Autor Thema: Übersetzungsklopse  (Gelesen 247282 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tantauralus

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 706
  • Username: tantauralus
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1325 am: 5.07.2017 | 09:23 »
Umgekehrt stellt sich mir die Frage, wie der Begriff "Cell Phone" im Englischen überhaupt Sinn ergeben soll.

iirc kommt das davon, dass man beim mobilen Telefonieren immer in einer sogenannten Zelle (Cell) eingelogt ist und cdaher ellphone nur die kürzere Variante von cellular telephones ist.

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Titan
  • *********
  • Witch of the Waterfall
  • Beiträge: 16.470
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1326 am: 5.07.2017 | 09:25 »
@tantauralus: exakt dieses.
Flawless is a fiction, imperfection makes us whole
The weight that holds you down, let it go
(Parkway Drive - Ground Zero)

Offline Greifenklause

  • nicht (!!!) Greifenklaue
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir hätten auch Craftbeer
  • Beiträge: 3.714
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: trollstime
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1327 am: 5.07.2017 | 09:25 »
Zitat von: Wikipedia
...Das US-amerikanische sowie südafrikanische Englisch spricht vom cell(ular) phone (cell ist die Zelle rund um einen Transceiver im mobilen Netzwerk), im britischen Englisch vom mobile phone oder kürzer mobile. In englischen Slang-Wörterbüchern[64] wird das Substantiv „Handy“ in der deutschen Bedeutung aufgeführt, und entsprechend hat es sich auch in der angloamerikanischen Umgangssprache eingefunden...
Spielt Gnomberserker und Dachgaubenzorros

alexandro

  • Gast
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1328 am: 5.07.2017 | 09:28 »
Im deutschen doch auch.... siehe "handlich"...

"handlich" ist nicht dasselbe wie "praktisch" und schon gar nicht wie "nützlich". Bei dem Wort "handy" (selbst wenn man es eindeutig als als Nomen verwendet, um es von seiner adjektivischen Bedeutung abzugrenzen) würde niemand in England/Amerika an ein kleines Telefon denken. Sondern eher an einen Schraubenzieher oder einen Hammer oder vielleicht ein Schweitzer Taschenmesser.
« Letzte Änderung: 5.07.2017 | 09:30 von alexandro »

Offline Greifenklause

  • nicht (!!!) Greifenklaue
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir hätten auch Craftbeer
  • Beiträge: 3.714
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: trollstime
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1329 am: 5.07.2017 | 09:29 »
Aber wie gesagt: Es ist in der angloamerikanischen Umgangssprache angekommen.
Spielt Gnomberserker und Dachgaubenzorros

alexandro

  • Gast
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1330 am: 5.07.2017 | 09:31 »
Bezweifle ich. Ist nicht semantisch motiviert (durch Batterie (USA) oder Beweglichkeit (UK) ), daher ist es erstmal weniger nützlich.
« Letzte Änderung: 5.07.2017 | 09:41 von alexandro »

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Titan
  • *********
  • Witch of the Waterfall
  • Beiträge: 16.470
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1331 am: 5.07.2017 | 09:38 »
Gibts da eine seriöse Quelle zu? Merriam-Webster oder ähnliches? Ansonsten sollten wir die Sprachdiskussion mal auslagern, das hat ja nichts mehr mit dem Ursprungsthema zu tun
Flawless is a fiction, imperfection makes us whole
The weight that holds you down, let it go
(Parkway Drive - Ground Zero)

Offline felixs

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.422
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1332 am: 5.07.2017 | 09:46 »
Zu falschen Freunden und pseudoenglischen Begriffen gilt ähnliches:
Der Begriff "Handy" bezeichnet erstmal nur etwas kleines handliches.
Eine Abkürzung von "Handtelefon" kann man da erklärend verwenden.
Würde auch im Englischen funktionieren.... ist dort nur nicht gebräuchlich......
.... uh: Hatte mal gelesen, dass der Begriff "Handy" gerade an die Ostküste schwappt.

Hmm... Ob das ähnlich ist, sei dahingestellt. Aber im Koreanischen ist die Bezeichnung "haendep'on" für Mobiltelefon schon seit längerem (mindestesn 10 Jahre) zumindest gelegentlich anzutreffen. Allerdings schafft das Koreanische sich auch seine eigenen Pseudoenglischen Wörter (ähnlich wie das Deutsche und, berüchtigt, das Japanische). "haendep'on" dürfte dadurch begünstigt sein, dass das richtige (und schöne) aus dem Chinesischen gebildete Wort "hyudaejônhwa" (oder, weniger schön, "hyudaep'on") eine gewisse Klangähnlichkeit hat.
Allerdings habe ich hier den Verdacht, dass der Import irgendwie auch aus dem amerikanischen Englisch kommt; was für eine recht wirkmächtige Verbreitung von "handy" (oder ählichem) spricht.

Das ganze, wohlgemerkt, ist eine Ausnahme. Normalerweise funktionieren Entlehnung so nicht.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline felixs

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.422
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1333 am: 5.07.2017 | 09:48 »
Um zum Thema zurückzukommen:

Auf Koreanisch bedeutet "gagman" ("gaegûmaen") was?

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Greifenklause

  • nicht (!!!) Greifenklaue
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir hätten auch Craftbeer
  • Beiträge: 3.714
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: trollstime
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1334 am: 5.07.2017 | 09:56 »
Um zum Thema zurückzukommen:

Auf Koreanisch bedeutet "gagman" ("gaegûmaen") was?

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
;D
Spielt Gnomberserker und Dachgaubenzorros

Offline Edvard Elch

  • Genianse
  • Famous Hero
  • ******
  • Teilzeitbanderbär
  • Beiträge: 2.270
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Edvard Elch
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1335 am: 5.07.2017 | 09:57 »
Aber wie gesagt: Es ist in der angloamerikanischen Umgangssprache angekommen.

Die Behauptung lese ich immer wieder. Den einzigen Beleg, den ich bis jetzt gesehen habe, findet sich in direkter Rede in einem von einer US-Amerikanerin geschriebenen Buch von 1999. Das ist eigentlich zu früh für eine Entlehnung aus dem Deutschen. Und es ist nur ein Beleg. Im Corpus of Contemporary American English gibt’s keinen Beleg mit der entsprechenden Bedeutung.
Kants kategorischer Imperativ, leicht modernisierte Fassung: „Sei kein Arschloch.“

Drømte mig - mein Rollenspielblog.

Offline Chaos

  • Famous Hero
  • ******
  • Demokrator auf Lebenszeit
  • Beiträge: 2.860
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chaos
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1336 am: 5.07.2017 | 10:37 »
Und deswegen rufe ich es jetzt einen Tag. :D

Ich zweite das.  ~;D
Unordnung = Datenschutz
Was ich nicht finde, das findet auch kein Anderer!

Offline Edvard Elch

  • Genianse
  • Famous Hero
  • ******
  • Teilzeitbanderbär
  • Beiträge: 2.270
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Edvard Elch
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1337 am: 5.07.2017 | 10:40 »
Ey! Das ist nicht, wie es arbeitet!
Kants kategorischer Imperativ, leicht modernisierte Fassung: „Sei kein Arschloch.“

Drømte mig - mein Rollenspielblog.

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.637
  • Username: nobody@home
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1338 am: 5.07.2017 | 10:44 »
Wer durch das Wortspiel lebt, wird auch durch das Wortspiel umkommen. ::)

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Titan
  • *********
  • Witch of the Waterfall
  • Beiträge: 16.470
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1339 am: 5.07.2017 | 10:46 »
Ich geh mir jetzt im Grundflur einen Kaffee holen
Flawless is a fiction, imperfection makes us whole
The weight that holds you down, let it go
(Parkway Drive - Ground Zero)

Offline felixs

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.422
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1340 am: 5.07.2017 | 10:51 »
Das macht Sinn.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Greifenklause

  • nicht (!!!) Greifenklaue
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir hätten auch Craftbeer
  • Beiträge: 3.714
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: trollstime
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1341 am: 5.07.2017 | 10:59 »
So dicht wie ein Ziegel.
Spielt Gnomberserker und Dachgaubenzorros

Offline Timberwere

  • Chicken Pyro-Pyro
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Tanelorns Hauswerwölfin
  • Beiträge: 15.374
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Timberwere
    • Timbers Diaries
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1342 am: 5.07.2017 | 11:07 »
Eigentlich sollen hier lustige Beispiele gesammelt und keine Grundsatzdiskussionen geführt werden. Daher: BTT bitte.
Zitat von: Dark_Tigger
Simultan Dolmetschen ist echt kein Job auf den ich Bock hätte. Ich glaube ich würde in der Kabine nen Herzkasper vom Stress bekommen.
Zitat von: ErikErikson
Meine Rede.
Zitat von: Shield Warden
Wenn das deine Rede war, entschuldige dich gefälligst, dass Timberwere sie nicht vorher bekommen hat und dadurch so ein Stress entstanden ist!

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Titan
  • *********
  • Witch of the Waterfall
  • Beiträge: 16.470
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1343 am: 5.07.2017 | 11:14 »
Ich habe einen Beinahe-Klops: Meine Mutter erzählte mir neulich, dass ein Bekannter in ihrem Italienischkurs gefragt habe, was er zur Verabschiedung einer Kollegin auf Englisch auf eine Karte schreiben könne. Ob er "In memory..." nehmen könnte. Ich hab am Telefon schon gekichert bei dem Gedanken, aber meine Mutter und eine anwesende Engländerin haben ihn dann überzeugt, was anderes zu schreiben.
Flawless is a fiction, imperfection makes us whole
The weight that holds you down, let it go
(Parkway Drive - Ground Zero)

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.554
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1344 am: 5.07.2017 | 11:42 »
"In memory..."

Hab dazu jetzt keinen Klops, aber das erinnert mich an so eine Mr Bean-Witzkarte, aufgemacht wie eine Beileidskarte mit schwarzem Rand und "In deepest sympathy" in Schnörkelschrift; durchkrakelt und (augenscheinlich) handschriftlich druntergeschrieben: "Get well soon!"
Find ich nicht mehr, fand ich aber sehr witzig. ^^
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Don-Lope

  • Tony Stark Wannabe
  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 154
  • Username: Don-Lope
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1345 am: 5.07.2017 | 16:26 »
Ich habe einen Beinahe-Klops: Meine Mutter erzählte mir neulich, dass ein Bekannter in ihrem Italienischkurs gefragt habe, was er zur Verabschiedung einer Kollegin auf Englisch auf eine Karte schreiben könne. Ob er "In memory..." nehmen könnte. Ich hab am Telefon schon gekichert bei dem Gedanken, aber meine Mutter und eine anwesende Engländerin haben ihn dann überzeugt, was anderes zu schreiben.
Ist ja fast Schade, das wäre ein schöner geworden.

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.285
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1346 am: 14.07.2017 | 20:52 »
Nicht wirklich ein Klops, aber ich lese gerade, entgegen sonstiger Gewohnheit, Bobby Dollar von Tad Williams in der deutschen Übersetzung (hat sich so ergeben), und die Übersetzerin kommt offensichtlich aus Bayern, jedenfalls verwendet sie "droben", "drunten", "ersprießlich" und andere Worte, die ich so sonst im Alltag eher nicht höre und lese, wodurch ich das Gefühl kriege, in der San Francisco Bay Area reden alle so Bullyparade-Münchnerisch und warte eigentlich nur auf ein "Servus". ;)
I think it's time you set this world on fire
I think it's time you pushed it to the edge
Burn it to the ground and trip the wire
It may never be this good again


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline Huhn

  • Herrin der Wichtel
  • Famous Hero
  • ******
  • Federtier
  • Beiträge: 3.552
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1347 am: 23.07.2017 | 12:41 »
Gerade in der Lokalzeitung gelesen. Interview mit den Harry und William über das letzte Telefonat mit ihrer Mutter Diana und wie sie sie in Erinnerung haben:
Zitat
„Unsere Mutter war ein Kind, durch und durch. Wenn jemand zu mir sagt "Sie war so viel Spaß, gib' uns ein Beispiel", kann ich nur ihr Lachen in meinem Kopf hören“, sagte Harry.

 :o Ich höre irgendwo meine Englischlehrerin randalieren...

Offline felixs

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.422
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1348 am: 23.07.2017 | 12:53 »
Gerade in der Lokalzeitung gelesen. Interview mit den Harry und William über das letzte Telefonat mit ihrer Mutter Diana und wie sie sie in Erinnerung haben:
 :o Ich höre irgendwo meine Englischlehrerin randalieren...

Es ist sogar noch schlimmer:

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Huhn

  • Herrin der Wichtel
  • Famous Hero
  • ******
  • Federtier
  • Beiträge: 3.552
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1349 am: 23.07.2017 | 14:25 »
Genau die Stelle meinte ich. Wer hat das übersetzt?!  :'(