Tanelorn.net

Autor Thema: [SoA 1. Akt] Tot & begraben  (Gelesen 1610 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline KAW

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 71
  • Username: KAW
Re: [SoA 1. Akt] Tot & begraben
« Antwort #125 am: 14.11.2017 | 21:56 »
IM WOHNZIMMER

"Danke, darauf werde ich gerne zurück kommen.", antworte ich mit leichtem Lächeln. Den etwas zu langen Handkuss übersehe ich höflich, nehme mir aber vor, Hans zu fragen, ob er mich zur Sternwarte begleiten möchte.

Danach gehe ich zu dem Bücherregal, wo ich zuvor gestört worden war und nehme das Buch "Teleskope machen noch keinen Astronomen" an mich, da die Frau Professor es mir ja quasi geschenkt hatte. Im Anschluss suche ich Hans auf. "Ich gebe zu, dieser Nachmittag verläuft ein wenig anders, als ich es erwartet hatte. Es ist wirklich schade, dass ich Herrn von Eisenstein nie kennen gelernt habe. Er muss ein sehr außergewöhnlicher und vielseitig interessierter Mann gewesen sein."
Agathe Lohenstein
Schriftstellerin, 41
Charakter für das Tanelorn-Forenspiel Spawn of Azathoth

Offline Der Läuterer

  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 2.130
  • Username: Der Läuterer
Re: [SoA 1. Akt] Tot & begraben
« Antwort #126 am: 15.11.2017 | 00:12 »
IM WOHNZIMMER

Bevor der Mann den Raum verlässt, gibt er Dir noch unauffällig seine Visitenkarte.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 15.11.2017 | 07:44 von Der Läuterer »
Don't touch anything! Don't attack anything! Don't screw around or get curious!
GARY GYGAX 'TOMB OF HORRORS'

We don't go anywhere! We don't inherit anything! And we definitely don't read any books!
CTHULHU INVESTIGATOR

Never explain anything!
H.P. LOVECRAFT

Leitung des   SPAWN OF AZATHOTH   Tanelorn-Forenspiels.

Offline Joran

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 966
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Joran
Re: [SoA 1. Akt] Tot & begraben
« Antwort #127 am: 15.11.2017 | 04:45 »
IN DER KÜCHE

Ich folge Trudis Einladung und lausche gemeinsam mit ihr in den Schacht des Speiseaufzugs. Dabei frage ich mich, ob dies eine Einbahnstraße ist oder ob die Herrschaft wohl manchmal genauso verfährt und die Gespräche in der Küche belauscht ... Vorsorglich verhalte ich mich still, während ich den Gesprächen zu folgen versuche.
Anton Hempel
Berufsfahrer / Arbeeta, 39
Charakter für das Tanelorn-Forenspiel Spawn of Azathoth

Offline Der Läuterer

  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 2.130
  • Username: Der Läuterer
Re: [SoA 1. Akt] Tot & begraben
« Antwort #128 am: 16.11.2017 | 07:39 »
IM WOHNZIMMER

Ein fragender Blick auf die Visitenkarte und Agathe geht hinter Herrn Blumberg her. An der Tür zum Salon holst Du ihn ein, bevor er durch die bereits geöffnete Tür entschwinden kann.
Auf Deine Frage nach der Adresse schaut er Dich an, mit einem warmen Lächeln.
"Überraschen Sie mich, Frau Lohnstein."
Don't touch anything! Don't attack anything! Don't screw around or get curious!
GARY GYGAX 'TOMB OF HORRORS'

We don't go anywhere! We don't inherit anything! And we definitely don't read any books!
CTHULHU INVESTIGATOR

Never explain anything!
H.P. LOVECRAFT

Leitung des   SPAWN OF AZATHOTH   Tanelorn-Forenspiels.

Offline Mondsänger

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 257
  • Username: Mondsänger
Re: [SoA 1. Akt] Tot & begraben
« Antwort #129 am: 17.11.2017 | 10:13 »
Im Wohnzimmer

Als Agathe mich anspricht, scheine ich mich erst einmal aus dem Gedicht lösen zu müssen. Ich wirke etwas verwirrt und fahrig.

"Ja allerdings, meine Liebe."

Unklar worauf sich das nun bezieht. Abwesend falte ich den Zettel zusammen und lege ihn - glattgestrichen und gefaltet - auf den Tisch, so dass er nicht per Zufall fortgeworfen wird. Erst dann scheint mein Blick wieder vollkommen im Hier und Jetzt anzukommen. Es wirkt ein wenig als erwache jemand aus dem Schlaf.

"Wirklich sehr merkwürdig das Alles, nicht wahr?"

Ich beginne an meinen Fingern abzuzählen.

"Zuerst ein ungeahnter Bruderzwist."

Bei jedem neuen Satz schießt ein Finger vor und wird bestätigend vom Zeigefinger der anderen Hand beklopft.

"Dann ein Zusammenbruch. Gefolgt von der Offenbarung, dass mein lieber Freund und Kollege offenbar alles Geld in eine Sternwarte gesteckt hat. Sein Bruder ist als Missionar einem Fluch erlegen. Und nun wurden auch noch eingeladen, uns diesen mysteriösen dunklen Stern anzusehen."

Alle fünf Finger einer Hand sind abgezählt und ich blicke fragend zuerst zu Agathe, dann zum Rest der Anwesenden.

"Habe ich etwas essentielles vergessen oder übersehen?"
Storyteller 92% Method Actor 83% Tactician 75% Specialist 67% Casual Gamer 33% Power Gamer 25% Butt-Kicker 17%

Offline KAW

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 71
  • Username: KAW
Re: [SoA 1. Akt] Tot & begraben
« Antwort #130 am: 17.11.2017 | 22:47 »
Im Wohnzimmer

"Und dann auch noch dieser Todesfall in Zusammenhang mit der Sternwarte, der heute morgen in Zeitung stand", ergänze ich, "In der Tat, es ist alles sehr seltsam. Und auch diese Visitenkarte wirft mehr Fragen auf." Mit diesen Worten zeige ich Hans die eben erhaltene Karte. "Aber ich gebe zu, so seltsam dies alles ist, es weckt auch mein Interesse. Ich bin schon richtig gespannt auf dieses Buch und möchte auch der Sternwarte bald einen Besuch abstatten."

Kurz unterbreche ich meinen Redeschwall, um mir das Haar zu richten und Hans Gelegenheit zur Antwort zu geben. Dann werfe ich einen Blick aus dem Fenster und versuche die Zeit einzuschätzen. Keine einfache Aufgabe, ist es doch den ganzen Tag schon düster und nebelig. "Was meinst du, hans. Sollen wir uns nochmals unter die Trauergemeinde mischen?"
Agathe Lohenstein
Schriftstellerin, 41
Charakter für das Tanelorn-Forenspiel Spawn of Azathoth

Offline trondetreublatt

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 40
  • Username: trondetreublatt
Re: [SoA 1. Akt] Tot & begraben
« Antwort #131 am: Gestern um 17:23 »
Im Wohnzimmer

Mit aufmerksamem Blick folge ich der Aufzählung von Prof. Lohenstein.

"Vergessen haben Sie höchstens noch die Andeutungen des Herrn Pastors über Mord. Er scheint ja der Meinung zu sein, dass gleich mehrere Personen ein Interesse gehabt haben könnten, unserem gemeinsamen Freund sein Leben zu nehmen. Darunter seine eigene Tochter! Das erscheint mir doch alles mehr als unwahrscheinlich, aber ich werde dennoch einmal in Erfahrung bringen, ob letztlich eine natürliche Todesursache festgestellt werden konnte."

Als hätte ich den letzten Teil doch lieber nur gedacht anstatt ihn auszusprechen, schaue ich aufmerksam zu den anderen Anwesenden auf. "Eine reine Vorsichtsmaßnahme, natürlich. Ich bin sicher, es handelt sich lediglich um die Hirngespinste eines missgünstigen Bruders, dem das Leben übel mitgespielt hat. Ich kann mich doch auf Ihrer beider Diskretion verlassen, was das angeht? Wir wollen ja keine Gerüchte in die Welt setzen."

Dann setze ich hinzu, als sei es mir erst jetzt eingefallen: "Wie unhöflich, ich habe mich Ihnen noch gar nicht vorgestellt. Dr. Degebach mein Name, Ludwig Degebach. Verzeihen Sie, wenn ich es mir anmaße, das zu sagen. Aber durch dieses gemeinsame Erlebnis hier," und ich deute vage in Richtung der schweren Tür, um damit den unheimlichen Pastor, dessen dunkle Andeutungen und die mysteriöse Gestalt des Herrn Blumberg in einer einzigen Geste zusammenzufassen "durch dieses seltsame Erlebnis fühle ich mich Ihnen beiden schon fast etwas verbunden, ohne Sie überhaupt zu kennen."

Mit einem Lächeln im Gesicht strecke ich dem Paar die Rechte entgegen. Ich versuche, einladend zu wirken, doch das Lächeln gerät etwas schief und das trübe Abendlicht zeichnet einen tiefen Schatten in die lange Narbe auf meiner Wange. Zum Glück gewittert es nicht.
« Letzte Änderung: Gestern um 17:41 von trondetreublatt »
Dr. Ludwig Gotthold Degebach
Chirurg, 38
Charakter für das Tanelorn-Forenspiel Spawn of Azathoth