Autor Thema: Aufruf zur Regeluntreue - in welchen Regelwerken?  (Gelesen 2658 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ghoul

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.292
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Aufruf zur Regeluntreue - in welchen Regelwerken?
« Antwort #25 am: 3.02.2021 | 19:59 »
V:tM 2nd, ganz schlimm: Story wichtiger als Würdeergebnisse, notfalls drehen.
Tactician: 96%
PESA hilft!

Erbschwein

  • Gast
Re: Aufruf zur Regeluntreue - in welchen Regelwerken?
« Antwort #26 am: 3.02.2021 | 20:15 »
Hallo,

Rolemaster: Grundregelbuch-Seite 9

Wenn Sie, der SL, einmal verstanden haben, was alles im Umfang von Rolemaster enthalten ist, lassen Sie sich bitte nicht davon abhalten, die Regeln an ihr Bild von Ihrer Welt anpassen. Da Rolemaster-System wurde so entwickelt, daß Anpassung möglich sind, ohne die grundlegende Systembalance zu gefährden. Im Abschnitt 24.6 (Seite 99) finden Sie weitere Informationen.

Aber das man im Kampf nicht Zwei Schilde tragen darf, ist mir Unverständlich. Klar das man das Schild nur auf der Einen Seite Parieren kann ist klar. Aber aus der Bewegung ein gegner Links und etwas weiter Rechts sollte es möglich sein zu Parieren. Wenn es zur Bewegung passt. Außerdem Wann trägt man 2 Schilde???

Oder auch 2- Hand Waffen, ehrlich ganz nett. Angriff aus der Zweiten Reihe.
Aber sollte bei einer Stangenwaffe die "Nicht überdimensional" ist und "sau schwer" ist. Mit einer Hand und ein Malus geben, wie bei der Bastartaxt usw. und Schild Kombinierbar sein.

Die Frage ist auch, wenn Ich Rechtshänder bin und Lerne eine Waffe auf Links wie ein Schild. Sollte man dann noch ein Malus auf Linkshänder, geben??

Ansonsten Bin Ich Zufrieden. Nur eventuell "Aborea" als welt wäre besser.

So das war Mal das, was Ich nicht "Aussetze" bei Rolemaster. Sondern auf Mein Pein-an-Verstand sei.

Also in diesem Sinne:   ~;D

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.253
  • Username: Alexandro
Re: Aufruf zur Regeluntreue - in welchen Regelwerken?
« Antwort #27 am: 3.02.2021 | 20:19 »
V:tM 2nd, ganz schlimm: Story wichtiger als Würdeergebnisse, notfalls drehen.

Tatsächlich steht "Würfeldrehen" an keiner Stelle im Regelwerk.

In bestimmten Situationen nicht würfeln lassen, Erfolg/Misserfolg entsprechend framen...das durchaus. Aber Würfeldrehen halt nicht.
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Rorschachhamster

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.653
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fischkopp
    • Mein Weblog
Re: Aufruf zur Regeluntreue - in welchen Regelwerken?
« Antwort #28 am: 3.02.2021 | 21:13 »
Ich finde man muß unterscheiden zwischen dem Aufruf, die Regeln zu verändern und sie ad-hoc zu verändern - wenn man nämlich ersteres Transparent vor dem Spiel macht, ist das Hausregel.  ;)

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.353
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: Aufruf zur Regeluntreue - in welchen Regelwerken?
« Antwort #29 am: 3.02.2021 | 22:47 »
Ich finde man muß unterscheiden zwischen dem Aufruf, die Regeln zu verändern und sie ad-hoc zu verändern - wenn man nämlich ersteres Transparent vor dem Spiel macht, ist das Hausregel.  ;)

Ich denke die Frage ist, wie man dazu kommt die Regeln zu verändern. Solange die Diskussion offen erfolgt und die Zustimmung aller hat, ist der Zeitpunkt ziemlich egal oder?

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.253
  • Username: Alexandro
Re: Aufruf zur Regeluntreue - in welchen Regelwerken?
« Antwort #30 am: 3.02.2021 | 22:51 »
Ich finde man muss eher unterscheiden, zwischen ad-hoc eine Regel ändern, in einem Kontext bei dem die Gruppe weiß dass das stattfinden kann und das OK findet, und auf der anderen Seite ad-hoc Ändern einer Regel gegen den Gruppenwillen.

Ob da jetzt ein Aufruf zum Regeländern im Regelwerk steht oder dieses Regeländern aus anderer Initiative erfolgt, ist dabei eher sekundär.
« Letzte Änderung: 3.02.2021 | 22:59 von Alexandro »
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.851
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Aufruf zur Regeluntreue - in welchen Regelwerken?
« Antwort #31 am: 3.02.2021 | 22:59 »
Naja, wenn der SL entscheidet, dass eine Magic Missile unter Wasser eine 15% Fehlschlagchance hat, dann wird geändert, wie diese funktioniert (bisher hatte sich der Spieler darauf verlassen "trifft immer", aber der SL sagt "nicht unter diesen Umständen"). Und wenn ein Level 4 Fighter wegen der Art wie er seinen Angriff beschrieben hat einen Bonus oder Abzug auf seinen Angriff auf ein 3HD Monster bekommt, dann wird die Wahrscheinlichkeit geändert.

Beides sind "rulings", die in dieser oder ähnlicher Weise durchaus dokumentiert sind.

Ich sehe beide Beispiele nicht als Regelbruch. Genau so sollen die D&D Regeln benutzt werden.
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games
Aktuell aktiv mit: Swords and Wizardry

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.253
  • Username: Alexandro
Re: Aufruf zur Regeluntreue - in welchen Regelwerken?
« Antwort #32 am: 3.02.2021 | 23:06 »
Zitat
Ich sehe beide Beispiele nicht als Regelbruch.

Ich auch nicht. Sofern sich die Gruppe einig ist, dass der SL halt solche "rulings" machen soll.

Ebensowenig wäre es (unter den gleichen Grundvoraussetzungen) ein Regelbruch, wenn eine gescheiterte Kletternprobe eben nicht den Sturz des Charakters in den bodenlosen Abgrund bedeutet, sondern erstmal einen schmerzhaften Sturz (mit weniger Schaden), bevor man doch noch einen Vorsprung zu fassen kriegt (und eine weitere Kletternprobe machen darf).

Zitat
Genau so sollen die D&D Regeln benutzt werden.

Eine Zeitlang war das mal der allgemeine Konsens, inzwischen (post-3.x) aber eher nicht mehr (hatte sogar mal einen Spieler, der sich entschieden gegen Hausregeln ausgesprochen hat, auch wenn diese vor dem Spiel kommuniziert wurden). Insofern sollte man so etwas nicht unhinterfragt annehmen, sondern mit seinen Spielern darüber sprechen, was für ein Spiel man spielen will.
« Letzte Änderung: 3.02.2021 | 23:18 von Alexandro »
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Huhn

  • Herrin der Wichtel
  • Famous Hero
  • ******
  • Federtier
  • Beiträge: 3.471
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: Aufruf zur Regeluntreue - in welchen Regelwerken?
« Antwort #33 am: 4.02.2021 | 07:38 »
Nicht direkt im Regelbuch, aber das Grundregelwerk von Beyond the Wall empfiehlt im Vorwort wärmstens:

Zitat
Wir danken dir für den Kauf dieses kleinen Spiels und legen es nun in deine Hände. Du darfst Regeln ignorieren, neue Regeln schaffen, Hausregeln aufstellen oder es ausschlachten und für andere Rollenspiele benutzen. Es ist jetzt dein Spiel und es muss deiner Spielrunde gefallen. Darum zögere nicht, alles zu tun, um mit deinen Freunden einen tollen Spielabend zu haben.

Ich finds immer gut, wenn sowas explizit im Regelheft steht. Wer gerne regelkonform spielen möchte, wird nicht daran gehindert. Ich persönlich mag Hausregeln und spontane "Meh das ist jetzt irgendwie doof (aka macht so keinen Spaß, verdirbt ne vllt. coole Szene etc.), lass das grad mal anders machen"-Regelungen (vorausgesetzt, alle am Tisch sind einverstanden). In Beyond the Wall ist das Anpassen von Regeln ohnehin sehr leicht - es gibt verschiedene Regeloptionen von Haus aus und andere kann man problemlos abändern, ohne damit gleich  das kosmische Gleichgewicht zu stören.
Wer gackert, muss auch ein Ei legen.

Offline Marduk

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.127
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Marduk
Re: Aufruf zur Regeluntreue - in welchen Regelwerken?
« Antwort #34 am: 4.02.2021 | 08:19 »
Regeln on-thexfly anpassen und Hausregeln gehört für mich zum Rollenspiel dabei, aber ich muss als Spieler auch eine gewisse Regelsicherheit haben und mich darauf verlassen können, dass es halbwegs konsistent ist und nicht zentrale Fähigkeiten meines Charakters ausgehebelt werden, nur weil die SL entscheidet, dass er zum Wohl der Story (TM) eine Fähigkeit ignoriert oder so handwedelt, dass ich mich frage:Warum hab ich mir nochmal diese Fähigkeit genommen?
Ist halt doof, wenn du zum Beispiel eine Sonderfähigkeit hast, die dir besonders gutes Einschüchtern erlaubt und der SL einfach bei allen NSC diese nicht zulässt, weil er das doof findet. Hätte man das am Anfang gewusst, hätte man drumherum bauen können.
Als SL: Shadowrun, Kult
Als Spieler: Splittermond, Vaesen

Offline Maarzan

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.851
  • Username: Maarzan
Re: Aufruf zur Regeluntreue - in welchen Regelwerken?
« Antwort #35 am: 4.02.2021 | 08:25 »
Ich denke die Frage ist, wie man dazu kommt die Regeln zu verändern. Solange die Diskussion offen erfolgt und die Zustimmung aller hat, ist der Zeitpunkt ziemlich egal oder?

Der Hinweis zu Diskussion und Abstimmung fehlt da halt in so einigen Versionen.
Da steht dann - meist an den SL gerichtet - "DU kannst das jederzeit ändern" oder gar noch "DU bist der alleinige Chef". Da ist nichts, was auf Absprache oder Transparenz deuten würde.

Es ist also nicht der Aufruf zum Regeln ändern an sich, welcher zu kritisieren wäre, sondern die Art und Weise, wie das gemacht wird, welche zu einseitigen Aktionen ermutigt.

Vorab erklärte Hausregeln oder die immer wieder mal notwendige Extrapolationen, weil die Regeln (inkl. Hausregeln) halt nur begrenzt alle Situationen vorab ausführen können, sind eine deutlich andere und in der Regel nicht beklagte Sache.
« Letzte Änderung: 4.02.2021 | 08:58 von Maarzan »
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.363
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
Re: Aufruf zur Regeluntreue - in welchen Regelwerken?
« Antwort #36 am: 4.02.2021 | 08:45 »
Nicht direkt im Regelbuch, aber das Grundregelwerk von Beyond the Wall empfiehlt im Vorwort wärmstens:

Ich finds immer gut, wenn sowas explizit im Regelheft steht. Wer gerne regelkonform spielen möchte, wird nicht daran gehindert. Ich persönlich mag Hausregeln und spontane "Meh das ist jetzt irgendwie doof (aka macht so keinen Spaß, verdirbt ne vllt. coole Szene etc.), lass das grad mal anders machen"-Regelungen (vorausgesetzt, alle am Tisch sind einverstanden). In Beyond the Wall ist das Anpassen von Regeln ohnehin sehr leicht - es gibt verschiedene Regeloptionen von Haus aus und andere kann man problemlos abändern, ohne damit gleich  das kosmische Gleichgewicht zu stören.

Danke, genau solche Stellen suche ich  :d
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Die Bedürfnisse vieler sind wichtiger als die Bedürfnisse weniger oder eines einzigen. (Mr. Spock)

Der Sündenbock ist kein Herdentier. (Peer Steinbrück)

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.851
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Aufruf zur Regeluntreue - in welchen Regelwerken?
« Antwort #37 am: 4.02.2021 | 09:03 »

Eine Zeitlang war das mal der allgemeine Konsens, inzwischen (post-3.x) aber eher nicht mehr (hatte sogar mal einen Spieler, der sich entschieden gegen Hausregeln ausgesprochen hat, auch wenn diese vor dem Spiel kommuniziert wurden).

Ja, ich meinte D&D i. S. v. altem D&D.
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games
Aktuell aktiv mit: Swords and Wizardry

Offline ghoul

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.292
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Aufruf zur Regeluntreue - in welchen Regelwerken?
« Antwort #38 am: 4.02.2021 | 09:13 »
Tatsächlich steht "Würfeldrehen" an keiner Stelle im Regelwerk.

In bestimmten Situationen nicht würfeln lassen, Erfolg/Misserfolg entsprechend framen...das durchaus. Aber Würfeldrehen halt nicht.

V:tM 2nd, Seite 60-61: Breaking the Rules!

Da wird explizit erklärt, dass man einen für die Story abträglichen Patzer ignorieren kann. Fairerweise: Es wird davor gewarnt, dies zur Methode zu machen.
Tactician: 96%
PESA hilft!

Offline ghoul

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.292
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Aufruf zur Regeluntreue - in welchen Regelwerken?
« Antwort #39 am: 4.02.2021 | 09:20 »
Pathfinder, 1. Edition, S. 402: Betrügen und Schummeln!

Auch hier der Hinweis, dass man sich nicht an einen Würfelwurf gebunden fühlen muss!

Sittenwidrigkeit, wohin man schaut.  :'(
Tactician: 96%
PESA hilft!

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.104
  • Username: Issi
Re: Aufruf zur Regeluntreue - in welchen Regelwerken?
« Antwort #40 am: 4.02.2021 | 09:32 »
Im Rollenspiel wird doch  ohnehin ständig verhandelt und angepasst.
Sogar, wenn man genau nach Regelbuch spielt.

Bsp. " Klettern (Wurf) misslingt"
Was das genau bedeutet, wird verhandelt.

(Rutscht man nur ein Stück nach unten? Kommt man gar nicht erst hoch? Fällt man gar, und erleidet Schaden? etc.)

Die SL sagt zwar häufig, was dann passiert, aber wäre jmd. am Tisch damit nicht einverstanden, dann würde das am Tisch neu verhandelt und ausgelegt werden.


Also die Regeln sind eine Sache, wie sie ausgelegt werden, wieder eine andere.

Und dann gibt es natürlich noch die Hausregeln und spontane Anpassungen.

Das unterscheidet Rollenspiel mMn. schon vom Brettspiel. Die Regeln müssen teilweise individuell ausgelegt werden, sie dürfen angepasst werden, und der Gruppenvertrag steht an erster Stelle.

Edit.
Eine" absolute Fairness", vergleichbar mit Brettspielen gibt es deshalb nicht.
Nur eine" relative".

Und wahrscheinlich gibt es auch einige Gruppen, die sogar "Schummeln" als spontane Regelanpassung verbuchen.
(Die teilweise sogar erwartet wird)
« Letzte Änderung: 4.02.2021 | 09:47 von Issi »

Offline Tegres

  • erfolgreicher Spinneneinsacker
  • Famous Hero
  • ******
  • Rezensent
  • Beiträge: 2.380
  • Username: Tegres
Re: Aufruf zur Regeluntreue - in welchen Regelwerken?
« Antwort #41 am: 4.02.2021 | 09:49 »
@Issi: Darum geht es in diesem Thread nicht, bitte den Eingangspost lesen. Dieses Derailing stört mich. Hier geht es um konkrete Nennungen am besten mit Zitaten.

Zum Thema: Call of Cthulhu 7 plädiert tendenziell für Regeltreue und für Vorsicht bei Hausregeln. Es gibt aber auch hilfreiche Hinweise, was man beachten sollte, wenn man Regeln bricht (im Sinne von neue Regeln hinzufügen).
Zitat
Wenn du eine eigene Sonder- oder Hausregel für bestimmte Sachverhalte schaffen willst, dann überlege dir dies vorher gut. Bist du dir sicher, dass das, was du tun willst, nicht auch mit den normalen Regeln gut abbildbar wäre? Bringt die neue Hausregel wirklich wichtige Impulse für das Spiel?
[...]
Versuche deine Hausregeln einfach zu halten – konzentriere dich dabei auf eine oder wenige Fertigkeiten oder Attribute und überlege dir einen Weg, die verschiedenen Erfolgsgrade einzuordnen. Versuche die Regel so zu gestalten, dass die Spieler sinnvolle Entscheidungen treffen können, welche sowohl die Wahl der verwendeten Fertigkeit als auch die Schwierigkeitsstufe beeinflussen können.
Grundregelwerk, S. 192
« Letzte Änderung: 4.02.2021 | 09:51 von Tegres »
Mach mit bei den Blaupausen - Zufallstabellen, hilfreiche Artikel und mehr - einfach über den Discord-Server von System Matters

Für mich ist Cthulhu eher Ghostbusters meets Akte X in den 1920ern  ;D

Hier nur noch sonntags unterwegs. PNs lese ich auch an anderen Tagen.

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.104
  • Username: Issi
Re: Aufruf zur Regeluntreue - in welchen Regelwerken?
« Antwort #42 am: 4.02.2021 | 10:24 »
@Issi: Darum geht es in diesem Thread nicht, bitte den Eingangspost lesen. Dieses Derailing stört mich. Hier geht es um konkrete Nennungen am besten mit Zitaten.
Du bist doch gar nicht der OP.
Und hast mich außerdem schon längst auf deine Ignorierliste gesetzt.
Nutze sie doch bitte wie vorgesehen.

Danke.
 :)

@
Swafnir
Mein Einwurf darf getrost ignoriert werden.

« Letzte Änderung: 4.02.2021 | 12:16 von Issi »

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.253
  • Username: Alexandro
Re: Aufruf zur Regeluntreue - in welchen Regelwerken?
« Antwort #43 am: 4.02.2021 | 10:27 »
V:tM 2nd, Seite 60-61: Breaking the Rules!

Da wird explizit erklärt, dass man einen für die Story abträglichen Patzer ignorieren kann. Fairerweise: Es wird davor gewarnt, dies zur Methode zu machen.

1.) Es wird kein Würfeldrehen propagiert
2.) Der Patzer wird nicht ignoriert, sondern es wird für ihn nur ein passendes "schlimmes Ergebnis" festgelegt (das zu entscheiden liegt sowieso in der Kompetenz des SL und ist daher kein Regelbruch)
3.) es wird darauf hingewiesen, dass man die Gruppe im Auge behalten soll, bei der Entscheidung, was man macht (wenn ein Kampagnenende durch Würfelwurf gewünscht ist (was die wenigsten Spieler, peinliche PESA-Poser mal ausgenommen, wirklich wollen), dann ist das halt so).
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Erbschwein

  • Gast
Re: Aufruf zur Regeluntreue - in welchen Regelwerken?
« Antwort #44 am: 4.02.2021 | 10:37 »
1.) Es wird kein Würfeldrehen propagiert
2.) Der Patzer wird nicht ignoriert, sondern es wird für ihn nur ein passendes "schlimmes Ergebnis" festgelegt (das zu entscheiden liegt sowieso in der Kompetenz des SL und ist daher kein Regelbruch)
3.) es wird darauf hingewiesen, dass man die Gruppe im Auge behalten soll, bei der Entscheidung, was man macht (wenn ein Kampagnenende durch Würfelwurf gewünscht ist (was die wenigsten Spieler, peinliche PESA-Poser mal ausgenommen, wirklich wollen), dann ist das halt so).

1.: Ja Richtig!!!!
2.: dafür gibt es im Fantasy-Bereich: Schicksalspunkte. Warum dürfen Götter nicht Eingreifen, wenn das Leben es schon Macht.
3.: Normal, das man die Gruppe im Auge Behält. Aber Behalten die SC- sich im Auge.

Offline ghoul

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.292
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Aufruf zur Regeluntreue - in welchen Regelwerken?
« Antwort #45 am: 4.02.2021 | 10:43 »
@Alexandro: Warum ständig diese unterschwelligen Provokationen? Was ist bei dir im argen?
Tactician: 96%
PESA hilft!

Erbschwein

  • Gast
Re: Aufruf zur Regeluntreue - in welchen Regelwerken?
« Antwort #46 am: 4.02.2021 | 10:55 »
@Alexandro: Warum ständig diese unterschwelligen Provokationen? Was ist bei dir im argen?

Hallo,
@ghul

Irgendwie hat, Ja, @Alexandro recht!!!!

Es war ja auch etwas Forsch von Mir, zumindest kommt es rüber und so habe Ich nicht Unbedingt ausdrücken wollen.
Also im frieden, wenn es auch im Auge des Betrachters

In diesem Sinne:   ~;D

Offline ghoul

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.292
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Aufruf zur Regeluntreue - in welchen Regelwerken?
« Antwort #47 am: 4.02.2021 | 10:57 »
@Erbschwein: Ich verstehe ja voll, was du schreibst, und habe auch absolut  nichts gegen Forschheit.
 
In diesem Sinne:  ~;D
Tactician: 96%
PESA hilft!

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.253
  • Username: Alexandro
Re: Aufruf zur Regeluntreue - in welchen Regelwerken?
« Antwort #48 am: 4.02.2021 | 11:02 »
2.: dafür gibt es im Fantasy-Bereich: Schicksalspunkte. Warum dürfen Götter nicht Eingreifen, wenn das Leben es schon Macht.

Schicksalspunkte sind normalerweise dafür da, ein schlimmes Ergebnis abzuwenden.

Zu entscheiden welches von mehreren möglichen schlimmen Ergebnissen jetzt konkret eintritt, kostet normalerweise keinen Schicksalspunkt (sondern wird vom SL, bzw. in einigen Spielen durch die Gruppe oder den handelnden Spieler, entschieden).
« Letzte Änderung: 4.02.2021 | 11:07 von Alexandro »
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline unicum

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.425
  • Username: unicum
Re: Aufruf zur Regeluntreue - in welchen Regelwerken?
« Antwort #49 am: 4.02.2021 | 11:05 »
Die richtige Frage lautet: In welchen Regelwerken muss man nicht ändern?
(Und da fallen mir keine ein)
 ~;D

In einem das man selbst geschrieben hat und alleine spielt,...
 8]