Tanelorn.net

Autor Thema: Rhylthar schreibt...  (Gelesen 11212 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.871
  • Username: Rhylthar
Rhylthar schreibt...
« am: 23.04.2018 | 20:13 »
Da ich noch mindestens einen Monat ohne (Zocker-)PC auskommen muss, meine Frau abends das Sofa für seltsame Serien in Beschlag nimmt ("Pretty little Liars"...pfft!) und ich dementsprechend öfter mal nichts zu tun habe, werde ich mal den ein oder anderen Eindruck zu verschiedenen RPG-Sachen hier reinstellen. Mal ausführlicher, mal angerissen, immer subjektiv. ;)

Schwerpunkt wird auf Sachen liegen, die vielleicht nicht ganz so oft aufgegriffen wurden. Manch einer weiss ja, dass ich (fast) jeden Mist kaufe (gekauft habe, jetzt muss erstmal ein wenig gespart werden) und da kann man ja ein paar Worte drüber verlieren.

Den Anfang wird sehr wahrscheinlich "The Two-Headed Serpent" für Pulp Cthulhu von Chaosium machen.

Danke für die Aufmerksamkeit.

Bewertungsskala:
Sehr Gut/Sehr empfehlenswert:  :d
Gut:  :)
Moderat:  :-\ :-X
Eher nur was für Liebhaber:  :(
Vielleicht besser genau überlegen, ob man es kaufen will:  :q

Reviews so far:
The Two-Headed Serpent (Call of Cthulhu/Pulp Cthulhu)
Drakonheim: City of Bones (Systemfrei/D&D)
Scarab of Death (D&D 5E)
Scourge of the Demon Wolf (OSR)
Baby Bestiary I + II (Systemfrei)
LoreSmyth´s Ultimate Guide to Remarkable Inns & Their Drinks (Systemfrei/D&D 5E)
Trail of Cthulhu - Mythic Expeditions (Trail of Cthulhu)
The Journal of Reginald Campbell Thompson (Systemfrei/Cthulhu Britannica)
Pax Cthuliana (Call of Cthulhu)
Legacy of the Crystal Shard (D&D)
Iron Kingdoms - Unleashed (Eigenes Regelwerk)
Curse of the Azure Bonds (AD&D 1E/2E)
The Hall of the Rainbow Mage (D&D 3.0/3.5)
DUNGEON Magazine #90 (D&D 3.0/3.5)
The Ebon Mirror (D&D 3.0/3.5)
Tome of Beasts (D&D 5E)
Rivendell Region Guide (Adventures in Middle-earth)
Out of the Abyss (D&D 5E)
Mordenkainen´s Tome of Foes
Primeval Thule Campaign Setting
Pathfinder Campaign Setting - Nidal, Land of Shadows
U1 - The Sinister Secret of Saltmarsh
Dark Matter - Supernatural Conspiracy Roleplaying (d20)
Lords of Darkness (D&D 3.0)
A Family Affair (D&D 3.0/3.5)
« Letzte Änderung: 15.09.2018 | 13:00 von Rhylthar »
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Tante Petunia

  • Der Ikosaeder unter den Tanelornies
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.153
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tante Petunia
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #1 am: 23.04.2018 | 20:22 »
Spannend! Abo! :d
Slüschwampf

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.871
  • Username: Rhylthar
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #2 am: 23.04.2018 | 20:38 »
:)

Sachen, die in der (Lese-)Pipeline sind:

- Scarab of Death (5E)
- The Dark of Hot Springs Island (D&D)
- Europe Ablaze (World War Cthulhu)
- The Star on the Shore (Cthulhu)
- Ruins of Azlant Adventure Path (Pathfinder)
- Baby Bestiary (D&D)

Können gerne Wünsche geäußert werden.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Online Thandbar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.840
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thandbar
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #3 am: 23.04.2018 | 21:03 »
Auch Abo.
"Du wirst direkt in diesem Moment von einer Zilliarde grünkarierter Kakerlakeneinhörner in Tweedanzügen umzingelt, die mit Fallschirmen aus gebeiztem Vanillepudding aus der nächstgelegenen Dattelpalme springen und dich zu ihrer Avonberaterin krönen - und die Krone ist aus Dr. Frankensteins bösartig mutiertem Killernougat! Streich dir 78000 Hirnschadenspunkte ab und mach sofort eine Jodelimprovisation!"

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 15.522
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #4 am: 23.04.2018 | 21:07 »
Klingt interessant. Schreibst du dann nur über (Kauf)Abenteuer oder auch über Quellenbücher bzw. Regelwerke?
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.871
  • Username: Rhylthar
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #5 am: 23.04.2018 | 21:11 »
Klingt interessant. Schreibst du dann nur über (Kauf)Abenteuer oder auch über Quellenbücher bzw. Regelwerke?
Was mir gerade in die Finger kommt. Baby Bestiary z. B. ist kein Abenteuer und das oben ist nur das, was mir spontan eingefallen ist.
Werde mich, wenn überhaupt, auch selten an irgendwelchen Regelmechanismen aufhalten, weil diese mittlerweile das geringste Problem für mich darstellen.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Online schneeland

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.148
  • Username: schneeland
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #6 am: 23.04.2018 | 21:18 »
- The Dark of Hot Springs Island (D&D)

Da bin ich mal gespannt, was Du dann dazu erzählst (habe auch damit geliebäugelt, aber ich hab' einfach echt schon zu viel Zeug)
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline rillenmanni

  • Schönster Lurch von Nerdistan
  • Hero
  • *****
  • König der Narren
  • Beiträge: 1.956
  • Username: rillenmanni
    • Doms Metstübchen
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #7 am: 23.04.2018 | 21:38 »
Wir lieben so was! Wir lieben so was hier! :)

Du fragst nach Wünschen, und mir fällt ein, dass ich kaum weiß, was Du so spielst. ... Mir ist es am liebsten, wenn Du irgendwas besprichst, das ich auch kenne. So ganz grob gesagt: DSA1-4, ganz altes D&D oder Curse of Strahd, Lamentations of the Flame Princess, Numenera, Trail of Cthulhu, Call of Cthulhu, Splittermond - das sind dann die Systeme mit der höchsten Kenntnisdichte. Und mich interessieren nur die Abenteuer.

Ich lese aber einfach alles, was Du schreibst. :)
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

I scream! You scream! We all scream! For ice-cream! (Roberto Benigni)

Power Gamer: 67% | Butt-Kicker: 54% | Tactician: 71% | Specialist: 42% | Method Actor: 50% | Storyteller: 50% | Casual Gamer: 50%

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Star Wars nervt!
  • Beiträge: 19.327
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #8 am: 23.04.2018 | 21:41 »
So, gesagt - getan?
RPG-Interessen: WH40k RPG, Dungeons & Dragons, OSR games

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.737
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #9 am: 24.04.2018 | 08:34 »
Und angepinnt.  :)

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.871
  • Username: Rhylthar
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #10 am: 24.04.2018 | 17:44 »
The Two-Headed Serpent



Klappentext:
The world needs heroes, now more than ever.

The Two-Headed Serpent is an action-packed, globe-spanning, and high-octane campaign set in the 1930s for Pulp Cthulhu. The heroes face the sinister conspiracies of an ancient race of monsters hell-bent on taking back a world that was once theirs.

Working for Caduceus, a medical aid organization, the heroes will loot a lost temple in the forests of Bolivia, go head-to-head with the Mafia in New York City, face a deadly epidemic in the jungles of North Borneo, uncover the workings of a strange cult in dust-bowl-era Oklahoma, infiltrate enemy territory inside an awakening volcano in Iceland, face the horrors of hideous medical experiments in the Congo, race to control an ancient and powerful artifact on the streets of Calcutta, and ultimately travel to a lost continent for a desperate battle to save humanity from enslavement or annihilation!


Meine Eindrücke (inkl. Spoiler!):
"The Two-Headed Serpent" (im Folgenden: THS) ist eine knapp 280seitige Kampagne für Pulp Cthulhu, wobei die Betonung hier eindeutig auf "Pulp" liegt. Puristen bzw. Spieler/SL, die eher auf den investigativen Part bzw. den Horror-Aspekt von Cthulhu stehen, werden eventuell nicht ganz glücklich werden.

Worum geht es?
Wie im Klappentext erwähnt, arbeitet man in den 1930ern für die Caduceus Organisation, die vordergründig medizinische Hilfe auf der ganzen Welt stellt. Doch sehr schnell (quasi in der Einleitung) wird den Spielern und den SC klar (gemacht), dass die Organisation sich eher dem Kampf gegen den Mythos verschrieben hat...so scheint es jedenfalls.

Was passiert aber wirklich (massive Spoiler)?
Caduceus ist nur eine Tarnung und auch der Kampf gegen den Mythos ist nicht ihre wahre Absicht. In Wirklichkeit haben "Serpent People" (ich nutze die englischen Begriffe, da mir die deutschen Übersetzungen nicht geläufig sind) die Organisation übernommen und versuchen über sie (und damit mit Hilfe der unwissenden SC), ihren verlorenen Kontinent Mu wieder in unsere Realität zu bringen und die Menschheit zu versklaven und zu hybridisieren. Als wäre das nicht genug, gibt es aber eben auch noch die Gegenorganisation, denn beim Untergang von Mu waren sich die "Serpent People" nicht ganz einig, um es vorsichtig auszudrücken. Die andere Organisation, "The Inner Night", bekämpft Caduceus, wo sie nur kann und ist damit auch permanenter Gegenspieler der SC. Ihre Absicht hat weniger mit Versklavung der Menschheit zu tun, sondern der kompletten Vernichtung. Auch schön.

Und weil dies ja noch nicht ausreicht, befreit man im ersten Abenteuer auch noch eine mächtige Serpent People Sorceress, die ganz eigene Pläne hat. Verwirrend? Man mag es erstmal glauben.

Grundsätzlich hat THS ein ähnliches Problem wie alle großen Cthulhu-Kampagnen, egal welcher Regeledition: Wie soll man dies alles als SL bewerkstelligen? THS hat es aber dabei geschafft, dem SL zumindest in der Hinsicht viel Arbeit abzunehmen, dass es eine für mich logische Ordnung hat, so dass man im Zweifel schnell Antworten auf eventuell Fragen findet. Dass ein SL trotzdem, je nach den Entscheidungen der SC, eine Menge Arbeit hat, ist klar. THS hilft hierbei, als dass es Anekdoten aus ihren Playtests aufzeigt und dem SL suggeriert: "Hier, mach wie Du denkst bzw. es passt!". Alternative Einstiegspunkte, etc....alles dabei.

Was haben wir denn an "Fleisch", also was macht das ganze pulpig?
Nun, hier wird geschossen, Knochen gebrochen, Dinosaurier im Kongo, Angriffe von Mythoswesen auf das Flugzeug, Vulkanausbrüche, riesengroße Wasserschlangen, spektakuläre Flucht, etc.. Nochmal, dies ist Cthulhu over the top!

Ich fand die einzelnen Szenarios allesamt gut, bis auf Island (ich will jetzt nicht jedes Szenario auflisten) und eventuell das Ende, wobei vieles auch sehr hart erscheint, aber wahrscheinlich mit den Pulp Cthulhu Regeln doch machbar ist. Highlights für mich waren tatsächlich die detaillierten Nebenschauplätze (Oklahoma: Katholischer Priester, der Schlangen verehrt; New York: Das Mafia-Kapitel ist großartig!), aber auch die Gesamtkampagne kann ich mir sehr spassig vorstellen.

Von der "technischen" Seite gibt es wenig zu bemängeln; die Handouts sind gut, die Beschreibungen stimmig, die NSC gut ausgearbeitet. Schön wäre es gewesen, wenn die Bilder der Gegner und NSC größer bzw. nicht nebeneinander abgedruckt worden wären. So müsste man sie wohl aus dem pdf ausschneiden, wenn man sie einzeln präsentieren will. Und: Keine Karten für Spieler! Das mag ja bei der Erforschung eines Labors unter einem Vulkan (aka Dungeon Crawl) noch okay sein, aber bei New York, Kalkutta oder ähnlichem ist es eher...doof. Geht dann nur über die Erzählung.

Mein Fazit: :d
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.646
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LushWoods
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #11 am: 24.04.2018 | 18:38 »
Vielen Dank für den Bericht, steht auf meiner Liste  :d

Is das Teil Soft- oder Hardcover?
« Letzte Änderung: 24.04.2018 | 18:40 von LushWoods »
"I can take all you bitches on!"

Hosting: Dungeon World, Monster of the Week
Playing: n/a

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.871
  • Username: Rhylthar
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #12 am: 24.04.2018 | 18:52 »
Vielen Dank für den Bericht, steht auf meiner Liste  :d

Is das Teil Soft- oder Hardcover?
Hardcover, pdf for free. :)
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Caranthir

  • Adventurer
  • ****
  • Fourth of the Sons of Fëanor
  • Beiträge: 664
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Caranthir
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #13 am: 24.04.2018 | 19:01 »
Pulp Cthulhu nutzt die normalen Cthulhu-Regeln nur ... pulpiger? Oder ist das ein komplett eigenes System? Beim Hexer-Rollenspiel hat das halbwegs gut geklappt, meine ich mich zu erinnern.
Lese: Fate Märchenkrieger, LOS! - Fate Opus Magnum - Fate Grimoire - Degenesis Black Atlantic

Leite: Der Eine Ring (Kampagnen in Wilderland und Rohan)

Brettspiele: Firefly, Dresden Files Card Game, Azul, Eldritch Horror

Online Coltrane

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 298
  • Username: Coltrane
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #14 am: 24.04.2018 | 19:15 »
Pulp Cthulhu nutzt die normalen Cthulhu-Regeln nur ... pulpiger? Oder ist das ein komplett eigenes System? Beim Hexer-Rollenspiel hat das halbwegs gut geklappt, meine ich mich zu erinnern.
Von der Pegasus Website -  der deutsche Pulpband ist als PDF schon raus, Druckversion erscheint in Kürze:
Zitat
In Pulp Cthulhu findest du ein auf die Pulp-Erfordernisse angepasstes Charaktergenerierungssystem, Regeln für psychische Kräfte, geistige Gesundheit, erweiterte Fähigkeiten und seltsame Wissenschaften sowie Tipps für Spielleiter für Abenteuer im Pulp-Style-Stil.

Online HEXer

  • Prophet der Lust
  • Famous Hero
  • ******
  • Ubiquity-Boardsäule & Kummerkasten
  • Beiträge: 2.650
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: eldaen
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #15 am: 24.04.2018 | 19:18 »
Wow,
sowie Tipps für Spielleiter für Abenteuer im Pulp-Style-Stil.

Wow, sogar inklusive tautologischer Verdoppelungen...  >;D

Aber davon ab: Es benutzt schon noch das normale Cthulhu System aber mit Modifikationen? Oder wie muss ich mir das vorstellen?
"You can take the geek out of the hood but you can't take the hood out of the geek." -Ron Leota

Typographieschöngeist und Ästhetikjammerlappen

50% Storyteller | 30% Specialist | 10% Casual Gamer | 10% Power Gamer | 0% Butt Kicker

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.871
  • Username: Rhylthar
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #16 am: 24.04.2018 | 19:24 »
Wow,
Wow, sogar inklusive tautologischer Verdoppelungen...  >;D

Aber davon ab: Es benutzt schon noch das normale Cthulhu System aber mit Modifikationen? Oder wie muss ich mir das vorstellen?
Ja, genau. Nur sind die SC wesentlich tougher. Und haben solche Sachen wie "Escape Certain Death", was sie in dem Abenteuer auch brauchen.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 6.062
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #17 am: 24.04.2018 | 19:24 »
Fein, noch jemand der Rezensionen schreibt. Abo! :d
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Nachtfalken (Splittermond)
Bereitet vor: -
Liest derzeit: diverse Abenteuer, Fantasy Age

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.871
  • Username: Rhylthar
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #18 am: 24.04.2018 | 19:29 »
Fein, noch jemand der Rezensionen schreibt. Abo! :d
Naja, back to the roots. ;)
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.871
  • Username: Rhylthar
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #19 am: 25.04.2018 | 16:35 »
Drakonheim: City of Bones



Klappentext:
Why are we nicknamed the City of Bones?
People first started calling us that when the city's founder killed the dragon Ignomia and used her bones to build the walls of Drakonheim.
It took on new meaning after the Empire fell. The marble palaces became skeletal remains of a dead civilization.
Now there is a third reason. The bones of the dead walk the street. Skeletons and zombies. Why don't we fear them? We do, of course. But what choice do we have?

—Gavin Kipper, guide for hire

To save the city from disaster, Drakonheim made a deal with a cabal of necromancers. Now this cabal, the Gray Society, holds the real power in the city.

Drakonheim is a fantasy city full of intrigue and surrounded by dangers. Goblins dwell in the sewers, undead walk the streets, and aristocrats scheme for greater power. Hobgoblins ride across the northern plains, lizardfolk rule the southern swamps, and all manner of monsters hunt in the western mountains.

Drakonheim is a system-free setting; you can use it with any fantasy roleplaying game. It can serve as a quick stopping point, or as the center of an entire campaign.

Mein Eindruck:
Drakonheim ist ein 50seitiges pdf (als POD erhältlich) von Sneak Attack Press, welches durch in meinen sehr gelungenes Artwork besticht (allerdings habe ich ein wenig Probleme mit Schriftauswahl und Schriftsatz, aber das habe ich öfter aus beruflichen Gründen).

Drakonheim soll ein system-neutrales Stadtsetting sein, dass man quasi in jedes Fantasy-Setting/System eingliedern kann. Nun ja, wenn es denn in diesem System, Elfen, Halb-Orks, Barden, Paladine, Hobgoblins, etc. gibt. Man merkt schon, wo der Hase langäuft.

Gut, mich stört es nun nicht wirklich, da ich ja durchaus geneigt bin, es für D&D zu nutzen. Was macht Drakonheim nun besonders, inhaltlich und als Produkt?

Inhaltlich eigentlich nicht viel: Es ist eine Stadt, die einer Belagerung dadurch überstanden hat, dass Nekromanten eine Untoten-Armee aufgestellt haben und so die Stadt retten konnten. Sie haben sie nicht wieder weggeschickt, also leben und arbeiten die Untoten in der Stadt (oder regieren sie mit), was nicht jedem gefällt. Neben der reinen Stadtbeschreibung (eingeteilt in die verschiedenen Viertel) wird auch nur ein kurzer Abriss der Umgebung und der Geschichte geliefert plus Abenteueranknüpfpunkte. Alles in allem gut gemachte Standardkost.

Aber: Ein guter Koch weiss auch scheinbar "normales" Essen entsprechend zu würzen und zu verbessern. Und das macht Drakonheim, denn über die Beschreibungen und die in meinen Augen super dargestellten/ausgearbeiteten NSC kommt Leben in das Ganze. Das ganze bekommt etwas rundes, weg von einer nüchternen Stadtbeschreibung zu etwas, das atmet bzw. in das man eintauchen kann. Hier hat man schon Wert auf Details gelegt. Hat mir wirklich gut gefallen.

Was eher unschön ist, ist der Preis. Okay, pdf für $5.99 ist noch okay, aber POD mit $14.99 bzw. $19.99? Für 50 Seiten?
Sorry, ich bin ja echt nicht pingelig, aber dabei: Nö. Trotzdem bleibt...

Mein Fazit:  :)
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.871
  • Username: Rhylthar
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #20 am: 25.04.2018 | 22:48 »
Scarab of Death



Klappentext:
A young noble is found dead a block away from Nabulee’s Bazaar of the Extraordinary. Everything suggests that Nabulee was neglectful and left his scarab of death unattended, which ultimately led to the death of the noble. But how did the cursed broach find its way out of Nabulee’s impenetrable vault in the first place? And why doesn’t Nabulee remember taking it out? Will the characters solve this mystery before the noble’s vengeful father has Nabulee beheaded?

Mein Eindruck:
"Scarab of Death" ist ein 30-seitiges Abenteuer für D&D 5E von Goblin Stone, die auch die beiden in meinen Augen hervorragenden Abenteuer Banquet of the Damned und "The Chapel on the Cliffs" herausgebracht haben. Vom Artwork und Aufmachung muss es sich vor Original-WotC-Werken nicht verstecken, das ist schon sehr gute Qualität.

Bei diesem Abenteuer handelt es sich um ein investigatives Abenteuer in Waterdeep für Charaktere der Stufe 10...und da müssen wir erstmal einen kleinen Exkurs machen, für nicht D&D-Kenner. In der Regel funktionieren nämlich genau solche Abenteuer in D&D nicht (gut), da entweder die Charaktere über so viel Magie verfügen, dass das investigative Element eigentlich total ausgehebelt wird oder aber die Magie wird vom Abenteuer relativ platt ausgeschaltet, was häufig sehr gezwungen wirkt.

Natürlich muss sich auch "Scarab of Death" einiger Kunstgriffe bedienen, allerdings macht es das so, dass es für mich durchaus plausibel wirkt. Das Abenteuer lebt dementsprechend von den Nachforschungen und der Konversation der Charaktere mit NSC; auch mal erfrischend anders, denn Kampfencounter sind sehr sehr rar. Aufgrund der Kürze des Abenteuers ist keine all zu große Story dahinter, aber (es ist schließlich Waterdeep) man kann es entweder als Sidetrek nutzen oder aber, durch die Verwicklung Adliger in das Geschehen, auch als Teil einer Waterdeep-Kampagne. Auch der Auftraggeber kann ja, falls er das Abenteuer überlebt, durchaus ein nützlicher Verbündeter für die Zukunft sein; welche Gruppe wünscht sich nicht einen Händler magischer Gegenstände als dankbaren Ansprechpartner?

Nochmal zusammengefasst:
Kurzes Detektivabenteuer mit viel Rollenspiel und weniger Kampf, netter Story in toller Umgebung. Artwork, Layout und Karten passen...$3.95 pdf.

Fazit: :d
« Letzte Änderung: 25.04.2018 | 23:21 von Rhylthar »
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Online schneeland

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.148
  • Username: schneeland
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #21 am: 25.04.2018 | 23:47 »
Klingt gar nicht so schlecht - gleich mal auf die Liste setzen.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Hotzenplot

  • geiler Typ
  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Damokles, lass dein Schwert nicht überall hängen!
  • Beiträge: 5.383
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #22 am: 26.04.2018 | 08:50 »
Super Faden!

Kannst du vielleicht kurz eine Legende deiner Bewertungssmilies hinzufügen, damit man sieht, was sie bedeuten? Ich weiß jetzt nicht genau, ob  :d besser ist als :) und ob als Top-Bewertung vielleicht noch ein  :headbang: kommt.  ;)
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.871
  • Username: Rhylthar
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #23 am: 26.04.2018 | 08:56 »
Habe ich oben eingefügt. Besser als  :d gibt es nicht bzw. ist mir noch nicht untergekommen (oder wird hier nicht rezensiert, weil schon zu alt.)  ;)
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Wellentänzer

  • Gast
Re: Rhylthar schreibt...
« Antwort #24 am: 26.04.2018 | 11:50 »
Spannend. Danke. Abo!