Autor Thema: Uhrwerk ist insolvent  (Gelesen 99547 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 37.145
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #500 am: 3.07.2019 | 14:17 »
Moin Quendan, kannst Du (oder auch Pat) etwas dazu sagen, inwiefern euch größere Einkäufe nun konkret weiterhelfen? Oder ist das Verschluss-Sache?

Wurde doch schon ausgesagt... Ja, tun sie, am besten helfen Kauf von PDFs aus dem eigenen Verlag.
Danach kommen die verlagseigenen Produkte, dann alles andere.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Luxferre

  • Gast
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #501 am: 3.07.2019 | 14:31 »
Wurde doch schon ausgesagt... Ja, tun sie, am besten helfen Kauf von PDFs aus dem eigenen Verlag.
Danach kommen die verlagseigenen Produkte, dann alles andere.

War an mir vorbeigezogen. Danke  :d

Offline Galrin

  • Experienced
  • ***
  • Two liters is a softdrink, not an engine size!
  • Beiträge: 469
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Galrin
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #502 am: 3.07.2019 | 17:56 »
Sobald Paypal-Kauf wieder funktioniert, hau' ich meine Bestellung raus.
A dream without ambition is like a car without gas.
It won't take you anywhere.

"Der Herr ist mein Hirte, und Mister Neun-Millimeter ist das Schwert, das meinem Arsch in diesem Tal der Finsternis den nötigen Respekt verschafft."
(Der Preacher, Charakter für CP2020)

Lern schießen, haben sie gesagt!
Triff Freunde, haben sie gesagt!
Jetzt meckern wieder alle. :(

Online Gunthar

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.599
  • Username: Gunthar
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #503 am: 3.07.2019 | 18:22 »
Ist die physikalische Spittermond Einsteigerbox gar nicht mehr erhältlich oder nur temporär?

Leider kann ich erst dann bestellen, wenn wir aus den Ferien zurück sind.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
I propose that we rename the game "The One Ring" to become "The Eleven Ring" ;)
Three Rings for the Elven-kings under the sky,
Seven for the Dwarf-lords in their halls of stone,
Nine for Mortal Men doomed to die,
Eleven Rings to roleplay the one...

Offline Quendan

  • grim & pretty
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.015
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quendan
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #504 am: 3.07.2019 | 18:36 »
Ist die physikalische Spittermond Einsteigerbox gar nicht mehr erhältlich oder nur temporär?

Nur temporär.

Offline Horadan

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 274
  • Username: Horadan
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #505 am: 4.07.2019 | 21:42 »
Verweis auf Orkenspalter-Interview mit Patrick auf der CCXP zum Thema Insolvenz:
https://forum.splittermond.de/index.php?topic=6891.msg139716#msg139716

Offline Little Indian #5

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.397
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Little Indian #5
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #506 am: 5.07.2019 | 21:56 »
Ich finde es wirklich beeindruckend wie hilfsbereit, transparent und erreichbar ihr auch in dieser stressigen Zeit seid. Vielen, vielen Dank!!!

Auch wenn ich mir hierfür sicher einige heftige Kritik einfangen werde: Ich sehe die vielgepriesene Transparenz ehrlich gesagt nicht.

Patric erklärt nur, was man auch über offizielle Kanäle erfahren kann (ein Insolvenzverwalter wurde bestellt) und ansonsten gibt es nur vage Andeutungen, dass man noch Produkte herausbringen wird, wenn man glaubt, damit noch Geld verdienen zu können. Das ist doch keine Transparenz.

Sicher ist es mutig von Patric, sich den Nachfragen so offen zu stellen und wahrscheinlich kann und darf er im Moment keine konkreteren Aussagen machen. Und er tut mir auch wirklich Leid, weil man ihm ansieht, dass ihm das alles sehr an die Nieren geht.
Aber was mit dem Geld ist, das ich (und viele andere) in Uhrwerk- und F&S-Crowdfundings investiert haben, das weiß ich jetzt immer noch nicht und meine Hoffnung, dafür irgendwann einmal ein Produkt in den Händen zu halten, ist nicht gerade gewachsen.

Außerdem fangen jetzt auch schon langsam die Widersprüche an. Nachdem ursprünglich gesagt wurde, ein einzelnes Ereignis sei die Ursache für die Insolvenz gewesen, beruht sie jetzt auf einer “Gemengelage“. Vor allem in diesem Punkt hätte ich mir etwas mehr Transparenz gewünscht.
"I want to live forever or die trying." (Groucho Marx)

Offline Kreggen

  • Koop - Fanziner
  • Hero
  • **
  • Beiträge: 1.514
  • Username: Kreggen
    • Elfenwolf.de
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #507 am: 5.07.2019 | 22:19 »
Also, ich finde, die Infos, die "wir" von Uhrwerk bekommen, gehen schon über das normale Maß hinaus, was eine Firma in diesem Stadium ihren Kunden geben sollte.
Uhrwerk ist kein Serviceverein für Fans, sondern eine Firma, die momenaten in einer schwierigen Lage ist. Da bitte ich um Verständnis, dass momentan Firmeninterna auch Firmeninterna bleiben.
"Wir" werden hier mit Sicherheit informiert, wenn es Neuigkeiten gibt, die auch "uns" betreffen, da sollte niemand Sorgen haben.
- spielt + spielleitet
    -> in Präsenz im Verein "Die Traumjäger"  [ http://www.die-traumjaeger.de/ ]
   - > online auf dem Lurch & Lama Discord
- spielleitet zur Zeit am liebsten Broken Compass & Mythos World

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.263
  • Username: Rhylthar
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #508 am: 5.07.2019 | 22:38 »
Naja, ich kann beide Seiten verstehen. Ist halt schwierig, wenn man Informationen rausgibt, aber eben nur zu einem bestimmten Grad kann/darf/will. Andere sagen wiederum, "Besser als gar nichts...".

Und Kreggen:
Unternehmen...nicht Firma.  ;)
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Just_Flo

  • Gast
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #509 am: 5.07.2019 | 22:41 »
Ich wünsche den Uhrwerkern alles gute für ihre Zukunft.

Ich habe einen Unterstützungskauf getätigt.

Ich habe keine Sorge bezüglich der Crowdfundings.

Ich finde auch gut wie Uhrwerk kommuniziert.

Aber so grün wie es einige Fans darstellen ist die Wiese wirklich nicht.

Es wird genau das kommuniziert was so oder so beim Konsumenten angekommen wäre. Dadurch das man dies kontrolliert kommuniziert verhindert man Panik, schürt Vertrauen und holt den Kunden ins Boot bzw. bringt ihn auf die eigene Seite.

Uhrwerk agiert einfach professionell, intelligent und sympatisch (also so wie immer).


Dies ist nicht die von einzelnen heraufbeschwore totale Transparenz, aber es ist einiges wert und ich weiß es zu schätzen.

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 9.785
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #510 am: 6.07.2019 | 08:34 »
Dem stimme ich zu.

Ich kann beide Seiten verstehen: Die des Verlags, der nicht zuviel preisgeben will (oder darf, wobei ich da etwas im Zweifel bin). Und die der Fans, die natürlich gerne wissen wollen, wie es weitergeht und vor allem: was da schiefgelaufen ist. Schwierig wird diese Diskrepanz da, wo Fans bereit wären, zu helfen, aber es nicht können, weil nach wie vor keine wirklichen Informationen da sind.

Bleibt nur abwarten und Tee trinken.
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Das Horn von Hur'Adhaar (Savage Worlds - Eberron)
In Vorbereitung: Die Quelle des Lebens (Savage Worlds - Hollow Earth)

Offline Kreggen

  • Koop - Fanziner
  • Hero
  • **
  • Beiträge: 1.514
  • Username: Kreggen
    • Elfenwolf.de
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #511 am: 6.07.2019 | 09:06 »

Und Kreggen:
Unternehmen...nicht Firma.  ;)

Danke. Ich vergesse immer, dass der Uhrwerk Verlag keine GmbH, GbR o.ä. ist ...
- spielt + spielleitet
    -> in Präsenz im Verein "Die Traumjäger"  [ http://www.die-traumjaeger.de/ ]
   - > online auf dem Lurch & Lama Discord
- spielleitet zur Zeit am liebsten Broken Compass & Mythos World

Offline korknadel

  • Mother of Hamsters
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.545
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: korknadel
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #512 am: 6.07.2019 | 10:08 »
Patric erklärt nur, was man auch über offizielle Kanäle erfahren kann (ein Insolvenzverwalter wurde bestellt) und ansonsten gibt es nur vage Andeutungen, dass man noch Produkte herausbringen wird, wenn man glaubt, damit noch Geld verdienen zu können. Das ist doch keine Transparenz.

Der Verlag kann darüber, welche Produkte noch kommen werden und welche nicht, eben nur vage Andeutungen machen, weil er selbst das letztlich ja nicht mehr entscheiden kann. Er kann da auch nur Mutmaßungen anstellen, weil das letztlich Sache der Insolvenzverwaltung ist, und solange die noch nicht bestellt ist bzw sich noch kein Bild gemacht hat, kann man da nichts mit Bestimmtheit sagen. Und das hat Patric meines Wissens auch immer so gesagt (von wegen dass Uhrwerk eben nicht mehr nach eigenem Gutdünken wirtschaften darf im Moment), deshalb ist es eben transparent, wenn man sagt: "Wir gehen davon aus, dass die und die Produkte erscheinen werden, weil wir nicht erkennen, dass es bei denen ein Risiko gibt, aber absolut sicher sind wir nicht, denn das könnte die Insolvenzverwaltung anders sehen."
Hipster

Otherland Buchhandlung Rumspielstilziels und korknadels SF- und Fantasy-Buchladen in Berlin.

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.966
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #513 am: 6.07.2019 | 10:14 »
Auch wenn ich mir hierfür sicher einige heftige Kritik einfangen werde: Ich sehe die vielgepriesene Transparenz ehrlich gesagt nicht.


Ich frage mich was du eigentlich "denkst" für ein Anrecht auf interne, wahrscheinlich vertrauliche Informationen zu haben?


Selbst wenn Uhrwerk diese Infos herausgeben dürfte, WENN, wüsste ich nicht warum es das tun sollte!
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Swafnir

  • Gast
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #514 am: 6.07.2019 | 10:30 »

Ich frage mich was du eigentlich "denkst" für ein Anrecht auf interne, wahrscheinlich vertrauliche Informationen zu haben?


Selbst wenn Uhrwerk diese Infos herausgeben dürfte, WENN, wüsste ich nicht warum es das tun sollte!

Wo schreibt er denn, dass er ein Anrecht darauf hätte?

Es ist doch letztlich ganz einfach: Manche wollen eben kein Unternehmen unterstützen, dass in Schieflage geraten ist weil jemand die Kohle für eine Superschurkenbasis auf der anderen Seite des Mondes rausgehauen hat - mal ganz schnodderig ausgedrückt. Und als Backer ist es interessant, warum die trotz meiner Kohle insolvent gegangen sind.

Wir haben vereinsseitig auch überlegt ob wir was machen. Dafür müssten wir aber halt einen Grund wissen um das seriös besprechen zu können.

Selbstverständlich muss der Uhrwerk Verlag gar nichts sagen und das was sie sagen reicht grundsätzlich vollkommen aus.

Edit: Für sensible Leser angepasst und Übertreibung auf die Spitze getrieben
« Letzte Änderung: 6.07.2019 | 11:59 von Swafnir »

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 37.145
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #515 am: 6.07.2019 | 10:48 »
Koks & Nutten wurden niemals bei Uhrwerk aus der Unternehmenskasse bezahlt, das ging immer aus der :T: Serverkasse...
(Was natürlich nicht stimmt, aber ich finde diese Formulierung völlig daneben, denn auch wenn es garantiert nicht so gemient ist, schwimmt darin ein stiller Vorwurf mit, den ich so absurd finde, dass ich das wenigstens ins lächerlich ziehen möchte! Denn so möchte ich das nicht an Board unkommentiert stehen haben.)
Und wer darauf besteht:  :Ironie:
« Letzte Änderung: 6.07.2019 | 10:50 von Boba Fett (away) »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Swafnir

  • Gast
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #516 am: 6.07.2019 | 11:30 »
Koks & Nutten wurden niemals bei Uhrwerk aus der Unternehmenskasse bezahlt, das ging immer aus der :T: Serverkasse...
(Was natürlich nicht stimmt, aber ich finde diese Formulierung völlig daneben, denn auch wenn es garantiert nicht so gemient ist, schwimmt darin ein stiller Vorwurf mit, den ich so absurd finde, dass ich das wenigstens ins lächerlich ziehen möchte! Denn so möchte ich das nicht an Board unkommentiert stehen haben.)
Und wer darauf besteht:  :Ironie:

Den stillen Vorwurf hast du dir in deiner themenbedingten Übersensibilisierung leider eingebildet. Das war schon ein ins lächerliche gezogenes Extrembeispiel.
Wie war das nochmal mit dem wohlwollenden Lesen?

Supersöldner

  • Gast
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #517 am: 6.07.2019 | 11:53 »
Das wehre doch mal ein Spiel das Uhrwek machen könnt wenn es ihnen wieder Gut geht. Eine kleine Gruppe leicht komischer Leute die eigentlich gesetztes Treu sind müssen mit Koks und Nutten genug Geld verdienen einen Rollenspiel Verlag zu retten . ^^

Swafnir

  • Gast
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #518 am: 6.07.2019 | 12:01 »
Den stillen Vorwurf hast du dir in deiner themenbedingten Übersensibilisierung leider eingebildet. Das war schon ein ins lächerliche gezogenes Extrembeispiel (Edit: Habs noch ein wenig extremer und noch lächerlicher gemacht. Ich hoffe du wirfst mir jetzt nicht vor, dass ich Patric für einen Superschurken aus Wearing The Cape halte  :-*).
Wie war das nochmal mit dem wohlwollenden Lesen?

Just_Flo

  • Gast
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #519 am: 6.07.2019 | 13:21 »
Ein Anrecht haben wir nur auf Sachen die wir auch anderswo erfahren würden weil sie öffentlich zu sein haben


Uhrwerk kommuniziert und informiert (auch aus eigenem Interesse wirklich gut), aber das was ihnen an übermenschlicher Ultratransparenz zugeschrieben wird ist nicht erfüllbar.

Offline Little Indian #5

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.397
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Little Indian #5
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #520 am: 6.07.2019 | 13:29 »

Ich frage mich was du eigentlich "denkst" für ein Anrecht auf interne, wahrscheinlich vertrauliche Informationen zu haben?

Ich habe nie behauptet, ein Anrecht auf vertrauliche Informationen zu haben. Aber als Unterstützer mehrerer Crowdfundings von Uhrwerk und Feder&Schwert habe ich sehr wohl einen Anspruch darauf, dass die von mir bestellten Produkte auch geliefert werden. Wenn es dabei Probleme gibt, dann ist das Unternehmen auch dazu verpflichtet, die Backer über die genaue Art des Problems zu informieren. Bei kickstarter ist das, meines Wissens, sogar Teil der Geschäftsbedingungen.

Ich habe hier übrigens auch nie gefordert, dass Uhrwerk mehr an Informationen herausgibt als sie es getan haben (geschweige denn mehr als sie dürfen). Ich habe nur meine Überraschung darüber zum Ausdruck gebracht, dass der ganz überwiegende Teil der Community hier uneingeschränkt zufrieden ist mit dem Verhalten von Uhrwerk, dort offensichtlich auch keinerlei Verschulden für die Insolvenz sieht und stattdessen aufwändige Rettungsmaßnahmen plant.

Nicht falsch verstehen: Wer den Verlag unterstützen will, obwohl die Hintergründe der Insolvenz noch völlig unklar sind, der soll das gerne tun. Wenn es dazu beiträgt, ein Unternehmen zu retten, das in der Vergangenheit tolle Produkte herausgebracht hat und das m.E. für die deutsche Rollenspielszene wichtig ist, umso besser.

Aber wahrscheinlich sind das vor allem Leute, die - anders als ich - nicht bereits ein paar hundert Euro in Crowdfundings der insolventen Verlage investiert haben Für das “Roll inclusicve“-Projekt (für das übrigens immer noch mit Bannern auf der Tanelorn-Startseite geworben wird) habe ich sogar aktiv Werbung gemacht, was ich sonst eigentlich nie tue. Jetzt kann ich nur hoffen, das niemand auf meine Empfehlung hin dort investiert hat.
Ich muss jetzt aber davon ausgehen, dass ich für einen Großteil meines Geldes nie einen Gegenwert sehen werde. Darauf zu vertrauen, dass ein insolventer Verlag alle Crowdfunding-Projekte vertragsgemäß erfüllen wird, ist schon sehr ... optimistisch. Auch Patrick gibt ja zu, dass er nicht sagen kann, wie das mit den Crowdfundings laufen wird. Ich glaube ihm, dass er gerne alle Produkte herausbringen möchte wie geplant, aber das kann er eben nicht mehr selber entscheiden, sondern der Insolvenzverwalter. Und dass der sein okay dafür gibt, dass z.B. Bücher teuer gedruckt werden, wenn damit gar keine großen Einnahmen mehr erzielt werden können (weil die ja schon bezahlt sind), ist nicht selbstverständlich.

Dass ich mir da ein wenig mehr Klarheit darüber wünsche, was mit meinem Geld (und dem vieler anderer) passiert ist und warum trotz der guten Einnahmen eine Insolvenz erforderlich war, dürfte doch verständlich sein. Dass ich diese Information wahrscheinlich nie erhalten werde, ist mir klar. Und dass wohl auch kein Rechtsanspruch darauf besteht, dass mag auch der Fall sein. Aber anders als viele andere hier bin ich mit dieser Situation eben nicht zufrieden.

Nochmal: Wer den Verlag unterstützen will, der soll das gerne tun. Damit tut man auf jeden Fall Gutes (auch für mich übrigens, da dies doch die Wahrscheinlichkeit dafür erhöht, dass die von mir mitfinanzierten Projekte tatsächlich erscheinen).
Aber ich werde ganz bestimmt dem Geld, das der Verlag schon von mir hat, nicht noch mehr hinterherwerfen. Auf jeden Fall solange nicht, solange ich nicht weiß, ob der Verlag das auch verdient. Denn ein weiteres Superschurken-Hauptquartier möchte ich nicht mitfinanzieren.

Um es abschließend ganz deutlich zu sagen: Ich will keine Informationen, schon gar keine Interna. Was ich will, sind die Produkte, die mir versprochen wurden und die ich schon bezahlt habe. Aber wenn ich die nicht bekomme, dann will ich wissen warum. Das halte ich für eine angemessene Transparenz.

EDIT:
Hinweis auf Bannerwerbung und Fazit ergänzt, Autokorrektur-Quatsch verbessert.
« Letzte Änderung: 6.07.2019 | 20:12 von Little Indian #5 »
"I want to live forever or die trying." (Groucho Marx)

Offline Kaskantor

  • Legend
  • *******
  • Wechselt schneller als sein Schatten
  • Beiträge: 4.144
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #521 am: 6.07.2019 | 13:48 »
Wäre das hier nicht etwas für den Insolvenzthread?

Ansonsten sollte man auch mal die kritischen Meinungen respektieren, finde ich.

"Da muss man realistisch sein..."

Online Gunthar

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.599
  • Username: Gunthar
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #522 am: 6.07.2019 | 13:49 »
Wer bei einem CF teilgenommen hat und das Geld wurde bereits abgebucht, der wird automatisch Gläubiger beim Verlag. Das heisst, der Backer hat das Recht, entweder das Geld oder die Ware zu kriegen. Was gar nicht geht, die Backer auf dem Schaden sitzen zu lassen.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
I propose that we rename the game "The One Ring" to become "The Eleven Ring" ;)
Three Rings for the Elven-kings under the sky,
Seven for the Dwarf-lords in their halls of stone,
Nine for Mortal Men doomed to die,
Eleven Rings to roleplay the one...

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.966
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #523 am: 6.07.2019 | 14:04 »
Wenn es dabei Probleme gibt, dann ist das Unternehmen auch dazu verpflichtet, die Backer über die genaue Art des Problems zu informieren. Bei kickstarter ist das, meines Wissens, sogar Teil der Geschäftsbedingungen.
Show me?


Zitat
Aber wahrscheinlich sind das vor allem Leute, die - anders als ich - nicht bereits ein paar hundert Euro in Crowdfundings der insolventen Verlage investiert haben
Nein, ich könnte nicht behaupten soviel in Roll Inclusive investiert zu haben und bei Coriolis habe ich alles erhalten.
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Little Indian #5

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.397
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Little Indian #5
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #524 am: 6.07.2019 | 14:05 »
Wer bei einem CF teilgenommen hat und das Geld wurde bereits abgebucht, der wird automatisch Gläubiger beim Verlag. Das heisst, der Backer hat das Recht, entweder das Geld oder die Ware zu kriegen. Was gar nicht geht, die Backer auf dem Schaden sitzen zu lassen.

Im Falle einer Insolvenz ist es aber nicht ungewöhnlich, dass Gläubiger des Insolvenzschuldners die geschuldete Leistung nicht erhalten und bereits gezahlte Gelder bestenfalls anteilig zurückgezahlt werden.
"I want to live forever or die trying." (Groucho Marx)