Autor Thema: The Empire Never Ended x ZockBockRadio über M.A.R. Barker und Serpent's Walk  (Gelesen 2766 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Settembrini

  • Famous Hero
  • ******
  • AK20 des guten Geschmacks
  • Beiträge: 2.534
  • Username: Settembrini
    • le joueur de Prusse en exil
Hasran und ich wurden eingeladen, beim TENEPOD als Gäste aufzutreten und mit Ihnen über M.A.R. Barkers Nazi-Roman "Serpent's Walk" und die Verbindungen zu Tekumel zu sprechen.

Folge 1 ist gerade erschienen, die ist leider hinter einer paywall, wie die meisten Fash-Fic Episoden.

https://www.patreon.com/posts/215-fic-pt-86118008
caveat lusor, sie befinden sich in einer Gelben Zone - Der PESA RHD warnt!

Abenteuerpunkt. das fanzine des autorenkollektivs.
--------------------------------------
Blog
PESA-FAQ[url]

Offline Tomas Wanderer

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 540
  • Username: Tomas Wanderer
Würde gern hören, überredet die mal stabil zu werden und eure Unterhaltung irgendwann auf ZBR zu veröffentlichen.

Offline Settembrini

  • Famous Hero
  • ******
  • AK20 des guten Geschmacks
  • Beiträge: 2.534
  • Username: Settembrini
    • le joueur de Prusse en exil
Ich weiß nicht genau, ob Part II dann eine der freien Epsioden wird (gibt jede Woche auch eine freie). Aber ich frage mal nach!
Auf jeden Fall kommen die auch noch zu uns als Gäste, das wird dann wie gewohnt sein.
caveat lusor, sie befinden sich in einer Gelben Zone - Der PESA RHD warnt!

Abenteuerpunkt. das fanzine des autorenkollektivs.
--------------------------------------
Blog
PESA-FAQ[url]

Offline Settembrini

  • Famous Hero
  • ******
  • AK20 des guten Geschmacks
  • Beiträge: 2.534
  • Username: Settembrini
    • le joueur de Prusse en exil
caveat lusor, sie befinden sich in einer Gelben Zone - Der PESA RHD warnt!

Abenteuerpunkt. das fanzine des autorenkollektivs.
--------------------------------------
Blog
PESA-FAQ[url]

Offline Tomas Wanderer

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 540
  • Username: Tomas Wanderer
Wenn ich das richtig interpretiere, schalten die irgendwann Folgen frei, die zuvor nur auf patreon veröffentlicht wurden. Die letzte derer ist die 161, funny. Ist dann wohl noch ein Stück hin, aber sollte kommen.

Online tartex

  • Titan
  • *********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 13.406
  • Username: tartex
Für Deutsche ist der Patreon zugeben recht teuer (German - €48.50 per month), aber für Österreicher und andere "Regular OK person"s, scheint mal einen €5er springen zu lassen um einen Monat vollen Zugriff zu haben doch nicht so arg. Bin gespannt. Kannte TENEPOD nicht.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Tomas Wanderer

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 540
  • Username: Tomas Wanderer
Ich find, privatisierte Sozialhilfe, ne Horde rich kids, die entscheiden, wer seinen Traum leben darf, oder im Fall von GofundMe, wer leben darf, und Techfirmen, die sich an den ausgehöhlten Sozialstaaten dämlich verdienen, pervers. AFA Arbeit macht man lokal und nicht vermittelt über so einen Ramsch.

Offline Prisma

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.207
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Prisma
Für Deutsche ist der Patreon zugeben recht teuer (German - €48.50 per month), aber für Österreicher und andere "Regular OK person"s, scheint mal einen €5er springen zu lassen um einen Monat vollen Zugriff zu haben doch nicht so arg. Bin gespannt. Kannte TENEPOD nicht.
Wow! Einfach nur wow!
Mit einem 7er-Set, stehen ganze Universen offen.

Offline felixs

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.741
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Wow! Einfach nur wow!

Nach einem nur kurzen Blick auf die Seite und die dort verwendete Rhetorik so wie das Umfeld: Mir kommt das auch alles völlig verrückt vor (nicht im positiven Sinn).
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Tomas Wanderer

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 540
  • Username: Tomas Wanderer
lol, das ist ist so offensichtlich ein Witz.

Offline ghoul

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.059
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
lol, das ist ist so offensichtlich ein Witz.

Witze gehören hier nicht her, nicht alle Lesenden hier wollen mit Humor konfrontiert werden!
Sie gehören ins Unterforum #rollenspiel-und-gesellschaft-und-witze
Bitte beachtet das in Zukunft.
 ~;D
Tactician: 96%
PESA hilft!
PESA diskutiert.

Zensur nach Duden:
Zitat
von zuständiger, besonders staatlicher Stelle vorgenommene Kontrolle, Überprüfung von Briefen, Druckwerken, Filmen o. Ä., besonders auf politische, gesetzliche, sittliche oder religiöse Konformität.

Offline felixs

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.741
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
lol, das ist ist so offensichtlich ein Witz.

Kann schon sein, habe ich auch gedacht. Aber ein (aus meiner, nicht-wirlich-im-Thema-seienden, Aussensicht) ziemlich seltsamer. Mag sein, dass sich dieser Humor einigen Leuten erschließt.

Ich verstehe den Witz jedenfalls nicht wirklich; ich verstehe aber ohnehin sehr wenig des Jargons und der Rituale aus der Ecke. Das ist alles so laut, grell, hermetisch und dabei noch flegelhaft.
« Letzte Änderung: 17.07.2023 | 14:01 von felixs »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Online tartex

  • Titan
  • *********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 13.406
  • Username: tartex
Am deutschen Verständnis für Humor mag die Welt genesen.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.221
  • Username: Alexandro
Ich find, privatisierte Sozialhilfe, ne Horde rich kids, die entscheiden, wer seinen Traum leben darf, oder im Fall von GofundMe, wer leben darf, und Techfirmen, die sich an den ausgehöhlten Sozialstaaten dämlich verdienen, pervers. AFA Arbeit macht man lokal und nicht vermittelt über so einen Ramsch.

Ich denke jede moralischer Unterscheidung zwischen Privatpersonen die Geld auf Projekte werfen (und dabei auf eine gewisse Infrastruktur angewiesen sind, von Firmen die daran verdienen), und bis zur Hutschnur zugekoksten Studiochefs/Musikproduzenten/Verlagsleitern/etc. die ebensolches tun (und sich dann 90% der Gewinne in die Tasche schaufeln) wäre im Besten Fall konstruiert.
Entweder man macht den Job nebenbei (während man halt in einem anderen Ausbeuterbetrieb schuftet, um das Geld zum Leben zu erwirtschaften) oder man akzeptiert Zuwendungen. Alle drei keine guten Alternativen, aber das ist halt Neoliberalismus.
Wer beim Rollenspiel eine Excel-Tabelle verwendet, der hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

Offline Tomas Wanderer

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 540
  • Username: Tomas Wanderer
Watt? Mit "pervers" ist verdrehte Struktur gemeint, "rich kids" sind bei mir Kleinbürgerliche, also alle, die über genügend finanzielle Mittel verfügen, um einfach mal ein paar Euro jemanden zuzuschieben. Aber dabei geht es nicht darum, dass sie irgendwie verwerflich handeln würden, sondern dass sie mit Strukturen konfrontiert sind, die ihnen diese verkehrte Wahl aufdrücken.

Ich will doch für niemanden der Gönner oder auf solche angewiesen sein. Die inherente Entfremdung eines Sozialhilfesystem vom (kleinen) anderen ist zu begrüßen, allgemein wird die befreiende Wirkung von Entfremdung unterschätzt. Ich will, dass Leute ihr Zeug in die Welt stellen können, ohne vom schlechten Geschmack einzelner abhängig zu sein und sich schließlich deren kontingenten Wünschen unterwerfen zu müssen.

Offline Prisma

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.207
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Prisma
"rich kids" sind bei mir Kleinbürgerliche, also alle, die über genügend finanzielle Mittel verfügen, um einfach mal ein paar Euro jemanden zuzuschieben.
Rich Kids sind für mich eher solche Menschen
Mit einem 7er-Set, stehen ganze Universen offen.

Fluffy

  • Gast
Ich habe den Witz nicht verstanden.

Offline Settembrini

  • Famous Hero
  • ******
  • AK20 des guten Geschmacks
  • Beiträge: 2.534
  • Username: Settembrini
    • le joueur de Prusse en exil
Ich habe laut gelacht, als ich die Patreon Levels das erste mal gesehen habe. ;D
caveat lusor, sie befinden sich in einer Gelben Zone - Der PESA RHD warnt!

Abenteuerpunkt. das fanzine des autorenkollektivs.
--------------------------------------
Blog
PESA-FAQ[url]

Offline felixs

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.741
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Die inherente Entfremdung eines Sozialhilfesystem vom (kleinen) anderen ist zu begrüßen, allgemein wird die befreiende Wirkung von Entfremdung unterschätzt.

Was bedeutet das?
(Ich habe den Kontext gesehen, er hilft mir aber nicht bei der Interpretation).
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Settembrini

  • Famous Hero
  • ******
  • AK20 des guten Geschmacks
  • Beiträge: 2.534
  • Username: Settembrini
    • le joueur de Prusse en exil
Vlt. ein anderes Beispiel für gute Entfremdung:

es ist voll gut, einfach den Wasserhahn aufzudrehen und zu wissen, da kommt immer Wasser raus, in bester Qualität. Nie denkst Du daran, daß Menschen dafür arbeiten müssen. Oder besser: Du kannst ein Leben leben ohne jeh gezwungen werden, darüber nachzudenken.

Entfremdetes Trinkwasser, HipHip Hurrah!
caveat lusor, sie befinden sich in einer Gelben Zone - Der PESA RHD warnt!

Abenteuerpunkt. das fanzine des autorenkollektivs.
--------------------------------------
Blog
PESA-FAQ[url]

Fluffy

  • Gast
Und jetzt bitte der Bogen zu Patreon?

Entweder, hier wird gerade unglaublich viel weises gesagt, oder  kompletter Unsinn, ich kann es nicht sagen. Bitte übersetze mir jemand all diese Kryptik.

Offline Settembrini

  • Famous Hero
  • ******
  • AK20 des guten Geschmacks
  • Beiträge: 2.534
  • Username: Settembrini
    • le joueur de Prusse en exil
Ich habe nur zu Deiner Frage nach der "befreienden Wirkung von Entfremdung" geantwortet. Warum Du die gestellt hast, weiß ich nicht.
caveat lusor, sie befinden sich in einer Gelben Zone - Der PESA RHD warnt!

Abenteuerpunkt. das fanzine des autorenkollektivs.
--------------------------------------
Blog
PESA-FAQ[url]

Offline Tomas Wanderer

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 540
  • Username: Tomas Wanderer
Stell Dir vor, Du musst jeden Monat durchs Dorf oder die Nachbarschaft gehen und die Leute (der kleine andere) fragen, ob sie dir ein paar Euro geben, hast auch was schönes gebastelt, gemalt usw. Und dann Vergleich das mit einer Gesellschaft in der Dir monatlich der nötige Betrag für dein Lebensunterhalt überwiesen wird, weil man sich als Gesellschaft darauf geeinigt hat, dass das vernünftig ist.

Musst mal suchen, was Leute so berichten, die auf patreon oder ähnliches angewiesen sind. Welchem Stress die ausgesetzt sind, ständig zu versuchen, neue Leute für sich zu akquirieren. Auf der anderen Seite habe ich keinen Bock darauf, zu verwalten, wem ich jetzt monatlich alles Geld überweise, weil Gründe. Und bedeutet es, wenn ich kündigen würde, dass die Person weniger essen muss, keine Miete zahlen kann?

Solche Fragen will ich mir nicht stellen, die anderen sollen mir soweit fremd sein, also ihr Überleben wird vermittelt gesichert (ich zahle Steuer, andere verteilen dies vernünftig), dass ich mich damit nicht behängen muss.

Offline felixs

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.741
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Ich habe nur zu Deiner Frage nach der "befreienden Wirkung von Entfremdung" geantwortet. Warum Du die gestellt hast, weiß ich nicht.

Die Frage war aber nicht von Fluffy.

Fluffy bittet, so wie ich auch, um Aufklärung bezüglich der kryptischen Teile der Äußerungen hier. Falls es da einen Gehalt hinter dem Code geben sollte. Mir ist es eigentlich auch egal und ich erwarte nix. Mir reicht es, auf die befremdliche Außenwirkung dieser Äußerungen hinzuweisen.

Musst mal suchen, was Leute so berichten, die auf patreon oder ähnliches angewiesen sind. Welchem Stress die ausgesetzt sind, ständig zu versuchen, neue Leute für sich zu akquirieren. Auf der anderen Seite habe ich keinen Bock darauf, zu verwalten, wem ich jetzt monatlich alles Geld überweise, weil Gründe. Und bedeutet es, wenn ich kündigen würde, dass die Person weniger essen muss, keine Miete zahlen kann?

Solche Fragen will ich mir nicht stellen, die anderen sollen mir soweit fremd sein, also ihr Überleben wird vermittelt gesichert (ich zahle Steuer, andere verteilen dies vernünftig), dass ich mich damit nicht behängen muss.

Das verstehe ich. Und ich teile die Ansicht (wenn ich sie richtig verstehe), dass dermaßen unwürdige Abhängigkeitsverhältnisse vermieden werden sollten. Die Antwort ist wohl, wie meistens, Sozialismus. Und jenseits davon liegt die Barbarei.
Wie man sich bezüglich der konkret bestehenden Situation und dem Mangel einer konkret greifbaren Alternative verhalten soll, weiß ich nicht. Das Leben ist unerfreulich und voller unlösbarer Widersprüche.
« Letzte Änderung: 17.07.2023 | 22:29 von felixs »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Settembrini

  • Famous Hero
  • ******
  • AK20 des guten Geschmacks
  • Beiträge: 2.534
  • Username: Settembrini
    • le joueur de Prusse en exil
Zitat
Fluffy bittet, so wie ich auch, um Aufklärung bezüglich der kryptischen Teile der Äußerungen hier.

Kann jemand die Frage nochmal wiederholen? Ich blicke nicht mehr durch. Was ist denn kryptisch? Das was Thomas sagt? Oder der Witz mit den Patreon-Levels?
caveat lusor, sie befinden sich in einer Gelben Zone - Der PESA RHD warnt!

Abenteuerpunkt. das fanzine des autorenkollektivs.
--------------------------------------
Blog
PESA-FAQ[url]