Autor Thema: Filme und Serien - Smalltalk  (Gelesen 266848 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.642
  • Username: Rhylthar
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #4500 am: 18.06.2019 | 22:07 »
Werde mal versuchen, in Bad Blood reinzukommen.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline First Orko

  • DSA Supermeister auf Probe
  • Legend
  • *******
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 4.909
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #4501 am: 19.06.2019 | 09:03 »
Erste Folge von Jessica Jones S3. *Hach* wie angenehm ruhige es losgeht  ^-^ Naja bis zur letzten Szene...
Mal schauen, wie sie die Serie zuende führen. Meiner Meinung nach sollte die Figur noch eine runde Entwicklung durchmachen, nachdem sie in der letzten Staffel ja vollends dekonstruiert wurde. Eigentlich bleibt nur: Job an den Nagel hängen und dem Whisky verfallen - oder zur Heldin werden. Ich vermute mal Letzteres und das soll dann die Vorgeschichte der Heldenfigur sein, aber ich kenne die Comics dazu nicht...
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein

Offline BobMorane

  • Hot Pink Motorblockschläger
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.098
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BobMorane
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #4502 am: 19.06.2019 | 10:31 »
Ist hier noch jemand gespannt auf die Netflix-Serie zu "The dark crystal", die im August starten soll?

Aber so was von.

Online Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.322
  • Username: Talasha
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #4503 am: 22.06.2019 | 00:26 »
Ist Mr Iglesias eine Parodie auf miese Sitcoms, oder die Serie "ernst" gemeint?
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"

Offline Lyonesse

  • Famous Hero
  • ******
  • Neapolitanersüchtig
  • Beiträge: 3.317
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lyonesse
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #4504 am: 22.06.2019 | 19:35 »
Ganz anders Kinderswohl.
Endlich wieder ein Film, den ich eigentlich nur nebenher schauen wollte, der mich aber wirklich in seinen Bann gezogen hat. Eigentlich ein sehr schlichter Film, aber ein großartiges Spiel mit den Erwartungen des Zuschauers und auch toll geschauspielert.
Kann ich nur empfehlen.

Vorhin gesehen, aber bei mir hat er nicht viel bewirkt. Ich fand ihn handwerklich sehr solide gemacht und
Thompson und Tucci waren wirklich topp, aber die Story entwickelte sich einfach nicht und bleibt letzten
Endes langweilig und hinter den Erwartungen zurück. Außerdem interessieren mich solche ''religiösen
Probleme'' nicht die Bohne, wenn ich ehrlich bin.
Es passiert zu wenig, vieles verläuft im Sande und die schwärmerischen Handlungsmotive des Jungen ... naja.
Kein Vergleich zu einem richtig guten Drama wie etwa Ich, Daniel Blake, aber das spielte auch nicht in der
englischen Upper Class zu der ich, zumindest in diesem Streifen, gar keinen Bezug herstellen konnte, obwohl
die ermüdenden Rituale derselben hier eigentlich gut herausgearbeitet waren.
Trotzdem, mit Tucci's Charakter würde ich ein Bier trinken gehen, der war ganz in Ordnung.

6/10

« Letzte Änderung: 23.06.2019 | 09:25 von Lyonesse »
The woods are lovely, dark and deep,  
But I have promises to keep,  
And miles to go before I sleep.

Robert Frost

Fußball ohne Mediencoach
Dirty Harry's Brieffreund
Uthred vs Ubba

Offline Winterlicht

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 106
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Winterlicht
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #4505 am: 22.06.2019 | 23:19 »
Heute "Tolkien" um Kino gesehen. Bin echt begeistert! (Und hat auch Lust auf mehr Rollenspiel gemacht) Gute Nacht!
"La parola orosa, la lingua triste."

Offline JollyOrc

  • Masochistischer Teflonbilly mit Dramatendenzen
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 672
  • Username: JollyOrc
    • Die Orkpiraten
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #4506 am: 23.06.2019 | 09:04 »
Wir haben dann am Freitag Years and Years fertiggeschaut. Sechs Folgen Handlung, von 2019 bis 2034 oder so, alles aus Sicht einer erweiterten britischen Familie, rund um Brexit, Klimawandel, Rechtspopulismus, Migration, Finanzkrise, Transhumanismus, Ehealltag, und so weiter.

Sehr empfehlenswert, wobei die letzte Folge zwar ein gutes Ende hinbekommt, aber dennoch nicht ganz an die ersten fünf anknüpfen kann.
Fürs Protokoll: Ich bitte hiermit ausdrücklich darum, mich in der Zukunft auf schlechte oder gar aggressive Rhetorik meinerseits hinzuweisen. Sollte ich das dann wider Erwarten als persönlichen Angriff werten, bitte auf diesen Beitrag hier verweisen und mir meine eigenen Worte um die Ohren hauen! :)

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.497
  • Username: KhornedBeef
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #4507 am: 23.06.2019 | 19:46 »
Game of Crystal Thrones?
Die Serie über den Genozid an den Gelflingen?

Ich bin gespannt. Aber ich frage mich auch, warum ich für die Gelfling-Protagonisten Interesse aufbringen soll. Die Ausgangslage im Film war ja: Alle tot, bis auf zwei.

Dagegen ist GoT ja eine Heile-Welt-mit-ganz-viel-Liebe-und-Hoffnung-Serie.  >;D
Naja, damit beschreibst du auch die Lage der Jedi in Episode 4. Klar, wenn du der eine Star Wars-Fan bist, der schon Episode 1 konsequent gemieden hat, dann hast du dir den Standpunkt verdient ;)
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.143
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #4508 am: 24.06.2019 | 05:56 »
Naja, damit beschreibst du auch die Lage der Jedi in Episode 4. Klar, wenn du der eine Star Wars-Fan bist, der schon Episode 1 konsequent gemieden hat, dann hast du dir den Standpunkt verdient ;)
Also Ep I vermeide ich mittlerweile tatsächlich konsequent. Die hab ich einmal im Kino gesehen und dann vor 6 Jahren mit meinem Sohn nochmal und merkte, dass die wirklich so schlecht ist, wie ich sie in Erinnerung hatte. ;)

Allerdings sehe ich da doch noch einen qualitativen Unterschied. Auf der einen Seite ein paramilitärischer Philosophenclub mit Zauberkräften und auf der anderen Seite ein Volk von kleinen Wesen ohne nennenswerte Kräfte. Auf der einen Seite eine Gruppe von Personen, die nicht mal ein Promille der Gesamtbevölkerung ausmachen und auf der anderen Seite ein komplettes Volk einer einzelnen Welt.

Und drittens habe ich tatsächlich für die Jedis in Ep I-III keine besondere Neigung aufgebracht, weil einfach klar war, dass die alle bis auf Yoda und Obi-wan draufgehen. In der Dark Crystal Serie wird nicht ein einziger Gelfling auftauchen, den man später nochmal sehen kann. Also ... ;)
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline First Orko

  • DSA Supermeister auf Probe
  • Legend
  • *******
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 4.909
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #4509 am: 24.06.2019 | 10:10 »
The dead don't die (JIm Jarmusch)

Nachdem Only lovers left alive die Messlatte für Vampirfilme in m.E. unübertreffbare Höhen gestellt hat und zugleich direkt einen Platz in der Liste meiner Lieblingsfilme beansprucht, fiel es mir schwer, The Dead don't die möglichst ohne jegliche Ansprüche zu gucken - auch wenn ich mir redlich Mühe gegeben habe!
Zuvorderst verhält sich auch dieser Film wieder zum Rest des Genres, wie jeder ander "Genrefilm" von Jarmusch: So wie Dead Man (k)ein Western ist und Only Lovers.. (k)ein Vampirfilm, so sehr ist "Dead don't die" ein Zombiefilm. Wieviel Respekt Jarmusch vor den Tropen hat, zeigt ja schon der Trailer der direkt mit der Regel "Leute in Zombiefilmen nennen Zombies nicht so" bricht (Dabei rechne ich es hoch an, dass im Film außerdem der alte Begriff "Ghoul" verwendet wird!). Apropos Trailer: Auch wenn man sich bei dem Trailer auf eine eher leichtfüßige Komödie eingestellt hat: Jarmusch macht kein Zombieland 3. Der Film ist zwar einerseits gut gewürzt mit absurden Humor á la Lynch, versucht sich aber andererseits als Parabel zur allgemeinen Banalität unserer Zivilisation auf. Das wird an einigen Stellen schon für Jarmusch ungewohnt plakativ, zBsp als eine Horde Zombies mit dem Smartphone vor der Nase durch die Gegend stolpert.
Man sollte aber nicht den Fehler machen, hier nichts weiter als eine grobe Keule Zivilisationskritik zu vermuten! Das mit sicherheit auch (und leider ist das mMn auch der schwächste Aspekt, unter dem die Qualität leidet) aber "The dead don't die" kann auch als Collage, als Abgesang auf den Zombiefilm an sich verstanden werden. Das machen die oft allzu banalen Dialoge, die übertriebenen Figurenklischees, die Splattereffekte klar. Mitunter bekommt man das Gefühl, Jarmusch hätte das Drehbuch verfasst unter der Prämisse "Was ich wohl machen würde, wenn mich jemand zwänge, einen Zombiefilm zu drehen".
Daneben ist der Film gespickt mit allerleit Anspielungen auf Filmklassiker, die mal direkt, mal indirekt eingestreut werden. Die hochrangige Schauspielerriege darf zT in Zombiemaske mehr oder weniger absurde Dinge machen - der Anblick des "Coffee-Zombies" Iggy Pop, der mit einem selten dämlichen Gesichtsausdruck stat "Braaains" lakonisch "Cooooffeeee" röchelt war schon fast den Eintritt wert ;-) Und Tilda Swinton bekommt den wohl angemessensten Abgang ihrer Filmgeschichte!

Unter Strich bleibt ein Genrexeperiment á la Jarmusch - was den modernen Zombiefilm für jemanden, der mit dem Thema durch ist, nicht neu erzählt aber für Fans der Genreursprünge ein paar nette Überraschungen zu bieten hat. Eine dichte Atmosphäre wie bei "Lovers.." kommt dadurch leider nicht auf. Trotzdem würde ich den nicht so hart abwatschen wie bei IMDB, wo er sensationell schlechte 6.0 bekommt. Besser als Walking Dead ist der Film allemal!

Fazit: 3,5 von 5 zebrochenen Kaffeekaraffen

(Kleine Warnung: Tilda Swinton spricht im Original wohl mit schottischen Dialekt. Diesen hat man versucht, zu übersetzen - und es verkackt! Der Fake-Akzent wirkt selten dämlich. Wer auf sowas nicht klarkommt: unbedingt OV gucken!)
« Letzte Änderung: 24.06.2019 | 10:15 von First Orko »
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein

Offline Tegres

  • Hero
  • *****
  • Chronist der Spielrunden
  • Beiträge: 1.267
  • Username: Tegres
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #4510 am: 24.06.2019 | 11:21 »
Bei letterboxd hat er auch nur 3/5 (wobei das gefühlt besser ist, als eine 6/10 bei imdb; bei letterboxd reizen die User die Skala gefühlt stärker aus). Ich mochte den Film sehr gerne, kann aber verstehen, wenn man ihn langweilig oder unlustig findet. Er hat halt doch einen sehr speziellen Humor und Erzählrythmus. Ich wurde da voll abgeholt.  :)
Ich würde dem Film jedem empfehlen, der Spaß an Metahumor hat.

Offline First Orko

  • DSA Supermeister auf Probe
  • Legend
  • *******
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 4.909
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #4511 am: 24.06.2019 | 11:43 »
Bei letterboxd hat er auch nur 3/5 (wobei das gefühlt besser ist, als eine 6/10 bei imdb; bei letterboxd reizen die User die Skala gefühlt stärker aus). Ich mochte den Film sehr gerne, kann aber verstehen, wenn man ihn langweilig oder unlustig findet. Er hat halt doch einen sehr speziellen Humor und Erzählrythmus. Ich wurde da voll abgeholt.  :)
Ich würde dem Film jedem empfehlen, der Spaß an Metahumor hat.

Was ich so quergelesen habe (nicht viel) sind viele mit einer Erwartungshaltung reingegangen, was mE bei Jarmusch immer ein Fehler ist. Außerdem: Es ist ein fucking Zombiefilm, d'uh! Keine Ahnung warum man da Arthouse erwarten sollte. Ich hoffe, Jarmusch wird nicht zum nächsten Tarantino (breiteres Publikum -> aufgedrücke Anspruchshaltung -> eingeschränke Freiheit -> Kunstmasturbation)... bislang ist er zum Glück noch nicht gefällig genug.

Was Metahumor angeht: Volle Zustimmung!
Btw: Bist du bei Letterboxd aktiv, wenn ja unter welchen Namen?
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein

Offline Exar

  • 1337-Experte
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.448
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Exar
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #4512 am: 24.06.2019 | 11:47 »
Dead don't die wollte ich auch gerne im Kino schauen, lief in den hiesigen Lichtspielhäusern aber leider nicht.
Bei Jarmusch ist es für mich eher wechselhaft. Ein Broken Flowers oder Ghost Dog finde ich toll, Limits of Control war hingegen Zeitverschwendung.

Offline Antariuk

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.291
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Fallschaden
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #4513 am: 24.06.2019 | 12:02 »
Habe grade "Too Old to Die Young" zuende geguckt. Das ist eine Crime Drama Serie auf Amazin Prime, die vom Produzenten von Drive und Neon Demon stammt. Sehr ruhige Serie mit unfassbar toller visueller Neon-Noir Ästhetik (ohne Witz, man kann fast jede Szene irgendwo pausieren und Szenen-, Farb- oder Bildkomposition loben) und einer langsam andrehen Eskalationsspirale. Ein wirklich einzigartiges Erlebnis :d
"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline First Orko

  • DSA Supermeister auf Probe
  • Legend
  • *******
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 4.909
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #4514 am: 24.06.2019 | 12:05 »
Habe grade "Too Old to Die Young" zuende geguckt. Das ist eine Crime Drama Serie auf Amazin Prime, die vom Produzenten von Drive und Neon Demon stammt. Sehr ruhige Serie mit unfassbar toller visueller Neon-Noir Ästhetik (ohne Witz, man kann fast jede Szene irgendwo pausieren und Szenen-, Farb- oder Bildkomposition loben) und einer langsam andrehen Eskalationsspirale. Ein wirklich einzigartiges Erlebnis :d

Wow! Damit ist die Serie bei mir *plonk* direkt in der Wishlist gelandet und *wuuush* nach ganz oben katapultiert  :d
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein

Offline Antariuk

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.291
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Fallschaden
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #4515 am: 24.06.2019 | 12:32 »
Dann freut es dich sicher dass Cliff Martinez auch wieder für den Soundtrack zuständig war ;)
"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.672
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #4516 am: 24.06.2019 | 12:41 »
Ich hab gestern wieder Assault on Precinct 13 gesehen von Carpenter.

Der Film ist einfach nur gut.

Offline Tegres

  • Hero
  • *****
  • Chronist der Spielrunden
  • Beiträge: 1.267
  • Username: Tegres
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #4517 am: 24.06.2019 | 12:55 »
Ich hoffe, Jarmusch wird nicht zum nächsten Tarantino (breiteres Publikum -> aufgedrücke Anspruchshaltung -> eingeschränke Freiheit -> Kunstmasturbation)... bislang ist er zum Glück noch nicht gefällig genug.

Btw: Bist du bei Letterboxd aktiv, wenn ja unter welchen Namen?
Die "Befürchtung" (ich mag auch die modernen Tarantino-Sachen) habe ich nicht; dafür ist Jim Jarmusch doch schon zu alt.  ;D

Bei letterboxd heiße ich auch Tegres, wie hier. Wie ist denn dein Nick?

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.637
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #4518 am: 24.06.2019 | 12:55 »
Game of Crystal Thrones?
Die Serie über den Genozid an den Gelflingen?

Ich bin gespannt. Aber ich frage mich auch, warum ich für die Gelfling-Protagonisten Interesse aufbringen soll. Die Ausgangslage im Film war ja: Alle tot, bis auf zwei.

Das Problem ist halt das aller Prequels, man weiß eben schon wie es ausgeht.

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.958
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #4519 am: 24.06.2019 | 13:16 »
The Dead Don't Die ist völlig an mir vorbeigegangen, bzw. bin ich am Poster vorbei gegangen, ohne es eines Blickes zu würdigen.

Einfach weil ich dachte "Noch ein Zombiefilm" und nicht "der neue Jim Jarmusch Film". Selbst Bill Murray habe ich nicht erkannt.

Lustigerweise bastle ich gerade am einem Setting, dass "mein Dark Conspiracy" umsetzt und u.a. von Stranger Than Paradise beeinflusst ist.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline First Orko

  • DSA Supermeister auf Probe
  • Legend
  • *******
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 4.909
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #4520 am: 24.06.2019 | 13:22 »
Bei letterboxd heiße ich auch Tegres, wie hier. Wie ist denn dein Nick?

Maniacator

(Ich wollte auch immer mal meine ganzen Reviews in letterboxd kopieren... das Zusammensuchen ist aber etwas mühselig  :-\)
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein

Offline Nomad

  • Facette von Jiba
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.553
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nomad
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #4521 am: 25.06.2019 | 20:26 »
Durch Zufall darüber gestolpert und hat einfach Spaß gemacht. Sicherlich nicht der beste Film der Schauspieler aber allein wieviel großartige Schauspieler hier mitspielen.
Und tatsächlich am Ende weniger klischee behaftet, als ich im am Anfang befürchtet habe.



The Professionals is a 1966 American western film written, produced, and directed by Richard Brooks. It starred Burt Lancaster, Lee Marvin, Robert Ryan, and Claudia Cardinale, with Jack Palance, Ralph Bellamy, and Woody Strode in supporting roles. The script was adapted from the novel A Mule for the Marquesa by Frank O'Rourke.
Streite dich nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab und dann schlagen sie dich durch Erfahrung.

"Aubert" Oft kopiert, nie erreicht.

Offline Timberwere

  • Chicken Pyro-Pyro
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Tanelorns Hauswerwölfin
  • Beiträge: 13.175
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Timberwere
    • Timbers Diaries
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #4522 am: 25.06.2019 | 21:53 »
Haha ja, den sehen wir immer wieder gerne. :)
Zitat von: Dark_Tigger
Simultan Dolmetschen ist echt kein Job auf den ich Bock hätte. Ich glaube ich würde in der Kabine nen Herzkasper vom Stress bekommen.
Zitat von: ErikErikson
Meine Rede.
Zitat von: Shield Warden
Wenn das deine Rede war, entschuldige dich gefälligst, dass Timberwere sie nicht vorher bekommen hat und dadurch so ein Stress entstanden ist!

Offline Alexandro

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 757
  • Username: Alexandro
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #4523 am: 25.06.2019 | 22:13 »
Habe mir Fanboys angesehen...der Film, welcher es bereits 2009 schafft Star Wars-Fans als sexistische, minderheitenfeindliche, gewalttätige und allgemein unsympathische Gatekeeper darzustellen... und dabei unglücklicherweise denkt, dass der Zuschauer diese doch bitte sympathisch finden soll. Ist eher cringey, was da abgeliefert wird (auch wenn der Film ein paar unschöne Wahrheiten über das Fandom enthält, die sich erst später offenbaren sollten, ist er nicht self-aware genug, um daraus etwas zu machen) - einziger Lichtblick ist der Auftritt von Seth Rogen, der supergut aufgelegt ist und für einen der (wenigen) Lacher im Film sorgt.

Insgesamt maximal 5/10 Punkten, mehr gibt der Film einfach nicht her.
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.143
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #4524 am: 26.06.2019 | 05:28 »
Haben mal wieder Tron gesehen. Also, mein Sohn durfte den zum ersten Mal gucken.

Irgendwie demontiere ich mir gerade meine Nostalgie.
So bahnbrechend, wie der Film damals auch war, so unglaublich schlecht ist er auch geschauspielert. Wenn sich das nächste Mal jemand darüber aufregt, dass Filme heutzutage nur auf CGI setzen würden und kein "Herz" mehr hätten, verweise ich ihn ab jetzt gerne auf diesen Film.

Einigermaßen nüchtern betrachtet hat der Film ausser den Computereffekten nichts zu bieten. Die Story ist dünn, hanebüchen und klischeehaft bis zur Schmerzgrenze und die Schauspieler sind sehr sehr eindeutig noch weit von ihrem Höhepunkt entfernt. Sehr weit.

Er macht immer noch halbwegs Spaß, aber von einer zeitlosen Genialität ist nichts zu finden. Als nächstes steht der zweite Teil an, der ja einige herbe Kritik einstecken musste. Mal schauen, wie ich den im direkten Vergleich finde.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D