darstellen. Sie müssen nun entscheiden, welchen Konflikt sie lösen wollen, um die Gefahr abzuwenden. Das Besondere daran: Es ist aufgrund des Zeitrahmens unmöglich, alle drei zu schaffen, so dass es unweigerlich zur "Katastrophe" (ein wenig übertrieben) kommen muss, die dann auch Icewind Dale nachhaltig verändert. Mag nicht jeder mögen, ich finde es sehr cool, weil es eben auch ein Aufhänger für zukünftige Abenteuer sein kann.

LotCS kombiniert klassische Kämpfe mit investigativen Spiel plus Diplomatie, so dass für jeden etwas dabei ist. Icewind Dale wäre nicht Icewind Dale, wenn nicht das Wetter auch eine entscheidende Rolle spielen würde, so dass sich der SL (und die Spieler) richtig austoben kann/können.

Das "Werk" LotCS kommt dreiteilig daher: 32 Seiten Abenteuer, 64 Seiten Campaign Guide und einem SL-Schirm. Eine tolle Sache, warum sich dieses Abenteuer auch jetzt noch absolut lohnt: LotCS ist nahezu wertefrei. Das Abenteuer ist in meinen Augen richtig gut, aber zum richtigen Top-Produkt macht es eigentlich der Campaign Guide. Ausführliche NSC-Beschreibungen, Karten, Beschreibungen der Umgebung der Städte, Abenteueraufhänger...ich würde WotC noch Geld hinterherwerfen, hätten sie dieses Format für die 5E-Abenteuer beibehalten!

Sollte man sich das pdf zulegen (gerade für 9,99 € im Angebot), gibt es auch noch die Werte für D&D 3.5, 4E und die Playtestregeln dazu; ansonsten gibt es sie aber auch umsonst auf der Wizards-Seite zum Download. Die Printfassung ist nicht mehr ganz einfach zu kriegen, lohnt sich aber definitiv, denn der SL-Schirm (Zufallstabellen, etc.) ist ebenfalls sehr schön (und man muss ihn nicht aus dem pdf selber basteln).

Heute ein wenig längeres Fazit: LotCS ist mit das beste Abenteuer, dass ich, systemübergreifend, in den letzten Jahren in den Händen hatte. Für mich ein absolutes Highlight in meinem Regal (und da stehen einige Abenteuer...). Kaufen!

Mein Fazit:
Hotzenplotz, hier ist es:  :headbang:
« Letzte Änderung: 2.05.2018 | 21:09 von Rhylthar »
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Der Läuterer

  • Famous Hero
  • ******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 3.905
  • Username: Der Läuterer
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #54 am: 2.05.2018 | 21:41 »
Pax Cthuliana [...]
weiss i.d.T. zu begeistern.
Ein anspruchsvolles und gut aufgemachtes Szenario mit exzellenten Handouts (Handschrift), die man, im Gegensatz zu manchen anderen Produkten, sogar gut lesen kann. Dass das Ganze kein Free Form sondern Railroading ist, tut der Liebe keinen Abbruch. Besonders die Zusatmöglichkeiten mit den erweiterten Szene wissen zu gefallen und ich empfinde das Ganze als besonders erfrischend. Auch die Idee mit dem Puzzle schafft es m.M.n. weit nach vorne.
Don't touch anything! Don't attack anything! Don't screw around or get curious!
GARY GYGAX 'TOMB OF HORRORS'

We don't go anywhere! We don't inherit anything! And we definitely don't read any books!
CTHULHU INVESTIGATOR

Never explain anything!
H.P. LOVECRAFT

Power Gamer: 13% - Butt-Kicker: 21% - Tactician: 46% - Specialist: 21%
     Method Actor: 58% - Storyteller: 88% - Casual Gamer: 46%

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.146
  • Username: Rhylthar
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #55 am: 2.05.2018 | 21:44 »
Ich glaube, dass es gerade für erfahrene Gruppen durchaus mal was anderes ist. :)
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline schneeland

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.303
  • Username: schneeland
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #56 am: 2.05.2018 | 21:47 »
...
Heute ein wenig längeres Fazit: LotCS ist mit das beste Abenteuer, dass ich, systemübergreifend, in den letzten Jahren in den Händen hatte. Für mich ein absolutes Highlight in meinem Regal (und da stehen einige Abenteuer...). Kaufen!

Nachdem Du das gesagt hast, hatte ich ja keine Wahl ;) (und ein Ausflug ins Eiswindtal ist nostalgieträchtig genug, um eine weitere Ausnahme vom allgemeinen Kaufstopp zu rechtfertigen). Danke für die Besprechung!
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.146
  • Username: Rhylthar
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #57 am: 2.05.2018 | 21:49 »
 
Nachdem Du das gesagt hast, hatte ich ja keine Wahl ;) (und ein Ausflug ins Eiswindtal ist nostalgieträchtig genug, um eine weitere Ausnahme vom allgemeinen Kaufstopp zu rechtfertigen). Danke für die Besprechung!
:d...und ich möchte betonen, dass ich mir heute auch noch das pdf gekauft habe, obwohl ich Sparzwängen unterliege und das physische Produkt besitze. ;)
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 15.634
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #58 am: 2.05.2018 | 21:51 »
  :d...und ich möchte betonen, dass ich mir heute auch noch das pdf gekauft habe, obwohl ich Sparzwängen unterliege und das physische Produkt besitze. ;)
...sagt der Mann, dessen zweiter Vorname "Kaufrausch" ist. ;D
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.146
  • Username: Rhylthar
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #59 am: 2.05.2018 | 21:55 »
...sagt der Mann, dessen zweiter Vorname "Kaufrausch" ist. ;D
Im Moment nur das "Nötigste".  ;)
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline schneeland

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.303
  • Username: schneeland
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #60 am: 2.05.2018 | 22:03 »
  :d...und ich möchte betonen, dass ich mir heute auch noch das pdf gekauft habe, obwohl ich Sparzwängen unterliege und das physische Produkt besitze. ;)

Das PDF spare ich mir - glücklicherweise ist mein Kaufrausch nur ein Komplettierungswahn. Und da es bei D&D5 keine offiziellen PDFs gibt, brauche ich auch für Zusatzprodukte keine ;)
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.146
  • Username: Rhylthar
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #61 am: 2.05.2018 | 22:04 »
Das PDF spare ich mir - glücklicherweise ist mein Kaufrausch nur ein Komplettierungswahn. Und da es bei D&D5 keine offiziellen PDFs gibt, brauche ich auch für Zusatzprodukte keine ;)
Physisch ist sogar noch besser. Ebay? :)

Viel Spaß damit, kannst ja mal berichten, ob es Dir auch so zugesagt hat wie mir.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline schneeland

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.303
  • Username: schneeland
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #62 am: 2.05.2018 | 22:10 »
Physisch ist sogar noch besser. Ebay? :)

Viel Spaß damit, kannst ja mal berichten, ob es Dir auch so zugesagt hat wie mir.

Amazon. Da scheinen noch ein paar Leute ihre Bücher loswerden zu wollen. Werde gerne mal berichten, sobald ich ein bisschen reingelesen habe (bis ich's tatsächlich leite, wird's wohl noch etwas dauern).

An dieser Stelle nur mal kurz festhalten: ich stimme Dir zu, dass es eine Schande ist, dass es kein Überleitungsabenteuer zum Sundering gibt. Ich hätte da noch eine derzeit im Ruhestand befindliche D&D 3.5-Kampagne, für die ich das gut gebrauchen könnte.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Bildpunktlanze

  • Bildpunktlanze
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.011
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #63 am: 3.05.2018 | 08:35 »
  :d...und ich möchte betonen, dass ich mir heute auch noch das pdf gekauft habe, obwohl ich Sparzwängen unterliege und das physische Produkt besitze. ;)
sehr guter Tipp. Eignet sich das auch als Einsteigerabenteuer in die FR und kann man es auch mit 5e spielen bzw wo liegen die Unterschiede zu Next?
Handgemachte Rollenspiel Pixelart auf TANELORN  | TWITTER  | TUMBLR

Neueste Bilder: Xanathar & Acererak (beide DnD)

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.146
  • Username: Rhylthar
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #64 am: 3.05.2018 | 20:23 »
sehr guter Tipp. Eignet sich das auch als Einsteigerabenteuer in die FR und kann man es auch mit 5e spielen bzw wo liegen die Unterschiede zu Next?
Definitiv. Und es ist quasi regellos. Für die Encounter einfach das Monster Manual schnappen. NEXT war schon in vielen Dingen sehr anders.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline rillenmanni

  • DSA-Nerd unter Hotzes Artenschutz
  • Famous Hero
  • ******
  • König der Narren
  • Beiträge: 2.000
  • Username: rillenmanni
    • Doms Metstübchen
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #65 am: 3.05.2018 | 20:39 »
Och menno, schon wieder was gekauft! ...
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

I scream! You scream! We all scream! For ice-cream! (Roberto Benigni)

Power Gamer: 67% | Butt-Kicker: 54% | Tactician: 71% | Specialist: 42% | Method Actor: 50% | Storyteller: 50% | Casual Gamer: 50%

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.146
  • Username: Rhylthar
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #66 am: 3.05.2018 | 20:42 »
 :)...gerne Feedback, ob der Tipp sich bezahlt gemacht hat.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Bildpunktlanze

  • Bildpunktlanze
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.011
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #67 am: 3.05.2018 | 20:52 »
Ich werde es unser Gruppe vorschlagen auch wenn ich dann in den VR lande ..welch Treppenwitz :-D
Handgemachte Rollenspiel Pixelart auf TANELORN  | TWITTER  | TUMBLR

Neueste Bilder: Xanathar & Acererak (beide DnD)

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 6.093
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #68 am: 3.05.2018 | 21:55 »
Och menno, schon wieder was gekauft! ...

Ich habe auch die Befürchtung, dass der Thread hier für mich teuer werden könnte...
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Nachtfalken (Splittermond)
Bereitet vor: -
Liest derzeit: diverse Abenteuer, Fantasy Age

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.146
  • Username: Rhylthar
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #69 am: 5.05.2018 | 11:04 »
Mal ein kurzes Review über ein Produkt, über das man kaum Beiträge hier findet, obwohl es eigentlich kein Nischenprodukt ist (sein sollte). Außerdem mal ein buch, dass ich nicht zwingend als Kaufempfehlung ansehe.

Iron Kingdoms - Unleashed



Klappentext:
Welcome to the savage side of the Iron Kingdoms! Iron Kingdoms Unleashed explores the untamed lands of western Immoren, where even the heroes are monsters. To survive, you’ll need a bad attitude and a big appetite. Bash, slice, and chomp your way through your foes, then use their broken bodies as a power-packed snack to fuel your rampages or as ingredients for your primal magic. Monsters may be bad, but being a monster is good.

Mein Eindruck:

451 Seiten Hardcover für 52,95 €...stolzer Preis für etwas, was man auf jeden Fall für die Jagd auf Hauswinkelspinnen exzellent verwenden kann (oder, obwohl bei dem Cover natürlich unpassend, zum Blumenpressen). Problem: Das pdf kostet nochmal 30,00 €.

Iron Kingsdoms...ich will nicht viele Worte verlieren. Ich mochte die d20-Version gerne, es war erfrischend anders und das Monsternomicon gehört für mich zu den besten Büchern, die in dem Bereich auf den Markt gekommen sind. Fantasy mit Steampunk-Anleihen...count me in.

"Unleashed" ist jetzt das Rollenspiel für die "andere Seite". Weg aus der Zivilisation, rein in die Wildnis. Und weg von zivilisierten Rassen, auf gehts, die abgefahrenen Charaktere werden ausgepackt. Alligatorenwesen, Trolle, Wildschweinwesen...alles nichts für Puristen, aber Humans kann man auch spielen (aber wer will das schon?). Wichtig: War Beasts (das Äquivalent zu den Jacks aus Iron Kingdoms) spielen auch eine wichtige Rolle.

Was bieten mir jetzt 451 Seiten?
Zunächst mal 85+ Seiten Crashkurs über die Geschichte der Iron Kingdoms, aber eben jetzt für die Wildnis. Ich mag sowas ja, kann mir aber vorstellen, dass es für den ein oder anderen zu langatmig ist.

Und der Rest sind: Regeln. Alle Regeln. Von Charaktererschaffung über Kampf, über Warbeast-Regeln, Ausrüstung bis hin zu Gegnern. Nein, von "Rules light" kann hier nicht die Rede sein. Fairerweise muss man sagen, dass die Regeln gut zu lesen sind und (wie das gesamte Buch) von fantastischem Artwork begleitet werden. Und...wie ist das Regelwerk so? Nun, ich habe prinzipiell kein Problem, mich auch in solche Schinken einzulesen, die Mechanik wirkt auch nicht sonderlich kompliziert (2d6+X gegen Schwierigkeitsgrad), aber was mir ein wenig sauer aufstösst, ist der Verweis auf das Tabletop (kurzer Exkurs: Sowohl Iron Kingdoms als auch Unleashed sind aus TableTops entstanden). Entweder-Oder...und wenn Kampfregeln sehr deutlich auf Figurenkampf abzielen (und ohne kaum durchführbar sind bzw. die Beispiele mit Figuren dargestellt werden), dann finde ich das suboptimal. Insgesamt sind die Regeln für mich Schrödingers Katze: Bevor ich sie nicht am Tisch ausprobiert habe, werde ich sie nicht objektiv beurteilen können. Sie sind also gerade Gut und Schlecht. Neben Kritikpunkten gibt es auch durchaus nette Anleihen und interessante Mechaniken; ob sie taugen...ich werde es wohl nie erfahren.

Sehr loben muss ich aber den 80+ Seiten Abschnitt über Monster/Gegner. Lassen wir die Regeln mal außen vor, aber wenn jedes Monster sowohl fantastisches Artwork als auch eine lange Beschreibung erfährt (Lebensweise, Verbreitung, Charakterwissen über diese Gegner, etc.), dann ist das eine eine exzellente Sache. Hat für mich schon damals das erwähnte Monsternomicon zu einem herausragenden Buch gemacht.

Der Abschnitt für den SL ist Standardkost: Nicht wirklich schlecht, aber auch keine Offenbarung.

Mein Fazit:

Bei dem Preis, kann es erstmal nur ein Urteil geben:  :(

Sollte man aber mal irgendwo günstig darüber stolpern, sei es durch ein Humble Bundle, Ebay oder Tanelorn-Verkauf, dann ist es irgendwo zwischen  :-\ :-X und :), da es doch einige schöne Ansätze hat und zum Ausschlachten gut zu gebrauchen ist (auch für reguläre Iron Kingdoms-Kampagnen). Im Zweifel eben zur Spinnenjagd nutzen!

Nachtrag:
Es ist auch auf Deutsch unter dem Namen "Entfesselt" erschienen.
« Letzte Änderung: 5.05.2018 | 11:47 von Rhylthar »
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Uwe-Wan

  • Legend
  • *******
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 6.064
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
    • metalinside.de
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #70 am: 5.05.2018 | 14:48 »
Bummelige 50€ sind für das Gebotene doch cool. Wie gefallen dir die Regeln für soziale Skills und Interaktionen? Da gab es zumindest bei der IK Neuauflage ja hart wenig.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.146
  • Username: Rhylthar
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #71 am: 5.05.2018 | 15:34 »
50,00 € für Regeln, die größtenteils halt auch schon im IK-Werk drin sind plus ein am Tisch nicht sehr nützliches Buch ohne pdf. Das ist halt die Krux.

Social Skills...are you kidding me? Ernsthaft, wahrscheinlich nicht viel anders als bei IK. SL bestimmt passenden Stat für den Skill, fertig.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.146
  • Username: Rhylthar
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #72 am: 5.05.2018 | 18:08 »
Btw.:

Ich brauche ein wenig Input, was noch so gefragt ist. "Curse of Strahd" habe ich tatsächlich noch auf der Liste, aber wie sieht es generell mit älteren D&D/d20-Sachen aus? Gibt ja eine Masse davon mittlerweile auch als pdf, deswegen sind sie irgendwie semi-aktuell.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Kaskantor

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.795
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #73 am: 5.05.2018 | 20:21 »
Ich fände was zu Star Wars D20 interessant, vor allem die Letzte Edi von WotC und deren Kampagne Dawn of the Defiance.
SL: -
Spieler: -
Liest: SW D6, Coriolis
Bereitet vor: -

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.146
  • Username: Rhylthar
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #74 am: 5.05.2018 | 20:22 »
Ich fände was zu Star Wars D20 interessant, vor allem die Letzte Edi von WotC und deren Kampagne Dawn of the Defiance.
Muss ich passen, den "heiligen Boden" habe ich nur mit "Edge of the Empire" betreten.  :-\
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.