Autor Thema: Filme und Serien - Smalltalk  (Gelesen 724325 mal)

suppenhuhn68, JohnBoy und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 13.182
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5225 am: 11.12.2019 | 14:31 »
Na dann lass hören. Was ist daran das Problem? Für mich war‘s einer der besten Disney-Filme nach dem Second Golden Age.

Ich kopiere mal meine Kritik hierher, die ich seinerzeit schreib:
"Die Eiskönigin – Völlig unverfroren
Das Gute: Der Vorfilm Get A Horse! rockt wie sau! Disney, bitte mehr davon.
Das Solide: Der Humor und die Charaktere des Hauptfilms.
Das Schlechte: Die Musik. Die viele Musik.

Die Macher haben mit Rapunzel – Neu verföhnt einen ziemlichen Treffer gelandet und versuchen nun diesen zu wiederholen. Es ist ihnen mehr als gelungen. Zumindest an der Kasse.

Die Schwester Elsa und Anna sind zugleich gute Freundinnen, die viel zusammen unternehmen. Dabei profitieren sie von Elsas magischen Fähigkeiten, Eis und Schnee herbei zu zaubern. Doch nach einen Unfall, bei dem Anna schwer verletzt wird, zieht sich Elsa zurück und die beiden Schwestern wachsen allein und zurückgezogen auf. Als ihre Eltern sterben und Elsa zur König gekrönt wird, müssen sie jedoch ihre Zurückgezogenheit aufgeben und wie zu erwarten, passiert die Katastrophe. Elsas verliert die Contenance, ihre magischen Fähigkeiten brechen aus ihr heraus und sie fliegt in die Berge. Leider vereist sie dabei die gesamte Gegend und Anna macht sich auf den Weg, um ihre Schwester und das Land zu retten.

Ja, das ist nur die Vorgeschichte und sie nimmt fast genauso viel Platz im Film ein. Das kann irritieren, wenn die Exposition so umfangreich ist. Schlimmer als der erzählerische Aufbau ist aber die Musik. Ist das Eröffnungslied noch gut, nerven die weiteren Einlagen ungemein. Zum Glück nehmen sie zum Ende ab. Aber bis dahin ist der Schnee gefallen und die Geduld eingefroren. Da rettet den Film auch nicht mehr der Humor oder die sympathischen Charaktere. Jede weitere Verwicklung ist schon längst zum Geduldsspiel verkommen und meine Angst vor einem weiteren Lied hatte sich manifestiert wie ein Schneemann.

Fazit: Der Film ist anstrengend. Er hat all das, was Disney Filme gut als auch schlecht machen. Nur überwiegt das Schlechte. Zwar habe ich mich nicht ganz so wie meine Frau über den Film geärgert, aber ich sehnte mir das Ende herbei und neue Wendungen bzw. Verwicklungen ließen mich vor neuen Liedern und einer immer noch anhaltenden Laufzeit schrecken. :q"
Machen
-> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - SRAP (mit Diary)
-> Diaries 212 (nWoD) - Cypher Suns (Fadings Suns/Cypher) - Anderland (Liminal) - Feierabendhonks (DnD 5e)

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 10.311
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5226 am: 11.12.2019 | 14:35 »
Da bleibt eigentlich nur eins zu fragen: Sag mal Vash...

♫ "Willst du einen Schneemann bauen?" ♫

 >;D
Engel – ein neues Kapitel enthüllt sich.

“Es ist wichtig zu beachten, dass es viele verschiedene Arten von Rollenspielern gibt, die unterschiedliche Vorlieben und Perspektiven haben. Es ist wichtig, dass alle Spieler respektvoll miteinander umgehen und dass keine Gruppe von Spielern das Recht hat, andere auszuschließen oder ihnen vorzuschreiben, wie sie spielen sollen.“ – Hofrat Settembrini

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.575
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5227 am: 11.12.2019 | 14:37 »
Na dann lass hören. Was ist daran das Problem? Für mich war‘s einer der besten Disney-Filme nach dem Second Golden Age.
Das Gesinge.

Ich brauche in einem Disneyfilm eine gesunde Mischung aus guten Gesangseinlagen und Handlung. Bei Frozen hatte ich irgendwann das Gefühl, da kann keiner auch nur 5m weit gehen, ohne in eine Arie auszubrechen.

Das sehe ich als einen massiven(!) Rückschritt in Sachen Disneyfilme an. Kurz vor Ein Königreich für ein Lama gab es auch schon mal so eine Phase, wo Disneytrickfilme nur noch aus einer Gesangnummer nach der nächsten zu bestehen schienen, weshalb EKfeL mich auch auf das Extremste überraschte, weil es genau EINEN Song gab und der lief am Anfang. Danach hat Disney die Songs sehr angenehm zurückgefahren. Bei Frozen haben sie es einfach brutal übertrieben und dazu ist die Handlung echt so 08/15 Klischee, dass ich keinen Spaß daran hatte. Als Gegenbeispiel nenne ich den Vorgänger Tangled, wo die Mischung und das Pacing WEIT besser gestimmt hat. Und die Charaktere waren durch die Bank weg sympatischer, selbst die Bösewichtin.

Und ausserdem finde ich Schnee, Eis und Kälte im Übermaß einfach nur abstoßend. ;D

Oh! Ein Edit noch:
Die deutschen Texte waren GRAU-EN-HAFT!!!

So Scheisse übersetzt hat man bei Disney noch nie! Die Diskrepanzen zwischen deutschem und englischen Text konnte man den animierten Figuren am Mund ablesen. Ich wurde bei nahezu jedem Song von den unpassenden Mundbewegungen irritiert. Und das dann  in der oben monierten Masse ...  ::)
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline First Orko

  • DSA-Supermeister auf Probe
  • Koop - Fanziner
  • Legend
  • **
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 6.237
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5228 am: 11.12.2019 | 15:17 »
So Scheisse übersetzt hat man bei Disney noch nie! Die Diskrepanzen zwischen deutschem und englischen Text konnte man den animierten Figuren am Mund ablesen. Ich wurde bei nahezu jedem Song von den unpassenden Mundbewegungen irritiert. Und das dann  in der oben monierten Masse ...  ::)

Ging mir auch genauso. Die Musik fand ich schon recht uninspiriert, die Texte zum abgewöhnen und der Einsatz der Musik... übermäßig und auch... einfach schlecht eingebunden.
Gerade wenn man nicht sehr lange vorher das (originale!) Dschungelbuch nochmal wieder geguckt hat, fällt einem das Gefälle schon hart auf. Wie gut die Lieder da auch auf deutsch IMMER NOCH funktionieren! Wie organisch die in die Handlung eingebunden wurden... manches war früher eben DOCH besser  :korvin:

EDIT:
Hab mir gerade nochmal den Frozen-Soundtrack im Schnelldurchlauf angehört und weiß jetzt, was MEIN Problem damit ist: Für mich ist das lieblos-generisches Muscial-Gedudel. Da ich schon mit Musicals generell Probleme habe ist es kein Wunder, das Frozen bei mir nicht zieht.
Man vergleicht das mal mit den von Armstrong inspirierten Gesang des Affenkönigs oder den Elefantenmarsch aus Dschungelbuch - wieviel Abwechslung da schon zwischen liegt! Und da muss man noch nichtmal mit dem zeitlosesten Klassiker ankommen  ^-^

Also: Disyney konnte es mal besser. Ob sie es nicht mehr können oder ob es einfach "convenient" ist, die Massen zu bedienen mit Wegwerfliedern, kann ich nicht beanworten. Hab aber ne Idee  8]
« Letzte Änderung: 11.12.2019 | 15:25 von First Orko »
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270

Dir ist schon klar, dass es in diesem Forum darum geht mit anderen Leuten, die nix besseres mit ihrem Leben zu tun haben, um einen Tisch zu sitzen und sich vorzustellen, dass wir Elfen wären.

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.871
  • Username: Alexandro
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5229 am: 11.12.2019 | 15:32 »
Mir hat es gefallen. War nicht so belanglos (wie beim Dschungelbuch oder Pochachontas), sondern hat tatsächlich die Handlung vorangetrieben.

Beim Lama war mir der Humor zu verkrampft - das hatte irgendwas von einem 50jährigen Sozialpädagogen, der versucht sich bei der Jugend anzubiedern (war leider bei vielen late-90s/early-00s Kinderfilmen so).
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 10.311
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5230 am: 11.12.2019 | 15:34 »
+1 an Alexandro.

Aber reden wir hier tatsächlich grade alle über Disney-Filmmusik? Auf dem :T:anelorn? Ein Traum wird wahr! :cheer:
Engel – ein neues Kapitel enthüllt sich.

“Es ist wichtig zu beachten, dass es viele verschiedene Arten von Rollenspielern gibt, die unterschiedliche Vorlieben und Perspektiven haben. Es ist wichtig, dass alle Spieler respektvoll miteinander umgehen und dass keine Gruppe von Spielern das Recht hat, andere auszuschließen oder ihnen vorzuschreiben, wie sie spielen sollen.“ – Hofrat Settembrini

Offline Lyonesse

  • Famous Hero
  • ******
  • Emeritierter MERS-Club Präsi
  • Beiträge: 3.847
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lyonesse
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5231 am: 11.12.2019 | 15:45 »
@Alexandro:
Ok, das macht schon mehr Sinn.
Es kommt die Nacht, da niemand wirken kann.
Johannes 9:4
''This land does not belong to you!''
Aragorn (to a dying ork)

The Hunt for Gollum
Die City-Cobra - Stallone macht Feierabend
Fear of Girls: Ep 2
Uthred vs Ubba
Major Lennox

Offline The Forlorn Poet

  • Schrödingers Auktionator
  • Legend
  • *******
  • Data
  • Beiträge: 4.988
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Noir
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5232 am: 11.12.2019 | 15:58 »
Ich halte das Lama auch für einen der besten Disney Filme. Mein liebster Disney-Film kommt sogar komplett ohne Gesang aus (Taran und der Zauberkessel) und Frozen war für mich eine einzige Tortur :D Fand auch, dass viel zu viel gesungen wurde und die Musik einfach Käse war ... zu seiner Ehrenrettung muss ich allerdings sagen, dass meine damalige Freundin schon Wochen/Monate bevor wir den Film überhaupt gesehen haben (haben ihn erst nach DVD-Release geguckt), den Soundtrack - und da vor allem Let it go - bis zum ERBRECHEN gespielt hat. Ständig. Jeden Tag. Von Morgens bis Abends. Und dann nicht nur auf deutsch, sondern vor allem auf japanisch, was mich gleich doppelt abgeschreckt hat ... so hat sich in mir eine gewaltige Antipathie gegenüber dem Film aufgestaut ...
“Prophet!” said I, “thing of evil!—prophet still, if bird or devil!
By that Heaven that bends above us—by that God we both adore—
Tell this soul with sorrow laden if, within the distant Aidenn,
It shall clasp a sainted maiden whom the angels name Lenore—
Clasp a rare and radiant maiden whom the angels name Lenore.”


- The Raven, Edgar Allan Poe

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.575
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5233 am: 11.12.2019 | 16:01 »
Beim Lama war mir der Humor zu verkrampft - das hatte irgendwas von einem 50jährigen Sozialpädagogen, der versucht sich bei der Jugend anzubiedern (war leider bei vielen late-90s/early-00s Kinderfilmen so).
Nope, das war einer der wenigen Disneyfilme, der tatsächlich lustige Witze gemacht hat ohne das dem obligatorischen Comic relief character zu überlassen, was mich bei den meisten Disneyfilmen echt nervt. Die Protagonisten sind immer voll DRAMA und EMOTION, aber man darf dann doch einem Nebencharakter beim Lustigsein zugucken.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 20.637
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5234 am: 11.12.2019 | 16:51 »
Zitat
[Realistische Action]Dafür brauch ich kein Kino, da kann ich auch Parkour Leuten oder Athlethen zu schauen.
Und deswegen soll das auf der Leinwand unwichtig sein?
Für mich ist es ziemlich unwichtig, respektiv kein Aspekt von Action den ich besonders wertschätze.
Das mag anderen anders gehen, für mich muss es schon extremst gut oder mit einer Novität sein, dass es mich irgendwie beeindruckt. Heißt, die vollständige Liste ist dahingehend für mich: Daredevil erste Staffel der Kampf im Gang. Atomic Blond der Kampf im Treppenhaus.
Selbst bei diesen Beispielen, waren es eher andere Aspekte als "Oh wie realistisch" (Daredevil, die anhaltende Szene, Atomic Blonde der Uff-Faktor).

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Naja, man könnte schon den Endkampf aus Avengers nennen (alles ab der Szene, wo Hulk den Weltraumwal vermöbelt und einfach drei weitere nachkommen, so dass sich das Team was einfallen lassen muss) - immerhin wurde Wondies Marsch durch das Haus sehr offensichtlich von Hulks und Thors Marsch durch das Hochhaus inspiriert.
Ich bin mir nicht sicher ob ich Avengers sah - es kann sein wenn ja blieb davon gar nix im Gedächtnis -, bei beispielsweise Inifity War und Endgame gab es für mich nicht eine einzige Szene die irgendwie bemerkenswert war. Nun und Wondies Marsch durch das Haus sehe ich deutlich bei anderen Quellen inspiriert. Zumal, wenn das aus Avengers so ikonisch gewesen wäre, wäre es danach mehr aufgetaucht.

Allgemein mag ich meine Action:
a) Episch
Wenn sich Wonder Woman von und über einen Lastwagen schwingt, hat das was. Gerade wenn dann noch rumgefeuert wird und so.
Wenn man da den Black Widow Trailer nimmt. Ohhhh, Black Widow macht ein nettes Motorrad Manöver - das ich mir auch zutrauen würde ^^;
b) Kreativ
Der Moment wo es bei mir klickte das Wonder Woman sich an Blitzen mit den Lasso entlang hangelt war ein "Woaaaahhh!"-Moment, neben der ganzen coolen rumschwing Action. Hat man sonst nichts.
Im Rahmen würde ich dazu auch den Kugeltrick zählen, wobei es den erst bei Titans gab, oder auch das Riesen-Balken Laufen der Amazonen.
Bei Black Widow gab es da, Captain USSR mit Daddy Bod - während natürlich alle weiblichen Figuren aussehen wie aus dem Mode Katalog. Ist jetzt ein bisschen kreativ, aber für mich jetzt nichts worüber ich mich nicht gerade vollumfänglich informiert fühle.
Bei Wonder Woman gab es da immerhin die erste Flirt-Szene mit Blondi, welche da mal "normal" aussah.
c) Schauwerte
Wonder Woman bietet da Gal Gadots Präsenz einstürzende Mauern, 80er Jahre Style bis zum abwinken und eine schicke Engel/Walküren Suite wo scheinbar Wonder Woman drin steckt? Naja, es gibt jedenfalls einiges zu gucken. Und man darf es auch sehen.
Black Widow hat da nichts und bei Captain Marvel gab es mir dieser zu wenige. Selbst bei den anderen Marvel Filmen beschränkt es sich häufig so auf das Material.
d) Coole, getaktete Action
Ich habe die Hauserstürmungsszene von Wonder Woman halbwegs Szene bei Szene mit Soundtrack im Kopf. Der Trailer ist so extrem gestyled, dass mein Kollege Angst hatte es sei vielleicht so "Musikvideomäßig". Wobei so Sequenzen bei mir drin bleiben.
Bei Black Widow gab es nur die Szene wo Capt. Russland gegen Taskmaster kämpft. Wo ich mir dachte "Hm, halt genau der selbe kladderadatsch wie bei Titans" (wo Raven und/oder Einauge ausbricht). Ich mein WW84 hat sich auch bei Titans bedient, aber da war es nur das Patronen schnippsen, keine längere Kampfszene.
Zumal ich die "sie prügeln sich recht normal" Kampfszenen so ebenso zu friedenstellend, wenn nicht zufriedenstellender, bei Titans kriege oder bei Black Lightning (Kalil) oder den anderen Serien die ich so gucke. Das ist nichts wo für ich ins Kino gehe.

Nun, und aus all den Gründen, finde ich, macht Mad Max Fury Road auch einen ausgezeichneten Action Film.
Auch wenn er jenseits der beiden Fahrten und Actionszenen nahezu nix darüber hinaus bietet ^^;
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.080
  • Username: Issi
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5235 am: 11.12.2019 | 18:38 »
Gerade festgestellt , dass der Vorverkauf für Star Wars 9 schon seit über ner Woche läuft...
 :P
Time to save tickets..

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.871
  • Username: Alexandro
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5236 am: 11.12.2019 | 20:33 »
Die Protagonisten sind immer voll DRAMA und EMOTION, aber man darf dann doch einem Nebencharakter beim Lustigsein zugucken.

So wie Anna und Kristoff (die ja auch sehr humorvolle Szenen hatten)? Oder wie Olaf (der ursprünglich wie ein comic-relief eingeführt wurde, dann aber richtig DRAMA bekam und handlungsrelevant war)?

Naja, ich für meinen Teil bin schon froh, wenn die Hauptfiguren kein unsympathischen Arschgeigen sind (so wie Hercules oder Cuzco).
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.575
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5237 am: 11.12.2019 | 20:57 »
Ich fand Anna, Kristoff und Olaf einfach nur allesamt nervig.

Ich fand Cusco zum Lachen.

Und nun? Hatte ich Bad Wrong Fun mit dem Lama? Kann ich mit leben. ;D
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 10.311
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5238 am: 11.12.2019 | 21:05 »
Der beste Disneyfilm ist „Die Schöne und das Biest“.

Der lustigste Disney-Charakter ist der Dschinni. (Für die sarkastische Art von Witz hätten wir alternativ auch noch Scar.)

There, said it.

Habt ihr gerne nur weiter euren komischen Spaß mit diesem Post-Renaissance-Lama-König. ;)
Engel – ein neues Kapitel enthüllt sich.

“Es ist wichtig zu beachten, dass es viele verschiedene Arten von Rollenspielern gibt, die unterschiedliche Vorlieben und Perspektiven haben. Es ist wichtig, dass alle Spieler respektvoll miteinander umgehen und dass keine Gruppe von Spielern das Recht hat, andere auszuschließen oder ihnen vorzuschreiben, wie sie spielen sollen.“ – Hofrat Settembrini

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.278
  • Username: Rhylthar
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5239 am: 11.12.2019 | 21:11 »
Zitat
Der lustigste Disney-Charakter ist der Dschinni. (Für die sarkastische Art von Witz hätten wir alternativ auch noch Scar.)
I beg to differ!  :D

Archimedes...definitiv Archimedes. Allerdings ist der Film auch mein All-Time-Favourite.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 10.311
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5240 am: 11.12.2019 | 21:17 »
Oh, der Archimedes ist auch in meiner Top5 :D
Engel – ein neues Kapitel enthüllt sich.

“Es ist wichtig zu beachten, dass es viele verschiedene Arten von Rollenspielern gibt, die unterschiedliche Vorlieben und Perspektiven haben. Es ist wichtig, dass alle Spieler respektvoll miteinander umgehen und dass keine Gruppe von Spielern das Recht hat, andere auszuschließen oder ihnen vorzuschreiben, wie sie spielen sollen.“ – Hofrat Settembrini

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 3.271
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5241 am: 12.12.2019 | 08:52 »
Ja, das Gesinge ist schrecklich.
Bei Tangled haben sie es wirklich gut hinbekommen, aber Moana zB konnte ich deswegen fast nicht zuende schauen.
Und bei Frozen soll das ja noch schlimmer sein.

Offline Sir Mythos

  • der ungehörte Anklopfer
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Be happy, keep cool!
  • Beiträge: 20.302
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mythos
    • Tanelorn-Redaktion
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5242 am: 12.12.2019 | 09:29 »
Der beste Disneyfilm ist „Die Schöne und das Biest“.

Also da wäre ich eher bei "König der Löwen" oder "Aladin". Wobei ich nicht wüsste für welchen der beiden ich ich entscheiden müsste.
Das sind übrigens auch beides Filme, wo m.E. die Musik gut passt.
Who is Who - btw. der Nick spricht sich: Mei-tos
Ruhrgebiets-Stammtisch
PGP-Keys Sammelthread

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.080
  • Username: Issi
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5243 am: 12.12.2019 | 10:39 »
Der beste Disney ist mMn. der alte  Zeichentrick" Robin Hood "mit Tieren.
Ansonsten finde ich "Rapunzel neu verfönt " ganz gut.
"Mulan" und "die Schöne und das Biest " (Zeichentrick )sind auch gut.
Und auch der alte "Die Hexe und der Zauberer" hat seine Qualitäten.

Die Konkurrenz hat aber mit "Sinbad der Herr der sieben Meere" auch einen super Film gebracht.

An den Inhalt der Eiskönigin kann ich mich kaum erinnern, weil er mich nicht gepackt hat.

« Letzte Änderung: 12.12.2019 | 10:42 von Issi »

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 3.271
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5244 am: 12.12.2019 | 11:01 »
Ich kann mich echt an keinen einzigen Disneyfilm erinnern, der mich irgendwie nachhaltig geflasht hätte.

Das ist alles wie McDonalds-Essen.

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.575
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5245 am: 12.12.2019 | 11:10 »
Das trifft allerdings auf 95% allen Mainstreamkinos zu.

Da heben sich einige Disneys dann doch wohltuend ab.
Incredibles, Alles steht Kopf, Königreich für ein Lama.

Okay, dass ich Cars mitsprechen kann liegt wohl eher daran, dass ich den mit meinem Sohn gefühlt 20x gesehen habe. ;D
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline First Orko

  • DSA-Supermeister auf Probe
  • Koop - Fanziner
  • Legend
  • **
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 6.237
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5246 am: 12.12.2019 | 11:13 »
Cars ist irgendwie auch so ne krasse Marke bei Kids, kann das sein?
Und woran liegt das? Aggressivstes, verdorbenes Marketing..?
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270

Dir ist schon klar, dass es in diesem Forum darum geht mit anderen Leuten, die nix besseres mit ihrem Leben zu tun haben, um einen Tisch zu sitzen und sich vorzustellen, dass wir Elfen wären.

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.575
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5247 am: 12.12.2019 | 11:17 »
Antropomorphe Autos als Grund reichen dir nicht? ;D
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Supersöldner

  • Gast
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5248 am: 12.12.2019 | 11:19 »
ich hätte nichts gegen die Unglaublichen 3. oder einer eignend Film reihe für die neuen Helden aus teil 2. Oder beides.

Online Timberwere

  • Chicken Pyro-Pyro
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Tanelorns Hauswerwölfin
  • Beiträge: 15.455
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Timberwere
    • Timbers Diaries
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #5249 am: 12.12.2019 | 11:20 »
Ich mag die Renaissance-Disneys sehr. Ob jetzt Arielle, Aladdin, die Schöne und das Biest... Mit der Prämisse Tiere als Robin Hood-Charaktere konnte ich mich nie anfreunden.

Aber Issi, wo du die Konkurrenz ansprichst: Ich liebe ja auch "Anastasia" und "Titan A.E." sehr (Disneys "Schatzplanet", so cool ich die Retro-Sci-Fi-Prämisse eigentlich finde, hat für mich einfach viel zu viel bei Titan A.E. abgekupfert, so dass ich den nie richtig genießen konnte), und ich war sehr traurig, dass Fox Animation nach diesen beiden Filmen seine Tore schloss.

(PS: Sollen wir die Disney-Diskussion eigentlich mal in einen eigenen Thread auslagern?)
Zitat von: Dark_Tigger
Simultan Dolmetschen ist echt kein Job auf den ich Bock hätte. Ich glaube ich würde in der Kabine nen Herzkasper vom Stress bekommen.
Zitat von: ErikErikson
Meine Rede.
Zitat von: Shield Warden
Wenn das deine Rede war, entschuldige dich gefälligst, dass Timberwere sie nicht vorher bekommen hat und dadurch so ein Stress entstanden ist!