Tanelorn.net

Autor Thema: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele  (Gelesen 13081 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 6

  • Rebell in Ausbildung
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 26.285
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #150 am: 6.05.2018 | 12:01 »
Die haben noch nie glückslastige Spiele gespielt. Sollen mal Ghost Stories ausprobieren. Oder gleich mal ne Runde KD:M spielen.
Kennen sie beide Spiele.
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Online Sashael

  • Definition eines Hipsters
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.865
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #151 am: 6.05.2018 | 17:33 »
Dann weiß ich nicht, wovon sie reden.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"

Offline Crimson King

  • Mutter aller Huren
  • Titan
  • *********
  • Crimson King
  • Beiträge: 13.149
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #152 am: 6.05.2018 | 18:56 »
Ghost Stories ist sackschwer. Dass das in besonderem Maße glückslastig wäre, muss mir bis dato entgangen sein.

Extrem glückslastig heißt für mich, dass der Zufallsfaktor bei der Ermittlung des Spielausgangs so dominant ist, dass er bei Fällen, die weitgehend im Erwartungswert liegen, potenziell nicht durch informierte Spielerentscheidungen kompensiert werden kann. Sprich, du kannst so gut spielen, wie du willst, wenn es kacke läuft, hast du keine Chance, und dass es kacke läuft, ist keine 1: 1 Million-Sache, sondern eher 1: 10 oder schlimmer.
Du kannst nicht zwei mal in den selben Fluss pissen.
Wer ich bin

Offline 6

  • Rebell in Ausbildung
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 26.285
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #153 am: 6.05.2018 | 19:03 »
Extrem glückslastig heißt für mich, dass der Zufallsfaktor bei der Ermittlung des Spielausgangs so dominant ist, dass er bei Fällen, die weitgehend im Erwartungswert liegen, potenziell nicht durch informierte Spielerentscheidungen kompensiert werden kann. Sprich, du kannst so gut spielen, wie du willst, wenn es kacke läuft, hast du keine Chance, und dass es kacke läuft, ist keine 1: 1 Million-Sache, sondern eher 1: 10 oder schlimmer.
Und genau damit hatte das Pärchen Probleme bei This War of Mine.
Nicht dass das automatisch daraus ein schlechtes Spiel macht. Allerdings sind die Beiden Hardcore-Eurogamer, sodass sowas gerade bei Spielen, die länger als ein oder zwei Stunden dauern, der Abtörner für die Beiden ist, egal wie gut es ins Thema passt (und das soll es extrem gut, laut dem Pärchen).
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Crimson King

  • Mutter aller Huren
  • Titan
  • *********
  • Crimson King
  • Beiträge: 13.149
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #154 am: 6.05.2018 | 19:13 »
Ich bin kein Hardcore-Eurogamer, aber mir geht das genauso, wobei ich bei thematischen Coops toleranter bin.
Du kannst nicht zwei mal in den selben Fluss pissen.
Wer ich bin

Online Sashael

  • Definition eines Hipsters
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.865
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #155 am: 6.05.2018 | 19:59 »
Und genau damit hatte das Pärchen Probleme bei This War of Mine.
An welcher Stelle denn bitte?
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"

Offline 6

  • Rebell in Ausbildung
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 26.285
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #156 am: 6.05.2018 | 20:05 »
An welcher Stelle denn bitte?
Es wurde als ein Beispiel gebracht, dass Du bei der Nahrungssammlung(?) eine viel zu breite Spanne an Ergebnissen haben konntest (3 - 10 Einheiten?), sodass Du, wenn Du Pech hast, ziemlich schnell mehrere Aktionen, von denen Du wohl nur wenige hast, mit nur geringer Ausbeute "verbrennen" musstest. Weiter ins Detail bin ich beim Gespräch nicht gegangen, weil This War of Mine nicht in mein Brettspiel"beuteschema" passt. Wir waren auf das Thema gekommen, weil sie vorher extrem geil auf das Spiel waren... bis sie es eben einmal in einer 6-Stunden-Partie (über mehrere Tage verteilt) gespielt haben.
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline 6

  • Rebell in Ausbildung
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 26.285
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #157 am: 25.06.2018 | 15:25 »
Mal was Anderes. Ich weiss auch nicht genau, ob ich hier richtig bin. Aber versuchen wir's Mal:
Kennt jemand von Euch Untold:Adventures Await?
Wenn ja, was ist es und kann es was?
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Exar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 252
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Exar
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #158 am: 27.06.2018 | 11:33 »
Ich wollte mich in Kürze ja mal an mein neu erworbenes Arkham Horror machen.
Mit wie vielen Spielern lässt sich das gut spielen?
Wir wären vermutlich 3 Personen. Ist das zu wenig?

Hatte auch gelesen, dass bei 2 Spielern jeder 2 Ermittler nehmen sollte. Bei 3 Spielern wären das dann ja schon 6 Ermittler.

Offline felixs

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.312
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #159 am: 27.06.2018 | 11:36 »
Ich wollte mich in Kürze ja mal an mein neu erworbenes Arkham Horror machen.
Mit wie vielen Spielern lässt sich das gut spielen?
Wir wären vermutlich 3 Personen. Ist das zu wenig?


3 ist gut.
Ich würde 3-4 Spieler für ideal halten, mit mehr wird es anstrengend. Und allein oder zu zweit sollte jeder 2 Figuren (allein vielleicht sogar 3) nehmen.

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.412
  • Username: KhornedBeef
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #160 am: 27.06.2018 | 11:44 »
Zu wenige Ermittler ergibt glaube ich spätestens im Endkampf schlechte Action-Ökonomie. Aber gewinnen ist eh sehr optional bei dem Spiel :D
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Exar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 252
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Exar
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #161 am: 27.06.2018 | 14:01 »
Alles klar, dann probieren wir es einfach mal mit 3 Spielern und schauen was passiert. ;)

Offline tantauralus

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 305
  • Username: tantauralus
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #162 am: 27.06.2018 | 14:16 »
Ich wollte mich in Kürze ja mal an mein neu erworbenes Arkham Horror machen.
Mit wie vielen Spielern lässt sich das gut spielen?
Wir wären vermutlich 3 Personen. Ist das zu wenig?

Hatte auch gelesen, dass bei 2 Spielern jeder 2 Ermittler nehmen sollte. Bei 3 Spielern wären das dann ja schon 6 Ermittler.

die Empfehlung pro Spieler 2 Ermittler zu spielen gilt prinzipiell erst mal nur für 2 Spieler. Bei 3+ Spielern je einen Ermittler.

Die Anzahl an Ermittlern hat bei AH u.a. auf folgende Faktoren Einfluß:
a) Die Maximale Anzahl an Monster in Arkham ist 3 Plus Anzahl Ermittler
b) Die "Maximale Anzahl der Monster am Stadtrand" ist immer 7 minus Anzahl Ermittler
c) Die Anzahl offener Tore bei denen der Große Alte erwacht, hier ist eine gerade Anzahl von Ermittlern von Vorteil, da je 2 Ermittlern ein Tor weniger offen sein darf
d) Die Anzahl Monster die pro sich öffnenden Tor spawnen (ab 5 Ermittlern 2 Monster statt nur einem)

Unsere langjährige Erfahrung mit AH hat gezeigt, dass a) eine gerade Anzahl an Ermittlern und b) besser 4 oder 6 aber nicht 5 Ermittler die beste Option sind.

Besonders der Sprung von 4 auf 5 Ermittler ist übel, da hier zwar ein Ermittler dazu kommt, aber pro Tor auch je ein Monster mehr.
Das führt dann mal schnell zum regelmäßigen Überlaufen der Monsterlimits und damit einem rapiden Anstieg des Terrorlevels.

Online Sir Mythos

  • Klugscheisser 1000
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Be happy, keep cool!
  • Beiträge: 14.494
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mythos
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #163 am: 27.06.2018 | 14:26 »
Bei AH sollte man noch beachten, das die Anzahl der Ermittler sich ggf. anders berechnet, wenn man mit mehreren Erweiterungen spielt.
Aber unsere Erfahrung zeigt auch: 4 physische Spieler ist ne gute Anzahl (selbst mit allen Erweiterungen).

Und in der Tat: Gewinnen ist bei dem Spiel ziemlich Glücksabhängig.
...und wenn es Dir nicht gefällt, dann such Dir ein anderes Forum.

Who is Who - btw. der Nick spricht sich: Mei-tos
Ruhrgebiets-Stammtisch
PGP-Keys Sammelthread

Offline tantauralus

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 305
  • Username: tantauralus
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #164 am: 27.06.2018 | 14:40 »
Und in der Tat: Gewinnen ist bei dem Spiel ziemlich Glücksabhängig.

und damit eigentlich wenig cthuloid, denn da gewinnt ja eigentlich immer der Mythos  8]


Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.276
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LushWoods
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #165 am: 9.07.2018 | 06:47 »
Macht hier jemand mit? Das is ziemlich wow.

https://www.kickstarter.com/projects/gonab/tang-garden
"I can take all you bitches on!"

Hosting: Dungeon World, Monster of the Week
Playing: n/a

Offline Dreamdealer

  • Ulis Würfelsklave
  • Hero
  • *****
  • Co-Op Verräter
  • Beiträge: 1.771
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dreamdealer
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #166 am: 9.07.2018 | 08:07 »
Habe mal damit geliebäugelt, aber ich bin mir nicht sicher, ob es außer gut aussehen auch noch ein interessantes Spiel beinhaltet.
Bin davon abgekommen, bis jetzt...
Gnomes are always horny!

Offline Exar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 252
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Exar
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #167 am: 9.07.2018 | 11:11 »
Sieht wirklich sehr schick aus.
Relevant finde ich übrigens folgende Info:

"After the campaign ends you will be able to choose your Base Game language from: English, French, German and Spanish."

Wenn man eine deutsche Version wählen kann, erhöht das zumindest bei mir das Kaufinteresse.

Offline Crimson King

  • Mutter aller Huren
  • Titan
  • *********
  • Crimson King
  • Beiträge: 13.149
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #168 am: 9.07.2018 | 21:33 »
Mir geht's da wie dem Dreamdealer. Das Spiel wirkt auf mich wie eine DeLuxe-Version von Carcassonne.
Du kannst nicht zwei mal in den selben Fluss pissen.
Wer ich bin

Offline felixs

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.312
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #169 am: 9.07.2018 | 22:09 »
Mir geht's da wie dem Dreamdealer. Das Spiel wirkt auf mich wie eine DeLuxe-Version von Carcassonne.

Ja, sowas in der Art habe ich auch gedacht.

Und das Material sieht unangemessen fummelig aus und man hat wahrscheinlich eine riesige Box rumstehen.

Offline Dreamdealer

  • Ulis Würfelsklave
  • Hero
  • *****
  • Co-Op Verräter
  • Beiträge: 1.771
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dreamdealer
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #170 am: 10.07.2018 | 09:02 »
Ich mir gestern das 1h Playvideo angeschaut und muss sagen, außen hui - innen pfui! Als Gateway Game zu komplex, als Gamers Game zu mäh!
Kann aber gut Leute verstehen, die sich von der ganzen Ausstattung und vom Design angesprochen fühlen, ging mir ähnlich.
Gnomes are always horny!