Umfrage

Welches ist das ausschlaggebende Merkmal für einen Oneshot?

ein Abenteuer
1 (1.5%)
ein Abenteuer an einem Abend
14 (21.2%)
ein Abenteuer, losgelöst von sonstigen, laufenden Kampagnen/Runden
17 (25.8%)
ein Abenteuer an einem Abend, losgelöst von sonstigen, laufenden Kampagnen/Runden
34 (51.5%)

Stimmen insgesamt: 59

Umfrage geschlossen: 23.01.2008 | 14:47

Autor Thema: Definition: Oneshot  (Gelesen 6195 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dom

  • Stiftung Rollenspieltest
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.369
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dom
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #25 am: 3.01.2008 | 08:39 »
Worauf ich hinaus wollte: Auch innerhalb eines RPG kann man einen Schnitt machen – an der nächsten Szene nehmen dann andere Charaktere an einem anderen Schauplatz teil. Das wäre ein zeitlicher Schnitt innerhalb eines Abenteuers; vom Aufwand her zwar nicht mit einem Film zu vergleichen, aber aus der Sicht des Zuschauers betrachtet vergleichbar. Umgekehrt kann auch ein "Wir gehen auseinander und treffen uns nächste Woche wieder" inhaltlich schnittfrei verlaufen, nur eben mit einer (zugegeben längeren) Pause zwischendrin. Meiner Ansicht nach hinkt hier die Analogie, zumindest wenn man das Ganze inhaltlich betrachtet, denn dann kommt bei "Oneshot" eher sowas raus, wie Mulep es versteht.

Von Seiten der Dreharbeiten her passt das wesentlich besser, d.h. deine letzte Begründung ist anders und absolut nachvollziehbar.

Offline Funktionalist

  • Kamillos Erfindung
  • Mythos
  • ********
  • Klatuu Veratuu..... äh
  • Beiträge: 10.912
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DestruktiveKritik
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #26 am: 3.01.2008 | 12:21 »
@dom

Werbung macht auch scnitte und "10Jahre später" ist ein gängiges Stilmittel in der werbung, die trotzdem noch als oneshot konzipiert war...inhaltlich ein Schnitt, aber immernoch in der "wirksamen kleinsteinheit" "Werbefilm" zusammen gefasst.

sers,
Alex

Surreal

  • Gast
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #27 am: 4.01.2008 | 20:29 »
Ich mag keine Oneshots, für mich ist es der letzte Punkt in der Liste.
Man macht sich einen Char für einmal. Irgendwie doch Verschwendung, denn ich möchte länger was vom Char haben.
Für mich hat das dann eher was von Brettspiel.

Offline Steppenork

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 389
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Steppenork
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #28 am: 4.01.2008 | 20:57 »
Ich mag keine Oneshots, für mich ist es der letzte Punkt in der Liste.
Man macht sich einen Char für einmal. Irgendwie doch Verschwendung, denn ich möchte länger was vom Char haben.
Für mich hat das dann eher was von Brettspiel.
Ich finde One-Shots eigentlich ganz interessant. Wir benutzen sie, um neue Systeme anzutesten. Ich konnte auf die Weise endlich mal eine nWoD-Runde leiten. Wenn es Spaß macht, kann man sich dann irgendwann nochmal treffen (regelmäßig oder auch hin und wieder) und den One-Shot ausbauen. Auch One-Shots mit einem bereits bekannten System können Spaß machen. Wenn die Generierung schnell geht, ist ein nur einmaliger Einsatz für mich auch keine Verschwendung. Ein Regelwerk wie DSA4, wo man stundenlang an der Charaktererschaffung sitzt ist aber eher ungeeignet.

Gruß vom Ork
Wieso? Wer den Metaplot nicht mag, soll kein DSA spielen.

"What is best in life?"
"To crush your enemies, to see them driven before you, and to hear the lamentations of their women."

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.443
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #29 am: 4.01.2008 | 21:35 »
Ich mag keine Oneshots, für mich ist es der letzte Punkt in der Liste.
Man macht sich einen Char für einmal. Irgendwie doch Verschwendung, denn ich möchte länger was vom Char haben.
Für mich hat das dann eher was von Brettspiel.

Verschwendung? Ach ihh wo! Da kann man endlich mal einen Charakter emotional so richtig zu Grunde richten. Das ist keine Verschwendung, das ist Genuss.

Frag mal die PtA-spielt-sich-am-besten-als-Oneshot-Fraktion.



Ansonsten ist die Diskussion, was ein Oneshot ist, wohl durch. Variante 4 hat die absolute Mehrheit.

Offline PinkFate

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 78
  • Username: PinkFate
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #30 am: 22.01.2008 | 21:01 »
Ich finde aufwändige Charaktere auch für einen Oneshot toll.

Kommt drauf an. Wenn die Charakterentwicklung länger dauert als der Spielabend, weigere ich mich aufwendige Charaktere zu machen. Bei Systemen wo es schnell geht habe ich kein Problem damit.
Das Schicksal ist Pink!

Offline [tob]ias

  • Dr. House
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.153
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Igthorn
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #31 am: 22.01.2008 | 22:06 »
Ansonsten ist die Diskussion, was ein Oneshot ist, wohl durch. Variante 4 hat die absolute Mehrheit.

Jau, und man scheint sich einig zu sein, dass das Kriterium "an einem Abend" wichtig ist :).
"Why should they build a sonic torture weapon into a vacuum!?" (Testees)

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.736
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #32 am: 22.01.2008 | 22:43 »
Ich vermute, dass es das beste ist Vorgenerierte Charaktere für Oneshots zu nehmen, weil die dann meistens auch darauf abgestimmt sind.
das ist aber für die Umfrage total irrelevant.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Funktionalist

  • Kamillos Erfindung
  • Mythos
  • ********
  • Klatuu Veratuu..... äh
  • Beiträge: 10.912
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DestruktiveKritik
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #33 am: 23.01.2008 | 10:13 »
Schlage den Begriff:
"Oneshot mit Schlafpause"
als weitere Gattung vor.

Offline [tob]ias

  • Dr. House
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.153
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Igthorn
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #34 am: 23.01.2008 | 15:22 »
Davon wäre dann wieder der "Oneshot im Schichtbetrieb" abzugrenzen ;).
"Why should they build a sonic torture weapon into a vacuum!?" (Testees)

Offline Sephiron

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 268
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sephiron
    • Requiem Diskordia
Re: Definition: Oneshot
« Antwort #35 am: 23.01.2008 | 16:27 »
Ich würde mich der Allgemeinheit mit "ein Abenteuer an einem Abend, losgelöst von sonstigen, laufenden Kampagnen/Runden" anschließen, wobei "Session" statt "Abend" besser mMn passen würde. Wenn man zwischendurch was Anderes spielt, schläft o.Ä., was länger dauert als ein Kurzbesuch beim nächsten Pizzaladen, sinds für mich eher zwei Sessions.
Reife des Mannes: das heißt den Ernst wiedergefunden haben, den man als Kind hatte, beim Spiel.