Autor Thema: DSA-Paketrabatte  (Gelesen 13917 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Blutschrei

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.035
  • Username: Blutschrei
Re: DSA-Paketrabatte
« Antwort #100 am: 8.06.2011 | 19:45 »
Das Argument entfaltet sich erst, wenn man beides in einer Gruppe hat:
Der Char, der von Anfang an 150-200 AP spart, wird dem anderen eben grundsätzlich voraus sein, ein höheres Potenzial für Spotlightmomente haben. Genauso wie ich es mit meinem Mittelländer Krieger erlebt habe, der einen Thorwaler Krieger gleicher Stufe in der Gruppe hatte...
BLOOD, DEATH AND VENGEANCE!!

Offline Christoph

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 743
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christoph
Re: DSA-Paketrabatte
« Antwort #101 am: 8.06.2011 | 19:53 »
Das Argument entfaltet sich erst, wenn man beides in einer Gruppe hat:
Der Char, der von Anfang an 150-200 AP spart, wird dem anderen eben grundsätzlich voraus sein, ein höheres Potenzial für Spotlightmomente haben. Genauso wie ich es mit meinem Mittelländer Krieger erlebt habe, der einen Thorwaler Krieger gleicher Stufe in der Gruppe hatte...

Ich halte den Krieger für suboptimal weil er - aufgrund der hohen GP Kosten - viele wichtige Vorteile nicht hat.

Offline Felix R

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 336
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Felix R
Re: DSA-Paketrabatte
« Antwort #102 am: 8.06.2011 | 20:00 »
Nimm die "typische Kriegerakademie" - hat das  wichtigste drin, kostet nur 18 GP oder so und lässt damit bis zu 42 GP für Vorteile frei wenn du die 50 Punkte Nachteile wirklich reinholst und ne
0GP Rasse und Kultur nimmst. Thorwaler oder so lohnt sich trotzdem wenn du net viel MR willst.

Offline Auribiel

  • Fasttreffler
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.150
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Auribiel
Re: DSA-Paketrabatte
« Antwort #103 am: 8.06.2011 | 20:04 »
Nimm die "typische Kriegerakademie" - hat das  wichtigste drin, kostet nur 18 GP oder so und lässt damit bis zu 42 GP für Vorteile frei wenn du die 50 Punkte Nachteile wirklich reinholst und ne
0GP Rasse und Kultur nimmst. Thorwaler oder so lohnt sich trotzdem wenn du net viel MR willst.

Und lohnt sich im besonderen, da man bei DSA4.1 MR auch noch mit AP steigern kann...
Feuersänger:
Direkt-Gold? Frisch erpresst, nicht aus Konzentrat?

Offline Felix R

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 336
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Felix R
Re: DSA-Paketrabatte
« Antwort #104 am: 8.06.2011 | 20:10 »
Das ist aber wenn ich mich recht erinner relativ teuer? *grübel* Bzw gabs da net Einschränkungen
mit Nachteilen wie Jähzorn oder waren das nur die MR-steigernden SF? Wenn dem so ist, dann auf
jeden Fall Thorwaler oder Trollzacker oder so als Rasse.

Just_Flo

  • Gast
Re: DSA-Paketrabatte
« Antwort #105 am: 8.06.2011 | 20:22 »
Teuer wird es erst bei mehreren Punkten und die 'Nachteile sind nur bei den SF.

Offline Adanos

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.734
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Adanos
Re: DSA-Paketrabatte
« Antwort #106 am: 8.06.2011 | 21:00 »
Das Argument, dass derjenige mit Akademischer Ausbildung und seinen 250 AP Vorsprung dem anderen das Wasser abgräbt ist für mich nicht nachvollziehbar und hat sich so auch nie am Spieltisch ergeben. Unter einander haben die Charaktere nicht wirklich balanciert zu sein, schon gar nicht auf 250 AP genau. Sie haben ja grds. die Herausforderung gemeinsam zu meistern und solange ihr nicht mit PvP spielt (was aber in DSA ebenso nicht vorgesehen ist), ist das grad egal.

Ich finde den (Standard-)Krieger aber in der Tat ebenfalls nicht gut, weil mit das Paket im Ergebnis nicht gefällt. Somit würde ich mir ärgern, weil ich ohnehin wieder alles selber machen muss.

Übrigens, mit 50 GP Nachteilen kommt in der Regel nur Schmuh raus, ein Grund warum Professionskosten ganz großer Mist sind. Die Suche nach den möglichst wenig behindernden Nachteilen und das bis 50 GP ist irgendwann wirklich öde.

Offline Christoph

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 743
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christoph
Re: DSA-Paketrabatte
« Antwort #107 am: 8.06.2011 | 21:02 »
Man kann ja 130 GP + 20 GP Nachteile machen. So würde ich das handhaben. Also mehr Grund GP, dafür maximale Nachteils GP niedriger.

Offline Felix R

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 336
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Felix R
Re: DSA-Paketrabatte
« Antwort #108 am: 8.06.2011 | 21:05 »
Ach ne, du kannst mit 50 Punkten Nachteilen sinnvoll bauen - sofern du halt sowas wie Verpflichtungen oder Prinzipientreue noch
wählen kannst und noch nicht in der Profession mit drin hast.

Und es gibt genug Abwandlungen von schlechten Eigenschaften und andere Nachteile die man dann nehmen kann um nochmal 20
oder so Punkte rauszuhauen.

Offline Christoph

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 743
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christoph
Re: DSA-Paketrabatte
« Antwort #109 am: 8.06.2011 | 21:06 »
Es ging mehr darum, dass bei 50 GP Nachteilen praktisch alle Leute die gleichen Nachteile ham :)

Offline Adanos

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.734
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Adanos
Re: DSA-Paketrabatte
« Antwort #110 am: 8.06.2011 | 21:10 »
@ Christoph:

Das ist im Ergebnis die sinnvollste Variante der Generierung, wenn man Professionskosten usw. beibehalten will.
Ich würde es so machen:

100 GP auf Eigenschaften

20 GP Vorteile/Eigenschaften/Talente/Sonstige Freebies

max. 10 GP Nachteile, idealerweise nur 1-2 Stück.

0 GP für R/K/P, alle automatischen Vor- und Nachteile fliegen raus.


@ Felix R:

Christoph hat es schon gesagt, dann haben alle dieselben Nachteile. Schulden, Verpflichtungen, Prinzipientreue, Vorurteile gegen irgendeine Randkultur, Goldgier, (leichte) Stigmata, usw. (bin nicht mehr so up to date)

Zudem benachteiligt das immer noch die Krieger, die ja keine Prinzipientreue mehr wählen können und irgendwie auf ihre 50 GP kommen müssen, zB über Einbeinig oder Wahnsinnig.  ;D

Offline Felix R

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 336
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Felix R
Re: DSA-Paketrabatte
« Antwort #111 am: 8.06.2011 | 21:14 »
Natürlich benachteiligt das jene die die einfachen Nachteile schon haben, das find icha uch nicht toll -a ber wenn man mit dem bestehenden System arbeitet, geht das gerade
beim "standard Krieger", da ist glaub ich nur einer von den Nachteilen automatisch dabei.

Aber ich hatte auch immer Vorurteile gegen ne unwichtige Randgruppe mit meinen Charaktere: Vorurteile (Frauen) oder Vorurteile (Adel) oder Weltfremd (Silem Horas Edikt) (andergast oder so is da
ja net mit drin)

Offline Auribiel

  • Fasttreffler
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.150
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Auribiel
Re: DSA-Paketrabatte
« Antwort #112 am: 8.06.2011 | 21:18 »
Was mich zum Thema eines Threads zurückbringt, denn ich im DSA4 oder Alveran-Forum eröffnet hatte.

Letztendlich ging es um die Feststellung, dass die Art der Nachteile es einem eher ermöglichen Söldnerschweine und anderes Diebesgesindel mit Nachteilen zu versorgen und dies bei strahlenden Helden kaum möglich ist. Denn gerade Verpflichtungen und Ehrencodici sind ja schon automatisch mit drin bei den Nachteilen und wenn man nicht gerade den jähzornigen Ritter oder den Rachsüchtigen Praioten spielen will, bleibt außer verkrüppeln nicht mehr viel übrig. Da hätte ich mir mehr "positive" Nachteile gewünscht. Dann wär das auch kein Problem, wenn Verpflichtungen und so schon automatisch drin sind.
Feuersänger:
Direkt-Gold? Frisch erpresst, nicht aus Konzentrat?

Offline Adanos

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.734
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Adanos
Re: DSA-Paketrabatte
« Antwort #113 am: 8.06.2011 | 21:24 »
Sagen wir es mal so, Vorteile sind cool, denn die geben dir idR einen Bonus für irgendwas und werden daher von dir beachtet. Nachteile sind doof, denn die bremsen dich aus, so dass du idR nur irgendwas belangloses auswählst.
Dazu kommt die Feststellung, dass viele Nachteile ohnehin nicht vollkommen beachtet werden können, da sie dich sonst aus dem Abenteuer katapultieren, was nicht deren Sinn ist. Verpflichtungen ist da ein Paradebeispiel dafür. Entweder ich nehme als SL dem Spieler nach 2 Abenteuern immer den SC weg, weil er ja verpflichtet ist (und dann geht er mir an die Gurgel) oder es gibt ihm immer nette Abenteueraufhänger (mach dies und das, weil du verpflichtet bist, zufällig ist das auch das Abenteuer).

Deswegen sind die Nachteile in der Regel Schrott und nerven.
« Letzte Änderung: 8.06.2011 | 21:27 von Adanos »

Offline Christoph

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 743
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christoph
Re: DSA-Paketrabatte
« Antwort #114 am: 8.06.2011 | 21:26 »
Verkrüppeln muss man garnicht, zumindest als "Nichtkrieger" :)

Bestimmte Nachteile wie Verpflichtungen sind in der Tat die Pest für den SL, "Mimimimi ich habe eine normale Profession gebaut, wieso und warum und weshalb etc...".

Andere wie Blutrausch sind die PEST für SL und Gruppe.

Warum diese Nachteile im Regelsystem sind ? Ich weis es auch nicht.

Offline Adanos

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.734
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Adanos
Re: DSA-Paketrabatte
« Antwort #115 am: 8.06.2011 | 21:30 »
Was ich noch vergessen habe:

Verkrüppeln ist deswegen so "beliebt", weil es schnell einen Batzen GP gibt. Ein Problem bei Nachteilen ist es nämlich auch, dass sie sonst uferlos werden und man zig Winznachteile (Kleinvieh macht auch Mist) davon auf dem Heldenzettel stehen hat, so dass man den Char vor lauter Nachteilen gar nicht mehr sieht. Das ist zu sperrig, dann schon lieber 7 schlechte Eigenschaften für jeden, wenns denn sein muss.

Offline Auribiel

  • Fasttreffler
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.150
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Auribiel
Re: DSA-Paketrabatte
« Antwort #116 am: 8.06.2011 | 21:32 »
Verkrüppeln muss man garnicht, zumindest als "Nichtkrieger" :)

Weißmagier, Rondrageweihter, guter Phexgeweihter, Ritter, Knappe, Krieger... also eben gerade die Heldenhaften Professionen kosten viel und es finden sich kaum Nachteile, die zum Heldendasein passen. Verpflichtungen, Ehrenkodex etc. sind ja schon automatisch enthalten.

Und ich gehöre nicht der Fraktion an, die dem als gut erschaffenen Helden dann zwanghaft noch eine düstere Seite an die Backe kleben. Das kann sicher sehr interessant zu spielen sein, aber es sollte auch kein MUSS sein.


Aber ich würde diesen Teil der Diskussion an der Stelle auch gerne beenden. Sonst drehen wir uns noch im Kreis. ^^;;;
Feuersänger:
Direkt-Gold? Frisch erpresst, nicht aus Konzentrat?

Offline Adanos

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.734
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Adanos
Re: DSA-Paketrabatte
« Antwort #117 am: 8.06.2011 | 21:41 »
Jo, das geht mehr in die Richtung, warum sind die Pakete mit automatischen Vor- und Nachteilen mit Rabattberechnung zugemüllt?

Zu den Rabatten:

Die machen nur Sinn, wenn man Charaktere untereinander balancen muss und kann. --> Fraglich.

Die machen weiterhin nur Sinn, wenn die Pakete sinnvoll und (aventurisch) glaubwürdig zusammengestellt sind. --> Sehr fraglich.

Die machen ferner nur Sinn, wenn die Inhalte eine Auswirkung auf den Charakter haben. --> Fraglich.

Die machen zuletzt nur Sinn, wenn gewisse Dinge für ein Paket unerlässlich sind. --> Ebenso fraglich, im Zweifel überdenke das Konzept des Pakets. 
« Letzte Änderung: 8.06.2011 | 21:45 von Adanos »

Offline zaboron

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 616
  • Username: zaboron
Re: DSA-Paketrabatte
« Antwort #118 am: 9.06.2011 | 00:20 »
Das mit der hohen INI bei Gegenhalten stimmt zwar ist aber nicht zwingend notwendig sondern "nur" hilfreich.

Akademische Ausbildung konsequent ausnutzen ist an sich nicht wirklich möglich, da sie von den Talentwerten her nur bei der Generierung gilt und ich es nicht für sinnvoll erachte nur auf Grund des konsequenten Ausnutzens seine Kampftalente auf 10 zu pumpen. Das wurde bei uns allenfalls mit der Hauptwaffe gemacht, es ist vom System her auch nicht erwünscht nur one trick ponys zu erschaffen, auch wenn es möglich wäre.

Was die SF angeht:

Das läuft letztlich nur auf ein schnelleres Erreichen der High End SF heraus. Ob es dir 6 GP wert ist, dass der Krieger Waffenmeister auf Stufe 18 wird, während der Ritter vielleicht 1000 AP mehr braucht und daher erst ab Stufe 19 Waffenmeister wird musst du wissen. Ich halte es für vernachlässigbar.

Übrigens: die von mir skizzierte Auswahl ist nicht Ende der Fahnenstange, wenn man Waffenmeister möchte, aber ausreichend für die meisten Fälle. Waffenmeister als Argument zu nehmen, ist aber auch...interessant. Was bringt denn einem Akademische Ausbildung in der Zeit bis man Stufe 18+ ist und sich diese High End SF holt?

Insofern sehe ich als Nachteil des Ritters, die Verpflichtung sich Adlig zu holen. Das tut wirklich weh.
Grad am Anfang macht es doch schon einen großen Unterschied, ob man TaW 5 oder 10 hat. Raufen wird bei der Generierung nach A gesteigert, genauso ein Fernkampftalent wie Wurfspeer das auch für manche Krieger/Ritter passt. Hiebwaffen immer noch nach B. Da muss man als Krieger nicht sämtliche Start-AP in Waffentalente stecken, um das halbwegs sinnvoll auszunutzen. Für jeden Start-AP, den man in ein Waffentalent Spalte C steckt, spart man zwei weitere ein. (Spalte C ist dreimal so teuer wie A, und D immer noch doppelt so teuer wie B.)

Und ja, das mit dem Adlig ist auch so ein Ding.
Der Ritter kriegt Nachteile im Wert von 22GP und kriegt dafür nur 6,6 gut, macht also 15,4 GP minus und muss sich noch Adlig kaufen.
Der Krieger kriegt Vor-und Nachteile im Wert von unterm Strich 10 GP und zahlt nur 3, hat also 7 GP gewonnen.
Er hat also alleine da schon einen Vorsprung von über 22 GP, bei selbem Paketpreis. Dazu braucht er kein Adlig und kann Verpflichtungen noch zum Vollpreis von 12 GP nehmen, die passen auch bei seiner Prof.


Just_Flo

  • Gast
Re: DSA-Paketrabatte
« Antwort #119 am: 9.06.2011 | 07:36 »
Und wenn man irgendiw BGB oder Veteran reinpackt, dann geht dass ganze bis 15 und genügend AP zum ausnützen hat man dann auch.

Offline Yvain ui Connar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 446
  • Username: Yvain ui Connar
Re: DSA-Paketrabatte
« Antwort #120 am: 9.06.2011 | 09:38 »
Zitat
Raufen wird bei der Generierung nach A gesteigert, genauso ein Fernkampftalent wie Wurfspeer das auch für manche Krieger/Ritter passt. Hiebwaffen immer noch nach B. Da muss man als Krieger nicht sämtliche Start-AP in Waffentalente stecken, um das halbwegs sinnvoll auszunutzen. Für jeden Start-AP, den man in ein Waffentalent Spalte C steckt, spart man zwei weitere ein. (Spalte C ist dreimal so teuer wie A, und D immer noch doppelt so teuer wie B.)


??? seit wann denn das ???

Wir generieren immer noch nach normalen Tabellenkosten... wo steht denn das mit der allgemeinen Talentverbilligung bei Kampftalenten?
Neature - es ist eine Mischung aus "Nahema" und "Feature"!

Offline Christoph

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 743
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christoph
Re: DSA-Paketrabatte
« Antwort #121 am: 9.06.2011 | 09:42 »
Krieger generiert bis TaW 10 verbilligt, Veteran bis 15. Schau einfach ins WdH bei den Vorteilen. Gilt aber nur bei der Erschaffung afaik.

Offline Yvain ui Connar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 446
  • Username: Yvain ui Connar
Re: DSA-Paketrabatte
« Antwort #122 am: 9.06.2011 | 11:19 »
Achso, nur der Krieger. Alles klar...
Neature - es ist eine Mischung aus "Nahema" und "Feature"!

Offline Auribiel

  • Fasttreffler
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.150
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Auribiel
Re: DSA-Paketrabatte
« Antwort #123 am: 9.06.2011 | 18:02 »
Das mit dem Krieger war mir klar, nur: Wird das wirklich von C auf A verbilligt? Dachte nur um eine Spalte, oder waren es 50%?
Feuersänger:
Direkt-Gold? Frisch erpresst, nicht aus Konzentrat?

Offline zaboron

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 616
  • Username: zaboron
Re: DSA-Paketrabatte
« Antwort #124 am: 9.06.2011 | 18:07 »
Das mit dem Krieger war mir klar, nur: Wird das wirklich von C auf A verbilligt? Dachte nur um eine Spalte, oder waren es 50%?
50% war DSA4.0, seit WdH sind es zwei Spalten. Raufen von 1 auf 10 kostet also so 64 AP anstatt 190. Genauso wahlweise Armbrust/Wurfspeer/Wurfmesser.