Autor Thema: Filme und Serien - Smalltalk  (Gelesen 283878 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 9.170
  • Username: Supersöldner
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5175 am: 10.12.2019 | 09:42 »
13 August 2020 Bilden die Geisterjäger oder zumindest manche von ihnen endlich ihrer Nachfolger aus.
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Alexandro

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 957
  • Username: Alexandro
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5176 am: 10.12.2019 | 10:52 »
Neugierige Nachfrage: Was war denn deiner Meinung nach in den letzten fünf bis zehn Jahren besser oder das Beste?

The Raid (bzw. das "amerikanische Remake", namens Dredd  ;) ), Atomic Blonde, The Avengers, teilweise die Craig-Bonds (auch wenn es da von Film zu Film stark schwankt - Casino Royal und Skyfall fand ich klasse, Quantum Trost oder Spectre (bis auf die Anfangssequenz in Mexiko) eher nicht so). Wenns um Action mit Autos geht, dann wahrscheinlich die Fast&Furious-Reihe.

Zitat
Mad Max 2 ist für mich der beste Actionfilm aller Zeiten. Ich glaube, mit der Meinung stehe ich nicht ganz alleine da.

Ich habe mir die Reihe vor Fury Road nochmal in der Reihenfolge angeschaut und kann das nicht wirklich nachvollziehen.

Besonders, wenn ich dann solche Szenen sehe:
https://youtu.be/3P4LUt0qcX8

Keine Dynamik in der Szene, keine Bewegung (Kameraschwenks!), dafür recht offensichtliche Schnitte, fehlende Übersichtlichkeit (besonders beim Wenden des Tankers). Durch den häufigen Wechsel zwischen Nah- und Fernperspektive komme ich auch nicht wirklich in die Szene rein, es wirkt eher künstlich und wurde auch schon oft parodiert (Schnitt auf das entsetzte Gesicht des Autofahrers - Gegenschnitt auf ein Auto, welches (von ganz weit weg gefilmt, so dass es wie Matchbox aussieht) über eine Klippe donnert - Gegenschnitt auf Explosion in Talsohle  :P ).

Wirkt fast wie eine Parodie, aber so waren die Filme halt damals.
« Letzte Änderung: 10.12.2019 | 11:07 von Alexandro »
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Tegres

  • Kerbe im Colt
  • Hero
  • *****
  • Chronist der Spielrunden
  • Beiträge: 1.385
  • Username: Tegres
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5177 am: 10.12.2019 | 15:01 »
The Raid (bzw. das "amerikanische Remake", namens Dredd  ;) ), Atomic Blonde, The Avengers, teilweise die Craig-Bonds (auch wenn es da von Film zu Film stark schwankt - Casino Royal und Skyfall fand ich klasse, Quantum Trost oder Spectre (bis auf die Anfangssequenz in Mexiko) eher nicht so). Wenns um Action mit Autos geht, dann wahrscheinlich die Fast&Furious-Reihe.
Gute Liste ;)
Fury Road ist aber aus meiner Sicht von der Action her ganz anders, als The Raid oder Atomic Blonde, als dass man in den Sphären noch von besser oder schlechter reden könnte. Alles ist auf seine Weise handwerklich spitzenmäßig gemacht.

Casino Royal kann man übrigens gar nicht genug loben. Der einzige (moderne) Bond-Film,d er auch ein guter Film ist. :P

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 7.244
  • Username: tartex
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5178 am: 10.12.2019 | 16:11 »
Wirkt fast wie eine Parodie, aber so waren die Filme halt damals.

Tja, was soll ich sagen: meine Lieblingsfilme sind fast alle aus den 70igern oder frühen 80igern.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 19.081
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5179 am: 10.12.2019 | 16:42 »
Es könnte auch einfach an unterschiedlichen Geschmäckern in Bezug auf Action liegen?
Die Marvel Sachen die ich sah, fand ich seitens der Action, eher meh bis langweilig und auch Atomic Blonde hat gerade mal eine gute Szene.
Da holte mich Fury Road oder der erste Wonder Woman Film deutlich mehr ab.
Nu, und erst der göttlich geniale Trailer für Wonder Woman '84:

Wonder Woman 1984 – Official Trailer

 :headbang: :headbang: :headbang: :headbang: :headbang: :headbang: :headbang:
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline Exar

  • 1337-Experte
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.506
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Exar
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5180 am: 10.12.2019 | 16:45 »
Ich konnte mit dem ersten Raid leider nicht soviel anfangen, der war dünner als ein Blatt Papier.
Dann lieber den 2. Teil, der hatte etwas mehr Substanz.

Offline Tegres

  • Kerbe im Colt
  • Hero
  • *****
  • Chronist der Spielrunden
  • Beiträge: 1.385
  • Username: Tegres
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5181 am: 10.12.2019 | 17:20 »
Ich konnte mit dem ersten Raid leider nicht soviel anfangen, der war dünner als ein Blatt Papier.
Dann lieber den 2. Teil, der hatte etwas mehr Substanz.
Dieser Ansicht schließe ich mich an.

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.708
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5182 am: 10.12.2019 | 17:31 »
Dredd in einem Atemzug mit so Kinderkacke wie Avengers zu nennen finde ich sehr sehr schwierig... :D


Offline Alexandro

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 957
  • Username: Alexandro
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5183 am: 10.12.2019 | 17:41 »
Der 2. Teil von The Raid hatte die bessere Story, aber die Action war dafür halt beschissen.

Aber es geht sicherlich noch schlimmer (so wie alles von Uwe Boll oder Michael Bay).

Die Marvel Sachen die ich sah, fand ich seitens der Action, eher meh bis langweilig und auch Atomic Blonde hat gerade mal eine gute Szene.

Atomic Blonde hatte die Szene mit der Polizei, die Szene im Kino und die Szene im Treppenhaus, das sind bereits drei sehr starke Actionszenen. Der Rest war nicht überragend, aber auch nicht schlecht. Das ist schonmal mehr als Casino Royal und deutlich mehr als die seit Jahren auf Sparflamme laufenden Mission Impossible-Teile.

Es ging explizit um in die Action (und im Speziellen auch um die der neueren Sachen - bei älteren müssten noch solche Sachen wie Stirb Langsam, Indiana Jones, Predator 2, Rumble in the Bronx, Big Trouble in Little China u.v.m. genannt werden, es war nicht alles solcher Schrott wie Phantom-Kommando oder Death Wish damals), nicht darum was der Film sonst noch zu bieten hat (da würde Fury Road auch nicht so gut wegkommen - ich sag nur: 10-20 Jahre nach der Apokalypse reden alle so, als wäre das eine mythologische Vorzeit, an die sich niemand mehr erinnert und die nur noch in Legenden überliefert ist  ::) ).

Bei WW84 finde ich den Trailer insgesamt gelungen, allerdings eher trotz als wegen der Actionszenen (die wirklich nichts besonderes sind).
« Letzte Änderung: 10.12.2019 | 18:09 von Alexandro »
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 7.244
  • Username: tartex
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5184 am: 10.12.2019 | 17:49 »
Da holte mich Fury Road oder der erste Wonder Woman Film deutlich mehr ab.

Tja, bei Wonder Woman bin ich im Kino beim Endkampf eingepennt.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Scurlock

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 602
  • Username: Scurlock
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5185 am: 10.12.2019 | 18:41 »
Aber es geht sicherlich noch schlimmer (so wie alles von Uwe Boll oder Michael Bay).
Bays "13 Hours" ist für mich als einer der besten Actionfilme der letzten Jahre. Ebenso wie "John Wick" und der unterschätzte "Smokin' Aces".

Offline Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.430
  • Username: Talasha
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5186 am: 10.12.2019 | 18:51 »
Tja, bei Wonder Woman bin ich im Kino beim Endkampf eingepennt.
Ja, gegen Ares war es doch eher langweilig.
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 7.244
  • Username: tartex
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5187 am: 10.12.2019 | 18:55 »
Ja, gegen Ares war es doch eher langweilig.

Während Wonder Womans Auftritt beim Endkampf in Batman v Superman, so ziemlich der beste Actionfilm-Moment aller Zeiten für mich war. Kriege jetzt noch feuchte Augen. Kann mich mal jemand analysieren?  >;D

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 10.12.2019 | 18:57 von tartex »
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Alexandro

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 957
  • Username: Alexandro
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5188 am: 10.12.2019 | 19:01 »
"guter Moment in einem Actionfilm" ist aber nicht dasselbe, wie "gute Actionszene" (die sucht man in BvS tatsächlich vergeblich).
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Scurlock

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 602
  • Username: Scurlock
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5189 am: 10.12.2019 | 19:05 »
"guter Moment in einem Actionfilm" ist aber nicht dasselbe, wie "gute Actionszene" (die sucht man in BvS tatsächlich vergeblich).
Und wie definiert sich Deiner Meinung nach eine "gute Actionszene"?

Offline Destroy all Monsters

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Meet the creeper
  • Beiträge: 5.479
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5190 am: 10.12.2019 | 19:08 »
Kürzlich Runaways zweite Staffel gesehen. Gefällt mir gut, allerdings gibt's ein paar Abstriche gegen Ende.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

 
Don`t you know I`m paranoid of blondes?

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 7.244
  • Username: tartex
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5191 am: 10.12.2019 | 19:11 »
Und wie definiert sich Deiner Meinung nach eine "gute Actionszene"?

Ja, wie willst du bestimmen können, was mich mitreißt? Würde mich freuen, wenn ich die Formel sehen kann.  ;D
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.050
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5192 am: 10.12.2019 | 19:22 »
Und wie definiert sich Deiner Meinung nach eine "gute Actionszene"?

Mit räumlicher und zeitlicher Nachvollziehbarkeit (in Abgrenzung u.A. von Chaos Cinema) und der Vermeidung von Schnitt-, Kontinuitäts- und logischen Fehlern ist man schon mal ganz gut aufgestellt.

Wenn man dann noch den selbst gesetzten atmosphärischen bzw. Genre-Rahmen hält*, ist das Ganze mindestens ziemlich solide.
Da braucht es dann als i-Tüpfelchen "nur" noch irgendwas Nettes in der B-Note (exotische (und trotzdem handwerklich saubere) Kameraführung, spektakulärer Stunt oder sonstige physische Leistung, gelungener Situationsaufbau etc. pp.) und man ist recht weit vorne dabei.


*Negativbeispiel: Der Sprung/Sturz im Treppenhaus am Ende von Bourne Identity - ziemlicher Stilbruch verglichen mit dem Rest.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Scurlock

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 602
  • Username: Scurlock
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5193 am: 10.12.2019 | 19:30 »
Mit räumlicher und zeitlicher Nachvollziehbarkeit (in Abgrenzung u.A. von Chaos Cinema) und der Vermeidung von Schnitt-, Kontinuitäts- und logischen Fehlern ist man schon mal ganz gut aufgestellt.

Wenn man dann noch den selbst gesetzten atmosphärischen bzw. Genre-Rahmen hält*, ist das Ganze mindestens ziemlich solide.
Da braucht es dann als i-Tüpfelchen "nur" noch irgendwas Nettes in der B-Note (exotische (und trotzdem handwerklich saubere) Kameraführung, spektakulärer Stunt oder sonstige physische Leistung, gelungener Situationsaufbau etc. pp.) und man ist recht weit vorne dabei.


*Negativbeispiel: Der Sprung/Sturz im Treppenhaus am Ende von Bourne Identity - ziemlicher Stilbruch verglichen mit dem Rest.
Danke Dir für die gute und auch sicher allgemein gültige Einordnung. Das deckt sich auch weitgehend mit meiner Einschätzung einer "guten Actionszene".

Offline Alexandro

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 957
  • Username: Alexandro
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5194 am: 10.12.2019 | 19:57 »
Sehe das genauso (mit der Einschränkung, dass die Szene aus Bourne Identity im Kern gut ist, aber halt grauenhaft* geschnitten - allzu oft benutzen weniger talentierte Regisseure diesen Stil halt, um ihr fehlendes Talent zu kaschieren).

*nach meinem persönlichem Empfinden, Doug Liman beherrscht nachweislich auch andere Actionstile und hat sich für die Bourne-Filme bewusst für diesen Stil entschieden - da er damit auch Fans gefunden hat, sei ihm das gegönnt, auch wenn es nicht meins ist.
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.267
  • Username: Issi
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5195 am: 10.12.2019 | 20:02 »
Ja, wie willst du bestimmen können, was mich mitreißt? Würde mich freuen, wenn ich die Formel sehen kann.  ;D
Deinem Forum Namen nach,  sind das Bio Gemüse Pasteten..  :think:

Das übertragen auf Film und Serie.. würde ich sagen irgendwas Veganes.

(Gehaltvoll - dabei natürliche Zutaten,  gut verdauliche Kost, unkonventionell  ) ~;D

Offline CiNeMaNcEr

  • Hero
  • *****
  • Filme, Serien, Animes, RPG
  • Beiträge: 1.174
  • Username: CiNeMaNcEr
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5196 am: 10.12.2019 | 21:15 »
Und wie definiert sich Deiner Meinung nach eine "gute Actionszene"?

Gibt es zuviele Möglichkeiten, jedoch...gibt Behind da eine sehr gute Erklärung bzw. eher Beispiele wie es besser geht.

Warum Actionfilme oft so schlecht sind - und wie es besser geht | Behaind
https://www.youtube.com/watch?v=4GDPNK_da7U


- Leitet: Unknown Armies Crossover Cthulhu/The Young Practicals Campaign Kit& The Mardler House.
- Obsession: Kingdom Death:Monster.

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 7.244
  • Username: tartex
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5197 am: 10.12.2019 | 21:22 »
Ich bin ja auch kein Fan der superschnellen Schnitte. Aber falls niemand die mag, warum sind sie so verbreitet?
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.050
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5198 am: 10.12.2019 | 21:31 »
Weil es keine so fein abgestufte Feedbackmöglichkeit gibt, dass man das von der Zuschauerebene als Kritikpunkt vermitteln könnte.

Und selbst wenn es so wäre, würden so kurze Schnitte immer noch vieles einfacher machen oder überhaupt erst ermöglichen - Stichwort Verdecken der Unfähigkeit von Schauspielern und/oder Stuntmen und Kosten- sowie Aufwandsersparnis bei Effekten.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Online Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.201
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5199 am: 10.12.2019 | 21:45 »
"Niemand mag" ist vielleicht ein ungünstiger Ausdruck. Gerade bei Greengrass (Bourne, Captain Philips) liebe ich sie regelrecht. Nur ist er leider einer der wenigen, mitsamt der Kamera und des Schnitts/Editor, die es können. Bei den anderen greift das, was YY schreibt (Können, Aufwand etc.).

Warum rockt John Wick so? Weil da ernorm viel Aufwand drin streckt. Warum bei Jackie Chan? Ebendies.

@Actionfilm. The Raid 2, John Wick 3, Sicario, Zero Dark Thirty, The Night Comes For Us, Atomic Blond, Mad Max: Fury Road, Creed, Triple Frontier. Wenn es um die letzten Jahre geht. Es sind nicht immer Actionfilme. Und gut sind sicherlich auch nicht alle, aber sie haben zumindest gute Actionszenen.
Machen -> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - Machtspiele - SRAP
-> Diary nWoD: 212 - Mysteriöse Fälle

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.