Autor Thema: D&D5 Smalltalk  (Gelesen 234353 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TEW

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 302
  • Username: TEW
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #4150 am: 1.12.2019 | 01:21 »
Bei 3.5 gab's da ja noch Regeln zu... da hätte es (von einem 7. Stufe Charakter, was so das Niedrigste ist, wo man den Zauber kann, da war er noch Grad 4) 280 Gold gekostet. Ein Grad 5 Zauber von einem 9. Stufe Charakter hätte da 450 Gold gekostet (Zaubergrad x Charakterstufe x 10 Gold + Materialkomponenten, falls nötig).

Vielleicht als Anhaltspunkt zu gebrauchen. :)

Online hassran

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 926
  • Username: hassran
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #4151 am: 1.12.2019 | 10:34 »
Was würdet Ihr als NPC von der Gruppe für nen Scry verlagen?
zum Casten
Große Standt (Ravnica) sollte also genügend Anbieter da sein. also mit Konkurrenz, aber noch nicht so, dass sie Dumping Preise machen müssen.

Ich würde mich an den Kosten orientieren, den Spruch ins Spellbook zu übertragen. Also 50 GP pro Spelllevel. In deinem Fall 250. Jetzt kann man noch überlegen, wie viel Zeit es kostet den Spruch ins Spellbook einzutragen und wie viel "opportunity costs" es hat, jemandem quasi einen 5 Level Spellslot abzukaufen. Das wird dann marktwirtschaftlich auf die Konsumenten verteilt etc.
Aber 250 ist eine ganz gute Hausnummer, finde ich.

Grise

Hasran
I Can Tolerate Anything Except The Outgroup.

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 29.168
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #4152 am: 1.12.2019 | 11:33 »
Ist das nicht n bisschen so, als würde das mieten eines Rasenmähers so viel wie der Rasenmäher selbst kosten?  :think:
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.531
  • Username: nobody@home
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #4153 am: 1.12.2019 | 11:43 »
"Wieviel kostet es, einen Zauberer einmal einen seiner Sprüche aufsagen zu lassen?" ist aber auch eine etwas knifflige Designfrage. Sind Zauberdienste teuer, dann können sich ja zumindest im Prinzip auch SC-Zauberer mit ihnen neben dem Abenteuern (oder gar statt dessen) eine goldene Nase verdienen; sind sie dagegen billig, um dem einen Riegel vorzuschieben, dann werden die Spieler womöglich bei jeder Gelegenheit NSC-Zauberer dafür bezahlen wollen, ihren eigenen Charakteren möglichst viel Arbeit abzunehmen...und spätestens, wenn man eigentlich beides vermeiden möchte, steht man dann ein wenig im Regen. ;)

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.273
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #4154 am: 1.12.2019 | 11:45 »
Ist das nicht n bisschen so, als würde das mieten eines Rasenmähers so viel wie der Rasenmäher selbst kosten?  :think:
Angesichts der wenigen Möglichkeiten in D&D5, den SCs das viele gefundene Gold auch wieder aus der Tasche zu ziehen, ist das absolut vertretbar. ;D
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Online tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 7.138
  • Username: tartex
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #4155 am: 1.12.2019 | 13:10 »
Angesichts der wenigen Möglichkeiten in D&D5, den SCs das viele gefundene Gold auch wieder aus der Tasche zu ziehen, ist das absolut vertretbar. ;D

Oder man kann es auch gleich lassen, weil sowieso mehr Gold verhanden ist, als das kosten würde.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Bildpunktlanze

  • Bildpunktlanze
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.765
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #4156 am: 1.12.2019 | 13:13 »
Ein weiteres Argument für Low Magic Kampagnen
Dungeon World  Schwarze Schuppen - Spielbericht
Handgemachte Rollenspiel Pixelart auf TANELORN  | TWITTER  | TUMBLR

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.531
  • Username: nobody@home
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #4157 am: 1.12.2019 | 13:22 »
Ein weiteres Argument für Low Magic Kampagnen

...also gegen D&D? 8]

Offline TEW

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 302
  • Username: TEW
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #4158 am: 1.12.2019 | 13:24 »
...also gegen D&D? 8]

Nicht zwingend. Mit D&D5 kann man recht problemlos low-magic spielen.

Man darf dann natürlich nicht sowas wie Forgotten Realms als Welt nehmen.

Offline Bildpunktlanze

  • Bildpunktlanze
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.765
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #4159 am: 1.12.2019 | 13:28 »
...also gegen D&D? 8]
He he...in der Tat liegt die für mich die richtige Mischung zwischen Adventures Middlearth und 5e. Beyond the Wall wäre ideal wenn es ab Lv5 etwas mehr Char Progression gäbe.

Die ganze Dragonborn/Genasi/Tiefling Front wo fast jeder Dunkelsicht etc hat ist mir wirklich zu viel
Dungeon World  Schwarze Schuppen - Spielbericht
Handgemachte Rollenspiel Pixelart auf TANELORN  | TWITTER  | TUMBLR

Online schneeland

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.554
  • Username: schneeland
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #4160 am: 1.12.2019 | 13:29 »
Nicht zwingend. Mit D&D5 kann man recht problemlos low-magic spielen.

Man darf dann natürlich nicht sowas wie Forgotten Realms als Welt nehmen.

Der Neugier halber: welches Setting für D&D5 außer Mittelerde/AiME bietet denn Low Magic? Ich hatte bisher den Eindruck, dass bestenfalls gegenüber der Standardvariante etwas zurückgedreht wird, aber das Magieniveau immer noch mittel bis hoch ist. Ich verfolge das D&D5-Universum allerdings auch nicht mehr sehr aktiv, von daher ist's durchaus möglich, dass ich was verpasst habe.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Bildpunktlanze

  • Bildpunktlanze
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.765
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #4161 am: 1.12.2019 | 13:34 »
Hmm Dragonlance hat zumindest Flufftechnisch einen streng geregelten Zugang zu arkaner Magie und Beschränkung auf weniger Rassen u Monster. Es idt zwar episch (Drachen/Götter etc) kommt aber mit weniger Fantasy/Magie Versatzstücken aus. Auf einer Skala von 1 bis 5 (hoch) würde ich DL auf 2 bis 3 und FR auf 4 bewerten
Dungeon World  Schwarze Schuppen - Spielbericht
Handgemachte Rollenspiel Pixelart auf TANELORN  | TWITTER  | TUMBLR

Online schneeland

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.554
  • Username: schneeland
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #4162 am: 1.12.2019 | 13:36 »
Dragonlance gibt es doch zumindest im Moment noch nicht offiziell für 5e, oder?
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Bildpunktlanze

  • Bildpunktlanze
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.765
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #4163 am: 1.12.2019 | 13:38 »
Dragonlance gibt es doch zumindest im Moment noch nicht offiziell für 5e, oder?

Ne ich habe das allg. auf die Settings bezogen. Aber stimmt mit den Klau von Rassen Tieflingen u Drakoniern (Dragonborn) in die Vergessene Reiche ist Faruen 5e bestimmt magischer als Faerun 2e
Dungeon World  Schwarze Schuppen - Spielbericht
Handgemachte Rollenspiel Pixelart auf TANELORN  | TWITTER  | TUMBLR

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.531
  • Username: nobody@home
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #4164 am: 1.12.2019 | 14:11 »
Nicht zwingend. Mit D&D5 kann man recht problemlos low-magic spielen.

Man darf dann natürlich nicht sowas wie Forgotten Realms als Welt nehmen.

"Low magic" vielleicht im Vergleich zum D&D5-Standard...aber verglichen mit dem Rest der Welt? ;)

Speziell D&D ist halt dummerweise in allen Editionen und Settings näher am "Magie, bis sie euch zu den Ohren rausquillt!"-Ende des Spektrums als auch nur grob in dessen Mitte zu finden -- wenn ich in einer Kampagne ausdrücklich ein Setting mit wenig Magie bespielen will (und wenn ich mindestens ein anderes System kenne und mag, natürlich), ist es also tatsächlich ganz einfach nicht unbedingt die erste und beste Wahl.

Offline TEW

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 302
  • Username: TEW
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #4165 am: 1.12.2019 | 15:08 »
Der Neugier halber: welches Setting für D&D5 außer Mittelerde/AiME bietet denn Low Magic?

Ich hatte da jetzt kein offizielles Setting im Kopf (wüsste auch nicht, dass es das für  die 5E schon gibt, für ältere Editionen aber durchaus), aber man muss ja kein offizielles Setting nehmen. Wenn man einfach Völker und Klassen entsprechend einschränkt und eben eine passende Welt hernimmt, dann kann man das problemlos mit dem D&D-Regelwerk spielen, ohne sich jetzt extra neue Regeln dazu ausdenken zu müssen, das wollte ich damit nur sagen.

Online hassran

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 926
  • Username: hassran
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #4166 am: 1.12.2019 | 15:12 »
Ist das nicht n bisschen so, als würde das mieten eines Rasenmähers so viel wie der Rasenmäher selbst kosten?  :think:

Das ist eher so als würden die R&D-Kosten mit verrechnet.
Die eigentliche Frage, die schwierig zu beantworten ist: Wie viel kostet der Level 5 Slot? Eine entsprechende Scroll kostet 5000 GP und 4 Wochen Arbeitszeit. Das scheint mir zu viel.

Grüße

Hasran
I Can Tolerate Anything Except The Outgroup.

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 29.168
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #4167 am: 1.12.2019 | 15:49 »
Da fehlt halt aus naheliegenden Gründen so ein bißchen der realweltliche Vergleich. ;)

Wie aufwendig und teuer eine Schriftrolle ist, ist ja auch vollkommen willkürlich. Kann sein dass die Herstellung 4 Wochen braucht, kann auch sein dass es 10 Stunden dauert.
Wobei da ja auch gerade bei 5E die SC-Regeln nicht zwingend auch für NSC gelten. Ein NSC-Schmied braucht auch keine 10 Monate für ne Plattenrüstung, sondern macht die in 3 Tagen fertig wenn er Lust hat. In erster Linie haben die Crafting-Regeln von 5E ja nur den einen Zweck: den Spielern zu sagen "Fickt euch, ihr craftet nichts!"
Habe da ja früher schonmal gesagt, dass ich es ehrlicher fände, das halt auch einfach direkt zu schreiben ("Player Characters cannot craft items over 5GP value"), statt so hintenrum.

Wenn man sich das von nobody@home aufgezeigte Problem zueigen macht, dann hat man es halt: entweder ist Crafting profitabel, dann muss man damit rechnen dass die Spieler das selber versuchen wollen, oder es ist unprofitabel, dann muss man sich die Frage gefallen lassen warum es überhaupt jemand zu den gelisteten Preisen macht.
Ich würde da eher sagen: wenn die Spieler sich wirklich lieber in Werkstatt oder Scriptorium hinstellen und Ausrüstung oder Schriftrollen craften wollen, statt abenteuern zu gehen, sollte ich mir als SL mal lieber dringend Gedanken machen, warum das so ist, und ob vielleicht was an meinem Leitstil verbesserungswürdig sein könnte. Oder um deutlicher zu werden: da müssen eigentlich alle Alarmglocken schellen.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Online hassran

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 926
  • Username: hassran
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #4168 am: 1.12.2019 | 16:31 »
Da fehlt halt aus naheliegenden Gründen so ein bißchen der realweltliche Vergleich. ;)

Macht ja nichts. Aber je nachdem wie ich diese Frage für mich beantworte, kann ich überlegen, wie viel der Spaß kosten soll und weitere Ableitungen durchführen. Oder zumindest so würde ich es machen und habe mit der Heuristik immerhin den Geschmack meiner Gruppe getroffen.

Grüße

Hasran
I Can Tolerate Anything Except The Outgroup.

Offline winterknight

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.146
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: winterknight
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #4169 am: 2.12.2019 | 08:32 »
Danke für das Brainstorming  :)
Unser RPG Verein für Mannheim und Umgebung.
Besucher und neue Mitglieder sind uns immer willkommen
bit.ly/RSVK-Discord

Not so people know this:
You can read something on the Internet and just move on with your life.
Do you?

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 29.168
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #4170 am: 4.12.2019 | 14:55 »
Da es sich jetzt doch schon eine Weile hingezogen hat, habe ich mal den Low Magic Thread abgezweigt:
https://www.tanelorn.net/index.php/topic,113331.0.html
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Ainor

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 421
  • Username: Ainor
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #4171 am: 6.12.2019 | 10:15 »
Ich würde da eher sagen: wenn die Spieler sich wirklich lieber in Werkstatt oder Scriptorium hinstellen und Ausrüstung oder Schriftrollen craften wollen, statt abenteuern zu gehen, sollte ich mir als SL mal lieber dringend Gedanken machen, warum das so ist, und ob vielleicht was an meinem Leitstil verbesserungswürdig sein könnte. Oder um deutlicher zu werden: da müssen eigentlich alle Alarmglocken schellen.

Wieso ist das denn ein entweder oder ? Crafting braucht doch nicht wirklich Zeit am Spieltisch. 5 Monate crafting kann man in einer Minute abhandeln. Und wenn man als Spieler die Möglichkeit hat seinen Charakter zu verstärken dann werden die meisten das wohl tun.
Die Wahrheit liegt auf der Battlemap.

Offline bobibob bobsen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.681
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bobibob bobsen
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #4172 am: 6.12.2019 | 10:48 »
Zitat
Crafting braucht doch nicht wirklich Zeit am Spieltisch. 5 Monate crafting kann man in einer Minute abhandeln.

Das ist natürlich wahr. Aber dennoch kommt es mir irgendwie komisch vor wenn der Magier SC mir, dem Krieger , sagt das er sich leider erst wieder in 5,5 Jahren der Erforschung des Tempel of Elemental evil anschließen kann, er müsse noch schnell ein very rare item basteln.
Wir haben uns darauf geeinigt das Items grundsätzlich gebaut werden können. Dafür werden aber grundsätzlich Leute angeworben. Die müssen natürlich bezahlt werden. Handwedelnd haben wir uns auf maximal 8 Leute geeinigt und Zusatzkosten von 25%. Da dauert ein very rare item immer noch 250 Tage.
Ist aber natürlich nur eine Hausregel.

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.531
  • Username: nobody@home
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #4173 am: 6.12.2019 | 11:11 »
Das ist natürlich wahr. Aber dennoch kommt es mir irgendwie komisch vor wenn der Magier SC mir, dem Krieger , sagt das er sich leider erst wieder in 5,5 Jahren der Erforschung des Tempel of Elemental evil anschließen kann, er müsse noch schnell ein very rare item basteln.

Tja, dann steigt der Magier-SC eben auch für die fünfeinhalb Jahre Kampagnenzeit aus der laufenden Handlung aus, und wenn der Spieler an der wahrscheinlich ohne seinen Magier trotzdem weiterlaufenden Erkundung (die ja vielleicht doch einen Dringlichkeitsfaktor oberhalb von "und wenn wir dann in X Jahren wiederkommen, wird sich vor Ort eh nichts geändert haben" hat...) dennoch weiter teilnehmen will, dann muß er das halt mit einem anderen Charakter tun. Ich sehe irgendwie das Problem nicht so ganz. ;)

Crafting oder sonstiges Dem-"normalen"-Beruf-Nachgehen macht man logischerweise dann, wenn man die innerweltliche Zeit dafür voraussichtlich auch hat -- und wenn es sich zu einem hinreichend langfristigen Projekt auswächst, dann muß man eben auch schon mal entweder mit Unterbrechungen rechnen oder aber bereit sein, Abenteuer- und sonstige Gelegenheiten sausen zu lassen, um sich ihm weiter widmen zu können.

Online Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.407
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #4174 am: 6.12.2019 | 11:44 »
Mal ganz ehrlich gefragt: Wie viele Kampagnen dauern laenger als 250 Tage? Wenn man mal von 1-2 Wochen pro Abenteuer ausgeht (was teilweise schon hoch gegriffen ist) dann haette man in den 250 Tagen im Schnitt etwas ueber 20 Abenteuer hinter sich.
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."