Autor Thema: City of Mist  (Gelesen 23337 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline La Cipolla

  • Fate-Scherge
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.637
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: La Cipolla
    • Los Muertos – Ein Rollenspiel mit Skeletten!
Re: City of Mist
« Antwort #350 am: 14.12.2019 | 11:49 »
Ich würde das auch so sehen – notwendig ist es auf keinen Fall –, mit der Ergänzung, dass es sicher auch ein bisschen davon abhängt, wie viel Erfahrung mit a) unterschiedlichen Rollenspielen und b) vielleicht auch PbtA-ähnlichen Rollenspielen man mitbringt. Wenn man da ein bisschen Unterstützung braucht oder möchte, kann es schon wieder etwas anders aussehen.

Offline Galotta

  • Experienced
  • ***
  • suchtet Kampagnen!
  • Beiträge: 364
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Galotta
Re: City of Mist
« Antwort #351 am: 14.12.2019 | 15:21 »
Spielleiterzüge im Spielerhandbuch ? Hab ich die übersehen?
Systeme: D&D5, Cthulhu Inaktiv: FATE / SaWo / DungeonWorld
https://www.spielerverzeichnis.org/profil/galotta/

Offline Kreggen

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 986
  • Username: Kreggen
    • 29 Jahre unterwegs in Sachen Rollenspiel - Elfenwolf.de
Re: City of Mist
« Antwort #352 am: 14.12.2019 | 15:29 »
Spielleiterzüge im Spielerhandbuch ? Hab ich die übersehen?

Machen 3 Seiten aus und die wichtigsten Dinge, die der SL bei einem Fehlschlag oder einer 7-9 machen kann, stehen in den Beschreibungen der Kernzüge.  ;)
- mein persönlicher Rollenspiel-Jahresrückblick 2018 auf www.elfenwolf.de
- spielt + spielleitet im Verein "Die Traumjäger"  [ http://www.die-traumjaeger.de/ ]
- freut sich auf "City of Mist" (D), Mythos World" (D) & "Things from the flood"

Offline Fëanor

  • Adventurer
  • ****
  • Grösster der Eldar
  • Beiträge: 752
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feanor
    • SF&F Rezensionen
Re: City of Mist
« Antwort #353 am: 14.12.2019 | 15:48 »
Das ist ja leider auch das, was ich mich gefragt habe. Brauch ich hier das MC Hanbuch, ja oder nein?

Bei PbtA kann ich mir gut vorstellen, dass die Antwort für viele "Ja" lautet/lauten wird. Es spielt sich doch etwas anders als viele der sogenannt traditionellen RPGs.

Als Vergleichshilfe (zumindest aus meiner Sicht) : Ich habe für alle Arten von DnD NIE ein Spielleiterhandbuch gebraucht (und somit auch nicht gekauft) und wir konnten immer problemlos DnD spielen.

Ist das Verleichbar hier? Bin gespannt darauf ob es jemand, der/die PbtA-Noob ist mal wagt, nur mit dem Spielerbuch zu starten (und wie das rauskommt). Also bitte berichten, falls ihr das probiert  ;)
I'm trapped in Darkness
Still I reach out for the Stars

Offline Sgirra

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 146
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sgirra
Re: City of Mist
« Antwort #354 am: 14.12.2019 | 16:45 »
Hi!

Inwiefern ist die englische Version denn - abseits der Vollständigkeit - besser?
Die Sprache. Die Übersetzung ist schlicht nicht gelungen. Das fängt bei (für mich) fragwürdigen Übersetzungen von Kernbegriffen an, betrifft aber viel mehr die Fließtexte. Das Original ist atmosphärisch brillant. Die Übersetzung ist trocken bis mau.

Erkläre - was ist essentiell am Spielleiter-Handbuch?
Der Nutzen für die Unkundigen. City of Mist war z.B. mein erstes PbtA-Spiel und mit nur dem halben Spiel wäre ich echt aufgeschmissen gewesen.

Wer Rollenspiele und PbtA kennt, braucht es vielleicht nicht, verpasst dann aber einiges. Wenn man auf der einen oder anderen Seite unbedarft ist, wird man sich freuen, es zu haben. Und gerade das Design von Dangers sowie der Schwung an vorgefertigten erachte ich schon als … wichtig.  Auch wie man MC Moves einsetzt, hat einen gewissen Vorteil, gerade wenn man sich nicht mit PbtA auskennt. Ganz davon ab, dass das Kapitel darüber, wie man einen Fall aufbaut, auch unabhängig von diesem Spiel zu dem besten gehört, was ich zu diesem Thema gelesen habe. Kurzum: Von deiner Übersicht würde ich Seite 56 bis 211 als wichtig erachten. ;)

Und ja, ich finde es essentiell. Es ist nicht mit einem DnD-Spielleiterhandbuch zu vergleichen, sondern es ist das How to Play für die SL. Dieses unterscheidet sich bei City of Mist und anderen PbtA-Spielen deutlich von der SL-Rolle bei DnD.

Für mich gehören beide Bücher zusammen, aber ich habe es auch noch als ein Buch. ;) Daneben sit es irgendwie dreist, nur ein halbes Spiel zu veröffentlichen.

Offline Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 9.195
  • Username: Supersöldner
Re: City of Mist
« Antwort #355 am: 14.12.2019 | 17:06 »
wann kommt den das SL Buch ? ich mein setting infos und so braucht man ja schon .
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Kreggen

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 986
  • Username: Kreggen
    • 29 Jahre unterwegs in Sachen Rollenspiel - Elfenwolf.de
Re: City of Mist
« Antwort #356 am: 14.12.2019 | 17:35 »
Der Nutzen für die Unkundigen. City of Mist war z.B. mein erstes PbtA-Spiel und mit nur dem halben Spiel wäre ich echt aufgeschmissen gewesen.

Ok. Kann ich aus dieser Sicht nachvollziehen. Ich war Backer der ersten Stunde, habe - auch hier im Tanelorn dokumentiert - schon früh versucht, auf Deutsch zu übersetzen und kenne mich mit Dungeon World und DSA nach Erzählregeln aus. Vielleicht habe ich daher ein klein wenig Tunnelblick.

Zitat von: Uebelator am Heute um 10:53
Inwiefern ist die englische Version denn - abseits der Vollständigkeit - besser?

Die Sprache. Die Übersetzung ist schlicht nicht gelungen. Das fängt bei (für mich) fragwürdigen Übersetzungen von Kernbegriffen an, betrifft aber viel mehr die Fließtexte. Das Original ist atmosphärisch brillant. Die Übersetzung ist trocken bis mau.

Und schon haben wir ein Problem. Ich kann sehr schlecht englisch, ein Großteil meienr Spieler möchte einfach keine englischen Regewerke am Tisch.Ich lese auch keine englischen Romane oder schaue Serien im Original, weil ich es einfach nicht verstehe. Ich kann mich an StarWars D20 erinnern, wo ein damaliger Mitspieler (Gott hab ihn seelig) 15 Regel- und Quellenbücher auf Deutsch übersetzt hat, damit wir es spielen konnten. Deutsch Spielen mit englischen Regelbegriffen mag ich absolut nicht. Ich habe schon Spieler mehrtfach ermahnt, Begriffe wie "Loot" oder "Lore" in meiner Runde zu verwenden. Wer das nicht will, fliegt raus. Insofern ist es mir auch egal, ob die Übersetzung trocken oder langweilig ist. Wichtig für mich ist, dass alle die Regeln verstehen. Ich als SL habe es in der Hand, das Spiel cool und spannend zu machen, nicht der Regeltext.

- mein persönlicher Rollenspiel-Jahresrückblick 2018 auf www.elfenwolf.de
- spielt + spielleitet im Verein "Die Traumjäger"  [ http://www.die-traumjaeger.de/ ]
- freut sich auf "City of Mist" (D), Mythos World" (D) & "Things from the flood"

Offline Sgirra

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 146
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sgirra
Re: City of Mist
« Antwort #357 am: 14.12.2019 | 17:49 »
Ich als SL habe es in der Hand, das Spiel cool und spannend zu machen, nicht der Regeltext.
Klar, das stimmt. Aber trotzdem kann das Interesse an einem Spiel mit der Übersetzung stehen und fallen. Wenn du es nur von der technischen Seite her betrachtest: Okay, das brauchst du ein paar Begriffe in Deutsch und keinen Fluff. Wenn ich mich aber in ein Setting hineinversetzen möchte, das eine bestimmte Atmosphäre hat, dann steige ich aus, wenn die Texte, die mir dieses Setting schmackhaft machen wollen, schlecht sind – egal in welcher Sprache. :)

Bei City of Mist (dem Original) haben mich zuerst das Artwork und dann der Fluff begeistert. Gut, ich bin des Englischen sehr gut mächtig, lese und schaue nach Möglichkeit im Original und habe keine Probleme mit Ad hoc-Übersetzungen. Daher ziehe ich ein gutes Original einer schlechter Übersetzung immer vor, und daher fallen mir vielleicht textliche Qualitätsstürze besonders auf.

System Matters hat mit Dungeon World eine sehr gute Übersetzung gemacht, die ich wie das ganze Buch sogar besser als das Original finde. Okay, generell sind alle Werke dort gut übersetzt, ich habe mir jetzt mal ein PbtA-Setting gegriffen. Oder nehmen wir So tief die schwere See, das auch stark auf der Atmosphäre fußt.

Mir ist es einfach nicht egal, ob eine Übersetzung trocken oder langweilig ist, da Rollenspielbücher für mich nicht nur technische Anleitungen, sondern auch Inspirationsquellen sind. (Davon abgesehen, dass die Übersetzung technischer Begriffe hier auch alles andere als glücklich gewählt ist.)

City of Mist ist für mich eine der Entdeckungen der letzten Jahre. Wahrscheinlich ist es dafür so bitter für mich, dass es gestückelt und schlecht übersetzt wurde. Ich sehe dieses toll Spiel einfach nicht in guten Händen. :'(

Online Uwe-Wan

  • Legend
  • *******
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 6.999
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: City of Mist
« Antwort #358 am: 14.12.2019 | 21:18 »
Gestückelt wurde es ja nicht originär vom deutschen Lizenznehmer, sondern weil Son of Oak sich bei der Neuauflage der englischen Version für einen Aufteilung des 500-Seiten-Brockens in zwei handlichere Bücher entschieden haben. Das nur mal zur Eingrenzung des Ganzen - an der Qualität der Übersetzung ändert das natürlich nichts.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Online Uwe-Wan

  • Legend
  • *******
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 6.999
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: City of Mist
« Antwort #359 am: 5.01.2020 | 11:50 »
Es gab ein Update der Macher, in welchem sie Pläne für dieses Jahr veröffentlicht haben (mal ganz davon abgesehen, dass sie noch ein paar ausstehende Bücher fertigstellen müssen....).


Zitat
- Continue to expand the CoM universe with districts, villains, and cases. Some of the planned content includes a districts book (working title Local Legends) and cases that continue the Anatoli (Hades) arc started by published cases Shark Tank and Gambling With Death.
-
Develop our next game (name to be disclosed), a new system which is a radical evolution of the current CoM engine. The system will be universal with adaptations for each genre. The first game will focus on the fantasy genre and will include its own setting.

-Start developing a City of Mist comic book.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Online Excaleben

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 106
  • Username: Excaleben
Re: City of Mist
« Antwort #360 am: 5.01.2020 | 12:39 »
Da sie ihr großes Projekt immer und immer wieder verschieben bin ich da eher vorsichtig optimistisch auch wenn die Erklärung die sie geben durchaus plausibel ist. Werde mir Nights of Paintown und Shadows & Showdowns wohl zulegen wenn sie denn mal fertig sind weil das was sie da schon an Previews rausgehauen haben sehr cool ist. Finde es sehr mutig ein neues Spiel anzukündigen wenn sie bisher bewiesen haben das sie völlig überlastet mit den aktuellen Kickstartern sind.

Online schneeland

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.961
  • Username: schneeland
Re: City of Mist
« Antwort #361 am: 5.01.2020 | 12:57 »
Wenn ich die Kommentare/Update richtig interpretiere, haben sie im Laufe der Entwicklung von CoM jetzt ein kleines Team aufgebaut und daher jetzt mehr Kapazität. Man wird an der Komplettierung der aktuellen Arbeiten sehen, wie gut das wirklich funktioniert.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Imiri

  • energieineffizient
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.410
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Imiri
    • Rollenspiel-Freiburg
Re: City of Mist
« Antwort #362 am: 13.01.2020 | 07:48 »
Gestückelt wurde es ja nicht originär vom deutschen Lizenznehmer, sondern weil Son of Oak sich bei der Neuauflage der englischen Version für einen Aufteilung des 500-Seiten-Brockens in zwei handlichere Bücher entschieden haben. Das nur mal zur Eingrenzung des Ganzen - an der Qualität der Übersetzung ändert das natürlich nichts.
Die Entscheidung es nicht zusammen (wie das englische Original) sondern zeitlich um Monate versetzt rauszubringen ist aber eine Entscheidung des Lizenznehmer. Im englischen sind der Players Guide und das MC Toolkit zusammen erschienen. Da war es eine Frage der Handlichkeit der Bücher und der Einstiegshürde für Spieler.
Im deutschen wollte man halt nicht warten bis die Übersetzung des zweiten auch fertig ist. Sonst hätten wir jetzt noch nicht Mal das deutsche Spielerhandbuch. Wäre das besser ?
Alle Mongolen fürchten sich vor dem Donner, warum du nicht? Ich hatte keinen Ort an dem ich mich hätte verstecken können und da habe ich aufgehört mich zu fürchten!


Wenn du mehr wissen willst: Imiri -wer ist das?

Offline Sgirra

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 146
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sgirra
Re: City of Mist
« Antwort #363 am: 13.01.2020 | 09:48 »
Im deutschen wollte man halt nicht warten bis die Übersetzung des zweiten auch fertig ist. Sonst hätten wir jetzt noch nicht Mal das deutsche Spielerhandbuch. Wäre das besser ?
Zur Zeit noch nichtmal das deutsche Spielerhandbuch zu haben, sondern zu warten, bis auch die andere Hälfte des Spiels übersetzt ist und zusammen herausbringen, was zusammen gehört.