Autor Thema: D&D5 Smalltalk  (Gelesen 354204 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Antariuk

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.503
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Plus 1 auf Podcast
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5425 am: 4.10.2020 | 14:51 »
Ach, entschuldige, da hab ich mich komplett verlesen. Glaube ich muss mal Kaffee trinken oder so. Nix für ungut! :-[
Kleiner Rollenspielstammtisch: Plus 1 auf Podcast

"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 11.149
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5426 am: 4.10.2020 | 17:05 »
gibt es die Basic Rules eigentlich auch auf deutsch?
"The bacon must flow!"

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.847
  • Username: Rhylthar
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5427 am: 4.10.2020 | 17:17 »
gibt es die Basic Rules eigentlich auch auf deutsch?
Nope. Nicht offiziell.

Edit:
Natürlich sind sie im deutschen Starter-Set enthalten.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Sphyxis

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 153
  • Username: Sphyixs
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5428 am: 19.10.2020 | 17:44 »
Moin, weiß zufällig jemand, ob bei den Monsterkarten im "Rime of the Frostmaiden"-Würfelpack auch noch neue Monster drin sind? Auf Vorschauen sehe ich immer den roten Fisch und einen Schneeeulenbär, die beide im Abenteuerband drin sind. Aber in Mhaires Rezension heißt es, es seien neue Monster aus den Drizzt-Büchern? Kann das jemand bestätigen oder falsifizieren?

Offline Sphinx

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 650
  • Username: Sphinx
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5429 am: 22.10.2020 | 09:21 »
TLDR: Itempreise grr

Ich hatte vor zwei Tagen wieder so ein Erlebnis. "Die Spieler gehen Shoppen". Das macht mich jedes mal total fertig. Erst mal was hat der Shop für Magische Items im Angebot -> Donjon Magic Shop Generator kam zur Hilfe. Dann was kosteten die Dinger. Das ist etwas das mich jedes mal endgültig erledigt und das Spiel zur Vollbremsung bringt. Einerseits sollen sie sich ja was kaufen können vom Erbeuteten Gold, auf der anderen Seite soll es nicht so sein das sie sich immer alles Leisten können.
Gibt ja noch diese Sane Magic Item Preisliste (wenn man googled findet man sie), die finde ich aber auch nicht so "Sane". Also bestimme ich die Preise aus der seltenheit und ganz viel Bauchgefühl.
Warum muss das denn so kompliziert sein? Oder mache ich es mir unnötig kompliziert?

Offline Uwe-Wan

  • Legend
  • *******
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 7.803
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5430 am: 22.10.2020 | 09:52 »
Warum muss das denn so kompliziert sein? Oder mache ich es mir unnötig kompliziert?

Kommt drauf an, wen du fragst. ;D
Ich würde bei D&D(-Derivaten) mit abstrahiertem Wealth Level arbeiten und die SC eher Magic Items finden und selbst craften lassen, als sie auf Einkaufstour gehen zu lassen. Ob das klappt, weiß ich niciht, denn meine 13th Age-Runde startet erst 2021 und meine 3.5/PF1-Erfahrungen waren (als Spieler) wie von dir beschrieben.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Spieler: Mouse Guard | DSA 5
SL: -

Offline Bombshell

  • Zonen-Stefan
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.213
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bombshell
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5431 am: 22.10.2020 | 10:11 »
@Sphinx: I feel you. Ich habe mal geschaut was es so an "offiziellen" Regeln gibt und die widersprechen sich im selben Buch. Wenn du dich aufregen willst probier mal rauszufinden wie die Preise zum Herstellen eine Schriftrolle sind und wie die Preise zum Verkauf sind in Xanathars Guide und dann gibt es auch noch Vorschläge im DMG und alles ist verschieden.
Kurze klare Worte | Komm zu http://nearbygamers.com/tags/:T:anelorn

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 30.386
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5432 am: 22.10.2020 | 10:27 »
Und einfach die Preise von 3.5/PF heranziehen? Da ist ja alles genau ausgepreist. Je nach Cashflow in der 5E-Kampagne kann mans ja noch anpassen.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline TEW

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 402
  • Username: TEW
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5433 am: 22.10.2020 | 10:32 »
Man muss ja keine Magic Shops haben. Lass sie doch jemanden suchen, der ihnen das auf Anfrage herstellt. Der braucht dann auch erstmal besondere Materialien, die sie beschaffen müssen. Und die Kosten sind halt doppelt soviel, wie das Herstellen an sich (nach Xanathar's) kostet. Und es dauert natürlich einige Zeit (Wochen/Monate, steht ja auch im Xanathar's dabei).

Offline BobMorane

  • Hot Pink Motorblockschläger
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.370
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BobMorane
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5434 am: 22.10.2020 | 10:42 »
Die Preise von 3.5 oder PF gehen auch broken und gehen an jeder Spielbalance vorbei.

Boni stacken kostet nix und coole Dinge mit harmlosen Efekten sind im Vergkleich absurd teuer.

Rüstung/Schild +2 für 4000 GP
Waffe +2 für 8000 GP
Stat Booster +4 für 16000

Im Gegensatz kostet ein Gürtel der mit +4 auf RW gegen Gifte bringt und der 1/Tag in eine Schlange verwandelt werden kann 12000GP.

 ~;D

Sorry, aber Sinn haben die auch nie gemacht.

Online Ainor

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 875
  • Username: Ainor
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5435 am: 22.10.2020 | 10:46 »
Also in 5E ist Items kaufen eher die Ausnahme als die Regel. Entsprechend haben Items keine Preise die ihrem Spielwert angepasst sind. Ausserdem dauert einkaufen laut Xanathars mindestens eine Woche. Wenn du das System beibehalten willst dann würde ich empfehlen das ausschliesslich zwischen den Sessions abzuwickeln.

Man kann das ganze aber auch vereinfachen. Die Spieler finden ja schon zufällige Items, da muss man nicht auch noch zufällige Items im Shop haben. Lass die Spieler ein Item aussuchen, und wenn sie den Wurf schaffen mach 10w100 Würfe (oder so) auf der Schatztabelle um zu schaun ob es da ist.
Die Wahrheit liegt auf der Battlemap.

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.115
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5436 am: 22.10.2020 | 12:33 »
Man muss ja keine Magic Shops haben. Lass sie doch jemanden suchen, der ihnen das auf Anfrage herstellt. Der braucht dann auch erstmal besondere Materialien, die sie beschaffen müssen. Und die Kosten sind halt doppelt soviel, wie das Herstellen an sich (nach Xanathar's) kostet. Und es dauert natürlich einige Zeit (Wochen/Monate, steht ja auch im Xanathar's dabei).
Jemanden finden, die Zutaten besorgen, die Kosten verdoppeln und die Ingame Zeit geht über Wochen und Monate.

Also beim Thema "unkompliziert" würde das bei mir nicht unbedingt oben in der Liste zu finden sein. ;D

Ehrlich gesagt finde ich dieses Wischiwaschi beim Wert von Magic Items in der 5E auch ziemlich abtörnend. Aber das ist halt auch so ein Effekt des "Alles Optional" der 5E. "DIY, wir haben uns darüber keine Gedanken gemacht."

Die Arbeit des SL erleichtert das nicht. Im Gegenteil.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.847
  • Username: Rhylthar
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5437 am: 22.10.2020 | 12:43 »
Nur mal bei schneller Suche gefunden:

Nummer 1
Nummer 2
Nummer 3

Vielleicht als Anregung/Hilfe. :)
« Letzte Änderung: 22.10.2020 | 14:27 von Rhylthar »
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Sphinx

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 650
  • Username: Sphinx
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5438 am: 22.10.2020 | 13:46 »
Nur mal bei schneller Suche gefunden:

Nummer 1
Nummer 2


Vielleicht als Anregung/Hilfe. :)

Habs mir mal alles geschossen. An sich gar nicht so verkehrt um mal hier und da einen Shop zu haben. Leider ersetzt es trotz allem keine sinnvolle Preisliste, evtl. muss ich mich selbst mal hinsetzten wenn mir ganz ganz langweilig ist. Und eine Liste mit Preise ausstatten wie sie mir gefallen.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.847
  • Username: Rhylthar
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5439 am: 22.10.2020 | 14:27 »
Habs mir mal alles geschossen. An sich gar nicht so verkehrt um mal hier und da einen Shop zu haben. Leider ersetzt es trotz allem keine sinnvolle Preisliste, evtl. muss ich mich selbst mal hinsetzten wenn mir ganz ganz langweilig ist. Und eine Liste mit Preise ausstatten wie sie mir gefallen.
Hoffe, der 3. Link ging auch. Hab es mal ausgebessert.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Arldwulf

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.176
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arldwulf
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5440 am: 22.10.2020 | 17:09 »
Aber das ist halt auch so ein Effekt des "Alles Optional" der 5E. "DIY, wir haben uns darüber keine Gedanken gemacht."

Die Arbeit des SL erleichtert das nicht. Im Gegenteil.

Natürlich nicht - aber damals erleichterte es wohl die Arbeit der Designer und ermöglichte es mit geringem Etat ein Rollenspiel zu präsentieren welches zwar eine Menge Arbeit auf den Spielleiter abwälzt und diesem wenig hilft. Aber eben zumindest mit kleinem Stab veröffentlicht werden konnte. Klingt vielleicht blöd, weil man natürlich trotzdem den vollen Preis bezahlt und dafür Regeln bekommt die nicht immer ganz vollständig oder durchdacht erscheinen. Aber genausogut hätte es damals auch passieren können, dass Hasbro den Laden dicht macht nach der furchtbaren Rezeption des Vorgängers.

Und bei allen Mängeln - es ist doch durchaus was ordentliches dabei rausgekommen, zumindest für einen Bier & Brezel Stil. Und für diesen ist es eigentlich auch gar nicht sooo wichtig was die magischen Gegenstände kosten, der beste Weg ist wohl einfach jedem Spieler zuzugestehen sich eins aus einer Seltenheitskategorie auszusuchen und zu sagen "Euer Geld ist anschließend weg."

« Letzte Änderung: 22.10.2020 | 17:11 von Arldwulf »

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.979
  • Username: aikar
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5441 am: 22.10.2020 | 18:07 »
Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Spieler eher die Utility-Artefakte wie Bag of Holding oder Wasseratmungs-Artefakte kaufen wollen.
Die wirklich interessanten magischen Waffen o.Ä. kann sich eh keiner leisten, die findet man eher irgendwo.

Offline Daniel E.

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 99
  • Username: Daniel E.
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5442 am: 22.10.2020 | 19:05 »
Hallo,

ich möchte einmal in die Runde fragen: wenn ihr Charaktere spielt, deren primäre Verteidigungsmethode Armor Class ist, wie sehr frustrieren auch gegnerische Treffer?

Ich stelle immer wieder fest, dass es mich ärgert, wenn ich mich auf Armor Class konzentriere, mein Charakter aber dennoch getroffen wird. Es fühlt sich schnell so an, als lohne sich die Investition nicht.

Ein Beispiel: ich habe 16 AC, verzichte dann auf einen Zweihänder, um einen Schild zu tragen und auf 18 AC zu kommen. Im nächsten Kampf würfeln die Gegner allerdings 19, 20, und 22.

Wenn mein Charakter nicht getroffen wird, freut mich das, aber streng genommen macht der Schild ja nur bei 16 und 17 einen Unterschied. Bei geringeren Angriffswürfen wäre er nicht nötig gewesen.

Ähnlich get es mir auch beim Protection fighting style: sowohl wenn der Gegner mit beiden Würfen trifft als auch wenn er mit beiden verfehlt, habe ich das Gefühl, den Stil umsonst benutzt zu haben. Vielleicht wäre für mich ein Barbarian geeigneter. Die Schadenshalbierung während der Rage fühlt sich in meiner Vorstellung immer relevant an.

Empfindet ihr das ähnlich oer habt ihr eine andere perspektive auf die Sache?

Offline AlterZwerg

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 32
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: AlterZwerg
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5443 am: 22.10.2020 | 19:14 »
Ich versuch das immer sportlich zu sehen. Sicher möchte man manchmal die Zähne im Tisch versenken, aber das gehört zum Spiel.

"Es gibt Tage da verliert man, es gibt Tage da gewinnen die anderen"  ;)
Leitet aktuell: D&D5E, AD&D2E
Spielt aktuell: D&D5E, DCC, Verbotene Lande

Offline Sphinx

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 650
  • Username: Sphinx
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5444 am: 22.10.2020 | 20:33 »
ich möchte einmal in die Runde fragen: wenn ihr Charaktere spielt, deren primäre Verteidigungsmethode Armor Class ist, wie sehr frustrieren auch gegnerische Treffer?
Als Spieler frustriert mich das kein Stück. Wenn ich nie getroffen werden würde, wäre es doch langweilig. Dann kommt ja nie das Gefühl von Gefahr auf.
Als Spielleiter einer Runde wo 3 Spieler über AC18 sind da frustriert es mich schon wenn ich nahezu mit normalen Kämpfern nichts mehr ausrichten kann. Wir sind jetzt im Bereich wo Gegner +5 bis +7 auf ihren Angriff haben und trotzdem geht da noch viel vorbei. Auch da kommt mein frust nicht daher das ich gerne die Spieler Quäle, sondern das es einfach öde wird wenn alles zu glatt läuft.
Wir hatten mal einen Abend, da haben wir fast nur gekämpft und ich habe unter 20 Schadenspunkte an den Spielern angerichtet. War dann zwar lustig weil diese meinten, sie wollten sehen wie weit sie kommen ohne Heilung. Aber so richtig toll ist das IMO nicht :/

Offline TEW

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 402
  • Username: TEW
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5445 am: 22.10.2020 | 22:57 »
Empfindet ihr das ähnlich oer habt ihr eine andere perspektive auf die Sache?

Auf lange Sicht gleicht sich das schon aus, und Du wirst mit dem Schild weniger getroffen, usw. :)

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 30.386
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5446 am: 22.10.2020 | 23:15 »
Auf höheren Stufen wird auch der Unterschied größer, da magische Schilde relativ häufig sind (iirc ist +1 lediglich "Uncommon"). Da wächst der Vorsprung des Schildträgers dann auf bis zu +5 vor dem Zweihänder.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Trollkongen

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 426
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Trollkongen
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5447 am: 23.10.2020 | 04:13 »
Wobei es sich tatsächlich etwas seltsam anfühlt, dass ein Barbar in vielen Fällen (Rage eben) vermutlich deutlich mehr einstecken kann. (Kommt natürlich auf die Konstellation an, aber er müsste ja doppelt so oft getroffen werden wie "die Dose".) Das hat die 5th etwas schlecht gelöst, finde ich.

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 30.386
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5448 am: 23.10.2020 | 04:24 »
Naja, der Bärbar ist halt die primäre Tank-Klasse der 5E. Das ist halt ungewohnt weil man außerhalb von 5E den Barb eigentlich immer mit Bruiser assoziiert, aber so ist das halt.

Kannst auch eh alles kombinieren: Zwergen-Bärbar kriegt Schwere Rüstung, dann hast du schon ohne magisches Zeug schnell AC20 und Resistenz gegen alles außer Psychic. Oder man multiclasst halt ein wenig.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Alexandro

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.581
  • Username: Alexandro
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5449 am: 23.10.2020 | 06:50 »
Schwere Rüstung kriegt er nicht (braucht er aber auch gar nicht).

Der Mountain Dwarf ist sowieso broken - ich bin überzeugt die +2 STR sind ein Tippfehler, den WotC nur deshalb nicht korrigiert hat, weil sie keine Lust auf wütende Munchkins vor ihren Toren haben.
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)