Autor Thema: Paradox Interactive kauft White Wolf Publishing!  (Gelesen 23794 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nin

  • Gast
Re: Paradox Interactive kauft White Wolf Publishing!
« Antwort #100 am: 2.11.2015 | 23:53 »
Das wird sich schon alles einrenken. :)
Glaube ich nicht. Aber ich bin ja auch eher der Skeptiker bis Pessimist.
Für mich sieht's so aus:
Kein C20, kein CtL2.0, keine nWoD, kein Drama, kein Horror...
... stattdessen One World of Darkness Vampire the Masquerade ... bevorzugt als isometrisches, taktisches oder auch strategisches Computerspiel, mit viel Funkeln und Blitzen, wenn Vampire WoW mäßig durch die Nacht stolpern.

Offline Huhn

  • Herrin der Wichtel
  • Famous Hero
  • ******
  • Federtier
  • Beiträge: 3.486
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: Paradox Interactive kauft White Wolf Publishing!
« Antwort #101 am: 3.11.2015 | 00:00 »
Glaube ich nicht. Aber ich bin ja auch eher der Skeptiker bis Pessimist.
Für mich sieht's so aus:
Kein C20, kein CtL2.0, keine nWoD, kein Drama, kein Horror...
... stattdessen One World of Darkness Vampire the Masquerade ... bevorzugt als isometrisches, taktisches oder auch strategisches Computerspiel, mit viel Funkeln und Blitzen, wenn Vampire WoW mäßig durch die Nacht stolpern.

Du bist kein Pessimist sondern ein alter Unkerich. :P

Soll ich dir mal sagen, wie's für mich aussieht?
Regalbretterweise bereits vorhandene Bücher, die ich bespielen kann, bis ich tot umfalle (und je nachdem wie's läuft vielleicht auch darüber hinaus  ~;D). Dreaming und CtL 1.0 gibt's bereits. CtL 2.0 wäre ein nettes Gimmick, bespielt hätte ichs aber wohl eh nie, also sei's drum.
Kurz gesagt: Weiterhin nWoD, weiterhin Drama, weiterhin Horror. Ich brauch doch keinen Verlag, der andauernd neue Bücher um sich schmeißt, um meine bereits vorhandenen Bücher zu bespielen. Netterweise werden Fantasie, MitspielerInnen und Begeisterung nicht von OPP rausgegeben. Und das ist mir fürs Spielen wichtiger als dieser olle Verlag.
Wer gackert, muss auch ein Ei legen.

Nin

  • Gast
Re: Paradox Interactive kauft White Wolf Publishing!
« Antwort #102 am: 3.11.2015 | 00:05 »
Soll ich dir mal sagen, wie's für mich aussieht?
Regalbretterweise bereits vorhandene Bücher, die ich bespielen kann, bis ich tot umfalle
Tja, aber leider lebt eine Community zum großen Teil davon, dass es neue Veröffentlichungen gibt. Wie du selber weißt, ist es jetzt schon schwierig für die WoD-Nischen SpielerInnen zu finden. Wenn nichts mehr veröffentlicht wird, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass du zunehmend weniger Interessierte finden wirst. Was machst du dann mit den Büchern  in deinem Regal?
« Letzte Änderung: 3.11.2015 | 00:07 von Nin »

Offline Huhn

  • Herrin der Wichtel
  • Famous Hero
  • ******
  • Federtier
  • Beiträge: 3.486
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: Paradox Interactive kauft White Wolf Publishing!
« Antwort #103 am: 3.11.2015 | 00:22 »
Tja, aber leider lebt eine Community zum großen Teil davon, dass es neue Veröffentlichungen gibt. Wie du selber weißt, ist es jetzt schon schwierig für die WoD-Nischen SpielerInnen zu finden. Wenn nichts mehr veröffentlicht wird, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass du zunehmend weniger Interessierte finden wirst.
Die tolle Nische besteht doch ohnehin nur noch aus immer denselben Leuten, die sich da gegenseitig bespaßen. Hier in Leipzig wussten die ganzen Hardcore-Vampire-Fans vor ein paar Monaten nicht einmal, dass es ne Neuauflage von Requiem gab. Weil nämlich aufgrund der reinen Online-Vermarktung auch nur diejenigen was davon mitbekamen, die aktiv danach Ausschau hielten. Die Einschätzung in diesem einen Interview, das hier verlinkt wurde, wo die Herausgeber selbst ihr Publikum in den über 35-jährigen quasi-Mumien sehen, zeigt ja schon deutlich, dass die auch gar kein Interesse mehr dran haben, sich ein neues Publikum zu erschließen. Dass nur über 25-Jährige sich von den Spielen angesprochen fühlen, ist Schwachsinn. Als würde irgendwelche düstere Romantik etc. pp. keine Teenager ansprechen. Gerade die! Aber das ist eben ein Publikum, das etwas aktiver gesucht werden müsste. Und das unter Umständen nicht so viel Geld hat, mal eben 80€ fürn scheiß Buch auszugeben. Und da liegt ja wohl eher das Ziel eines Verlages... die ganzen Altfans blechen halt ordentlich und zuverlässig. Wozu also unsicheres neues Publikum finden?

Ob veröffentlicht wird oder nicht, trägt in diesem Fall genau gar nichts dazu bei, ob das Spiel neue Interessierte findet. Veröffentlichung ist zweitraging - wichtig ist Öffentlichkeit. Und die hat die WoD in Deutschland quasi gar nicht mehr, weil sie in Buchläden nicht mehr zu kaufen ist. Niemand stolpert beim Stöbern über so ein Buch, es gibt keine Promo-Runden, keine Promoter, keine Werbung - nix! DAS IST SCHEIßE! Und deswegen ist es mir auch so egal, ob OPP krachen geht oder nicht. Weil die Bücher für immer dieselben Leute rauspusten, in denen immer derselbe Mist mit anderem Deckel steht und dann schaffen sie noch, den Leuten das als Gefallen und als Service an der Community zu verkaufen. Die Community bliebe sicher auch ohne neue Bücher bestehen - dann allerdings wohl eher angetrieben von der durchaus auch eigenständig aktiven Liverollenspielszene. Und die paar Leute, die hier im Tanelorn immer dasselbe sagen, würde ich jetzt auch nicht unbedingt als die große Community empfinden, sorry.

Davon aber mal völlig ab, denke ich kaum, dass Paradox die Geldkuh WoD nicht erstmal weiterlaufen lässt, bis sie ganz leergemolken ist. Solange die damit keine Verluste machen, kanns ihnen doch egal sei, was OPP da treibt.
Wer gackert, muss auch ein Ei legen.

Nin

  • Gast
Re: Paradox Interactive kauft White Wolf Publishing!
« Antwort #104 am: 3.11.2015 | 00:44 »
Und die hat die WoD in Deutschland quasi gar nicht mehr, weil sie in Buchläden nicht mehr zu kaufen ist.
Exakt. Und ganz das, was ich meine. Wenn ein Rollenspiel nicht mehr wahrnehmbar ist - und das ist es, wenn es nur einen kleinen Personenkreis anspricht oder nicht in der Breite verfügbar ist - dann wird es wahrscheinlich auch weniger gespielt ... und verschwindet irgendwann gänzlich.

Und die paar Leute, die hier im Tanelorn immer dasselbe sagen, würde ich jetzt auch nicht unbedingt als die große Community empfinden, sorry.
Das :T: ist sicherlich keine "große Community" in dem Sinne. Dazu wird zu oft der elitäre Ansatz betont und hochgehalten. Trotzdem ist es in der Hinsicht repräsentativ, dass es versucht uptodate zu sein. Wobei ganz nach Mode Rollenspiele temporär im Fokus stehen (von SW, über Fate, zu PbtA bis ?) und dann irgendwann wieder an Bedeutung verlieren.
Sicherlich wirst du, unabhängig von der Stimmung im :T:, Runden finden, die jahrelang ihr Lieblingsspiel spielen und sich Null für Diskussionen in irgendeinem Forum interessieren. Aber da bist du wieder bei dem, was du geschrieben hast. Wenn du dich auf die WoD beziehst, dann werden die tendenziell eher VtM spielen, als z.B. WtO.
« Letzte Änderung: 3.11.2015 | 00:46 von Nin »

Nin

  • Gast
Re: Paradox Interactive kauft White Wolf Publishing!
« Antwort #105 am: 3.11.2015 | 00:54 »
Zitat
A Pair of Ducks Bought White Wolf?
... klingt als wäre das im Amerikanischen (Englischen) ein Wortwitz ... der was bedeutet?

Edit: Okay, Dank PM nochmal der Hinweis auf "Not a pair of ducks; Paradox."
« Letzte Änderung: 3.11.2015 | 01:01 von Nin »

Offline Huhn

  • Herrin der Wichtel
  • Famous Hero
  • ******
  • Federtier
  • Beiträge: 3.486
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: Paradox Interactive kauft White Wolf Publishing!
« Antwort #106 am: 3.11.2015 | 01:00 »
Exakt. Und ganz das, was ich meine. Wenn ein Rollenspiel nicht mehr wahrnehmbar ist - und das ist es, wenn es nur einen kleinen Personenkreis anspricht oder nicht in der Breite verfügbar ist - dann wird es wahrscheinlich auch weniger gespielt ... und verschwindet irgendwann gänzlich.
Richtig - und wie trägt OPP da jetzt zum tatsächlichen Erhalt des Spiels bei? Ich hab den Eindruck, die zögern gerade bloß das Sterben hinaus.

Die müssten sich an erfolgreicheren Vermarktungskonzepten orientieren... ich würde da mal so an Splittermond oder Pathfinder denken?

Trotzdem ist es in der Hinsicht repräsentativ, dass es versucht uptodate zu sein.
Inwiefern ist denn das repräsentativ für die Rollenspielcommunity? :(
Wer gackert, muss auch ein Ei legen.

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 20.108
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Paradox Interactive kauft White Wolf Publishing!
« Antwort #107 am: 3.11.2015 | 01:34 »
Naja. Hauptsache Pugmire gehts gut, ne?  :'(
Es ist ehrlich gesagt das einzige OPP Produkt auf das ich mich so richtig freue. ^^
Danach folgt in etwas Abstand Scion, das auch Save ist.

... bedeutet wohl, dass PI noch nicht mit OPP gesprochen haben.
Das steht auch sehr deutlich im Meeting:
"Well first off, understand that the negotiations were completely black-boxed."
"As licensees, we had no official word that anything was actually happening except that some things were happening."
"So, I don’t really know Paradox or the new White Wolf Publishing’s head guy Tobias."

Was dann wohl auch heißt das die Kommunikation mit By Night Studios kaum allzugut sein kann?

Zitat
... klingt als wäre das im Amerikanischen (Englischen) ein Wortwitz ... der was bedeutet?
Paradox
Par a dox
Pair oh docks
Pair of ducks
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline blut_und_glas

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.791
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: blut_und_glas
    • d6ideas
Re: Paradox Interactive kauft White Wolf Publishing!
« Antwort #108 am: 3.11.2015 | 01:47 »
Exakt. Und ganz das, was ich meine. Wenn ein Rollenspiel nicht mehr wahrnehmbar ist - und das ist es, wenn es nur einen kleinen Personenkreis anspricht oder nicht in der Breite verfügbar ist - dann wird es wahrscheinlich auch weniger gespielt ... und verschwindet irgendwann gänzlich.

Selbst wenn wir diese Kette einfach so akzeptieren (der Form halber: tue ich nicht), dann gilt doch immer noch: Und?

Einen großen Personenkreis anzusprechen ist doch kein Selbstzweck. Vielleicht fühle ich mich als Spieler einfach von einem Thema angesprochen, dass außer mir nur vergleichsweise wenige Leute ebenfalls interessiert. Es hilft mir doch kein Stück weiter, wenn dieses Thema, zwecks Breitenbwirkung, durch ein anderes Thema ersetzt wird (eines, das eben mehr Leute anspricht). Dann stehe ich nämlich genauso ohne Spiel da.

Ich könnte mich auch ein wenig mehr aus den Fenster lehnen und behaupten, dass ich dann sogar noch mehr ohne Spiel dastehe. Denn dadurch, dass "mein" Spiel plötzlich anders (breitenwirksamer) besetzt ist, fällt es noch schwerer neue Mitspieler zu aktivieren: Ich muss jetzt nicht länger nur ganz unten im ähnlich verwesenden Bodensatz der Spielerschaft herumgründeln oder Überzeugungsarbeit von Null auf leisten, sondern ich muss sogar aktiv gegen die neue (Um-)Interpretation des Spieles, das einmal "meines" gewesen ist, ankämpfen ("ja, ich suche Mitspieler für Viechzeug: das Spezialinteresse. .... Nein! Nicht so wie du denkst!").

mfG
jdw
Current thinking of this agency: Ooh! – Rassismus unter Druck bei Blue Planet

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 20.108
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Paradox Interactive kauft White Wolf Publishing!
« Antwort #109 am: 3.11.2015 | 01:55 »
Ich möchte auch meine Kristall-Kugel herausholen :D
*Macht weitschweige Armfuchteleien über einem Badezimmer Spiegel*
Ich sehe Computerspiele. Mehrere, ein isometrisches im Stile von Shadowrun Returns entwickelt von Obsidian. Zudem ein Rollenspiel aus der Ego-Perspektiv. Ich glaube man streitet sich gerade ob es zu Mount&Bladig ist oder Bloodlines würdig *Rauch steigt auf von den Fanprojekten wie Project Vaulderie*
Ein Rollenspiel, sowohl für den Tisch als auch eins mit einer florierenden Live Action RPG Szene. *wuschel wuschel*
Die Regeln sind endlich mathematisch durchdacht, balanciert und vollständig wodurch das Drama auch gelingen vermag. *wuschel*
Leider gibt es wohl keine nWoD. Es gibt eine WoD die im Grunde cWoD ist mit ein paar nWoD Elementen wie Geist und anderen importierbaren Sachen *wuschel wuschel*
Es ist immer noch kein MMORPG da obwohl es 2018 ist, dafür materialisiert sich mit Wraith the Oblivion einer der letzten OPP WoD Kickstarter in meiner Bude. Ich habe dafür gerade einen saftigen Betrag für Pugmire investiert und bekomme gerade das PDF, mittlerweile ist es kurz vor dem Druck.

Zitat von: Huhn
Die tolle Nische besteht doch ohnehin nur noch aus immer denselben Leuten, die sich da gegenseitig bespaßen.
War Paradox Interactive durchaus erkannt hat weshalb sie davon sprechen das sie die IP aus der Versenkung ziehen wollen.
Das heißt man kann damit rechnen das sie versuchen werden ihre "One World of Darkness" zurück in die Regale zu bringen.

Wenn man dann ein richtig vermarktetes Pen & Paper und LARP Rollenspiel hat, womit auch neue dazu kommen können, verbunden mit einem IP Inhaber der selbst aktiv mit der IP arbeitet, lohnt es sich vielleicht auch für die Lizenznehmer in Deutschland wieder ein Demo-Team aufzubauen und Promoter zu motivieren es zu verbreiten.

Ansonsten würde ich für CtD nicht allzu schwarz sehen. Unter LARP Spielern ist es wohl recht beliebt.
Weshalb da dann wohl mit der Zeit auch etwas kommen wird?
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Hellstorm

  • Gast
Re: Paradox Interactive kauft White Wolf Publishing!
« Antwort #110 am: 3.11.2015 | 06:48 »
Ich möchte auch meine Kristall-Kugel herausholen :D
*Macht weitschweige Armfuchteleien über einem Badezimmer Spiegel*
Ich sehe Computerspiele. Mehrere, ein isometrisches im Stile von Shadowrun Returns entwickelt von Obsidian. Zudem ein Rollenspiel aus der Ego-Perspektiv. Ich glaube man streitet sich gerade ob es zu Mount&Bladig ist oder Bloodlines würdig *Rauch steigt auf von den Fanprojekten wie Project Vaulderie*
Ein Rollenspiel, sowohl für den Tisch als auch eins mit einer florierenden Live Action RPG Szene. *wuschel wuschel*
Die Regeln sind endlich mathematisch durchdacht, balanciert und vollständig wodurch das Drama auch gelingen vermag. *wuschel*
Leider gibt es wohl keine nWoD. Es gibt eine WoD die im Grunde cWoD ist mit ein paar nWoD Elementen wie Geist und anderen importierbaren Sachen *wuschel wuschel*
Es ist immer noch kein MMORPG da obwohl es 2018 ist, dafür materialisiert sich mit Wraith the Oblivion einer der letzten OPP WoD Kickstarter in meiner Bude. Ich habe dafür gerade einen saftigen Betrag für Pugmire investiert und bekomme gerade das PDF, mittlerweile ist es kurz vor dem Druck.
War Paradox Interactive durchaus erkannt hat weshalb sie davon sprechen das sie die IP aus der Versenkung ziehen wollen.
Das heißt man kann damit rechnen das sie versuchen werden ihre "One World of Darkness" zurück in die Regale zu bringen.

Wenn man dann ein richtig vermarktetes Pen & Paper und LARP Rollenspiel hat, womit auch neue dazu kommen können, verbunden mit einem IP Inhaber der selbst aktiv mit der IP arbeitet, lohnt es sich vielleicht auch für die Lizenznehmer in Deutschland wieder ein Demo-Team aufzubauen und Promoter zu motivieren es zu verbreiten.

Ansonsten würde ich für CtD nicht allzu schwarz sehen. Unter LARP Spielern ist es wohl recht beliebt.
Weshalb da dann wohl mit der Zeit auch etwas kommen wird?

*fällt die Packung Popcorn runter*
*muss sich dringend merken wie Teylen auf die Kristalkugel "styled"*
*lachen muss*

Die Einschätzung von Teylen wirkt sehr sinnvoll und eine Zusammenführung der Hintergründe scheint an diesem Punkt sinnvoll. Es gibt von cWod und NWod soviel Publikationen das es "gefühlt" unmöglich ist sie in einem Leben zu erfassen. Ob Paradox den deutschen Markt ansteuert? Bin ich mir nicht so sicher ehrlich gesagt. Die Gründe sehe ich eben vor allem in dem geringen Marketing und die Auflage der ganzen 20er Regelwerke. Aber eine Chance könnte darin bestehen das Paradox leichter davon zu überzeugen ist mit Fanprojekten zusammenzuarbeiten. Wer ihr Spiel Mount and Blade Warband kennt, weiß wovon ich rede.

Jedenfalls sind die Optionen recht vielfältig, was passieren kann und im absoluten Konzernhass zu verfallen scheint un angebracht aber genau so das nun alles besser wird ^^.
Gesichert scheint nur das Pc Spiele entstehen werden *yay*. Aber wie die Aussehen werden ist auch "unklar". Paradox ist Publisher von Obsidian  aber ob Obsidian "WoD" kann ... bleibt abzuwarten.
Vielleicht gibt CPP ja ihre bis dahin entwickeltes Modul des MMO´s mit ab und sie können auf diesen Arbeiten aufbauen? Es könnte sogar sein das sich mehr an "VtM Redemption" orientiert wird?

Abschließend ^^ es gibt wenige PC Spiele Entwickler/Publisher bei dem ich die IP lieber gesehen hätte aber eine große Menge die "WoD" definitiv nur ausgeschlachtet hätten. Ob diese kein Interesse an der IP hatten (Ubisoft, EA, Activision-Blizzard) oder ob CPP gezielt an Paradox verkauft hat, wissen wir ebenfalls nicht.

*Wartet auf sein Pillars of Eternity Vampire Edition*

*popcorn wieder aufheb*


Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.776
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Re: Paradox Interactive kauft White Wolf Publishing!
« Antwort #111 am: 3.11.2015 | 14:41 »
Und die hat die WoD in Deutschland quasi gar nicht mehr, weil sie in Buchläden nicht mehr zu kaufen ist.

Das ändert sich jetzt hoffentlich dank Ulisses (wenn schon OPP vor dem Buchhandel kapituliert hat). Und hier erwarte ich mir aus der Ankündigung von Paradox, die World of Darkness wieder sichtbarer zu machen auch die erste größere Änderung. Solange cWoD und nWoD nur über Kickstarter und DriveThru zu haben sind, wird die Markenwahrnehung nicht zunehmen. Und da glaube ich auch, dass OPP das nicht stemmen kann. OPP kommt immer mehr als Wohnzimmerfirma mit ner handvoll Angestellten daher, die zwar wissen wie man Bücher schreibt, aber letztlich keinerlei Ahnung von Vertrieb haben. Lamentations of the Flame Princess schafft es auch in einem absoluten Nischenmarkt mit richtigen Büchern zu agieren. Das erfordert aber mehr Know-How als Rich Thomas zu haben scheint.

Ich würde mir wünschen, dass entweder europäische Lizenznehmer gefunden werden, die Bücher drucken können (alla Ulisses) oder White Wolf wenigstens ausgewählte Bücher drucken lässt.

Richtig - und wie trägt OPP da jetzt zum tatsächlichen Erhalt des Spiels bei? Ich hab den Eindruck, die zögern gerade bloß das Sterben hinaus.

Genau. Das sehe ich auch so. OPP ist ein Verwalter des Erbes von White Wolf, aber kein Gestalter. Und sie haben zumindest den amerikanischen Fans erfolgreich eingeredet, dass ihr Geschäftsmodell das einzig richtige ist. Aber OPP fehlt Vertriebs-Know-How und auch Vertriebspersonal. Zudem scheut man sich davor, irgendein Risiko einzugehen. Lieber kassiert man im Jahr zig-hundertausend Dollar über Kickstarter, finanziert damit elitäre Drucke und überlässt den Rest DriveThru. CCP hatte kein Interesse daran, mehr daraus zu machen. Das neue White Wolf Publishing schon. Daher glaube ich, dass OPP sich auf Änderungen einstellen muss. Etwas das einige Fans ablehnen. Am Ende kann es sogar sein, dass Rich Thomas bei den Plänen nicht mitziehen, weil OPP das nicht packt.

Ich sehe auch folgendes in meinen Karten:
- cWoD wird das große Ding, mit Schwerpunkt Vampire und Werwolf
- nWoD wird heruntergefahren (oder ganz eingestellt)
- die cWoD Titel tauchen in den Läden (oder wenigstens bei Amazon) auf
- OPP wird sich an die Anforderungen des neuen Lizenzgebers anpassen müssen oder die Lizenz abgeben müssen
Spiele regelmäßig: Dungeons & Dragons 5e
Leite regelmäßig: Dungeons & Dragons 5e (Icewind Dale: Rime of the Frostmaiden), Sigil & Shadow
Bereite vor: Doctor Who RPG 2nd Edition, Dungeons & Dragons 5e

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 20.108
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Paradox Interactive kauft White Wolf Publishing!
« Antwort #112 am: 3.11.2015 | 19:55 »
Es gibt einen neuen Artikel:

Interviews: Paradox and White Wolf Sitting in a Tree
By William Murphy on November 02, 2015

Kurz-Zusammenfassung:
Es ist hochwahrscheinlich das es ein Computerspiel von Obsidian für die One World of Darkness gibt.
Auf die Frage ob man sich an Wizard of the Cost (Dungeons & Dragons 5th Edition) orientiert heißt es:
"Of course. It’s a great way to keep fans engaged across Pen and Paper, Books, Comics, Movies, TV Shows, and of course PC and console games."

Weiterhin interessantes Zitat:
Tobias ended our chat by admitting that bringing this unified one World of Darkness into reality is going to be tough, but that he and the rest of the team are all really excited to bring the universe out of the “shadows” (so to speak) to make it a more known IP across all media platforms. Don’t be surprised if movies, books, and comics or TV shows all start to sprout up in the coming years. But for us? Well, we’ll just be happy if some epic RPGs or MMOs get made.
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline Oh Gott sie sind Überall

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 219
  • Username: Oh Gott sie sind Überall
Re: Paradox Interactive kauft White Wolf Publishing!
« Antwort #113 am: 3.11.2015 | 20:43 »
So erst mal ein Dankeschön an Teylen für RICHTIGE Neuigkeiten. Der Infoschnipsel von OPP war naja nichtssagen, man war danach so schlau wie vorher. Naja war ja auch eine "lustige" Überschrift...

Egal, ich versuche ich das ganze mal verhalten Positiv zu sehen. Ich denke zB. nicht das Paradox Verantwortlich sein wird, dass laufende, bzw. noch nicht erfüllte Kickstarter von OPP unerfüllt bleiben/platzen. Daswürde nur zu schlechtem Image führen. Zudem scheint ja auch ein ernsthafter Willen zu bestehen, wirklich was aus der WoD zu machen.

Zum Marketing von OPP: ich kann schon nachvollziehen, dass man den sicheren Weg der Online Publikation geht. Allerdings erschließt man damit auch keine neuen Märkte. Ecommerce ist schon wichtig, aber gerade bei so einem Nischenprodukt, ist es schon gut, wenn es in realen Läden verfügbar ist.
Hinzu kommt das man in so einem Laden ja auch mögliche Mitspieler finden kann, bzw kann man ja hin und wieder Demorunden in Fantasyladen machen. Bei DTRPG kann ich das nicht.

Es ist ja auch schön das OPP soviel veröffentlichen will, aber schöner wäre es wenn Sie erstmal was fertig stellenund dann mit neuen Dingen kommen.

In anderen Foren lese ich da sinngemäß man hätte es mit künstlern zu tun und die würden halt Deadlines nicht immer schaffen. Naja ich wünschte ich könnte so eine lahme Ausrede meinen Cheff oder Kunden erzählen.... ::)
Robin D. Laws würde über mich folgendes sagen:
Method Actor 100%, Storyteller 92%, Tactician 75%, Specialist 58%, Butt-Kicker 50%, Power Gamer 25%,
Casual Gamer 0%

Offline vanadium

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 990
  • Username: vanadium
Re: Paradox Interactive kauft White Wolf Publishing!
« Antwort #114 am: 3.11.2015 | 21:21 »
Hinzu kommt das man in so einem Laden ja auch mögliche Mitspieler finden kann, bzw kann man ja hin und wieder Demorunden in Fantasyladen machen. Bei DTRPG kann ich das nicht.

Und wenn man den Ausdruck oder sein Tablet dabei hat?
"Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen."

"Meister, was darf’s sein?"
"Ein kleines Omelett, bitte!"
"Mit einem oder zwei Eiern?"
"Mit Zwanzig!"

Offline Oh Gott sie sind Überall

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 219
  • Username: Oh Gott sie sind Überall
Re: Paradox Interactive kauft White Wolf Publishing!
« Antwort #115 am: 3.11.2015 | 21:31 »
Tendenziell ja.... ABER wenn ich einen Fantasyladen hätte, dann würde ich besonders Spiele unterstützen die ich auch verkaufen kann.

Es soll da wohl auch möglich sein, PoD für Läden zu bekommen. Ich weiß aber nicht in wie fern das von den Margen interessant ist und ob sich das auch im gesamten Lohnt.
Robin D. Laws würde über mich folgendes sagen:
Method Actor 100%, Storyteller 92%, Tactician 75%, Specialist 58%, Butt-Kicker 50%, Power Gamer 25%,
Casual Gamer 0%

Nin

  • Gast
Re: Paradox Interactive kauft White Wolf Publishing!
« Antwort #116 am: 3.11.2015 | 22:32 »
Von was für Läden sprecht ihr denn? Früher gab es Rollenspielbücher sogar am Bahnhofskiosk oder bei Karstadt - aber heute?
Pro Großstadt gibt's vielleicht noch einen Laden. Und der ist dann wahrscheinlich auch ein halb-Versand-halb-Laden-Hybrid.

Nin

  • Gast
Re: Paradox Interactive kauft White Wolf Publishing!
« Antwort #117 am: 3.11.2015 | 22:38 »
Es gibt einen neuen Artikel:

Interviews: Paradox and White Wolf Sitting in a Tree
By William Murphy on November 02, 2015

Was verstehen die im Text "That is to say, it’s highly possible we could see an Obsidian RPG based on the White Wolf IP and published by Paradox Interactive" unter "RPG"?

Online TeichDragon

  • kann Hänflinge betreuen
  • Moderator
  • Famous Hero
  • *****
  • Beiträge: 3.607
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TeichDragon
Re: Paradox Interactive kauft White Wolf Publishing!
« Antwort #118 am: 3.11.2015 | 22:54 »
Was verstehen die im Text "That is to say, it’s highly possible we could see an Obsidian RPG based on the White Wolf IP and published by Paradox Interactive" unter "RPG"?

Pillars of Eternity in nWoD.

Nin

  • Gast
Re: Paradox Interactive kauft White Wolf Publishing!
« Antwort #119 am: 3.11.2015 | 23:00 »
Ah, okay. Es bezieht sich also auf das (von mir schon befürchtete) isometrische Computerspiel (zu dessen Zielgruppe ich eh nicht gehöre) ... ich hatte schon befürchtet es geht um was anderes.

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.776
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Re: Paradox Interactive kauft White Wolf Publishing!
« Antwort #120 am: 3.11.2015 | 23:33 »
Es ist ja auch schön das OPP soviel veröffentlichen will, aber schöner wäre es wenn Sie erstmal was fertig stellenund dann mit neuen Dingen kommen.

Passt nicht zum Geschäftsmodell  >;D ~;D Lieber häuft man sich den Release Plan jedes Jahr mit tollen Produkten voll, von denen man genau weiß, dass man sie in 12 Monaten gar nicht veröffentlichen kann.
Sprich bei Requiem z.B. ist seit 2 Jahren nichts neues erschienen und trotzdem kündigt man für 2015/2016 drei neue Bücher  an, obwohl "Secrets of the Covenants" (angekündigt für 2014/2015) wohl frühestens 2016 erscheinen wird.

In anderen Foren lese ich da sinngemäß man hätte es mit künstlern zu tun und die würden halt Deadlines nicht immer schaffen. Naja ich wünschte ich könnte so eine lahme Ausrede meinen Cheff oder Kunden erzählen.... ::)

Das Problem ist, Rollenspieldesigner ist ein Mittelding zwischen künstlerischem Schaffen und technischer Redaktion. Andererseits, sind Autorenverträge durchaus üblich, bei denen ein Autor dazu verpflichtet wird, eine bestimmte Zahl an Büchern pro Jahr beim Verlag abzuliefern. Man muss schon den Stand eines George R.R. Martin oder Robert Jordans haben, um "es ist fertig, wenn es fertig ist" sagen zu dürfen.

Allerdings spielt hier natürlich rein, dass fast alle Schreiberlinge von OPP und die Developers Freelancer sind. D.h. die werden pro Woche maximal 10-15 Stunden für den Nebenjob aufwenden. Würde man für die wichtigeren Linien (laut WW Vampire und Werwolf) die Developer und einen Teil der Schreiber fest anstellen, sähe es auf einmal anders aus. Das Problem bei OPP ist die gesamte Verlagsstruktur (und damit auch das Management).
Spiele regelmäßig: Dungeons & Dragons 5e
Leite regelmäßig: Dungeons & Dragons 5e (Icewind Dale: Rime of the Frostmaiden), Sigil & Shadow
Bereite vor: Doctor Who RPG 2nd Edition, Dungeons & Dragons 5e

Offline Oh Gott sie sind Überall

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 219
  • Username: Oh Gott sie sind Überall
Re: Paradox Interactive kauft White Wolf Publishing!
« Antwort #121 am: 4.11.2015 | 00:58 »
@Reale Geschäfte, Ja davon gibt es weniger, aber bei mir in der Region gibt es mindestens noch einen, bei dem sogar PnP Runden stattfinden. Der Einzelhandel befindet sich halt seit Jahren im Umbruch. Aber das sprengt jetzt doch den Rahmen.

@OPP: Ich denke das ist ein generes Problem unserer Zeit das Firmen alles nur in billig haben wollen. Gott bewahre wenn man für ein Projekt Geld investieren nehmen muss.

Also ich verstehe schon das Prinzip der wirtschaftlichkeit, aber manchmal kommt man halt nicht drumherum auch mal Geld in die Hand zu nehmen.
Robin D. Laws würde über mich folgendes sagen:
Method Actor 100%, Storyteller 92%, Tactician 75%, Specialist 58%, Butt-Kicker 50%, Power Gamer 25%,
Casual Gamer 0%

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 9.505
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: Paradox Interactive kauft White Wolf Publishing!
« Antwort #122 am: 4.11.2015 | 07:20 »
Was ist eigentlich diese "One Worldof Darkness"? Ist das ein offizieller Begriff oder einfach was informelles?
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 20.108
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Paradox Interactive kauft White Wolf Publishing!
« Antwort #123 am: 4.11.2015 | 15:55 »
Was verstehen die im Text "That is to say, it’s highly possible we could see an Obsidian RPG based on the White Wolf IP and published by Paradox Interactive" unter "RPG"?
Ein Computer Rollenspiel.
Von Obsidian ist unter anderem:
Pillars of Eternity, Fallout: New Vegas, Alpha Protocol, Dungeon Siege 3, Southpark: The stick of Truth, Neverwinter Nights und Star Wars: KotOR 2

Wie man sieht gibt es viele Möglichkeiten wie ein neues OWoD-Spiel aussehen kann.
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 20.108
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Paradox Interactive kauft White Wolf Publishing!
« Antwort #124 am: 4.11.2015 | 15:58 »
Was ist eigentlich diese "One Worldof Darkness"? Ist das ein offizieller Begriff oder einfach was informelles?
Es ist der offizielle Begriff unter dem sie versuchen wollen aus der derzeit zersplitterten WoD wieder eine zu formen die sich dann als IP Medien übergreifend vermarkten lässt.
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase