Autor Thema: Übersetzungsklopse  (Gelesen 247321 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ManuFS

  • Famous Hero
  • ******
  • En Taro Kardohan! En Taro Taysal!
  • Beiträge: 3.944
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ManuFS
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #925 am: 23.04.2014 | 12:30 »
Vorsicht er hat einen leichten Säbel.

Star Wars Droids

Hä?
[Ich bin nicht im Forum aktiv, Anfragen via PM]

Tanelorn Discord Server: Invite Link

Whisky & Wildcards SaWo und Whisk(e)y Reviews (englisch)

Veiled Fury Entertainment auf DriveThruRPG

Veiled Fury Entertainment Discord Server: Invite Link

Offline Glühbirne

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.360
  • Username: Glühbirne
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #926 am: 23.04.2014 | 12:31 »
light saber

Offline ManuFS

  • Famous Hero
  • ******
  • En Taro Kardohan! En Taro Taysal!
  • Beiträge: 3.944
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ManuFS
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #927 am: 23.04.2014 | 12:47 »
Auaaaaaaaaaaa... so weit wollte mein Hirn wohl nicht um die Ecke denken. Schmerzerfüllten Dank. ;)
[Ich bin nicht im Forum aktiv, Anfragen via PM]

Tanelorn Discord Server: Invite Link

Whisky & Wildcards SaWo und Whisk(e)y Reviews (englisch)

Veiled Fury Entertainment auf DriveThruRPG

Veiled Fury Entertainment Discord Server: Invite Link

Offline korknadel

  • Mother of Hamsters
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.545
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: korknadel
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #928 am: 23.04.2014 | 12:55 »
Was soll man den sonst mit den Leichen machen, wenn nicht bewegen?

Oh bitte, wenn Du magst kannst Du sie gern bewegen.

Ich bewege so lange noch die leeren Flaschen, die von der Party gestern Abend noch auf dem Tisch herumstehen.
Hipster

Otherland Buchhandlung Rumspielstilziels und korknadels SF- und Fantasy-Buchladen in Berlin.

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Titan
  • *********
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.540
  • Username: Leonie
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #929 am: 24.04.2014 | 19:00 »
Ich habe die Diskusssion über das Schnellstart-Abenteuer hierhin ausgelagert.
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Online Ein Dämon auf Abwegen

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.058
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #930 am: 4.05.2014 | 22:07 »
Zitat
Zitat
    Da liebe ich ja die Fansubs, dort wird dann sehr oft eine kleine Erklärung eingeblendet, warum es gerade so schwierig sei etwas zu übersetzen ;)


So etwas kann ich gar nicht ab. Dann doch lieber gleich OV.
Bei Japanischen Animes ist das mit OV so eine Sache ...
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline Buddy Fantomas

  • Konifere
  • Legend
  • *******
  • Inselschrat im Exil
  • Beiträge: 7.671
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yerho
    • www.martin-hoyer.de
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #931 am: 5.05.2014 | 16:07 »
Die Synchro von "Vikings" schießt echt den Vogel ab.

Hauptsächlich äußert es sich darin, dass die Übersetzer anscheinend überhaupt kein Gespür für Stil haben. Das wird beispielsweise aus "Outlaw" mal eben "Krimineller", was ja an sich durchaus richtig ist, aber irgendwie nun gar nicht in die Handlungszeit passt und besonders absurd wird, wenn man bedenkt, dass die wortnähere Übersetzung "Gesetzloser" deutlich besser gepasst hätte.

Zum Ausgleich wollten die Übersetzer anderorts wohl besonders historisch korrekt sein und übersetzen die im Original für den Wikinger-Häuptling verwendete Anrede "Lord" mit "Earl", was schon fast richtig sein könnte, wäre dieser Titel nicht erst rund 250 Jahre nach der Handlungszeit entstanden, nachdem die Dänen England eroberten. Davon konnten die Jungs in der Serie noch nicht einmal träumen, die waren mit erfolgreichen Raubzügen vollauf zufrieden ...
I never wanted to know / Never wanted to see
I wasted my time / 'till time wasted me
Never wanted to go / Always wanted to stay
'cause the person I am / Are the parts that I play ...
(Savatage: Believe)

Offline Palando

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 600
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Palando
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #932 am: 5.05.2014 | 22:18 »

Zum Ausgleich wollten die Übersetzer anderorts wohl besonders historisch korrekt sein und übersetzen die im Original für den Wikinger-Häuptling verwendete Anrede "Lord" mit "Earl", was schon fast richtig sein könnte, wäre dieser Titel nicht erst rund 250 Jahre nach der Handlungszeit entstanden, nachdem die Dänen England eroberten. Davon konnten die Jungs in der Serie noch nicht einmal träumen, die waren mit erfolgreichen Raubzügen vollauf zufrieden ...

Das ist nicht die Schuld der Übersetzer, es gibt in Vikings tatsächlich Rollen die den Titel Ear haben, z.B. Earl Haraldson (Gabriel Byrne) ist auch im englischen Original ein Earl.
There's some good in this world
And it's worth fighting for

Online Timberwere

  • Chicken Pyro-Pyro
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Tanelorns Hauswerwölfin
  • Beiträge: 15.374
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Timberwere
    • Timbers Diaries
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #933 am: 5.05.2014 | 22:23 »
Aber eigentlich müsste das ein Jarl sein, kein Earl.
Zitat von: Dark_Tigger
Simultan Dolmetschen ist echt kein Job auf den ich Bock hätte. Ich glaube ich würde in der Kabine nen Herzkasper vom Stress bekommen.
Zitat von: ErikErikson
Meine Rede.
Zitat von: Shield Warden
Wenn das deine Rede war, entschuldige dich gefälligst, dass Timberwere sie nicht vorher bekommen hat und dadurch so ein Stress entstanden ist!

Offline Scorpio

  • Obsidian Velvet
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.397
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Scorpio
    • Ulisses Spiele
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #934 am: 5.05.2014 | 22:40 »
Wobei man aber auch sagen muss, dass die Serie so schlecht synchronisiert ist, wie ich es selten gehört habe. Umsonst zu gucken auf Vimeo, ja toll ... aber wenn das so klingt, dann nützt mir auch für umme nix.
DORP - Wir kochen mit Äther!

Ulisses Spiele Universalredakteur

Offline Buddy Fantomas

  • Konifere
  • Legend
  • *******
  • Inselschrat im Exil
  • Beiträge: 7.671
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yerho
    • www.martin-hoyer.de
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #935 am: 6.05.2014 | 08:34 »
Das ist nicht die Schuld der Übersetzer, es gibt in Vikings tatsächlich Rollen die den Titel Ear haben, z.B. Earl Haraldson (Gabriel Byrne) ist auch im englischen Original ein Earl.

Okay, es ist ein Weilchen her, dass ich das Ganze mit O-Ton gesehen habe. Damit wäre es kein Übersetzungsfehler mehr, adelt die ach so um historische Korrektheit bemühte Serie aber auch nicht gerade.

Und ja, richtig wäre "Jarl"; daraus entstand der Titel des "Earl", aber meines Wissens erst nach der Eroberung Englands durch die Dänen. Das war so anno 1015, meine ich, also tatsächlich über 200 Jahre nach der Handlungszeit der Serie.
I never wanted to know / Never wanted to see
I wasted my time / 'till time wasted me
Never wanted to go / Always wanted to stay
'cause the person I am / Are the parts that I play ...
(Savatage: Believe)

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Titan
  • *********
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.607
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #936 am: 6.05.2014 | 09:51 »
Okay, es ist ein Weilchen her, dass ich das Ganze mit O-Ton gesehen habe. Damit wäre es kein Übersetzungsfehler mehr, adelt die ach so um historische Korrektheit bemühte Serie aber auch nicht gerade.
Da kommt es drauf an, ob die Macher der Serie bewusst die modernere Version des Titels verwendet haben, um es den Zuschauer damit einfacher zu machen (Wie bei Deadwood mit den modernen Schimpfworten).
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Online Timberwere

  • Chicken Pyro-Pyro
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Tanelorns Hauswerwölfin
  • Beiträge: 15.374
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Timberwere
    • Timbers Diaries
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #937 am: 6.05.2014 | 10:19 »
Und ja, richtig wäre "Jarl"; daraus entstand der Titel des "Earl", aber meines Wissens erst nach der Eroberung Englands durch die Dänen. Das war so anno 1015, meine ich, also tatsächlich über 200 Jahre nach der Handlungszeit der Serie.

Naja, der von Gabriel Byrne dargestellte Charakter ist ein Nordmann, kein Engländer. Und somit ein Jarl, egal wann die Serie spielt.


Edit zur Erklärung: Also ich verstehe schon, warum der Charakter in der englischen OV "Earl Haraldson" genannt wird. "Earl" ist nunmal die gängigste Anglisierung von "Jarl" und entspricht dem ja auch, und "Jarl" lässt sich für einen Angelsachsen schwer aussprechen. Aber dennoch wäre es in der deutschen Synchro ein Leichtes gewesen (und sogar von der Lippensynchronität her keinerlei Problem), aus dem "Earl" eben einen "Jarl" zu machen, das würde dann nicht bei jedem Hören so an den Nerven zerren und wäre ein nettes Detail gewesen, das zeigt, dass sie sich bei der Übersetzung für einen Pfennig Gedanken gemacht haben.

Positives Gegenbeispiel zu genau diesem Thema ist "Gladiator". In der Anfangssequenz, als Maximus vor seinen Truppen entlangreitet, grüßen die den auf Englisch alle mit "General". Die deutsche Synchro hingegen hat das zu "Tribun" gemacht, was im römischen Setting unendlich viel besser passt. Ein dickes Plus und einer der seltenen Fälle, wo mir eine Synchro wirklich positiv aufgefallen ist.
« Letzte Änderung: 6.05.2014 | 11:15 von Timberwere »
Zitat von: Dark_Tigger
Simultan Dolmetschen ist echt kein Job auf den ich Bock hätte. Ich glaube ich würde in der Kabine nen Herzkasper vom Stress bekommen.
Zitat von: ErikErikson
Meine Rede.
Zitat von: Shield Warden
Wenn das deine Rede war, entschuldige dich gefälligst, dass Timberwere sie nicht vorher bekommen hat und dadurch so ein Stress entstanden ist!

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.554
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #938 am: 6.05.2014 | 12:27 »
Genau.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Thandbar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.890
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thandbar
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #939 am: 6.05.2014 | 12:27 »
In der Anfangssequenz, als Maximus vor seinen Truppen entlangreitet, grüßen die den auf Englisch alle mit "General". Die deutsche Synchro hingegen hat das zu "Tribun" gemacht, was im römischen Setting unendlich viel besser passt. 

Stimmt! Ein schönes Beispiel.
"Du wirst direkt in diesem Moment von einer Zilliarde grünkarierter Kakerlakeneinhörner in Tweedanzügen umzingelt, die mit Fallschirmen aus gebeiztem Vanillepudding aus der nächstgelegenen Dattelpalme springen und dich zu ihrer Avonberaterin krönen - und die Krone ist aus Dr. Frankensteins bösartig mutiertem Killernougat! Streich dir 78000 Hirnschadenspunkte ab und mach sofort eine Jodelimprovisation!"

Offline Buddy Fantomas

  • Konifere
  • Legend
  • *******
  • Inselschrat im Exil
  • Beiträge: 7.671
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yerho
    • www.martin-hoyer.de
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #940 am: 6.05.2014 | 12:28 »
Positives Gegenbeispiel zu genau diesem Thema ist "Gladiator". In der Anfangssequenz, als Maximus vor seinen Truppen entlangreitet, grüßen die den auf Englisch alle mit "General". Die deutsche Synchro hingegen hat das zu "Tribun" gemacht, was im römischen Setting unendlich viel besser passt. Ein dickes Plus und einer der seltenen Fälle, wo mir eine Synchro wirklich positiv aufgefallen ist.

Mir haben sich dabei, ehrlich gesagt, leicht die Zehennägel gekräuselt. Mag ja sein, dass "Tribun" römischer klingt als "General", falsch ist es aber trotzdem. Richtig wäre "Legat", denn Legionstribune waren zwar höhere Offiziere, aber grundsätzlich rangniedriger als der Legionskommandant.
I never wanted to know / Never wanted to see
I wasted my time / 'till time wasted me
Never wanted to go / Always wanted to stay
'cause the person I am / Are the parts that I play ...
(Savatage: Believe)

Offline Grimnir

  • Ritter vom versteckten Turm
  • Hero
  • *****
  • Sänger in Geirröds Halle
  • Beiträge: 1.662
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grimnir
    • Grimnirs Gesänge
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #941 am: 6.05.2014 | 13:09 »
Edit zur Erklärung: Also ich verstehe schon, warum der Charakter in der englischen OV "Earl Haraldson" genannt wird. "Earl" ist nunmal die gängigste Anglisierung von "Jarl" und entspricht dem ja auch, und "Jarl" lässt sich für einen Angelsachsen schwer aussprechen. Aber dennoch wäre es in der deutschen Synchro ein Leichtes gewesen (und sogar von der Lippensynchronität her keinerlei Problem), aus dem "Earl" eben einen "Jarl" zu machen, das würde dann nicht bei jedem Hören so an den Nerven zerren und wäre ein nettes Detail gewesen, das zeigt, dass sie sich bei der Übersetzung für einen Pfennig Gedanken gemacht haben.

Ja, diese Gedankenlosigkeit nervt mich bisweilen auch. Ein ähnliches Beispiel dafür ist der Titel von "Pans Labyrinth" von Guillermo del Toro. Aus dem Originaltitel "El laberinto del fauno" wurde im englischsprachigen Verleih "Pan's Labyrinth" gemacht, da "faun" und "fawn" (Rehkitz) Homophone sind und das zur Verwirrung beiträgt. Die Entscheidung ist durchaus verständlich. Dass dann aber diese Entscheidung im Deutschen beibehalten wurde, anstatt (inhaltlich korrekter) Faun oder Satyr zu verwenden, ist echt ärgerlich.
Selber Regelwerke schreiben zeugt IMHO von einer reaktionär-defaitistischen Haltung [...]

Vergibt Mitleidspunkte...
... und hetzt seine Mutter auf unschuldige Tanelornis (hier der Beweis)

Online Timberwere

  • Chicken Pyro-Pyro
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Tanelorns Hauswerwölfin
  • Beiträge: 15.374
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Timberwere
    • Timbers Diaries
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #942 am: 6.05.2014 | 16:10 »
Mir haben sich dabei, ehrlich gesagt, leicht die Zehennägel gekräuselt. Mag ja sein, dass "Tribun" römischer klingt als "General", falsch ist es aber trotzdem. Richtig wäre "Legat", denn Legionstribune waren zwar höhere Offiziere, aber grundsätzlich rangniedriger als der Legionskommandant.

Okay, so gut kenne ich mich in den römischen Offiziersrängen wiederum nicht aus. Ein "Tribun" war für mich bislang etwas sehr Hohes und ein "Legat" - so dachte ich bisher - eher zivil. Von daher klang das für mich durchaus stimmig, wie es in Gladiator gemacht wurde.
Zitat von: Dark_Tigger
Simultan Dolmetschen ist echt kein Job auf den ich Bock hätte. Ich glaube ich würde in der Kabine nen Herzkasper vom Stress bekommen.
Zitat von: ErikErikson
Meine Rede.
Zitat von: Shield Warden
Wenn das deine Rede war, entschuldige dich gefälligst, dass Timberwere sie nicht vorher bekommen hat und dadurch so ein Stress entstanden ist!

Sin

  • Gast
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #943 am: 6.05.2014 | 17:56 »
Ja, diese Gedankenlosigkeit nervt mich bisweilen auch. Ein ähnliches Beispiel dafür ist der Titel von "Pans Labyrinth" von Guillermo del Toro. Aus dem Originaltitel "El laberinto del fauno" wurde im englischsprachigen Verleih "Pan's Labyrinth" gemacht, da "faun" und "fawn" (Rehkitz) Homophone sind und das zur Verwirrung beiträgt. Die Entscheidung ist durchaus verständlich. Dass dann aber diese Entscheidung im Deutschen beibehalten wurde, anstatt (inhaltlich korrekter) Faun oder Satyr zu verwenden, ist echt ärgerlich.

Wieso denn das schon wieder? Pan und Faun sind so synonym wie nur irgendwas, beide Begriffe bezeichnen sowohl den Naturgott als auch satyrähnliche Fabelwesen (Faune und Pane, griech. Paniskoi für kleine Pane).

Genauso ist Earl natürlich eine einigermaßen passende Bezeichnung, aus den gleichen Gründen wie im Englischen, weil kein Arsch weiß, was ein Jarl ist. Weiß bei Earl auch kein Deutscher so genau (aber jeder kennt den Begriff), daher passts eher noch besser als im Englischen.^^

Offline Edvard Elch

  • Genianse
  • Famous Hero
  • ******
  • Teilzeitbanderbär
  • Beiträge: 2.270
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Edvard Elch
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #944 am: 6.05.2014 | 18:32 »
eorl wird bereits in kentischen Rechtstexten aus dem 7./8. Jh. als Bezeichnung für "noblemen" verwendet. Während und nach der Däneneinfälle wird das Wort als direkte altenglische Entsprechung für das altnordische jarl gebraucht. Ist es jetzt unpassend, statt des skandinavischen Wortes das englische zu verwenden, zumal die Serie selbst ja insgesamt auf Englisch ist?
Kants kategorischer Imperativ, leicht modernisierte Fassung: „Sei kein Arschloch.“

Drømte mig - mein Rollenspielblog.

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.554
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #945 am: 6.05.2014 | 18:45 »
. Ist es jetzt unpassend, statt des skandinavischen Wortes das englische zu verwenden, zumal die Serie selbst ja insgesamt auf Englisch ist?

In der OV ist es akzeptabel, aber in der deutschen Fassung ist und bleibt es unpassend.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Glgnfz

  • Großpropeller
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.526
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Glgnfz
    • Von der Seifenkiste herab...
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #946 am: 6.05.2014 | 18:53 »
Aber man sieht immer wieder: "Was dem einen sein Übersetzungsfehler ist dem anderen sein völlig normal!"


Ja, das dürft ihr in eure Signatur übernehmen und zitieren.
Visionär: "Geht weg ihr Rabauken mit eurer Rockmusik und den Rauschgifthaschischspritzen!"

Coldwyn: "Hach, was haben die Franzosen für schöne Produkte, wir haben irgendwie nur Glgnfz. Wie unfair."

Sin

  • Gast
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #947 am: 6.05.2014 | 19:02 »
Und wenn man auf Advanced Klugscheißerei zurückgreifen muss, um zu erklären, warum einem eine Übersetzung nicht passt, ist es kein "Übersetzungsklops". Selbst wenn man ausnahmsweise mal richtig liegt.

Offline Grimnir

  • Ritter vom versteckten Turm
  • Hero
  • *****
  • Sänger in Geirröds Halle
  • Beiträge: 1.662
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grimnir
    • Grimnirs Gesänge
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #948 am: 7.05.2014 | 09:22 »
@Sin: Meines Erachtens ist es im Deutschen üblicher, von Pan als dem Hirtengott zu reden und die Naturgeister/Dämonen als Faune oder Satyrn zu bezeichnen. Durch den fehlenden Artikel im Filmtitel wird in meinen Augen auch ein Eigenname, kein Gattungsname impliziert. Das eigentliche Problem sehe ich aber darin, dass für die deutsche Übersetzung nicht auf den Originaltitel, sondern selbst schon auf eine Übersetzung zurückgegriffen wurde.

So, aber jetzt muss ich mich mäßigen, mehr Übersetzungsklöpse, weniger Diskussion  :)
Selber Regelwerke schreiben zeugt IMHO von einer reaktionär-defaitistischen Haltung [...]

Vergibt Mitleidspunkte...
... und hetzt seine Mutter auf unschuldige Tanelornis (hier der Beweis)

Offline PauerPaul

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 103
  • Username: PauerPaul
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #949 am: 7.05.2014 | 20:53 »
gabs hier eigentlich schon den sagenumwobenen "Spiritmonger" von MtG, der im deutschen dann "Röhrender Reliops" heißt?

englisch: http://magiccards.info/ap/en/121.html
deutsch: http://magiccards.info/ap/de/121.html