Autor Thema: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.  (Gelesen 19763 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.280
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #225 am: 15.06.2019 | 12:50 »
Und Jaipur eignet sich hervorragend, um es mit Leuten zu spielen, die sonst nicht viele Spiele spielen. Die Regeln haben zwar einige Eigenarten und man muss aufpassen, dass keine unbeabsichtigen Fehler passieren. Sie sind aber insgesamt so wenig komplex, dass man sie in der Geduldsspanne der meisten Wenigspieler erklären kann.
Es hilft vielleicht auch, dass ich in Jaipur nach wie vor so schlecht bin, dass auch absolute Anfänger eine Chance gegen mich haben  ;)
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Hewisa

  • Foren Harrison Ford
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.889
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hewisa
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #226 am: 17.06.2019 | 09:12 »
Samstag im Rahmen unserer monatlichen "Gloomdemic Panhaven" Runde: Pandemic Legacy Season 2 und Gloomhaven.
In Pandemic den Mai im ersten Anlauf extrem knapp geschafft; Bei GH das zweite Szenario (Barrow Lair / Grabhöhle) trotz lauten Mimimis seitens des Mindthief geschafft.
GH macht echt Laune, waren jetzt auch erstmals in der Stadt einkaufen.
Pandemic Season 2 ist auch gut, hat aber auch echt ein paar Dinge drin, die mich nerven. Zum Beispiel fühlt es sich nochmal deutlich zufälliger an, aber hat gleichzeitig weniger Variation. Dadurch, dass wir es diesmal so knapp geschafft haben, war allerdings das Triumphgefühl sehr ausgeprägt ;)

Gestern nochmal Through the Ages, nochmal zu zweit.
Im Dritten Zeitalter wurd's irgendwie lahm. Die Grundlagen für gute Punkte waren vorher schon gelegt (oder auch nicht), die Weltwunder haben nur noch Einmal-Effekte (so dass ich mich fragte, warum es sich lohnen sollte, so viele Ressourcen da rein zu investieren) und irgendwie hatte man tatsächlich mehr Aktionen, als man sinnvollerweise ausgeben konnte (das war am Anfang noch anders).
Allerdings haben wir auch beide militärische Aktionen fast komplett links liegen lassen (einen Krieg und einen Überfall um es mal auszuprobieren).
Wobei auch hier: Um Militär zu haben muss man ja die Technologien erforschen und die Ressourcen investieren, und das fehlt dann ja wieder an anderen Fronten.

Definitiv ein Spiel, das erlernt werden will/muss.

Ansonsten ein bisschen Foreshadowing:
Da ich ab Mittwoch Strohwitwer bin und hier Donnerstag Feiertag ist, ist ab Donnerst Nachmittag/Abend Brettspielwochende.
Geplant sind bislang:
Black Rose War, Through the Ages (erstmals zu viert, mal sehen, wie das wird), Samstag ist komplett für Twilight Imperium 4 zu sechst eingeplant
Was wir sonst noch unterbringen müssen wir mal sehen, wird von der Zeit abhängen - Lords of Hellas und Mythic Battles Pantheon standen noch in der näheren Wahl.
Formerly known as Preacher.

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.181
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #227 am: 17.06.2019 | 10:07 »
Ansonsten ein bisschen Foreshadowing:
Da ich ab Mittwoch Strohwitwer bin und hier Donnerstag Feiertag ist, ist ab Donnerst Nachmittag/Abend Brettspielwochende.
Geplant sind bislang:
Black Rose War, Through the Ages (erstmals zu viert, mal sehen, wie das wird), Samstag ist komplett für Twilight Imperium 4 zu sechst eingeplant
Was wir sonst noch unterbringen müssen wir mal sehen, wird von der Zeit abhängen - Lords of Hellas und Mythic Battles Pantheon standen noch in der näheren Wahl.
Sitzt du, während du sowas schreibst, eigentlich an deinem Rechner und lachst ein diabolisches "MUAAHAAHAA!!!", während du an die armen Schnarchnasen denkst, die sich aus lauter Spielsucht schon über eine Runde "6 nimmt" freuen, weil Hauptsache es wird mal irgendwas gespielt?  :'(  ;)
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Online 6

  • Rebell in Ausbildung
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 28.060
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
« Letzte Änderung: 18.06.2019 | 20:23 von 6 »
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Hewisa

  • Foren Harrison Ford
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.889
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hewisa
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #229 am: 23.06.2019 | 14:11 »
Ansonsten ein bisschen Foreshadowing:
Da ich ab Mittwoch Strohwitwer bin und hier Donnerstag Feiertag ist, ist ab Donnerst Nachmittag/Abend Brettspielwochende.
Geplant sind bislang:
Black Rose War, Through the Ages (erstmals zu viert, mal sehen, wie das wird), Samstag ist komplett für Twilight Imperium 4 zu sechst eingeplant
Was wir sonst noch unterbringen müssen wir mal sehen, wird von der Zeit abhängen - Lords of Hellas und Mythic Battles Pantheon standen noch in der näheren Wahl.
Da es jetzt vorbei ist, das Aftershadowing zum Foreshadowing ;):
Donnerstag:
Dungeon Mayhem
7 Wonders Duel
Joan of Arc
Lords of Hellas
Smallworld Underground

Freitag:
Mything Battles Underground
Through the Ages
In Summe waren's da nur 2 Spiele, da Threough the Ages deutlich länger dauerte als ich dachte (~8 Stunden). Da fiel leider Black Rose Wars deswegen aus. Fand ich sehr schade, hätte ich echt gern gespielt.

Samstag:
Twilight Imperium 4th Edition
Kracher. Ich weiß nicht, was alle haben - das Spiel war von vorne bis hinten einfach nur geil. Deutlich über 12 Stunden gebraucht, aber zu keiner Zeit langweilig. Action auf dem Brett, Intrigen, Geschacher, Diskussionen, Pakte und am Ende war's sauknapp - drei Leute hätten die 10 Siegpunkte scoren können, am Ende lag's nur daran, wer Speaker wird und daher zuerst punktet. Supergeil.
Formerly known as Preacher.

Offline Crimson King

  • Mutter aller Huren
  • Titan
  • *********
  • Crimson King
  • Beiträge: 14.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #230 am: 23.06.2019 | 15:07 »

Twilight Imperium 4th Edition
Kracher. Ich weiß nicht, was alle haben (...) Deutlich über 12 Stunden gebraucht

Da könnte ein Zusammenhang bestehen.  ;)

Die 4. Edition soll auch besser gestreamlined sein als die Vorgängerversion. Ein potenzielles Problem bleibt aber, dass man grundsätzlich bereits frühzeitig ins Hintertreffen geraten kann, was die 12 Stunden dann eher unspannend macht.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Hewisa

  • Foren Harrison Ford
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.889
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hewisa
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #231 am: 24.06.2019 | 07:22 »
Da könnte ein Zusammenhang bestehen.  ;)
Naja, das weiß man ja vorher, wie lang das Spiel dauert. Und der Vorwurf ist ja eher, dass es statisch ist, Einigeln belohnt wird und generell nichts passiert. Und das kann ich wirklich gar nicht beurteilen.

Die 4. Edition soll auch besser gestreamlined sein als die Vorgängerversion. Ein potenzielles Problem bleibt aber, dass man grundsätzlich bereits frühzeitig ins Hintertreffen geraten kann, was die 12 Stunden dann eher unspannend macht.
Tatsächlich ist das einem Spieler passiert. Aber auch wenn man dann vielleicht nicht selber gewinnen kann, ist es mitnichten so, als hätte man da keine Möglichkeiten mehr. Aber das ist natürlich auch ne Einstelungssache - ebenso wie die "Langweilig"-Diskussion: Wenn man sich nur als "mitspielend" sieht, wenn man aktiv am Zug ist, dann sind solche Spiele nichts. Aber ich sehe das anders. Ich finde total spannend, was am Tisch passiert, auch wenn die anderen ziehen. Außerdem kann ich permanent mit anderen Spielern interagieren, Deals ausmachen und zu guter letzt auch schon mal überlegen, was ich mache, wenn ich dann dran bin. Dann geht auch so ein Spiel für alle anderen schneller.

Wie auch immer - wir fanden es alle richtig geil und hatten großen Spaß. Hängt natürlich auch ganz stark davon ab, wie die Gruppe tickt (Eunstellung und Spielweise) und wie die Laune ist (fit und gut drauf kommt auch alles besser an), aber wenn ich diese Partie mal als Maßstab nehme, dann ist TI4 das beste Spiel, das ich kenne.
Formerly known as Preacher.

Offline ghoul

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 741
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #232 am: 24.06.2019 | 07:57 »
Für diejenigen, die ein Spiel in <4h beenden wollen, gibt es ja Eclipse.  :)
Tactician: 96%
PESA hilft!

Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.280
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #233 am: 24.06.2019 | 08:22 »
Naja, das weiß man ja vorher, wie lang das Spiel dauert.

Ich behaupte, dass viele das vorher nicht wissen. Das Spiel selbst behauptet, in zwei Stunden oder mehr spielbar zu sein. Das mit dem "oder mehr" ist wahr, "zwei Stunden" ist glatt gelogen.
Boardgamegeek behauptet, dass es 240-480 Minuten dauert. Selbst das scheint mir optimistisch.
Das Problem dieser Sorte Spiel ist (für mich), dass die Leute, die solche Spiele mögen, dazu neigen, den Zeitaufwand zu unterschätzen. Das ist dann frustrierend für die, die mit dem Versprechen eines "zwei oder drei Stunden" dauernden Spiels gelockt wurden und dann in einem Spiel sitzen, bei dem sich nach fünf Stunden noch kein Ende abzeichnet. Ist mir so ähnlich leider oft passiert.

Wenn man weiß, dass man für das Spiel sicherheitshalber zwölf Stunden einplanen sollte, dann hat man eine gute Grundlage und dann ist die Spiellänge in der Tat kein Beschwerdegrund.

Allerdings finde ich die von Dir beschriebene Spielsituation ziemlich gruselig: Wenn nach neun Stunden die Entscheidung daran hängt, wer in der letzten Runde den Vorsitz macht, dann drängt sich mir der Eindruck auf, dass man das auch einfacher hätte haben können. Aber das ist sicher Geschmackssache.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Crimson King

  • Mutter aller Huren
  • Titan
  • *********
  • Crimson King
  • Beiträge: 14.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #234 am: 24.06.2019 | 09:42 »
Antwort erfolge im Brettspiele-Smalltalk.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Dreamdealer

  • Dr. Sommer
  • Famous Hero
  • ******
  • Co-Op Verräter
  • Beiträge: 2.243
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dreamdealer
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #235 am: 24.06.2019 | 11:39 »
Einiges in den letzten Tagen zusammengekommen:

Spirit Island (auf Level 2) - mit 4 Spielern und einer guten Geisterkombi gespielt, obwohl es in den ersten Runden recht düster aussah für die Insel und die Dahans,
haben wir dann doch sehr souverän gewonnen. Ich habe zum ersten Mal den Promogeist (Schlummernde Schlange) gespielt und gefühlt bis zum Sieg nicht wirklich
was gerissen. Es wurde schon drauf hingewiesen , dass der Geist in den ersten Runden fast nix macht und nur die anderen ein wenig unterstützt, würde ihn nächstes
Mal gerne nochmal spielen.

Dresden Files Cooperative Cardgame - mit 2 Spielern die ersten 4 Bücher gespielt. Macht immer wieder viel Spaß ist schnell und kurzweilig, auch wenn der Glücksfaktor nicht unerheblich ist. Nachdem mein Kumpel auch die ersten 4 Bücher gelesen hatte, machte es ihm nochmal mehr Freude. Beinahe wäre er massiv gespoilert worden.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Besieged - mit 2 Spielern - nettes Tower Defense-Spiel von CMON hatte ich damals gekickstartet, weil bei uns Castle Panic hoch im Kurs stand und ich ein bisschen mehr Komplexität haben wollte.  Besieged ist sicher nicht das allerbeste Spiel, aber es macht immer Spaß und die Runden sind oftmals recht knapp.

Too many bones - mit 4 Spielern - was für ein Klopper nicht nur materialtechnisch, sondern auch die Einstiegshürde bis man die Charaktere durchblickt, wenn man dann erstmal auf dem Schirm hat, was welcher Würfel macht, spielt es sich ganz gut. Mir persönlich gefallen die Illustrationen nicht so gut, aber ansonsten ein echt interessantes und deutlich komplexeres Spiel, als ich erwartet hätte.

Okay, ich sehe, alles Coop Spiele, demnächst muss es nochmal so richtig auf die Mütze geben.
Gnomes are always horny!

Offline ghoul

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 741
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #236 am: 24.06.2019 | 11:43 »
Scythe. Wie immer bei Scythe hat meine Frau gewonnen. Da hat auch Laibach als Hintergrund-Beschallung nicht geholfen.

Imperial 2030.
Tactician: 96%
PESA hilft!

Offline Hewisa

  • Foren Harrison Ford
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.889
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hewisa
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #237 am: 24.06.2019 | 11:43 »
Okay, ich sehe, alles Coop Spiele, demnächst muss es nochmal so richtig auf die Mütze geben.
So ist's recht:  :smash: :smash: :smash: :smash: :smash: :smash: :smash: :smash: :smash: :smash: :smash: :smash: :smash: :smash:
;D

Und Too Many Bones würde mich auch mal reizen, das sieht spannend aus.
Formerly known as Preacher.

Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.280
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #238 am: 3.07.2019 | 00:05 »
Habe innerhalb von drei Tagen vier mal Auf den Spuren von Marco Polo gespielt.
Wusste ja vorher schon, dass das Spiel gut ist. Die Genialität erschließt sich mir aber jetzt erst. Würde gern noch ein dutzend weitere Partien spielen. Am liebsten gleich heute.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Calris

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 114
  • Username: Calris
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #239 am: 10.07.2019 | 20:28 »
Während die Kolonien fleißig verwendet wurden, ist die Venus allerdings links liegen gelassen worden und hat sich nicht gut ins Spiel eingefügt.

Meine Frau und ich spielen derzeit auch sehr sehr gerne Terraforming Mars, gerne auch mit allen Erweitungen. Interessanterweise fokussiert meine Frau sich meist auf die Venus und ich mich auf die Kolonien, so dass beide Erweiterungen ihren Platz in der Runde haben, auch wenn sie ungleich bespielt werden :)

Wir sind schon sehr auf die nächste Erweiterung "Turmoil" gespannt. Terraforming Mars ist echt ein sehr gutes Spiel, dessen ich sicher noch sehr lange nicht überdrüssig werde :)

Gestern habe ich zum ersten Mal Aventuria in der dritten Auflage gespielt. Momentan bin ich noch unschlüssig was ich davon halten soll, also ob es mir gefällt oder nicht. Das sehr sehr kurze Abenteuer "Silvanas Befreiung" ist ja recht einfach gehalten und erinnert schön an das Pen&Paper-Abenteuer, der Kampf an sich war für mich dann doch irgendwie etwas... naja... fade? OK, die Gegnerkarten haben interessante Aktionen die durch den Würfelwurf nicht vorhersehbar sind, so wirklich Spannung wollte sich aber noch nicht einstellen. Evtl. lag es daran dass ich solo gespielt habe... evtl. auch einfach an der Kürze des Abenteuers.

Ich gebe mal nicht auf und versuche die Grundbox mal durchzuspielen, mit der Hoffnung dass das Spielgefühl sich bessert. Ich ätte rein aus nostalgischen Gründen gerne noch 1-2 Erweiterungen gespielt. Wenn sich das aber so fortsetzt bin ich nicht sicher ob ich mir die dann tatsächlich anschaffen möchte.
« Letzte Änderung: 10.07.2019 | 20:33 von Calris »
Ich mag lockeres, unbedarftes Rollenspiel und nette Gespräche darüber... und nicht eine Doktorarbeit darüber schreiben. :)

Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.280
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #240 am: 17.07.2019 | 22:52 »
Innerhalb der letzten zwei Wochen habe ich mehr als ein dutzend Partien Auf den Spuren von Marco Polo gespielt.
Ich bin absolut begeistert. So muss man an solche Spiele herangehen - immer wieder spielen, wirklich gut kennenlernen, Regeln soweit verinnerlichen, dass es nur noch um Taktik, Strategie und (im Fall dieses Spiels) Würfelglück geht.

Das war ein tolles Erlebnis und ich hoffe, dass weitere Partien folgen und dass ich als nächstes ein anderes Spiel so intensiv erkunden kann.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.479
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #241 am: 21.07.2019 | 10:17 »
Gestern auf dem Brot und Spiele mit fnord und Argamae fleißig am Stand gespielt, nachdem die erste Welle durch war ;)

Getestet wurde das kürzlich erschienene Set a Watch, bei dem einer Wache hält und die anderen drei Helden die Monster abwehren. Während beim Probespiel am Vortag recht leicht von den Hand ging und erst am Ende knapp wurde, hatten wir eine schlechte Entscheidung zu Beginn (Feuer zu klein gehalten), die dann unsere Fähigkeiten zu schnell erschöpfte und schließlich am vierten Ort einknicken und sterben ließ. Trotzdem mag ich es, im Gegenteil, ich hatte nach dem Probespiel schon das Gefühl, zu leicht - das wurde jetzt korrigiert, danke ihr beide ;)



Dann kam ein Klassiker auf den Tisch, nämlich Drachenhort (englisch: Dungeon Quest, siehe Thread), wo der Crawl klassisch verlief: alle verstarben im Dungeon ... Argamae machte dau kürzlich ein Vorstellungsvideo.

Zuguterletzt stieß menemen dazu und es wurde ge-Ultraquest-et. Argamae und ich konnten unsere alten Helden spielen, fnord und menemen bauten neue. Für letzteren gab es direkt im ersten Zug einen Insta-Kill durch 7 Zombies (7W6+14 vs 4W6+7) ... Konnte dann direkt seine Gruppe umbenennen (und den Titel II verpassen). Ansonsten spaßig, fnord hat reichlich Gold gefunden, ich bin mit meiner Gruppe (Ehre 14 auf 18 erhöht) einer Queste in den Ödlanden uffs Fressbrett gekriegt mit einer Differenz von knapp 10 und hatte Glück, dass es nur den ersten Kämpfer erwischte mit einer Verletzung. Nach Ruhephase und Ruhm-Ausgabe (zweimal die Helden gestärkt) wäre fast mein zweiter Held in der Reihe vergiftet worden, ich hatte aber glücklicherweise ein Gegengift griffbereit ... Dann ging es erstmal zurück in die Ebene ...


"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.280
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #242 am: 22.07.2019 | 00:00 »
Nach langer Zeit mal wieder Hawaii (Craig Daigle).
Hat mir sehr gut gefallen, vielleicht ein bißchen fummelig mit der Rundenvorbereitung jede Runde.
Ansonsten eine sehr schöne Mischung aus Planbarkeit, Maschinen-Aufbau, Ressourcenverwaltung, ein klein wenig Glück. Und das ganze mit ziemlich vielen Möglichkeiten und einer interessanten Verflechtung von Strategie und Taktik.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Hewisa

  • Foren Harrison Ford
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.889
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hewisa
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #243 am: 23.07.2019 | 10:59 »
Am Sonntag Star Wars Rebellion, zum ersten mal mit der Erweiterung "Aufstieg des Imperiums".

Rebellion gefällt mir ja nach wie vor extrem gut.
Höchst asymmetrisch, trotzdem spannend vom Anfang bis zum Ende; die Missionen und Charaktere sind storymäßig gut eingebunden - top.

Die Erweiterung dagegen lässt mich ein wenig zwiespältig zurück:

Mehr Missions-, Ziel- und Aktionskarten sind erstmal ein Plus.
Dito mehr Anführer, obwohl natürlich fast nur Besetzung aus Rogue One zum Tragen kommt und an ikonischen Figuren nur Jabba the Hutt dazu kommt.
Die neuen Einheiten find ich langweilig bis unnütz, dito die neu eingeführten grünen Würfel - drangeflanscht um des Flanschens willen.
Die Regeln für "filmreife Gefechte" - jeder hat jetzt ein eigenes Set von Taktikkarten auf die er permanent komplett Zugriff hat (außer den abgelegten); Taktikwerte von Anführern ermöglichen jetzt Rerolls statt wie bisher die Anzahl der zu ziehenden Karten zu bestimmen. Naja, kann man machen. Macht Gefechte damit ein bisschen weniger zufällig. Finde ich zwar nicht schlechter aber auch nur unwesentlich besser (wenn überhaupt) als das vorherige Kampfsystem.
Unterm Strich ist die Erweiterung ein nice to have und wenn man sie schonmal hat, gibt es auch keinen Grund, sie nicht zu benutzen. Aber wirklich brauchen tut man sie nicht - es sei denn, man hat das Spiel schon so oft gespielt, dass man alle Karten auswendig kennt. Was bei mir definitiv nicht der Fall ist.

Aber da sie das Spiel wie gesagt auch nicht schlechter macht, war das ganze höchst unterhaltsam - auch wenn ich das Imperium sträflich falsch gespielt und damit auch verdient verloren habe. ;D
Formerly known as Preacher.

Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.280
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #244 am: 7.08.2019 | 23:12 »
Targi gefällt mir leider nicht (mehr).
Zu unübersichtlich für meinen Geschmack - das ist mir zu sehr Arbeit und macht mir keinen Spaß.
Das Spiel ist mechanisch sehr gut, durchaus originell und sehr fordernd. Zu fordernd für mich, ich kann um so viele Ecken nicht gut denken und das Spiel unterstützt mich dabei nicht.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.280
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #245 am: 11.08.2019 | 16:19 »
Dieses Wochenende: Troyes und Goa.

Beide Spiele sind sehr gut und unterschiedlich. Während Goa ein starkes psychologisches Element hat (durch den "Versteigerungs-"mechanismus), hat Troyes ein starkes Risiko-Einschätz-Element (durch die Planung der Würfel).
Beide sind sich aber auch ähnlich: Beide haben etwas konfuse Spielregeln, einen etwas unintuitiven Ablauf und eine kaum verständliche Symbolsprache auf den (geheimen)Karten. Dazu kommt ein Punktesystem, welches beim ersten Spiel kaum verstehbar ist - man muss ein oder zwei Mal gespielt haben, um zu verstehen, was man da tut. Das ist schade, weil es die Zugangsschwelle bei beiden Spielen recht hoch setzt und wäre (wiederum bei beiden Spielen) mit besserer Symbol und besserem Übersichtsmaterial vermeidbar gewesen.

Ich denke, Goa werde ich verschieben aber behalten, Troyes werde ich erneut auf den Tisch zu bringen versuchen.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline TheOzz

  • Experienced
  • ***
  • His Evilness of Doom
  • Beiträge: 347
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TheOzz
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #246 am: 12.08.2019 | 20:58 »
Cthulhu Wars zu dritt gespielt, auf drei unterschiedlichen Maps mit jeweils immer drei zufälligen Fraktionen  ;D

Einfach Großartig ^^

Primeval mit Sleeper, Cthulhu und Crawling Chaos
Dreamland mit Black Goat, Ancients und Tcho-Tcho
Earth mit Windwalker, Opener of the Way und Yellow Sign
Wer Anderen eine Grube gräbt, gewinnt.

Offline Eliane

  • Minotauren-Schlächter
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.762
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Eliane
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #247 am: 21.08.2019 | 11:28 »
Ich habe gestern zum ersten Mal Flügelschlag ausprobiert.
Es hat mir ganz gut gefallen, allerdings müsste ich es noch ein, zwei Mal spielen um zu sehen, wie hoch der Glücksfaktor wirklich ist. Gestern lief's gut, ich hab ziemlich passende Karten gezogen.
Die Regeln sind ziemlich übersichtlich und schnell erklärt, das Spiel lief recht flüssig. Wir haben zu dritt inkl. Erklärungen so 1,5 bis 2 Stunden gespielt.
Die Karten sind hübsch, aber die Texte könnten ruhig etwas größer sein. Dafür könnten die Wüfel etwas kleiner sein (Jammern auf sehr hohem Niveau). Die Spielerboards hätten ruhig noch ein Plätzchen für Futter und Aktionsmarker vertragen, sie sind eh ziemlich groß. Gut finde ich, dass viel Material aus Holz ist, nur die Kartenhalter hätten ruhig aus Pappe oder Holz statt aus Plastik sein können.
"Was wurde gestohlen?" - "Waffen und Munition." - "Oh, das ist aber schlecht!"

Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.280
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #248 am: 25.08.2019 | 18:23 »
Am Wochenende mit der Familie Das verrückte Labyrinth  (genialer Klassiker, zu viert in 30 Minuten spielbar, für Spieler fast jeden Alters und fast jedes kognitiven Niveaus irgendwie spielbar) und The Game: Das Duell (macht immer noch sehr viel Spaß).

Ich habe gestern zum ersten Mal Flügelschlag ausprobiert.  (...)
Die Regeln sind ziemlich übersichtlich und schnell erklärt, das Spiel lief recht flüssig. Wir haben zu dritt inkl. Erklärungen so 1,5 bis 2 Stunden gespielt.

Meine Einschätzung nach zwei Spielen entspricht etwa Deiner Erfahrung: Das Spiel ist ganz nett, aber unübersichtlich und mit fragwürdigen Entscheidungen bei der grafischen Gestaltung (wichtige Informationen nicht gut zu sehen).
Vor allem aber leider: Es dauert mit mehr als zwei Spielern erheblich zu lang. Zu dritt geht gerade noch (mir auch schon zu lang), zu viert ist schlimm. Wie es zu fünft ist, will ich gar nicht wissen...
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.280
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #249 am: 26.08.2019 | 21:35 »
Heute gab es Aquasphere.
Das muss ich leider nicht wieder haben.
Sehr kompliziert, leider eher nicht komplex. Die Anleitung ist schwer verständlich, unklar und schlecht strukturiert. Auch nachdem man sich durch die Anleitung gekämpft hat bleibt das Spiel trotzdem unintuitiv, zäh, fühlt sich irgendwie "falsch" an. Ist auch schwer zu erklären, selbst wenn man es verstanden hat.
Die Spieldauer ist in Ordnung, aber man hat nicht das Gefühl, viel geschafft zu haben. Das lässt sich sicher mit einigem optimieren des eigenen Vorgehens ändern. Aber dafür müsste man sich in einem Ausmaß in das Spiel hineingrübeln, auf das ich keine Lust habe.
Thematisch finde ich es sogar ganz OK, aber die Unübersichtlichkeit und der Grübelzwang ruinieren das Spiel für mich.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)