Autor Thema: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele  (Gelesen 33525 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.505
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #450 am: 2.12.2019 | 13:26 »
Hm, bei uns Crawlern crawlt S&S aber tippi toppi.
:D
Spielt ihr schon mit der ersten Erweiterung? Dort soll ja Exploration dazukommen und es nochmal deutlich anheben (laut Youtube-Kanal "Die Nische")
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline JS

  • Legend
  • *******
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 7.274
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #451 am: 2.12.2019 | 13:28 »
Nein, noch nicht, weil es uns schmerzt, daß Erweiterungen inzwischen 60+ EUR kosten sollen. Geht es noch, Leute?
 |:(( :puke:
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Porträt der zivilisierten, aufgeklärten Menschen im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Online Crimson King

  • Mutter aller Huren
  • Titan
  • *********
  • Crimson King
  • Beiträge: 14.598
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #452 am: 2.12.2019 | 17:00 »
Sword & Sorcery ist wohl das Goto-Spiel, wenn man einen klassischen Crawler mit ausgeprägter Spieltiefe sucht. Für Kinder im Grundschulalter ist das aber vermutlich eine echte Herausforderung.

Weitere Empfehlungen wären Warhammer Quest: Silvertower sowie dessen Nachfolger, oder, wenn man das düstere Setting mag, Darklight: Memento Mori. Letzteres ist aber wohl sehr knackig und für Personen mit niedriger Frustrationsschwelle eher nicht geeignet.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline JS

  • Legend
  • *******
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 7.274
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #453 am: 2.12.2019 | 17:53 »
Für Jugendliche würde ich eher zum D&D Adventure System greifen, u.a. Castle Ravenloft. Ist zwar auf Englisch, aber regelleicht und ganz fetzig mit vielen Szenarios.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Porträt der zivilisierten, aufgeklärten Menschen im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.505
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #454 am: 2.12.2019 | 18:47 »
Sword & Sorcery ist wohl das Goto-Spiel, wenn man einen klassischen Crawler mit ausgeprägter Spieltiefe sucht. Für Kinder im Grundschulalter ist das aber vermutlich eine echte Herausforderung.

Weitere Empfehlungen wären Warhammer Quest: Silvertower sowie dessen Nachfolger, oder, wenn man das düstere Setting mag, Darklight: Memento Mori. Letzteres ist aber wohl sehr knackig und für Personen mit niedriger Frustrationsschwelle eher nicht geeignet.

Der Nachfolger ist by the book aber wieder mit SL - lässt sich aber bis auf Fallen auch ohne gut spielen.

Darklight wird wohl vom Autoren überarbeitet, das würde ich ggf. abwarte. So ist es wohl nicht nur knackig, sondern unfair.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 7.768
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #455 am: 5.12.2019 | 09:12 »
Danke erstmal!

Shadows of Brimstone - da bin ich damals schon öfter herum geschlichen, weil es ein Bekannter spielt.

Gloomhaven wäre eventuell was (nur dann halt nicht mit Subplot, aber ich suche durchaus auch Spiele, die ich nur mit Erwachsenen spielen kann, auch wenn mir bis dato in meiner Umgebung die Runde fehlt).

Sword & Sorcery schaue ich mir auch mal an.
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler, Spotlightbitch und Plothure

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Offline Dreamdealer

  • Dr. Sommer
  • Famous Hero
  • ******
  • Co-Op Verräter
  • Beiträge: 2.274
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dreamdealer
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #456 am: 5.12.2019 | 13:13 »
SoB - würde ich von abraten, ist eine einzige beliebige Würfelorgie - das ist nicht besser (eher schlechter) als Massive Darkness.
Gloomhaven - aus dem Bauch raus, würde ich sagen, dass Du daran nicht ganz soviel Freude hättest, kann ich nicht begründen.
Sword & Sorcery - kann ich nix zu sagen, wäre aber interessant mehr davon zu hören - sehen - spielen.
Gnomes are always horny!

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.505
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #457 am: 5.12.2019 | 16:26 »
SoB, ja, ist viel Zufallswürfelei und wenig Taktik - ich persönlich hab ber sehr viel Spaß, gerade mit den verrückten Zufallstabellen und der unheimlichen Breite der (mechanischen) Charakterentwicklung, welches manche RPGs übertrifft.

Wenn das ein Bekannter ehh spielt, dann ausprobieren.

Und im Gegensatz zu Massive Darkness ist SoB nicht unfair.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 7.768
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #458 am: 5.12.2019 | 16:30 »
Und im Gegensatz zu Massive Darkness ist SoB nicht unfair.

Inwiefern ist MD unfair? Ich habe es aktuell wieder aufgebaut und spiele alle paar Tage mit Subplot ein bisschen. Unausgewogene Charaktere oder was meinst du?
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler, Spotlightbitch und Plothure

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.505
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #459 am: 5.12.2019 | 19:26 »
Ich beziehe mich auf die Erklärung aus diesem Video:

-> https://www.youtube.com/watch?v=eemCYUa3PWc (ab 17:30 bis etwa min 23; danach komt weitere Kritik) Kurz, SCs werden recht häufig ge-oneshottet. Das kenn ich von Brimstone eigentlich nicht.



"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Online Crimson King

  • Mutter aller Huren
  • Titan
  • *********
  • Crimson King
  • Beiträge: 14.598
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #460 am: 5.12.2019 | 19:32 »
SoB bietet auch noch Miniaturenbastelspass oder - Frust, je nachdem, was man will.

Ich selbst würde, wenn ich sowas spielen will, definitiv zu Darklight: Memento Mori greifen. Warhammer Quest hat ebenfalls Bausätze. Ich stehe aber generell mehr auf storygetriebene Sachen mit weniger zufälligem Aufbau.

Ich habe hier noch Skull Tales: Full Sail ungespielt rum stehen, einen Fluch der Karbik-artigen Piratencrawler. Das Spiel hat auch einen Seefahrtmodus, der aber nicht rund sein soll.
« Letzte Änderung: 5.12.2019 | 20:13 von Crimson King »
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Calris

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 117
  • Username: Calris
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #461 am: 6.12.2019 | 07:39 »
Wisst ihr noch, welches Spiel euch die Welt hinter Monopoly und co. eröffnet hat? Bei mir waren es Catan und Agricola. Wäre es Andor, wie schön wäre der Sense of Wonder!

Hmmm, das ging bei mir so in mehreren Etappen. Ich würde sagen das erste Spiel das mich so richtig gefesselt hat war mein allererster DungeonCrawler "Das verrückte Labyrinth" ;) Da war ich aber echt noch sehr jung.

Stufe zwei erreichte ich wohl mit Battletech, das zwar nicht direkt ein Brettspiel ist aber peripher dafür gesorgt hat das man neben BT auch wieder mehr Brettspiele gespielt hat... das war dann so Mitte der Neunziger.

Danach war dann in den frühen 2000er Jahren Catan wohl maßgeblich dafür verantwortlich dass ich mich noch etwas mehr mit Brett/Gesellschaftsspielen befasst habe. Ich würde sagen das ging dann so in etwa bis 2010, wo es dann ganz plötzlich stark abflaute. Kann heute gar nicht sagen weshalb das so war... Warscheinlich waren da MMORPGs nicht ganz unbeteiligt ;)

Seit Dezember letzten Jahres (2018) eskaliert das bei uns zu Hause dann ziemlich. Wir hatten Dominion gespielt und Freunde hatten kurz darauf Quacksalber von Quedlinburg mitgebracht... ja keine Ahnung was da passiert ist... seitdem gehen wir so durch mit Spielen wie ein Superzündi im Zug in "Zurück in die Zukunft III". Seitdem haben wir uns ca. 70 Spiele angeschafft und spielen ziemlich regelmäßig. Ist super, da es das einzige Hobby ist das meine Frau und ich gleich gerne gemeinsam betreiben. Ausserdem kommen Freunde wieder häufiger zu Spieleabenden vorbei. Es gibt halt zur Zeit auch jede Menge geilen Stoff für Gesellschaftsspielsuchtis :)
Da meine Frau auf der Spiel 2019 in Essen dann auch noch Gloomhaven gewonnen hat und wir absolut keinen Lagerplatz mehr für Spiele haben dürften wir mit dem aktuellen Bestand die nächsten Jahre gut auskommen so dass keine neuen Anschaffungen notwendig sein werden (Bwahahah, das glaub ich ja selber net ;) )
Ich mag lockeres, unbedarftes Rollenspiel und nette Gespräche darüber... und nicht eine Doktorarbeit darüber schreiben. :)

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 7.768
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #462 am: 6.12.2019 | 08:03 »
SoB bietet auch noch Miniaturenbastelspass oder - Frust, je nachdem, was man will.

Ich selbst würde, wenn ich sowas spielen will, definitiv zu Darklight: Memento Mori greifen. Warhammer Quest hat ebenfalls Bausätze. Ich stehe aber generell mehr auf storygetriebene Sachen mit weniger zufälligem Aufbau.

Inwiefern Bastelspaß? Muss man die Dinger vorher noch selbst zusammenbauen oder warum?

Zu Darklight: Memento Mori habe ich mir gestern ein Video angeschaut. Sah ganz gut aus.
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler, Spotlightbitch und Plothure

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Online Crimson King

  • Mutter aller Huren
  • Titan
  • *********
  • Crimson King
  • Beiträge: 14.598
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #463 am: 6.12.2019 | 08:38 »
Inwiefern Bastelspaß? Muss man die Dinger vorher noch selbst zusammenbauen oder warum?

Jup, da wird erst mal geklebt und dann gespielt. Siehe dieses Video ab ca Minute 15.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.505
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: [Smalltalk] Brett- und Gesellschaftsspiele
« Antwort #464 am: 8.12.2019 | 21:56 »
Wir haben zum ersten Advent ein paar Brettspiel(geschenke)tipps gesammelt von Mainstream bis Indy:

-> https://greifenklaue.wordpress.com/2019/12/01/das-nerdige-quartett-raet-brettspiele-tabletops/

Kommentare und Meinungen dazu sind gern gesehen!
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de