Autor Thema: Uhrwerk ist insolvent  (Gelesen 25925 mal)

Fjalk, Mr.Renfield, Quendan (+ 1 Versteckte) und 4 Gäste betrachten dieses Thema.

Online Quendan

  • grim & pretty
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.817
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quendan
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #50 am: 4.06.2019 | 14:42 »
Ich fände es gut, wenn jemand von Uhrwerk uns sagt, wie wir momentan am besten helfen können. Was können wir kaufen, wo bleibt am meisten Geld für euch hängen? PDF / Print? Bücher / Zubehör? Welche Systeme?

Bei PDFs bleibt generell am meisten Marge hängen, da dort natürlich Arbeitszeit und Versand nicht zu Buche schlägt.

Bei Printsachen ist es ansonsten relativ gleich. Am besten natürlich nicht einen 8-Euro-Mondsplitter einzeln bestellen, sonst fressen da die Versandkosten schon die Marge wieder auf. ;)

Generell rate ich aber: Kauft vor allem dann etwas, wenn ihr eh mit Sachen geliebäugelt habt oder wo ihr schon länger rumgeschlichen habt. Es bringt allen Beteiligten mehr, wenn ihr mit den Sachen auch Freude habt. :)

Offline DeadOperator

  • Psycho Granddad
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.616
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Malkav
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #51 am: 4.06.2019 | 14:48 »
Generell rate ich aber: Kauft vor allem dann etwas, wenn ihr eh mit Sachen geliebäugelt habt oder wo ihr schon länger rumgeschlichen habt. Es bringt allen Beteiligten mehr, wenn ihr mit den Sachen auch Freude habt. :)

Awww, in der Situation so einen Post rauszuhauen...  :-*
Keeper of the Leonine Child That Wails and Stings

Power Gamer: 29%
Butt-Kicker: 25%
Tactician: 58%
Specialist: 29%
Method Actor: 71%
Storyteller: 75%
Casual Gamer: 54%

Online First Orko

  • DSA Supermeister auf Probe
  • Legend
  • *******
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 4.454
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #52 am: 4.06.2019 | 14:49 »
Awww, in der Situation so einen Post rauszuhauen...  :-*

 :d
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein

Online Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 15.924
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #53 am: 4.06.2019 | 14:59 »
Das sind wahrlich keine guten Neuigkeiten. Und die Meldung kam für mich auch total überraschend.  Ich hoffe auch, dass der Verlag da irgendwie wieder raus kommt...

Was ich beim Uhrwerk-Verlag stets geschätzt habe (auch wenn ich aktuell nichts davon im Regal stehen habe) waren die allgemeine Produktqualität, die Informationspolitik und die Nähe&Präsenz zu den Spielern&Käufern der Produkte- in den verschiedenen Foren & sozialen Plattformen.

Ich würde dem Verlag echt gerne helfen bzw. ihn unterstützen...aber mein Problem ist, dass ich mir erst jüngst einige andere RPG-Bücher angeschafft habe, von denen noch ein Teil ungelesen im Regal steht. Was soll ich da mit noch mehr (ungelesenen) Büchern im Regal? Das wäre alles nicht so "schlimm", wenn Uhrwerk etwas im Programm hätte, was mich reizen/interessieren würde...und Splittermond ist und bleibt leider ein zweischneidiges Schwert für mich...

@Quendan: Wie sieht es denn mit Bundles zu den verschiedenen Systemen aus? Das könnte vielleicht noch ein paar mehr Käufer anlocken...
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Online Quendan

  • grim & pretty
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.817
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quendan
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #54 am: 4.06.2019 | 15:09 »
@Quendan: Wie sieht es denn mit Bundles zu den verschiedenen Systemen aus? Das könnte vielleicht noch ein paar mehr Käufer anlocken...

So weitgehende Entscheidungen wie die Aufhebung der Buchpreisbindung für bestimmte Produkte (was für Bundles nötig wäre) können wir erst mit Zustimmung des Insolvenzverwalters treffen. Aber ja, das sind auch Optionen, die wir ihm/ihr präsentieren werden.

Offline Strand

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 5
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Strand
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #55 am: 4.06.2019 | 15:10 »
Ps: Uhrwerk hat beim Coriolis-Crowdfunding gut erklärt, wieso sie da ein Crowdfunding machen. Wäre ein Haufen Geld den man da in die Hand nehmen müsste, zumal um gleich mehrere Bände auf einmal erscheinen lassen zu können, das kann ein kleinerer Verlag (im Vergleich zu bspw Pegasus, Cornelsen, Piper etc) halt nicht mal eben aus dem Ärmel schütteln, zumal nicht klar war, wie gut das überhaupt ankommt. Also quasi Marktanalyse und Startkapital in einem (flapsig gesagt), das fand ich sehr plausibel. :)

+ Marketing. Eine solche Kampagne erzeugt auch häufig erhebliche Aufmerksamkeit über die Verlagsstrukturen und den üblichen Kundenkreis hinaus. Das war zwar nicht der ursprüngliche Zweck (eigentlich geht es ja um das namensgebende FUNDING), ist aber heute einer der Hauptgründe, weshalb auch größere Häuser immer wieder zu diesem Instrument greifen.
Aus Kundensicht mag ich es auch nicht, kann aber verstehen, warum man sich dazu entscheidet.

Offline rillenmanni

  • Mutter der Porzellan-Spieler
  • Famous Hero
  • ******
  • König der Narren
  • Beiträge: 2.329
  • Username: rillenmanni
    • Doms Metstübchen
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #56 am: 4.06.2019 | 15:13 »
OMG!
Das macht mich emotional sehr betroffen. Anfang Mai, als ich einige der Süßen zuletzt sah, war so etwas freilich noch gar kein Thema. Da spielten wir ganz friedlich mitsamt der üblichen Foppereien und tauschten mitunter private Details aus.

Wir reden gewiss auch über andere Kanäle noch (Autoren etc), aber ich wünsche euch schon an dieser Stelle alles Gute und viel Glück!
« Letzte Änderung: 4.06.2019 | 15:18 von rillenmanni »
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

I scream! You scream! We all scream! For ice-cream! (Roberto Benigni)

Power Gamer: 67% | Butt-Kicker: 54% | Tactician: 71% | Specialist: 42% | Method Actor: 50% | Storyteller: 50% | Casual Gamer: 50%

Offline BobMorane

  • Hot Pink Motorblockschläger
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.959
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BobMorane
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #57 am: 4.06.2019 | 15:22 »
Eigentlich ging es mir heute ganz gut bis mich vor 2 Stunden dieser Hammer getroffen hat.

Uhrwerk ist in der deutschen Szene mein Lieblingsverlag. Die machen tolle Produkte und trauen sich auch an ungewöhnlichere Sachen ran.

SEHR SEHR SCHADE  :'( :'( :'(

Grade auch für die Mitarbeiter die mit Leib und Seele bei der Sache sind von denen viele meine Freunde sind.  :'( :'( :'(

Ich hoffe der Verlag kommt da einigermaßen unbeschadet raus.
« Letzte Änderung: 4.06.2019 | 15:33 von BobMorane »

Online Hellstorm

  • Survivor
  • **
  • Wieder da!
  • Beiträge: 86
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hellstorm
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #58 am: 4.06.2019 | 15:25 »
Ernst gemeinte Frage? Wenn ich mir die Produktliste ansehe, dann sehe ich da vielleicht zwei erfolgreiche Produkte nämlich Splittermond und Fate. Alle anderen kann ich mir nicht als "erfolgreich" vorstellen. Vielleicht sind diese aber auch einfach durch meine Wahrnehmung gerutscht.  Für meinen Teil kann jedoch sagen, das die Aufnahme von WWE ins Tabletopprogramm sich vermeintlich als Fehler herausgestellt hat. Ich schlussfolgere das daraus, das die Szene um dieses System verschwindend klein ist.

Ich hoffe das die Rechte an Splittermond bei Privatpersonen liegen und nicht direkt im Verlag. Würde ungerne sehen, das die IP verkauft wird sondern das die Redaktion sich ausgründen kann. Also im Fall das Uhrwerk und Feder und Schwert untergehen.

Verlagsliste:

Achtung! Cthulhu
CONTACT
Coriolis – Der Dritte Horizont
Der Sprawl
Dungeonslayers
Equinox
Fate
Malmsturm
Mutant: Jahr Null
Numenéra
Space: 1889
Bin zurück! Genug Plutonium versteigert :)

Online Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 15.924
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #59 am: 4.06.2019 | 15:29 »
So weitgehende Entscheidungen wie die Aufhebung der Buchpreisbindung für bestimmte Produkte (was für Bundles nötig wäre) können wir erst mit Zustimmung des Insolvenzverwalters treffen. Aber ja, das sind auch Optionen, die wir ihm/ihr präsentieren werden.
Okay...dann warte ich mal noch
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline HEXer

  • Prophet der Lust
  • Famous Hero
  • ******
  • Ubiquity-Boardsäule & Kummerkasten
  • Beiträge: 3.038
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: eldaen
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #60 am: 4.06.2019 | 15:29 »
Blöde Frage: Darf man in solch einer Situation einen Spendenaufruf / eine Spendenaktion starten? Irgendwie online am besten über eine Plattform?
"You can take the geek out of the hood but you can't take the hood out of the geek." -Ron Leota

Typographieschöngeist und Ästhetikjammerlappen

50% Storyteller | 30% Specialist | 10% Casual Gamer | 10% Power Gamer | 0% Butt Kicker

Offline schneeland

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.164
  • Username: schneeland
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #61 am: 4.06.2019 | 15:31 »
Die Crowdfundings zu Coriolis und (dem noch nicht übersetzten) Forbidden Lands waren recht erfolgreich (bei Mutant Jahr Null war ich nicht dabei, aber das hat auch 40k€ einsgesammelt) - kann natürlich immer noch sein, dass sich das nicht rechnet, aber es waren m.E. keine Flops.

Der Sprawl kommt übrigens über Pro-Indie und Malmsturm sollte man m.E. eher als Indie-Projekt unter dem Dach von Uhrwerk werten.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Online Hellstorm

  • Survivor
  • **
  • Wieder da!
  • Beiträge: 86
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hellstorm
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #62 am: 4.06.2019 | 15:37 »
Blöde Frage: Darf man in solch einer Situation einen Spendenaufruf / eine Spendenaktion starten? Irgendwie online am besten über eine Plattform?

Theoretisch dürfte das gehen aber eine Firma nicht einfach "Spenden" annehmen. Es könnte sich eine Gruppe von Leuten zusammentun und "investieren".


Editor:
Also nach einer kurzen Recherche, scheint es eine Einzelhandelsunternehmung zu sein. Also könnte man direkt an den Verlagsleiter (Privatperson)  spenden (siehe Patric Götz Uhrwerk Verlag) damit dieser, das in das Unternehmenskapital einbringt. Wenn aber Insolvenz bereits beantragt wurde, geht alles Geld in die Insolvenzmasse ein, ergo kann die Spende dann auch für den Gläubigerschutz verwendet werden und der Verlag trotzdem abgewickelt werden.
« Letzte Änderung: 4.06.2019 | 15:40 von Hellstorm »
Bin zurück! Genug Plutonium versteigert :)

Offline HEXer

  • Prophet der Lust
  • Famous Hero
  • ******
  • Ubiquity-Boardsäule & Kummerkasten
  • Beiträge: 3.038
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: eldaen
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #63 am: 4.06.2019 | 15:39 »
Theoretisch dürfte das gehen. Es darf aber sogesehen eine Firma nicht einfach "Spenden" annehmen. Es könnte sich eine Gruppe von Leuten zusammentun und "investieren".

Also nach einer Kurzen Recherche scheint es eine Einzelhandelsunternehmung zu sein, also könnte man direkt an den Verlagsleiter spenden (siehe Patric Götz Uhrwerk Verlag
). Auch wäre es ihm möglich bei Gofund me oder sowas eine Hilfe anzufragen aaaber das würde vermutlich zuspät kommen.


Auch da bitte: Liebe Uhrwerker - könnt ihr dazu was sagen? Können wir sowas starten und würde euch das helfen?

Ich hab schon so viel Geld in Spiele investiert, die ich nicht spiele - da kann ich genauso gut auch in einen Verlag Geld reinstecken, damit er in Zukunft Spiele machen kann, die ich spiele...
"You can take the geek out of the hood but you can't take the hood out of the geek." -Ron Leota

Typographieschöngeist und Ästhetikjammerlappen

50% Storyteller | 30% Specialist | 10% Casual Gamer | 10% Power Gamer | 0% Butt Kicker

Offline Dammi

  • Damimimi
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.516
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dammi
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #64 am: 4.06.2019 | 15:40 »
Der Sprawl kommt übrigens über Pro-Indie und Malmsturm sollte man m.E. eher als Indie-Projekt unter dem Dach von Uhrwerk werten.

Gleiches gilt für Equinox.

Ich bin wirklich traurig über diese Nachrichten und hoffe, das sich für den Verlag - und die Mitarbeiter - eine Lösung findet und zum Guten wendet.

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 13.498
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #65 am: 4.06.2019 | 15:42 »
Blöde Frage: Darf man in solch einer Situation einen Spendenaufruf / eine Spendenaktion starten? Irgendwie online am besten über eine Plattform?

Wenn, dann sollten die Spenden nicht einfach in die Insolvenzmasse gepumpt, sondern lieber für einen Neuanfang eingesetzt werden. Da sollte man auf jeden Fall ein paar rechtliche Details vorher klären, um sicherzugehen, dass die Spenden nicht einfach nur den Gläubigern zugute kommen.
« Letzte Änderung: 4.06.2019 | 15:44 von Lord Verminaard »
Der Heimweg ist dunkel und mit Schuld behaftet
Wenn du in dich gehst, dann geh nicht unbewaffnet


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Online Hellstorm

  • Survivor
  • **
  • Wieder da!
  • Beiträge: 86
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hellstorm
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #66 am: 4.06.2019 | 15:45 »
Falls jemand sich wenig mit Insolvenz und sowas auskennt, hier gibt es ein bis zwei Links für Informationen:


Erstmal den Auszug aus dem Insolvenzgesetz (Nach Angaben von Uhrwerk der relevante Grund):

§ 17
Zahlungsunfähigkeit
(1) Allgemeiner Eröffnungsgrund ist die Zahlungsunfähigkeit.
(2) 1Der Schuldner ist zahlungsunfähig, wenn er nicht in der Lage ist, die fälligen Zahlungspflichten zu erfüllen. 2Zahlungsunfähigkeit ist in der Regel anzunehmen, wenn der Schuldner seine Zahlungen eingestellt hat.

§ 18
Drohende Zahlungsunfähigkeit
(1) Beantragt der Schuldner die Eröffnung des Insolvenzverfahrens, so ist auch die drohende Zahlungsunfähigkeit Eröffnungsgrund.
(2) Der Schuldner droht zahlungsunfähig zu werden, wenn er voraussichtlich nicht in der Lage sein wird, die bestehenden Zahlungspflichten im Zeitpunkt der Fälligkeit zu erfüllen.
(3) Wird bei einer juristischen Person oder einer Gesellschaft ohne Rechtspersönlichkeit der Antrag nicht von allen Mitgliedern des Vertretungsorgans, allen persönlich haftenden Gesellschaftern oder allen Abwicklern gestellt, so ist Absatz 1 nur anzuwenden, wenn der oder die Antragsteller zur Vertretung der juristischen Person oder der Gesellschaft berechtigt sind.

Insolvenzverein:
http://www.insolvenzverein.de/archiv/veranstvorbei01/Heublein.htm


Bloggartikel der es gut erklärt:
https://www.cmshs-bloggt.de/insolvenzrecht/insolvenzgruende-fuer-unternehmen-zahlungsunfaehigkeit-und-ueberschuldung/

Ein Bild was die Zahlungslückenrechnung erklärt:


Bildquelle: https://www.fachanwalt-gesellschaftsrecht-hamburg.de/aktuelles-im-insolvenzrecht/zahlungsunf%C3%A4higkeit/
« Letzte Änderung: 4.06.2019 | 15:47 von Hellstorm »
Bin zurück! Genug Plutonium versteigert :)

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.040
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #67 am: 4.06.2019 | 15:46 »
Wenn, dann sollten die Spenden nicht einfach in die Insolvenzmasse gepumpt, sondern lieber für einen Neuanfang eingesetzt werden. Da sollte man auf jeden Fall ein paar rechtliche Details vorher klären, um sicherzugehen, dass die Spenden nicht einfach nur den Gläubigern zugute kommen.

Sollen die Gläubiger lieber auf ihrem Schaden sitzen bleiben? Bei so Aussagen bin ich sprachlos...
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Online Quendan

  • grim & pretty
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.817
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quendan
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #68 am: 4.06.2019 | 15:47 »
Auch da bitte: Liebe Uhrwerker - könnt ihr dazu was sagen? Können wir sowas starten und würde euch das helfen?

Das lässt sich erst sinnvoll sagen, wenn der Insolvenzverwalter da ist. Insofern würde ich mit sowas bitten noch warten, bis wir im Zweifel selbst etwas zur Sinnhaftigkeit sagen können. Aktuell können wir das schlicht nicht einschätzen.

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 5.417
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #69 am: 4.06.2019 | 15:48 »
Und insgesamt das ist grad in jeder Hinsicht ein Schlag in die Magengrube. Hätte ich so tatsächlich nicht erwartet. Schauen wir mal, wie es so weitergeht...
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Offline HEXer

  • Prophet der Lust
  • Famous Hero
  • ******
  • Ubiquity-Boardsäule & Kummerkasten
  • Beiträge: 3.038
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: eldaen
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #70 am: 4.06.2019 | 15:50 »
Das lässt sich erst sinnvoll sagen, wenn der Insolvenzverwalter da ist. Insofern würde ich mit sowas bitten noch warten, bis wir im Zweifel selbst etwas zur Sinnhaftigkeit sagen können. Aktuell können wir das schlicht nicht einschätzen.


Klar warten wir dann noch. Aber habt das bitte mal als Option auf dem Schirm, ja?

Wir drücken euch die Daumen!
"You can take the geek out of the hood but you can't take the hood out of the geek." -Ron Leota

Typographieschöngeist und Ästhetikjammerlappen

50% Storyteller | 30% Specialist | 10% Casual Gamer | 10% Power Gamer | 0% Butt Kicker

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 13.498
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #71 am: 4.06.2019 | 15:56 »
Sollen die Gläubiger lieber auf ihrem Schaden sitzen bleiben? Bei so Aussagen bin ich sprachlos...

Wer etwas für den Fortbestand des Uhrwerk-Verlages oder für die Mitarbeiter tun möchte, der erreicht das nicht, indem er zugunsten der Gläubiger spendet. Unter den Gläubigern werden zwar auch Kunden und Mitarbeiter sein, im Rahmen einer typischen Insolvenzquote werden die aber nicht viel von so einer Spende merken, die größten Gläubiger sind erfahrungsgemäß das Finanzamt, etwaige Banken, die Bundesanstalt für Arbeit (Insolvenzausfallgeld) und die Lieferanten bzw. Warenkreditversicherer. Für diese Beteiligten gehört die Insolvenz zu ihren normalen geschäftlichen Risiken, die sich halt manchmal manifestieren, das müssen die schon aushalten. Ich habe jetzt bisher hier auch noch keinen gelesen, der geschrieben hat, oh, die arme Bundesagentur für Arbeit. Wenn du gerne der Bundesagentur für Arbeit was spenden möchtest, steht dir das natürlich frei, aber ich persönlich würde, wenn ich Geld spende, lieber etwas dazu beitragen, dass die Leute ihren Arbeitsplatz behalten und die Produkte weiter verfügbar sind.

Das kann ja zum Glück jeder für sich selbst beurteilen. ;)
Der Heimweg ist dunkel und mit Schuld behaftet
Wenn du in dich gehst, dann geh nicht unbewaffnet


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline NurgleHH

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 385
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: NurgleHH
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #72 am: 4.06.2019 | 16:01 »
Wer etwas für den Fortbestand des Uhrwerk-Verlages oder für die Mitarbeiter tun möchte, der erreicht das nicht, indem er zugunsten der Gläubiger spendet. Unter den Gläubigern werden zwar auch Kunden und Mitarbeiter sein, im Rahmen einer typischen Insolvenzquote werden die aber nicht viel von so einer Spende merken, die größten Gläubiger sind erfahrungsgemäß das Finanzamt, etwaige Banken, die Bundesanstalt für Arbeit (Insolvenzausfallgeld) und die Lieferanten bzw. Warenkreditversicherer. Für diese Beteiligten gehört die Insolvenz zu ihren normalen geschäftlichen Risiken, die sich halt manchmal manifestieren, das müssen die schon aushalten. Ich habe jetzt bisher hier auch noch keinen gelesen, der geschrieben hat, oh, die arme Bundesagentur für Arbeit. Wenn du gerne der Bundesagentur für Arbeit was spenden möchtest, steht dir das natürlich frei, aber ich persönlich würde, wenn ich Geld spende, lieber etwas dazu beitragen, dass die Leute ihren Arbeitsplatz behalten und die Produkte weiter verfügbar sind.

Das kann ja zum Glück jeder für sich selbst beurteilen. ;)
In der Regel ist der Insolvenzverwalter der Gewinner, denn der bekommt immer Geld...

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 13.498
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #73 am: 4.06.2019 | 16:13 »
Der Insolvenzverwalter bekommt sein Geld sowieso, wenn die Insolvenzmasse dazu nicht ausreicht, würde er das Verfahren überhaupt nicht eröffnen. Danach bleibt aber eben für die Gläubiger in der Regel nur ein Bruchteil übrig, und da dann noch Spenden draufzukippen, halte ich persönlich für Verschwendung. Natürlich muss auch der laufende Betrieb jetzt erstmal aufrecht erhalten werden, und auch dazu wird sicher Geld benötigt, andererseits werden zumindest die Löhne und Gehälter für die nächsten drei Monate von der BfA übernommen, und das lässt sich nötigenfalls auch vorfinanzieren. Das soll mal die Sorge des Insolvenzverwalters sein.

Wenn das Geschäft im Kern -- ggf. nach Restrukturierung -- tragfähig ist, dann kann es im Rahmen einer übertragenden Sanierung oder eines Insolvenzplans fortgeführt werden. Dann braucht man jemanden, der es fortführen will, und der das nötige Startkapital mitbringt, und genau dort wären aus meiner Sicht Spenden am besten aufgehoben.
Der Heimweg ist dunkel und mit Schuld behaftet
Wenn du in dich gehst, dann geh nicht unbewaffnet


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Online Mithras

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 661
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mithras
Re: Uhrwerk ist insolvent
« Antwort #74 am: 4.06.2019 | 16:13 »
Mal ein Beispiel aus meinem Arbeitsumfeld von einem Lieferanten, ein mittelständischer Familienbetrieb als GmbH, wie so eine “Insolvenz” ablaufen kann von vor ein paar Jahren. Unser Lieferant hat Ware produziert und eingelagert, der Kunde hat sie nicht rechtzeitig abgerufen wie vereinbart und somit noch nicht bezahlt. Die Bank hat das mitbekommen und alle Darlehen storniert. Sie wollte neue Darlehen vergeben zu wesentlich schlechteren Kondition, das hat unser Lieferant abgelehnt. Daraufhin wurde eine Insolvenz beantragt. Die Zwei Geschäftsbereiche Produktion und Handel Metall und Baustoffhandel wurden aufgeteilt und versteigert. Der ursprüngliche Eigentümer hat die Sparte Produktion und Handel  Metall mit einem neuen Bankkredit zurückersteigert (also quasi sein eigenes Unternehmen gekauft), einen Teil der Belegschaft entlassen bzw. umstrukturiert und arbeitet weiter. Der Baustoffhandel gehört jetzt einem anderen...
Ich spiele lieber AD&D statt Pathfinder und Cyberpunk 2020 statt Shadowrun.