Autor Thema: Dunkelsicht, weiche!  (Gelesen 4641 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.671
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Dunkelsicht, weiche!
« Antwort #50 am: 24.05.2021 | 19:01 »
Ich dachte die Diebesfertigkeit würde "Hide in shadows" heißen.  :think:

Es gibt Spezielles, aber das normale Verbergen in der 5E ist: "When you try to hide, make a Dexterity (Stealth) check. Until you are discovered or stop hiding, that check's total is contested by the Wisdom (Perception) check of any creature that actively searches for signs of your presence. You can't hide from a creature that can see you clearly."
Der letzte Satz wäre dann im Dämmerlicht relevant wie sonst im Hellen. Aber man schleicht oder verbirgt sich außerhalb des Kampfes eigentlich nie direkt vor den Augen der Gegner ohne eine... humoristische Note.
Du kannst aber sogar mitten im Kampf "schleichen" oder dich verbergen: "Yes, you can hide in combat and use a ranged attack to get advantage and sneak attack."
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.338
  • Username: tartex
Re: Dunkelsicht, weiche!
« Antwort #51 am: 24.05.2021 | 19:11 »
Es gibt Spezielles, aber das normale Verbergen in der 5E ist: "When you try to hide, make a Dexterity (Stealth) check. Until you are discovered or stop hiding, that check's total is contested by the Wisdom (Perception) check of any creature that actively searches for signs of your presence. You can't hide from a creature that can see you clearly."

Du hast vorhin geschrieben "Dunkelheit war doch immer nur ein Probenbonus." und ich habe mich auf B/X bezogen.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Tudor the Traveller

  • Karnevals-Autist
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.040
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tudor the Traveller
Re: Dunkelsicht, weiche!
« Antwort #52 am: 24.05.2021 | 22:10 »
Wir sind hier ja im allgemeinen RPG Teil, aber es wird sehr D&D spezifisch diskutiert... und da kann man es auch nicht ohne  die jeweilige Edition diskutieren,  wie ich zuvor schon schrieb. In jeder D&D Edition funktionieren Verstecken und Beleuchtung / Sicht etwas anders. Was genau soll denn hier diskutiert werden?
NOT EVIL - JUST GENIUS

"Da ist es mit dem Klima und der Umweltzerstörung nämlich wie mit Corona: Wenn man zu lange wartet, ist es einfach zu spät. Dann ist die Katastrophe da."

This town isn’t big enough for two supervillains!
Oh, you’re a villain all right, just not a super one!
Yeah? What’s the difference?
PRESENTATION!

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.987
  • Username: nobody@home
Re: Dunkelsicht, weiche!
« Antwort #53 am: 24.05.2021 | 22:48 »
Wir sind hier ja im allgemeinen RPG Teil, aber es wird sehr D&D spezifisch diskutiert... und da kann man es auch nicht ohne  die jeweilige Edition diskutieren,  wie ich zuvor schon schrieb. In jeder D&D Edition funktionieren Verstecken und Beleuchtung / Sicht etwas anders. Was genau soll denn hier diskutiert werden?

Na ja, wenn wir's allgemeiner haben wollen, dann können wir die Diskussion ja prinzipiell recht leicht auf den Umgang mit Dunkelheit und Wegen, sie zu überwinden, im Rollenspiel generell ausweiten. Dann geht's halt vielleicht statt nur um Dunkelsicht als angeborene Fähigkeit oder Zauberspruch auch mal um die dramatischen Vor- und Nachteile von allgegenwärtiger elektrischer Beleuchtung oder von Nachtsichtgeräten... :)

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.338
  • Username: tartex
Re: Dunkelsicht, weiche!
« Antwort #54 am: 24.05.2021 | 22:50 »
Wir sind hier ja im allgemeinen RPG Teil, aber es wird sehr D&D spezifisch diskutiert...

Nachdem anscheinend alle anderen von D&D abgekupfert haben, passt das schon in den allgemeinen Bereich. Und die Diskussion soll explizit nicht nur auf D&D Bezug nehmen.

Shadowrun passt hier eindeutig genauso rein.

Und die Alien-Filme leben ja auch von der Dunkelheit.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 30.731
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Dunkelsicht, weiche!
« Antwort #55 am: 24.05.2021 | 22:53 »
Ich kann den Verdruss schon verstehen. Wenn sowas wie Dunkelsicht für SC erreichbar/verfügbar ist, wird es auch schnell als Pflichtstoff angesehen -- umso mehr, je gravierender die Nachteile ausfallen, wenn man sie nicht hat. Umso doofer, wenn wie bei D&D - aber auch zB Shadowrun - so gut wie alle Rassen die Fähigkeit frei Haus geliefert bekommen. Wenn man da der einzige Menschen-SC in der Party ist, spürt man da schon einen gewissen Zugzwang sich das auch irgendwie zu besorgen (Magic Item, Cyberware).

Und warum ist DS so weit verbreitet? Vllt nicht zuletzt, weil das Nachhalten von Sichtweiten und ständige Gegenchecken so unbequem ist. Meiner Erfahrung nach gehen "neue" Runden / SLs da oft noch ambitioniert ran und checken immer schön die Entfernungen von Lichtquelle zu Figur, aber das wird dann bald zu mühselig und zeitraubend. Entweder man spielt mit Battlemap, dann muss man immer wieder nachmessen ob Figur A jetzt 15 oder 20 Fuß von der nächsten Fackel entfernt steht, oder man tut es nicht und es wird gehandwedelt. Da ist man eher früher als später einfach nur froh, den Krams reinen Gewissens ignorieren zu können, weil die SCs halt einfach unabhängig von Lichtquellen sehen können.

Abschließend sage ich, ich komm eigentlich mit fast allen Szenarien zurecht.
Keiner hat Dunkelsicht -- schön. Da könnt ihr das Fackelspiel spielen.
Einer hat DS, der Rest nicht -- auch gut. Da ist das eben was Besonderes, was man dann auch gebührend einbinden kann.
Alle haben DS? Okay, Beleuchtung spielt keine Rolle, auch recht, vereinfacht die Sache.(*)
Nur halt wenn irgendwie alle DS haben bis auf einen (oder zwei), das ist dann eher Panne. :/

*) Achja.
Oder es gibt halt Konventionen, dass DS nicht so uneingeschränkt vorteilhaft ist, weil man damit zB Schrift nichtmal erkennen, geschweige denn lesen kann. Eine Tür mit der riesengroßen Aufschrift "DONT DEAD OPEN INSIDE" ist halt, wenn sich die ganze Party ausschließlich auf DS verlässt, einfach nur eine Tür. :p
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.671
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Dunkelsicht, weiche!
« Antwort #56 am: 24.05.2021 | 22:54 »
Und die Alien-Filme leben ja auch von der Dunkelheit.

Eigentlich leben sie von den Bliepern, der Ungewißheit, Hilflosigkeit, den engen Räumen und ein paar schattigen Ecken. Aber nicht von totaler Dunkelheit.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.987
  • Username: nobody@home
Re: Dunkelsicht, weiche!
« Antwort #57 am: 24.05.2021 | 23:04 »
Eigentlich leben sie von den Bliepern, der Ungewißheit, Hilflosigkeit, den engen Räumen und ein paar schattigen Ecken. Aber nicht von totaler Dunkelheit.

Na ja...was tut das schon? In Film und Fernsehen praktisch nichts, weil man die Zuschauer nicht minutenlang auf einen schwarzen Schirm starren lassen kann, auf dem sich einfach nichts tut. Im Hörspiel merkt man den Unterschied dagegen oft gar nicht erst wirklich...bleibt eigentlich in Sachen Darstellungsmöglichkeit nur noch die Literatur, und selbst in der "leben" von der totalen Dunkelheit genaugenommen nur die gelegentlichen Szenen, in denen es (meist nach Dingen wie einem Höhleneinsturz oder dem Eingekerkertwerden in ein wirklich tiefes Verlies mit anschließendem Graben eines Fluchttunnels) genau darum geht, dieser lieber früher als später auch wieder zu entkommen.

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.338
  • Username: tartex
Re: Dunkelsicht, weiche!
« Antwort #58 am: 24.05.2021 | 23:10 »
Eigentlich leben sie von den Bliepern, der Ungewißheit, Hilflosigkeit, den engen Räumen und ein paar schattigen Ecken. Aber nicht von totaler Dunkelheit.

Es redet auch keiner von totaler Dunkelheit. Wir reden in diesem Thread davon, dass Menschen Beleuchtung brauchen, aber die meisten anderen Charaktere nicht.

Und schauen wir uns zur Auffrischung noch mal die Lichtpalette im Alien-Trailer an.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.671
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Dunkelsicht, weiche!
« Antwort #59 am: 24.05.2021 | 23:13 »
Wir reden aber auch davon, daß Dunkelsicht die Spannung mindert, und das kommt mir im Rollenspiel und auch bei Alien nicht so vor. Die Leute sehen dort ja mit Augen, Lichthilfsmitteln oder Technik im ausreichenden Rahmen. Spannung wird bei Alien mMn (!) nicht durch die Dunkelheit an sich erzeugt, wie das bei Pitch Black ein zentrales Thema ist.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.987
  • Username: nobody@home
Re: Dunkelsicht, weiche!
« Antwort #60 am: 24.05.2021 | 23:27 »
Es redet auch keiner von totaler Dunkelheit. Wir reden in diesem Thread davon, dass Menschen Beleuchtung brauchen, aber die meisten anderen Charaktere nicht.

Und dabei liegt das Problem, denke ich, in erster Linie in dem von mir hier hervorgehobenen Teil, denn während es einerseits plausibel ist, daß manche Charaktertypen im Dunkeln besser klarkommen als der ISO-Standardmensch, wird das mitunter gerne übertrieben und diese Fähigkeit Lebensformen zugeschrieben, die sie eigentlich gar nicht brauchen. Nehmen wir doch mal Zwerge als Beispiel -- müssen die unter der Erde ohne Licht besser als Menschen sehen können, nur weil sie halt quasi von Natur aus Bergleute sind? Oder reicht's nicht auch (und ist vielleicht sogar beeindruckender), wenn sie das Beleuchtungsproblem einfach schon längst irgendwie handwerklich in den Griff bekommen haben?

Offline RackNar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 401
  • Username: RackNar
Re: Dunkelsicht, weiche!
« Antwort #61 am: 24.05.2021 | 23:34 »
Wir reden aber auch davon, daß Dunkelsicht die Spannung mindert, und das kommt mir im Rollenspiel und auch bei Alien nicht so vor. Die Leute sehen dort ja mit Augen, Lichthilfsmitteln oder Technik im ausreichenden Rahmen. Spannung wird bei Alien mMn (!) nicht durch die Dunkelheit an sich erzeugt, wie das bei Pitch Black ein zentrales Thema ist.


Aber durchaus von dunklen Ecken. Die gibt es bei DS nicht mehr. Kein Grauen der im Schatten lauert.

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.671
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Dunkelsicht, weiche!
« Antwort #62 am: 24.05.2021 | 23:37 »
Aktuell bei 5E: "A monster with Darkvision can see in the dark within a specific radius. The monster can see in dim light within the radius as if it were bright light, and in Darkness as if it were dim light. The monster can’t discern color in Darkness, only Shades of Gray. Many creatures that live Underground have this Special sense."

Und das auf gerade mal ca. 20 m. Also, so ganz die alles erhellende Fähigkeit liest sich für mich nicht daraus. Kommt natürlich auf die Art und Abstufung von dim und dark an.
Kann man aber auch anders sehen; zugegeben.
 :think:
« Letzte Änderung: 24.05.2021 | 23:41 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline chad vader

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 604
  • Username: chad vader
Re: Dunkelsicht, weiche!
« Antwort #63 am: 25.05.2021 | 00:08 »
Also ich gehöre auch  zu der Fraktion, die die großzügige Verteilung von Dunkelsicht unter den D&D-Fantasyvölkern eher problematisch als hilfreich empfindet. Erstens wegen der schon ausführlich erläuterten, taktischen Komponente. Warum mach ich Dunkelheit zu einer so wichtigen Komponente im Spiel und unterlauf sie praktisch im gleichen Moment an breiter Front?

Und die Verbiegungen, die das beim Design von Charakterfähigkeiten rund um die coolen Themen Schatten
und Dunkelheit provoziert hat:
- Gloomstalker Ranger können sich auch in Dunkelheit wegen Dunkelheit vor dunkelsichtigen Wesen verstecken.
- Magisch erzeugte Dunkelheit ist komplett anders als normale Dunkelheit, in so fern Dunkelsichtige Wesen darin kein Jota besser sehen können als Nicht Dunkelsichtige Wesen.
- Wer magische Dunkelheit trotzdem kontern möchte, braucht die magische Super-Dunkelsicht. Die gibt's entweder via Shadow Magic Sorcerer oder entsprechender Warlock Eldritch Invocation.

Da kann man mir erzählen, was man möchte. Aber sogar die Designer müssen doch zustimmen, dass das ziemlich umständlich geschichtet daher kommt.

Dann kommt der Story Aspekt: Wesen, die kein Licht benötigen, leben doch komplett anders. Und damit meine ich nicht die schummrigen, unterirdischen Zwergenstätte, die wir aus Filmen und Bildern kennen. Warum sollten 5E-Zwerge denn Laternen aufstellen? Doch nur für Gäste oder an Stellen, an welchen Farbsicht oder extrem große Sichtweite wichtig wäre. Lange, schwarzgraue Granitgassen mit Feuerschalen in schummriges Halbdunkel zu hüllen, macht für sie Null Sinn.

Das gleiche für Halborks, Tieflinge, Halbelfen o.ä., die mit Menschen zusammen leben. Das müssten Städte sein, in denen jedes X. Haus einfach keine Fenster hat, sondern höchstens Lüftungsschlitze.

Auch Dunkelsicht als Normalzustand für die überwiegende Zahl der Völker müsste die Weltsicht seltsam verschieben: Menschen und Halblinge leiden an einer eigenartigen Sehbehinderung, die sie für die Hälfte der Zeit fast Blind macht, wenn sie nicht ständig ein Licht mit sich rum Tragen. Sogar die Beschreibung als Lichtquelle macht für Dunkelsichtige kaum Sinn. Das ist eine Wärmequelle oder Farbquelle.

Kann mal lustig sein, aber mich störts, dass mit den Regeleffekten zu Ende gedacht eine sehr spezielle, wenig generische Fantasywelt entstehen würde.

Wir reden aber auch davon, daß Dunkelsicht die Spannung mindert, und das kommt mir im Rollenspiel und auch bei Alien nicht so vor. Die Leute sehen dort ja mit Augen, Lichthilfsmitteln oder Technik im ausreichenden Rahmen. Spannung wird bei Alien mMn (!) nicht durch die Dunkelheit an sich erzeugt, wie das bei Pitch Black ein zentrales Thema ist.
Wäre der Gedanke zu Ende gedacht nicht einfach die Streichung aller pauschalen Regelauswirkung von Dunkelheit? In 13th Age wird das ja so gemacht. Da gibt es zwar einige Charakter- und Monsterfähigkeiten, die im Fluff mit Dunkelheit erklärbar sind, aber es wird an keiner Stelle im Regelwerk thematisiert, wie gut oder wie schlecht welches Volk bei Dunkelheit sehen kann.

Finde ich persönlich die beste Lösung.
« Letzte Änderung: 25.05.2021 | 06:45 von chad vader »

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.338
  • Username: tartex
Re: Dunkelsicht, weiche!
« Antwort #64 am: 25.05.2021 | 00:11 »
Und das auf gerade mal ca. 20 m. Also, so ganz die alles erhellende Fähigkeit liest sich für mich nicht daraus. Kommt natürlich auf die Art und Abstufung von dim und dark an.
Kann man aber auch anders sehen; zugegeben.
 :think:

Das Problem sind dann ja eher die Menschen, die mit Fackel oder anderen Lichtquellen im Dungeon raumlaufen müssen. Die sind von weitem erkennbar und deshalb würde die wohl kaum wer von den anderen Rassen jemals mitnehmen wollen.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.671
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Dunkelsicht, weiche!
« Antwort #65 am: 25.05.2021 | 00:13 »
Ich denke, das war bei 13A so: "Avoid racial visions, they were a pain in the ass in DnD and removing them from 13th age was a great idea. I would instead let the players backgrounds dictate if they can see better in the dark."

Das Problem sind dann ja eher die Menschen, die mit Fackel oder anderen Lichtquellen im Dungeon raumlaufen müssen. Die sind von weitem erkennbar und deshalb würde die wohl kaum wer von den anderen Rassen jemals mitnehmen wollen.

Ja, ohne Zweifel. Allerdings gab es bei D&D je nach Version auch für Menschen temporäre Möglichkeiten.
« Letzte Änderung: 25.05.2021 | 00:15 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.987
  • Username: nobody@home
Re: Dunkelsicht, weiche!
« Antwort #66 am: 25.05.2021 | 00:18 »
Das Problem sind dann ja eher die Menschen, die mit Fackel oder anderen Lichtquellen im Dungeon raumlaufen müssen. Die sind von weitem erkennbar und deshalb würde die wohl kaum wer von den anderen Rassen jemals mitnehmen wollen.

Dazu kann dann noch gerade im Dungeon oder ähnlich beengten Verhältnissen kommen, daß die Sichtweitenbegrenzung Nummer Eins schnell mal nicht so sehr Dunkelheit als vielmehr Wand heißt. Und wenn erst mal eh keiner weiter als zehn, zwölf Meter am Stück sehen kann, aber die einen halt im Dunkeln und die anderen nur mit Lampe, dann bringt mir ein "Jaaa, aber Dunkelsicht reicht halt nur zwanzig Meter weit!" als Argument auch nicht mehr viel.

Online Zed

  • Hero
  • *****
  • Sommerschwede
  • Beiträge: 1.419
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zed
Re: Dunkelsicht, weiche!
« Antwort #67 am: 25.05.2021 | 00:34 »
Aber durchaus von dunklen Ecken. Die gibt es bei DS nicht mehr. Kein Grauen der im Schatten lauert.

Moment! Aber egal unter welchen Licht- und Sehbedingungen: Das Böse kann immer auch versteckt sein oder sich in eine allfressende Schatztruhe verwandelt haben oder sich per Illusion getarnt haben.

True Seeing oder ähnliche Durchschau-Zauber sind der Feind der Täuschung, der Überraschung, des Grauens, das plötzlich hervorbricht.
Ideensteinbruch aus meinem D20
Forum schöner nutzen: Links, Tabellen, Bilder, Suchen
Dein System konkret!

Storyteller 88%; Method Actor 63%; Power Gamer 58%; Tactician 58%; Butt-Kicker 38%; Specialist 38%; Casual Gamer 29%

Offline Tudor the Traveller

  • Karnevals-Autist
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.040
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tudor the Traveller
Re: Dunkelsicht, weiche!
« Antwort #68 am: 25.05.2021 | 00:35 »
Aus meiner Sicht krankt die Diskussion daran, dass Dunkelsicht umfassender dargestellt wird als sie in den verschiedenen Varianten, die ich kenne, tatsächlich ist.

Bleiben wir bei 5e: Dunkelsicht heißt hier, dass ohne Lichtquelle alles DIM LIGHT ist. Das ist quasi Nacht mit Mondschein. Das hat doch mit guter Sicht nichts gemein. Insofern macht es absolut Sinn, dass Zwerge Laternen haben. Die müssen halt nur nicht so hell sein wie für Menschen.

In 3e reicht die Dunkelsicht nur 20 m. Das ist nix, reicht gerade für einen größeren Raum.

Und die Farbsicht würde ich nicht unterschätzen. Für Zwerge? z.B. für die einfache Unterscheidung von Metallen absolut wichtig (es sei denn natürlich, die Zwerge haben den erwähnten Metallsinn, wie auch immer das funktionieren will).

Bei Nahrung ist Farbe auch nicht unerheblich. Die Natur hat nicht einfach nur so Signalfarben entwickelt.
NOT EVIL - JUST GENIUS

"Da ist es mit dem Klima und der Umweltzerstörung nämlich wie mit Corona: Wenn man zu lange wartet, ist es einfach zu spät. Dann ist die Katastrophe da."

This town isn’t big enough for two supervillains!
Oh, you’re a villain all right, just not a super one!
Yeah? What’s the difference?
PRESENTATION!

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.066
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Dunkelsicht, weiche!
« Antwort #69 am: 25.05.2021 | 07:14 »
In 3e reicht die Dunkelsicht nur 20 m. Das ist nix, reicht gerade für einen größeren Raum.
Normale Bewegungsreichweite in D&D3 ist 9m. Dunkelsicht reicht also weiter, als ein durchschnittlicher Charakter in einer Runde normal gehen kann. Auch mit Sturmangriff kommt man nur 18m weit. Mit Dunkelsicht sieht man jeden Nahkämpfer 1 Runde bevor er/es zuschlagen kann. Großer taktischer Vorteil.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline chad vader

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 604
  • Username: chad vader
Re: Dunkelsicht, weiche!
« Antwort #70 am: 25.05.2021 | 07:29 »
Bleiben wir bei 5e: Dunkelsicht heißt hier, dass ohne Lichtquelle alles DIM LIGHT ist. Das ist quasi Nacht mit Mondschein. Das hat doch mit guter Sicht nichts gemein. Insofern macht es absolut Sinn, dass Zwerge Laternen haben. Die müssen halt nur nicht so hell sein wie für Menschen.
Aber der Stellenwert ist doch ein ganz anderer. Lichtquellen sind in dem Kontext nicht der Unterschied zwischen komplett blind und sehfähig, sondern bestenfalls eine situative Sehhilfe, vergleichbar einer Lupe oder einer Lesebrille für Menschen.

Zitat
In 3e reicht die Dunkelsicht nur 20 m. Das ist nix, reicht gerade für einen größeren Raum.
Wann braucht man denn mehr? - Außer beim Auto- oder Radfahren ist das in meinem Alltag doch absolut ausreichend. Und ich wohne übertage, nicht in einem engen Höhlenreich.
Das ist genau der Punkt. Lichtquellen sind für dunkelsichtige Hilfsmittel für bestimmte Tätigkeiten. Sie aktiv zu halten - ständig bei sich zu tragen, Ölkännchen, Kerzenständer und Fackelhalter nachzufüllen - das ist im Kontext von dunkelsichtigen 5E-Völkern unverhältnismäßig umständlich und unnötig teuer.

Zitat
Und die Farbsicht würde ich nicht unterschätzen. Für Zwerge? z.B. für die einfache Unterscheidung von Metallen absolut wichtig (es sei denn natürlich, die Zwerge haben den erwähnten Metallsinn, wie auch immer das funktionieren will).
Warum sollte jemand die Beleuchtung für ein komplettes Stollensystem planen, wenn der Prospektor nur einen einzigen, schummrig beleuchteten Arbeitstisch braucht?
« Letzte Änderung: 25.05.2021 | 07:32 von chad vader »

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.550
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: Dunkelsicht, weiche!
« Antwort #71 am: 25.05.2021 | 08:36 »
Als Dieb kannst du (bei D&D) auch im Hellen schleichen und dich anschleichen. Dunkelheit war doch immer nur ein Probenbonus. Sicherlich ist es doof, wenn man nichts sieht, die anderen aber schon.
IIRC nur wenn du irgendeine Form von Deckung hast, sonst bräuchte man bei 3.5 "Hide in Plain Sight" und das haben nur Ranger und Shadow Dancer (und irgend eine UA Rogue Variante).
In der Regel war man bei 3.5 als Schurke immer darauf angewiesen das einer der Caster einen Unsichtbar gemacht hat, jedenfalls so wir wir das gespielt habe.

Aber das war vor 15 Jahren, also hab ich die entsprechenden Regeln nicht mehr so 100% parat.
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.266
  • Username: Issi
Re: Dunkelsicht, weiche!
« Antwort #72 am: 25.05.2021 | 08:38 »
In einem finsteren Dungeon ohne natürliche Lichtquellen wie Mond und Sternenlicht sehen häufig auch die Elfen nix.
Bzw. die einzigen, die was sehen, sind Zwerge, und die sehen glaube ich auch nur Wärmeausstrahlung.(Infrarot)

Also ich würde die Elfen Mal mit Katzen vergleichen.Ihre Augen können sich dem Nachtlicht besser anpassen, aber sie brauchen trotzdem Licht.

Wenn jetzt also ein Mensch, ein Elf und ein Zwerg ohne Lichtquellen im Dungeon stehen, dann sehen Elf und Mensch gar nix.
Und der Zwerg erkennt im besten Fall verschiedene Wärmequellen. Kann aber nicht genau ausmachen, was das für Wesen sind. Nur vielleicht die ungefähre Größe, und dass sie leben.

Tote Wesen würde er gar nicht erkennen.

Edit.
Sowie man sich am Tag verstecken/tarnen kann, kann man sich auch nachts verstecken/tarnen um Elfenaugen zu entgehen.

Außerdem müssen die Wesen ja auch erst Mal wahrgenommen werden.
Was die halt nicht machen können, ist sich nachts irgendwo hinstellen, und hoffen, dass sie ihnen die Helden blind in die Arme laufen.

Es sei denn es ist stockfinster und sie sind untot.... >;D

PS : Helden schauen auch sehr selten an die Decke.

Die einzige Frage, die sich für mich noch nicht ganz geklärt hat, ist ob Zwerge mit Infrarot auch "lebende Unsichtbare"in tiefster Finsternis erkennen können.
Ich tendiere aber zu : Ja.

« Letzte Änderung: 25.05.2021 | 08:53 von Issi »

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.987
  • Username: nobody@home
Re: Dunkelsicht, weiche!
« Antwort #73 am: 25.05.2021 | 09:26 »
Die einzige Frage, die sich für mich noch nicht ganz geklärt hat, ist ob Zwerge mit Infrarot auch "lebende Unsichtbare"in tiefster Finsternis erkennen können.
Ich tendiere aber zu : Ja.

Ich meine mich dunkel zu erinnern, daß zumindest der Zauber "Unsichtbarkeit" in Midgard 2e zusätzliche Ausdauerpunkte gekostet hat, wenn er auch im Infraroten schützen sollte... ;)

Und die Hero-System-Regeln würden das wohl ähnlich beantworten -- normale und Infrarotsicht sind da regeltechnisch schlicht nicht dasselbe, also wirken Unsichtbarkeit, Dunkelheitseffekte, Illusionen und sonstige Dinge, die den einen Sinn beeinflussen können, per Voreinstellung nicht automatisch auch auf den anderen, wenn's nicht ausdrücklich mit dabei steht (und für die Extrapower vermutlich mehr Punkte kostet).

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.955
  • Username: Megavolt
Re: Dunkelsicht, weiche!
« Antwort #74 am: 25.05.2021 | 09:41 »
Mir fällt ein, dass wir das Dunkelsicht-Problem letzthin bei den Minen von Phandalin hatten. Die Spieler legen sich irgendwie nachts in den Hinterhalt, allesamt haben Dunkelsicht bis auf die Spielerin, die den Menschen spielt, der dann halt quasi blind ist und herumstolpert. Für uns war die Erkenntnis lustig, wir haben das ziemlich zelebriert und hatten unseren Spaß damit, langfristig nervt mich das glaube ich aber maximal.

Ich fände es cool, wenn eine Race Dunkelsicht hätte, damit es was Besonderes ist, aber da das gefühlt drei Viertel haben, ist es nur blöd.