Autor Thema: Übersetzungsklopse  (Gelesen 248012 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline carthinius

  • KeinOhrAse
  • Legend
  • *******
  • "it's worse than you know!" - "it usually is."
  • Beiträge: 5.747
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: carthinius
    • carthoz.itch.io
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #275 am: 9.10.2009 | 10:02 »
Aber die richtigen Worte in der Übersetzung passend zur Lippenbewegung zu finden und dann das ganze noch als Sprecher mit dem Bild zu timen ist weniger leicht als man vielleicht glaubt, das weiß ich aus Erfahrung ;)
Erzählen Sie mehr! Wowaswannwie? :)
Meine itch.io-Seite | Guild of Gnomes, ein Hack von Lasers & Feelings (bisher nur auf englisch verfügbar) | Böser Mond, du stehst so stille, ein Szenario für Warhammer Fantasy RPG 3rd | DURF (Deutsche Ausgabe), ein knackiges, regelleichtes Dungeon-Fantasy-Rollenspiel

Offline Don Kamillo

  • Sensations-Samurai
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • Beiträge: 10.996
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bubba
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #276 am: 9.10.2009 | 10:04 »
Der Smendrik hat früher sicherlich mal Pornos synchronisiert, so gelangweilt beim Bügeln...  >;D  ;)
Awesomeness ist eine Krankheit, bei mir chronisch!
---
"I greet you as guests and so will not crush the life from you and devour your souls with peals of laugther. No, instead, I will make some tea." - Toll the hounds - page 282 )
---
Der Don zockt gerade: nWoD Crossover, D&D5e Homebrew mit Monsterrassen, D&D5e Wildemount, D&D5e Moonshaes, D&D 5e Hoard of the Dragon Queen & Conan 2D20

Offline Smendrik

  • Das Monster über dem Bert
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.630
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DeadRomance
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #277 am: 9.10.2009 | 10:21 »
@kamillo  ~;D

Meine Schwester studiert Theater-, Film- und Medienwissenschaften und hat für ein Seminar zum Thema Schwierige Übersetzungen und Synchronisationen einen Teil einer Scrubsfolge neu synchronisiert mit mir und ein paar Freunden.

Der Spagat zwischen richtiger Übersetzung, sinnvoller Inhalt und lippensynchron sprechen ist eine echte Herausforderung ;)
Was nützt alle Magie der Welt, wenn man damit nicht mal ein Einhorn retten kann?

Sleep is like the unicorn - it is rumored to exist, but I doubt I will see any

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.567
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #278 am: 9.10.2009 | 12:40 »
Bei Scrubs übersetzen sie doch iirc "Newbie" mit "Flachzange", ist nicht grad lippensynchron, aber allemal witzig. ^^
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Asdrubael

  • Grufti-, Nerd- und Frauenversteher
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.873
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asdrubael
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #279 am: 9.10.2009 | 12:44 »
@kamillo  ~;D

Meine Schwester studiert Theater-, Film- und Medienwissenschaften und hat für ein Seminar zum Thema Schwierige Übersetzungen und Synchronisationen einen Teil einer Scrubsfolge neu synchronisiert mit mir und ein paar Freunden.

Der Spagat zwischen richtiger Übersetzung, sinnvoller Inhalt und lippensynchron sprechen ist eine echte Herausforderung ;)

Üben kann man sehr gut auch an Bollywoodfilmen die man sich nebenher auf Hindu reinzieht und diese nach Gutdünken mit neuem Text versieht :D
Und ein Paladin ist nun mal ein Krieger und kein Therapeut.

Misantropie ist halt in der Gruppe lustiger  ;D

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • Free Takti
  • Beiträge: 5.507
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #280 am: 9.10.2009 | 12:53 »
Ich habe letztes WE einen Stapel alter Marvel-Comics gekauft, aus der Zeit als Condor die noch übersetzt und verlegt hat.
Dieser Verlag hat uns schon die Übersetzung des einen oder anderen Eigennamens beschert (Spiderman wurde etwa zu "die Spinne", und Green Goblin zu "der Grüne Kobold"), insofern war ich schon auf das schlimmste gefasst.
Hat aber leider nichts genützt, denn mit sowas sollte niemand rechnen: Aus Daredevil wurde damals... "der Dämon"!
"Teufelskerl" oder meinetwegen "Draufgänger" hätte ich ja noch verstanden, auch wenn auch das seltsam wäre, aber so sinnentstellend zu übersetzen... :bang:
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Online 6

  • Der Rote Ritter
  • Titan
  • *********
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.610
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #281 am: 9.10.2009 | 12:54 »
@502:
Du meinst sowas wie What's up, Tiger Lilly? ;)
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.567
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #282 am: 9.10.2009 | 12:55 »
@Skyrock: Trauteufel natürlich, duh!
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Online 6

  • Der Rote Ritter
  • Titan
  • *********
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.610
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #283 am: 9.10.2009 | 12:57 »
@Skyrock:
Der Daredevil hat im Comic 2 ineinander verwobene Ds auf dem Gürtel. Daher Der Dämon.
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Bluerps

  • Bierhalter
  • Mythos
  • ********
  • High Squirrel King of Ireland
  • Beiträge: 11.867
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bluerps
    • Die Schwarze Schar (meine ED-Gruppe)
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #284 am: 9.10.2009 | 12:59 »
Einfache Lösung, analog zu Feuersänger: Draudeufel!


Bluerps ~;D
"When life gives you lemons, don't make lemonade. Make life take the lemons back! Get mad! I don't want your damn lemons, what am I supposed to do with these? Demand to see life's manager! Make life rue the day it thought it could give Cave Johnson lemons! Do you know who I am? I'm the man who's gonna burn your house down! With the lemons! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that burns your house down!"
   --- Cave Johnson, CEO Aperture Science

Offline Gwynplaine

  • the Laminator
  • Hero
  • *****
  • Häscher™ des Grafen
  • Beiträge: 1.988
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asuryan
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #285 am: 20.10.2009 | 20:01 »
Habe auch noch alte "Halk" (sic!) Comics...

Offline Nathanael

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 217
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nathanael
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #286 am: 17.11.2009 | 04:46 »
Ein Poster von Ghost in the Shell heißt bei AllPosters.de "Geist in der Muschel".
Es gibt keine Probleme,nur Möglichkeiten kreativ zu sein.

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.567
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #287 am: 25.01.2010 | 15:18 »
Mal ein Klops in der anderen Richtung:

die englische Übersetzung von "Rumo und die Wunder im Dunkeln" von Walter Moers ist ziemlich lieblos hingeschissen.

Z.B. an der Stelle, wo Rumo sein intelligentes Schwert findet.

Original (sinngemäß):
"Wie heisst du?"
"Löwenzahn"
"Löwenzahn, wie die Blume?"
"Ich dachte eigentlich eher an den Zahn eines Löwen. Etwas Scharfes, Gefährliches. Es gibt eine Blume, die so heisst?"
"Ja. Soweit ich weiß, kann man Salat daraus machen."

Und auf Englisch:
"Dandelion."
"Dandelion, like the flower?"
"I was rather thinkin of the French origin of the word. It means Lion's Tooth."
usw.

Viel zu holprig, unzamonisch und überhaupt nicht witzig.
Ich hätte es halt einfach als "Liontooth" übersetzt, und dann hätte halt die Blume auch Liontooth geheißen. Die kennt der Leser dann zwar nicht, aber wir kennen ja auch kein Kartenspiel namens Rumo, obwohl das jedem Zamonier bekannt ist. Und dazu vielleicht noch als Fußnote Liontooth = Dandelion setzen können, fertig.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Don Juan

  • Hero
  • *****
  • Nach Frisch - falls sich das jemand fragt.
  • Beiträge: 1.266
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Teppich
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #288 am: 25.01.2010 | 15:51 »
"Feuer ins Loch!"

So gelesen gestern Abend in "Das Unsterblichkeitesprogramm" von Richard Morgan (Originaltitel: Altered Carbon).
Musste mich halten vor Lachen ;)

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 18.780
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #289 am: 25.01.2010 | 19:00 »
"Feuer ins Loch!" oder alternativ "Feuer im Loch!" begegnet einem auch öfter in Tom Clancy-Romanen...

Entschuldigend muss man dazu sagen, dass der Ausdruck bereits im Englischen recht sinnbefreit ist :)


Zwei meiner Lieblinge sind der "Intelligenzbericht" aus Mechwarrior 2, wo einem von der Militärischen Intelligenz Details zum Einsatz erklärt wurden.

Und - aus einer PC-Spiele-Zeitschrift, die die größten Klopper aufgeführt hat -  "Dieser Schlüssel erzählen Ranger Zwei, seinen Boden zu ertragen."

Da ist einfach ALLES falsch  ~;D



Dafür entschädigen mich die Übersetzungen von Bud Spencer und Terence Hill.
Im Original sind die Filme lahm und farblos, auf Deutsch zum Wegschmeißen.
Manchmal muss man beim Übersetzen einfach auf das Original scheißen  :)
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Buddy Fantomas

  • Konifere
  • Legend
  • *******
  • Inselschrat im Exil
  • Beiträge: 7.671
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yerho
    • www.martin-hoyer.de
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #290 am: 25.01.2010 | 19:13 »
Dafür entschädigen mich die Übersetzungen von Bud Spencer und Terence Hill.
Im Original sind die Filme lahm und farblos, auf Deutsch zum Wegschmeißen.
Manchmal muss man beim Übersetzen einfach auf das Original scheißen  :)

Jepp. Ich sage nur "Die Zwei".
I never wanted to know / Never wanted to see
I wasted my time / 'till time wasted me
Never wanted to go / Always wanted to stay
'cause the person I am / Are the parts that I play ...
(Savatage: Believe)

Samael

  • Gast
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #291 am: 25.01.2010 | 19:43 »
"Feuer ins Loch!" oder alternativ "Feuer im Loch!" begegnet einem auch öfter in Tom Clancy-Romanen...

Entschuldigend muss man dazu sagen, dass der Ausdruck bereits im Englischen recht sinnbefreit ist :)

Wobei doch jeder Amerikaner weiß, wie man das auf deusch sagt: "GRANATTEEE!!!!"

Offline Imion

  • Legend
  • *******
  • GURPShead
  • Beiträge: 4.841
  • Username: Imion
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #292 am: 25.01.2010 | 19:52 »
Wobei doch jeder Amerikaner weiß, wie man das auf deusch sagt: "GRANATTEEE!!!!"

Die Deutschen aber anscheinend nicht ;).


(...)
Entschuldigend muss man dazu sagen, dass der Ausdruck bereits im Englischen recht sinnbefreit ist :)
(...)

Nicht unbedingt, wenn man dem Ursprung auf den Grund geht ;).
http://en.wikipedia.org/wiki/Fire_in_the_hole
If the internet has shown us anything... anything... it has shown us that there is no such thing as "too batshit crazy to operate a computer."

Everybody's a book of blood. Wherever we're opened, we're red.

Außerirdische sind nicht rechtsfähige, bewegliche, herrenlose Sachen. Wer sie findet und mitnimmt darf sie behalten.

Offline Buddy Fantomas

  • Konifere
  • Legend
  • *******
  • Inselschrat im Exil
  • Beiträge: 7.671
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yerho
    • www.martin-hoyer.de
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #293 am: 25.01.2010 | 20:46 »
Die Deutschen aber anscheinend nicht ;)

Da heißt es ja auch höchst präzise, wenn auch weniger markig "Achtung, Granate!", wobei die Art des selbst geworfenen (oder feindseitig eintreffenden) Sprengkörpers jeweils möglichst zu präzisieren ist.

Informell heißt es natürlich "Rumpelei frei!". ;D
I never wanted to know / Never wanted to see
I wasted my time / 'till time wasted me
Never wanted to go / Always wanted to stay
'cause the person I am / Are the parts that I play ...
(Savatage: Believe)

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 18.780
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #294 am: 25.01.2010 | 21:09 »
Zitat von: Imion
Nicht unbedingt, wenn man dem Ursprung auf den Grund geht ;).

Das Anwendungsgebiet hat sich eben sehr erweitert...ich persönlich finde "frag out" jedenfalls sympathischer.

Es machen ja auch nicht alle Armeen (und ähnliche Gruppen) so, dass die eigenen Leute vor den eigenen Granaten gewarnt werden...

Da wird mit "Granate!" o.Ä. zu 95% vor feindlichen Kampfmitteln gewarnt.

Wenn eigene Granaten genutzt werden, bekommen das die umstehenden Kameraden ja in der Regel mit, weil sie ja VOR dem Moment, in dem man dann "Feuer im Loch!" rufen würde, bereits Deckung geben oder zumindest ihren Vormarsch einstellen mussten.

Wenn drei Mann einen Raum nehmen wollen und der letzte laut und deutlich "Feuer im Loch!" ruft, während er ihnen eine Granate über die Köpfe mit ins Zimmer wirft, ist damit letztendlich ja nicht wirklich jemandem geholfen  ;)


Und zurück zum Thema:

Wurden "Die Zwei" und die Spencer&Hill-Filme nicht von den selben Leuten verbessert?
 
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Buddy Fantomas

  • Konifere
  • Legend
  • *******
  • Inselschrat im Exil
  • Beiträge: 7.671
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yerho
    • www.martin-hoyer.de
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #295 am: 25.01.2010 | 21:53 »
Das Anwendungsgebiet hat sich eben sehr erweitert...ich persönlich finde "frag out" jedenfalls sympathischer.

Nur dass "frag out" explizit bedeutet, dass man eine Splittergranate geworfen hat. Wenn man was anderes wirft, ist das eine Falschmeldung, die dazu führen kann, dass Kameraden erblinden, sich Lungenverletzungen oder sonst etwas zuziehen, weil man etwas ganz anderes geworfen hat. Und "fire in the hole" ist nach Vorschrift die Warnung vor dem Wurf eines Sprengkörpers in geschlossenen Räumlichkeiten.

Solche Warnrufe dienen im Einsatz dazu, den eigenen Leute eine konkrete Warnung zukommen zu lassen, mit denen man nicht in direktem Kontakt steht. Was schneller passieren kann, als man denkt; dazu muss ja nur die Sichtlinie unterbrochen sein.
I never wanted to know / Never wanted to see
I wasted my time / 'till time wasted me
Never wanted to go / Always wanted to stay
'cause the person I am / Are the parts that I play ...
(Savatage: Believe)

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 18.780
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #296 am: 25.01.2010 | 23:03 »
Eine Warnung vor Splittergranaten dürfte schon zu einem Verhalten führen, das auch vor Blend- oder Gasgranaten ausreichend schützt  ;)

Stur durchgezogene Warnrufe warnen zum Einen auch den Gegner und bringen andererseits in unübersichtlichen Situationen der eigenen Seite nicht allzu viel.
Bei "lehrbuchmäßigem" Vorgehen ist eine Warnung i.d.R. nicht zwingend nötig (und eine Sichtlinienunterbrechung nicht allzu schwerwiegend); wenn es dagegen chaotisch wird, blickt meistens auch keiner mehr durch, von wo genau wohin das Kampfmittel eingesetzt wird...


Wenn man das aber so machen will, ist es mMn auf jeden Fall sinnvoll, unterschiedliche Signale für die eigene Anwendung von Kampfmitteln und die Warnung vor feindlichem Kampfmitteleinsatz zu haben.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Buddy Fantomas

  • Konifere
  • Legend
  • *******
  • Inselschrat im Exil
  • Beiträge: 7.671
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yerho
    • www.martin-hoyer.de
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #297 am: 25.01.2010 | 23:28 »
Eine Warnung vor Splittergranaten dürfte schon zu einem Verhalten führen, das auch vor Blend- oder Gasgranaten ausreichend schützt  ;)

Bei einer Splittergranate sucht man hinter etwas solidem Deckung, hält aber weder zwingend den Atem an, noch bedeckt man unbedingt seine Augen/Ohren. Anders herum muss man mit Sicht- und Gehörschutz bei Wurf einer Blendgranate kein womöglich vorteilhafte Position aufgeben und ohne Not einen taktischen Vorteil opfern. Kurz, es macht Sinn zu erfahren, was der Kamerad da gerade durch die Gegend schmeißt. ;)

Zitat
Bei "lehrbuchmäßigem" Vorgehen ist eine Warnung i.d.R. nicht zwingend nötig (und eine Sichtlinienunterbrechung nicht allzu schwerwiegend); wenn es dagegen chaotisch wird, blickt meistens auch keiner mehr durch, von wo genau wohin das Kampfmittel eingesetzt wird...

Das genaue "wo" ist bei Kampfmitteln mit Flächenwirkung ja auch nicht das Hauptproblem. :gasmaskerly: Aber es ist schon ganz nett zu wissen, das da jemand von den eigenen Leuten, den man gerade nicht sieht, etwas geworfen hat, von dem man nicht weiß, wo es genau landen wird, weshalb man tunlichst dort in Deckung geht, wo man sieht, dass dort nichts hingeworfen wurde. ;D

Zitat
Wenn man das aber so machen will, ist es mMn auf jeden Fall sinnvoll, unterschiedliche Signale für die eigene Anwendung von Kampfmitteln und die Warnung vor feindlichem Kampfmitteleinsatz zu haben.

Wenn man eine vom Feind geworfene Granate bemerkt, brüllt der Teutone "Granate!" und der Ami "Grenade!". Das genügt in diesem Fall, weil man üblicherweise nicht erkennt, was genau da geworfen wurde.

Die Vorschrift besagt aber natürlich auch, das solche Warnungen dort erfolgen sollen, wo es zweckmäßig ist. Wenn man einem Feind überraschend ein Ei ins Nest legen will, hält man natürlich die Klappe. :D
I never wanted to know / Never wanted to see
I wasted my time / 'till time wasted me
Never wanted to go / Always wanted to stay
'cause the person I am / Are the parts that I play ...
(Savatage: Believe)

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.289
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #298 am: 26.01.2010 | 18:26 »
Gestern bei Herr der Ringe Online gelesen:

Die Waffenmeister der Elben "weinen" den Schlachtruf bla-blub. Obwohl, Elben, weinen... am Ende doch kein Übersetzungsfehler? ;D
I think it's time you set this world on fire
I think it's time you pushed it to the edge
Burn it to the ground and trip the wire
It may never be this good again


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.567
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #299 am: 26.01.2010 | 19:27 »
Ja, der geht übersetzt "Mammiiiiii der hat mich gehauuun"
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat