Autor Thema: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!  (Gelesen 329242 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hassran

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 491
  • Username: hassran
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #3725 am: 15.04.2019 | 12:45 »
Weil die Wahl zwischen einer Sackgasse und der einzigen Straße (Schiene) eben keine echte Wahl ist. Und weil Rollenspiel nach meinem Verständnis deshalb Spaß macht, weil man mit seinem Char immer die Wahl hat. Weil es der Job des Spielleiters ist, das Geschehen weiterzuentwickeln, je nachdem, wie die Spieler sich entschieden haben.

...und manchmal gibt es eben nur die Wahl zwischen Sackgasse und einer Straße. Es ist dann an den Spielern zu überlegen, ob sie eine weitere Option finden können (z.B. im Falle einer echten Sackgasse...Dynamit oder entsprechende Zauber oder...), diese muss aber keinesfalls von der Spielleitung angeboten werden.

Grüße

Hasran
I Can Tolerate Anything Except The Outgroup.

Offline Evil Batwolf

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 330
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Evil Batwolf
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #3726 am: 15.04.2019 | 12:52 »
...und manchmal gibt es eben nur die Wahl zwischen Sackgasse und einer Straße. Es ist dann an den Spielern zu überlegen, ob sie eine weitere Option finden können (z.B. im Falle einer echten Sackgasse...Dynamit oder entsprechende Zauber oder...), diese muss aber keinesfalls von der Spielleitung angeboten werden.

Grüße

Hasran


Das Sprengen einer Sackgasse ist der Auftakt zu einem weitverzweigten Abenteuerstrang  ~;D.

Ich sehe die Aufgabe der SL darin, den Spielablauf zu moderieren. Also dann einzugreifen, wenn die Spieler Input brauchen, also auch und gerade, wenn der Spielfluß ins Stocken gerät.

Also ja, solange die Spieler selbst an einer Lösung arbeiten: Finger weg.

Ansonsten, keinesfalls auf das "Angebot" neuen Inputs verzichten, wenn es sonst zur Folge hätte, dass es sonst nicht weitergeht. Das wäre dann lediglich mieses Pacing und schlechte Moderation.

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 28.285
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #3727 am: 15.04.2019 | 13:03 »
Ich versteh nicht ganz. Ich bin sicher so allergisch gegen Railroading wie irgendwer, aber letzten Endes ist es doch so, dass es spielinterne _Fakten_ gibt, die sich nicht plötzlich ändern müssen nur weil die Spieler das so wollen. Klar, so kann man auch spielen, aber das ist eben ein komplett anderes Spiel mit Player Empowerment und Erzählrechten und pipapo. Wenn mein Auftrag ist, die Krone des Kaisers zu stehlen, werd ich mich dreinfinden müssen, dass diese Krone auf des Kaisers gesalbtem Haupte oder zumindest in seinem Palast zu finden ist, und nicht versehentlich beim nächsten Pfandleiher versetzt wurde. Und habe kein Recht "Railroading!" zu schreien, nur weil ich keine Lust habe in den Palast zu gehen.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Sphinx

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 347
  • Username: Sphinx
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #3728 am: 15.04.2019 | 13:06 »
Jo, und wenn sie dann in der "Basis des Bösen" gefangen genommen werden, kommt das Escape the prison-Szenario. Usw..

Das Problem ist also eigentlich keins. Oder das Problem der SL, die unbedingt ihren Plotweg einhalten möchte  :).

Richtig gibt kein Problem sonst hätte ich es in einen "Problem-Lösungs Such" Thread gepackt. Gab nur den Moment bei mir, wo ich meine Spieler eben würgen wollte.
Weil sie es geschafft haben einen Weg zu finden der für sie maximal blöd gelaufen ist. Richtig bemerkt, geht es immer weiter und es ist keine Sackgasse. Nur der verlauf ist mal so weit vom "Angenommene Idealweg" abgewichen wie nur möglich. Ich hab aber schon wieder schöne Ideen wie man aus dieser verfahrenen Situation was cooles machen kann.
« Letzte Änderung: 15.04.2019 | 13:10 von Sphinx »

Offline Evil Batwolf

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 330
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Evil Batwolf
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #3729 am: 15.04.2019 | 13:09 »
Nicht falsch verstehen.

Wenn die Spieler entschieden haben, dass sie die Krone stehlen, gibt es in der Regel Hindernisse, die dazu überwunden werden müssen. Die sollte dann natürlich die SL in den Weg legen. Aber wie diese Hindernisse dann im Einzelnen überwunden werden, ist wieder Spielerentscheidung. Eine Entscheidung kann ich nur treffen, wenn es auch verschiedene Optionen gibt. Links ist richtig, rechts ist Sackgasse ist da Murks.

Edit: Grammatikfail.
« Letzte Änderung: 15.04.2019 | 13:10 von Evil Batwolf »

Offline Sphinx

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 347
  • Username: Sphinx
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #3730 am: 15.04.2019 | 13:13 »
Nicht falsch verstehen.

Wenn die Spieler entschieden haben, dass sie die Krone stehlen, gibt es in der Regel Hindernisse, die dazu überwunden werden müssen. Die sollte dann natürlich die SL in den Weg legen. Aber wie diese Hindernisse dann im Einzelnen überwunden werden müssen, ist wieder Spielerentscheidung. Eine Entscheidung kann ich nur treffen, wenn auch verschiedene Optionen gibt. Links ist richtig, rechts ist Sackgasse ist da Murks.

Dann hast du das Beispiel falsch interpretiert. Um es anzupassen:
Sie hätten alle Hindernisse beseitigt, sie stehen vor der öffnen Tür wo die Krone auf einem Samtkissen liegt. Aber entscheiden sich dann, wieder zu gehen.
Dann geht zwar die Story an sich weiter. Aber wenn der Auftrag war beschafft die Krone, kann ma als Spieler eben nicht hoffen das der DM diese durch zufalle am nächsten Tag von den Zinnen der Burg stürzen lässt. Damit die Spieler sie aus dem Burggraben fischen können.

Offline Just_Flo

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.548
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Just_Flo
    • Hier gibt es Infos über die Welt der Tabletopspiele:
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #3731 am: 15.04.2019 | 13:14 »
Wenn ich die Krone nicht aus dem Palast stehlen will, dann muss ich halt irgendwie dafür sorgen, dass diese den Palast verlässt.
Jeder hat das Recht auf meine Meinung.
DSA-Spieler seit 1996!
Nahema forever!
DSA Fanboy Nummer 3
Ulisses Fanboy Nummer 7
Figurenschubser Sir Löwenherz / Just_Flo
Mitwirkender auf www.the-ninth-age.com
Betreiber und Admin von www.tabletopwelt.de

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.954
  • Username: nobody@home
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #3732 am: 15.04.2019 | 13:19 »
Zur freien Spielerentscheidung muß eben auch mal gehören können, den Auftrag (von wem eigentlich?) Auftrag sein und die Krone schlicht liegen zu lassen. Wo kämen wir denn sonst hin? ;)

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.921
  • Username: KhornedBeef
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #3733 am: 15.04.2019 | 13:23 »
Zur freien Spielerentscheidung muß eben auch mal gehören können, den Auftrag (von wem eigentlich?) Auftrag sein und die Krone schlicht liegen zu lassen. Wo kämen wir denn sonst hin? ;)
Wohl dahin wo die SL etwas vorbereitet hat.
Muss man dann eben als Spieler akzeptieren, dass ab eher Laberstunde sein könnte.
Worst case wäre, dass die Welt untergeht, hatten wir ja hier auch schon als Thema neulich (ihr erinnert euch, wo der SL dann umbauen musste auf "die Überlebenden der Invasion durch Dimensionstore evakurieren")
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Offline BobMorane

  • Hot Pink Motorblockschläger
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.983
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BobMorane
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #3734 am: 15.04.2019 | 13:34 »
Zur freien Spielerentscheidung muß eben auch mal gehören können, den Auftrag (von wem eigentlich?) Auftrag sein und die Krone schlicht liegen zu lassen. Wo kämen wir denn sonst hin? ;)

Zu dem Punkt wo Uli K uns in den 80ern geraten hat die Chips vom Tisch zu nehmen und eine Diskussion über Jugendgefährdung durch Rollenspiel zu führen.  ~;D

Offline Exar

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.331
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Exar
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #3735 am: 15.04.2019 | 14:40 »
Zur freien Spielerentscheidung muß eben auch mal gehören können, den Auftrag (von wem eigentlich?) Auftrag sein und die Krone schlicht liegen zu lassen. Wo kämen wir denn sonst hin? ;)

Oder den Auftrag anzunehmen, ihn dann aber nicht auszuführen, oder erst später, oder unvollständig, oder, oder, oder.  ;)

Offline Luxferre

  • Gott, der den Drachen mit seinen zwei Füßen tritt
  • Mythos
  • ********
  • streunendes Monster
  • Beiträge: 9.560
  • Username: Luxferre
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #3736 am: 16.04.2019 | 06:44 »
Gab nur den Moment bei mir, wo ich meineN Spieler eben würgen wollte.

So wäre es richtig, denn die Gruppe kann uU gar nichts für ihr Versagen (okay, mir fehlt da natürlich das Dabeisein, um es wirklich zu bewerten ...)

Aber ich kann das nachvollziehen. Ist schon eine frustige Angelegenheit.
ina killatēšu bašma kabis šumšu
---
The truth behind the truth, is the monster we abhor
The light behind the light... is black

Offline Vasant

  • Adventurer
  • ****
  • Hegel der Rollenspielrunden
  • Beiträge: 871
  • Username: Vasant
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #3737 am: 15.07.2019 | 23:42 »
Wie, hier ist seit über 60 Tagen kein Spieler gewürgt worden? Alles Profispieler und erfahrene Spielleiter, die ihre Runde im Schlaf leiten können? Kann ja nicht angehen  ~;D

Wir haben in unserer Runde jemanden dabei, der sich aktuell als ziemliche Spielbremse aufführt. Mich würde mal interessieren, ob (bzw. wann) ihr da Konsequenzen gezogen hättet, und wenn ja: Welche?
(Liebe "Rede doch erstmal mit den Spielern"-Brigade: Ist bereits geschehen, die Person weiß auch bescheid und liest sogar eventuell mit. Hier interessiert mich eure Meinung, die der Gruppe kenn ich.)

Es begab sich also in einer Runde, dass ein Spieler (S1) seiner Figur überdrüssig wurde. Daher hatte er schon ein neues Charakterkonzept ausgeheckt und mit den anderen Spielern abgeklärt – also die üblichen Fragen beantwortet, was dieser SC so kann, warum der Rest der Gruppe ihn aufnehmen soll, wie er sich den SC in der Runde vrostellt, welches Konfliktpotenzial es geben könnte und so weiter. Nur der Einstieg war noch ein bisschen unklar, daher wollte er seinen aktuellen SC bei einer günstigen Gelegenheit austauschen und bis dahin damit weiterspielen.
Am 10.5. ergab sich aus dem Spiel überraschenderweise so eine Situation, sodass wir die Runde nach ein paar Stunden an einer geeigneten Stelle beendeten und ich den Spieler privat fragte, ob er dann bis zum nächsten Termin – wir spielen wöchentlich – bereit wäre, mit dem neuen SC einzusteigen. Er wollte noch etwas mit einem anderen Spieler besprechen und den SC noch "fertig machen", aber war grundsätzlich bereit dazu.
Am 18.5. War der SC leider dann doch noch nicht fertig. Angeblich fehlten hauptsächlich noch ein paar Stats. Dazu muss ich sagen, dass wir Savage Words spielen. Für die Charaktergenerierung braucht man also nicht noch drei Tabellenkalkulationen und ein Computerprogramm. Für Neulinge übernehme ich das Punkteschubsen zwecks Optimierungen bei Bedarf, der Spieler spielt aber seit Jahren mit. Außerdem habe ich auch kein Problem, wenn Sachen nach den ersten Runden geändert werden, weil es dann doch noch nicht passt.
In jedem Fall haben wir dann eben nicht gespielt.
Am 19.5. wollte der Spieler den "mal fix" machen.
Am 21.5. fiel dem Spieler auf, dass er an dem Termin, zu dem er zugesagt hatte – 25.5. –, noch auf einem Geburtstag eingeladen war. Für ihn haben wir dann noch mal an der Uhrzeit gedreht, sodass er doch vorher mitspielen konnte.
Am 23.5. hatte ich noch mal nachgefragt, da der SC immer noch nicht fertig war. Immerhin fehlten ja anscheinend nur zwei Stats, das müsste ja schnell gehen. Am 23. oder 24. wollte der Spieler den Charakter dann fertigbasteln.
Am 24.5. musste mir der Spieler dann sagen, dass er das doch irgendwie nicht schaffte. Ich habe dann also noch schnell was anderes für "Zwischendurch" vorbereitet, sodass die Einstiegsmöglichkeit für den neuen SC vielleicht bestehen bleiben würde, wir aber den Termin nicht ausfallen lassen mussten.
Am 27.5. hieß es, er mache den SC bald fertig.
Die folgende Runde (31.5.) mussten wir wieder ausfallen lassen. Der SC war immer noch nicht da.
12.6.: Der SC ist da! Hurra!
Am 14.6. konnten wir dann tatsächlich mit dem neuen SC spielen. Danach gab es urlaubs- und arbeitsbedingt etwas Pause. Der neue SC passte wie geplant rein. Gut, dass man drüber gesprochen hatte, oder?
7.7.: Wir spielen nach der Pause eine Runde. Es gibt von einem anderen Spieler (S2) ein bisschen Zweifel daran, dass das alles so geplant aufgeht. S1 sagt dem Spieler privat, dass dessen SC das natürlich nicht weiß, S1 sich da aber Gedanken gemacht haben und das schon alles so laufe.
Nach der Runde fragt S2 noch mal, wie das im Detail denn aussähe mit dem Plan. Von S1 kommt ein langes "äääääääh." Die Gruppe setzt sich noch mal zum Brainstormen zusammen und entwickelt einen Ansatz.
14.7.: Wir machen so weiter wie besprochen. Plötzlich findet S1 alles doof, kacke und unpassend. Als er den Ansatz im Spiel einem anderen NSC erzählen soll, möchte er das dann doch nicht spielen und geht lieber ins Bett. Die Runde wird daher nach ca. 20 Minuten abgebrochen. S1 geht aber weiterhin davon aus, dass wir das wie besprochen dann beim nächsten Mal durchziehen, nur, dass er's halt nicht spielen kann und argumentiert konsequent dagegen und fragt andere Spieler, ob sie denn dann neue Charaktere machen wollen.  :think:
Wir machen jetzt jedenfalls mal wegen anderer Termine zwei Wochen Pause und spielen danach weiter – wenn S1 dann nicht kann, ist das natürlich schade, aber kein Grund, nicht zu spielen...

Online schneeland

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.362
  • Username: schneeland
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #3738 am: 16.07.2019 | 00:31 »
Das wirkt wie eine sehr merkwürdige Kombination aus geringem Commitment und dem Wunsch, dass sich alles um den eigenen Charakter dreht. Ich glaube, meine Geduld wäre in diesem Fall eingeschränkt und ich denke, ich würde dem Spieler mitteilen, dass es leider nicht so wirklich zu passen scheint. Je nach Grad eventueller vorhandener Freundschaft mit dem Angebot, es vielleicht zu einem anderen Zeitpunkt nochmal zu versuchen.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 28.285
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #3739 am: 16.07.2019 | 01:04 »
Ich versteh zwar nicht die Problematik im Vorfeld, warum da 2 Stats wochenlang so ein unüberwindliches Hindernis waren, aber gut, sagen wir mal "bumps on the road". Dass aber deswegen mehrere Sitzungen ersatzlos gestrichen wurden, das versteh ich nicht. Wenn alle anderen parat und heiß aufs zocken sind, würd ich halt sagen "Naja dann machen wir den Wechsel halt ein andermal, und spielen jetzt so weiter".

Allerdings...
Zitat
Es gibt von einem anderen Spieler (S2) ein bisschen Zweifel daran, dass das alles so geplant aufgeht.

Hier hast du mich jetzt abgehängt. Worum geht es jetzt, was ist "das"?

So oder so,
Zitat
14.7.: Wir machen so weiter wie besprochen. Plötzlich findet S1 alles doof, kacke und unpassend. Als er den Ansatz im Spiel einem anderen NSC erzählen soll, möchte er das dann doch nicht spielen und geht lieber ins Bett. Die Runde wird daher nach ca. 20 Minuten abgebrochen.

Jo also das geht freilich gar nicht. Versteh ich auch nicht.  :o wtf? Hat der Spieler vielleicht größere private Probleme?

Ich würd auch sagen, damit ist S1 halt jetzt offiziell "Optionalspieler" - wenn er da ist, schön, wenn nicht, macht man halt ohne ihn weiter. Wenn es deswegen Probleme mit der Kompetenzenverteilung in der Party gibt, muss man da ggf nachsteuern.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Vasant

  • Adventurer
  • ****
  • Hegel der Rollenspielrunden
  • Beiträge: 871
  • Username: Vasant
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #3740 am: 16.07.2019 | 01:43 »
Ich versteh zwar nicht die Problematik im Vorfeld, warum da 2 Stats wochenlang so ein unüberwindliches Hindernis waren, aber gut, sagen wir mal "bumps on the road". Dass aber deswegen mehrere Sitzungen ersatzlos gestrichen wurden, das versteh ich nicht. Wenn alle anderen parat und heiß aufs zocken sind, würd ich halt sagen "Naja dann machen wir den Wechsel halt ein andermal, und spielen jetzt so weiter".
Es sind nur vier Spieler, davon ist einer arbeitsbedingt selten zu Zeiten verfügbar, wo auch alle anderen können. Meist haben wir also nur drei Spieler da, von denen einer S1 ist, und mit weniger als drei Spielern spielen wir nicht. (Und S1 wollte ja seinen alten SC loswerden, weil er denn doof findet und nichts mehr mit dem anzufangen weiß)
Drei der vier Spieler sind außerdem in ner anderen (größeren) Runde mit dabei, d.h. wenn wir nur einen Termin in der Woche hinkriegen und in der Runde irgendwas nicht passt (z.B. weil einer immer noch an irgendwelchen '%()§ Stats sitzt), spielen wir die andere. Normalerweise alternieren wir da, sodass man die eine Runde wenigstens alle zwei Wochen spielt, hat sich hier jedoch dann nicht angeboten.
Es ist also nicht so, dass wir dann gar nicht spielen, nur eben was anderes.  :)

Allerdings...
Hier hast du mich jetzt abgehängt. Worum geht es jetzt, was ist "das"?
Ah, sorry. Die ganze "wie kommt der SC jetzt rein, bleibt in der Gruppe und führt dann den Kram weiter, den wir davor gemacht haben"-Sache wäre "das".

Ich würd auch sagen, damit ist S1 halt jetzt offiziell "Optionalspieler" - wenn er da ist, schön, wenn nicht, macht man halt ohne ihn weiter. Wenn es deswegen Probleme mit der Kompetenzenverteilung in der Party gibt, muss man da ggf nachsteuern.
So machen wir das jetzt wohl auch. Kompetenzverteilung ist zum Glück kein Thema.  :)

Offline Caranthir

  • Hero
  • *****
  • Fourth of the Sons of Fëanor
  • Beiträge: 1.001
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Caranthir
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #3741 am: 16.07.2019 | 11:09 »
Erstmal würde ich den Spieltermin nicht unbedingt nur davon abhängig machen, ob der eine Spieler jetzt seinen Charakter fertig hat. Es wird gespielt, Punkt, ob er den fertig hat oder nicht. Der Ball ist in seinem Feld. Warum müsst ihr euch so den Kopf zerbrechen, wenn er einen neuen Charakter haben will? Da muss jeder in der Gruppe einen Teil der Verantwortung tragen. Konsequenzen? Nö, ich würde mir einfach keinen Kopf machen. Entweder jemand will spielen, oder nicht. Generell spiele ich auch, wenn einer der Spieler nicht kann, in größeren Runden auch mal wenn zwei nicht können.
Lese: Fate of Cthulhu, Fate Horror Toolkit, Dragon Age RPG, The Expanse RPG

Leite: Der Eine Ring (Kampagnen in Wilderland und Rohan)

Brettspiele: Firefly, Dresden Files Card Game, Azul, Eldritch Horror

Spielerin von Rapunzel in Märchenkrieger Los!: "Das schaffe ich, ich hab lange Haare!" ;)

Offline Ninkasi

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 641
  • Username: Ninkasi
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #3742 am: 16.07.2019 | 11:29 »
Wenn ich es richtig verstehe, besteht folgendes Problem:
Spieler 1 (S1) hat keinen Bock mehr auf seine Figur 1 (F1).
S1 lässt sich eine gefühlte Ewigkeit Zeit für die Entwicklung einer neuen Figur 2 (F2).
Nun wäre es endlich soweit und nun hat  S1 plötzlich doch keine Lust auf F2.

S1 würde bei mir mit F1 weiterspielen können oder einen NSC übernehmen, je nach Wunsch.
Und wenn er bereit ist passend die neue F2 spielen.
Hauptsache die Geschichte beleibt nicht lange stecken und es werden vergeblich Zeit und Mühen investiert.

Ich würde dadurch keine Spielabende ausfallen lassen.
Dies scheint in der Runde ja auch kein wirkliches Problem darzustellen und Kommunikation findet auch statt.

Offline Derjayger

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 776
  • Username: Derjayger
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #3743 am: 16.07.2019 | 11:44 »
Ihr lasst euch ganz schön auf der Nase herumtanzen. So verschwenderisch wie er laut Erzählung mit seinen Mitspielern umgeht wäre bei mir jedes konstruktive Problemlösen abgefahren. NEXT!
« Letzte Änderung: 16.07.2019 | 11:47 von Derjayger »
D&D 5E Quick-Combat (Mechanik, um Kämpfe erzählerisch und schnell als Group-Check abzuhandeln)

D&D 5E Buying Magic Items (Wie man 1. Inventar von Magiegeschäften generieren und 2. mit der Suche nach spezifischen magischen Gegenständen umgehen kann)

Offline Vasant

  • Adventurer
  • ****
  • Hegel der Rollenspielrunden
  • Beiträge: 871
  • Username: Vasant
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #3744 am: 16.07.2019 | 12:23 »
Erstmal würde ich den Spieltermin nicht unbedingt nur davon abhängig machen, ob der eine Spieler jetzt seinen Charakter fertig hat. Es wird gespielt, Punkt, ob er den fertig hat oder nicht. Der Ball ist in seinem Feld. Warum müsst ihr euch so den Kopf zerbrechen, wenn er einen neuen Charakter haben will? Da muss jeder in der Gruppe einen Teil der Verantwortung tragen. Konsequenzen? Nö, ich würde mir einfach keinen Kopf machen. Entweder jemand will spielen, oder nicht. Generell spiele ich auch, wenn einer der Spieler nicht kann, in größeren Runden auch mal wenn zwei nicht können.
Ich geh noch mal kurz drauf ein, weil du das ja direkt als Frage gestellt hast:
S1 bleibt dem Spieltermin bei Unbehagen (muss mit F1 spielen, muss mit F2 spielen bei dem ihm was nicht passt, etc.) fern oder geht mittendrin. Da haben wir wenig von, einfach trotzdem zu spielen, denn die anderen Spieler wollen nicht mit weniger als insgesamt drei Spielern spielen. Das respektiere ich auch. Die dann zu zwingen, trotzdem zu spielen wenn einer angekündigt nicht kann und der andere mittendrin abhaut - wem soll das was bringen? (bzw. was soll das bringen, mit jemandem zu spielen, der nicht möchte? Der wird ja kaum was zum Spiel beitragen)

Ihr lasst euch ganz schön auf der Nase herumtanzen. So verschwenderisch wie er laut Erzählung mit seinen Mitspielern umgeht wäre bei mir jedes konstruktive Problemlösen abgefahren. NEXT!
Nach dem Antwortformat hatte ich gesucht.  :d
« Letzte Änderung: 16.07.2019 | 12:27 von Vasant »

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 6.521
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #3745 am: 16.07.2019 | 12:44 »
Ich geh noch mal kurz drauf ein, weil du das ja direkt als Frage gestellt hast:
S1 bleibt dem Spieltermin bei Unbehagen (muss mit F1 spielen, muss mit F2 spielen bei dem ihm was nicht passt, etc.) fern oder geht mittendrin. Da haben wir wenig von, einfach trotzdem zu spielen, denn die anderen Spieler wollen nicht mit weniger als insgesamt drei Spielern spielen. Das respektiere ich auch. Die dann zu zwingen, trotzdem zu spielen wenn einer angekündigt nicht kann und der andere mittendrin abhaut - wem soll das was bringen? (bzw. was soll das bringen, mit jemandem zu spielen, der nicht möchte? Der wird ja kaum was zum Spiel beitragen)

Boah, ich staune immer wieder, wie leidensfähig ihr seid. Bei so einem Kindergarten hätte ich vermutlich längst die Gruppe gekündigt...
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: -
Bereitet vor: Die Türme von London (Ubiquity)
Liest derzeit: Diverse Stadtabenteuer, London-Bücher

Offline Seraph

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 236
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Seraph
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #3746 am: 16.07.2019 | 13:22 »
Ich würge stellvertretend alle Spieler, die jedes Risiko ingame vermeiden (sei es beim Kampf, bei sozialer Interaktion...bei jeeeedem Encounter einfach) und erst stundenlang überlegen, wie sie sich aus der Situation herauslavieren könnten, nur um dann den NSC vorzuschicken.  :-\
I had a dream, which was not all a dream.
The bright sun was extinguish'd, and the stars
Did wander darkling in the eternal space,
Rayless, and pathless, and the icy earth
Swung blind and blackening in the moonless air;
Morn came and went--and came, and brought no day,
And men forgot their passions in the dread

- Lord Byron: Darkness -

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.921
  • Username: KhornedBeef
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #3747 am: 16.07.2019 | 13:30 »
"Gronkh der Schlächter hat jetzt den Ruf, ein pickliges kleines Mädchen zu sein, das blasse Schwächlinge vorschickt, um mit Häuptlingen zu verhandeln!"
Problem löst sich ;)
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Offline BobMorane

  • Hot Pink Motorblockschläger
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.983
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BobMorane
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #3748 am: 16.07.2019 | 13:35 »
ich glaube entsprechende "Sicherheit hat Vorrang" Spieler kümmert das nicht. Zumindest nicht die ich kenne. Lustig finde ich das entsprechende Spieler dann noch auf dem Kampfsektor ziemlich ausgemaxt sind.

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.921
  • Username: KhornedBeef
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #3749 am: 16.07.2019 | 13:40 »
ich glaube entsprechende "Sicherheit hat Vorrang" Spieler kümmert das nicht. Zumindest nicht die ich kenne. Lustig finde ich das entsprechende Spieler dann noch auf dem Kampfsektor ziemlich ausgemaxt sind.
Darum auch meine Namenswahl. Wenn jemand dagegen nur Sozialtalente und den Nachteil "Rollator" wählt, signalisiert er ja korrekt,dass der Charakter Kämpfe vermeiden wird.
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap