Autor Thema: Filme und Serien - Smalltalk  (Gelesen 268379 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Online tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.979
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5025 am: 11.10.2019 | 12:15 »
Sacha Baron Cohen muss man bei dem Thema natürlich auch noch nennen. Von Borat bis Brüno fremdschäme ich mich da oft, bis ich abschalten muss.

Interessanterweise sind die Schock-Pranks für mich meist doch kathartisch, während der Promi-Prank-Style dank Fremdschämen das Schauen teil unmöglich macht.

Naja, bei den Schock-Pranks gibt es ja dann ein Happy End für alle, wenn die Kamera gezeigt wird. Alles nicht echt!

Falls jemand sich vor der Kamera dagegen als echtes Arschloch entpuppt, ist der Reveal aber genau das Gegenteil. Die Wahrheit ist für immer festgehalten.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Online Timberwere

  • Chicken Pyro-Pyro
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Tanelorns Hauswerwölfin
  • Beiträge: 13.185
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Timberwere
    • Timbers Diaries
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5026 am: 11.10.2019 | 12:28 »
Ah, danke für die Info - mit Schadenfreude-Humor habe ich auch so gar nicht. Das tut mir oft echt körperlich weh.

Aber apropos Sacha Baron Cohen: Der Mann kann auch ernst, und zwar echt gut.
Zitat von: Dark_Tigger
Simultan Dolmetschen ist echt kein Job auf den ich Bock hätte. Ich glaube ich würde in der Kabine nen Herzkasper vom Stress bekommen.
Zitat von: ErikErikson
Meine Rede.
Zitat von: Shield Warden
Wenn das deine Rede war, entschuldige dich gefälligst, dass Timberwere sie nicht vorher bekommen hat und dadurch so ein Stress entstanden ist!

Offline BBB

  • Adventurer
  • ****
  • Auf der Jagd nach dem fünften Stern
  • Beiträge: 967
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BBB
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5027 am: 12.10.2019 | 08:56 »
letzte Woche aufgrund von Empfehlungen von vielen Seiten angefangen Doom Patrol zu schauen, aber irgendwie werde ich damit nicht so richtig warm.
Nachdem ich die ersten Folgen sehr aufmerksam geschaut habe, läuft es mittlerweile quasi nur noch nebenher.

Ich mag die Schauspieler sehr und auch einige der Ideen find ich gut, aber insgesamt ist es mir zu... abgedreht? Keine Ahnung.

Ist jedenfalls die erste Superhelden Serie, bei der es mich wirklich stört, in jeder FOlge scheibchenweise mehr zum Hintergrund der Figuren zu erfahren. Normalerweise liebe ich Origin-Stories, aber in diesem Fall lässt es mich irgendwie kalt.
Kann allerdings immernoch nicht sagen, warum...
Power Gamer: 33% Butt-Kicker: 21% Tactician: 67% Specialist: 42% Method Actor: 88% Storyteller: 75% Casual Gamer: 42%

Offline Lyonesse

  • Famous Hero
  • ******
  • Neapolitanersüchtig
  • Beiträge: 3.327
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lyonesse
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5028 am: 12.10.2019 | 18:46 »
Criminal - Germany, France, Spain & United Kingdom ist eine Serie, die aus jeweils drei Fällen
besteht, die in vier verschiedenen Ländern geklärt werden. Die Fälle spielen ausschließlich
in den Verhörräumen in der Form des klassischen Kammerspiels; zusätzlich läuft in den
einzelnen Teams noch eine Rahmenhandlung ab - sehr gut.

Trailer

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

So, alle Folgen gesehen und ich kann es wirklich empfehlen. Interessante, realistische
und thematisch ungewöhnliche Fälle mit unvorhersehbaren Wendungen. Auch die Ermittler
in den Rahmenhandlungen halten Überraschungen bereit. Nicht alle Fälle oder Teams sind
gleich gut, aber die Qualität ist in jeder Hinsicht hoch. Auch das deutsche Team schlägt
sich hervorragend - vor allem der dritte Fall mit Nina Hoss ist hammermäßig.
« Letzte Änderung: 13.10.2019 | 19:49 von Lyonesse »
The woods are lovely, dark and deep,  
But I have promises to keep,  
And miles to go before I sleep.

Robert Frost

Fußball ohne Mediencoach
Dirty Harry's Brieffreund
Uthred vs Ubba

Offline Alexandro

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 758
  • Username: Alexandro
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5029 am: 12.10.2019 | 20:20 »
Habe gerade gesehen, dass Amazon Insignificance ins Programm aufgenommen hat. Muss den Film dringend nochmal schauen, ein wunderbar skurriles Kammerspiel mit großartigen Darstellern.
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Data

  • Schrödingers Auktionator
  • Famous Hero
  • ******
  • Kleinert - Ich mache hier sauber.
  • Beiträge: 3.471
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Noir
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5030 am: 12.10.2019 | 22:21 »
Criminal - Germany, France, Spain & United Kingdom ist eine Serie, die aus jeweils drei Fällen
besteht, die in vier verschiedenen Ländern geklärt werden. Die Fälle spielen ausschließlich
in den Verhörräumen in der Form des klassischen Kammerspiels; zusätzlich läuft in den
einzelnen Teams noch eine Rahmenhandlung ab - sehr gut.

Trailer

Sieht sehr interessant aus! Zwischendurch dachte ich kurz Serdar Somuncu gesehen zu haben ... aber da hab ich mich wohl verguckt ... trotzdem ... ich liebe Kammerspiele ... werd ich definitiv reinschauen.

Offline Lyonesse

  • Famous Hero
  • ******
  • Neapolitanersüchtig
  • Beiträge: 3.327
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lyonesse
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5031 am: 13.10.2019 | 20:10 »
Nurejew - The White Crow ist ein Ballettfilm der etwas anderen Art. Gezeigt werden einige
Flashbacks von Nurejews schwierigem Leben in der UDSSR, und sein Ausflug mit der Truppe
nach Paris wo er die Kultiviertheit, Freiheit und Lebenslust erlebt von der er träumt.
Insgesamt ein ordentlicher Film, vermutlich noch mehr für Leute, die das klassische Ballett
mögen und Nurejews Beitrag dazu eher würdigen können als ein Ignorant wie ich.
Der Darsteller von Nurejew ist Balletttänzer und kein Schauspieler, aber er macht seine
Sache wirklich gut. Ralph Fiennes als feinsinniger Ballettlehrer ist ebenfalls sehenswert.
Außerdem haben mir die regelmäßigen Ausraster und die extreme Empfindlichkeit Nurejews
gefallen, der streckenweise ein echter Kotzbrocken ist. Und selbstverständlich, obwohl es schon
lange her ist, ist der Film auch politisch.

6/10

Trailer
« Letzte Änderung: 13.10.2019 | 23:43 von Lyonesse »
The woods are lovely, dark and deep,  
But I have promises to keep,  
And miles to go before I sleep.

Robert Frost

Fußball ohne Mediencoach
Dirty Harry's Brieffreund
Uthred vs Ubba

Offline Tegres

  • Hero
  • *****
  • Chronist der Spielrunden
  • Beiträge: 1.277
  • Username: Tegres
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5032 am: 13.10.2019 | 23:31 »
Ich hab nochmals Interstellar geschaut. Die ganze Idee ist ziemlich genial, der Film ist technisch unfassbar gut, der Soundtrack ist grandios und Inszenierung ist spannend - ich sage nur: Andockszene. Ich hätte den "Liebe ist die stärkste Macht des Universum"-Kram nicht gebraucht; Aliens wären mir lieber gewesen.

Online Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 18.881
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5033 am: 14.10.2019 | 00:53 »
Ich habe die ersten beiden Episoden von "Catherine the Great" angeschaut.
Was für ein kompletter, hirnzersetzend dummer, schlecht inszenierter Müll ô.ô

Ich hatte eine Produktion auf dem Niveau von "War and Peace" (BBC/Channel 4) erwartet.
Leider hält es weder was Schauwerte betrifft mit und erst recht nicht was die Story angeht.

Hinsichtlich der Story entscheidet man sich jegliche Politik rauszulassen und sich ganz auf "Catherine und Potemkin Lieben sich und haben Sex" zu konzentrieren. Was keine Übertreibung ist. Es geht ausschließlich darum, wie attraktiv Catherine Potemkin findet und das sie zusammen finden. Vorbei an jeglichen politischen und historischen Gegebenheiten die allenfalls als Fußnote abgehandelt werden.

Die Serie ist so schlecht...
Ich bin echt verstört.

Dagegen ist das Finale von GoT richtig brilliant oO;
Ich mein HÖLLE! Ausgerechnet bei dem Thema fringen die nichts raus außer Sex??? o.o;
Ich bin fertig.
Fix und.

Hab es abgesetzt nach zwei Folgen
Ich mein, das geht doch nicht... o.o

So Scheiße wie die Serie stellen sich Leute vermutlich Vom Winde verweht vor.
Respektive wäre Vom Winde verweht so Scheiße geworden, hätte es HBO gemacht.

Die Serie hat mich fertig gemacht >.<
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline Seraph

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 496
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Seraph
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5034 am: 14.10.2019 | 08:39 »
Ich hab nochmals Interstellar geschaut. Die ganze Idee ist ziemlich genial, der Film ist technisch unfassbar gut, der Soundtrack ist grandios und Inszenierung ist spannend - ich sage nur: Andockszene. Ich hätte den "Liebe ist die stärkste Macht des Universum"-Kram nicht gebraucht; Aliens wären mir lieber gewesen.

Der Film ist wirklich genial (über das Ende kann man natürlich streiten, ja). Mich hat er jedenfalls emotional sowas von überrollt wie kein Film seit langer Zeit mehr.
Er hat mich so berührt, dass ich mir den Morsecode habe tätowieren lassen.
I had a dream, which was not all a dream.
The bright sun was extinguish'd, and the stars
Did wander darkling in the eternal space,
Rayless, and pathless, and the icy earth
Swung blind and blackening in the moonless air;
Morn came and went--and came, and brought no day,
And men forgot their passions in the dread

- Lord Byron: Darkness -

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.166
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5035 am: 14.10.2019 | 08:52 »
Ich hab nochmals Interstellar geschaut. Die ganze Idee ist ziemlich genial,
Welche jetzt genau? Der Film präsentiert ja mehrere Ideen.  :think:
... Inszenierung ist spannend - ich sage nur: Andockszene.
Bei dem Film drängt sich mir hingegen die völlig sinnbefreite Landung auf dem Zeitdilletationsplaneten in den Vordergrund. Die hat für mich den Film leider so sehr und nachhaltig ruiniert, dass alles davor entwertet wurde und alles danach nicht mehr punkten konnte.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Alexandro

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 758
  • Username: Alexandro
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5036 am: 14.10.2019 | 10:00 »
Die Szene war ja schon im Trailer drin, insofern wusste ich, was da auf mich zukommt (und deswegen habe ich den Film auch nicht im Kino geschaut). Hat mir den Film letztlich nicht verdorben, dafür waren noch zuviele andere, bessere, Szenen drin (die Bibliothek...*hach*).
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Lyonesse

  • Famous Hero
  • ******
  • Neapolitanersüchtig
  • Beiträge: 3.327
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lyonesse
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5037 am: 14.10.2019 | 14:10 »
Ich habe die ersten beiden Episoden von "Catherine the Great" angeschaut.
Was für ein kompletter, hirnzersetzend dummer, schlecht inszenierter Müll ô.ô

Ja, es ist eine der schlechteren Serien von HBO, allerdings natürlich eine mit Topbesetzung.
Gewöhnlich kümmert man sich ja um die junge Katherina, hier also immerhin mal um die
alte. Die Serie hat tatsächlich nicht viel aufzuweisen, außer ältere Zarin entdeckt in schneidigem
Offizier ihre wahre Liebe, und so ganz nebenbei terrorisiert sie ihren Softiesohn. Politik spielt
tatsächlich eher eine Nebenrolle, flackert aber immer mal auf und wird hauptsächlich benutzt
um zu zeigen, wie hammerhart Katherina an ihrem Hof, im Kabinett und in der Außenpolitik herrscht.
Innenpolitisch kriegt sie ja eher nichts gebacken: da wird von Befreiung der Leibeigenen gefaselt,
aber gegen die Bojaren kommt man halt nicht an, und Volksaufstände werden brutal niedergeschlagen;
dennoch sieht sie sich natürlich als aufgeklärte Herrscherin.
Erstaunlich dass die Serie, trotz guter Ausstattung und Besetzung, eher vor sich hindümpelt und
man froh ist, dass das Ding nur vier Folgen hat. Schlimm waren auch die teilweise viel zu modernen
englischen Dialoge, da wird die deutsche Synchro sicher besser. Gut fand ich den Kampf im Billiardsalon
und die Hinrichtung, ansonsten eher warmer Wodka - schade drum.

4/10

PS: Die Serie hat 94% bei Rotten Tomatoes - offensichtlich reicht Helen Mirren um die Sicht
zu vernebeln bzw. die Urteilskraft zu trügen. ;D
« Letzte Änderung: 14.10.2019 | 14:19 von Lyonesse »
The woods are lovely, dark and deep,  
But I have promises to keep,  
And miles to go before I sleep.

Robert Frost

Fußball ohne Mediencoach
Dirty Harry's Brieffreund
Uthred vs Ubba

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.166
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5038 am: 14.10.2019 | 14:14 »
Die Szene war ja schon im Trailer drin, insofern wusste ich, was da auf mich zukommt
Es war nicht so sehr die Szene an sich, sondern die Tatsache, dass dieser Teil der Mission von Anfang an absolut überhaupt keinen Sinn ergab. Und das konnte man durch den Trailer noch nicht so erahnen.

Anyway ...

Die Reisetour "Mein Sohn guckt mit mir Marvel von Iron Man bis Endgame" hat heute bei Civil War halt gemacht.
Schöne Action, nette Story, komplett am Comic vorbei und vielleicht deswegen besser.

Gewinnt im Gegensatz zu Thor - Dark Kingdom und Winter Soldier weit weniger durch die Kenntnis von späteren Filmen. Next Stop: Black Panther. :)
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Tegres

  • Hero
  • *****
  • Chronist der Spielrunden
  • Beiträge: 1.277
  • Username: Tegres
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5039 am: 14.10.2019 | 14:15 »
Welche jetzt genau? Der Film präsentiert ja mehrere Ideen.
Ich fand die Kombination aus Flucht der Menschheit von der Erde und Zeitproblematik aufgrund der Relativität eine ziemlich coole Vermischung zweier an sich nicht überkrass originellen Ideen zu einer wiederum sehr originellen Einheit.

Online Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 18.881
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5040 am: 14.10.2019 | 15:04 »
Ja, es ist eine der schlechteren Serien von HBO, allerdings natürlich eine mit Topbesetzung.
Ich hatte nur Helen Mirren bemerkt, die sich redlich Mühe gab und scheinbar mit Freude dabei war, der Rest wirkte auf mich eher "Meh" @-@

Zitat
Innenpolitisch kriegt sie ja eher nichts gebacken: da wird von Befreiung der Leibeigenen gefaselt, aber gegen die Bojaren kommt man halt nicht an, und Volksaufstände werden brutal niedergeschlagen; dennoch sieht sie sich natürlich als aufgeklärte Herrscherin.
Wobei gerade über den Punkt ärgerlich hin weg gebügelt wurde.
Die Serie fängt damit an das sie die Serfs, also Sklaven, befreien will. Dann springt es zu ein wenig Gefangenbesuch und Liebes-Bla. Dann sieht man Pugachev, nochmal Pugachev wie er eine Meute formt und zwei adlige erledigt (mit Pferde-Sex-Referenz), dann ist er gefangen wo plötzlich massig normale Leute vor Catherine knien, dann wird Pugachev gekillt und irgendwann danach merkt Catherine gegenüber Sohnemann an das sie den Spruch vom Anfang aufgab... o_O

Was mich als nur mittelmäßig informierte Person bezgl. russ. Geschichte schon arg irritierte @.@

Zitat
PS: Die Serie hat 94% bei Rotten Tomatoes - offensichtlich reicht Helen Mirren um die Sicht zu vernebeln bzw. die Urteilskraft zu trügen. ;D
Woah  :o
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.677
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5041 am: 14.10.2019 | 17:14 »
Gestern hab ich John Wick 3 gesehen.
Tolle Choreographie, schöne Action und ein Marc Dacascos, der sogar schauspielert.
Auch diese kleine Anspielung auf Matrix fand ich super.
Ich freue mich auf den 4. Teil.

Online Woodman

  • Damsel in Distress
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.185
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Woodman
    • Woodman Online
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5042 am: 15.10.2019 | 20:55 »
Auf Netflix "Seis Manos" bzw. auf Deutsch "Die Sechse Hände der Rache" angefangen, Martial Arts Wuxia meets Exploitation in Mexico, beides im Stil der 70er Jahre Produktionen, sogar der deutsche Titel könnte 1zu1 der deutsche Titel eines alten Shaw Brothers Filmes sein. Produziert von den Machern der Castlevania Serie.

Der Cast besteht aus 3 Waisen, die bei einem alten KungFu Meister in einer mexikanischen Kleinstadt aufgewachsen sind und die den Mord an ihrem Meister aufklären wollen, dazu kommen noch ein schwarzer DEA Agent, der von seinem rassistischen Boss über ein Kooperationsprogramm in die mexikanische Pampa abgeschoben wurde und die Dorfpolizisten, die erste und bisher einzige Polizistin im Bundesstaat (oder ganz Mexiko, wird nicht 100% klar).
Bisher (4 Folgen gesehen) ist das ganze recht spannend, die Animationen sind wirklich gut und die Action ist recht heftig. Die ab18 Einstufung ist durchaus gerechtfertigt, auch wenn die Absurditäten der verwendeten Genres für den ein oder anderen Lacher sorgen und die Form als Zeichentrick einen manchmal kurz an harmlose Kinderserien ala Scooby Doo denken lässt, wird man immer wieder durch inhaltliche und/oder grafisch heftige Szenen zum eigentlichen Thema der Serie zurückgeholt.

Von mir gibts eine Empfehlung mit Triggervorbehalt, wer mit Exploitation/Grindhouse Filmen ein Problem hat, wird mit der Serie wahrscheinlich auch nicht glücklich.

Offline First Orko

  • DSA Supermeister auf Probe
  • Legend
  • *******
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 4.936
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5043 am: 16.10.2019 | 08:39 »
Ich mag einmal Undone empfehlen.
Eine 8-teilige Amazon Prime Serie, die im rotoscope-stil animiert ist und daher echte Schauspieler hat.
Rosa Salazar (Alita) und Bob Odenkirk (Better Call Saul) stechen hierbei durch ihre Leistungen heraus.
Das ganze spielt in San Antonio (Texas) und erzählt Almas Leben vor und nach einem Autounfall. Wobei sie den Unfall nach einer Vision ihres Vaters hatte und hierbei bestimmte Fähigkeiten entwickelt.

Die Serie wird gerade ab der zweiten Folge optisch ein riesiger Genuß und die Geschichte ist ebenso einfühlsam wie spannend erzählt.

Ich habe es genoßen. ^.^

Ich bin jetzt fast durch und möchte Tylens Tipp nochmal unterstreichen: Undone ist eine hübsche, kleine Serie mit ernsthaften Hintergrund, verpackt in ein Art sonniges Donny Darko.
Die Schauspieler machen ihre Sache ziemlich gut und die visuellen Effekte sind zT überraschend und wirklich schön anzusehen. Und es sind nur 8 Folgen  ^-^
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Legend
  • *******
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 7.425
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5044 am: 19.10.2019 | 23:12 »
Uff, also The Handmaid's Tale ist ja wirklich schwer zu ertragen in seiner Schonungslosigkeit. Also so Walking Dead und The Purge und so Kram... eskapistischer Kindergeburtstag dagegen... :-\

Das spricht aber tatsächlich für die Serie. Wer sowas erträgt, sollte die Serie wirklich anschauen. Einziger Kritikpunkt ist die Popmusik, die sie zwischendurch einspielen. Die ist oft drüber und straft die Bilder Lügen.
« Letzte Änderung: 19.10.2019 | 23:19 von Jiba »
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Stuntwoman
  • Beiträge: 15.045
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5045 am: 19.10.2019 | 23:16 »
Kennst du das Buch bzw. den alten Film? Die fand ich beide schon heftig.
Like reflections on the page, the world's what you create (Dream Theater - Wither)

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Legend
  • *******
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 7.425
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5046 am: 19.10.2019 | 23:17 »
Nein, erste Konfrontation mit dem Stoff.
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Stuntwoman
  • Beiträge: 15.045
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5047 am: 19.10.2019 | 23:19 »
Ich glaube, ich habe erst den Film gesehen, allerdings fehlte da die erste halbe Stunde, aber das hat schon gereicht. Das Buch habe ich danach gelesen und aus weiblicher Perspektive kann ich dir sagen, dass das eine der gruseligsten (und leider realistischsten) Dystopien ist, die ich kenne.
Like reflections on the page, the world's what you create (Dream Theater - Wither)

Offline Lyonesse

  • Famous Hero
  • ******
  • Neapolitanersüchtig
  • Beiträge: 3.327
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lyonesse
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5048 am: 20.10.2019 | 15:13 »
Habe die dritte Staffel der Handmaid gestern nacht zu Ende gesehen, und auch wenn sich
ein paar Sachen ändern, bleibt die Geschichte weiterhin sehr gut. Aus irgendwelchen Gründen bin ich
kein Riesenfan von Elisabeth Moss - auch wenn die Rolle zu ihr passt-, aber das war bei
Mad Men schon so. Meine zweite Beobachtung ist, dass ich die Antagonisten bei der Hand-
maid tatsächlich leidenschaftlich hasse, und da helfen die wenigen lichten Momente, die ja durchaus
da sind, auch nicht im geringsten.
Sehr seltsam, weil das bei mir sonst nicht der Fall ist. Die Sopranos etwa waren brutale
Gangster, aber streckenweise echt liebenswert, aber der Haufen da in Giliad, da fehlen einem
die Worte. Um so schlimmer, wenn man die real existierenden Vorbilder bedenkt (zB. der Iran
oder Saudi Arabien), die heute noch immer in ''full swing'' sind. Margaret Atwood hat dieses fiktive
Setting zwar zusammengesetzt, aber ja bewusst nichts erfunden, was historisch nicht schon mal da war.
Auf jeden Fall sehenswert, vorausgesetzt man kommt mit bedrückender Atmosphäre halbwegs zurecht.
« Letzte Änderung: 20.10.2019 | 15:40 von Lyonesse »
The woods are lovely, dark and deep,  
But I have promises to keep,  
And miles to go before I sleep.

Robert Frost

Fußball ohne Mediencoach
Dirty Harry's Brieffreund
Uthred vs Ubba

Offline Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 8.717
  • Username: Supersöldner
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5049 am: 20.10.2019 | 15:20 »
ich bin ja noch bei staffle 1 aber Vorbild ist doch mehr die USA bew mache Gegenden dort ?
Auf Gruppen suche in Göttingen.