Tanelorn.net

Autor Thema: [Designtagebuch] Die Welt Nebenan  (Gelesen 8092 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bad Horse

  • Faktengewitter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.199
  • Username: Leonie
[Designtagebuch] Die Welt Nebenan
« am: 7.05.2009 | 20:16 »
Bisher nur ein Arbeitstitel... und ich komme zum echten Designen frühestens am 21.05. Alle anderen hab ich nicht mal gelesen.

Naja, die Stichworte sind "Blechbüchse" und "Strahlengrab".

Und es geht um die Reale Welt. Nicht um unser langweiliges Abbild, in dem alle Menschen gleich aussehen (zwei Arme, zwei Beine, Ohren an der Seite und so weiter) und alles ziemlich eintönig aussieht, sondern eben die Reale Welt, die um die Ecke liegt. Dort gibt es Leute, die aussehen wie Giraffen mit Elefantenbeinen und Blümchenmuster (sie haben Parasiten, die ihnen die Blümchen wegessen, die sogenannten Blümerantier), und Leute, die aussehen wie kleine Häuser (die Vermiten), und Leute, die unsichtbar sind, wenn sie sich nicht konzentrieren. Manche sind sehr groß (Bergleute haben ihren Namen ja nicht umsonst) und andere sehr klein (die Staubler, zum Beispiel, die phantastische Städte in ungeputzen Wohnungen errichten und auf Staubmäusen umherfliegen).

Natürlich gibt es Parallen zwischen den beiden Welten: Städte stehen ungefähr an der selben Stelle, Flüsse und Kontinente sind ähnlich (außer Australien, aber das ist eine lange Geschichte). Man kann zwischen beiden Welten reisen, und zwar durch Blechbüchen. Die mögen in unserer Welt langweilige Alltagsgegenstände sein, aber in der Realen Welt weiß jedes Kind, Welpe oder Zwutzelchen, dass jede Blechbüchse ein Tor darstellt. In der Realen Welt kümmert sich der Orden von Erasco um die Blechbüchsen. In unserer Schattenwelt gibt es immerhin eine Firma, die Dosensuppen (!) herstellt, und auch so heißt.

Die Reale Welt ist bedroht: Vor einigen Jahren gelangte Lord Strahlengrab und seine giftigen Strahlengräber (seltsam vermummte Gestalten mit schwarzen Brillen und haarlosen Schädeln, die hauptsächlich aus ihren Kleidern zu bestehen scheinen) an die Macht, und jetzt tut er alles, um Licht und Farben auszulöschen, den die hasst er wie die Pest. Aber es gibt eine Legende von Erwählten, die kommen werden, um seine Herrschaft zu beenden und ein neues strahlendes Zeitalter herbeizubringen.

Vorbilder des Settings sind skurrile Parallelweltgeschichten wie "UnLunDun" von China Miéville, "Ararat" von Clive Barker oder auch "Zamonien" von Walter Moers.

Edit: Titel geändert
« Letzte Änderung: 22.05.2009 | 23:10 von Bad Horse »
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline Nocturama

  • Organisch gewachsene Hühnin
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.253
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Nocturama
Großartig! Ich freue mich drauf :D
You're here for two things: to fucking ruin someone's shit, and to play a friendly game of make-believe.

AND YOU'RE ALL OUT OF IMAGINATION.

Offline Friedensbringer

  • Hero
  • *****
  • Stell dir vor es wär Krieg und keiner ging hin...
  • Beiträge: 1.955
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: friedensbringer
Auch wenn ich viel Momo erkennen kann, sehr originell, sehr cool!
Zitat von: Ludwig Wittgenstein
Wenn man unter Ewigkeit nicht endlose Zeitdauer, sondern Unzeitlichkeit versteht, dann lebt der Ewig, der in der Gegenwart lebt.

Friedensbringer schreibt Kurzgeschichten und Romane.

Offline Patti

  • Prophetiehuhn
  • Famous Hero
  • ******
  • Bard in a Shining Armour
  • Beiträge: 2.887
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Ivy Besson
Nein, wie geil!
"Klar geh ich Bibliothek. Ich les scho auch Buch." (Anonymes Südstadtmädel)

Offline Bad Horse

  • Faktengewitter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.199
  • Username: Leonie
Kreatur: Die Textoren.

Die Textoren sind gräßliche Kreaturen, lang und spindeldürr, mit dürren siebenfingrigen Händen und metallisch glänzenden Haaren. Vor langer Zeit hat dieses kriegerische Volk beschlossen, dass sie jetzt alle Poeten werden. Leider nur waren sie in der Dichtkunst nicht sehr bewandert, und aus Trotz beschlossen sie, dass es ja eigentlich auch nicht ihre Aufgabe sein müsste, Reime zu schmieden. Nein, ihre Aufgabe war es, die erste Zeile zu finden, und die Aufgabe aller anderen, den passenden Reim darauf zu sagen.
Jetzt schleichen diese gräßlichen bleichen Wesen mit ihren schwarzen Mäntel und Zylindern durch die Nacht, trinken Tee in spinnwebverseuchten Bücherstuben voller Fluchbücher und warten darauf, dass ihnen jemand vor die Nase läuft, den sie mit ihren perfiden ersten Zeilen quälen können. Wer ihnen darauf nicht flugs mit einem Reim antworten kann, dem schneiden sie ein Stück Haut aus dem Leib, gerben es in brockigem Blut und schreiben ihre Lieblingsgedichte in absinthgrüner Lerchenessenz darauf.
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline Patti

  • Prophetiehuhn
  • Famous Hero
  • ******
  • Bard in a Shining Armour
  • Beiträge: 2.887
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Ivy Besson
Du sollst doch nicht Moers lesen, wenn du auf Drogen bist!
"Klar geh ich Bibliothek. Ich les scho auch Buch." (Anonymes Südstadtmädel)

Offline Bad Horse

  • Faktengewitter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.199
  • Username: Leonie
Es ist tatsächlich schon eine Weile her, dass ich Moers gelesen habe. Ich mag nur skurrile Parallelweltfantasy.  ::)

Die Settingbeschreibung wird wohl ein paralleles Stuttgart sein, in dem jede Menge Zwergbergleute wohnen. Im Gegensatz zu den behäbigen, naturburschenhaften und etwas einfachen Bergleuten sind Zwergbergleute nur etwa zwei oder drei Meter groß (in Ausnahmefällen bis zu fünf Metern) und verstehen sich als durchaus kultiviert. Vor allem für Architektur haben sie etwas übrig.
Leider sieht sich zwergbergleutische Architektur für Außenseiter immer noch aus wie eine ganze Menge aneinandergeklebter Dreckhügel.

Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • All is dust
  • Beiträge: 14.093
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
DAS klingt mal richtig abgefahren und richtig gut!  :d
"In time/All will return to me/In time/All find an end" (Parkway Drive - Chronos)

Imago

  • Gast
Aber hallo.

Ich bin dafür das die Textoren nach der ersten Zeile an die Umstehenden weitergeben. Dann ist die Runde gezwungen zusammen spaßige Spontangedichte zu entwickeln. ;D

Offline Yvo

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.197
  • Username: Yvo
Sehe ich das richtig, dass die ganzen mutig-abgefahrenen Settings von den Weibchen meiner Spezies kommen?
Die haben wenigstens Eier!
Butt-Kicker  100%, Storyteller 83%, Method Actor 75%, Specialist 75%, Tactician 67%, Power Gamer 50%, Casual Gamer 33%...

Offline Caralywhynn

  • Huhngewordene LSD-Fantasie
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.753
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Caralywhynn
    • Der ganz alltägliche Wahnsinn
Re: [Designtagebuch] Lord Strahlengrab und der Orden des Erasco
« Antwort #10 am: 8.05.2009 | 10:43 »
 ... ahhhhhh ..... ;D

Blümeranten ... Textoren ... Lord Erasco .... mach das bloß fertig Leonie, ich will das jetzt schon spielen!  :D
« Letzte Änderung: 8.05.2009 | 10:46 von Caralywhynn »
... HÄ? ... wie jetzt?

Und dann nahm ich das Schleif und machte das Schneid.
Und ich sah, dass es gut war.


Zitat von: Laurie
"Rollenspiel ist wie Barbiespielen ohne Barbies!"

Offline Achim

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 598
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achim
Re: [Designtagebuch] Lord Strahlengrab und der Orden des Erasco
« Antwort #11 am: 8.05.2009 | 16:52 »
Ich würde gern ein Buch darüber lesen.  :)

Wie verhält sich denn die Reale Welt im Vergleich zu unserem müden Abklatsch? Muss ich als Spieler Naturgesetze neu kennen lernen?

Imago

  • Gast
Re: [Designtagebuch] Lord Strahlengrab und der Orden des Erasco
« Antwort #12 am: 14.05.2009 | 16:41 »
Wie geht denn eigentlich so ein Weltenwechsel anhand einer Blechbüchse von staaten?
Wird man in die Blechbüchse eingesaugt und muss sich durchs Konservenlabyrinth zum Gegenpart duchschlagen?
Sind Blechbüchsen eine Art Schlüssel die man in der Hand durch die Welten tragen kann?
Behält eine Blechbüchse ihre Kraft wenn sie leergegessen (oder getrunken) wird?
Sind Festivals und Getränkemärkte eine kritische Ansammlung von Portalen die das Weltengefüge ins Wanken bringt?

Und gehört die Firma Ray-Ban einem Knecht des bösen Lords?
« Letzte Änderung: 14.05.2009 | 17:03 von Hibou »

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 15.459
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [Designtagebuch] Lord Strahlengrab und der Orden des Erasco
« Antwort #13 am: 14.05.2009 | 18:10 »
Ich will kein Spielverderber sein, aber bei mir will sich da bislang noch nicht so wirklich eine glaubwürdige und vor allen Dingen vorstellbare Spielwelt manifestieren...Muss man dazu eines dieser Bücher
Vorbilder des Settings sind skurrile Parallelweltgeschichten wie "UnLunDun" von China Miéville, "Ararat" von Clive Barker oder auch "Zamonien" von Walter Moers.
gelesen haben?
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Imago

  • Gast
Re: [Designtagebuch] Lord Strahlengrab und der Orden des Erasco
« Antwort #14 am: 14.05.2009 | 18:22 »
Zitat
eine glaubwürdige Spielwelt
Ich glaube das ist gerade nicht das Ziel ... aber ich könnte mich irren.
Unlundun und Zamonien setzen da beide eher auf tolles, kreatives Chaos. Ararat hab ich leider nicht gelesen.

Offline Bad Horse

  • Faktengewitter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.199
  • Username: Leonie
Re: [Designtagebuch] Lord Strahlengrab und der Orden des Erasco
« Antwort #15 am: 15.05.2009 | 09:41 »
Kommt drauf an, was du unter glaubwürdig verstehst. Es geht nicht darum, eine streng logisch in sich aufgebaute Welt zu erschaffen, sondern der Fantasie freien Lauf zu lassen und zu schauen, was dabei herauskommt.

Es kann sicher nichts schaden, eines der Bücher gelesen zu haben, um die Stimmung zu verstehen; zumindest solange ich das Setting / Exposé noch nicht geschrieben habe. Leider finde ich im Augenblick gar keine Zeit dafür, das wird sich wohl am Wochenende ändern.
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline Arianna

  • Indie-Meuchlerin
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 510
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Arianna
Re: [Designtagebuch] Lord Strahlengrab und der Orden des Erasco
« Antwort #16 am: 15.05.2009 | 19:23 »
Das klingt ja wirklich mal abgefahren und vor allem kunterbunt. Für meinen Geschmack wahrscheinlich zu unwirklich, bisher kann ich mich noch nicht so wirklich da hineinfinden. Zumindest nicht zum Spielen. Aber lesen tut es sich ungemein witzig.
Hierbei:
Die Reale Welt ist bedroht: Vor einigen Jahren gelangte Lord Strahlengrab und seine giftigen Strahlengräber (seltsam vermummte Gestalten mit schwarzen Brillen und haarlosen Schädeln, die hauptsächlich aus ihren Kleidern zu bestehen scheinen) an die Macht, und jetzt tut er alles, um Licht und Farben auszulöschen, den die hasst er wie die Pest.
musste ich an Grummel Griesgram aus Regina Regenbogen denken. :)

Offline Patti

  • Prophetiehuhn
  • Famous Hero
  • ******
  • Bard in a Shining Armour
  • Beiträge: 2.887
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Ivy Besson
Re: [Designtagebuch] Lord Strahlengrab und der Orden des Erasco
« Antwort #17 am: 15.05.2009 | 21:09 »
...musste ich an Grummel Griesgram aus Regina Regenbogen denken. :)

*lol* Jaaaa! Genau!
"Klar geh ich Bibliothek. Ich les scho auch Buch." (Anonymes Südstadtmädel)

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 15.459
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [Designtagebuch] Lord Strahlengrab und der Orden des Erasco
« Antwort #18 am: 16.05.2009 | 20:19 »
Für meinen Geschmack wahrscheinlich zu unwirklich, bisher kann ich mich noch nicht so wirklich da hineinfinden. Zumindest nicht zum Spielen.
Ich glaube, das trifft meine Problematik bzgl. des Settings ganz gut. "glaubwürdig" war wohl einerseits ein falscher Begriff, andererseits ist für mich eine Spielwelt nur dann auch glaubwürdig, wenn ich sie mir (gut) vorstellen kann.

Zitat
Aber lesen tut es sich ungemein witzig.
Für mich leider (noch) nicht. Aber mit dem Humor ist es ja bekanntlich wie mit dem Geschmack. ;)
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Bad Horse

  • Faktengewitter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.199
  • Username: Leonie
Re: [Designtagebuch] Lord Strahlengrab und der Orden des Erasco
« Antwort #19 am: 22.05.2009 | 23:09 »
So, hab jetzt endlich mit dem Schreiben angefangen. Mal sehen, wie ich mit den 5.000 Worten hinkomme.

Ich sehe durchaus ein, dass skurrile Welten nicht jedermanns Geschmack sind, aber ich bin ein großer Fan davon.  :) Außerdem spielt man ja einen normalen Menschen, der per Blechdose in die Welt Nebenan geschleudert wird und dort als Erwählter im Kampf gegen Lord Strahlengrab gilt...

Mir fällt gerade ein, dass ich mit "Nebenan" auch den Titel für das Rollenspiel habe.  :D
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline Bad Horse

  • Faktengewitter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.199
  • Username: Leonie
Re: [Designtagebuch] Die Welt Nebenan
« Antwort #20 am: 1.06.2009 | 23:26 »
So, jetzt fertig. Grade so. Ufz.

Hätte mir doch mir Zeit nehmen sollen. Ist ziemlich gehetzt geworden. Aber ich wollte wenigstens irgendwas fertig machen und abgeben.  :)
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Callisto

  • Gast
Re: [Designtagebuch] Die Welt Nebenan
« Antwort #21 am: 1.06.2009 | 23:28 »
Ich hab mich auch relativ gehetzt. Gut dass du es geschafft hast, ich freu mich!

Offline Nocturama

  • Organisch gewachsene Hühnin
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.253
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Nocturama
Re: [Designtagebuch] Die Welt Nebenan
« Antwort #22 am: 2.06.2009 | 14:33 »
Zweites Setting gelesen! Viele schöne Ideen drin und ich finde, es wird auch gut die Balance zwischen Lustig, aber nicht total albern, gehalten. Deshalb musste das für mich nicht noch mal betont werden, aber das schadet ja nicht. Ich fand es generell gut, dass du viel begründest, warum du was wie gemacht hast. Wollte ich eigentlich auch machen, aber der Wordcount. Klingt übrigens nach einen Anführer der Vamspacken, äh, Vampacken. "Der mächtige Wordcount." Der alle mit seinen Dysternys-Gedichten terrorisiert  ;)
Die "Inspirationstabelle" fand ich eine sehr gute Idee, allerdings hätte ich sie etwas länger gemacht oder mehr Worte aufgenommen. Für mehr Inspiration.

Trotzdem fällt es mir etwas schwer, mir konkrete Szenarien vorzustellen. Ich denke, das ist generell ein Problem von relativ abstrakten Settings in der Art... Meine beiden Versuche damit (einmal Katzhulhu in den Traumlanden geleitet, einmal Alice im Wunderland-Abenteuer gespielt) haben eher in einer Besichtigungstour interessanter Dinge geendet. Richtig viel von sich aus gemacht haben die Charaktere nicht - vielleicht, weil man als Spieler keine so stabile Grundlage dafür hat. Wenn man nicht weiß, wie die Welt tickt, ist es schwerer, sich darin zurecht zu finden. Es wäre interessant zu wissen, wie man ein "Sightsetting" vermeiden kann.
Ich hätte mir deshalb mehr konkrete Plothooks gewünscht und vielleicht eine Alternativgefahr/Kampagnenplot zu Lord Strahlengrab. Außer diesem Plot habe ich beim Lesen nicht so viele Ideen für Abenteuer bekommen.
Vielleicht hast du mal Zeit, ein kleines Beispielabenteuer zu posten? Fände ich sehr hilfreich.  :)
You're here for two things: to fucking ruin someone's shit, and to play a friendly game of make-believe.

AND YOU'RE ALL OUT OF IMAGINATION.

Offline Bad Horse

  • Faktengewitter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.199
  • Username: Leonie
Re: [Designtagebuch] Die Welt Nebenan
« Antwort #23 am: 2.06.2009 | 16:21 »
Ich habe vor, ein kleines Beispielabenteuer zu leiten...  :) Sobald ich meine Termine fürs Große auf der Reihe habe, biete ich selber an. Mal schauen, ob´s was wird, ansonsten werden meine Menschlein hier gequält.

@Sightseeing: Durchaus ein berechtigter Punkt. Deswegen habe ich eigentlich den Lord Strahlengrab eingebaut. Wollte auch noch mehr dazu schreiben (plus eine Stadtbeschreibung), aber a) Wordcount und b) Zeit waren dagegen.  :)
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline Nocturama

  • Organisch gewachsene Hühnin
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.253
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Nocturama
Re: [Designtagebuch] Die Welt Nebenan
« Antwort #24 am: 2.06.2009 | 16:26 »
Dann bitte mit Diary  :)
You're here for two things: to fucking ruin someone's shit, and to play a friendly game of make-believe.

AND YOU'RE ALL OUT OF IMAGINATION.