Autor Thema: [Myranor] Rentiert sich Myranor  (Gelesen 4427 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tarendor

  • Gast
Re: [Myranor] Rentiert sich Myranor
« Antwort #50 am: 19.05.2021 | 14:59 »
@Tarendor

Aventurien passt so grob 2mal in Europa rein

Noch schlimmer!
Ich weiß noch, dass das einer der ganz vielen Sargnägel war, wieso wir irgendwann Aventurien gänzlich verlassen haben.
Die DSA-Regeln selbst waren irgendwie so gar nicht das Problem, und ich weiß noch, dass wir die 3.5-Regeln in der Myranor-Box uncool fanden, weil sie halt nicht mehr so waren wie unsere geliebten DSA3-Regeln.
Unsere (reine) Myranor-Kampagne spielten wir auch weiterhin mit DSA3 + Hausregeln.

Ich erinnere mich auch daran, dass unsere Myranor-Gruppe daran zerbrach, dass 2003 das Setting eingestellt wurde und jahrelang nichts mehr erschien.
Substanziell Neues gab es erst 4 Jahre später mit Abenteuern. So lange hat die Gruppe nicht überlebt.

Offline Ávila

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 222
  • Username: Ávila
Re: [Myranor] Rentiert sich Myranor
« Antwort #51 am: 19.05.2021 | 15:05 »
Die Luftschiffe waren doch immer wieder prominent auf Covern und in diversen Abenteuern? Waren die wirklich als so selten gedacht? Das habe ich nie so wahrgenommen. Auch mit den ganzen Magofakturen, U-Booten, Chrattac-Hochhäusern usw. kam mir Myranor immer recht industrialisiert vor. (Wie gesagt, so Final-Fantasy-mäßig, ohne die Teile die völlig SciFi sind).
Aber natürlich tendiert man dazu, die Teile überzubewerten, die einen ansprechen. :think:

Tarendor

  • Gast
Re: [Myranor] Rentiert sich Myranor
« Antwort #52 am: 19.05.2021 | 15:13 »
Die Luftschiffe waren doch immer wieder prominent auf Covern und in diversen Abenteuern? Waren die wirklich als so selten gedacht?

Luftschiffe waren so ein Marketing-Ding. Es gab auch Luftschiff-Cover bei Myranor-Romanen, obwohl keine darin vorkamen.
Das Luftschiff war zu dieser Zeit ein USP von Myranor -- im direkten Vergleich mit dem aventurischen DSA.

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.210
  • Username: tartex
Re: [Myranor] Rentiert sich Myranor
« Antwort #53 am: 19.05.2021 | 15:13 »
Es gab damals, ist schon länger her, etwas drittes: Myranor als eigenständiges Fantasy-Setting abgekoppelt von DSA und Aventurien.
Möglicherweise waren wir eine kleine Minderheit, doch es gab damals auch Fans von Ur-Myranor und die (aus heutiger Sicht) naive Vorstellung, dass das ein Setting für Nicht-DSA-Spieler und Leute, die Aventurien nicht leiden konnten, sein könnte.

Ich war dann wohl Gruppe 4, die Myranor gleich zu Beginn als Talislanta-AbklatschHomage empfand, was ihnen aber deutlich mehr zusagte als die sehr Rom-"inspierierte" (Doppel?-)Seite zum Güldenland im Land des Schwarzen Auges für DSA2.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Online Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.249
  • Username: Waldviech
Re: [Myranor] Rentiert sich Myranor
« Antwort #54 am: 19.05.2021 | 15:14 »
Zitat
Waren die wirklich als so selten gedacht?
Im Hardcover von 2006 ist die Rede davon, dass das gesamte Imperium über "etwa ein Dutzend" Luftschiffe verfügt. In Zahlen: 12 Stück. Nur zwei davon hat das Imperium selbst konstruiert, der Rest stammt von den Vinshina...deren Luftschifftechnologie die Imperialen nach wie vor nicht begreifen (weil total nachvollziehbar ist, dass Leute, die mechanische Libellen konstruieren können, unmöglich in der Lage sein können, das Prinzip "Ballon" zu kapieren). Das ist auf ein Imperium von nahezu nordamerikanischen Ausmaßen gerechnet nicht so wirklich viel.

Zitat
Ich war dann wohl Gruppe 4, die Myranor gleich zu Beginn als Talislanta-AbklatschHomage empfand,
Witzig - ich hab den selben "Vorwurf" schon einmal gehört - allerdings mit Glorantha statt Talislanta. Muss am Anta liegen...  ~;D
« Letzte Änderung: 19.05.2021 | 15:17 von Waldviech »
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Online RackNar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 384
  • Username: RackNar
Re: [Myranor] Rentiert sich Myranor
« Antwort #55 am: 19.05.2021 | 15:20 »
Ich habe hiermit schon mal mir einen ersten Eindruck geholt. https://youtu.be/V7qYTpS9nUQ


Fand ich informativ

Tarendor

  • Gast
Re: [Myranor] Rentiert sich Myranor
« Antwort #56 am: 19.05.2021 | 15:28 »

Ich habe hiermit schon mal mir einen ersten Eindruck geholt. https://youtu.be/V7qYTpS9nUQ


Fand ich informativ

Mich würde jetzt interessieren, ob das Gezeigte dich dazu veranlasst, 100 Dollar zu investieren und so richtig euphorisch mit Myranor durchzustarten.

Online RackNar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 384
  • Username: RackNar
Re: [Myranor] Rentiert sich Myranor
« Antwort #57 am: 19.05.2021 | 15:30 »
Ich werde def. mir die pdf holen. Durchstarten ist dann eher eine Zeitfrage  :)


Die Frage ist nur, gebe ich meinem Sammlertrieb nach und hole mir das Bundle  :think:

Online RackNar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 384
  • Username: RackNar
Re: [Myranor] Rentiert sich Myranor
« Antwort #58 am: 12.06.2021 | 09:11 »
So, ich habe jetzt unter dem Sternenpfeiler durch.  ~;P  Es ist eine Menge Stoff .... das ist allein genug, um Jahrzehnte zu spielen. Aber um meinen Eindruck zusammen zufassen  :headbang: 

Welchen Abenteuerland würdet ihr zum Einstieg empfehlen?

Andere Fragen: Wer hat Myranor schon mit alternativen Regeln bespielt? Und wenn ja mit welchen und wie beurteilt ihr die Erfahrung damit?

Online Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.249
  • Username: Waldviech
Re: [Myranor] Rentiert sich Myranor
« Antwort #59 am: 12.06.2021 | 09:22 »
Also was Abenteuerbände für den Einstieg angeht, würde ich persönlich zu einem der Anthologie-Bände wie "Im Lande des Thearchen" oder "Schatten über Daranel" raten.
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Online aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.796
  • Username: aikar
Re: [Myranor] Rentiert sich Myranor
« Antwort #60 am: 12.06.2021 | 10:11 »
So, ich habe jetzt unter dem Sternenpfeiler durch.  ~;P  Es ist eine Menge Stoff .... das ist allein genug, um Jahrzehnte zu spielen. Aber um meinen Eindruck zusammen zufassen  :headbang:
Das freut  :D

Welchen Abenteuerland würdet ihr zum Einstieg empfehlen?
Ich würde zu Schatten über Daranel als Einstieg raten.
Daranel ist eine "Grenzstadt" (einer ehemaligen Imperialen Stadt, die sich losgesagt hat), damit spürbar typisch imperiale Einflüsse, aber auch genug Möglichkeiten daraus auszubrechen. Als Hafenstadt am Meer der schwimmenden Inseln liegt sie außerdem gut um auf Wunsch im Anschluss in praktisch jeder Gegend Myranors weiterzumachen (Übers Meer nach Valantia und ins zentrale Imperium, nach Cantera und Era Sumu oder nach Tharpura/Makshapuram oder über Land nach Koromanthia und Xarxaron.).

Die drei Abenteuer lassen sich außerdem schön zu einer Mini-Kampagne verbinden. Entgegen der Reihenfolge der Abenteuer im Band ist die korrekte Reihenfolge dafür 2-1-3. Das wird im Vorwort der Abenteuer sogar so empfohlen, ich weiß nicht, warum sie die Abenteuer dann nicht gleich in dieser Reihenfolge in den Band gegeben haben.
Und wenn du dich noch weiter einstimmen willst gibt es mit Netz der Intrige sogar eine Kurzgeschichtensammlung in Daranel.

Die anderen Abenteuersammlungen sind leider recht zersplittert was die Örtlichkeiten angeht.

Andere Fragen: Wer hat Myranor schon mit alternativen Regeln bespielt? Und wenn ja mit welchen und wie beurteilt ihr die Erfahrung damit?
Ich hab es zweitweise mit GURPSs und Barbarians of Lemuria bespielt, hat beides nicht ganz meinen Geschmack getroffen, aber das hat DSA auch nicht.
Ich würde es mit D&D5 bespielen und wenn dich das interessiert und du dich da noch ein bisschen geduldest, hab ich was Interessantes für dich. Schau doch kommenden Montag (14.06.) mal um 19:45 bei Orkenspalter TV auf Twitch vorbei. ;)
« Letzte Änderung: 12.06.2021 | 11:52 von aikar »

Online RackNar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 384
  • Username: RackNar
Re: [Myranor] Rentiert sich Myranor
« Antwort #61 am: 12.06.2021 | 10:45 »

Danke, dann weiß ich worin ich mich vertiefen werde. Und Netz der Intrige ist schon bestellt.

Ich würde es mit D&D5 bespielen und wenn dich das interessiert und du dich da noch ein bisschen geduldest, hab ich was Interessantes für dich. Schau doch kommenden Montag (14.06.) mal um 19:45 bei Orkenspalter TV auf Twitch vorbei.

Ich habe da so einen Verdacht  >;D
« Letzte Änderung: 12.06.2021 | 10:47 von RackNar »

Online aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.796
  • Username: aikar
Re: [Myranor] Rentiert sich Myranor
« Antwort #62 am: 14.06.2021 | 21:00 »
Ich habe da so einen Verdacht  >;D
Der war vermutlich richtig  ~;D

Myranor 5e ist jetzt verfügbar:
Myranor 5e
Myranische Monstren 5e

Online RackNar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 384
  • Username: RackNar
Re: [Myranor] Rentiert sich Myranor
« Antwort #63 am: 14.06.2021 | 21:03 »
Ja, war er :-)

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.871
  • Username: Megavolt
Re: [Myranor] Rentiert sich Myranor
« Antwort #64 am: 14.06.2021 | 22:25 »
Das fängt schon bei der Konzeption der Karten an, also wie man Myranor darstellt.
Die Myranor-Karten der Urversion und frühen Bände waren atmospharische Ingame-Karten, die sich bewusst vom 'Götterwissen' der aventurischen Kartografie absetzten.

Das war wirklich mega geil. Das war ein richtig weiter Wurf, dass es keine gescheite Karte gab.

Online RackNar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 384
  • Username: RackNar
Re: [Myranor] Rentiert sich Myranor
« Antwort #65 am: 15.06.2021 | 10:50 »
Der war vermutlich richtig  ~;D

Myranor 5e ist jetzt verfügbar:
Myranor 5e
Myranische Monstren 5e
Mit was muss man dich eigentlich bestechen, damit du eine Testrunde anbietest?  ~;D

Online aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.796
  • Username: aikar
Re: [Myranor] Rentiert sich Myranor
« Antwort #66 am: 15.06.2021 | 11:18 »
Mit was muss man dich eigentlich bestechen, damit du eine Testrunde anbietest?  ~;D
Ist vor allem eine Zeitfrage. Ich schick dir eine PM.

Online RackNar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 384
  • Username: RackNar
Re: [Myranor] Rentiert sich Myranor
« Antwort #67 am: 3.07.2021 | 21:37 »
Daranel gefällt mir. Die Stadt hat viel zu bieten und Netz der Intrige fand ich super, um mir ein Bild der Stadt und den Besonderheiten Myranors zu machen.

Hier meine nächste Frage an den wunderbaren Wissenspool hier: Werden irgendwo Leonir und Pardir mit interessanten Einblicken in ihre Kultur bedacht oder bleiben sie einfach nur die wilden Kämpfer?

[edit]
Fast vergessen. Wie sind
- Der Schandfleck
- Thronräuber
- Den Göttern versprochen

Und gibt es eine Reihenfolge die ihr empfehlt?
« Letzte Änderung: 3.07.2021 | 21:42 von RackNar »

Offline Raindrop

  • Survivor
  • **
  • Dennis Maciuszek
  • Beiträge: 77
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Raindrop
    • Storyautor
Re: [Myranor] Rentiert sich Myranor
« Antwort #68 am: 14.07.2021 | 16:30 »
Den Göttern versprochen ist eine klasse Einführung in Myranor, Thronräuber dann etwas epischer. Ich würde sie in der Reihenfolge lesen. Den Schandfleck habe ich leider nie bis zum Ende gelesen, hat mich nicht so gepackt, ist jetzt aber auch nicht schlecht geschrieben.

Den Göttern versprochen spielt in und um Balan Cantara, Thronräuber in Anthalia (Stadt Neanikis), Schandfleck in Shindrabar.

In Thronräuber kam ein Pardir vor, den ich schön beschrieben fand, konnte ihn mir gut vorstellen. Für die Leonir ist vielleicht das Abenteuer Äonenstaub interessant, in dem man eine Leonir-Sippe kennenlernt und zeitweise bei ihnen lebt (wenn ich das richtg in Erinnerung habe).

Offline Ávila

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 222
  • Username: Ávila
Re: [Myranor] Rentiert sich Myranor
« Antwort #69 am: 17.07.2021 | 10:14 »
Für die Leonir ist vielleicht das Abenteuer Äonenstaub interessant, in dem man eine Leonir-Sippe kennenlernt und zeitweise bei ihnen lebt (wenn ich das richtg in Erinnerung habe).
Ja, ist richtig. Dürfte die ausführlichste Quelle zu den Leonir sein. Das Heft ist aber leider nicht als PDF erhältlich. Mir haben die Volksbeschreibungen im Sternenpfieler aber immer gereicht.
Zu den Romanen kann ich nichts sagen, die habe ich nie gelesen.

Offline Aedin Madasohn

  • Andergast´sche Salzarelenangel
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 875
  • Username: Aedin Madasohn
Re: [Myranor] Rentiert sich Myranor
« Antwort #70 am: 17.07.2021 | 14:22 »
Werden irgendwo Leonir und Pardir mit interessanten Einblicken in ihre Kultur bedacht oder bleiben sie einfach nur die wilden Kämpfer?


der myranische Götterband geht ebenfalls auf die Glaubensvorstellungen/Mythen/Interpretationen der Feliden ein