Autor Thema: D&D5 Smalltalk  (Gelesen 228355 mal)

0 Mitglieder und 6 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline winterknight

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.140
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: winterknight
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #3800 am: 17.08.2019 | 09:41 »
In meiner Empfehlung Liste für richtig gute Abenteuer inst Uk2 (The Sentinel ) uns UK3 (The Gauntlet) auf getaucht.
Sind die wirklich gut oder hat da nur jemand von der guten alten zeit gechwärmt und das war halt gut weil man damals im Keller ....
Unser RPG Verein für Mannheim und Umgebung.
Besucher und neue Mitglieder sind uns immer willkommen
bit.ly/RSVK-Discord

Not so people know this:
You can read something on the Internet and just move on with your life.
Do you?

Offline Tegres

  • Kerbe im Colt
  • Hero
  • *****
  • Chronist der Spielrunden
  • Beiträge: 1.282
  • Username: Tegres
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #3801 am: 17.08.2019 | 09:54 »
Ich habe beide gelesen, aber nicht geleitet/gespielt.
"The Sentinel" fand ich eigentlich ziemliche Standardkost. Der erste Dungeon hat die Besonderheit, das er fast leer ist, das wissen die Charaktere aber zunächst nicht. Das ist ein interessantes Konzept. Der zweite Dungeon ist gut und hat ein paar kleine feine Sachen dabei, wie Perytons, die man sonst selten sieht, oder eine interessante Art, Passwörter zu verstecken (in einem Buch, in dem die unglaubliche Theorie aufgestellt wird, die Hügel wären durch Gletscher geformt worden; Wer glaubt denn sowas? ;)). Ich fand nett, dass das Modul recht kompakt ist. Man kann es in einer oder in zwei Spielsitzungen durchspielen. Überragend ist das Modul aber nicht.
"The Gauntlet" finde ich etwas besser, denn es hält zum Ende eine ungewöhnliche Herausforderung bereit: Eine Belagerung. Die Belagerer bestehen aus einem Feuerriesen und seiner kleinen Armee, die seine Riesentochter aus der Burg befreien wolle, in die Charaktere gerade eingedrungen sind. Es kann also sein, dass die Charaktere die Gegner in der Burg größtenteils erledigt haben und dann selbst Zielscheibe der Belagerung werden. Hier gilt es also geschickt zu verteidigen oder zu verhandeln. Cool ist der Hauptgegner, ein Oger mit ziemlich schlechtem Kleidungsgeschmack. Auch dieses Modul ist kompakt und lässt sich ebenfalls an einem oder an zwei Abenden durchspielen.

Offline Fezzik

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 796
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fezzik
    • Sinister Stronghold - Gedanken zum Pen & Paper
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #3802 am: 17.08.2019 | 10:03 »
Tegres hat das wichtige schon gesagt.
The Sentinel/The Gauntlet gabs auf deutsch als Der Wächter/Die Festung vom Adlerweg, hab die von Amigo.
Ich hab es sogar mal geleitet. Der Erste Teil ist etwas sandboxig, da müssen die SC einzelnen Hinweisen nachgehen und später hat man mit der Festung einen größeren Dungeon.
Da die Tochter eines Feuerriesen von den Bösen da als Geisel genommen wurde, droht der Riesenhäuptling damit die Burg platt zu machen und die SC müssen das "Mädchen" retten bevor sie mit samt der Festung geschleift werden.

Es war jetzt nicht der riesen Wurf an Abenteuer, aber ich fand es ganz witzig. Ungesehen by the book würde ich eh nie was spielen/leiten.
Wüsste jetzt aus dem Kopf nicht was man da für D&D 5 beachten müsste.
Die Konstellation in der das damals gespielt wurde waren Paladin, Kämpfer, Magier, Dieb und Kämpfer/Magier. Alle Stufe 4 (?). War glaub sogar fast zu leicht.
 
SL: Labyrinth Lord, Mutant Future
Spieler: Hollow Earth Expedition

"Falls du mich meinst: Ich spiele Regelwerke und Settings, keine Bilder" - Weltengeist

Offline Tegres

  • Kerbe im Colt
  • Hero
  • *****
  • Chronist der Spielrunden
  • Beiträge: 1.282
  • Username: Tegres
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #3803 am: 17.08.2019 | 22:34 »
"The Sentinel" ist bei AD&D1 für Stufe 2 bis 5 und "The Gauntlet" für Stufe 4 bis 6. Bei D&D5e sollte also Stufe 3 bis 5 ganz gut passen.

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 10.828
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #3804 am: 17.08.2019 | 23:19 »
Morgen fang ich Skyrim D&D5 an zu leiten, mal schauen wie es wird. Ich freue mich jedenfalls drauf, auch wenn ich nur 2 Spieler habe.

Die Spieler haben ihre Charaktere gemacht und dann das Aussehen im PC Spiel erstellt (gemodded auf bessere Grafik).
Ich hab den Soundtrack und nutze SceneSound(ich liebe dieses OneManProject-Programm und bin echt traurig, dass es das nicht mehr online gibt) um die Skyrim Stimmung einzufangen.
------
SceneSound ist sowieso super für D&D5, ich habe Neverwinter1&2 und habe die Soundeffekte und die Musik daraus kopiert(beides liegt unverpackt in der Installation) um sie mit Scenesound zu nutzen, außerdem hab ich fast den kompletten JeremySoule Fantasy OST Katalog (Morrowind, Skyrim, GuildWars 1 mit Addons) für ordentlich Abwechslung in der Musik.

Eigentlich müsste ich das Programm in die Dropbox hochladen können, oder? Es war Gratissoftware (Geldspende möglich) und ist seit Jahren Abandonware.
"The bacon must flow!"

Offline Antariuk

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.296
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Fallschaden
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #3805 am: 17.08.2019 | 23:35 »
Klingt interessant! :d Was ist die Prämisse deiner Runde und was für Charaktere haben die Spieler jetzt am Start?
"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 10.828
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #3806 am: 18.08.2019 | 00:08 »
Ich hab den Spielern freigestellt ob sie zufällig/frei anfangen(StartAnotherDayMod quasi) oder den Standardanfang nehmen(Gefangen genommen, sollen hingerichtet werden, Drache taucht auf und sie fliehen). Sie haben sich für den Standardanfang entschieden und den haben wir uns kurz angeguckt(PC) und angespielt(P&P) und fangen morgen mit dem Stormcloak zusammen in Helgen an kurz bevor die Imperialen in den Raum kommen(Startdungeoncrawl also).

Sie spielen einen Redguard/Human Fighter und einen Bosmer/WoodElf Rogue.




"The bacon must flow!"

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 29.109
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #3807 am: 18.08.2019 | 00:23 »
Hmmh, Redguards geben aber glaub ich nur eher durchschnittliche Stealth Archer ab, oder?
 >;D
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 10.828
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #3808 am: 18.08.2019 | 01:19 »
Deswegen wird das ja auch ein 2x1H Sword um Drachen in 3 Sekunden auszulöschen  ;)
"The bacon must flow!"

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 29.109
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #3809 am: 18.08.2019 | 04:10 »
Aber, aber, aber Stealth Archer!

 ;D
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 10.828
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #3810 am: 18.08.2019 | 10:43 »
Ja, aber da kannst du sehen, dass sie den Rassenvorteil haben, dass man sie im Dunklen nicht sieht, perfekte Stealth Archer  ~;D

(Der Running Gag mit StealthArchern kommt nicht von ungefähr, es ist echt schwer keinen StealthArcher zu spielen, spätestens wenn die Drachen blöde außer Nahkampfreichweite rumfliegen wünscht man sich einen Bogen und wenn man schon Bögen benutzt kann man auch gleich StealthArcher werden ;D )
"The bacon must flow!"

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.447
  • Username: nobody@home
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #3811 am: 18.08.2019 | 10:55 »
Na ja, wenn ich Drache wäre, würde ich's mir auch zweimal überlegen, ob mir ein "Duell" mit so einem Winzling unbedingt die Anstrengung wert ist, überhaupt erst zu landen und mich auf einen Nahkampf einzulassen, wenn ich ihn genausogut im lässigen Vorbeiflug auf Distanz grillen kann. Menschen benutzen ja auch Mausefallen, anstatt sich mit jedem dahergelaufenen Nager eigens auf einen Boxkampf einzulassen... >;D

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 10.828
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #3812 am: 18.08.2019 | 12:03 »
Das wäre cool, wenn mich so eine Maus herausfordern würde...weniger cool dann zu verlieren ~;D

Zurück zum D&D5 Topic
"The bacon must flow!"

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.447
  • Username: nobody@home
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #3813 am: 18.08.2019 | 12:20 »
Das wäre cool, wenn mich so eine Maus herausfordern würde...weniger cool dann zu verlieren ~;D

Zurück zum D&D5 Topic

Hey, grundlegende Drachentaktik ist so was von D&D-relevant! >;D

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 29.109
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #3814 am: 18.08.2019 | 16:25 »
Aber hallo! XD

Der Witz für mich ist ja, als ich Skyrim gespielt habe, hab ich nichts von dem Meme gewusst und habe eine Nord mit Zweihandwaffe gespielt... die sich mit der Zeit zum Stealth Archer entwickelt hat.  ;D
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.690
  • Username: Rhylthar
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #3815 am: 20.08.2019 | 09:54 »
Keiner sagt was zum neuen Unearthed Arcana (Achtung, Direktlink!)?

Dann tue ich es mal. :)

Barbarian:
Ja, interessant, aber in den meisten Gruppen wohl eher nicht so beliebt. RNG bei "Wild Surge" ist eher nicht so toll...

Monk:
WTH?  :o
Gut, Monk ist jetzt nicht unbedingt die übermächtigste Klasse, aber "Astral Arms" ist schon etwas sehr stark.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Daniel E.

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 30
  • Username: Daniel E.
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #3816 am: 20.08.2019 | 10:16 »
RNG ist für mich bei einem Würfelspiel kein abschreckendes Argument; und die Surges des Barbarian sind doch fast ausschließlich gut. Selbst der necrotic energy burst wird voraussichtlich vor allem Feinde treffen, da der Barbarian ja mitten zwischen ihnen stehen wird. (Ich bin aber auch bekennender Wild Mage Enthusiast.)

Die Astral Arms wirken allerdings stark. Mir ist nur nicht klar, wie sie mit dem "Astral Barrage" vom Stufe 17 feat interagieren. Hat man zu diesem Zeitpunkt mit Astral Arms nicht bereits vier Attacken?

Offline Ainor

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 414
  • Username: Ainor
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #3817 am: 20.08.2019 | 10:21 »
Gut, Monk ist jetzt nicht unbedingt die übermächtigste Klasse, aber "Astral Arms" ist schon etwas sehr stark.

Wieso ? Der Monk hat damit auch nicht mehr Angriffe als ein Fighter mit TWF, und es dauert ein wenig bevor der Monk die Arme garantiert in jedem Kampf nutzen kann.

Die Astral Arms wirken allerdings stark. Mir ist nur nicht klar, wie sie mit dem "Astral Barrage" vom Stufe 17 feat interagieren. Hat man zu diesem Zeitpunkt mit Astral Arms nicht bereits vier Attacken?

Die Fähigkeit bringt eine zusätzliche Extra Attack, ähnlich wie beim Krieger. Die Arms bringen mehr Angriffe mit der Bonus Action. Damit käme der Monk dann zeitweilig auf 6 Angriffe.
Die Wahrheit liegt auf der Battlemap.

Offline Daniel E.

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 30
  • Username: Daniel E.
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #3818 am: 20.08.2019 | 10:28 »
Ah, danke.

Ich glaube, diese Formulierung hat mich verwirrt:
Zitat
[...]you can make one extra attack with your astral arms as a bonus action.

Offline Alexandro

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 765
  • Username: Alexandro
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #3819 am: 20.08.2019 | 10:45 »
Die Fähigkeit bringt eine zusätzliche Extra Attack, ähnlich wie beim Krieger. Die Arms bringen mehr Angriffe mit der Bonus Action. Damit käme der Monk dann zeitweilig auf 6 Angriffe.

Nein, da er die Bonus Action dafür aufwenden muss und der Angriff mit den Armen daher nicht mit Martial Arts und Flurry of Blows kombinierbar ist.

Das höchste der Gefühle sind 5 Angriffe (2 mit Attack action + 3 bonus action Angriffe mit den Armen) - aber erst auf Stufe 17, da ist das zu verschmerzen. Normal kommt der Monk ja schon auf drei Angriffe auf Stufe 5 (bzw. vier, wenn er einen Ki-Punkt ausgibt), insofern ist das im Rahmen.
« Letzte Änderung: 20.08.2019 | 10:46 von Alexandro »
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.690
  • Username: Rhylthar
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #3820 am: 20.08.2019 | 11:11 »
Bitte auf den Damage der Astral Arms und auf "Reach" achten. Ebenso, dass er den WIS-Modifier als Angriff nutzen kann und auf Stufe 11 noch 1d8 (aufsteigend nach Level) Bonus-Schaden mit ihnen macht.

Was auch noch diskutabel wäre:
Zählen die Astral Arms als eigene "Wesen" (Stichwort: "Summoning")? Dann wäre es ganz "bitter", weil sowohl der Monk als auch die Arms eine Bonus Action hätten.

Edit:
Zitat
Das höchste der Gefühle sind 5 Angriffe (2 mit Attack action + 3 bonus action Angriffe mit den Armen) - aber erst auf Stufe 17
Müssten 6 Angriffe sein.

- 2 Normale
- 1 Arms Angriff
- 3 Extra Attacks der Arms (über Bonus Action)

Die 4 Arms-Angriffe würden dann 8d10 + 20 = 66 (ohne Crit) Radiant Damage (z. B.) mit Reach machen.
« Letzte Änderung: 20.08.2019 | 11:30 von Rhylthar »
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Alexandro

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 765
  • Username: Alexandro
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #3821 am: 20.08.2019 | 11:30 »
Bitte auf den Damage der Astral Arms und auf "Reach" achten. Ebenso, dass er den WIS-Modifier als Angriff nutzen kann und auf Stufe 11 noch 1d8 (aufsteigend nach Level) Bonus-Schaden mit ihnen macht.

Bis auf die Sache mit WIS kann das auch ein Kensei-Monk, der eine Peitsche als Waffe benutzt (und das schon auf Stufe 6).

Und ich bin nicht überzeugt, dass eine Alternative die es dem Monk erlaubt DEX zu vernachlässigen wirklich zu stark ist, wenn andere Klassen mit wenigen Attributen sogar noch weiter kommen.

Zitat
Müssten 6 Angriffe sein.

- 2 Normale
- 1 Arms Angriff
- 3 Extra Attacks der Arms (über Bonus Action)
Zitat
Immediately after you use the Attack action
with your astral arms on your turn, you can
make one extra attack with your astral arms as
a bonus action. The number of extra attacks
increases when you reach certain levels in this
class, increasing to two at 11th level and three
at 17th level
Der Arms-Angriff ist bereits eine extra attack.
Also:
-Stufe 3:
2 normale
1 extra (mit Arms)
-Stufe 11:
2 normale
2 extra (mit Arms)
-Stufe 17:
2 normale (3, wenn man Astral Barrage gewählt hat)
3 extra (mit Arms)
« Letzte Änderung: 20.08.2019 | 11:36 von Alexandro »
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Ainor

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 414
  • Username: Ainor
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #3822 am: 20.08.2019 | 11:31 »
Nein, da er die Bonus Action dafür aufwenden muss und der Angriff mit den Armen daher nicht mit Martial Arts und Flurry of Blows kombinierbar ist.

Wieso ? Da steht: "Astral Barrage. Whenever you use the Extra Attack feature to attack twice, you can instead attack three times using your astral arms. "

Und das Extra Attack Feature sagt: "Beginning at 5th level, you can Attack twice, instead of once, whenever you take the Attack action on Your Turn."

Man kann dann also mit der Attack action, und ohne Martial Arts und Flurry of Blows 3 Mal angreifen.

Und die Arms sagen: "Immediately after you use the Attack action with your astral arms on your turn, you can make one (two, three) extra attack with your astral arms as a bonus action. "

Danach nutzt man die Bonus Action um bis zu 3 mal zusätzlich anzugreifen. Das sind "extra attacks", aber sie kommen nicht vom Extra Attack Feature.



Und ich bin nicht überzeugt, dass eine Alternative die es dem Monk erlaubt DEX zu vernachlässigen wirklich zu stark ist, wenn andere Klassen mit wenigen Attributen sogar noch weiter kommen.

Das sehe ich auch so. Es dauert ja ein wenig bis man genug Ki hat, und wenn man immer nur für die Arme spart verliert man Stunning Fist.
« Letzte Änderung: 20.08.2019 | 11:35 von Ainor »
Die Wahrheit liegt auf der Battlemap.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.690
  • Username: Rhylthar
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #3823 am: 20.08.2019 | 11:45 »
Zitat
Bis auf die Sache mit WIS kann das auch ein Kensei-Monk, der eine Peitsche als Waffe benutzt (und das schon auf Stufe 6).
Nein, kann er nicht. Erstens macht er "normalen" Schaden, zweitens kostet es KI und drittens kann er es nur auf einen Angriff anwenden.

6 Angriffe wird in der Diskussion auf EN World auch angenommen.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Alexandro

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 765
  • Username: Alexandro
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #3824 am: 20.08.2019 | 11:50 »
Mit Astral Barrage ja (was ein ziemlicher no-brainer auf Stufe 17 ist, im Vergleich zu den anderen Optionen), ansonsten nicht. Deine Deutung gibt der Text nicht her.

Der Kensei-Monk macht magical damage und hebelt damit die meisten Resistenzen und Immunitäten aus - da ist es egal, dass es "nur" slashing ist. Und die Arme kosten auch Ki, um sie aufrecht zu erhalten.
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)