Autor Thema: [Monsterhearts] Wer pitcht mir das System?  (Gelesen 4511 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kreggen

  • Koop - Fanziner
  • Hero
  • **
  • Beiträge: 1.575
  • Username: Kreggen
    • Elfenwolf.de
Re: [Monsterhearts] Wer pitcht mir das System?
« Antwort #25 am: 1.08.2021 | 11:47 »
Okay, krasse Wahrnehmung, keine Ahnung wo man das jetzt herauslesen kann. Ist für mich allerdings ein deutliches Zeichen dafür dass Sex und Sexualität im Rollenspiel immer noch für die meisten ein absolutes Tabu sind.

Wäre mal interessant zu schauen woran das liegt. Zu dicht am eigenen Leben (Sex haben dürfte für die meisten erfahrebarer sein als Leute umbringen) vielleicht? Kulturelle Überamerikanischerung? Puritanische Frühprägung durch D&D?

Schlechte Erfahrungen mit Spieler:innen, die ihre offensichtlich nicht auslebbar könnenden sexuellen Bedürfnisse und Vorlieben auf ihren Charakter projiziert haben und DSA und Cthulhu-Runden dazu benutzen, sicher quer durch die Spielwelt zu vögeln. Das ein beteiligter SL dazu noch bekennender BDSMler war, hat das Spielen nicght unbedingt besser gemacht. Wie ich schrieb: ich habe kein Problem damit, wenn sich der Charakter mit dem leichten Mädchen auf 's Zimmer verzieht und eine tolle Nacht verbringt oder die Investigatoren im Rotlicht-Milieu ermitteln oder sich undercover in einen Privatclub einschleusen, gerade bei Cthulhu in den 1920ern hat man auch viel mit sexuellen Lastern zu tun. Alles kein Problem. Ich finde nur, persönliche sexuelle Vorlieben/Abneigungen, Wünsche & Träume (auch feuchte) sollten nicht Kernthema sein, das ist mir zu intim und zu persönlich. Andeutungen, Schleier, Ausblenden .. alles tutti. Detailreiche Porno-Szenen? Nein, brauch ich nicht im Spiel.
- spielt + spielleitet meistens online auf dem Lurch & Lama Discord
- spielleitet zur Zeit am liebsten Broken Compass, Household, Behind the Magic & Mythos World

Offline aikar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.622
  • Username: aikar
Re: [Monsterhearts] Wer pitcht mir das System?
« Antwort #26 am: 1.08.2021 | 11:52 »
Okay, krasse Wahrnehmung, keine Ahnung wo man das jetzt herauslesen kann. Ist für mich allerdings ein deutliches Zeichen dafür dass Sex und Sexualität im Rollenspiel immer noch für die meisten ein absolutes Tabu sind.

Wäre mal interessant zu schauen woran das liegt.

  • Der Großteil der Rollenspieler ist immer noch männlich. Die meisten Männer reden nicht gern über ihre Emotionen und ihre sexuellen Bedürfnisse/Eigenheiten. Warum das jetzt so ist, ist wohl ein komplexere gesellschaftliches Thema.
  • Sexualität ist etwas, das man nur mit Personen bespricht, zu denen man eine wirklich tiefe Vertrauensbasis hat. Und da fallen selbst die meisten Freunde oft nicht darunter.
  • Die meisten Rollenspieler wollen sich beim Spiel vor allem entspannen und Spaß haben. Ernsthaftes Auseinandersetzen mit potentiell problematischen Themen ist aber anstrengend.
  • Der persönliche Wohlfühlbereich ist gerade beim Thema Intimität sehr unterschiedlich.

Alle Punkte sind nicht als Kritik an diesen Spielern gedacht. Da falle ich selbst genauso darunter.

Schlechte Erfahrungen mit Spieler:innen, die ihre offensichtlich nicht auslebbar könnenden sexuellen Bedürfnisse und Vorlieben auf ihren Charakter projiziert haben und DSA und Cthulhu-Runden dazu benutzen, sicher quer durch die Spielwelt zu vögeln. Das ein beteiligter SL dazu noch bekennender BDSMler war, hat das Spielen nicght unbedingt besser gemacht. Wie ich schrieb: ich habe kein Problem damit, wenn sich der Charakter mit dem leichten Mädchen auf 's Zimmer verzieht und eine tolle Nacht verbringt oder die Investigatoren im Rotlicht-Milieu ermitteln oder sich undercover in einen Privatclub einschleusen, gerade bei Cthulhu in den 1920ern hat man auch viel mit sexuellen Lastern zu tun. Alles kein Problem. Ich finde nur, persönliche sexuelle Vorlieben/Abneigungen, Wünsche & Träume (auch feuchte) sollten nicht Kernthema sein, das ist mir zu intim und zu persönlich. Andeutungen, Schleier, Ausblenden .. alles tutti. Detailreiche Porno-Szenen? Nein, brauch ich nicht im Spiel.
Ich glaube das fast es gut zusammen. Der Großteil der Gruppe wollte offenbar in einem Intimitätsbereich spielen, der dir nicht gefallen hat.
Sowohl die Einstellung der anderen Spieler als auch deine ist OK, weil Intimität etwas sehr persönliches und subjektives ist. Es lässt sich nur nicht vereinbaren, wenn die Spieler:innen stark unterschiedliche Wohlfühlbereiche haben.
Ist auch der Grund, warum ich so eine Auslebe-Runde bisher noch nicht gemacht habe, auch wenn es mich durchaus mal reizen würde. Ich hatte nie die richtigen Leute in ausreichender Anzahl dafür.
Und gerade bei einer solchen Runde wären Sicherheitsmaßnahmen wie die X-Card für mich auch absolut Pflicht.
In deinem konkreten Fall wäre für mich die logische Folge gewesen, dass du aus der Gruppe aussteigst und, wenn ihr trotzdem auch miteinander spielen wollt, ihr noch etwas anderes spielt, bei dem Sexualität nicht thematisiert wird.
« Letzte Änderung: 1.08.2021 | 11:54 von aikar »
Für Fans von Aventurien, denen DSA zu komplex ist: Aventurien 5e: https://aventurien5e-fanconversion.de/

Offline La Cipolla

  • Fate-Scherge
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.136
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: La Cipolla
    • Los Muertos – Ein Rollenspiel mit Skeletten!
Re: [Monsterhearts] Wer pitcht mir das System?
« Antwort #27 am: 1.08.2021 | 11:53 »
Ich weiß nicht, ob es konstruktiv ist, da jetzt die Küchenpsychologie rauszuholen. ^^

@Klingenbrecher: Ich bin mir nicht ganz sicher, aber es klingt, als würdest du sowohl die Sex Moves als auch meinen Post missverstehen. Lies dir vielleicht noch mal die kostenlosen Playbooks von Monsterhearts herunter oder versuche, die folgenden Sätze ohne Vorannahmen anzugehen: Die Sex Moves sind NICHT da, um zu expliziten Sex-Beschreibungen am Tisch zu führen, sondern helfen den Spielenden dabei, die Konsequenzen zu erkunden, die Sex für die Handlung hat. Also bspw. "Hey, ihr hattet Sex, und einer von euch ist ein Sukkubus. Wie geht es jetzt weiter mit den beiden Charakteren?" Genau das tun die Regeln, 1:1. Mehr ist da nicht drin. *schulterzuck*

Zitat
Nein, ist es nicht. Hier wird MH verharmlost besonders von den Befürwortern dieses Spiels. Im Regelbuch selbst wird sogar von Feuchtenträumen gesprochen.
Ich unterstelle dem Spiel auch das es sich als Coming out of Age Material zeigen möchte aber im Kern Teen-Porn ist. Da ist es mir auch egal wie sehr ein Matt Mercer versucht das Spiel in einem guten Licht darzustellen.

Ich weiß nichts von Matt Mercer, aber natürlich geht es in Monsterhearts um Sex, weil Sex nun mal ein (zumeist) zentraler Teil von Coming of Age ist, entweder explizit oder implizit. Monsterhearts geht halt sehr offen und direkt mit diesem Thema um. Wenn das für dich porno ist, ist das okay, aber "feuchte Träume" sind jetzt nicht um unbedingt die Schwelle, die unsere Kultur üblicherweise dafür setzt. "Feuchte Träume" sind FSK 12, wenn in diesen Träumen nicht gerade explizit beschrieben wird, wie jemand seinen pulsierenden Schwa... etc. Und DAS wiederum findest du a) nicht im Regelbuch und b) auch nur sehr selten am tatsächlichen Spieltisch. ^^

Ich rechne es Monsterhearts übrigens sehr positiv an, DASS man es auch problemlos als Hardcore-Porno-Spiel spielen kann. <3 Da hätte ich persönlich nur keinen Bock drauf, das ist mir dann doch zu intim für eine Rollenspielrunde. xD

Oh, und um die essentielle Frage zu beantworten, warum man so ein Spiel spielt, wenn man nicht explizit werden möchte: Weil man die THEMEN erkunden möchte, und weil man Spaß an den obskuren, spannenden und emotionalen Momenten haben will, die diese Themen mit sich bringen. Weil man gucken möchte, was diese aufwachsenden Charaktere so mit ihrem (übernatürlichen) Leben anstellen. Und dabei spielt Sex nun mal oft eine zentrale Rolle, egal ob man ihn hat, haben will, nicht bekommt oder sich bewusst davon distanziert. Coming of Age ohne Sexualität ist machbar, aber ... unvollständig? Und dementsprechend ist es naheliegend, dass ein Coming-of-Age-Spiel auch Regeln für Sexualität mitbringt.
« Letzte Änderung: 1.08.2021 | 12:05 von La Cipolla »

Offline Kreggen

  • Koop - Fanziner
  • Hero
  • **
  • Beiträge: 1.575
  • Username: Kreggen
    • Elfenwolf.de
Re: [Monsterhearts] Wer pitcht mir das System?
« Antwort #28 am: 1.08.2021 | 12:05 »
In deinem konkreten Fall wäre für mich die logische Folge gewesen, dass du aus der Gruppe aussteigst und, wenn ihr trotzdem auch miteinander spielen wollt, ihr noch etwas anderes spielt, bei dem Sexualität nicht thematisiert wird.

Was auch praktisch so passiert ist. Der größte Teil der Runde dachte da wie ich und wir haben die beiden Sexhasen höflich gebeten, die Runde zu verlassen. Danach war es wieder ein angenehmes Spielen.
- spielt + spielleitet meistens online auf dem Lurch & Lama Discord
- spielleitet zur Zeit am liebsten Broken Compass, Household, Behind the Magic & Mythos World

Offline Infernal Teddy

  • Beorn der (Wer-) Knuddelbär
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • His demonic Personage
  • Beiträge: 9.078
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Infernal Teddy
    • Neue Abenteuer
Re: [Monsterhearts] Wer pitcht mir das System?
« Antwort #29 am: 1.08.2021 | 12:05 »
Klingenbrecher hat entweder ein andrres Buch gelesen als das von mir mitübersetzte, oder er hat es ähnlich gründlich missverstanden wie die GOP die Bibel
Rezensionen, Spielmaterial und Mehr - Neue Abenteuer

Ask me anything

Teddy sucht Mage

Offline Matterich

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 246
  • Username: vegasatru
Re: [Monsterhearts] Wer pitcht mir das System?
« Antwort #30 am: 1.08.2021 | 12:05 »
Ich unterstelle dem Spiel auch das es sich als Coming out of Age Material zeigen möchte aber im Kern Teen-Porn ist.
Da frage ich mich jetzt, ob du das Buch schon gelesen hast. Ich kenne nur Monsterhearts 1, das was für mich jedenfalls überhaupt nicht Teen-Porn. Und ich vermute mal, dass ich da schon etwas sensibler reagiere als die meisten, da ich eine extreme Abneigung gegen Animes und Mangas habe, da ich in diesen oft pädophile Tendenzen wahrgenommen habe.

Offline tanolov

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 130
  • Username: tanolov
Re: [Monsterhearts] Wer pitcht mir das System?
« Antwort #31 am: 1.08.2021 | 22:02 »

Ich rechne es Monsterhearts übrigens sehr positiv an, DASS man es auch problemlos als Hardcore-Porno-Spiel spielen kann. <3 Da hätte ich persönlich nur keinen Bock drauf, das ist mir dann doch zu intim für eine Rollenspielrunde. xD

Naja Monsterhearts hätte jetzt nicht mehr oder weniger Tools um ne Porno Session zu spielen als DSA, DND und co. Was während des Sex passiert ist ja auch in Monsterhearts nicht mechanisch unterlegt. Ansonsten stimme ich dir aber in allem zu.

Glaube die die besonders allergisch auf die Vorstellung Sex in Rollenspielen zu thematisieren reagieren, stellen sich da irgendwie vor das man seinen Cunningilus-Wert +3 gegen einen Orgasmus-Threshold würfelt um zu determinieren wie befriedigend der Sex war und dabei natürlich alles schön detailliert beschreibt.
Tatsächlich interessiert es in Monsterhearts ja nur ob zwei Charaktere Sex haben und der Akt selber wird mit Fade-to-Black gehandhabt. Genauso wie ich ja auch keine super detaillierte Goreorgie beschreiben muss, nur weil ich den Ork mit dem Schwert erschlage.

Damit man mal weiß was denn die sagenumwobenen Sexmoves in Monsterhearts so sind, hier mal ein paar Beispiele aus MH 2E:

Werwolf:
Zitat
When you have sex with someone, you establish a deep spiritual connection with them. Until either of you breaks that spirit connection (by having sex with someone else) add 1 to all rolls made to defend them. You can tell when that connection has been broken.

Hexe:
Zitat
After sex, you can take a Sympathetic Token from them. They know about it, and its cool.

Sterblicher:
Zitat
When you have sex with someone, it awakens something sinister within. The next time you take your eyes off them, they become their Darkest Self.

Sex ändert was in der Beziehung zwischen zwei Charakteren. Das passt doch ganz gut zu so einem Teeny-Drama zeug.

Was ich an Monsterhearts übrigens so super finde (und was afaik noch nicht erwähnt wurde):
In Monsterhearts sind das einzige was interessiert die Charaktere selbst und man spielt um herauszufinden, wer oder was die Charaktere wirklich sind. In anderen Rollenspielen gehe ich mit einem Selbstbild für meinen Charakter ins rennen und werde im großen und ganzen ein Fremdbild herausbekommen, was meinem Selbstbild entspricht. In Monsterhearts kannst du zwar mit einem Selbstbild reingehen, aber wenn dein Charakter auf die anderen Charaktere, die Welt und das Spiel trifft, wird davon nicht mehr soviel übrig bleiben. Schön das du den toughen Gangster spielen willst, aber wenn du so tough bist, wieso rennst du dann heulend aufs Klo wenn dich jemand öffentlich Partyclown nennt? Es ist also wirklich ein schönes Coming-of-Age spiel und schließt Sexualität bei der Selbstfindung gleich mit ein.

Deswegen funktioniert in Monsterhearts das Cringy Fetish ausspielen übrigens auch gar nicht so gut. Wer seine Furry-Bondage-DDLG Vorliebe ausspielen will wird nämlich mächtig enttäuscht sein, wenn sein Charakter plötzlich vom 0815-Vanilla Guy ganz angetan ist. Das Klientel bleibt dann lieber gleich bei WoD.

Online Tele

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.005
  • Username: Tele
Re: [Monsterhearts] Wer pitcht mir das System?
« Antwort #32 am: 1.08.2021 | 22:07 »
Also meine persönliche Schwierigkeit ist, dass ich diese Lebens-Aspekte wie Flirten, Aufbauen von semi-erotischer Spannung etc. mit Menschen erleben, ja selbst "rollenspielen" möchte, die ich auch anziehend finde, aber nicht mit meinem RPG-Klüngel.

Der Reiz verschließt sich mir völlig...

Aber jedem Tierchen sein Pläsierchen...

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.226
  • Username: Alexandro
Re: [Monsterhearts] Wer pitcht mir das System?
« Antwort #33 am: 1.08.2021 | 22:21 »
Wenn du mit Leuten die du attraktiv findest flirtest, dann ist es kein Rollenspiel.
« Letzte Änderung: 1.08.2021 | 22:25 von Alexandro »
Wer beim Rollenspiel eine Excel-Tabelle verwendet, der hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

Offline Haukrinn

  • BÖRK-Ziege
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 11.708
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
Re: [Monsterhearts] Wer pitcht mir das System?
« Antwort #34 am: 1.08.2021 | 22:29 »
Interessant wie viele Leute ziemlich verquere Vorstellungen davon haben wie Beziehungszeug am Spieltisch abläuft. Leute, das läuft nicht anders als bei anderen Rollenspielen auch. Jedes charakterzentrierte Spiel läuft so. Und das ist total okay, wenn man sowas nicht spielen will - muss man ja auch nicht. Für mich zum Beispiel macht das aber alles aus, was über pures Bier & Brezel hinaus geht (egal ob das jetzt ptba, WoD oder Fate ist). Und nein, ich offenbare damit nicht mein Innerstes oder lebe cringy fetishes aus.

Vielen Dank tanolov übrigens für die tollen Ausführungen und danke auch nochmal an la cipolla. Hätte tanolov dich nicht schon zitiert, dann hätte ich es an dieser Stelle getan. 😀
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Offline Kreggen

  • Koop - Fanziner
  • Hero
  • **
  • Beiträge: 1.575
  • Username: Kreggen
    • Elfenwolf.de
Re: [Monsterhearts] Wer pitcht mir das System?
« Antwort #35 am: 1.08.2021 | 22:57 »
So liebe Leute, ihr (und noch ein paar andere nette Leute auf anderen Kanälen) habt mich überzeugt, ich habe habe die Vorbestellung unterstützt. Ich möchte dieses Buch lesen, um mir selbst ein Urteil bilden zu können, ob das spielen/leiten kann oder nicht.
- spielt + spielleitet meistens online auf dem Lurch & Lama Discord
- spielleitet zur Zeit am liebsten Broken Compass, Household, Behind the Magic & Mythos World

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Titan
  • *********
  • Welcome to Uncanny Valley
  • Beiträge: 16.787
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: [Monsterhearts] Wer pitcht mir das System?
« Antwort #36 am: 1.08.2021 | 23:08 »
So liebe Leute, ihr (und noch ein paar andere nette Leute auf anderen Kanälen) habt mich überzeugt, ich habe habe die Vorbestellung unterstützt. Ich möchte dieses Buch lesen, um mir selbst ein Urteil bilden zu können, ob das spielen/leiten kann oder nicht.

Das finde ich sehr cool, und falls du spielen möchtest, lade ich dich hiermit zu einer Runde ein :)
Flawless is a fiction, imperfection makes us whole
The weight that holds you down, let it go
(Parkway Drive - Ground Zero)

Offline Kreggen

  • Koop - Fanziner
  • Hero
  • **
  • Beiträge: 1.575
  • Username: Kreggen
    • Elfenwolf.de
Re: [Monsterhearts] Wer pitcht mir das System?
« Antwort #37 am: 1.08.2021 | 23:15 »
Das finde ich sehr cool, und falls du spielen möchtest, lade ich dich hiermit zu einer Runde ein :)

Danke Rike, ich komme drauf zurück ...
- spielt + spielleitet meistens online auf dem Lurch & Lama Discord
- spielleitet zur Zeit am liebsten Broken Compass, Household, Behind the Magic & Mythos World

Online Mr. Ohnesorge

  • Mythos
  • ********
  • Nordlicht
  • Beiträge: 9.766
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: [Monsterhearts] Wer pitcht mir das System?
« Antwort #38 am: 1.08.2021 | 23:23 »
So liebe Leute, ihr (und noch ein paar andere nette Leute auf anderen Kanälen) habt mich überzeugt, ich habe habe die Vorbestellung unterstützt. Ich möchte dieses Buch lesen, um mir selbst ein Urteil bilden zu können, ob das spielen/leiten kann oder nicht.

Jup, geht mir auch so. :d
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 20.788
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: [Monsterhearts] Wer pitcht mir das System?
« Antwort #39 am: 2.08.2021 | 00:44 »
Ist für mich allerdings ein deutliches Zeichen dafür dass Sex und Sexualität im Rollenspiel immer noch für die meisten ein absolutes Tabu sind.

Wäre mal interessant zu schauen woran das liegt.
Ich war um 2001 oder 2002 auf einer Yaoi Convention in Trier.
Yaoi ist das Anime respektive Manga Genre, bei dem zwei männliche Charaktere eine Beziehung inklusive Sex haben. [Die Begrifflichkeiten haben sich aktuell etwas verschoben, damals gab es im Fandom nur die Trennung zwischen Shounen Ai respektive Boyslove und Yaoi]
Weil man damals jung war, hielt man es für eine gute Idee, in einem Kino Saal einen Yaoi Anime zu zeigen (Ai no Kusabi).
Wobei alle Charaktere innerhalb der Geschichte und von der Gestaltung her Erwachsen waren.

Obwohl alle Anwesenden, zu etwa 90% weiblich, entsprechende Manga und Anime lasen, respektive FanFiction geschrieben haben, war das gemeinsame anschauen eine jetzt nicht so super tolle wie irgendwie erwartet.

Weniger wegen einer besonders puretanischen Prägung, als das die Rezeption von Sex, in der Gegenwart von anderen, mit denen man kein sexuelles Verhältnis hat ~ was sowohl auf einen Kino / Vorlesungssaal voller Leute zutrifft, als auch häufig die drei bis acht Spieler:innen beim Rollenspiel ~ in einen Bereich geht der sich zu nah anfühlt und wo eine Dissonanz zwischen Handlung, Beziehung zu der Person und Beziehung zu bzw. zwischen den Charakteren entstehen kann.
Jetzt jenseits der Herausforderung, dass Monsterhearts die These aufstellt, dass die Sexualität da fluide ist, für manche Menschen sich das jedoch nicht fluide angefühlt hat, womit eine Spannung zwischen Setting und dem Erleben auftreten kann. (Wobei MH 2 wohl immerhin Regeln für aro/ace charaktere hat)

Heißt, nur als Beispiel, man spielt Monsterhearts auf einer Convention.
Man kennt die vier anderen Spieler:innen am Tisch nicht. Man denkt bei den anderen Spieler:innen nicht unbedingt an Sex. Wenn man jetzt drauf gestoßen wird an Sex zu denken, fallen mitunter alle teilnehmenden Personen als "potentielle Sexualpartner" raus. Aus Gründen der persönlichen sexuellen Vorlieben, Geschlecht, Wahrnehmung, Verhalten oder/und Charakter.

Da ist es eine Herausforderung, gelinde gesagt, mit den Spielern entsprechende Szenen zu gestalten.
Zumal jenseits der sozialen Grenzen, des an sich heranlassen, noch Aspekte bestehen wie möglicher "Bleed" bei einigen der Beteiligten. Heißt, dass das Hirn da nur so mäßig gut ist darin zu separieren, was jetzt in einem ggf. emotionalen Gespräch mit Mitmenschen nur fikitiv war.
Es ist quasi, als würde man sich nicht nur gemeinsam einen im Grunde (ggf. auch nur Soft)Porno mit anderen im Kino anschauen, sondern auch noch den anderen bei zuschauen wie sie ihn schauen, respektive im Rollenspiel, wie sie ihn gestalten, live, bevor dem editieren.
Ich mein gibt es auch in der SA/Yaoi Szene (oder gab es zumindest), aber normalerweise sind sowas dann Autoren Zirkel, wo man sich entsprechend kennt, einschätzen kann und vertraut.
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 20.788
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: [Monsterhearts] Wer pitcht mir das System?
« Antwort #40 am: 2.08.2021 | 00:47 »
Grundsätzlich bin ich ein pta-Fan, aber bei MH macht es im Moment nicht wirklich klick. Was macht MH besonders?
Das man eine Gruppe mehr oder weniger stark pubertierender, unterschiedlicher Kreaturen spielt, die ihre Beziehungen inklusive einer Menge Drama (wer mit wem, wer wie reagiert etc) ausloten.

Hierbei setzt es in der Gegenwart an, und stellt die Beziehungen stärker in den Vordergrund, als es jetzt beim anderen Urban Fantasy Vertreter "Urban Shadows" ist.

Daneben war die erste Edition in Punkt "PbtA Urban Fantasy" mit eins der ersten GRWs, und damit eins der prägendsten.
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline RackNar

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 947
  • Username: RackNar
Re: [Monsterhearts] Wer pitcht mir das System?
« Antwort #41 am: 2.08.2021 | 10:06 »
Erst einmal vielen Dank an alle für diesen Thread. Es waren sehr konstruktive Beiträge  :)


Was meine Entscheidung angeht, werde ich mir das Buch holen. Alleine um es selbst gelesen zu haben.
„Ich gebe zu, dass ich mich irren kann, dass Du recht haben kannst und dass wir zusammen vielleicht der Wahrheit auf die Spurkommen werden.“ - Frei nach Popper