Autor Thema: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!  (Gelesen 447101 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Erbschwein

  • Hero
  • *****
  • Nichts ist Umsonst, man darf nur Erbschwein sein
  • Beiträge: 1.010
  • Username: Erbschwein
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4550 am: 25.11.2020 | 17:03 »
....

Ich denke, hier ist ehrliche und gewaltfreie Kommunikation wichtig.

Naja Gewaltfreie, sollte schon sein. Aber das man sich Unterhält. Damit die Interessen Fest stehen.
Und den anderen Damit bereit zu sein wie es Miteinander zu sehen ist.

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 12.699
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4551 am: 25.11.2020 | 17:14 »
Eingeführt hab ich es aber damals wegen einem Spieler, der es Wort Wortlich geschafft hat Spieltermine zu verschlafen. "Wollte mich nur ne halbe Stunde ausruhen und hab 5 Stunden durchgeschlafen". Und ja das war keine Ausrede der war so verpeilt.
ähnliches ist mir nach dem nach der Nachtschicht jemand den Presslufthammer hämmern lies auch schon passiert.
Da konnte ich bestenfalls einige h vorher absagen, weil  zur Runde zu fahren bestenfalls sinnlos aber eher kriminell blöd gewesen wäre
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 17.693
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4552 am: 25.11.2020 | 22:39 »
(Ich meinte, halt künftig eher die anschreiben, die sich auch melden)
Naja, bislang haben die ja alle zurückgeschrieben, wenn es um Termine der jeweiligen Tischrunde ging- wenn auch zu/in unterschiedlichen Intervallen. Manche haben sich noch am gleichen Tag zurück gemeldet, andere erst nach einigen Tagen. Aber sie haben sich zurück gemeldet! Und zwar so, dass man wusste was Sache ist und in der Regel noch genug Zeit hatte, um zu planen.

Die Anekdote hilft natürlich jetzt wenig für die konkrete Situation, entsprechend wäre meine Empfehlung, den Spielern ganz klar rückzumelden, dass dich dieses Verhalten ärgert und dir auch den Spaß raubt (du sagst ja, dass deine Motivation für das Wochenende gering ist nun), dass du vielleicht bereit bist, nochmal einen entsprechenden Versuch in der Zukunft zu wagen, aber dass du - wenn das nicht klappt - halt auch kein Interesse mehr hast, so etwas für die Spieler zu organisieren.
Ich habe den Spielern vor 2 Tagen eine e-mail geschrieben, in der ich deutlich zum Ausdruck gebracht habe, dass ich über die Resonanz und das Verhalten auf meine beiden Versuche, mit ihnen während des Lockdowns eine Online-Runde zu spielen, "really not amused" bin.
Und dass ich die fehlenden Rückmeldungen dazu als Desinteresse ihrerseits auslegen muss und dementsprechend für diese Spieler keine Online-Runde mehr anbieten werde (zumindest nicht mehr dieses Jahr).

Jetzt mal schauen, ob von den Spielern (den, der sich komplett abgemeldet hatte mal Außen vor gelassen) eine Antwort bzw. Reaktion kommt. Wenn eine kommt-gut, dann bin ich aber gespannt, wie sie ausfallen wird. Und wenn keine Reaktion/Antwort von den Spielern kommt, dann halte ich es mit den Spielern wie Die 2 Österreicher mit der Dame in der Schrägseilbahn (zumindest in Bezug auf Online-RPG-Runden).

"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Sphinx

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 664
  • Username: Sphinx
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4553 am: 9.12.2020 | 10:55 »
Aktuell möchte ich meine Gruppe würgen weil sie mir grade viel Arbeit machen. Und ich irgendwo das ganze niederschreiben möchte packe ich es hier rein :)
Eventuell kleine Spoiler für DnD Rise of Tiamat in der ausführlichen Erklärung.

Gestern kam es zum ersten TPK den ich je erlebt habe. Sie haben alle Optionen es abzuwenden ignoriert und mit anschließender Entscheidung die Angebotene "Deus ex Machina" zur Wiederbelebung abzulehnen. Was zum einen alles was ich schon vorbereitet habe komplett negiert bzw. so weit nach hinten schiebt das ich es noch mal neu vorbereiten muss.

Langer Text wie es dazu kam
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
TLDR: Gruppe hatte alle Chancen sich zu retten, ich bin ihnen entgegen gekommen soweit es die Spielwelt-Logik irgendwie erlaubt hat. Und letztendlich haben sie sie selbst wissentlich den Tot gewählt.

Warum es auch in den Küssen Thread passen würde ist. Sie hatten sich ja zwischen den Runden schon seelisch auf ihren Tot vorbereitet. Und niemand hat mir als Spielleiter die Schuld gegeben sondern sogar gelobt das ich die Gegner so passend gespielt habe. Und auch das ihnen die Kampagne soweit Spaß macht das sie, wenn auch mit neuen Chars, sie gerne an dieser Stelle fortsetzten wollen. Auch wenn es mir natürlich jetzt einiges an Arbeit macht jetzt neue Charakter Konzepte mit ihnen durchzugehen, eine Einleitung zu basteln die diese Chars in die Kampfagne einfügt und natürlich alles aus den Backstorys was ich schon für die alten Chars vorbereitet hab jetzt nutzlos geworden ist.

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.373
  • Username: Gunthar
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4554 am: 9.12.2020 | 11:02 »
Unsere Gruppe hatte schon bei weniger kritischen Ereignissen vorsichtigerweise das Hasenpanier ergriffen.

Offline flaschengeist

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 274
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: flaschengeist
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4555 am: 9.12.2020 | 11:39 »
Aktuell möchte ich meine Gruppe würgen weil sie mir grade viel Arbeit machen. Und ich irgendwo das ganze niederschreiben möchte packe ich es hier rein :)
Eventuell kleine Spoiler für DnD Rise of Tiamat in der ausführlichen Erklärung.

Gestern kam es zum ersten TPK den ich je erlebt habe. Sie haben alle Optionen es abzuwenden ignoriert und mit anschließender Entscheidung die Angebotene "Deus ex Machina" zur Wiederbelebung abzulehnen. Was zum einen alles was ich schon vorbereitet habe komplett negiert bzw. so weit nach hinten schiebt das ich es noch mal neu vorbereiten muss.

Langer Text wie es dazu kam
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
TLDR: Gruppe hatte alle Chancen sich zu retten, ich bin ihnen entgegen gekommen soweit es die Spielwelt-Logik irgendwie erlaubt hat. Und letztendlich haben sie sie selbst wissentlich den Tot gewählt.

Warum es auch in den Küssen Thread passen würde ist. Sie hatten sich ja zwischen den Runden schon seelisch auf ihren Tot vorbereitet. Und niemand hat mir als Spielleiter die Schuld gegeben sondern sogar gelobt das ich die Gegner so passend gespielt habe. Und auch das ihnen die Kampagne soweit Spaß macht das sie, wenn auch mit neuen Chars, sie gerne an dieser Stelle fortsetzten wollen. Auch wenn es mir natürlich jetzt einiges an Arbeit macht jetzt neue Charakter Konzepte mit ihnen durchzugehen, eine Einleitung zu basteln die diese Chars in die Kampfagne einfügt und natürlich alles aus den Backstorys was ich schon für die alten Chars vorbereitet hab jetzt nutzlos geworden ist.

Wenn Spieler sich bei einem TPK so verhalten, würde ich mich immer freuen. Und ich finde, du warst ein guter SL (viele Infos und Optionen gegeben und am Ende doch konsistent & konsequent). Aus meiner Sicht gehört die Episode daher in den Faden "Gelungenes Rollenspiel". Andererseits ist es natürlich nachvollziehbar, dass die dadurch entstandene zusätzliche SL-Arbeit keine Begeisterung auslöst.
Ich spiele, also bin ich ;).

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 17.693
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4556 am: 9.12.2020 | 11:48 »
@Sphinx: Ich hätte zu der ganzen Szenerie erstmal 2 Fragen...

1. Hatten die Charaktere eine Möglichkeit/Chance, den Geheimgang zu entdecken, durch den die Verstärkung kam?
2. Wieso haben sie den Magier nicht gefunden/finden können ?
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline unicum

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.044
  • Username: unicum
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4557 am: 9.12.2020 | 11:54 »
Warum es auch in den Küssen Thread passen würde ist. Sie hatten sich ja zwischen den Runden schon seelisch auf ihren Tot vorbereitet. Und niemand hat mir als Spielleiter die Schuld gegeben sondern sogar gelobt das ich die Gegner so passend gespielt habe. Und auch das ihnen die Kampagne soweit Spaß macht das sie, wenn auch mit neuen Chars, sie gerne an dieser Stelle fortsetzten wollen. Auch wenn es mir natürlich jetzt einiges an Arbeit macht jetzt neue Charakter Konzepte mit ihnen durchzugehen, eine Einleitung zu basteln die diese Chars in die Kampfagne einfügt und natürlich alles aus den Backstorys was ich schon für die alten Chars vorbereitet hab jetzt nutzlos geworden ist.

Sowas passiert eben manchmal. Wenn man oft genug und lange genug spielt wird so etwas eben auch mal passieren.

Offline Sphinx

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 664
  • Username: Sphinx
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4558 am: 9.12.2020 | 12:09 »
@Sphinx: Ich hätte zu der ganzen Szenerie erstmal 2 Fragen...

1. Hatten die Charaktere eine Möglichkeit/Chance, den Geheimgang zu entdecken, durch den die Verstärkung kam?
2. Wieso haben sie den Magier nicht gefunden/finden können ?

1. Ja hätten sie, sind ja direkt dran vorbei gelaufen. Aber es hat sich niemand die Mühe gemacht nach Fallen oder Geheimgängen zu suchen...
2. Sehr große Höhle ohne Licht (Außer ein Spieler mit Fakel), Magier hat von einem Plateau auf sie gezaubert. Dank Lichtquellen der Spieler waren die ja schön zu sehen. Als die meisten verbündeten vom Magier erledigt waren und zwei Spieler durch Gänge zum Plateu vorstoßen wollten, hat er "Flug" auf sich gezaubert und ist vom Plateu mit ausreichend Abstand, um die Spieler die noch in der Höhle waren, herum zum Boss geflogen.
Guter Punkt hätten sie aufgehört selbst ein Leuchtfeuer zu sein und z.B. den ganzen Raum mit einem Zauber ausgeleuchtet wäre es mit sicherheit vorteilhafter für sie gewesen.

Offline bolverk

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.031
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bolverk
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4559 am: 9.12.2020 | 12:30 »
Wenn Spieler sich bei einem TPK so verhalten, würde ich mich immer freuen. Und ich finde, du warst ein guter SL (viele Infos und Optionen gegeben und am Ende doch konsistent & konsequent). Aus meiner Sicht gehört die Episode daher in den Faden "Gelungenes Rollenspiel". Andererseits ist es natürlich nachvollziehbar, dass die dadurch entstandene zusätzliche SL-Arbeit keine Begeisterung auslöst.
Ich gehe ja davon aus, das auch in einem D&D-Setting die meisten Helden nicht todessehnsüchtig eine Drachenhöhle mit unbekannter Gegnerzahl erstürmen. Spätestens wenn sich eine unmittelbar bevorstehende Niederlage ankündigt, würden doch die meisten Leute aufgeben oder ihr Heil in der Flucht suchen. Nur stellt sich bei vielen Gruppen an diesem Punkt eine gewisse Sturheit ein, man sieht keine Chance auf den Sieg, dann wenigstens mit fliegenden Fahnen untergehen und später eingeschnappt sein. "Hmpf!"

Diese Spieler waren immerhin nicht eingeschnappt, das ist doch schon mal was. Aber "Gutes Rollenspiel"? Ich weiß nicht, das klingt eher nach planlosen Spielern (wir alle stehen mal auf dem Schlauch, in Rollenspielgruppen auch gerne mal gemeinsam) oder solchen mit Der-DM-wird-es-schon-richten-Mentalität.
"Anyone can be a winner if their definition of victory is flexible enough."
- DM of the Rings

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.674
  • Username: nobody@home
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4560 am: 9.12.2020 | 13:35 »
Die Gruppe hat die normale Taktik verwendet "Wir rennen einfach durch die Vordertür rein und sehen was passiert".

Ah. Absolventen des Zapp-Brannigan-Taktikfernlehrgangs also. Damit wäre dann ja auch der Rest erklärt. ~;D

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.309
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4561 am: 9.12.2020 | 14:52 »
Ah. Absolventen des Zapp-Brannigan-Taktikfernlehrgangs also. Damit wäre dann ja auch der Rest erklärt. ~;D
Du hast nur den Teaser vom Lehrgang gesehen, oder?
Kapitel X: Wie man Niederlagen frühzeitig erkennt und sich in Sicherheit bringt, während die Anderen noch kämpfen.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.674
  • Username: nobody@home
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4562 am: 9.12.2020 | 15:04 »
Du hast nur den Teaser vom Lehrgang gesehen, oder?
Kapitel X: Wie man Niederlagen frühzeitig erkennt und sich in Sicherheit bringt, während die Anderen noch kämpfen.

Tut mir leid, ich kenne nur den offiziell herausgekommenen Lehrgang, und der endet mit Kapitel VII. Über irgendwelche Apokryphen kann ich leider nichts sagen. ;)

Offline Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.260
  • Username: Supersöldner
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4563 am: 9.12.2020 | 15:05 »
wenn man sich nicht von seiner jämmerlichen Persönlichkeit ablenken lässt ist Zapp  doch Tatsächlich ein Militär Genie ?
Spielt doch mal die Bösen.

Offline Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.130
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4564 am: 9.12.2020 | 15:06 »
Naja, "mal gucken gehen" und "die Verteidigungen testen" sind ja etablierte - wenn auch nicht immer gute - Taktiken. Der Knackpunkt ist halt, auch wieder stiften zu gehen, wenn man auf harte Gegenwehr stößt, und dann halt, auf diese Gegenwehr vorbereitet, wiederzukommen. Oder sich halt einen leichteren Angriffspunkt zu suchen.
Aber sei dem wie es sei, wenn die Spieler ihre Charaktere tot sehen wollen, dann macht man da als SL nix, kannste kulant sein wie de willst.
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.674
  • Username: nobody@home
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4565 am: 9.12.2020 | 15:21 »
Naja, "mal gucken gehen" und "die Verteidigungen testen" sind ja etablierte - wenn auch nicht immer gute - Taktiken. Der Knackpunkt ist halt, auch wieder stiften zu gehen, wenn man auf harte Gegenwehr stößt, und dann halt, auf diese Gegenwehr vorbereitet, wiederzukommen. Oder sich halt einen leichteren Angriffspunkt zu suchen.

Yep. Es ist eine Sache, zu sagen, "gehen wir mal rein und schauen, was da so ist" -- damit macht man dann eventuelle Feinde zwar deutlich schneller auf sich aufmerksam, als wenn man sie im Vorfeld erst mal möglichst heimlich, still und leise auskundschaften würde, aber wenn man die dann wahlweise bluffen oder aber rechtzeitig selbst wieder abhauen und sich verstecken kann, ist das auch nicht zwangsläufig gleich die große Katastrophe. Nur, wenigstens so weit sollte man eigentlich schon vorausgedacht haben; ich habe tatsächlich eine Weile hin- und herüberlegen müssen, bis mir endlich ein halbwegs bekannter Charakter eingefallen ist, der sich wohl wirklich nicht mal dieses bißchen Mühe machen würde. :)

Offline Seraph

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.152
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Seraph
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4566 am: 9.12.2020 | 15:39 »
Soweit ich das beurteilen kann, hast du ihnen viele Chancen gegeben und zu - wie du ja schreibst - etwas ungelenkem Rollenspiel, das dann quasi zur Aufdeckung durch die Wachen führt, kommen dann eben noch mehrere verpatzte Chancen, den Rückzug anzutreten.
Ich finde, es ist alles soweit nachvollziehbar und passend gelaufen. Manchmal müssen Spieler eben merken, dass sie nicht mit jeder kruden Idee oder einem "Das passt schon, wir gucken mal" jeden Encounter unfallfrei überstehen.

Dazu zwei kurze Anekdoten aus meiner Erinnerung:

1. Pathfinder - SC müssen ein Herrenhaus infiltrieren, in dem sich ein Kult verschanzt hat. SC hatten vorher einen Kultisten besiegt und ihm sein Schädelamulett abgenommen. SC finden einen Sumpfriesen, der den Abgang in den tieferen Dungeon bewacht. Schurkin kommt auf die (eigentlich ja gute) Idee, den Riesen zu überlisten und sich als Kultist auszugeben. Was tut sie? Läuft so, wie sie ist zum Riesen und stellt sich als "die neue Rekrutin" vor. Sie hat ja schließlich das Amulett um den Hals (merke - alle Kultisten trugen Kutten). Und die anderen 3 da hinter ihr - von denen niemand gefesselt oder entwaffnet war - das seinen ihre Gefangenen. Deswegen müssten sie jetzt vorbei. Ja nee, is klar...

2. Warhammer - SC müssen etwas in der Kanalisation unter Stadt X erledigen und suchen deshalb nach Plänen des Kanalisationssystems. So weit, so gut. Die (bretonische) Kriegerin läuft ins Rathaus - so wie sie ist, mit Lederrüstung, Schwert und Abenteurerkluft - und sagt, sie habe schon "viel Gutes" über das Kanalisationssystem von Stadt X gehört und wolle sich das unbedingt mal anschauen. Sie sei eine Gesandte des bretonischen Königs. Sich ausweisen (z.B. per Urkunde, per königlichem Siegel etc.) könne sie sich nicht, aber man müsse ihr glauben. Ja nee, is klar...
I had a dream, which was not all a dream.
The bright sun was extinguish'd, and the stars
Did wander darkling in the eternal space,
Rayless, and pathless, and the icy earth
Swung blind and blackening in the moonless air;
Morn came and went--and came, and brought no day,
And men forgot their passions in the dread

- Lord Byron: Darkness -

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.497
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4567 am: 9.12.2020 | 15:40 »
Aber sei dem wie es sei, wenn die Spieler ihre Charaktere tot sehen wollen, dann macht man da als SL nix, kannste kulant sein wie de willst.

DAS wollen wir doch mal sehen! Die Spieler haben hier gar nichts zu sagen! ~;D
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.309
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4568 am: 9.12.2020 | 15:43 »
Tut mir leid, ich kenne nur den offiziell herausgekommenen Lehrgang, und der endet mit Kapitel VII. Über irgendwelche Apokryphen kann ich leider nichts sagen. ;)
Das sind keine Apokryphen, das sind die kostenpflichtigen DLCs.

Kapitel IX: Wie man Verbündete als Ablenkung benutzt, um die Schlacht zu überleben.
Kapitel XI: Wie man im Extremfall richtig kapituliert. (Tip: Jammern und auf die Verbündeten zeigen)
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Sphinx

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 664
  • Username: Sphinx
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4569 am: 9.12.2020 | 16:54 »
1. Pathfinder - SC müssen ein Herrenhaus infiltrieren, in dem sich ein Kult verschanzt hat. SC hatten vorher einen Kultisten besiegt und ihm sein Schädelamulett abgenommen. SC finden einen Sumpfriesen, der den Abgang in den tieferen Dungeon bewacht. Schurkin kommt auf die (eigentlich ja gute) Idee, den Riesen zu überlisten und sich als Kultist auszugeben. Was tut sie? Läuft so, wie sie ist zum Riesen und stellt sich als "die neue Rekrutin" vor. Sie hat ja schließlich das Amulett um den Hals (merke - alle Kultisten trugen Kutten). Und die anderen 3 da hinter ihr - von denen niemand gefesselt oder entwaffnet war - das seinen ihre Gefangenen. Deswegen müssten sie jetzt vorbei. Ja nee, is klar...
Hatten wir erst in einer anderen Runde. Zwei Spielerchars in Kultistenroben inkl. Maske (Die JEDER Kultist dort anhat) im Tiefsten Dungeon des Kultes. Öffnen einen Tür hinter der sie Bewegung ausmachen konnte. Eine Wache in einem Gefängniss Bereich steht hinter der Tür. Schaut die zwei Spielerchars an, die direkt versuchen ihn zu täuschen. Und geht direkt zum Angriff über.
War online und ein Spielerchar, ohne Verkleidung mit gezogener Waffe, war neugierig also hat er seinen Token immer näher und näher gerückt, tja bis er dann direkt hinter den zwei verkleideten Spielerchars gestanden hat als diese die Tür öffnen.
-> Sie wissen ganz genau das ich die Token Position als die Stelle ansehe an der sich ihr Charf befindet.

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.373
  • Username: Gunthar
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4570 am: 9.12.2020 | 19:09 »
Zitat
"Wir rennen einfach durch die Vordertür rein und sehen was passiert"
Diese Taktik geht meistens gar nicht gut aus. Kenne das aus Ersthanderfahrung.  ~;D Hatte uns im Abenteuer "Rappan Athuk" beinahe einen Charakter gekostet. Und dabei hatten wir erst die Seitenkatakomben ausräumen wollen. Siehe Story in den Spielberichten.

Offline flaschengeist

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 274
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: flaschengeist
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4571 am: 9.12.2020 | 19:44 »
Diese Spieler waren immerhin nicht eingeschnappt, das ist doch schon mal was. Aber "Gutes Rollenspiel"? Ich weiß nicht, das klingt eher nach planlosen Spielern (wir alle stehen mal auf dem Schlauch, in Rollenspielgruppen auch gerne mal gemeinsam) oder solchen mit Der-DM-wird-es-schon-richten-Mentalität.

Ich meinte mit gelungen einen spaßigen Abend, nicht "schlaues Vorgehen (eher im Gegenteil >;D)" oder "gutes Charakterspiel".
Ich spiele, also bin ich ;).

Online Tele

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 404
  • Username: Tele
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4572 am: 11.12.2020 | 11:06 »
Mir fallen zwei Geschichten ein, die schon bestimmt 20 Jahre her sind.

- DSA Kampagne die Gezeichneten. Im zweiten Abenteuer "Unsterbliche Gier" spielt das Finale in einem Turm auf einer Insel im See, der zugefroren ist. (Mich mag meine Erinnerung da trügen, aber ich glaube, so war es). Die Spieler überlegen, versteckt im Wald an dem See stehend, wie sie den Turm erreichen können, ohne direkt aufzufallen. Ein Spieler meint im Scherz: "Lass doch ein Katapult bauen!" Daraufhin sagt ein Spieler: "Mir reicht´s, meine Elfe rennt über die Eisfläche einfach los in Richtung Turm." Ich frage nochamsl nach, bist du sicher. Antwort: "Ja, die wollen ein Katapult bauen. So ein Schwachsinn."
Die anderen Spieler geraten in Panik und rennen hinterher. Nach einer formidablen Rutschpartie erreichen sie den Turm, wo ihre Gegner sie gut vorbereitet erwarten. Ende vom Lied war der Opfertod eines Helden (nicht des Verursachers), der wahrlich hätte vermieden werden können...

- Selbe Kamapagne, selber Spieler. Welches Abenteuer, weiß ich nicht mehr. Möglicherweise der Teil auf Maraskan, aber kann auch ein anderer Teil gewesen sein (vielleicht auch eine selbstgeschriebene Zwischensequenz). Jedenfalls endet der finale Kampf des Abschnitts in einer Höhle, in der zwei oder drei ätherische Portale an andere Orte geöffnete sind. Durch das eine Portal blickt man in ein bläuliches Wabern (Limbus, so ich mich recht erinnere). Durch das andere in eine düstere Sumpflandschaft mit verkrüppelten Bäumen und einem ungesund wirkendem Zwielicht. Huschende Schatten bewegen sich gerade außerhalb des Sichtfeldes (Irgendeine dämonische Domäne in den Niederhöllen). Die Idee, die Helden können die Portale schließen oder einfach in Ruhe lassen oder was weiß ich. Jedenfalls sagt der Spieler: "Mein Held geht zu dem Portal mit der Sumpflandschaft und steckt den Kopf hinein." Nebenbei bemerkt, sowohl Held als auch Spieler waren in dem Bereich Magie in Aventurien äußerst bewandert.

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.390
  • Username: KhornedBeef
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4573 am: 11.12.2020 | 11:08 »
Die zweite Aktion klingt nach einem Gewinn für alle Beteiligten  :d
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 17.693
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4574 am: 11.12.2020 | 11:22 »
1. Ja hätten sie, sind ja direkt dran vorbei gelaufen. Aber es hat sich niemand die Mühe gemacht nach Fallen oder Geheimgängen zu suchen...
...und du hast ihnen auch keinen Hinweis gegeben oder sie mal darauf würfeln lassen? So nach dem Motto "selbst schuld, wenn da keiner dran denkt..."?
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."