Autor Thema: Filme und Serien - Smalltalk  (Gelesen 526613 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.231
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #7325 am: 11.06.2021 | 17:08 »
Bisher dachte ich, "Königreich der Himmel" sei der historisch verdrehteste Film aller Zeiten,
Ich habe mir sagen lassen, dass der Directors Cut von Königreich der Himmel ein paar Sachen wieder grade rücken soll.
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Grey

  • Karl Ranseier der Fantasy-Literatur
  • Titan
  • *********
  • Nebulöse Erscheinung seit 2009
  • Beiträge: 15.698
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grey
    • Markus Gerwinskis Website
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #7326 am: 11.06.2021 | 18:04 »
Ich habe mir sagen lassen, dass der Directors Cut von Königreich der Himmel ein paar Sachen wieder grade rücken soll.
Mir fällt gerade ehrlich kein Motiv ein, das sich durch zusätzliche Szenen hätte gerade rücken lassen. Vieles ist in dem Film praktisch 1:1 als das Gegenteil dessen dargestellt, wie es sich in der historischen Fachliteratur liest.
Ich werd' euch lehren, ehrbaren Kaufleuten die Zitrusfrucht zu gurgeln!
--
Lust auf ein gutes Buch oder ein packendes Rollenspiel? Schaut mal rein! ;)

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.509
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #7327 am: 11.06.2021 | 18:09 »
Ich habe mir sagen lassen, dass der Directors Cut von Königreich der Himmel ein paar Sachen wieder grade rücken soll.

Tut er, und zwar erheblich, weil er 45 Minuten länger ist und vieles erklärt, was in der normalen Version Fragen aufwarf und Facepalms verursachte. Den Normalfilm finde ich deshalb auch grottig, den DC dagegen sehr gelungen. Unabhängig von der Quellennähe des Films; logisch.
Dazu mehr: https://www.youtube.com/watch?v=m0eFqC04D08
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Grey

  • Karl Ranseier der Fantasy-Literatur
  • Titan
  • *********
  • Nebulöse Erscheinung seit 2009
  • Beiträge: 15.698
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grey
    • Markus Gerwinskis Website
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #7328 am: 12.06.2021 | 10:34 »
Naja, worauf ich in diesem Thread hinauswollte, war ausschließlich die Quellennähe. Sonstige dramaturgische Schwächen mögen im DC behoben werden, aber

1. stammte Balian von Ibelin, der im Film als "einfacher Hufschmied aus England" dargestellt wird, in Wahrheit von Geburt an aus dem Hochadel des Königreichs Jerusalem.

2. war Guido von Lusignan, der im Film als dünkelhafter französischer Hochadliger aufgebaut wird, laut Thomas Asbridge ein ärmlicher, kleiner Ritter aus Aquitanien (das damals unter Herrschaft der "englischen" Könige stand, BTW), der sich mit Überfällen und Entführungen durchschlug. Erst, nachdem er damit an die Falschen geraten war (genaugenommen an das Haus Anjou), musste er aus Frankreich fliehen, kam als absoluter Niemand im heiligen Land an und arbeitete/intrigierte/heiratete sich dann hoch, bis er kurzzeitig sogar das Königreich Jerusalem regierte.

Unabhängig von ihren sonstigen Leistungen, Verfehlungen und Charaktereigenschaften: Hier wurde die Herkunft von Prota- und Antagonist mal eben munter durchgequirlt, damit sie besser zu den Vorlieben des US-Publikums passt, dass der "einfache, ehrliche Mann aus dem Volk" als Held dasteht und der "überhebliche Ar@#*! von hoher Geburt" als Trottel.

Auf diese Sorte posthume Verleumdung in "Historien"filmen kann ich schon mal gar nicht. Und das war nur das erste einer Latte von Kriterien, die mich an dem Film ... nun ja, störten.

Immerhin, Saladins Katapulte bei der Belagerung waren ordentlich recherchiert und nachgebildet. ;)
Ich werd' euch lehren, ehrbaren Kaufleuten die Zitrusfrucht zu gurgeln!
--
Lust auf ein gutes Buch oder ein packendes Rollenspiel? Schaut mal rein! ;)

Offline Kaskantor

  • Famous Hero
  • ******
  • Wechselt schneller als sein Schatten
  • Beiträge: 3.719
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #7329 am: 12.06.2021 | 11:22 »
Joar und wenn man sich um den ganzen Schruutz keine Gedanken macht, ist es einfach ein cooler Film  ;D

Manchmal liebe ich mein einfaches ich :)
"Da muss man realistisch sein..."

Offline Zed

  • Hero
  • *****
  • Sommerschwede
  • Beiträge: 1.324
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zed
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #7330 am: 12.06.2021 | 11:44 »
Im Nachklang zu meinem Braveheart-Rant habe ich mir einen Film angesehen, der irgendwo im Netz als Sequel von Braveheart gehandelt wird, Robert the Bruce, flat bei amazon prime. Angus Macfadyen nimmt darin seine Braveheartrolle als Robert wieder auf und sieht anderen Figuren sehr lange und wortlos in die Augen.

Eigentlich ist der Film so gedreht, wie man einen Low-Budget-Mittelalterfilm drehen muss: Viel Natur, wenige, aber sehr sorgfältig ausgestattete Drehorte, gute Kostüme, gute Darsteller. Wäre das Drehbuch noch akzeptabel gewesen, hätte es eine kleine Perle gewesen sein können.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Ein Film, der der Botschaft von "Braveheart" treu bleibt. Hier werden Kriegshelden-Bilder erschaffen, wie sie wohl schon seit der Ilias genutzt werden, um Jungs (hier moderner: auch Mädchen) die Lust am "gerechten" Krieg einzupflanzen. "Der Sieg fällt mit ein paar notwendigen Opfern immer auf die Seite der Gerechten und gut Trainierten." Kriegskitsch auf Disney-Niveau.

Das Drehbuch verpasst nicht nur die Chance, einen leisen, ehrlichen Film über die Folgen von Krieg zu erzählen, es leistet sich auch diesen Schnitzer: Ein Bauernjunge in Schottland des Jahres 1313 wird aufgefordert, er solle Kartoffeln schälen. Noch ein Hinweis darauf, dass dem Drehbuchautoren das Klischee als Inspiration völlig ausreicht.
Ideensteinbruch aus meinem D20
Forum schöner nutzen: Links, Tabellen, Bilder, Suchen
Dein System konkret!

Storyteller 88%; Method Actor 63%; Power Gamer 58%; Tactician 58%; Butt-Kicker 38%; Specialist 38%; Casual Gamer 29%

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.231
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #7331 am: 12.06.2021 | 11:54 »
@Grey:
Vielleicht könnte Dich diese Playlist interessieren. Da klopft ein Geschichtsdozent Filme "based on a true story" ab. Dazu bringt er vorher noch den geschichtlichen Kontext der Filme.
Königreich der Himmel ist da nicht dabei (komplett ausserhalb seiner normalen Expertise), aber ansonsten sind da ne Menge interessante Sachen (samt Verrissen) dabei.
« Letzte Änderung: 12.06.2021 | 11:56 von 6 »
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Grey

  • Karl Ranseier der Fantasy-Literatur
  • Titan
  • *********
  • Nebulöse Erscheinung seit 2009
  • Beiträge: 15.698
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grey
    • Markus Gerwinskis Website
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #7332 am: 12.06.2021 | 12:10 »
@6: Danke für den Link! :d ;D
Ich werd' euch lehren, ehrbaren Kaufleuten die Zitrusfrucht zu gurgeln!
--
Lust auf ein gutes Buch oder ein packendes Rollenspiel? Schaut mal rein! ;)

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.249
  • Username: Alexandro
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #7333 am: 12.06.2021 | 13:20 »
Der neueste Teil zeigt nun (endlich?), wohin dieser Schwachsinn deutlich früher hätte hinführen müssen.

Nach kursorischem Überfliegen der Inhaltsangabe: nicht wirklich. Der neue Teil scheint genauso schwachsinnig wie der Rest der Reihe zu sein und das "Mad Max"-Pastiche als "Konsequenz" der Bevölkerungskontrollmaßnahme darzustellen, ist an den Haaren herbeigezogen.

Aber es gibt ja bessere Filme.

Enola Holmes ist ein charmanter und gut gespielter Jugendfilm, der eine ungewöhnliche Umsetzung der Vorlage ist, aber auch einige nette Details beinhaltet (etwa eine sehr gute Darstellung der Suffragetten-Bewegung gegen Ende des 19. Jahrhunderts). 7/10 Punkten

A Cure for Wellness ist eine typische "Außenseiter verschlägt es in abgelegene Gesellschaft und entdeckt nach und nach deren sinistere Motive"-Geschichte, im Stile von "Midsommar", "Die Frauen von Stepford" oder "Get Out" (diesmal in einem Kurort in den Schweitzer Alpen). Dane DeHaan und Mia Goth brillieren in den Hauptrollen und die Geschichte ist prinzipiell gut, wenn auch etwas vorhersehbar und zu lang ausgewalzt.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Trotzdem solide Stimmung, gebe dem Film noch 6,5/10 Punkten.
« Letzte Änderung: 12.06.2021 | 13:22 von Alexandro »
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Scurlock

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 810
  • Username: Scurlock
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #7334 am: 13.06.2021 | 18:27 »
Ausgenommen von Teil 1, mochte ich die Purge-Reihe bisher. Die Hintergrundidee mag Schwachsinn sein, hinsichtlich Spannungsaufbau und Stimmung fand ich die Filme, insbesondere Teil 2, als sehr gelungen. Die Filme haben den Vibe der frühen Carpenter-Filme und das mag ich. 

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #7335 am: 13.06.2021 | 18:41 »
Für meine SoD ist The Purge ein Threat auf Avengers Level, das schafft die einfach nicht mehr.

@topic
Ich hab jetzt die Agents of S.H.I.E.L.D Staffel 4 beendet und frag mich ja in Bezug auf WandaVision, wie
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Gibt's da noch nen Hinweis drauf oder bleibt das im Dunkeln?
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.249
  • Username: Alexandro
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #7336 am: 13.06.2021 | 20:54 »
Letzteres. Agents of S.H.I.E.L.D. wird mal wieder (genau wie die anderen Serien vor WandaVision) als das ungeliebte Stiefkind des MCU behandelt und die Ereignisse daraus nicht weiter referenziert.

Immerhin schaffen es die Autoren in den "weißen Flecken" des MCU zu arbeiten und ihre Serie so zu integrieren, dass es keine Widersprüche produziert (gut, die Einbindung in Season 1 war extrem gut - allerdings war das nur möglich, weil Kevin Feige den Showrunnern frühzeitig unter die Nase gerieben hat, dass ihre Show komplett sinnlos wäre, weil S.H.I.E.L.D. demnächst sowieso zerstört wird).

Die Wandernde Erde ist ein solider SciFi-Film, der leider den Inhalt des zugrunde liegenden Buches (sowohl die ganze Spanne der Geschichte - mehr als tausend Jahre - als auch die zugrundeliegenden wissenschaftlichen Prinzipien, welche die abgefahrene Prämisse erst plausibel machen) stark zusammenkürzt. 7,5/10 Punkten

Carmen Sandiego - To steal or not to steal ist eine interaktive Folge der gleichnamigen Serie (die ich hier ja schon ausführlich gelobt habe). Ist gewohnt gute Qualität (auch wenn die Einordnung der Folge in den Serienkanon etwas schwer fällt - zwischen Staffel 2+3 (wie die Erscheinungsreihenfolge es nahe legt) passt sie nicht wirklich).
Leider krankt die "Interaktivität" der Folge an dem typischen Problem der alten Soloabenteuer (Einsamer Wolf, Hexenmeister vom Flammenden Berg, etc.), nämlich dass die Konsequenzen der Entscheidungen nicht wirklich transparent sind
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Natürlich konnte man immer zur letzten Entscheidung zurück springen (so wie man bei den alten Abenteuern ja auch immer den Daumen drin hatte), aber wenn man den Anspruch hat, die Geschichte möglichst ohne "Brüche" zu erleben, dann ist ein unverschuldeter Neustart ein Minuspunkt. Trotzdem war die Folge recht interessant und ich werde sie wohl nochmal "spielen", um die nicht getroffenen Entscheidungsoptionen ausprobieren zu können. 8/10 Punkten

The LEGO Ninjago Movie: nicht so gut wie die beiden LEGO Movies oder die Batman-Variante, aber ganz nett. Mehr aber auch nicht. 7/10
« Letzte Änderung: 13.06.2021 | 21:27 von Alexandro »
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Trichter

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.134
  • Username: Trichter
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #7337 am: 14.06.2021 | 08:23 »
https://youtu.be/QK2hGX7U508

"Der Rausch"
Es geht um Martin (Mads Mikkelsen), einen langweiligen Geschichtslehrer, der feststellt, dass er betrunken viel besser als nüchtern unterrichtet.  ;D
Läuft (zumindest in Nürnberg) gerade im Kino.

Offline Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.127
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #7338 am: 14.06.2021 | 08:54 »
Stargirl

Ich hab auf Amazon die Serie endlich durch.
Stargirl stammt aus dem DC Universum.
Es dreht sich darum, dass die Justice Society of America durch die Injustice Society of America vernichtet wurde.

Lediglich ein Sidekick hat überlebt (Luke Wilson), der die ganzen magischen Gegenstände der Helden aufbewahrt.

Er zieht mit seiner Familie in eine kleine Stadt, ohne zu ahnen, dass die IJSA dort ihren Sitz hat.

Seine Stieftochter findet den Stab von Starmann,...

Es ist ein bisschen Highschool Drama in Verbindung mit Superhelden Action.
Die Serie machte mir Spass, da die Charaktere auch stimmig waren.

@Kaskantor
Ist bei mir auch so. Ich finde Königreich der Himmel und Braveheart so d sehr unterhaltsame Filme mit sehr fähigen Schauspielern und toller Aufmachung und schöner Action.
« Letzte Änderung: 14.06.2021 | 09:18 von Ludovico »

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Titan
  • *********
  • Witch of the Waterfall
  • Beiträge: 16.233
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #7339 am: 14.06.2021 | 10:19 »
Ich fand sowohl Braveheart wie auch Königreich der Himmel so langweilig, dass ich beide Filme ausgemacht habe, als sie im TV liefen. Dass die historisch völliger Mumpitz sind, ist in Hollywood imho Grundvoraussetzung, zeigt mir doch mal bitte einen Film, der halbwegs historisch korrekt ist. Sogar die hochgelobte Serie "Rom" hat einen derben Schnitzer in der zweiten Staffel, wo eine Schwangerschaft plötzlich 18 Monate dauern müsste, wenn die Ereignisse so stattgefunden hätten, wie sie in der Serie stattfinden.
Like reflections on the page, the world's what you create (Dream Theater - Wither)

Offline Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.127
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #7340 am: 14.06.2021 | 14:03 »
Rom ist allerdings eine britische Serie.

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 13.907
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #7341 am: 14.06.2021 | 16:13 »
Rom ist allerdings eine britische Serie.
Sowohl BBC als auch HBO haben produziert?
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.127
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #7342 am: 14.06.2021 | 16:16 »
In Grossbritannien mit britischen Cast und britischen Team.

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Titan
  • *********
  • Witch of the Waterfall
  • Beiträge: 16.233
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #7343 am: 14.06.2021 | 16:27 »
Rom ist allerdings eine britische Serie.

Nö. Das ist eine britisch-amerikanisch-italienische Co-Produktion.
Like reflections on the page, the world's what you create (Dream Theater - Wither)

Offline Grey

  • Karl Ranseier der Fantasy-Literatur
  • Titan
  • *********
  • Nebulöse Erscheinung seit 2009
  • Beiträge: 15.698
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grey
    • Markus Gerwinskis Website
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #7344 am: 14.06.2021 | 16:59 »
Dass die historisch völliger Mumpitz sind, ist in Hollywood imho Grundvoraussetzung, zeigt mir doch mal bitte einen Film, der halbwegs historisch korrekt ist.
Guter Punkt. ;) Wenn mir einer einfällt, melde ich mich.

Trotzdem gibt es Abstufungen, ob wenigstens ein paar Fakten korrekt wiedergegeben sind oder man im Grunde einen reinen Fantasyfilm vor sich hat, in dem ein paar reale Orts- und Personennamen verwurstet wurden.
Ich werd' euch lehren, ehrbaren Kaufleuten die Zitrusfrucht zu gurgeln!
--
Lust auf ein gutes Buch oder ein packendes Rollenspiel? Schaut mal rein! ;)

Offline Isegrim

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.162
  • Username: Isegrim
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #7345 am: 14.06.2021 | 18:01 »
Dass die historisch völliger Mumpitz sind, ist in Hollywood imho Grundvoraussetzung, zeigt mir doch mal bitte einen Film, der halbwegs historisch korrekt ist.

Waterloo. Aber der is ja auch aus der Sowjetunion... ;D

"Klug hat der Mann gehandelt, der die Menschen lehrte, den Worten auch der Anderen Gehör zu schenken."  Euripides

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.231
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #7346 am: 14.06.2021 | 18:44 »
Dass die historisch völliger Mumpitz sind, ist in Hollywood imho Grundvoraussetzung, zeigt mir doch mal bitte einen Film, der halbwegs historisch korrekt ist.
The Founder
Ist allerdings auch ein Uramerikanisches Thema. ;)
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Lyonesse

  • Famous Hero
  • ******
  • Ayatori Amateurspieler
  • Beiträge: 3.594
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lyonesse
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #7347 am: 15.06.2021 | 11:31 »
The woods are lovely, dark and deep,  
But I have promises to keep,  
And miles to go before I sleep.

Robert Frost

Fußball ohne Mediencoach
Dirty Harry's Brieffreund
Uthred vs Ubba
Major Lennox Answered With His Life, Sir!

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #7348 am: 15.06.2021 | 13:04 »
Meine Partnerin und unser Sohn schauen Scrubs. Fand ich ne Weile lang witzig, aber mittlerweile sind die mir nahezu allesamt unerträglich unsympathisch.
Die sind nur brutal zueinander und hauen sich gegenseitig permanent in die Pfanne. Da hilft auch nichts mehr, dass sie im "entscheidenden Augenblick" mal ausnahmsweise wieder das Richtige tun.

Besonders J.D. ist ein ekelhafter neidzerfressener selbstverliebter verlogener Arsch, der in meinen Augen mittlerweile wirklich alles Schlechte vollkommen verdient hat, das ihm so zustößt.

Die halbwegs normalste und anständigste Person ist Turk, und selbst der schlägt gerne mal unter die Gürtellinie.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.815
  • Username: Talasha
Re: Filme und Serien - Smalltalk
« Antwort #7349 am: 15.06.2021 | 13:41 »
Meine Partnerin und unser Sohn schauen Scrubs. Fand ich ne Weile lang witzig, aber mittlerweile sind die mir nahezu allesamt unerträglich unsympathisch.
Die sind nur brutal zueinander und hauen sich gegenseitig permanent in die Pfanne. Da hilft auch nichts mehr, dass sie im "entscheidenden Augenblick" mal ausnahmsweise wieder das Richtige tun.
Also quasi der ganz normale Krankenhausalltag?
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"