Tanelorn.net

Autor Thema: D&D5 Smalltalk  (Gelesen 156156 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 27.210
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #1900 am: 2.03.2018 | 10:48 »
Diskussion zur Beliebtheit von Menschen etc abgetrennt. Enjoy.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline La Cipolla

  • Fate-Scherge
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.417
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: La Cipolla
    • Los Muertos – Ein Rollenspiel mit Skeletten!
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #1901 am: 2.03.2018 | 17:18 »
Gibt es die Basic Rules inzwischen eigentlich offiziell (oder irgendwie legal) auf Deutsch? Ich habe gerade das Starterset bekommen und merke wieder, WIE viel besser das wird, wenn man dieses kleine, feine PDF herunterladen kann.

Offline Justior

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 406
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Justmourne
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #1902 am: 2.03.2018 | 22:17 »
Soweit ich weiß hat Ulisses (noch?) keine Berechtigung bekommen, ein deutsches SRD zu veröffentlichen.
"Das schwierige an der Kokosnussernte ist, die Frau auf die Palme zu bringen"
-Momed aus der Waste of Time (Deponia Doomsday)

Offline matschi

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 84
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: matschi
    • DMsGuild.com
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #1903 am: 2.03.2018 | 23:38 »
Tempel der Nachtbringer - ein D&D 5E-Abenteuer für Charaktere der 1. Stufe von M.T. Black. Ab sofort auf DMsGuild.com erhältlich.

Offline La Cipolla

  • Fate-Scherge
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.417
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: La Cipolla
    • Los Muertos – Ein Rollenspiel mit Skeletten!
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #1904 am: 3.03.2018 | 07:59 »
Und es gibt jetzt beides noch nicht auf Deutsch? Ach Mann. :| Ich hoffe, die Lage klärt sich da, sofern es tatsächlich bei beiden Sachen am Lizenzgeber liegt ... Der will sich auch echt keine Freunde machen, oder?

Eigentlich mag ich die Herangehensweise der Wizards beim Starterset nämlich sehr gern: Das Set selbst ist wirklich nur ein Startpunkt zum Anfixen oder für absolute Casual-Spieler, aber wenn man ein bisschen kreativ werden, eigene Charaktere erstellen oder eigene Abenteuer einbringen will, ohne gleich 150$ auszugeben, kann man online gehen und auf diese kostenlosen Ressourcen zurückgreifen – was ja wiederum toll für alle ist, weil sich die Spieler nicht nur mit dem Online-Angebot auseinandersetzen müssen, sondern auch noch die PDF als ganz zentrales Rollenspielmedium erfahren.
Ohne diese Dateien ist das Starterset allerdings etwas schwach auf der Brust, vor allem wenn man es mit Pathfinder und Splittermond vergleicht, die zwar etwas teurer sind, aber praktisch vollständige Mini-Rollenspiele mit (eingeschränkter) Charaktererschaffung und so einigen Abenteuer/Setting-Ansätzen bieten.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.850
  • Username: Rhylthar
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #1905 am: 3.03.2018 | 08:02 »
"Etwas" teurer?
Also prozentual gesehen sind die gehörig teurer.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

br0adsw0rd

  • Gast
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #1906 am: 3.03.2018 | 10:15 »
Zitat von: br0adsw0rd auf Orkenspalter.de
Angeblich kommt dieses Jahr eine D&D-Reader App, mit der man die englischen Produkte (durch eine erneute Anschaffung) auch auf dem PC oder Tablet durchlesen kann, allerdings nicht als PDF sondern als eigenes Format.

Wie Michael Mingers bereits gesagt hat, darf GF9 keine digitalen Produkte veröffentlichen, dies liegt an Wizards of the Coast welche die Lizenz dafür nicht rausrücken. Von GF9 wird es nie sowas geben. Vorstellbar wäre es wiederum, dass WotC die Übersetzten Inhalte von GF9 zurückkauft bzw. ihnen bessere Konditionen bei der Lizenz anbietet und dann wiederum selbst daran verdient.

Hasbro ist juristisch bekanntlich mit recht vielen Wassern gewaschen, oder wie ein guter Bekannter von mir mal sagte:
"Ridiculous? Dude... That's not child's play, that's Hasbro... You don't f*ck with Hasbro."
« Letzte Änderung: 5.03.2018 | 17:44 von br0adsw0rd »

Offline Justior

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 406
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Justmourne
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #1907 am: 5.03.2018 | 08:38 »
Ist das nicht schon durch DnD-Beyond geschaffen? Ich verstehe grade nicht ganz, was GF9 mit einem Reader von englischen Produkten zu tun haben soll.
"Das schwierige an der Kokosnussernte ist, die Frau auf die Palme zu bringen"
-Momed aus der Waste of Time (Deponia Doomsday)

br0adsw0rd

  • Gast
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #1908 am: 5.03.2018 | 17:44 »
Habe den relevanten Teil des Zitats nun Fett markiert, danke für den Hinweis.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.850
  • Username: Rhylthar
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #1909 am: 10.03.2018 | 20:08 »
Zitat
Hinzu kommt noch, dass es die 5E schafft, in einer Beziehung auch ein völliger Ausreißer aus der D&D-Tradition zu sein, indem die Monster mechanisch so langweilig sind wie noch nie. Hier kann man meiner Meinung nach auch gar nicht sagen, dass die D&DNext eine reine Nostalgie- oder Kompromiss-Edition darstellt, denn sie hat wirklich die flachsten Gegenspieler ever.
(Hinzu kommt, dass die Endgegnerbosse häufig extrem schnell auf der Nase liegen.)
Jein.

Wenn man sich die Gegner mal so - rein auf dem Papier - anschaut, dann stimmt es wohl meistens.

Aber:
Wenn ich die 5E-Spielweise wähle, die ohne Feats/MC auskommt und mit einem Haufen "Rulings" arbeitet, dann passen die Gegner vollkommen. Denn auch sie können natürlich über Rulings viel mehr, als da steht. Wenn ich eine andere Spielweise wähle, dann muss ich in den meisten Fällen die Gegner anpassen oder z. B. auf den Tome of Beasts zurückgreifen.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.061
  • Username: aikar
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #1910 am: 10.03.2018 | 22:12 »
Zitat
Hinzu kommt noch, dass es die 5E schafft, in einer Beziehung auch ein völliger Ausreißer aus der D&D-Tradition zu sein, indem die Monster mechanisch so langweilig sind wie noch nie. Hier kann man meiner Meinung nach auch gar nicht sagen, dass die D&DNext eine reine Nostalgie- oder Kompromiss-Edition darstellt, denn sie hat wirklich die flachsten Gegenspieler ever.
(Hinzu kommt, dass die Endgegnerbosse häufig extrem schnell auf der Nase liegen.)
Woher kommt das Zitat? Ich finde es im Verlauf nicht.

Was der eine als Schwäche sieht, ist für den anderen eine Stärke.
Ich finde, die 5E ist die erste Edition seit langem , die angenehm kurze Monster-Stat-Blöcke hat. Die sind genau perfekt so, wie sie sind. Für die die mehr Crunch wollen, gibt es Pathfinder.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.850
  • Username: Rhylthar
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #1911 am: 10.03.2018 | 22:22 »
Ah, sorry. Cross-Quoting aus dem PF2-Thread.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Thandbar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.840
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thandbar
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #1912 am: 10.03.2018 | 22:31 »
Wenn ich die 5E-Spielweise wähle, die ohne Feats/MC auskommt und mit einem Haufen "Rulings" arbeitet, dann passen die Gegner vollkommen. Denn auch sie können natürlich über Rulings viel mehr, als da steht. Wenn ich eine andere Spielweise wähle, dann muss ich in den meisten Fällen die Gegner anpassen oder z. B. auf den Tome of Beasts zurückgreifen.

Da stimme ich Dir vollends zu. Vermutlich klang mein Posting bissiger, als ich es beabsichtigt hatte. Prima spielbar sind die 5E-Kreaturen auf alle Fälle. Ich denke allerdings schon, dass man objektiv sagen kann, dass die 5E je Monster über weniger Distinktionsmerkmale verfügt als AD&D, 3.X oder 4E. (Wobei da eine große Spanne zwischen zaubernden Monstern und hauenden Monstern liegt.)
Vor allem fehlen mir ein paar ikonische Eigenschaften - und ich finde es merkwürdig, dass sie fehlen, da sich die 5E ja eigentlich auf die Fahnen geschrieben hat, uns mit den Dingen anzusprechen, die wir für typisch D&D halten. 
"Du wirst direkt in diesem Moment von einer Zilliarde grünkarierter Kakerlakeneinhörner in Tweedanzügen umzingelt, die mit Fallschirmen aus gebeiztem Vanillepudding aus der nächstgelegenen Dattelpalme springen und dich zu ihrer Avonberaterin krönen - und die Krone ist aus Dr. Frankensteins bösartig mutiertem Killernougat! Streich dir 78000 Hirnschadenspunkte ab und mach sofort eine Jodelimprovisation!"

Online Derjayger

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 608
  • Username: Derjayger
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #1913 am: 10.03.2018 | 22:32 »
Woher kommt das Zitat? Ich finde es im Verlauf nicht.

Was der eine als Schwäche sieht, ist für den anderen eine Stärke.
Ich finde, die 5E ist die erste Edition seit langem , die angenehm kurze Monster-Stat-Blöcke hat. Die sind genau perfekt so, wie sie sind. Für die die mehr Crunch wollen, gibt es Pathfinder.

Naja, ein paar mehr Anregungen könnten sie beinhalten. Z.B. dass Riesengorillas (die Tiere und diese Dämonen) Leute werfen oder wie Donkey Kong festhalten können...
D&D 5E Quick-Combat (Mechanik, um Kämpfe erzählerisch und schnell als Group-Check abzuhandeln)

D&D 5E Buying Magic Items (Wie man 1. Inventar von Magiegeschäften generieren und 2. mit der Suche nach spezifischen magischen Gegenständen umgehen kann)

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.850
  • Username: Rhylthar
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #1914 am: 10.03.2018 | 22:37 »
@Thandbar:
Stimme voll zu. Ich würde die wenigsten Monster so übernehmen, sondern meistens sehr individualisieren bzw. die optionalen Regeln dazunehmen z. B. zaubernde Drachen.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.983
  • Username: nobody@home
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #1915 am: 10.03.2018 | 22:38 »
Naja, ein paar mehr Anregungen könnten sie beinhalten. Z.B. dass Riesengorillas (die Tiere und diese Dämonen) Leute werfen oder wie Donkey Kong festhalten können...

Oder gerne mal einen Stapel Fässer als improvisierte Wurf- und Rollwaffen bereitliegen haben... ;)

Online Derjayger

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 608
  • Username: Derjayger
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #1916 am: 10.03.2018 | 23:24 »
Oder gerne mal einen Stapel Fässer als improvisierte Wurf- und Rollwaffen bereitliegen haben... ;)

Gute Idee! :D Wo wir schon beim Thema sind: Ein Kumpel zockt gerade so eine: https://dnd-5e-homebrew.tumblr.com/post/147716547969/princess-class-by-by-impersonater

Achso: Kennt jemand einen Monsterbaukasten, bei dem man Werte und Sonderfähigkeiten zusammenbastelt und dann ein CR kriegt? Den "Skin" kann man dann selber drüberbügeln. Im DMG oder MM steht sowas ja, aber automatisiert wäre es echt angenehmer.
« Letzte Änderung: 10.03.2018 | 23:25 von Derjayger »
D&D 5E Quick-Combat (Mechanik, um Kämpfe erzählerisch und schnell als Group-Check abzuhandeln)

D&D 5E Buying Magic Items (Wie man 1. Inventar von Magiegeschäften generieren und 2. mit der Suche nach spezifischen magischen Gegenständen umgehen kann)

Offline Teetroll

  • Experienced
  • ***
  • Der Tee mit dem gewissen Troll!
  • Beiträge: 161
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dr.Chuff
    • Der Teetroll-Blog
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #1917 am: 13.03.2018 | 12:06 »
Nächste Woche gehen laut Ulisses, der SL-Schirm und die Zauberkarten in den Versand.
Nicht das direkt wieder geunkt wird, auf dem Foto fehlen noch die Karten für die arkanen Zauberwirker, aber diese sind auch schon da.
Der mit dem Beutel in der Tasse !

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.850
  • Username: Rhylthar
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #1918 am: 14.03.2018 | 05:51 »
Spelljammer coming to 5E? (and some impressive numbers)

Wenn ich "Giff" lese, wünsche ich mir mal wieder sehnlichst eine Wizardry-Umsetzung, egal mit welchem System.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Bildpunktlanze

  • Bildpunktlanze
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.903
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #1919 am: 14.03.2018 | 08:07 »
Spelljammer coming to 5E? (and some impressive numbers)

Wenn ich "Giff" lese, wünsche ich mir mal wieder sehnlichst eine Wizardry-Umsetzung, egal mit welchem System.
ich mag Spelljammer , wir haben in den 90zigernTM sogar Raumschiffschlachten in Krynnspace als Brettspiel umgesetzt, aber deswegen wieder weiter warten bis DL/DS/GH neuaufgelegt wird..nunja
Handgemachte Rollenspiel Pixelart auf TANELORN  | TWITTER  | TUMBLR

Neueste Bilder: Xanathar & Acererak (beide DnD)

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.850
  • Username: Rhylthar
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #1920 am: 14.03.2018 | 08:33 »
Auf Greyhawk und Dragonlance würde ich nicht warten. Diese "Themen" wurde mit zwei/drei Abenteuerbänden abgefrühstückt. Wir hatten Drachen, wir hatten Elemental Evil.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Uwe-Wan

  • Legend
  • *******
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 5.964
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
    • metalinside.de
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #1921 am: 14.03.2018 | 08:39 »
Zitat
— 2017 was the best year for D&D ever in terms of sales
— Year 3 of D&D sales is stronger than their first year

Dazu wären ja hart Zahlen interessant, denn ob die frühe 3.5-Ära schlechter lief.... wage ich stark zu bezweifeln.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | metalinside.de | negativeblack.net | Ulisses Spiele

Hellstorm

  • Gast
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #1922 am: 14.03.2018 | 08:42 »
Dazu wären ja hart Zahlen interessant, denn ob die frühe 3.5-Ära schlechter lief.... wage ich stark zu bezweifeln.

Glaube das marktvolunen Ansich ist gestiegen. Heißt dnd 5 macht quantitativ mehr , müssen aber nicht zwingend die selbe marktbeherrschende Position haben.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.850
  • Username: Rhylthar
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #1923 am: 14.03.2018 | 08:45 »
Glaube das marktvolunen Ansich ist gestiegen. Heißt dnd 5 macht quantitativ mehr , müssen aber nicht zwingend die selbe marktbeherrschende Position haben.
Würde trotzdem nicht passen.

Während der 3.5-Ära kamen pro Monat 1 - 2 Bücher raus (ca.). Vergleichen wir das mit den 3 - 4 von D&D 5, wäre das mehr als überraschend.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Hellstorm

  • Gast
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #1924 am: 14.03.2018 | 08:48 »
Würde trotzdem nicht passen.

Während der 3.5-Ära kamen pro Monat 1 - 2 Bücher raus (ca.). Vergleichen wir das mit den 3 - 4 von D&D 5, wäre das mehr als überraschend.

Dann könnten die auch die zahlen zu den jeweils einzelnen Bücher vergleichen.

Ich finde es auch zweifelhaft. Hier gilt Abrechnung oder es ist Marketing.