Autor Thema: Nackter Stahl verklagt Prometheus Games  (Gelesen 109539 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kinshasa Beatboy

  • Gast
Re: Nackter Stahl verklagt Prometheus Games
« Antwort #150 am: 16.09.2008 | 16:44 »
Könnte die Diskussion um Jugendgefährdung vielleicht in einen Extra-Thread ausgegliedert werden? Oder besteht das Gefühl, dass es sich bei diesem Punkt noch um das Thema dreht?

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 37.994
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Nackter Stahl verklagt Prometheus Games
« Antwort #151 am: 16.09.2008 | 16:47 »
Könnte die Diskussion um Jugendgefährdung vielleicht in einen Extra-Thread ausgegliedert werden? Oder besteht das Gefühl, dass es sich bei diesem Punkt noch um das Thema dreht?
Habe ich mal gemacht.

Dort geht es weiter mit dem Thema: Rollenspiele mit jugendgefährdenden Inhalten.
« Letzte Änderung: 16.09.2008 | 16:50 von Boba Fett »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Funktionalist

  • Kamillos Erfindung
  • Mythos
  • ********
  • Klatuu Veratuu..... äh
  • Beiträge: 10.916
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DestruktiveKritik
Re: Nackter Stahl verklagt Prometheus Games
« Antwort #152 am: 16.09.2008 | 16:53 »
Naja, es geht um mögliche Vergeltungsaktionen... *fg*
(kann die Metadiskussion in einem anderen Thread weitergeführt werden?)

Meine Meinung zu der Affaire:

da hat jemand Vertrauen misbraucht und die eine Seite hat versucht sich albernerweise zu rächen. Sie sollten beide zusehen, wie sie da möglichst billig wieder herauskommen, ohne ihr Gesicht zu verlieren denn darum scheint es ihnen hauptsächlich zu gehen (Spielen der Opferrolle in der Öffentlichkeit und gleichzeitige Befriedigung von Rachegelüsten).

Es freut mich, mal etwas von Set zu lesen, das sich vernünftig anhört.

sers,
Alex
Kinners, kinners, kinners...

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 28.466
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: Nackter Stahl verklagt Prometheus Games
« Antwort #153 am: 16.09.2008 | 16:57 »
Ich glaube fürs waren des Gesichtes ist es eine Ecke zu spät.
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

jafrasch

  • Gast
Re: Nackter Stahl verklagt Prometheus Games
« Antwort #154 am: 16.09.2008 | 16:59 »
sprich: jede menge schaden, kein nutzen!  ::)

Offline Visionär

  • Unten ohne
  • Mythos
  • ********
  • Free hugs!
  • Beiträge: 8.800
  • Username: sohn_des_aethers
Re: Nackter Stahl verklagt Prometheus Games
« Antwort #155 am: 16.09.2008 | 17:05 »
Naja, das Pappe-Gutachten ist bei rausgekommen.
Und beide Spiele sind in aller Munde. Auch negative Schlagzeilen sind Werbung.
Stop being yourself! You make me sick!

Offline Funktionalist

  • Kamillos Erfindung
  • Mythos
  • ********
  • Klatuu Veratuu..... äh
  • Beiträge: 10.916
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DestruktiveKritik
Re: Nackter Stahl verklagt Prometheus Games
« Antwort #156 am: 16.09.2008 | 17:06 »
Über seine Rollenspieldefinition können wir ja nochmal streiten. >;D

Aber zumindest gibt es jetzt ein ganz gutes Infoblatt für unkundige und das von offizieller Stelle und auf deutsch.
(wenn dieser Nachtritt amEnde nicht wäre könnte man es sogar verwenden...)

Offline grasi

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 757
  • Username: nemo
    • Der Kopfkinocast

Offline Thalamus Grondak

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.220
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thalamus Grondak
Re: Nackter Stahl verklagt Prometheus Games
« Antwort #158 am: 16.09.2008 | 17:17 »
Even if you win the Rat race, you´re still a Rat

Kinshasa Beatboy

  • Gast
Re: Nackter Stahl verklagt Prometheus Games
« Antwort #159 am: 16.09.2008 | 17:21 »
The show must go on:
http://www.nackterstahl.de/nackterstahl/forum/index.php?showtopic=3427&st=0&#entry45074

Vielen Dank für den Link. Das ist spannend, aber detaillierter, unübersichtlicher und schmutziger als ich eigentlich hören möchte. Erlaube mir einfach mal ein Eigenzitat, welches die Situation aus meiner Sicht zusammenfasst:

Also ich finde die Sachlage nicht ganz so eindeutig wie die Mehrheit hier.

Also: bin natürlich trotzdem sehr gespannt, was im Ergebnis herauskommt. Die ganze schmutzige Wäsche auf dem Weg zur endgültigen Klärung werde ich aber von nun an ignorieren. Finde das in Summe ziemlich unappetitlich und der Stimmung der Szene insgesamt abträglich.

Offline Gaukelmeister

  • Aggressionsenthemmter Eierschlächter
  • Legend
  • *******
  • Herzkasper, Paddelgladiator, Atmo-Queen +1.
  • Beiträge: 4.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gaukelmeister
Re: Nackter Stahl verklagt Prometheus Games
« Antwort #160 am: 16.09.2008 | 17:22 »
Der Anwalt soll Zeugen unter Androhung von Gewalt eingesperrt haben ("eidesstattliche Erklärungen liegen vor")  :o

Das ist doch in Deutschland gar nicht erlaubt, oder? Da gibt's doch bestimmt einen Paragraphen, der das verbietet  ;)

Ansonsten: Auf ein rasches Ende ist nach der Gegendarstellung wohl eher nicht zu hoffen.
Who is Who  Enthüllungen, Halbwahrheiten und Eitelkeiten - der Mensch hinter der Maske

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 28.466
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: Nackter Stahl verklagt Prometheus Games
« Antwort #161 am: 16.09.2008 | 17:24 »
Tjo, sieht so aus, als käme da noch einiges auf uns zu. Ich glaub die Glotze kann ich die Tage auslassen, hier ist mehr geboten. >;D
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Offline JS

  • Titan
  • *********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 13.180
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Nackter Stahl verklagt Prometheus Games
« Antwort #162 am: 16.09.2008 | 17:26 »
die stellungnahme von nasta mag man sehen, wie man will, aber solange ich zwischen ac und elyrion keine großartigen übereinstimmungen erkenne, möchte ich nach wie vor wissen, was da von loewenthal genau plagiiert, ausspioniert und konterkarikiert umdisponiert worden sein soll. und man wird dem autor doch wohl keine vorwurf machen können, daß sein erzähltstil beim eigenen werk ähnlich dem des fremdwerkes ist. außerdem riecht es für mich nach wie vor nach kinder-aa, wenn gerade nasta sich über plagiate beschwert.
 wtf?

übrigens: DAS hier riecht aber ähnlich stark, sollte es zutreffen:

"Seit Beginn des Prozesses wurden wir mehrfach bedroht. Die Rechtsfindung wurde durch die Gegenseite mehrfach verschleppt und behindert. Nachdem der gegnerische Anwalt die erste Verhandlung mit der Begründung verschoben hatte, er hätte die Bücher nicht und könnte nicht Stellung beziehen, teilte er uns zeitgleich schriftlich mit, er würde sich „vollumfänglich“ und „öffentlich“ zu der Sache äußern, wenn wir nichts mehr „korrigieren“ wollten. Dieser und andere Einschüchterungsversuche hatten jedoch nicht den gewünschten Effekt.
Danach kamen mehrfach Abmahnungen der Gegenseite, unter anderem wegen „unlauterer Werbung“ mit einem von der Gegenseite festgelegten Streitwert von 100.000,- Euro nur für diese eine Abmahnung. Einzig und allein deswegen, da ich uns in einem Interview als „Vorreiter aktueller Trends“ bezeichnet und gemeint hatte, wir würden „den Dark Cyberpunk Zug erst richtig ins Rollen bringen“. Diese bizarren Abmahnungen haben nichts mit der Hauptsache zu tun, kosten viel Geld und hatten allein den Zweck uns einzuschüchtern und wirtschaftlich zu schädigen. Vom „armen kleinen Prometheus Verlag“ der sich gar als Retter der Rollenspielszene darstellt, kann bei diesen Methoden überhaupt keine Rede sein.
Weiterhin wandte sich Herr Loewenthal auf dem FeenCon an einen Mitarbeiter unseres Verlages und bot ihm an, die Seiten zu wechseln. Als Begründung dafür verbreitete er das Gerücht, wir wären „pleite“ wenn er erst mit uns fertig wäre (was mitnichten der Fall sein wird). Auch dies ist unlauter. Entsprechende eidesstattliche Erklärungen liegen vor.
Zum bereits verschobenen Gerichtstermin, dem 03.09.08, hat sich der Bevollmächtigte der Gegenseite am Tag vorher für den Gerichtstermin krank gemeldet. Der Termin wurde daher um Monate verschoben. Am eigentlichen Tag der Gerichtsverhandlung war er jedoch über sein Büro erreichbar, vereinbarte einen Termin mit zwei Zeugen. Nachdem diese sich vorgestellt und ihn - scheinbar bei bester Gesundheit - angetroffen hatten, sperrte er sie unter Androhung von Gewalt ein. Strafanzeigen wurden erstattet. Entsprechende eidesstattliche Erklärungen der Zeugen liegen vor."

ergo: keiner der streitparteien kann man bisher vertrauen schenken. entweder fand da eine schräge seifenoper statt, oder es wird hemmungslos übertrieben oder untertrieben oder hintertrieben von beiden seiten. ich persönlich glaube nicht, daß pg so unschuldig an der ganzen sache ist, wie pg sich hinstellt. aber glauben heißt ja nicht wissen.
« Letzte Änderung: 16.09.2008 | 17:37 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Nackter Stahl verklagt Prometheus Games
« Antwort #163 am: 16.09.2008 | 17:29 »
@NaSta Stellungnahme:
*prust* echt zum Schiessen. Wirklich beste Unterhaltung. Danke.
Dabei muss ich doch gerade auch was schreiben und fertig bekommen *schnief...hehe..*

„Vorreiter aktueller Trends“ - einfach köstlich.
"Einsperren von Zeugen unter Androhung von Gewalt" - da wird, von beiden Seiten, gelogen und verzerrt bis zum geht nicht mehr. garantiert.
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Silent

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.269
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althena
Re: Nackter Stahl verklagt Prometheus Games
« Antwort #164 am: 16.09.2008 | 17:32 »
Ich persönlich kenne weder Produkte von NaSta oder PG, aber finde die allgemein angewandten Mittel einfach erbärmlich.

Das sich jede Partei im Recht fühlt und auf die Fehler der anderen rumreiten wird ist ja mal sowas von klar ^^
>Werbefläche zu vermieten<

Offline JS

  • Titan
  • *********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 13.180
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Nackter Stahl verklagt Prometheus Games
« Antwort #165 am: 16.09.2008 | 17:33 »
"Aufgrund der Angst schürenden Polemik der Gegenseite jedoch noch soviel: Kein ehrlicher Mitbewerber muss befürchten, von Nackter Stahl verklagt zu werden. Wir befürworten ausdrücklich die Vielfalt der Rollenspielsysteme."

da haben sie natürlich recht... diese klage ist ein novum bei nasta.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 28.466
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: Nackter Stahl verklagt Prometheus Games
« Antwort #166 am: 16.09.2008 | 17:36 »
Also ich kenne nur Produkte von NaSta und die lesen sich so ähnlich wie die Stellungnahmen. Mir will einfach nicht in den Kopf, wie die eigentlich glauben können, ihr Produkt sei kopierenswert? Das meiste ist ein eher minderwertiger Mix aus D&D, DSA und Earthdawn. Das Wort Dark Fantasy ist total unagebracht, es einfach nur Drag-and-Drop-Fantasy und zwar ziemlich minderwertig produziert.
Wenn Elydingsda das kopiert, dann sind sie genug gestraft mit ihrer eigenen Inkompetenz.
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Offline JS

  • Titan
  • *********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 13.180
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Nackter Stahl verklagt Prometheus Games
« Antwort #167 am: 16.09.2008 | 17:39 »
sie haben es ja nicht kopiert. zumindest nicht im regelbuch vers. 1.5. das habe ich komplett gelesen, ebenso damals das schaurige ac 1. auflage (die sich von der 2. nicht sooo viel unterscheiden soll). außer ein paar lächerlichen oberflächlichkeiten ist da nichts geklaut, sondern höchstens allgemein bekanntes fantasy-geschreibe, wie es nun nicht nur bei ac zu entdecken ist.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 19.027
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: Nackter Stahl verklagt Prometheus Games
« Antwort #168 am: 16.09.2008 | 17:51 »
Dass Gero das Gutachten mit einer Lüge einleitet ("Privater Sachverständiger für Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt Rollenspiele": hahahaha - wie viele Gutachten zum Thema Rollenspiele haste denn schon angefertigt, mein Freund?):

Sachverständiger ist in Deutschland kein geschützter Begriff. Jeder kann sich Sachverständiger für alles nennen. Ich könnte z.B. sagen, ich bin Sachverständiger für Flugzeugbau, obwohl die einzigen Flugzeuge, die ich je gebaut hab, Papierflieger in der Schule waren. Da ist ne Promotion über Rollenspiele schon mal nicht schlecht.

Klingt für den Laien jetzt vielleicht obskur, aber Fachleute werden das wissen.

Offline Stahlfaust

  • Famous Hero
  • ******
  • Kleiner, knuddeliger Xeno
  • Beiträge: 2.003
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stahlfaust
Re: Nackter Stahl verklagt Prometheus Games
« Antwort #169 am: 16.09.2008 | 17:53 »
Beide Stellungnahmen zeigen mit Sicherheit nur einen Teil des Sachverhaltes. Aus meiner eigenen Erfahrung als AC-Autor kann ich jedoch sagen, dass Alex und Saskia normalerweise sehr gutmütig sind und Aufschübe über die eigentliche Frist geben, sofern man ihr Vertrauen nicht mißbraucht.
Es ist jedoch imho nicht ok, vertragliche Fristen mit gelogenen Vorwänden verstreichen zu lassen, während man an einem eigenen Produkt arbeitet. Ich will hier nicht zu sehr aus dem Nähkästchen plaudern, ich will damit nur sagen, dass man NaSta nicht zu vorschnell verurteilen sollte, wenn man nur einen Teil der Fakten kennt.
With great power comes greater Invisibility.

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 28.466
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: Nackter Stahl verklagt Prometheus Games
« Antwort #170 am: 16.09.2008 | 17:53 »
@ 1o3: Naja, abgesehen von ein paar minimalen stilistischen Holprigkeiten wirkt sein Gutachten ja auch relativ professionell, ne?
@ Stahlfaust: Das war jetzt vielleicht garkein so unnötiger Kommentar... zugegebener Maßen hab ich mich da auch von der NaSta-Bashe mitreißen lassen, was mir aber aufgrund meiner Abneigung gegen das AC-System auch eher leicht gefallen ist.
Allerdings hab ich bisher noch nicht so viel gutes von NaSta gehört. Sollen gerüchteweise ziemlich arrogant und etwas Weltfremd sein, was zu der Klage passen würde. Aber da ich das auch nur von Dritten habe sollte man damit vielleicht vorsichtig umgehen.
« Letzte Änderung: 16.09.2008 | 17:57 von Surtur »
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Nackter Stahl verklagt Prometheus Games
« Antwort #171 am: 16.09.2008 | 17:59 »
Es hat hier niemand NaSta ausgelacht weil sie Ärger mit ihrem Autor haben sondern wegen des albernen Plagiatsvorwurfes und Klau von Produktentwicklungsinformationen.

die nehmen sich ganz schön wichtig.

ausserdem hat NaSta sich ja schon entschieden Informationen preiszugeben. Dann müssen sich auch damit zurecht kommen was dort drin steht. Den Plagiatsvorwurf scheinen sie z.b. toternst zu nehmen.

und was ist wenn L das Produkt in seiner Freizeit geschrieben hat. Ist das verboten?
« Letzte Änderung: 16.09.2008 | 18:02 von Falcon »
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Kinshasa Beatboy

  • Gast
Re: Nackter Stahl verklagt Prometheus Games
« Antwort #172 am: 16.09.2008 | 18:00 »
Sachverständiger ist in Deutschland kein geschützter Begriff. Jeder kann sich Sachverständiger für alles nennen. Ich könnte z.B. sagen, ich bin Sachverständiger für Flugzeugbau, obwohl die einzigen Flugzeuge, die ich je gebaut hab, Papierflieger in der Schule waren. Da ist ne Promotion über Rollenspiele schon mal nicht schlecht.

Klingt für den Laien jetzt vielleicht obskur, aber Fachleute werden das wissen.

Seufz. Der Mann hat keine Promotion über Rollenspiele geschrieben, sondern schreibt aktuell angeblich daran. Da besteht ein erheblicher Unterschied. Ich kann auch behaupten, parallel an Promotionen in Astrophysik, Sinologie und Psychologie zu schreiben. Aber darum ging es mir gar nicht. Ich hatte mich mit dem Wort der Lüge einfach schlecht ausgedrückt. Gemeint war, dass ein Sachverständiger im juristischen Kontext überlicherweise gutachterlich tätig ist und sich im Bereich Rollenspiel mit einer so verstandenen Gutachtertätigkeit mit Sicherheit nur schwerlich Geld verdienen lässt. Insofern erschien mir die Begrifflichkeit irreführend. Allerdings wurde die Bemerkung von mir auch explizit als Korinthenkackerei ausgewiesen.

Naja, abgesehen von ein paar minimalen stilistischen Holprigkeiten wirkt sein Gutachten ja auch relativ professionell, ne?

Und genau das habe ich geschrieben.

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 28.466
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: Nackter Stahl verklagt Prometheus Games
« Antwort #173 am: 16.09.2008 | 18:04 »
Das ist richtig. Nun, man kann ja auch in Nebentätigkeit Gutachten schreiben und wenn der Mann seinen eigentlichen  Schwerpunkt aufgrund mangelnder Aufträge nur sporadisch bedienen darf, dann sei ihm wenigstens das gegönnt... Ausserdem sieht das einfach gut auf dem Briefbogen aus, wenns schonmal ums Thema geht.
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Chrischie

  • Gast
Re: Nackter Stahl verklagt Prometheus Games
« Antwort #174 am: 16.09.2008 | 18:11 »
Allerdings wird jetzt einiges klarer. Es gab schon im Sommer (Juni/Juli) einen Aufschrei, als einer der Autoren für ein AC-Quellenbuch einen Wettbewerb ausrief. Man konnte Artefakte etc einschicken und die hatten dann die Chance ins Quellenbuch zu kommen. Pikant an der ganzen Sache war, dass die Veröffentlichungsrechte an den Autor übergehen sollten.

Ein Schelm wer da Böses denkt.  :ctlu: